Grundig Hifi Studio RPC 300

+A -A
Autor
Beitrag
wattkieker
Inventar
#1 erstellt: 22. Jul 2007, 11:15
Diese Anlage ist mir gestern zugelaufen, zusammen mit 2 Grundig Lautsprechern Modell 203, 2 Wege, in weißem, geschlossenem Kunststoffgehäuse.

Der Plattenspieler ist ein Dual - Wechsler 1226, das Tape ein Grundig CN 500. Das Ganze wiegt knappe 20 kg. Hat noch jemand Unterlagen über die Anlage?

Mich interessiert eure Einschätzung der Anlage, Verkauf wird wohl problematisch sein, wegen des Gewichts und der Abmessungen Grundig RPC 300

Lautsprecher

Fotos von dem Teil kann ich frühestens morgen machen, vielleicht kann ja jemand aushelfen


[Beitrag von wattkieker am 22. Jul 2007, 18:15 bearbeitet]
wattkieker
Inventar
#2 erstellt: 22. Jul 2007, 20:15
Hat keiner Unterlagen oder Infos über dieses Teil ??
Superhirn
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jul 2007, 10:32
Ist im Hifi Jahrbuch von 1976 enthalten.

2x30W an 4 Ohm
Musik 2x 50 W
Klirr 0,1%
Intermodulation 0,3%Femdstappanung: 60/85dB
50MW: 56/60dB
Schönes Gerät.
Stormbringer667
Gesperrt
#4 erstellt: 23. Jul 2007, 10:46
Wilfried,es lohnt auch immer ein Blick in die Hifi-Bibel:

http://telefunken.te.funpic.de/grundig77/

wattkieker
Inventar
#5 erstellt: 23. Jul 2007, 16:22

Stormbringer667 schrieb:
Wilfried,es lohnt auch immer ein Blick in die Hifi-Bibel:

http://telefunken.te.funpic.de/grundig77/

;)



Ist schon klar Peer

Aber eine BDA wär auch nicht schlecht, das Teil hat ziemlich viele Knöpfe und in meinem Alter ist alles, was mehr als 3 Knöpfe hat, High-Tech und muss mühsam erlernt werden.
Stormbringer667
Gesperrt
#6 erstellt: 23. Jul 2007, 16:45
wattkieker
Inventar
#7 erstellt: 25. Jul 2007, 18:18
Ich habs endlich geschafft, das schöne Teil anzuschließen und auszuprobieren. 2 Reglerknöpfe für Bass und Höhen sind kaputt, die Beleuchtung der Feldstärke geht nicht, und der Skalenzeiger für die MW/LW/KW Skala ist nicht da Für die FM Frequenz ist ja noch eine separate Anzeige da.

Jetzt die positiven Sachen:
Radioempfang (FM)ist sehr gut, besser als die Kenwood Receiver
Alle Sensortasten für die Senderspeicher funktionieren einwandfrei.

Plattenspieler dreht und klingt auch noch mit dem Shure Originalsystem ganz ordentlich, muss aber gründlich gereinigt werden und der "Pümpel" ist wahrscheinlich ab, der Arm findet in der Automatik nicht den richtigen Aufsetzpunkt und bei manuellem Aufsetzen spürt man an einer Stelle kurz einen leichten Widerstand.

Kassettenrekorder läuft und spielt ab, keine nennenswerten Laufgeräusche, Wiedergabe ist vollkommen ok, Aufnahme noch nicht getestet.

Lautsprecher sind für die "Größe" und das geringe Volumen einfach nur gut, nicht unbedingt zum Lauthören, aber auch für mehr als "Zimmerlautstärke" an der Anlage sind sie genau passend.

Sehr gut abgestimmt ist die Rauschunterdrückung und die Loudnessschaltung.
hf500
Moderator
#8 erstellt: 25. Jul 2007, 18:32
Moin,
der Zeiger wird wohl noch da sein, er haengt irgendwo im Geraet.
Das Skalenseil ist zweigeteilt und hat eine Drahtseele, weil es gleichzeitig die Stromzufuehrung der Zeigerbeleuchtung ist.
Die Beleuchtung duerfte kein Problem darstellen.
Was heisst "Knoepfe kaputt"?

Dass der Tuner besser als beim Kenn-Wut ist, wundert mich nicht ;-)

73
Peter
wattkieker
Inventar
#9 erstellt: 25. Jul 2007, 18:48

hf500 schrieb:
Moin,
der Zeiger wird wohl noch da sein, er haengt irgendwo im Geraet.
Das Skalenseil ist zweigeteilt und hat eine Drahtseele, weil es gleichzeitig die Stromzufuehrung der Zeigerbeleuchtung ist.
Die Beleuchtung duerfte kein Problem darstellen.
Was heisst "Knoepfe kaputt"?

Dass der Tuner besser als beim Kenn-Wut ist, wundert mich nicht ;-)

73
Peter


Hallo Peter, Knöpfe kaputt heisst, dass bei einem Knopf das Innenleben (die Aufnahme für die Achse) abgebrochen ist. Das andere war von mir wohl falsch ausgedrückt, ein anderer Knopf fehlt ganz

Mit dem Zeiger hast du wahrscheinlich recht, wenn man am Tuningknopf dreht, wandert hinter der Skale ein schwacher Lichtschimmer. Also war da schon mal jemand dran . Gibt es einen einfachen Trick, das Gehäuse zu öffnen, oder gilt das was Grundig unter den Boden geschrieben hat?
gdy_vintagefan
Inventar
#10 erstellt: 25. Jul 2007, 20:12
Ein wirklich sehr schönes Gerät. Ich habe seit etwas mehr als einem Jahr die RPC 100, einen ihrer kleineren Brüder. War ein Flohmarkt-Schnäppchen (5€), daher musste ich die Anlage mitnehmen. Die erste RPC (450) sah ich (bewusst) bei einem Bekannten, daher mein Interesse.

An diese Anlage habe ich meinen PC angeschlossen, außerdem höre ich sehr oft Platten mit dieser Anlage. Mir gefällt der Klang auch sehr gut.

Zum Zustand: Der Plattenspieler (Dual 1225) "zickte" oft herum, ich hätte auch ein bestimmtes Ersatzteil benötigt, daher habe ich nun einen Dual 1218 eingebaut und die Anlage somit aufgewertet. Kassettenteil existiert keins mehr, da das eingebaute totaler Schrott war (absolut keine Funktion mehr). Ich habe die Fläche mit einer schwarzen Folie geschlossen, fällt kaum auf. Ich höre nur noch wenig Kassetten, und wenn ich das mal möchte, dann schließe ich ein externes Gerät an (Grundig CR 485).

Auf jeden Fall sind das erhaltenswerte Anlagen. Ein Verkauf ist wirklich problematisch wegen der Größe, d.h. bei eBay werden sie deswegen sehr niedrig gehandelt.


[Beitrag von gdy_vintagefan am 25. Jul 2007, 20:14 bearbeitet]
wattkieker
Inventar
#11 erstellt: 25. Jul 2007, 20:23
Ich glaub auch nicht, dass ich die Anlage verkaufe. Aber genauso problematisch wie der Verkauf wegen der Größe ist, ist das Aufstellen bei mir
Außerdem passt die Grundig-Anlage optisch überhaupt nicht zu den anderen Sachen und die DIN Anschlüsse sind ein weiteres Thema für sich.

Ich werde jetzt erstmal anfangen, dem Senior eine Grundreinigung zu verpassen und die kaputten Birnen zu wechseln, vielleicht findet sich dabei auch der Zeiger wieder
gdy_vintagefan
Inventar
#12 erstellt: 25. Jul 2007, 20:39
Bei mir steht die RPC ja im PC-Arbeitsraum (direkt neben dem Rechner), und da hatte ich wohl Glück in Sachen Optik: Die Anlage passt optisch ganz genau zu meinem PC-Gehäuse, welches ebenfalls schwarz mit silberner Front ist.

Zwischen beiden Gehäusen liegen ca. 30 Jahre, trotzdem passt es optisch prima!

Da meine RPC kein Kassettenteil mehr hat, habe ich einfach zwei Kabel (Aufnahme, Wiedergabe) nach außen geführt, diese werden direkt in die Soundkarte gestöpselt. Und wenn ich mal meinen Grundig Kassettenrecorder anschließen will, dieser hat DIN (ist eben auch ein altes Gerät), und diese Buchse ist ja noch frei.


[Beitrag von gdy_vintagefan am 25. Jul 2007, 20:40 bearbeitet]
wattkieker
Inventar
#13 erstellt: 25. Jul 2007, 20:49
Am PC hängt schon ein älterer Kenwood mit separaten LS, dann steht hier im Raum noch eine komplette Anlage und eine unten. Dazu noch 2 alte Kenwood Receiver, die ab und zu auch mal arbeiten dürfen. Und jetzt noch das Mordsteil mit knapp 70 cm Breite

Und bevor ichs vergesse, ein altes Grundig Tonband steht hier auch noch

Kommt Zeit, kommt Rat, kommt viel Zeit, kommen viele Räder
hf500
Moderator
#14 erstellt: 25. Jul 2007, 21:08
Moin,
fuer die Knoepfe muss man passenden Ersatz fuer 4mm Achsen finden.
Ich denke, die bekannten Spannzangenknoepfe (Elektronikversender) werden schon ganz gut passen.

