Röhrenreceiver der 60'er Jahre

+A -A
Autor
Beitrag
regie500
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mrz 2007, 00:19
Hallo Hifi - Klassikerfreunde,

ich überlege mir ob ich einen Röhrenreceiver aus den 60'er Jahren anschaffen sollte. Mir schwebt ein Gerät wie ein Pioneer SX 34B, ein Sansui 1000, ein Fisher 500 etc. vor.

Die grosse Frage ist wie gut diese Geräte klanglich sind.

Ich habe zur Zeit folgende Kombination:

Verstärker Rotel RA 1412, Tuner Rotel RT 1024, Mischer Rotel The Play Mixer 8, Boxen Altec Valencia 846 B (Die Wohnzimmerausgabe der Voice of the Theatre).

Die Boxen sind Hochwirkungsgradlautsprecher und bringen über 97,5 DB / 1 Watt / 1 Meter SPL. Insofern ist der Verstäker mit 2 * 110 Watt RMS weit unterfordert, da schon bei der Position "9 UHR" des Lautstäkereglers Partylautstärke überschritten ist.

Also wie klingen die alten Röhrenreceiver, insbesondere die alten Amis und Japaner ? Die Deutschen Geäte aus dieser Zeit, ausser der Braun CSV 60 gefallen mir vom Design her nicht (Geschmäcker sind halt verschieden). Wer hat Erfahrung mit diesen recht seltenen Geräten? Erwirbt man eine "Klangperle" oder stellt mann diese doch besser ins Regal um Sie als Küchenradio zu nutzen ? (Ich setze natürlich dabei voraus das die Geräte in Ordnung sind bzw. überholt werden.)

Ich wünsche weuch eine angeregte Diskussion und vielen Dank im vorraus für eure Antworten.
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Mrz 2007, 00:30
Ordentliche Geräte hatten damals schon um die 30-40W pro Kanal. Wirkungsgradmonster sind also gar nicht nötig. Wie klingen sie? Schwere Frage, manche mögen es, andere nicht.
regie500
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Mrz 2007, 00:45
Mich interessiert der Vergleich zu der grossen Transistorboliden der 70'er Jahre. (siehe Oben, z.B. Rotel, Pioneer SX, Marantz etc.)
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2007, 16:20
Hallo!

Von einem Pioneer SX 34 würde ich dir abraten, mit seinen kleinen ECL 82 Endröhren kann der nicht viel Dampf machen und du brauchst sehr wirkungsgradstarke Boxen.
Ich besaß meherere Röhrenreceiver, heute nur mehr den The Fisher 400. Der klingt schon erwachsen, doch völlig anders als gute Transistor-Receiver der 70er.
Den Bassdruck eines leistungsfähigen Halbleitergerätes darfst du dir nicht erwarten, Feinzeichnung und schöne Stimmen jedoch schon.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Tedat
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Mrz 2007, 17:43
Der Harman Kardon TA 3000X könnte mich schon reizen. Braucht selbstverständlich noch eine Generalüberholung (brauchen warscheinlich alle aus dieser Zeit) aber der Preis für ein solch seltenes Exemplar ist fair und


For those of you who live Overseas shipping is $12.45


ist ja unglaublich!


[Beitrag von Tedat am 08. Mrz 2007, 17:45 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Mrz 2007, 17:55
Unglaublich, aber sicher ein Irrtum
Tedat
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Mrz 2007, 18:01
Ja... so unglaublich das ich gleich mal anfragen mußte.
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 08. Mrz 2007, 19:41

ich überlege mir ob ich einen Röhrenreceiver aus den 60'er Jahren anschaffen sollte. Mir schwebt ein Gerät wie ein Pioneer SX 34B, ein Sansui 1000, ein Fisher 500 etc. vor.



geht mir auch so,...ich würde zum Fisher tendieren!


donheinrich
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Mrz 2007, 20:46
Ich denke mit "The Fisher" kann man auf keinen Fall was verkehrt machen.die 400, 500 und 800C haben auch auf jeden Fall genug Leistung um leistungshunrige Boxen-Boliden zu versorgen. Aber auch kleinere Röhrenverstärker können ein echte Freude bereiten. Ich selber habe zur Zeit einen "Sansui Modell 220" und einen "Pioneer ER-420". Wenn man diese kleinen Glühwurmchen an wirkungsgrad starken Boxen verkabelt, spielen sie äusserst munter auf. In der "Bucht" findet man öfter günstige brauchbare Boxen für Röhren-Amps.
Röhrenverstärker mit Transistorverstärkern zu vergleichen ist fast unmöglich. Sie haben völlig unterschiedliche Klangeigenschaften. Allerdings gab es in der Frühzeit der Transistortechnik noch häufiger Geräte mit einer sehr röhrenähnlichen Klangcharakteristik.
Ach so, die Röhrengeräte von "Klein und Hummel" sind auch nicht schlecht!
Gruß
Heiner
andisharp
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Mrz 2007, 21:10
Ich habe mir letztens den gegönnt:



H/K TX5000, hat immerhin 2x38W, also genug.
donheinrich
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Mrz 2007, 21:15
Ui,super Teil!
Herzlichen Glückwunsch!
Gruß
heiner


[Beitrag von donheinrich am 08. Mrz 2007, 21:43 bearbeitet]
Kaster
Stammgast
#12 erstellt: 08. Mrz 2007, 22:16
Ich habe einen LX-34B, der immernoch restauriert wird. Alles was ich bis jetzt von ihm gehört, gesehen und gefühlt habe, hat mich aber so überzeugt, dass ich ständig nach weiteren (Röhren-)Geräten aus der Ära am suchen bin.

Macht einfach Spaß


Allerdings gibt es bei ebay Deutschland nur relativ wenig davon.
donheinrich
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Mrz 2007, 22:23
Die einheitlich silbere Front gefällt mir besser wie bei meinem ER-420. Werkeln bei ihm auch EL84 in der Endstufe?


[Beitrag von donheinrich am 08. Mrz 2007, 22:32 bearbeitet]
Kaster
Stammgast
#14 erstellt: 08. Mrz 2007, 22:32

donheinrich schrieb:
Die einheitlich silbere Front gefällt mir besser wie bei meinem ER-420. Werkeln bei ihm auch EL84 in der Endstufe? :prost

Nein, ECL82. Desswegen hat er auch relativ wenig Leistung...

Der ER-420 gefällt mir sehr gut. Hatte schonmal einen bei ebay USA im Auge; wurde mir aber letztendlich doch irgendwie zu teuer. Wenn ich mal einen günstig sehe, schlage ich aber definitiv zu.

Weißt Du eigentlich, wie ER-420 und SX-800A zueinander stehen? War das eine Serie? Optisch sind sie ja sehr ähnlich...

Was mich aber noch mehr reizen würde ist ein Gerät wie dieses hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=290088530040

Das Design (aus den frühen 60ern?) gefällt mir im Moment sehr...
donheinrich
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Mrz 2007, 22:35
Oh ja, der scheint auch noch etwas älter zu sein, als unsere Schätzchen. Meines Wissens ist der 800 der größte aus der gleichen Serie.
Gruß
Heiner
Kaster
Stammgast
#16 erstellt: 08. Mrz 2007, 23:10

donheinrich schrieb:
Oh ja, der scheint auch noch etwas älter zu sein, als unsere Schätzchen. Meines Wissens ist der 800 der größte aus der gleichen Serie.
Gruß
Heiner :*

Der hat auch einen Röhrengleichrichter, gefällt mir auch gut. Mein LX-34B hat irgendwelche bescheidene Dioden (sehen auch so aus). Mal schauen ob da noch was neues rein kommt.

Sehr gefällt mir auch dieser hier: http://cgi.ebay.com/...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Hat imho was von den Autos aus dieser Zeit, und nachdem ich mir die nicht leisten kann, muss so ein Receiver her
andisharp
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 08. Mrz 2007, 23:17
Der Preis ist aber ein Witz. Den habe ich schon erheblich günstiger gesehen. Gewöhnungsbedürftig finde ich die Blechfront.
Kaster
Stammgast
#18 erstellt: 08. Mrz 2007, 23:20

andisharp schrieb:
Der Preis ist aber ein Witz. Den habe ich schon erheblich günstiger gesehen. Gewöhnungsbedürftig finde ich die Blechfront.

Bei ebay, oder wo siehst Du solche Geräte? Irgendwelche Geheimtipps?
andisharp
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 08. Mrz 2007, 23:21
Ebay natürlich. Vor ein paar Wochen war einer in der deutschen Bucht, ging knapp an die 200. Etwas früher auch in den USA, war noch billiger.
donheinrich
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Mrz 2007, 23:22
Tja, wunderschön und unerschwinglich. Irgendwie wurden die Geräte mit mehr Herz gebaut.
Gruß
heiner
raphael.t
Inventar
#21 erstellt: 09. Mrz 2007, 07:29
Hallo miteinander!

Ich könnte mich von meinem The Fisher 400 (originale BDA und Schaltplan vorhanden) trennen.
Der Receiver steckt in einem massiven Ulmenholzgehäuse und sieht richtig gut aus, es fehlt lediglich ein passendes Rasterblech zur Abdeckung für den Wärmeabzug.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Elos
Inventar
#22 erstellt: 09. Mrz 2007, 07:42

raphael.t schrieb:
Hallo miteinander!

Ich könnte mich von meinem The Fisher 400 (originale BDA und Schaltplan vorhanden) trennen.
Der Receiver steckt in einem massiven Ulmenholzgehäuse und sieht richtig gut aus, es fehlt lediglich ein passendes Rasterblech zur Abdeckung für den Wärmeabzug.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael


Bilder wären vielleicht auch nicht schlecht
pioneeer
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 09. Mrz 2007, 09:19
Hallo zusammen, mich hat der 60er Virus auch . Ich habe den kleinen Sansui 220 mit 4 ECL82(wie donheinrich). Der gefällt mir schon sehr gut. Dann habe ich neulich in Holland einen Scott 340B entdeckt und gekauft. Super Klang, nur bei FM-Stereo ein leichtes Grundbrummen. Ich mag die Alten. Einen Link zu Bildern gibts in meinem Profil.
Viele Grüße Michael
Kaster
Stammgast
#24 erstellt: 09. Mrz 2007, 11:39

raphael.t schrieb:
Hallo miteinander!

Ich könnte mich von meinem The Fisher 400 (originale BDA und Schaltplan vorhanden) trennen.
Der Receiver steckt in einem massiven Ulmenholzgehäuse und sieht richtig gut aus, es fehlt lediglich ein passendes Rasterblech zur Abdeckung für den Wärmeabzug.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

Na dann will ich mich auch mal anstellen: Hab auch Interesse!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer ER 420 Röhrenreceiver
earl-of-gaarden am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  14 Beiträge
Wega 3000 Röhrenreceiver: Bestückung?
doc_relax am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2018  –  16 Beiträge
deutsche Röhrenreceiver der 60er
8bitRisc am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  27 Beiträge
Röhrenreceiver und externe LS
doc_relax am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  5 Beiträge
Spezialfall Röhrenreceiver Nippon Sound
Lebensfroh am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.06.2011  –  3 Beiträge
PIONEER SM-Q300 Röhrenreceiver
Siamac am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  28 Beiträge
Schaltplan Senator/Imperial 766 Röhrenreceiver
jagisa2 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  12 Beiträge
Röhrenreceiver National SA-52 H
ratfink am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  18 Beiträge
Blaupunkt Röhrenreceiver; echtes Hi-Fi ?
telefunky am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  2 Beiträge
Pioneer Röhrenreceiver LX-34B, wer weiß was?
Kaster am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.638 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSurfsharkvpn
  • Gesamtzahl an Themen1.486.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.276.076

Hersteller in diesem Thread Widget schließen