JVC D-ILA ab und zu ghosting

+A -A
Autor
Beitrag
Fishmasta
Neuling
#1 erstellt: 18. Apr 2011, 09:18
Hi, Leute.
Ich habe eine Playstation 3 mit GT5 (3D), einige 3D-Filme und natürlich den JVC D-ILA mit passenden Shutterbrillen.

Mit der Filmwiedergabe bin ich zimlich zufrieden, d.h. es ist ein schöner 3D Effekt und kein Ghosting zu erkennen.
Diese Erfahrung beruht auf Resident Evil Afterlife und Avatar.
Werde nacher auch mal Killer Movie 3D testen.

Jetzt habe ich aber ein Problem wenn ich Gran Turismo in 3D spielen will.
Im Menü des Spiels kann man die Stärke des 3D Effekts und noch eine Skalierung der jeweiligen Bilder einstellen um das Ghosting zu reduzieren.

Dabei gibt es allerdings ein Problem (habe davon auch schon einiges gelesen):
Man kann die 3D Einstellungen entweder so einstellen, dass man im Cockpitmodus kein Ghosting hat oder das man in den andernen Perspektiven (Verfolger, Stoßstange, Zuschauer) kein Ghosting hat. Beides ohne Ghosting geht nicht. Oder man stellt es auf nen Mittelwert und hat in beiden Fällen etwas Ghosting.
Ich denke mal das Problem wird sein, dass im Cockpitmodus zusätzliche Tiefe für das Cockpig geschaffen werden muss.
(Der Cockpitmodus sieht richtig konfiguriert sowas von genial aus)!!!

Jetzt wäre die Frage ob man am Beamer noch etwas einstellen kann und vorallem was? (Der wurde bis jetzt einfach nur angeschlossen und eingeschaltet).

Wenn ich am Beamer was ändern würde, so das GT5 in allen Prespektiven läuft, hätten die Filme aber bestimmt Ghosting, oder? Die funktionieren bis jetzt nämlich zimlich gut.
George_Lucas
Inventar
#2 erstellt: 18. Apr 2011, 09:54
Ganz offensichtlich ein Problem des Games. Wenn schon explizit im Menü des Games darauf hingewiesen wird, in welchem Spielemodus das Übersprechen der Stereokanäle verringert werden kann, ist die Ursache des Ghostings auch dort zu suchen.

Wenn auf dem Quellmaterial (also dem Game) bereits Ghosting vorhanden ist, wird das kaum ein Projektor/TV verringern.

An deinem D-ILA wirst du leider nicht mehr viel einstellen können, um das Ghosting (welches bereits auf dem Game vorhanden ist) zu minimieren.

Komplett Ghostingfrei ist per Shutterbrille auf LC-Basis gar nicht möglich, weil die "LCDs" der Brille immer noch Licht hindurchlassen. Die von mir gemessenen Shutterbrillen haben ALLE von 5%-10% an "Restlich" durchgelassen.
Je nach Bildinhalten ist das mehr oder weniger auch deutlich zu sehen.
Würden die LCDs komplett dunkel schalten können, hätten wir nahezu perfekte Schwarzwerte bei LCD-Projektoren. Nur das ist leider nicht der Fall.

Erst mittels Nanotechnik könnten höhere Helligkeiten hinter der Shutterbrille möglich sein mit gleichzeitig weniger Ghosting, weil eine lichtraubende Polarisierung in den Shutterbrillen nicht notwendig sein soll (lt. meinen ersten Informationen).
Phantom1
Inventar
#3 erstellt: 18. Apr 2011, 10:17
Mit der D-ILA technik wirst du auch in bestimmen S3D filmen ghosting sehen. Das Ghosting selbst hat nix mit GT5 oder anderen games/movies zu tun. Es liegt einfach nur daran das die flüssigkeitskristalle (LCD, in deinem projektor) für bestimmte farbwechsel einfach zu langsam sind und dann siehst du eben ghosting.

Da wirst du leider nix tun können, außer einen 3D DLP Beamer zu kaufen ^^ (denn nur die sind wirklich ghostingfrei, in jedem film und auch in GT5 mit jeder beliebigen 3D einstellung!).


George_Lucas schrieb:
Wenn auf dem Quellmaterial (also dem Game) bereits Ghosting vorhanden ist, wird das kaum ein Projektor/TV verringern.

es gibt kein quellmaterial mit ghosting! Ghosting entsteht immer erst am wiedergabegerät und nie im Quellmaterial!


[Beitrag von Phantom1 am 18. Apr 2011, 10:44 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#4 erstellt: 18. Apr 2011, 11:14

Phantom1 schrieb:

es gibt kein quellmaterial mit ghosting! Ghosting entsteht immer erst am wiedergabegerät und nie im Quellmaterial!

Fachlich total richtig!
Allerdings kann Ghosting aber mehrere Ursachen haben. Schon bei der Aufnahme von echten 3D-Filmem kann die Ursache für Ghosting in Form von "Doppelbildern"/Geisterbildern entstehen.
Vor allem dann, wenn sich die Objekte relativ nah an den Kameralinsen befinden. Je weiter die Objekte also auseinander liegen, desto näher befinden diese sich vor dem Zuschauer. Das ist leider immer wieder auch sichtbar durch Doppelkonturen/Geisterbilder, die ihre Ursache in der "Aufnahme" haben. Je "deckungsgleicher" die Bilder der Stereokanäle sind, desto weiter befindet sich das Objekt vom Zuschauer entfernt.
Das sind Basics der 3D-Techniken und allgemein bekannt.

Die Wiedergabetechnik (z.B. LED, Plasma, LCOS, Shutterbrillen, Polfilterbrillen) tut dann ein übriges.

Aber ich stimme dir schon zu, dass der größte Teil des Ghostings in der Wiedergabekette zu finden ist, weil die allermeisten 3D-Brillen Crossing über 5% ermöglichen. Da die Helligkeitswahrnehmung des menschlichen Auges logarhythmisch ist, fällt das dann schon mal massiv auf.
Rafunzel
Inventar
#5 erstellt: 18. Apr 2011, 12:57
Hallo Fishmasta,
Das haben wir schon zur Genüge hier durchgekaut:
http://www.hifi-foru...m_id=94&thread=10918
Sehr interessant sind unter anderen die Beobachtungen von ANDY Cres, da er das Ghostingverhalten der verschiedenen Techniken auch aus dem Profilager kennt.

Peter Finzel hat den X7 auf Ghostingverhalten getestet.
Das Ergebnis kannst Du Dir hier ansehen: http://3d.peterfinzel.de/category/x7/

Wenn Du die Muse und das Interesse hast es selbst zu testen: http://www.hifi-foru...um_id=216&thread=369

Gruß____
Rafunzel
Phantom1
Inventar
#6 erstellt: 18. Apr 2011, 13:14

George_Lucas schrieb:

Allerdings kann Ghosting aber mehrere Ursachen haben. Schon bei der Aufnahme von echten 3D-Filmem kann die Ursache für Ghosting in Form von "Doppelbildern"/Geisterbildern entstehen.

Ich weiß nich ob du unter ghosting was anderes verstehst, aber für mich ist ghosting wenn zb im linken bild auch ein teil des rechten bildes sichtbar wird! Da spielt es keine rolle wieviele fehler bei der aufnahme gemacht wurden, solange das linke bzw das rechte bild 100% im meinen augen korrekt wiedergegebn wird.


George_Lucas schrieb:

Vor allem dann, wenn sich die Objekte relativ nah an den Kameralinsen befinden. Je weiter die Objekte also auseinander liegen, desto näher befinden diese sich vor dem Zuschauer. Das ist leider immer wieder auch sichtbar durch Doppelkonturen/Geisterbilder, die ihre Ursache in der "Aufnahme" haben. Je "deckungsgleicher" die Bilder der Stereokanäle sind, desto weiter befindet sich das Objekt vom Zuschauer entfernt.
Das sind Basics der 3D-Techniken und allgemein bekannt.

das ist nicht korrekt, denn auch weit entferne objekte "gehen auseinander" genauso wie nahe objekte!


George_Lucas schrieb:

Aber ich stimme dir schon zu, dass der größte Teil des Ghostings in der Wiedergabekette zu finden ist, weil die allermeisten 3D-Brillen Crossing über 5% ermöglichen. Da die Helligkeitswahrnehmung des menschlichen Auges logarhythmisch ist, fällt das dann schon mal massiv auf.

es stimmt natürlich das die brillen selbst auch ghosting verurschen können, wenn diese nicht richtig abgestimmt sind. Bei den DLP shutterbrillen ist das aber absolut problemlos, da kommt keinerlei restlicht durch, das ghosting erzeugen könnte. Wie man sieht sind shutterbrillen in der lage ein ghostingfreies bild anzuzeigen. Nur der blickwinkel der brillen könnte besser sein (also wenn man schräg durchschaut, macht man normalerweise nich), aber das liegt wohl an den TN-LCD technik in der shutterbrille.


[Beitrag von Phantom1 am 18. Apr 2011, 13:16 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2011, 16:31

Phantom1 schrieb:
Bei den DLP shutterbrillen ist das aber absolut problemlos, da kommt keinerlei restlicht durch, das ghosting erzeugen könnte. Wie man sieht sind shutterbrillen in der lage ein ghostingfreies bild anzuzeigen. Nur der blickwinkel der brillen könnte besser sein (also wenn man schräg durchschaut, macht man normalerweise nich), aber das liegt wohl an den TN-LCD technik in der shutterbrille.


Sorry, aber auch DLPs sind nicht komplett ghostingfrei, auch wenn diese Technik aktuell das geringste Ghosting aufweist.
Phantom1
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2011, 17:09

Nudgiator schrieb:
Sorry, aber auch DLPs sind nicht komplett ghostingfrei, auch wenn diese Technik aktuell das geringste Ghosting aufweist.

doch die sind 100% ghostingfrei (im normalen filme&game betrieb und auch mit speziellen ghosting-testbildern). Das einzigste kleine problem ist der blickwinkel der brillen selbst (und auch da nur minimal). Ich wünschte es gäbe IPS oder VA shutterbrillen ^^
George_Lucas
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2011, 17:11
Die shutterbrillen von Xpand lassen mind. 5% Fremdlicht passieren im geschlossenen Zustand.
Allein dadurch ist Ghosting vorhanden, sowohl messbar als auch sichtbar.

Dass du es nicht siehst, ist ein anderes Thema.
Phantom1
Inventar
#10 erstellt: 18. Apr 2011, 17:57
Die xpand shutterbrillen sind leider ein negativ beispiel, da diese nicht korrekt auf die dlp heimkinobeamer abgestimmt sind, sieht man ja auch schon an den farben & kontrast. Ich hatte die xpand schon gehabt und gleich wieder verkauft, da diese unbrauchbar sind.


[Beitrag von Phantom1 am 18. Apr 2011, 18:01 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#11 erstellt: 18. Apr 2011, 18:32

Phantom1 schrieb:

doch die sind 100% ghostingfrei (im normalen filme&game betrieb und auch mit speziellen ghosting-testbildern).


Nein, nicht zu 100%. Das kannst Du z.B. auch hier nachlesen (da ist auch von DLP-Link die Rede):

http://heise-online....MI-1-4a-1179708.html

Es gibt noch viele weiter Berichte, die von "nahezu" perfekter Kanaltrennung berichten, aber perfekt ist das auch hier noch nicht.


[Beitrag von Nudgiator am 18. Apr 2011, 18:33 bearbeitet]
Phantom1
Inventar
#12 erstellt: 18. Apr 2011, 21:55
@nudgiator: deswegen sagte ich doch das mit dem TN-LCD-Brillen-Blickwinkel, wenn man schräg durch die brillengläser schaut sieht man leichtes ghosting, daher wird dort gesagt "nahezu". Oder die hatten tatsächlich die (schlechten) xpand brillen zum test.

Wenn man direkt gerade (normal) durchschaut ist nix mit ghosting.


[Beitrag von Phantom1 am 18. Apr 2011, 22:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC D-ILA HD1 Eigenarten
denondenon am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  35 Beiträge
JVC DLA-HD1 D-ILA
sirgoele am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  6 Beiträge
JVC D-ILA G10 >> Bedienungsanleitung
fahnder4713 am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  2 Beiträge
Älterer D-ILA-Beamer: JVC DLA-G10E
Ezeqiel am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  5 Beiträge
D-ILA oder DLP
Longxiang am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  46 Beiträge
Bericht: JVC HD 550 D-ILA
kempfelbach am 18.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  26 Beiträge
JVC D-ILA - Staub auf den Panels?
Andreas1968 am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  9 Beiträge
JVC HD350 D-ILA-Projektoren SETUP
moppy am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  17 Beiträge
Eigenschaften von D-ILA-Geräten
*Harry* am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  5 Beiträge
Panasonic PT-D995 D-ILA
Andy_S40 am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.861 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMr.Muc
  • Gesamtzahl an Themen1.451.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.619.916

Hersteller in diesem Thread Widget schließen