Fuer das Oeffnen des Geraetes gilt die Anleitung auf dem Boden.
Zuerst werden Plattenspieler und Cassettendeck herausgenommen, dann das Gehaeuseoberteil abgenommen.
Der Empfaenger/Verstaerker dieser Anlage entspricht mit guter Naeherung dem Receiver R25, Plattenlaufwerk und Cassettenrecorder sind
sozusagen Einbaumodule, der Recorder war auch als Tischgeraet erhaeltlich. Ihm fehlen als Einbaugeraet nur die Seitenteile.

Achtung: Auch wenn der Recorder mit einem normalen Doppelnut-Netzkabel angeschlossen wird, die Geraete fuer Kompaktanlagen sind auf 110V eingestellt!
Ebenso der Motor des Plattenspielers. Beide Geraete haengen am 110V-Anzapf des Netztrafos.

73
Peter
wattkieker
Inventar
#15 erstellt: 25. Jul 2007, 21:19
Das mit der Spannung hab ich gesehen, aber danke, dass du noch mal darauf hinweist. Knöpfe hab ich mir gerade ein 5er Pack bestellt, sollten eigentlich zum Wochenende hier sein ;)Sind zwar etwas kürzer, aber das ist nicht zu ändern.

Interessant ist bei dem Grundig der Skalenaufbau im Vergleich zu den Japanern, die 108 Mhz sind links
Stormbringer667
Gesperrt
#16 erstellt: 25. Jul 2007, 21:28

Interessant ist bei dem Grundig der Skalenaufbau im Vergleich zu den Japanern, die 108 Mhz sind links


Scheint wohl ein Grundig-Feature zu sein.Meine Truhe hat das auch.War das vielleicht eine Exportversion für den Nahen Osten und Nordafrika?
wattkieker
Inventar
#17 erstellt: 25. Jul 2007, 21:31
Sonderausführung für Linkshänder
Stormbringer667
Gesperrt
#18 erstellt: 25. Jul 2007, 21:35

wattkieker schrieb:
Sonderausführung für Linkshänder :D


Eher Linksträger.Der Abstimmknopf ist trotzdem rechts.
wattkieker
Inventar
#19 erstellt: 26. Jul 2007, 10:09
@ Peter (hf500)
kannst du mir sagen, welche Birnen (Bauart)in den Grundig gehören? Dann könnte ich mir die schon besorgen, bevor ich das Mordsdrum zerlegt hier ein paar Tage rumstehen habe.
hf500
Moderator
#20 erstellt: 26. Jul 2007, 15:55
Moin,
nein, kann ich im Moment nicht sagen.
Nur, dass es Stecklampen sind.

73
Peter
wattkieker
Inventar
#21 erstellt: 26. Jul 2007, 18:28
Danke dir trotzdem, ich werd ihn in den nächsten Tagen aufmachen und reinschauen. Da es ein deutsches Fabrikat ist, werden wohl keine Exoten verbaut sein
wattkieker
Inventar
#22 erstellt: 27. Jul 2007, 10:31
Erste Erfolgsmeldung: Neue Knöppe sind dran, und zwar diese

Klick

Haben absolut den gleichen Durchmesser und das gleiche Design, schwarz mit Silber, nur ein paar mm kürzer.
Da ich so alle 4 austauschen konnte, sieht es aus, als wenns so sein muss.
hf500
Moderator
#23 erstellt: 27. Jul 2007, 17:04
Moin,
gut moeglich, dass das sogar Grundig-Knoepfe sind.

73
Peter
wattkieker
Inventar
#24 erstellt: 27. Jul 2007, 22:38
Ich weiß nicht, die Markierung an den Knöpfen ist auf jeden Fall genau gegenüberliegend, bei Balance, Höhen und Tiefen spielts keine Rolle, nur bei der Lautstärke siehts gewöhnungsbedürftig aus. Da kommt der Originale wieder dran, leider.
Gelscht
Gelöscht
#25 erstellt: 02. Jul 2009, 15:18
nicht mehr aktuell
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig Studio RPC 300
PatrickNegwer am 24.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  2 Beiträge
Grundig Studio RPC 200
jmainka87 am 11.10.2018  –  Letzte Antwort am 20.10.2018  –  30 Beiträge
*HELP!!* Grundig RPC 300
bxtd am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  7 Beiträge
Grundig RPC 320
-RaDoN- am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  3 Beiträge
Grundig Studio RPC 2000 knackt brutal beimEinschalten
gyros-komplett am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  3 Beiträge
Grundig RPC 100
lt_knigge am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  4 Beiträge
Grundig RPC 300 mit Dual 1226 und Dual CL 270
Soundcount am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  8 Beiträge
Welche Lautsprecher für Grundig RPC 300?
interocetor am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  6 Beiträge
Grundig Studio 3010 - empfehlenswert?
gdy_vintagefan am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  6 Beiträge
Grundig RPC 650 TP
Baruse am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedDuncanIdaho8
  • Gesamtzahl an Themen1.426.115
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.143.986

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen