Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte

Elac 2070 / 2090 richtig einmessen

+A -A
Autor
Beitrag
Oweron
Ist häufiger hier
#101 erstellt: 26. Mrz 2020, 09:21
Ah ja danke Fplgoe.
Ich war mir unsicher, weil auf der app wieder der sub zu sehen war, dann wieder das Sofa.. usw.
Außerdem war das "bild" der app ein völlig anderes, als das im Handbuch. Wohl Versionsabhängig
Dann bin ich beruhigt und sehe das gestern als ungewollte joggingstunde an.

Vielen Dank, bleib gesund
Gruß ralf
Oweron
Ist häufiger hier
#102 erstellt: 27. Mrz 2020, 16:27
Hallo,
nun hab ich als unwissender doch noch eine Frage. Da ich keine vor-nachher Kurve auf der Elac App finde, gehe ich dann richtig in der Annahme, das die rote Kurve die von vorher ist, oder ist es doch schon die korrigierte?
Danke schon mal im voraus, für Antworten.
Gruß RalfElac App
fplgoe
Inventar
#103 erstellt: 27. Mrz 2020, 16:35
Steht doch sogar dabei... grün ist die korrigierte Kurve...
Oweron
Ist häufiger hier
#104 erstellt: 27. Mrz 2020, 16:45
Oh man danke,
ich habs echt nicht so interpetriert.

Vielen Dank,
Bleib gesund
Gruß Ralf
*Filmfan*
Stammgast
#105 erstellt: 31. Mrz 2020, 14:25
Hi,

wie hier zuletzt schon mal angesprochen, finde ich es nach wie vor ein bißchen "beunruhigend", dass die App mir bei Verbindung mit dem Sub nicht immer die aktuell angelegte Korrekturkurve des Subs anzeigt. Man muss sich drauf verlassen, dass wenn "saved!" da stand, er das auch wirklich drin hat, bis die nächste Messung gemacht wird (?). Ich meine mir in den letzten Tagen z.B. einzubilden, dass mein Bass sich plötzlich etwas auffällig dröhnig anhört, irgendwie nicht mehr eingebunden. Ich hab aber nix weiter an der Anlage oder am Zimmer geändert. Was mir wohl einfiel war, dass ich die gesamte Anlage bzw. den Mehrfachstecker kürzlich mal vom Strom hatte, weil mein TV spinnte. Ich glaub ihr wißt worauf ich hinaus will? Wieder muss man sich drauf verlassen, dass auch bei Storm weg das im Speicher bleibt...Es wird einem ja nicht mehr angezeigt und ganz so gut sind unsere Ohren auch nicht für Wahrnehmung des richtigen Bass... Schon mal jemand bei Elac nachgefragt, ob und wie lange er die Ergebnisse definitiv im Speicher hält bei Strom weg? Ich finde das echt ein Manko der Software, dass mir die aktuelle Korrektur bzw. was der Sub genau macht, nicht immer angezeigt werden kann, da sollte man nachbessern. Wobei da die Frage ist, müsste man die Firmware dafür wieder ändern (da seh ich schwarz, wenn ich denke, was für ein Spektakel das mit der letzten war) oder liegt es an der App?

vG
uwe7713
Ist häufiger hier
#106 erstellt: 29. Aug 2020, 13:05
Hallo zusammen,

ich besitze seit April 2020 den Elac 2070. Vom Verkäufer habe ich zu dieser Zeit auch die Information erhalten
das die aktuellste Firmware installiert ist.
Ich habe den Elac 2070 nach erfolgter Lieferung im April mit der IOS App "Sub Control 2.0" eingemessen, das hat soweit
alles geklappt (zu diesem Zeitpunkt).

Jetzt wollte ich diese Tage eine neue Einmessung durchführen , da der Standort des Elac 2070 geändert wurde.

Wenn ich die App starte kommt nur der Hinweis "Searching for Subwoofers" und weiter passiert nichts, d.h. der Subwoofer
wird nicht mehr gefunden.Ich habe hier die IOS App bereits mehrfach deinstalliert und neu installiert aber der Subwoofer
wird nicht gefunden.
Im IOS App Store findet man jetzt auch vermehrt Meldungen mit dem gleichen Problem.
Hat hier jemand eine Info bzw. Lösung ?

Besten Dank

Gruß

Uwe
speiche
Inventar
#107 erstellt: 29. Aug 2020, 13:16
Kann nicht wirklich helfen, aber mein 2070 wird unter aktuellem IOS mit Sub Control 2.0 problemlos gefunden.
ad81
Ist häufiger hier
#108 erstellt: 29. Aug 2020, 13:41
Hi,

hatte das auch schonmal. Hört sich zwar blöd an, aber bei mir hat es geholfen
den Sub mal 1 Minute vom Netz zu nehmen.
Falls du die Möglichkeit hast mit einem anderen Gerät, wie iPad, ein anderes iPhone oder ein Android
Smartphone zu testen, würde ich das nochmal versuchen.
uwe7713
Ist häufiger hier
#109 erstellt: 30. Aug 2020, 14:33
so, hab jetzt nochmals alles versucht, Stromlos für längere Zeit, anderes Ipad Gerät, alles
keine Besserung, d.h. ich kann keine Verbindung zu dem Elac Sub 2070 herstellen.

Habe hier jetzt mal Elac Support angeschrieben.
Aruthar
Ist häufiger hier
#110 erstellt: 11. Sep 2020, 17:29
Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Tagen einen Elac 2070 Subwoofer. Habe ihn heute pet AutoEQ und xt32 audyssey eingemessen und es klingt soweit ganz ok aber irgendwie klingt der sub auch gehemmt. Ich habe wirklich keine Ahnung und bisher nur einen Aufstellort probiert. Es wurde müche sehr freuen wenn ihr mal was zu meinem Einmess Diagramm sagt. Sieht das gut aus oder erkennt man hier evtl. schon mein Problem/Gefühl?

Vielen Dank

Elac 2070


[Beitrag von Aruthar am 11. Sep 2020, 17:30 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#111 erstellt: 11. Sep 2020, 17:38
Die richtige Reihenfolge (erst mit dem Elac selbst und dann per Audyssey) hast Du aber eingehalten?
Aruthar
Ist häufiger hier
#112 erstellt: 11. Sep 2020, 18:46
Die Reihenfolge habe ich eingehalten. Er fügt sich auch homogen ein aber irgendwie ist das Ergebnis doch irgendwie dünn. Ich hatte vorher eine nuBox AW-880 und die wirkte irgendwie potenter, weniger homogen aber meiner Meinung nach mehr Power.

Da ich mit der Messkurve jetzt nicht so viel anfangen kann bin ich halt am Rätseln ob das Messergebnis bereits suboptimal ist.
Dark_Templar
Ist häufiger hier
#113 erstellt: 11. Sep 2020, 20:06
Das kann viele Gründe haben und hängt nicht nur mit dem Elac zusammen sondern mit den ganzen Konfiguration.

Zu prüfen sind:
Trennfrequenzen so gesetzt, dass es 'passt', also wirklich ALLE Lautsprecher auf "small" und Trennfrequenzen zwischen 60Hz (zB Große Fronts), 80Hz (Standard) und 100Hz (Rear oder Top Lautsprecher)

Dann kannst du mal das YouTube-Video (Suche nach "HOW TO SET SUBWOOFER GAIN: Free Hack For More POWER!!") anschauen, die Idee ist: Im AVR den Sub auf -12 Lautstärke und den Elac via App dann so weit hochdrehen, dass es für dich passt. Hat bei mir super funktioniert.
fplgoe
Inventar
#114 erstellt: 11. Sep 2020, 20:33

Dark_Templar (Beitrag #113) schrieb:
...die Idee ist: Im AVR den Sub auf -12 Lautstärke und den Elac via App dann so weit hochdrehen, dass es für dich passt. Hat bei mir super funktioniert.

