Frage zum Pluspol!

+A -A
Autor
Beitrag
Samsu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Nov 2004, 09:21
Hallo!
Ich habe zwei schöne Grundigboxen 204.
Leider hat man die Stecker abgeschnitten!
Normalerweise ist der Stift ja der Pluspol....

Die Boxen bekommen ich nicht ohne Gewalt auf und habe daher keine Ahnung welches Kabel der Plus und welches der Minuspol ist! Ist das irgendwie gekennzeichnet oder kann man das Messen!
Wenn ja; Wie?

MfG. Samsu
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Nov 2004, 09:46
Meistens sind die Kabel Zwillingslitzen, wobei die eine an der Isolation glatt und die andere gerillt ist. In der Regel ist die gerillte der Plus.
Sofern Du die Front entfernen kannst, mach folgenden Versuch:
Batterie 1,5V an das Kabel halten. Wenn sich die Tieftönermembran nach aussen bewegt, ist am Kabel da Plus, wo der Plus der Batterie angeschlossen ist.
Samsu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Nov 2004, 10:16
Danke für den Tipp!
Ich habe die Rille auf dem einen Kabel total übersehen!

MfG.Samsu
hf500
Moderator
#4 erstellt: 02. Nov 2004, 21:16
Moin,
da Lautsprecher mit Wechselspannung betrieben werden, ist es voellig egal, was man als
Plus- und als Minuspol definiert.
Bei einem Stereopaar ist es allein wichtig, dass beide Lautsprecher gleich angeschlossen werden.

Sonst wird man mit einem diffusen 'Stereobild' und vergleichsweise duennen Baessen belohnt.

73
Peter
ukw
Inventar
#5 erstellt: 03. Nov 2004, 02:22
hf500 schrieb: da Lautsprecher mit Wechselspannung betrieben werden, ist es voellig egal, was man als
Plus- und als Minuspol definiert.


Das glaube ich Dir nicht. Die Signale beginnen immer mit einem Einschwingvorgang.
Hat was mit dem Magnetfeld und dem der Schwingspule im Luftspalt der LS Chassis zu tun.
Verkehrtrum angeschlossen hat der TT eine Neigung zu unkontroliertem Dröhnen und subjektiv mehr Bass.
richi44
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Nov 2004, 16:26
hf500 hat in dem Sinne recht, dass es tatsächlich keine Rolle spielt, ob das Einschwingen mit einem Über- oder Unterdruck beginnt, denn das ist im Reich der natürlichen Töne und Geräusche auch nicht genormt.
Dass man aber die Polarität von Lautsprechern kennzeichnet hat den Sinn, allenfalls mehrere verschiedene Lautsprecher zu kombinieren (ich weiss, wer tut das schon. Und trotzdem findet man es immer wieder, nicht nur bei Surround).
Und obwohl über die DIN 45500 gelacht wird, wurde sie inkraft aber nie ausserkraft gesetzt. Und dort ist die Lautsprecherbezeichnung mit Plus und Minus standardisiert. Also ist es nicht falsch, wenn man sich daran hält.
Ebenso sind ja Mikrofone mit Plus und Minus bezeichnet (bezw. a- und b-Draht), wobei Plus oder a-Draht eine positive Spannung abgibt, wenn der Luftdruck auf der Vorderseite des Mikrofons erhöht wird.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue BOXEN an alten Verstärker (Stecker) ???
dr.dicht am 04.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  8 Beiträge
Alte Schraub-Verstärkeranschlüsse - welches Kabel?
mhenze am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  6 Beiträge
Welches Lautsprecherkabel für eine alte Anlage?
basstrommel am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  87 Beiträge
Lautsprecherpolung Pioneer SX 727
Musicbyalex am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  6 Beiträge
Accuphase E-204 BDA ?
phil_gabriel am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  4 Beiträge
Mal wieder ne Frage zum Kontaktspray...
doc_relax am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  37 Beiträge
Welches Canton Modell ist das ?
JamieBay am 23.09.2019  –  Letzte Antwort am 23.09.2019  –  4 Beiträge
Welches Netzteil für Hitachi FT-1 Tuner?
nohrah am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  9 Beiträge
Welches Bajazzo?
DOSORDIE am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  3 Beiträge
Welches ist das bestaussehende Tapedeck
nonogoodness am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.10.2017  –  79 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.642 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMAOhemmer
  • Gesamtzahl an Themen1.492.857
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.381.969

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen