Revox B 710 MK I vs. MK II

+A -A
Autor
Beitrag
der_gute_Ulrich
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:00
Hallo Revox Freunde,

ich habe ein Revox Tapedeck mit Dolby C. Das heißt es sollte sich um eine MK II Version handeln. Tut es aber nicht, auf der Blende und der Gehäuserückseite steht jeweils nur B 710. Die Seriennummer lautet 7227. Das Gerät ist so von Revox ausgeliefert worden. Was ist hier los ? Wer kann mich aufklären ?
Gruß
Reset
Gesperrt
#2 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:56

der_gute_Ulrich schrieb:
Hallo Revox Freunde,

ich habe ein Revox Tapedeck mit Dolby C. Das heißt es sollte sich um eine MK II Version handeln.


Das B710 (MKI) gab es von Werk aus nicht mit Dolby C. Es gab Dolby B und einige wenige Modelle mit HighCom (I).

Es gab später als das B710 MKII erschien, einen Umrüstsatz inkl. Frontblende, um ein B710 (MKI) halbwegs zu einem B710 MKII aufzurüsten.


der_gute_Ulrich schrieb:
Tut es aber nicht, auf der Blende und der Gehäuserückseite steht jeweils nur B 710.


Wie verhält sich die Blende, wenn du sie aufklappst?
A.) Sie lässt sich einfach aufklappen und steht dann vor - MKII
B.) Sie lässt sich herunterklappen und verschwindet in der Gerätefront - MKI


der_gute_Ulrich schrieb:
Die Seriennummer lautet 7227. Das Gerät ist so von Revox ausgeliefert worden. Was ist hier los ? Wer kann mich aufklären ?
Gruß


Die tiefe Seriennummer deutet auf ein MKI hin. Ich vermute, dein Gerät wurde später mit dem Umrüstset umgerüstet. Es gibt jedoch ein paar Unterschiede zwischen MKI mit Umrüstset und MKII.

Wie sieht die Rückansicht aus?
- Hat es unten links einen DIN-Anschluss? Gibt es nur bei der MKI
- Ist der Anschluss "TAPE DRIVE" rechts mit einer Buchse belegt, oder ist nur ein Blinddeckel drauf? Ist bei MKII belegt, bei MKI nur optional
- Verfügt das Gerät über den Timer-Modus? Gab es nur bei MKII
A727
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mrz 2007, 09:52
Die Umrüstung der B 710 Mk I (Dolby B) auf die Serie Mk II (Dolby C) wurde von REVOX angeboten und beinhaltete eine optisch wie technisch vollständige (!) Anpassung.

Die Alublende war auch beim Mk I nicht versenkbar. Diese Lösung war in Anbetracht des 4-Motoren-Laufwerkblocks nicht realisierbar.

Möglicherweise handelt es sich bei Deinem Exemplar um ein Gerät, an dem Teile getauscht worden sind.


[Beitrag von A727 am 16. Mrz 2007, 09:53 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ReVox Symbol B MK II
-HiFi- am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2017  –  10 Beiträge
Revox Symbol B MK II
Albedo0.39 am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.05.2014  –  2 Beiträge
Revox Symbol B MK. I
LaVerne am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  19 Beiträge
Optische Unterschiede bei Revox A77 MK I,MK II,MKIII, MK IV und B77 MK I, MK II
wuahhwuahh am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  5 Beiträge
REVOX B-750-Mk-II Verstärkerkauf
Hi-Fi-Klausi am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  3 Beiträge
Revox B 261, B 252 und B 77 MK II
v.steppi am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  7 Beiträge
Revox B750 MK II - revidieren oder ersetzen?
saintex am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  3 Beiträge
Revox B710 MK II immer noch gut?
Mister_McIntosh am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  8 Beiträge
ReVox PR99 MK III
380_Gebi_ am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  4 Beiträge
Marantz 5 Mk II
spiderfab am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRFiDone
  • Gesamtzahl an Themen1.486.036
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.267.884

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen