DLP: ist RBE ungleich RBE? Beispiel Samsung SP-A600

+A -A
Autor
Beitrag
Addie
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jul 2010, 12:43
Hallo zusammen,

ich habe mir neulich den Samsung Beamer in Aktion angesehen und war ziemlich begeistert! Das wichtigste ist: ich wusste es vorher nicht, konnte aber bei mir keine RBE-Empfindlichkeit feststellen. Ich fand das Bild (Leinwandbreite 2,40m) ganz ruhig und richtig klasse. Für DEN Preis (aktuell 899,-) hammerhart! Der Verkäufer konnte ihn mir auch empfehlen, sagte aber natürlich: ein K.O.-Kriterium ist für jeden eine vorhandene RBE-Empfindlichkeit.

Nun habe ich auf der Arbeit den Popcorn-Hour mit FullHD-Material (vom AVCHD-Camcorder) an einen älteren DLP-Projektor von NEC angeschlossen, ein Präsentationsbeamer in 4:3, über S-Video. Ich weiß, das schreit natürlich zum Himmel, wird ja herunterskaliert ohne Ende, außerdem ist der für andere Zwecke gedacht etc., aber wir haben halt nix anderes da. ;-)

Und hier habe ich einen riesen Schreck gekriegt! Der RBE war für mich so dermaßen sichtbar, dass mir die Augen nach kurzer Zeit weh taten! Im laufenden Film habe ich das erstmal nicht gemerkt, lediglich, dass mir das Sehen so "anstrengend" vorkam. Als ich dann aber den Abspann sah, Buchstaben auf schwarzem Hintergrund, da merkte ich dann beim Hin- und Herblicken das Aufblitzen der weißen in Blau oder Gelb. Am meisten, wenn ich von einer Bildecke zum Beispiel in die nächste gesehen habe. Oder von der Leinwand in den Raum.

Hier hätte ich gerne Eure Erfahrungswerte:
- tritt der RBE tatsächlich je nach Beamer unterschiedlich stark auf?
- Oder habe ich da beim Händler einfach nicht genug drauf geachtet?
- War das bei früheren Modellen einfach technisch bedingt stärker ausgeprägt als bei dem neuen Samsung? Hatte auch den Optoma 200 gesehen, da fiel mir auch kein RBE auf.
- Oder hat es auch etwas mit dem herunterskalierten Full-HD-Material über analogen Video-Anschluss zu tun? Ich hatte den Beamer mal in Aktion gesehen, als dort eine Webseite über VGA präsentiert wurde, da war das Bild völlig ruhig.
- Könnte es auch an den Einstellungen des Popcorn-Hour liegen? Ich habe allerdings versucht: 1080p/50Hz, 1080p/60Hz, 1080i/60Hz, 1080i/60Hz... war immer dasselbe.

Ich müsste jetzt eigentlich NOCHMAL den Samsung-Beamer testen, um sicherzugehen, aber der Händler (Projektor-AG Köln) ist weit weg von mir (wohne auf dem Land). Daher dachte ich, ich frage mal hier nach, hoffe, das ist keine blöde, nervige Idee - sorry, falls ja. Zurückgeben kann ich den wahrscheinlich nicht, wenn er einmal in Aktion war, oder?
Phantom1
Inventar
#2 erstellt: 01. Jul 2010, 12:55
Der RBE kann unschiedlich stark sein, hängt von vielen dingen ab:

1. Farbradgeschwindigkeit
2. Farbradsegmente
3. eingestellte Helligkeit/Kontrast
4. Filmmaterial (dunkle filme sind besonders anfällig)
5. Bildwiederholfrequenz
Addie
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jul 2010, 13:35
Hm - da sollte ich wohl am bestern noch einmal gucken fahren, bevor ich mir etwas kaufe, was mir nachher in den Augen weh tut.

Die Szenen, die ich gesehen habe, waren allerdings sehr kontrastreich und dunkel - ein helles Gesicht vor komplett schwarzem Hintergrund. Da fiel mir wirklich NIX auf.
*Harry*
Inventar
#4 erstellt: 01. Jul 2010, 16:34
mach das auf jeden Fall.
Ich denke auch, dass der RBE-Effekt bei niedrigerer Farbrad-Drehzahl stärker auffällt. Daher lass Dir einen Blu-Ray Spielfilm vorführen (zB. das übliche Casino Royal), damit es zu 24Hz BWF kommt. Der Beamer hat ja bestimmt auch eine Infoanzeige zum momentanen Einganssignal, zwecks Prüfung.
Ich habe auch im Abspann den stärksten RBE-Effekt wahrgenommen (eben bei extremen weiß/schwarz-Kontrast).


[Beitrag von *Harry* am 01. Jul 2010, 16:35 bearbeitet]
sensor1
Inventar
#5 erstellt: 01. Jul 2010, 16:43
Hi

wenn man es provoziert sieht den Regenbogenefekt bestimmt jeder.

MfG sensor
Mr._Universum
Stammgast
#6 erstellt: 01. Jul 2010, 17:07
Das habe ich mich auch schon gefragt!

Die Hersteller der DLP-Geräte spielen den RBE-Effekt natürlich herunter. Von denen hört man, dass ein geringer Prozentsatz der Menschheit den RBE-Effekt nur wahrnimmt.
Als jemand, der sich von diesem Effekt auch gestört fühlt, kann ich mir gar nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die ihn nicht sehen. Aber jeder von uns ist eben ein Individuum.

Ergo: in jedem Fall vor dem Kauf ausgiebig testen!

Gruß,

Hansi


[Beitrag von Mr._Universum am 01. Jul 2010, 17:08 bearbeitet]
Addie
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jul 2010, 18:42

Mr._Universum schrieb:
Das habe ich mich auch schon gefragt!

Die Hersteller der DLP-Geräte spielen den RBE-Effekt natürlich herunter. Von denen hört man, dass ein geringer Prozentsatz der Menschheit den RBE-Effekt nur wahrnimmt.


Ja, da hast Du nicht ganz unrecht. Obwohl ich das jetzt nicht konkret benennen könnte, d.h. wer was wann wo dazu gesagt hat, so hatte ich bisher den Eindruck, dass sozusagen nur ein paar ganz auswählte Exoten da irgendetwas wahrnehmen können.

Ich meine, beim Abspann wäre es mir ja noch egal, bei Filmaufnahmen selbst ist es das absolute K.O. Oder ich konzentriere mich darauf, möglichst kontrastarme Filme zu sehen!

Sorry für die Nachfrage: Wieso Casino Royale und was heißt BWF? Ich kenn' BHW!


wenn man es provoziert sieht den Regenbogenefekt bestimmt jeder.


Ich befürchte, dass das so ist - d.h ich befürchte: JETZT, wo ich WEISS, wie der Effekt aussieht, sehe ich den bestimmt IMMER!! Echt blöd, ich wünschte, ich hätte die Erfahrung nie gemacht!

Blöd ist auch: LCD ist in dieser Preisklasse bei gleicher Qualität eh nicht zu haben, oder?
Vielleicht sollte ich mir diesen neuen Vivitek für 17.000 EUR einfach holen.


[Beitrag von Addie am 01. Jul 2010, 18:44 bearbeitet]
WeBsToR
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Aug 2011, 08:34
Gibt es denn Daten anhand man sehen kann wie stark der RBE ausgeprägt sein müsste ?

Weil sonst muss man ja echt jeden Projektor vorher mal sehen, der in die Auswahl kommt.

Mir ist bis auf den Abspann beim Optoma HD200X kein RBE aufgefallen, werde ich dann beim Samsung auch keinen sehen ?
(irgendwer bei amazon schrieb der Optoma sei auf 4x niveau, wie ist der Samsung ?)


Danke und Gruß

WeBsToR
DarkRaptor
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Aug 2011, 09:41
Da "jeder" den RBE provozieren kann, ist meiner Meinung nach nicht die Frage ob man RBE-empfindlich ist, sondern ob man damit leben kann oder nicht. Also weniger eine Frage für den Techniker als für den Psychologen....
Fritz*
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Aug 2011, 10:57

Addie schrieb:

ich befürchte: JETZT, wo ich WEISS, wie der Effekt aussieht, sehe ich den bestimmt IMMER!! Echt blöd, ich wünschte, ich hätte die Erfahrung nie gemacht!



da hätte dein Händler lieber mal nix gesagt


Ich habe mir vorgenommen keinen RBE zu sehen und es funktioniert.
Lasse mir doch das geniale DLP Bild nicht madig schwätzenimages/smilies/insane.gif

Grüße,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 31. Aug 2011, 12:10 bearbeitet]
Tw10
Inventar
#11 erstellt: 31. Aug 2011, 11:35
Ich sehe beim Sammy 600 zu 99,5% keinen RBE mehr. Wenn auch nur bei sehr extremen Sachen (Sin City) und nur sehr schwach.

War am Anfang anders. Deutlicher RBE bei Kontrast reichen Bildern und schwere Augen. Das ist weg. Mein Hirn hat sich angepasst. Danke Hirn
DarkRaptor
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 31. Aug 2011, 12:11
Als ich meinen DLP-Beamer in Betrieb nahm, bekam ich nach
10 Minuten regenbogenfarbigen Ausschlag an beiden Augenliedern. Nach 30 Minuten folgten dann Schüttelfrost und Kopfschmerzen. Ich mußte nach 37 Minuten den Beamer abgeschalten. Mein Kreislauf rebelierte..... Der Arzt in der Notaufnahme klopfte mir dann auf die Schulter und meinte, dass ich stolz sein kann. Andere hätten nicht so lange mit einem DLP-Beamer ausgehalten.

Ich blieb dann noch 2 Nächte zur Beobachtung im Krankenhaus. In meinem Zimmer lagen noch 3 andere Patienten, die ebenfalls die Regenbogenkrankheit hatten. Teuflische Sache der RBE....teuflische Sache.....
wastelqastel
Inventar
#13 erstellt: 31. Aug 2011, 18:34
Raptor
Das kann ja nicht ernst gemeint sein ODER

RBE hatte ich beim Benq 1000
Beim Samsung müsste ich mich sogar bei Sin City anstrengen ihn zusehen
Auser ich bin total müde dann sehe ich auch da mal ein blitzen
Grüße peter


[Beitrag von wastelqastel am 31. Aug 2011, 19:12 bearbeitet]
Heinzzweidrei...
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Sep 2011, 13:41
Ich sehe beim Samsung RBE . aber nur wenn ich ihn mit einen LCD Projektor vergleiche. Ist der LCD aus,verschwindet auch der RBE.
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Sep 2011, 14:04

Tw10 schrieb:
Ich sehe beim Sammy 600 zu 99,5% keinen RBE mehr. Wenn auch nur bei sehr extremen Sachen (Sin City) und nur sehr schwach.

War am Anfang anders. Deutlicher RBE bei Kontrast reichen Bildern und schwere Augen. Das ist weg. Mein Hirn hat sich angepasst. Danke Hirn :prost


Sehe ich genauso. Das Hirn verdrängt es irgendwann.
THX2008
Inventar
#16 erstellt: 02. Sep 2011, 11:10

Heinzzweidrei... schrieb:
Ich sehe beim Samsung RBE . aber nur wenn ich ihn mit einen LCD Projektor vergleiche. Ist der LCD aus,verschwindet auch der RBE. ;)

Wenn Du den DLP ausschaltest, verschwindet der RBE erst recht.
Mika_B
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Sep 2011, 17:26
Als ich zum ersten Mal das Bild eines DLP gesehen habe, wusste ich noch gar nicht, dass es außer LCD noch andere Technologien für Beamer gibt und wie die funktionieren. Mein erster Gedanke war aber: Was ist das denn für ein scheußlich-buntes Bild, der Beamer muss kaputt sein!
Sprich, ich habe den RBE von Anfang an gesehen, ohne ihn überhaupt zu kennen.

Das war vor ca. 10 Jahren. Mittlerweile hat sich einiges bei den Projektoren getan. Ich nehme den RBE immer noch war, bei aktuellen Geräten aber weniger ausgeprägt als bei älteren. Außerdem ist das bei mir auch von der Umgebung abhängig (je heller desto weniger nehme ich ihn war, z.B.).

Ich kann mich deshalb nur den Anderen anschließen: Vor dem Kauf unbedingt den Beamer vorführen lassen!
Wenn möglich sogar ausleihen und zuhause testen. Manche Händler bieten auch die Möglichkeit einer Rückgabe an. Dabei wird dann zwar meistens ein Obulus für die angefallenen Betriebsstunden abgezogen. Das ist aber meiner Meinung nach aber immer noch besser als sich die nächsten paar Jahre ständig über den Beamer zu ärgern.
Frag doch einfach mal bei Deinem Händler nach, was er Dir anbieten kann.
*Harry*
Inventar
#18 erstellt: 03. Sep 2011, 14:26
ein weiterer Faktor spielt eine wesentliche Rolle:
Die Leinwand-Breite.

RBE bemerke ich nur dann, wenn ich die Augen bewegen muss. Ist bei meiner Sitzposition/LW-Größe (3,5m/2,4m) aber unvermeidlich, da in jedem Film immer wieder mal wechselweise mittig/links/rechts die Handlung spielt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DLP ohne RBE
HifiNeil am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  28 Beiträge
RBE+DLP+Ein Auge
Singenor am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  12 Beiträge
W600: RBE?
leo-magic am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  8 Beiträge
RBE Infos?
wihahix1 am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  3 Beiträge
RBE Blitzer?
Philipp139 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  4 Beiträge
Kurze Frage zu DLP (RBE)
bönhase am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  6 Beiträge
Weniger RBE bei 3D-DLP?
Cartman1981 am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  3 Beiträge
RBE bei Aktuellen DLP Beamern
Heinzzweidrei... am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  34 Beiträge
X70 RBE
Pakaru am 26.10.2019  –  Letzte Antwort am 27.10.2019  –  8 Beiträge
RBE mit LG PA70G
JanSob. am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.755 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph85*
  • Gesamtzahl an Themen1.517.379
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.860.776

Hersteller in diesem Thread Widget schließen