Und was soll das bringen? Außer, dass man dem Audyssey (und auch sich selbst) jegliche Regelmöglichkeit nach unten nimmt. Wenn ein Film dann mal im Bassbereich zu heftig ist, lässt sich das im AVR nicht mehr herunter regeln und Du musst wieder per Subwoofer nachstellen. Außerdem ist dann der Signalpegel auf der Subwoofer-Leitung denkbar niedrig und ggf. störende (in der Amplitude gleich bleibende) Einstreuungen sind im Verhältnis besser hörbar.
Aruthar
Ist häufiger hier
#115 erstellt: 11. Sep 2020, 20:45
Hier mal ein paar Infos zu meinem Setup:

Front: Elac FS 247
Center: Elac CC 241
Rear: Elac BS 243
Sub: Elac 2070
Receiver: TX-NR818

Alle Lautsprecher sind auf small und Trennfrequenz habe ich für alle auf 60hz gestellt.
BassTrap
Inventar
#116 erstellt: 11. Sep 2020, 20:50

fplgoe (Beitrag #114) schrieb:
Und was soll das bringen? Außer, dass man dem Audyssey ... jegliche Regelmöglichkeit nach unten nimmt.

Die Pegeleinstellung im AVR hat auf die Audyssey-Filter keinerlei Einfluß, siehe https://audyssey.zen...-Speaker-Trim-Levels.
fplgoe
Inventar
#117 erstellt: 12. Sep 2020, 06:15
Dann bleibt es bei zu niedrigem Signalpegel und fehlendem Regelbereich für die Eingriffe des User selbst. Und trotzdem gibt es für solche merkwürdigen Einstellungen keinen sinnvollen Grund. Außerdem liefert der Link ja noch folgende Info:


It's not a good idea to change the trims because that will throw off the Dynamic EQ calibration. If you want the system to play louder just turn up the master volume.


Inhaltlich also etwa, 'bei Änderungen der Pegel wird die DynamicEQ-Funktion beeinträchtigt.' Bei kleinen Änderungen ist der Einfluss vermutlich übersichtlich, beim Verschieben der Pegel an die Regelgrenze sicher eher sehr deutlich. Ob das nun unbedingt erstrebenswert ist...


[Beitrag von fplgoe am 12. Sep 2020, 06:22 bearbeitet]
FarmerG_
Stammgast
#118 erstellt: 12. Sep 2020, 07:39

Aruthar (Beitrag #110) schrieb:
Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Tagen einen Elac 2070 Subwoofer. Habe ihn heute pet AutoEQ und xt32 audyssey eingemessen und es klingt soweit ganz ok aber irgendwie klingt der sub auch gehemmt.


Wenn du schon Audyssey XT32 als Einmesssystem besitzt, warum nutzt du dann noch die primitive Einmessung des Subwoofers mit 16 fixen Kanälen?
Hier entstehen an den starren Filterrändern neue und stellenweise auch tiefe Einbrüche, die das deutlich feiner auflösende Audyssey XT32 noch zusätzlich „ausmitteln“ muss.

Bei mir (ebenfalls Audyssey XT32) gab die besten Ergebnisse (und den linearsten Tiefbass ohne frühzeitigen Pegelabfall nach unten hin) nur bei ausschließlicher Verwendung von Audyssey (also komplett ohne eine vorhergehende Elac-Einmessung).
Aruthar
Ist häufiger hier
#119 erstellt: 12. Sep 2020, 11:25

FarmerG_ (Beitrag #118) schrieb:

Wenn du schon Audyssey XT32 als Einmesssystem besitzt, warum nutzt du dann noch die primitive Einmessung des Subwoofers mit 16 fixen Kanälen?
Hier entstehen an den starren Filterrändern neue und stellenweise auch tiefe Einbrüche, die das deutlich feiner auflösende Audyssey XT32 noch zusätzlich „ausmitteln“ muss.

Bei mir (ebenfalls Audyssey XT32) gab die besten Ergebnisse (und den linearsten Tiefbass ohne frühzeitigen Pegelabfall nach unten hin) nur bei ausschließlicher Verwendung von Audyssey (also komplett ohne eine vorhergehende Elac-Einmessung).


Naja, ich befolge die Ratschläge hier im Forum da ich keine Ahnung habe.
Kann denn mal bitte jemand was zu meiner Messkurve sagen? Wie soll die denn im optimalen Fall aussehen?
fplgoe
Inventar
#120 erstellt: 12. Sep 2020, 11:46

Aruthar (Beitrag #119) schrieb:
...Kann denn mal bitte jemand was zu meiner Messkurve sagen? Wie soll die denn im optimalen Fall aussehen?

Das hilft Dir nicht wirklich viel, weil sie nicht anzeigt, was das Audyssey noch nachträglich verändert hat.

Auf der Grafik hast Du bei ca. 40Hz eine fiese Auslöschung die er versucht hat auszubessern, wie Du in der Ergebniskurve sehen kannst.
Oweron
Ist häufiger hier
#121 erstellt: 12. Sep 2020, 14:59
Hallo Aruthar,
sag was für ein Handy hattest du gemommen, bzw. Wo lag es, um erstmal das Micro des Handy im Sub zu programiieren. Diese Kurve sieht bei dir ja grauenhaft aus. Die violette Kurve, Vergleiche die mal mit dem Foto von meiner... Danach würde ich den Sub nochmal einmessen, Geht ja schnell.
LG


[Beitrag von Oweron am 12. Sep 2020, 15:01 bearbeitet]
Aruthar
Ist häufiger hier
#122 erstellt: 12. Sep 2020, 16:40

Oweron (Beitrag #121) schrieb:
Hallo Aruthar,
sag was für ein Handy hattest du gemommen, bzw. Wo lag es, um erstmal das Micro des Handy im Sub zu programiieren. Diese Kurve sieht bei dir ja grauenhaft aus. Die violette Kurve, Vergleiche die mal mit dem Foto von meiner... Danach würde ich den Sub nochmal einmessen, Geht ja schnell.
LG


Handy ist ein IPhone XS und es lag diret vor dem Subwoofer.
OleP_Z9
Stammgast
#123 erstellt: 03. Jan 2021, 14:22
2B9F0B60-99A2-4B76-8FE2-8D055BBB351DHallo, kurze Frage, wo legt Ihr das Einmessgerät (Phone) für die Kalibrierung hin, auf oder vor den Subwoofer? Ich finde die Bezugskurve (violett) schon gruselig. Danke!


[Beitrag von OleP_Z9 am 03. Jan 2021, 14:25 bearbeitet]
fplgoe
Inventar
#124 erstellt: 03. Jan 2021, 17:15
Ich habe es damals nah (ca. 20-30cm) an den Subwoofer gehalten.

Auf den Subbwoofer legen ist eine ganz blöde Idee, weil Du dann natürlich über den Gehäusekontakt einen furchtbaren Körperschall überträgst. Auch auf den Boden davor würde ich das Telefon nicht legen, weil hier Dein Mobiliar (Holzboden, ggf. Laminat...) am stärksten angeregt wird.

Bei dem Pegel, den der Sub auswirft, ist kaum zu erwarten, dass Du störende Geräusche durch den Fingerkontakt produzierst. Wenn Du es auf den Boden davor legen möchtest, würde ich aber ein weiches Kissen unterlegen um eben den Körperschall vom Boden nicht mit zu übertragen.


[Beitrag von fplgoe am 03. Jan 2021, 17:20 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac 2070 einmessen, und Audyssey?
bali6 am 05.07.2018  –  Letzte Antwort am 06.07.2018  –  8 Beiträge
Erfahrung Elac Sub 2090
joceckline am 15.02.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2021  –  1594 Beiträge
Elac 2050?
mclexxx am 29.01.2019  –  Letzte Antwort am 01.02.2019  –  5 Beiträge
Focal Sub 1000F - Elac Sub 2070 - ?
Psykojack am 12.06.2019  –  Letzte Antwort am 18.03.2021  –  73 Beiträge
Nubert AW-17 oder Elac 2070
Masoala2020 am 01.03.2020  –  Letzte Antwort am 15.03.2020  –  9 Beiträge
Elac 2070 gegen Arendal Sub 2 tauschen
H265 am 13.04.2020  –  Letzte Antwort am 19.04.2020  –  8 Beiträge
Nubert -AW443 richtig einmessen
v1per am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  3 Beiträge
Velodyne DD+ richtig einmessen
Zoggi007 am 19.08.2020  –  Letzte Antwort am 19.08.2020  –  2 Beiträge
Elac Adante 3070 Subwoofer
sififan am 23.06.2019  –  Letzte Antwort am 20.11.2020  –  11 Beiträge
Elac 2070 Eckaufstellung? Sub für neues 25qm Zimmer
felix2808 am 13.04.2020  –  Letzte Antwort am 14.04.2020  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.088 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedMelvinViLky
  • Gesamtzahl an Themen1.500.477
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.533.079

Hersteller in diesem Thread Widget schließen