Wohnkinoplaner need Help

+A -A
Autor
Beitrag
Shaitaan
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jan 2011, 23:26
Hallo Leute,

seit ich das erste mal ins Kino gegangen bin träume ich
von meinen eigenen Kino zu Hause.
Das möchte ich dieses Jahre gerne verwirklichen, den ersten Schritt habe ich mit Sound und meinen 42 Zoll Plasma gemacht.
Doch sind mir mittlerweile 42 Zoll zu klein zum schauen und ich träume wieder von meiner eigenen Leinwand und Beamer.

Also möchte ich mir ein Wohnkino bauen.
Mein Wohnzimmer hat knapp 16m² Wohnfläche


Hier ein paar Bilder von meinen Wohnzimmer.

Grundriss:
Grundriss

Wohnwand:
IMG_5699

Sitzpostion:
IMG_5702

Fensterfront:
Fensterfront

Wand:
IMG_5705


Meine Sitzentfernung ist ca 3,0m

Festgelegt habe ich mich auf eine Motorleinwand 21:9 von
Execlusiv Home

Leinwand

Ich schwanke immer noch wegen der Größe entweder 2,20m oder 2,00m breite Leinwand. Was würdet ihr mir raten.

Ich kann mein Wohnzimmer dank Rollos verdunkeln aber ich habe ja 3 Wände in weiß was die Reflextion von der Leinwand verstärkt.
Wäre da eine "graue Leinwand" mit einen Gainfaktor von 0,8 nicht besser?

Als Beamer würde ich gerne den Epson TW3600 Light Power Edition nutzen
Der Abstand von Beamerlinse zur Leinwand beträgt 2,62m
Kann ich den für eine 2,20m Leinwand überhaupt aus dieser Entfernung nutzen?
Ich komme nicht so wirklich mit den Rechner von Epson klar

Würde mich freuen wenn mir ein paar Leute helfen könnten die mehr Ahnung haben wie ich.
atmelfreak
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jan 2011, 23:55

Shaitaan schrieb:

Der Abstand von Beamerlinse zur Leinwand beträgt 2,62m
Kann ich den für eine 2,20m Leinwand überhaupt aus dieser Entfernung nutzen?
Ich komme nicht so wirklich mit den Rechner von Epson klar

Würde mich freuen wenn mir ein paar Leute helfen könnten die mehr Ahnung haben wie ich.

Hallo,

bei einem Abstand von 2,62m kommst Du nur auf eine Bildgröße von 1,90m. Das wäre mir deutlich zu klein, gerade bei einer 21:9 Leinwand. Das 16:9 Bild wäre dann nur noch 1,44m breit.

Da musst Du Dir einen Beamer mit mehr Weitwinkel suchen...
raidcom
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Jan 2011, 01:15
Oder den Beamer über die Couch hängen und dann auch die 2,2m Leinwand nehmen. Gerade die 21:9 Leinwände sind schon verdammt klein.
Ist natürlich Geschmackssache, aber wenn schon ein Beamer, dann solls auch über 2m sein wenns geht
Shaitaan
Stammgast
#4 erstellt: 16. Jan 2011, 01:50
Ja der Beamer soll auch über die Couch hängen
Jasemin
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Jan 2011, 02:30
Laut dem Epson Throw Distance Calculator kommst Du mit dem Abstand von 2,62m (Beamerlinse zur Leinwand) maximal auf eine 90" Leinwand (16:9, 112cm*199cm).
Ich habe meinen EH-TW3200 (von der Optik identisch zum 3600er) noch nicht fest verbaut, könnte Dir daher anbieten das ich morgen mal real teste was mit einem maximalen Abstand von 2,62m möglich ist. Vermute aber das die Werte vom Calculator ziemlich stimmen sollten.

Mein Wohnzimmer hat fast exakt die gleichen Abmessungen (4,25m x 3,75m) wie deines, Türe und Fenster sind auch exakt an der selben Stelle. Allerdings nutze ich die längere Raumseite zur Projektion.
Die Schankwand gefällt mir gut. Wo hast Du die denn gekauft?


[Beitrag von Jasemin am 16. Jan 2011, 02:35 bearbeitet]
Isostar2
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jan 2011, 10:29
750 Euro für eine Leinwand? Ich würde jetzt erstmal alles in einen Beamer stecken (zb. Epson TW4400) und eine billigleinwand nehmen und zb 1/2 Jahr weiter aufrüsten.

Und bei deinen Wänden würde ich dringend zu einer grauen Leinwand raten.
sensor1
Inventar
#7 erstellt: 16. Jan 2011, 11:21
Hi

Diese LW sollte doch für den Anfang erst mal reichen. Wenn Du sie hast berichte bitte den mich interessiert die 240ziger Version.

MfG sensor
Shaitaan
Stammgast
#8 erstellt: 16. Jan 2011, 14:49
@Jasemin:Die Wohnwand ist von CS Schmal und nennt sich Xynto
bekommst du bei Segmüller und XXL


Ich habe mich bewusst für diesen Leinwandtyp entscheiden da ich ein 21:9 Bild haben möchte, ohne nach oben und unten zu maskieren. Ausserdem halte ich nicht umbeding viel von den billigeren Leinwänden. Wer billig kauft, kauft defentiv 2 mal.

Mich möchte gerne einfach nur wissen welche Größe der Leinwand, ich maximal mit welchen Beamer nutzen kann.

Der Epson TW3600 scheidet wohl wegen dem geringen Abstand zur Leinwand aus.

Gibt es gute und vergleichbare Alternativen die aus einer Entfernung von ca 262-269cm mindesten mir ein 2m breites Bild zaubern können?

Es sollte kein DLP sein, da ich leideer empfindlich drauf reagiere.

Panasonic PT AE4000 ?
Sanyo PLV Z4000 ?
StefanH.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Jan 2011, 15:26
Hallo,
Hab gerade mal bei allen genannten Beamern nachgeschaut.
Epson,Sanyo, Panasonic. ALle schaffen bei deinem Abstand
ca. 190cm +/-2cm. Wird sehr schwer was passendes zu finden.
Ich würde dir raten lieber 16:9 in 190cm zu nehmen. Finde das 16:9 bei der Größe besser aussieht.

Gruß Stefan
Isostar2
Stammgast
#10 erstellt: 16. Jan 2011, 18:48

Shaitaan schrieb:
Ausserdem halte ich nicht umbeding viel von den billigeren Leinwänden. Wer billig kauft, kauft defentiv 2 mal.

Und Wo ist das Problem? Eine teuren Beamer oder Leinwand ausstauschen ist deutlicher kostspieliger als zb. eine Billige Leinwand. Wenn du zb. in 1/2 Jahr wieder 500 Euro zur Verfügung hast, wo willst du dann aufrüsten?

Hier noch ein paar Bilder von einer grauen Rollo-Leinwand (für den Eindruck), welche sehr sehr billig war und trozdem fantastische Bildergebnisse Zaubert.
IMG_0620IMG_0631
IMG_0633IMG_0636
IMG_0623
sensor1
Inventar
#11 erstellt: 16. Jan 2011, 19:00
Hi Isostar2

bei dem unteren Bild (Weltall) im unteren Teil sind die Sterne verschwunden ist das so gewollt?

MfG sensor


[Beitrag von sensor1 am 16. Jan 2011, 19:02 bearbeitet]
andyste
Stammgast
#12 erstellt: 16. Jan 2011, 19:05
Isostar2, ich hab mal eine Frage zu deiner Tupplur. Projezierst Du da eigentlich auf die Vorder- oder auf die Rückseite des Rollos?

Welchen Projektor bei welchem ABstand hast Du?

Danke+Gruss,
Andy
Silverio
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jan 2011, 19:14

Isostar2 schrieb:

Shaitaan schrieb:
Ausserdem halte ich nicht umbeding viel von den billigeren Leinwänden. Wer billig kauft, kauft defentiv 2 mal.

Und Wo ist das Problem? Eine teuren Beamer oder Leinwand ausstauschen ist deutlicher kostspieliger als zb. eine Billige Leinwand.

Dann muss es aber eben schon eine SEHR billige Leinwand, wie eben die umgewandelte Tupplur sein.
Wenn man erst mal 250 Euro für eine "billige" Motorleinwand ausgegeben hat und dann Falten/Wellen zu sehen sind und der Mechanismus nicht wirklich funktioniert, sieht das anders aus.


Isostar2 schrieb:
Wenn du zb. in 1/2 Jahr wieder 500 Euro zur Verfügung hast, wo willst du dann aufrüsten?

Wie wäre es mit: "Gar nicht"? Man kann ja auch, wenn mal alles zufriedenstellend läuft/aussieht, einfach mal 500 Euro für den nächsten Urlaub sparen oder so.


[Beitrag von Silverio am 16. Jan 2011, 19:14 bearbeitet]
Isostar2
Stammgast
#14 erstellt: 16. Jan 2011, 22:40

sensor1 schrieb:
bei dem unteren Bild (Weltall) im unteren Teil sind die Sterne verschwunden ist das so gewollt

Die Sind nicht verschwunden das liegt an der Schlechten Kamera.

andyste schrieb:
ich hab mal eine Frage zu deiner Tupplur. Projezierst Du da eigentlich auf die Vorder- oder auf die Rückseite des Rollos? Welchen Projektor bei welchem ABstand hast Du

Auf die Glatte glänzende Seite nicht auf die matte Seite. Natürlich DLP, BenQ W5000, 4m.

Silverio schrieb:
Dann muss es aber eben schon eine SEHR billige Leinwand, wie eben die umgewandelte Tupplur sein.
Wenn man erst mal 250 Euro für eine "billige" Motorleinwand ausgegeben hat und dann Falten/Wellen zu sehen sind und der Mechanismus nicht wirklich funktioniert, sieht das anders aus.

Wie wäre es mit: "Gar nicht"? Man kann ja auch, wenn mal alles zufriedenstellend läuft/aussieht, einfach mal 500 Euro für den nächsten Urlaub sparen oder so. ;)

Grade mit der 32 Euro, Tupplur kann man super Übung und Testen bevor man was teuers holt, zudem war es ein geheim tipp eine Beamer Fachzeitschrift und hat man hat halt, hier zb. 700 Euro mehr für den Beamer zur Verfügung.

Jetzt stellt sich die Frage macht ein Epson TW3600 auf einer 700 Euro Leinwand ein besseres Bild als ein Epson TW4400 auf einer 32 Euro Ikea Rollo.

PS:12 der ersten 18 Bilder bei Google Bilder suche zeigen die Tupplur als Beamer Leinwand http://www.google.de...r&aq=f&aqi=&aql=&oq=
Mankra
Inventar
#15 erstellt: 17. Jan 2011, 01:28

Shaitaan schrieb:
Mich möchte gerne einfach nur wissen welche Größe der Leinwand, ich maximal mit welchen Beamer nutzen kann.

Findet man auf den jeweiligen Herstellerseiten oder http://www.projectorcentral.com/projection-calculator-pro.cfm
Isostar2
Stammgast
#16 erstellt: 17. Jan 2011, 01:55

Shaitaan schrieb:
Mich möchte gerne einfach nur wissen welche Größe der Leinwand, ich maximal mit welchen Beamer nutzen kann.
Der Epson TW3600 scheidet wohl wegen dem geringen Abstand zur Leinwand aus.
Gibt es gute und vergleichbare Alternativen die aus einer Entfernung von ca 262-269cm mindesten mir ein 2m breites Bild zaubern können?
Panasonic PT AE4000 ?
Sanyo PLV Z4000 ?

Mit dem Epson TW3600 würden ca. 195cm gehn. Mit 272cm Abstand wäre auch 200cm Bildbreite möglich.
Panasonic PT AE4000 und Sanyo PLV Z4000 liegen beide auch bei ca. 272-274cm Abstand, bei 200cm Bildbreite.

Einzig und alleine Epson R2000 schafft ca. 210cm Bildbreite bei 269cm Abstand.

Du bräuchtest nur 3cm mehr Abstand für den TW3600.
Silverio
Stammgast
#17 erstellt: 17. Jan 2011, 09:43
Und nicht vergessen:
Die Angaben zum Abstand bei den Projektionsrechnern beziehen sich soweit ich weiß, immer auf das Objektiv.
So ein Epson oder Panasonic hat ja mit Objektiv und Kabeln schon eine Tiefe von knapp 50cm. Wenn die her noch abzuziehen wäre, käme ein noch kleineres Bild heraus.
Shaitaan
Stammgast
#18 erstellt: 17. Jan 2011, 21:15

Jasemin schrieb:
Laut dem Epson Throw Distance Calculator kommst Du mit dem Abstand von 2,62m (Beamerlinse zur Leinwand) maximal auf eine 90" Leinwand (16:9, 112cm*199cm).
Ich habe meinen EH-TW3200 (von der Optik identisch zum 3600er) noch nicht fest verbaut, könnte Dir daher anbieten das ich morgen mal real teste was mit einem maximalen Abstand von 2,62m möglich ist.


Jasemin konnest du die Entfernung mal testen.


Wenn ich eine 16:9 Leinwand nehme habe ich doch bei 21:9 1/3
Bildverlust in der Höhe oder?

Wenn ja würde ich dann doch auf 16:9 Format wechseln da sonst doch bei 16:9 Filmen bei einer 21:9 Leinwand das Bild wesentlich kleiner ist als bei 16:9.


Der Abstand ist Linse Leinwand von 262cm.
hifikeks
Stammgast
#19 erstellt: 18. Jan 2011, 10:50
wieso unterhält sich denn hier niemand über lens-shift oder kurzdistanz projektion? bspw. der Benq MW811ST ist ein WXGA-Kurzdistanz-Projektor, da reichen schon 60 cm für eine bilddiagonale von 2m ! der Projektor wird zwar vom Unternehmen eher für business und Schulen promotet, aber für deine Zwecke sollte er auch funktionieren. ansonsten wäre da noch der MS612ST, der für heimkino geeignet ist aber mit einem Meter Entferhnung nur 1,40 Bilddiagonale schafft. Beide Geräte sind allerdings 3D ready falls von Interesse. Check einfach mal im Laden obs passt.
Nasty_Boy
Inventar
#20 erstellt: 18. Jan 2011, 11:02

Silverio schrieb:
Und nicht vergessen:
Die Angaben zum Abstand bei den Projektionsrechnern beziehen sich soweit ich weiß, immer auf das Objektiv.
So ein Epson oder Panasonic hat ja mit Objektiv und Kabeln schon eine Tiefe von knapp 50cm. Wenn die her noch abzuziehen wäre, käme ein noch kleineres Bild heraus.


Immer Vorderkante Objektiv.
Mein TW4400 hat ziemlich genau 45 cm Tiefe incl. Kabelsalat.
sensor1
Inventar
#21 erstellt: 18. Jan 2011, 13:45

hifikeks schrieb:
wieso unterhält sich denn hier niemand über lens-shift oder kurzdistanz projektion? bspw.


Da nicht alle Beamer HK tauglich sind, sondern Präsentations- Beamer. zu hell zu laut schlechte bewegt Darstellung und so weiter.

MfG sensor
Silverio
Stammgast
#22 erstellt: 18. Jan 2011, 14:38
Ich glaube der einzig ernsthafte Heimkino-Projektor mit Weitwinkelobjektiv wäre der Optoma HD86. Da kann man entweder ein normales, ein Tele- oder ein Weitwinkelobjektiv wählen.
Allerdings ist das schon eine andere Liga und auch die (Sonder-) Objektive sind recht teuer.
Shaitaan
Stammgast
#23 erstellt: 24. Jan 2011, 11:59
Ich muss wohl auf eine 16:9 Leinwand mit 1,8m Breite zurückgreifen da.

Somit habe ich immer noch das gleiche Bildgröße bei 21:9 Filmen wie mit einer 21:9 Leinwand und 16:9 fällt nicht so klein aus.

Dann müsste ich oben und unten skalieren
Wie habt ihr das gemacht?


Der Unterschied von der grauen Leinwand ist doch folgender:

weniger Reflexionen aber schwächerer Kontrast und Schwarzwert.

Wenn der Schwarzwert immer noch an meinen Pana V10 ran kommt könnte ich damit glücklich werden.

ich schwanke immer noch zwischen den Epson TW3600 Light Power Edtion oder den Panasonic 4000

Konnte die jemand schon vergleichen?
atmelfreak
Stammgast
#24 erstellt: 24. Jan 2011, 13:57

Shaitaan schrieb:
IDer Unterschied von der grauen Leinwand ist doch folgender:

weniger Reflexionen aber schwächerer Kontrast und Schwarzwert.

Wenn der Schwarzwert immer noch an meinen Pana V10 ran kommt könnte ich damit glücklich werden.

ich schwanke immer noch zwischen den Epson TW3600 Light Power Edtion oder den Panasonic 4000

Nein, bei einer grauen Leinwand wird sowohl Schwarzwert als auch Kontrast besser. Sonst hätte diese ja keine Daseinsberechtigung

Bei der kleinen Leinwand brauchst Du die Lichtreserven des TW3600 nicht. Die sind sowieso nur im lauten Dynamikmodus verfügbar.

Ich würde den TW3200 nehmen. Oder wenn Du eine gute FI (Zwischenbildberechnung für bessere Bewegungsschärfe) haben willst, dann den Epson 4400, den Pana 4000 oder den LG 181.

Viele Grüße
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Richtige Leinwandgröße und Sitzpostion ermitteln
Stone2007 am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  44 Beiträge
Kino in Hobbyraum einrichten - welcher Beamer und Tipps
Hellglassy am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  17 Beiträge
Beamer oder doch lieber 50-Zoll Plasma
MrCutty am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  14 Beiträge
Ist das Kino angekommen?
salokotti am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 12.12.2013  –  18 Beiträge
Planung Beamer + Leinwand in Wohnzimmer
Projektornoob am 11.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  5 Beiträge
Tipps zu Kino\Beamer Raum
Defector am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.05.2009  –  2 Beiträge
Beamer und Leinwand für Wohnzimmer
Colaxx am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  29 Beiträge
Beamer und Leinwand kaufen
oekse26 am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  8 Beiträge
42" Full HD und doch nicht glücklich ;)
Widlarizer am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  8 Beiträge
Passt diese Kombination für Kino feeling?
Kernspalter am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.745

Hersteller in diesem Thread Widget schließen