Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

SONY VPL-HW20 SXRD 1080P IFA 2010

+A -A
Autor
Beitrag
kraine
Inventar
#1 erstellt: 17. Aug 2010, 16:17
lieferbar ab Oktober
Preis ähnlich als VPL-HW15

1300 LUMENS
80 000:1 DYNAMIC IRIS
NEUE SXRD PANNELS
KEIN 3D



http://www.cinetson....ifa-2010-t32284.html
Muellimov
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Aug 2010, 18:50
KEIN 3D => DAS wäre aber eine Enttäuschung für mich...
Dr.No°
Gesperrt
#3 erstellt: 17. Aug 2010, 19:49
Sorry, aber Du hast Dir dann leider völlig falsche Hoffnungen gemacht.

Der Sony hat schon in der 2D-Variante nicht übermäßig viel Licht. Aber als 3D-Beamer fehlts dann hinten und vorn. Zu dem angestrebten Preis von 2800€ UVP, und vor allem Marktpreisen von um die 2000,-€ bleibt dann gar nichts mehr hängen, würde man das Gerät technisch so stark verändern das es dem 3D Rechnung tragen könnte.

2010 wird ein Relaunch der DLPs bringen. Leider nicht in dieser Preisklasse. Da sollte man dann lieber wieder Richtung JVC schielen, die einen Einsteigerbeamer für 3 K bringen.

Wie man hört, wirds aber doch eher ein alter Bekannter sein anstatt eines Billig-D-ILAs....

Das könnte die Marke doch wieder etwas weiter Richtung Gewinnzone schieben.
Louis-De-Funès
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Aug 2010, 20:02
VPL-HW20 (VPLHW20)

The VPL-HW20 from Sony : 1080p Full HD SXRD Home Cinema projector. Contrast ratio 80'000:1, Advanced Iris 3, Full HD – 3 SXRD™ micro-display panels for the ultimate home theatre experience.

Impressive picture quality- A super-high dynamic contrast ratio of up to 80,000:1, with Advanced Iris 3 – the latest projector technology from Sony
Crisp and Clear Image – Full digital video processor enhances contrast, and dynamically improves colour performance
Whisper-quiet Operation – an innovatively designed fan system virtually eliminates any operating noise
Superior Resolution and Focus – The ARC-F (All Range Crisp Focus) lens was specifically developed to maximize use of the full 1920 x 1080 HD resolution of the SXRD panel
-----------------------------------------------------------

VPL-VW90ES (VPLVW90)


SONY 1080p 3D Home Cinema Projector VPL-VW90

Stress Free & Flexible 3D setting. Full HD – High Frame Rate 3 SXRD™ micro-display panels for impressive film-like image quality. Impressive picture quality- A super-high contrast ratio of up to 150,000:1, thanks to the Advanced Iris 3 technology from Sony.
Movie Theatre Experience – Built-in scaler with anamorphic zoom mode works with an optional anamorphic lens to bring the full cinema experience into the home
Crystal Clear Image – Fully digital video processing system reduces image noise and enhances colour
------------------------------------------------------------
Hier ein Image mit den Angaben zu den neuen Panels. New Panels


[Beitrag von Louis-De-Funès am 17. Aug 2010, 20:04 bearbeitet]
Riker
Inventar
#5 erstellt: 18. Aug 2010, 08:23
Merci Kraine, pour cette nouvelle!

Auf diese paar Fitzelchen Informationen habe ich gewartet, so kann man etwas drauf los spekulieren

Angeblich (vgl. Kraines Angaben in seinem verlinkten Thread) hat der HW20 keine FI.
Die fehlende 3D-Möglichkeit ist mir so etwas von egal, es könnte mir nicht egaler sein. Da müssen schon noch ein paar Monde vergehen, bis die Technik wirklich ausgereift ist (bei Games ist sie ja ganz interessant, nur bringt die PS3 die nötige Rechenpower kaum mit).

Ich wünschte mir jedoch, der native Kontrast bzw. der Schwarzwert steigert sich signifikant dank der neuen Panels.

Aber wir werden sehen - auch bei den anderen Herstellern soll ja die eine oder andere Innovation da sein.

Riker
Criollo
Inventar
#6 erstellt: 18. Aug 2010, 09:32

Dr.No° schrieb:
Sorry, aber Du hast Dir dann leider völlig falsche Hoffnungen gemacht.

............

2010 wird ein Relaunch der DLPs bringen. Leider nicht in dieser Preisklasse. Da sollte man dann lieber wieder Richtung JVC schielen, die einen Einsteigerbeamer für 3 K bringen.

Wie man hört, wirds aber doch eher ein alter Bekannter sein anstatt eines Billig-D-ILAs....


Also eine weitere, sanfte Entwicklung. Scheint noch ein ruhiges Jahr zu geben in der 2-3k-Klasse. Von neuen Technologien (LED, Laser) in der Massenklasse nicht entfernt eine Spur bis jetzt.

Im verlinkten Forum steht, dass es einen "Billig"(3k)-DILA geben wird. Woher stammt die gegenteilige Information?

@riker:
Auch dass der Sony die 80'000:1 ohne DI schaffen soll habe ich nirgends lesen können. Statt dessen heisst es "Advanced Iris 3". Woher das Gerücht?
Riker
Inventar
#7 erstellt: 18. Aug 2010, 09:50

Criollo schrieb:


@riker:
Auch dass der Sony die 80'000:1 ohne DI schaffen soll habe ich nirgends lesen können. Statt dessen heisst es "Advanced Iris 3". Woher das Gerücht?


Welches Gerücht? Ich habe weder geschrieben noch gelesen, dass der native Kontrast 80'000:1 betragen soll.

Ich schrieb lediglich, ich wünschte mir, der native Kontrast habe sich signifikant gesteigert - ein Indiz dafür wäre die Steigerung des Kontrasts mit Blende (also 80K:1 statt 60K:1 beim HW15).

Achja: Bezüglich "ruhiges Jahr" - ist hier der Wunsch der Vater des Gedankens?

Riker
clehner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Aug 2010, 10:19

Criollo schrieb:

Im verlinkten Forum steht, dass es einen "Billig"(3k)-DILA geben wird. Woher stammt die gegenteilige Information?


Es wird eine Wiederauflage des JVC HD350 geben (für 3k). Beim Sony ist die Frage, ob es diesmal ein vollständiges CMS geben wird (vermutlich eher nein).
Mittlerweile gibt es ja preiswerte Möglichkeiten, auch die Farben extern zu perfektionieren (vgl. z.B. hier).
trancemeister
Inventar
#9 erstellt: 18. Aug 2010, 11:00
Hi!
Wenn dann wieder eine nette 3J Lampengarantie hat und er in
der Preisregion des 15er ankommt, könnte das Gerät interessant sein.
Ich hoffe ja an der DLP-Front rührt sich noch eiun wenig was!
Dr.No°
Gesperrt
#10 erstellt: 18. Aug 2010, 11:02

Criollo schrieb:

Im verlinkten Forum steht, dass es einen "Billig"(3k)-DILA geben wird. Woher stammt die gegenteilige Information?


Naja wir sind sicherlich schon alle recht verwöhnt, aber einen HD 350 kann man kaum einen "Billig-D-ILA" nennen lol. Für diese Kiste haben sich noch letztes Jahr viele begeistert.

Was mal wieder eines beweisst:

Man muß ABWARTEN können! Die 350er wurden für knapp unter 3 K abverkauft. Nun hat man die Chance auf einen HD 350 mit Optik und diversen Innereien des 550ers, und das für um die 2,5K Marktpreis.

Auch wenn zunächst wieder einige dealer versuchen werden krampfhaft am UVP festzuhalten, und auf das gute alte Pferd des "Mehrwertes durch Profikalibrierung" setzen.

Nur werden die 550er bereits um die 3K angeboten, da macht es dann kaum Sinn das abgespeckte Modell zu kaufen.

Für 2500€ aber wirds ein wirklich gutes Gerät sein. Auch wenn es kein DLP ist.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Aug 2010, 11:09
Moin Beamerfreunde,

wenn das so kommt wie oben steht, dann bin ich doch etwas enttäuscht. Ich hatte damit gerechnet, das Sony, in Annäherung zum Epson Austattungsumfang, im Nachfolgemodell des HW 15 wenigstens eine FI integriert.

Stattdessen geht der Wettbewerb um den höchsten Kontrast in die nächste Runde. Dabei reichen doch die Kontrastwerte der noch aktuellen Beamergeneration vollkommen aus.

Ich habe ja nichts gegen höhere Kontrastdaten, aber eine flüssige "unverschmierte" Bewegtbilddarstellung wäre ein grösserer Gewinn.

Ebenso hätte ich neue Lichttechnologie LED - Laser gewünscht
damit endlich Schluß ist mit den alten untauglichen Lampen.


Wenn das wirklich so kommt wie angekündigt, wirds bei mir dieses Jahr wieder kein Sony sein.

Fritz
trancemeister
Inventar
#12 erstellt: 18. Aug 2010, 11:15
Moin!
Du hast untaugliche Lampen?
Meine funktionieren tadellos seit Jahren - wird sicher noch dauern bis LED das ersetzt.
Wann sie wirklich, im bezahlbaren Rahmen, besser sind steht in den Sternen.
Ich würde da mal so von 4-6 Jahren ausgehen...wenn´s gut läuft!
Klar hätte ich auch gerne eine leisere Kühlung und geringeren Verschleiß.
Aber der Farbraum, die Lichtausbeute und die Haltbarkeit sollte natürlich stimmen.


[Beitrag von trancemeister am 18. Aug 2010, 11:18 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Aug 2010, 11:28
Moin Michael,

bei aller Liebe, aber die Unzulänglichkeiten der alten Lampentechnik sind doch wirklich bekannt.

1. Geringe Haltbarkeit
2. keine annähernd konstante Lichtleistung
3. geringes Farbspektrum
4. mangelnder Rotanteil
5. Änderung des Farbsprektrum
6. Hoher Stromverbrauch
7. Hohe Temperaturentwicklung
8. Hohe Preise bei Ersatzlampen

Ich finde das sind genug Gründe um endlich eine angemessene
Lichtquelle für Bildprojektoren anzubieten. Das dies technisch und wirtschaftlich möglich ist, wurde doch schon bewiesen.

Grüße,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 18. Aug 2010, 11:31 bearbeitet]
trancemeister
Inventar
#14 erstellt: 18. Aug 2010, 11:37
Schon klar, Fritz!
Allerdings sind einige Punkte bei LED nicht unbedingt besser.
Fast alle benannten Punkte sind umstritten.
Ganz, ganz besonders darf man bei Preis zweifeln und das Farbverhalten (auch mit der Zeit) muß sich beweisen!
Der wirklich wesentliche Vorteil dürfte momentan lediglich die Stromverbrauch, Temperatur (und damit Kühlung) sein!

So oder so: Moderne Lampen haben eine Qualität, die ich die
nächsten Jahre noch nicht von LED Leuchtmitteln übertroffen sehe!
Als "untauglich" kann ich das beileibe nicht sehen...ebenfalls bei aller Liebe!


[Beitrag von trancemeister am 18. Aug 2010, 11:40 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 18. Aug 2010, 11:45
nun Michael,

fast alle Deiner Vorbehalte sind hier bereits ausgeräumt.

Samsung SP-F10M: http://www.cine4home.de/


Fritz
trancemeister
Inventar
#16 erstellt: 18. Aug 2010, 11:54
Das sieht tatsächlich vielversprechend aus, zugegeben!
Dr.No°
Gesperrt
#17 erstellt: 18. Aug 2010, 12:40
Naja aber das war doch nun abzusehen oder?

2010 ist das erste (zaghafte) Jahr des Umbruchs. Mitsubishi steigt aus dem LCD-Thema aus, und wird aber erst 2011 die günstigeren Klassen bedienen.

Sony hat auch mit dem neuen 90er immer noch das Problem, das Flagschiff (möglichst) deutlich vor dem 20er zu platzieren. Zudem wird Sony wohl kaum noch viel Geld in der alten Reihe versenken, wenn man sonst konzernweit voll auf 3D setzt. Das joint venture mit Mitsubishi dient eher dazu, das schnellstmöglich marktreif zu machen. Hiermit lässt viel mehr Kohle machen als mit einem durchkonstruierten 20/25.


UHP-Lampen gehen mit grossen Schritten aufs Altenteil! Da wird man, zumindest in der Consumerklasse, nur noch mit etwas Kosmetik à la Z3000/Z4000 aufwarten.

Diejenigen von Euch die eine gute FI wollen, müssen dann eben in die nächst höhere Klasse investieren.

JVC geht in die gleiche Richtung. Man versucht den Mittelklassemarkt an sich zu binden, um dann mit der neuen Technik genügend Käuferpotential zu haben. Betrachtet man sich alle Geräte bis unterhalb von 3000,-€, kann man bis auf die mittelmäßige Lichtausbeute die einen wirklich dunklen Raum bedingt, nichts gegen den HD 350 vorbringen.

Ich wünschte nur das BenQ nun endlich mal richtig die Tasche aufmacht und wieder einen DLP bringt, der die Marktführerschaft einnnehmen kann.

Elektrisches Objektiv, noch eine etwas stärkere Lampe, dazu vielleicht endlich eine annähernd perfekte Farbabstimmung ootb, und die UVP wie gehabt. Dann wäre 3D schneller in den Wohnzimmern als LCD,D-ILA & Co. "wir brauchen erstmal mehr Licht" rufen können.

Der Sony HW 20 wird nur marginal "besser" sein, gleich dem Sanyo 4000. Das liegt auch daran, das keiner Geld für so ein Ding ausgeben will. Wie soll denn bei Marktpreisen um die 2000€ da noch was übrig bleiben?
Fritz*
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Aug 2010, 13:01
hi doc. no

du tönst öfter so als wärst du bei allen Herstellern ein Insider, oder der Meister aller Marken und Modelle.

Ist das so?

So lange DLP´s mit Farbrädern spielen, werden sie vermutlich im Heimkino keine absolute Martkführerschaft
einnehmen.

Einführung neuer Lichttechnologie "in großen Schritten" kann ich bisher nicht erkennen.

Ich kenne die aktuellen Verkaufszahlen nicht, aber ich denke der Einsteigermarkt und Mittelklasse Markt bringen den meisten Umsatz / Gewinn. Hier sollten eigentlich die größten Fortschritte erzielt werden.

Bleibt zu hoffen, das dieses Jahr noch Hersteller mit inovativeren Modellen aufwarten.


Fritz


[Beitrag von Fritz* am 18. Aug 2010, 13:35 bearbeitet]
micky99
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Aug 2010, 13:40
Ist auch sehr viel Wunschdenken und Glaskugel bei Dr. No dabei.

lg
Michael
Dr.No°
Gesperrt
#20 erstellt: 18. Aug 2010, 13:51

Fritz* schrieb:
hi doc. no

du tönst öfter so als wärst du bei allen Herstellern ein Insider, bzw. der Meister aller Marken und Modelle.

Ist das so?



Ja genau, ich mache es wie George Lucas. Einfach ein paar Behauptungen in den Raum werfen, und die Masse wirds schon glauben

Spaß beiseite: Auch hier bewährt sich meine Überzeugung. Wenn man sich mehr mit der Praxis der Sache beschäftigt anstatt sich an Meßwerten entlang zu hangeln, dann erfährt man zwangsläufig auch Dinge die eben erst später in den Foren stehen.

Ein paar Dinge erscheinen aber auch logisch, beachtet man die ganz einfachen Gesetze der Marktwirtschaft. Das zum Beispiel JVC kein extra Geld investieren würde, um einen "Billigbeamer" zu entwickeln ist doch nachvollziehbar. Das hat schonmal viel Geld verschlungen, und das die Margen bei den Dingern immens hoch sind ist doch bekannt.

Was lag also näher, als einen 350er oder etwas Vergleichbares wieder auf den Markt zu bringen. Das ist nicht überraschend wenn man dazu weiß, das sich ein Hersteller sonst (über)teurer Beamer in unseren mauen Zeiten eher schwertut. Gerade auch unter dem Gesichtspunkt, das selbst LCD-Geräte bildmäßig für viel weniger Geld kaum deutlich schlechter aussehen. Ein TW 5500 gbibts schon deutlich unter 2500€...

JVC ist allgemein doch eher als Einfachmarke zu sehen, schaue ich mir so Produkte wie Ghettoblaser usw. an die man anbietet, zumindest siehts die Masse so. Mit den paar Tausend HK-Highendfreaks auf der Welt kann man doch kaum sicher in die Zukunft gehen...

Trotzdem war der Weg bislang wirtschaftlich gesehen smart:

Erst den Rahm abschöpfen und dringend benötigtes Geld verdienen, um dann die Mittelklasse anzuführen. Die Masse machts auch hier, das lohnt dann immer noch. Die 2-3K-Klasse wird auch in Zukunft keine besseren Gerätequalitäten mehr sehen, davon bin ich überzeugt. Zumindest solange nicht, bis Laser billig genug geworden sind.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Aug 2010, 14:24
sorry doc. no,

aber du machst wieder mal Aussagen, die nur ein JVC Vorstandsmitglied oder Divisionsleiter sicher machen könnte.


Fritz
trancemeister
Inventar
#22 erstellt: 18. Aug 2010, 14:28
Vielleicht sollten wir einen allgemeinen Thread zum Thema "neues rumd um die IFA" machen.
Hier geht es leider ein wenig durch die Überschrift unter.
Trotzdem OT: Ich finde es eine sehr schlaue Entscheidung den 350 neu aufzulegen.
Die FI Features des 550 sind ja eher floppig und man spart natürlich
Entwicklungsgeld, wenn man noch ein Jährchen die alten Maschinen anschmeisst.
Wenn der 350 deutlich unter 3000 (eher ~2500)€ angeboten wird,
dann ist das Mittelfeld natürlich etwas in Bedrängnis - somit wieder Topic: Besonders SONY!


[Beitrag von trancemeister am 18. Aug 2010, 14:29 bearbeitet]
Dr.No°
Gesperrt
#23 erstellt: 18. Aug 2010, 14:54

trancemeister schrieb:

dann ist das Mittelfeld natürlich etwas in Bedrängnis - somit wieder Topic: Besonders SONY!


Wir hätten uns wohl alle damals die Finger geleckt, wenn man einen 350er für 2500 hätte bekommen können. Kein Aas wäre auch nur auf die Idee gekommen, an einen blöden LCD oder auch an den Sony zu denken.

FI hin oder her.

Ich bin daher der Meinung, das die Mittelk(l)asse bis zum allgemeinen Schwenk auf neue Leuchteinheiten von JVC dominiert werden könnte.

Teuer darf er auch nicht sein, und da vermute ich wird man sich eventuell aber mal wieder selbst ein Bein stellen. 2800€ für einen HD 550 sind seit gestern Realität. Wohlgemerkt vom off. Fachhandel, nicht aus der EU.

@ Fritz:

Wie gesagt, um Infos aufschnappen zu können die nicht der eine vom anderen in den Foren abschreibt, muß man in der Realität unterwegs sein. So kommt es eben, das Dir manche Dinge vielleicht als utopisch erscheinen, obwohl sie der Realität entsprechen.

Dito zum Thema Preise. Wer sich nur an die paar dealer wendet die hier fleissig ihre Werbung lancieren, wird vielleicht nicht an solche Kurse herankommen. Wer grundsätzlich kein Problem damit hat ein paar Hunderter mehr zu bezahlen, liegt damit dann aber natürlich auch nicht falsch.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Aug 2010, 14:56

trancemeister schrieb:

Die FI Features des 550 sind ja eher floppig und man spart natürlich
Entwicklungsgeld, wenn man noch ein Jährchen die alten Maschinen anschmeisst.



Das stimmt natürlich und man verpasst auch den Anschluß an die Konkurrenz und büßt Marktanteile = Umsatz ein.


Fritz
trancemeister
Inventar
#25 erstellt: 18. Aug 2010, 15:08
Ich denke wenn der 350er um 2500€ verkauft wird, dann ist
nicht damit zu rechnen, daß man Marktanteile einbüßt.
Eher wird ein bisher unberührter Markt aufgetan und das TopEnd (950/990) ist doch eh noch frisch!
Oder bin ich da irgendwie falsch informiert und JVC muß jetzt unbedingt was neues bringen...egal wie buggy?
Ich hielt den Facelift 550 für sehr fragwürdig und sah ihn nicht als angemessenes Aushängeschild!
Einen (beispielsweise) ähnlich schwachen 3D-Projektor bräuchte die Welt nicht!
Dann lieber nächstes Jahr etwas ausgereifteres bringen und jetzt SONY & LG die Kunden abjagen!

Aber ok - nur meine Meinung!


[Beitrag von trancemeister am 19. Aug 2010, 07:00 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 18. Aug 2010, 15:21

Dr.No° schrieb:


Wie gesagt, um Infos aufschnappen zu können die nicht der eine vom anderen in den Foren abschreibt, muß man in der Realität unterwegs sein.



im vorgenannten Fall wäre die "Realität" "nur" in der JVC Geschäftsleitung zu finden / zu erfahren.

Bist Du in der JVC Geschäftsleitung unterwegs?????

Fritz


[Beitrag von Fritz* am 18. Aug 2010, 15:21 bearbeitet]
Dr.No°
Gesperrt
#27 erstellt: 18. Aug 2010, 15:21

Fritz* schrieb:

trancemeister schrieb:

Die FI Features des 550 sind ja eher floppig und man spart natürlich
Entwicklungsgeld, wenn man noch ein Jährchen die alten Maschinen anschmeisst.



Das stimmt natürlich und man verpasst auch den Anschluß an die Konkurrenz und büßt Marktanteile = Umsatz ein.


Fritz



Schau auch noch mal von der anderen Seite drauf:

Eine gute FI will bezahlt sein. Offensichtlich schafft man es nicht, auch bei Preisen unterhalb einer gewissen Grenze noch gutes Geld damit zu verdienen. Ein TW 5500 wirft auch noch bei Preisen um 2000€ etwas Geld ab. Die Dinger teilen allesamt das gleiche Schlabbergehäuse und die gleiche Optik, bekanntermaßen die teuersten Teile so einer Kiste, das funzt. Ein JVC kann das nicht, schau mal unter den Deckel der Konstruktion.

Somit kann man kaum Marktanteile verlieren, die man mit entsprechenden Preisen gar nicht erst hätte gewinnen können.
Klar kann mansagen "...warum dann nicht 200 oder 300€ mehr UVP damits für die FI noch langt...".

Warum sollte man den selben Fehler machen wie Epson, die den 4400 viel zu nahe an den 5500 platziert haben. Zudem sieht sich JVC immer noch als Premiumhersteller, und das will/muß man eben versuchen sich bezahlen zu lassen.

Trotzdem mal ein Lob von meiner Stelle aus an JVC:

Ein stabiles und sauber verarbeitetes Gerät mit allem Komfort und mindestens immer noch konkurrenzfähigem Bild für den gedachten Marktpreis, ist in meinen Augen fair und verdient Respekt! Ich sehe für 2500€ keinen Beamer am Markt, der da mithalten kann. Bildlich ist für mich persönlich natürlich ein BenQ 6500 deutlicher vorn, aber das empfindet jeder ja anders.

Wenn alle Hersteller ähnlich handeln und zur Abwechslung mal auf eine ganzheitliche Qualität setzen wollten, dann könnte ich mich schon deutlich eher mit dieser merkwürdigen Branche anfreunden.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 18. Aug 2010, 15:38

Dr.No° schrieb:


Offensichtlich schafft man es nicht, auch bei Preisen unterhalb einer gewissen Grenze noch gutes Geld damit zu verdienen. Ein TW 5500 wirft auch noch bei Preisen um 2000€ etwas Geld ab.




genau das kannst DU nicht wissen und nicht beurteilen.
Dazu müsstest Du in der Geschäftsleitung zuhause sein. Du kannst nur vermuten, spekulieren.

finale Grüße
Fritz
trancemeister
Inventar
#29 erstellt: 18. Aug 2010, 16:29
Uiii...dürfen wir jetzt nur noch etwas dazu sagen, wenn wir mindestens in der
Geschäftsleitung sitzen, Vorstandsmitglied oder Divisionsleiter sind?
Befremdlich - etwas sachlicher wäre nicht schlecht


[Beitrag von trancemeister am 18. Aug 2010, 16:38 bearbeitet]
Dr.No°
Gesperrt
#30 erstellt: 18. Aug 2010, 16:47
Fritz kann und will meine Aussagen eben einfach nicht gelten lassen. Für ihn kann einfach nicht sein, was nicht sein darf...

Anstatt mich "überführen" zu wollen: Einfach mal selber die Augen ein bisschen weiter als sonst aufmachen, dann kommst Du bestimmt auch selbst darauf. Seine "Erkenntnisse" rein aus Foren beziehen zu wollen reicht oft nicht aus. Dazu muß man nicht zwangsläufig MA einer Firma sein, es genügt ein professionell und engagierter Händler um als Kunde meistens etwas besser informiert zu sein.
Criollo
Inventar
#31 erstellt: 18. Aug 2010, 17:25

Riker schrieb:

Ich schrieb lediglich, ich wünschte mir, der native Kontrast habe sich signifikant gesteigert - ein Indiz dafür wäre die Steigerung des Kontrasts mit Blende (also 80K:1 statt 60K:1 beim HW15).

Achja: Bezüglich "ruhiges Jahr" - ist hier der Wunsch der Vater des Gedankens?

Riker


Sorry. Ich hab' FI mit DI verwechselt.

Ruhiges Jahr? Wenn Sony heuer in der 2k-Klasse nur ein wenig aufpeppt (HW10>15>20), dann ist das 2009/2010 reoladed.

Ob LED die Zukunft werden wird oder ob bevor LED preislich deutlich nach unten sinkt (3-4 Jahre?) gleich schon von Laser überholt wird, das ist noch völlig offen. Hier hat Sony offenbar schon was:

http://www.sonyinsid...dule-for-projectors/

aus: http://www.avsforum.com/avs-vb/showthread.php?t=1258709

Auslieferung von Vorserien-Laserlicht-Modulen offenbar noch dieses Jahr.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 18. Aug 2010, 18:00
hi criollo und danke für den Link

das ist doch schon mal eine sehr gute Information und dazu aus 1. Hand

bei diesen Aussichten kann man getrost die Generation 2010 durchwinken


Fritz
Dr.No°
Gesperrt
#33 erstellt: 18. Aug 2010, 19:00
Ich sehe das Thema Laser&LED mehr unter dem Aspekt "genügend Licht&korrekte Farben". Die Haltedauer der Leuchtmittel ist dabei ein schöner Nebeneffekt, aber wer von uns behält seinen Beamer denn schon deutlich länger als 3 Jahre und vielleicht 1500-2000 Stunden?

Die Gerätegenerationen werden auch mit dieser Technik so schnell wechseln wie zur Zeit.
Criollo
Inventar
#34 erstellt: 18. Aug 2010, 19:13

Dr.No° schrieb:
Ich sehe das Thema Laser&LED mehr unter dem Aspekt "genügend Licht&korrekte Farben".

Wenn "Sonyinsider" von 110Watt bei 5000 Lumen spricht und von 23W im "niedrigen Modus", dann dürfte (wie auch erwähnt) auch das Kühlgeräusch bei viel Licht (1000+) sehr angenehm werden.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 18. Aug 2010, 19:45
bei UHP Lampen und dergleichen tritt der Leistungsverlust und Verlust am Farbspektrum schon vor dem Ende (2000 Std.)der angegebenen Lebensdauer ein.
Bei JVC Beamern z.B. wurden deutliche Verluste bereits nach wenigen hundert Stunden reklamiert.

Ich nutze den Beamer bestimmungsgemäß 2-3 Std. täglich. Wochenends noch länger. Dabei komme ich auf ca. 2000 Std. in 2 Jahren und habe nach einem Jahr evtl. noch 65% der anfänglichen Performance. Ich finde das sehr mangelhaft.

Wären die Ersatzlampen preislich angemessen, (Herstellungspreis max. 20-25 Euro) wäre ein Wechsel vor dem erreichen der 2000 Std. Grenze leichter zu akzeptieren.

Alles in allem ist die herkömmliche Lampentechnik untauglich und nicht im Sinne eines alltagstauglichen Gebrauchsgegenstandes.

Fritz
Joe_Potter
Stammgast
#36 erstellt: 18. Aug 2010, 20:27
Hallo Freunde,

ich finde es wirklich vorteilhaft, dass hier ein gewisser Doc No immer wieder durch seine herzerfrischenden Beiträge neue Niveaumarken setzt.

Wenigstens einer, der den Durchblick hat und nicht nur abschreibt, sondern sich in der wirklichen Realität bewegt. Das ist nämlich einer - im Gegensatz zu all den anderen hier,der "einfach mal selber die Augen ein bisschen weiter als sonst" aufmacht, der seine "Erkenntnisse" nicht "rein aus Foren" bezieht.

So einer wie No schaut auch mal "unter den Deckel der Konstruktion" und gewinnt so ein klares Bild, so dass er den Preis genau kalkulieren kann, den so ein Ding kosten darf, nicht etwa den, den die Kalibrierer hier verlangen möchten.

Und weil er auch sonst einen klareren Blick hat als die anderen, kann er schreiben: "So kommt es eben, das Dir manche Dinge vielleicht als utopisch erscheinen, obwohl sie der Realität entsprechen."

Ja, er kann schon als real erkennen, was anderen noch als utopisch erscheint. Außerdem kennt er im Gegensatz zu vielen anderen auch die ganz einfachen Gesetze der Marktwirtschaft".

Hoch lebe Doc No!


Joe

PS: Es kann nicht sein, das einer wie der Doc sich hier in die Reihe der einfachen Schreiber einreihen und sich auch noch widersprechen lassen muss.Ich schlage vor, seine Beiträge einfach undiskutiert hier stehen zu lassen. Sie mögen gelten ex cathedra.


[Beitrag von Joe_Potter am 18. Aug 2010, 20:31 bearbeitet]
Dr.No°
Gesperrt
#37 erstellt: 18. Aug 2010, 22:26

Joe_Potter schrieb:
Hallo Freunde,

ich finde es wirklich vorteilhaft, dass hier ein gewisser Doc No immer wieder durch seine herzerfrischenden Beiträge neue Niveaumarken setzt.

Wenigstens einer, der den Durchblick hat und nicht nur abschreibt, sondern sich in der wirklichen Realität bewegt. Das ist nämlich einer - im Gegensatz zu all den anderen hier,der "einfach mal selber die Augen ein bisschen weiter als sonst" aufmacht, der seine "Erkenntnisse" nicht "rein aus Foren" bezieht.

So einer wie No schaut auch mal "unter den Deckel der Konstruktion" und gewinnt so ein klares Bild, so dass er den Preis genau kalkulieren kann, den so ein Ding kosten darf, nicht etwa den, den die Kalibrierer hier verlangen möchten.

Und weil er auch sonst einen klareren Blick hat als die anderen, kann er schreiben: "So kommt es eben, das Dir manche Dinge vielleicht als utopisch erscheinen, obwohl sie der Realität entsprechen."

Ja, er kann schon als real erkennen, was anderen noch als utopisch erscheint. Außerdem kennt er im Gegensatz zu vielen anderen auch die ganz einfachen Gesetze der Marktwirtschaft".

Hoch lebe Doc No!


Joe

PS: Es kann nicht sein, das einer wie der Doc sich hier in die Reihe der einfachen Schreiber einreihen und sich auch noch widersprechen lassen muss.Ich schlage vor, seine Beiträge einfach undiskutiert hier stehen zu lassen. Sie mögen gelten ex cathedra.



Oha hier haben wir offensichtlich jemanden, der die Regelschulzeit komplett hinter sich gebracht hat

Weißt Du, ich bin mir sicher das ich hier wenigstens zwei Aufgaben erfülle:

1. schlafen freds in denen ich poste nicht permanent ein, wie es in den ganzen "meine Meßwerte sind meine besten Freunde" Beiträgen regelmäßig der Fall ist.

2. biete ich allen Unausgeglichenen und den Zeitgenossen, denen auch sonst ein deutliches Wort in der Öffentlichkeit verwehrt bleibt, stets ein klares Feindbild.

Was würden Kollegen wie Du oder GL sonst machen, wenns nix anzuprangern, anzugreiffen oder in Frage zu stellen gäbe? Einige von Euch brauchen zudem einfach ihren Denunzbutton, wenigstens einmal die Woche.

Dazu will ich gern auch weiterhin beitragen. Ist doch hier ein privates Forum, in dem man sich auch `wohlfühlen` soll.

Mea culpa:

Es tut mir sehr leid, wenn ich die schlichten Gemüter unter uns mit meiner kritischen Grundhaltung allzusehr vom Wohlfühlen abhalte. Der moderne Mensch will besch...werden, das ist ja auch bewiesen. Warum also Dinge hinterfragen?

Ich machs jetzt auch wie viele hier:
Einfach alles toll finden, copy&paste aus anderen Beiträgen, und wenn mal jemand kommt der kritisch ist, einfach PLATT MACHEN !!! So jemand kann ja keine Ahnung haben.
meisterdesseins
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 18. Aug 2010, 23:22
Naja eure Frasenklopperei hat wirklich nichts mehr mit dem Thema zu tun. Fürmich als Sony vpl hw 15 Besitzer ist das ein Softupdate das mich ruhig schlafen lässt. Manchmal is das wie bei Microsoft, wer hatte schon Windows Vista(oder hat es zumindest längerfristig behalten). Mal schaun was die Ifa noch so zu bieten hat, und ansonsten einfach auf die übernächste Genearation warten...

Guts nächtle euch allen
Dennis aka mds aka meisterdesseins
Fritz*
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 19. Aug 2010, 00:18

Criollo schrieb:

Wenn "Sonyinsider" von 110Watt bei 5000 Lumen spricht und von 23W im "niedrigen Modus", dann dürfte (wie auch erwähnt) auch das Kühlgeräusch bei viel Licht (1000+) sehr angenehm werden.



o.k. criollo,
21 Watt sind die Abgabeleistung. Wie ist die Aufnahmeleistung und welche Kühlleistung wird dafür benötigt?

Fritz

edit: die frage hat sich erledigt. Das lasermodul hat eine Effizienz von ca. 20%. Das wären dann ca. 100W Aufnahmeleistung. Die erforderliche Kühlleistung wäre demnach entsprechend gering.

Fritz


[Beitrag von Fritz* am 19. Aug 2010, 00:35 bearbeitet]
Criollo
Inventar
#40 erstellt: 22. Aug 2010, 10:18


Erst den Rahm abschöpfen und dringend benötigtes Geld verdienen, um dann die Mittelklasse anzuführen.


Schön ruhig hier. Neue Modelle sind auch schon mal stürmischer begrüsst worden als diese Sony-Neuvorstellungen.


Wg. JVC und Mittelklasse (€ 2,5k): kann JVC jetzt deutlich höhere Stückzahlen rausdrehen oder ist einfach der Enthusiasten-Markt gesättigt? Oder verkaufen sich vor allem Geräte in den USA langsamer (Konsumlage) und man entschliesst sich, ein Gerät zum 550er-USA-Preis in Europa anzubieten, um die Stückzahlen absetzen zu können?
conferio
Inventar
#41 erstellt: 22. Aug 2010, 11:23
Was bringt die Generation 2010?
Tatsächlich nichts für den, der einen Mittelklase Beamer hat, JVC eingeschlossen. Für ein kleines Update tief in die Tasche greifen? Die aktuellen Geräte in mittleren Stückzahlen kosten in der Fertigung ohnehin nur einen Bruchteil des VK..., China läßt freundlich grüßen. Die PCBs werden maschinell hergestellt, und die Teile...bei Stückzahlen nicht der Rede Wert. Solange Sony nicht eine richtige Innovation bringt, LED oder Laser, wozu investieren?
Wenn man sich die Latenzzeiten von DILA oder SRDX anschaut....
HW 20, wozu kaufen, wenn man einen Beamer hat?
Conferio
Dr.No°
Gesperrt
#42 erstellt: 22. Aug 2010, 11:28

Criollo schrieb:


Erst den Rahm abschöpfen und dringend benötigtes Geld verdienen, um dann die Mittelklasse anzuführen.


Schön ruhig hier. Neue Modelle sind auch schon mal stürmischer begrüsst worden als diese Sony-Neuvorstellungen.


Wg. JVC und Mittelklasse (€ 2,5k): kann JVC jetzt deutlich höhere Stückzahlen rausdrehen oder ist einfach der Enthusiasten-Markt gesättigt? Oder verkaufen sich vor allem Geräte in den USA langsamer (Konsumlage) und man entschliesst sich, ein Gerät zum 550er-USA-Preis in Europa anzubieten, um die Stückzahlen absetzen zu können?


Das die Amis sich zum ersten Mal seit Beginn der Neuzeit recht schwer mit dem Ihnen sonst heiligen Konsum tun, ist ja bekannt.

Das ein `Premiumhersteller` nur dann genügend als solcher akzeptiert wird, wenn seine Leistungen am Markt sonst unerreicht sind, ist auch bekannt.

Ein HD 950 ist für 6000,-€ maßlos überteuert, das sehen nur die anders die von dessen Verkauf profitieren. Stellt man einen HD 550 neben einen HD 950, dann sieht man in einem perfekten Raum einen kleinen Unterschied, der aber nichtmal 20% beträgt.

Aber ein HD 350 - ob der verwendeten Innereien ja eigentlich ein 550 ohne diese blödsinige Zwischenbildschaltung - ist für 2,5K ein wirklich faires Gerät. Da bleibt dann noch genug Geld für eine neue Lampe alle 500 Stunden, bis endlich neue Lampentechniken und 3D marktreif geworden sind.

Dazu gefällt mir die klassische Lackierung des 350er besser da dezenter, als diese in erster Linie für die Amis verwendete Metallicflakelackierung des 550er.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 22. Aug 2010, 11:38
Langsam Leute die IFA hat noch nicht begonnen und wir wissen noch nicht was alle Hersteller zeigen werden.
Auch ist über den HW20 noch nicht alles bekannt.

Ich finde die Lasereinheit von Sony absolut zukunftsträchtig. Leider aber ist das 1. ein Vorserienmodul, 2. noch lange nicht in einem Beamer integriert und 3. noch keine Kosten dafür bekannt.

Hoffentlich basteln auch noch andere Hersteller an LED und Laser. (und natürlich an verbesserter FI)

Bezüglich JVC´s "Billigaktion" und Konkurrenz.
Warten wir doch ob Epson wirklich eigene LCOS Chips bringt in neuen Projektoren.


Fritz
Dr.No°
Gesperrt
#44 erstellt: 22. Aug 2010, 12:17

Fritz* schrieb:


Bezüglich JVC´s "Billigaktion" und Konkurrenz.
Warten wir doch ob Epson wirklich eigene LCOS Chips bringt in neuen Projektoren.

Fritz


Nun gibt es ja schon seit geraumer Zeit SXRD-Beamer am Markt. Womit haben die sich denn einen Namen gemacht?

Gute Helligkeit, gutes Schwarz, kein Staub, kein shading. Ohne Polemik, eine feine Sache.

Was aber soll nun Epson daran deutlich besser machen? Mehr von allem? OK dann haben wir mehr Licht, ein tieferes Schwarz und eine vielleicht noch etwas bessere FI. Das ganze dann für 5000,-€.

Wie lange haben wir etwas davon? Ab 300 Stunden knickt die Lampenhelligkeit das erste Mal sichtbar ein. Ab 500 Stunden kommen wir in die Gegend von vielleicht 450 Lumen, und Ende ist es mit dem Bildzauber. Das ist für mich kein Fortschritt, den zu bezahlen ich bereit wäre.

Wenn wir einmal das Licht eines BenQ W 6500 haben, und das unverändert während wenigstens 2000 Stunden Laufzeit, das Schwarz eines D-ILAs und die FI eines TW 5500, mindestens, das wäre mir dann ein Neukauf zu den Preisen wert.

Aber immer nur diese kleinen Mäuseschritte, um dem Kunden auch im Folgejahr wieder das Geld aus der Tasche ziehen zu können...Ich würde und werde mit meinem jetzigen Gerät 2 Jahre stillhalten. Das ist ein Zeitraum, in dem sich viel Gutes getan haben könnte.
Fritz*
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 22. Aug 2010, 12:45

Dr.No° schrieb:
[
Womit haben die sich denn einen Namen gemacht?
Gute Helligkeit, gutes Schwarz, kein Staub, kein shading.



fast 100% Füllfaktor? (beim HW20), schnelle Reaktionszeit??

Epson hat bisher jährlich bzw. von Generation zu Generation deutlich verbessert und aus der LCD-Technik eine Menge herausgeholt. Vermutlich ist man aber mit der letzten Geneariton an die Grenze des Machbaren gestoßen und orientiert sich grundlegend neu.

Mehr Schwarz brauche ich nicht aber eine dauerhaft stabile Lichtleistung bei großem Farbraum und eine "unverschmierte" Bewegungsdarstellung wären für mich schon ein Kaufgrund.

höchste Helligkeit ist für mich eine optionale Sache.
Ich kann mich mittels natürlicher und variabler Augeniris
sehr gut auf verschiedene Lichtverhältnise einstellen.

Mit deinem "Lumis" hast du ja einen hervorgagenden Beamer, aber spätestend wenn die LED´s oder Laser endgültig eingeführt sind, ist der 3-Chip DLP eine überholte Technik.


Fritz


[Beitrag von Fritz* am 22. Aug 2010, 12:54 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 22. Aug 2010, 12:53
an die Brancheninsider.

ist schon etwas bekannt, bezüglich Integration der Lasermodule in reale, serienreife Beamer?

Wie lange kann der Integrationsprozess in ein spielfertiges marktreifes Gerät dauern?


Fritz
micky99
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 22. Aug 2010, 13:34

Fritz* schrieb:
an die Brancheninsider.

ist schon etwas bekannt, bezüglich Integration der Lasermodule in reale, serienreife Beamer?

Nein.


Wie lange kann der Integrationsprozess in ein spielfertiges marktreifes Gerät dauern?

Lange und dann auch erst mal in Geräte wie einen möglichen Qualia 004 Nachfolger.

Bis dass bezahlbar ist, gibt es noch viele tolle Beamer.

Michael

Zitate repariert


[Beitrag von hgdo am 22. Aug 2010, 16:09 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 22. Aug 2010, 13:55
hi mickey

ganz so verhalten bin ich dann doch nicht.
Ich denke, sowohl der Zeitfaktor als auch die Kosten werden
durch die Aktivitäten der Mitwettbewerber bestimmt.

Wenn keine etwa gleiche Preis-Qualitätsrelation zu den Konkurrenzprodukten vorhanden wäre, würde der Sony Laser eine Randerscheinung sein.

Wenn ich mir die Einfachheit und die Bauweise (ohne Objektive etc.) z.B. des kleinen Microvision ShowX betrachte und die evtl. leistungsstärkere Adaption auf Heimkinobeamer als möglich erachte, so wären zukünftig wesentlich leistungsfähigere alltagstaugliche Beamer mit geringeren Fertigungskosten möglich.

Grüße,
Fritz

edit: Habe gerade gesehen, das es im Handel bereits Laserpointer gibt mit Leistungen bin 200mW für grün und rot, sowie bis 150mW für blau. Die Handelspreis für den Pointer leigen bei ca. 40.- USD. Demnach müssten die Laserdioden schon sehr "billig" sein.
die Preise für die Casio Led-Laser Beamer sind ebenso ein Indiz auf "bezahlbare" Lasertechnik.


[Beitrag von Fritz* am 22. Aug 2010, 14:12 bearbeitet]
Projektormann
Hat sich gelöscht
#57 erstellt: 22. Aug 2010, 15:12
Hallo,
nur wenige Tage vor der IFA und es gibt noch immer keine neuen Fakten, oder Bilder zu den beiden neuen Sony.s?

Obwohl auf der Pipro Seite der HW20 abgebildet ist. Der dann allerdings genauso wie wie der HW10 und der HW15 schon ausschaut.
So wird wohl das Design vom VW90ES, dem des VW85 gleichen.
Was mich aber brennend (und viele Andere auch) interessiert,
wie der VW90 den Lichtverlust bei 3D kompensiert? Oder besitzt er eine getaktete Lampe?

Gerade bei Google ein Foto vom VW90ES gefunden.
http://www.pnc.ch/shop/ProdukteBilder/2043_kl.jpg
Gruß,
Richard


[Beitrag von Projektormann am 22. Aug 2010, 15:18 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#58 erstellt: 22. Aug 2010, 15:25
hi Richard,

Genaueres gab es bisher erst nach den Presseterminen, ca. 8 Tage vor IFA Beginn.
so lange müssen wir noch aushalten

fritz
hgdo
Moderator
#59 erstellt: 22. Aug 2010, 16:36
Ich habe eine Reihe von Offtopic-Beiträgen, die Provokationen und persönliche Angriffen enthielten, zurückgewiesen.

Ich hoffe, dass hier Ruhe einkehrt und ausschließlich themenbezogen gepostet wird.

Ansonsten muss der Thread moderiert werden.


[Beitrag von hgdo am 22. Aug 2010, 16:36 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
IFA 2010 Allgemein
Isostar2 am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  108 Beiträge
Sony VPL-HW20
Bommeltom am 01.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.11.2011  –  4 Beiträge
Sony VPL-HW20
Andre1309 am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  4 Beiträge
Sony VPL-HW20 vs Sony VPL-HW15
ipman81 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  2 Beiträge
IFA 2010
nolimithardware am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  11 Beiträge
Sony´s "Pearl" 1080p SXRD-Projektor
celle am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  30 Beiträge
SONY "Pearl" VPL-VW50 SXRD
Cinemateq am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  19 Beiträge
SONY SXRD 1080p LED LASER mini Beamer IFA 2014
kraine am 07.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  25 Beiträge
Sony VPL HW20 für nun ? 2.460 ?
Cinemateq am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  10 Beiträge
Sony VPL-HW20 ab Sommer mit 3D
PiPro am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNeedHelp92
  • Gesamtzahl an Themen1.449.917
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.588.617

Hersteller in diesem Thread Widget schließen