Grundig studio 1600 mit Dual 1225 an Vollverstärker anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
Phish83
Neuling
#1 erstellt: 01. Dez 2006, 22:08
Hallo,

ich habe ein Grundig studio 1600 mit Radio und Plattenspieler (Dual 1225).
Wie kann ich das Gerät an meinen Sony-Vollverstärker (TA-F530ES) anschließen. Der Verstärker hat einen MM- und MC-Eingang.
An dem Grundig studio 1600 ist seitlich ein 5-poliger Anschluss (ich vermute für Kopfhörer). Auf der Rückseite sind die Lautsprecherausgänge und ein weiterer 5-poliger Anschluss (in anderer Anordnung) die Beschriftung ist TA bzw. TB.
Ist das ein Eingang oder ein Ausgang? Oder ist das sogar umschaltbar?
Kann das für ein Tonbandgerät sein?
Falls ja, müsste ich da doch den Verstärker anschließen können, oder? Dann aber sicher nicht an den Phonoeingang?

Kann ich das unverstärkte Signal des Plattenspielers irgendwo abgreifen? Der Klang müsste doch dann über den Vorverstärker des Verstärkers besser sein.

Vielen Dank im Voraus
hf500
Moderator
#2 erstellt: 01. Dez 2006, 22:57
Moin,
der 5-polige Anschluss auf der Rueckseite ist ein Hochpegeleingang
und ein Stromausgang nach DIN fuer die TB-Aufnahme.

Hier kann man auf jeden Fall ein Hochpegelgeraet zur Wiedergabe
angeschlossen werden.

Der Plattenspieler koennte ein Keramiksystem haben, da hilft dann auch ein anderer Verstaerker nicht.
Keramiksysteme werden an hochohmige (>500k Ohm) Hochpegeleingaenge angeschlossen.
Schwergewicht
Inventar
#3 erstellt: 02. Dez 2006, 07:06
Hallo,
der Plattenspieler hat serienmäßig ein Magnetsystem.



Gruß
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 02. Dez 2006, 15:23
Wie hf500 schon erwähnt hat, kannst du mittels Adapter DIN-Cinch (Ausgang) direkt an einen Hochpegeleingang deines Verstärkers gehen.

Bei der Grundig könnte es allerdings auch so sein, dass der Plattenspieler intern mittels eines Steckers verbunden ist. Einfach mal aufschrauben und Leitungen verfolgen. Vorher natürlich den Stecker ziehen! Bei einer alten Metz-Kompaktanlage war der Dual-Dreher tatsächlich mit einem DIN-Kabel versehen, das ich nur noch zu ziehen brauchte.


Grüße
Matthias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig studio 2000 "schlachten"?
yoshi79 am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  13 Beiträge
DUAL CV 1600 Verstärker anschließen
Neijon am 21.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  13 Beiträge
Grundig Studio 2000 Anlage
schueppe2004 am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  7 Beiträge
Wie anschließen? - Wega dual 1226 + studio 3212
Cylas am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  28 Beiträge
Grundig Studio 2040 + 6 Audioramas
LBX1982 am 09.03.2020  –  Letzte Antwort am 06.04.2020  –  13 Beiträge
Grundig Studio 3010 - empfehlenswert?
gdy_vintagefan am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  6 Beiträge
Grundig Studio RPC 200
jmainka87 am 11.10.2018  –  Letzte Antwort am 25.05.2019  –  32 Beiträge
Grundig Hifi Studio RPC 300
wattkieker am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2009  –  25 Beiträge
Dual 1225 Verstärker und chinc wechsel? wie?
Vinyl333 am 15.03.2013  –  Letzte Antwort am 15.03.2013  –  2 Beiträge
Grundig 2040 vs. WEGA Studio 3231
simaueyr am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 16.03.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.166 ( Heute: 86 )
  • Neuestes MitgliedAxezoNex
  • Gesamtzahl an Themen1.492.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.370.016

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen