D-ILA oder DLP

+A -A
Autor
Beitrag
Longxiang
Stammgast
#1 erstellt: 27. Mrz 2007, 21:41
Hallo,

Ich wollte mir einen Full HD Beamer zulegen.

Hatte mir vorgestellt den JVC DLA-HD1.

Habe mir deshalb heute mal 2 angeschsut und vorführen lassen den BenQ W10000 und den Mitsubishi HC5000.

Nun jedoch habe ich gehört, das beim LCD irgendwann mal die Teschnik zerstört werden kann, durch Schmutz, Staub und die Hietze der Lampe. Aller 3 Monate sollte man deshalb das Gerät einschicken und säubern lassen was um die 100€ kosten soll. Und nach 2-3 Jahren könnte ich das Gerät in die Tonne schmeissen.

DLP wurde mir gesagt wäre deshalb besser auch zwecks schärfe und schwarzwert. War sehr von den BenQ W10000 angetan.

Wie ist es jedoch mit den JVC DLA-HD1, hat da jemand angaben wie lange so ein Gerät halten soll. Wollte eingentlich was wo sich die mehren tausend € wirklich Lohnen. Wollte jedoch nicht um die 7000€ kommen.

Giebt es bessere DLP´s als der BenQ oder soll ich getrost den JVC nehmen? Würde das ganze jedoch noch abwarten bis zur IFA, vielleicht giebt es da noch besseres.

Bitte helft mir. Ich weis nun escht nicht mehr weiter. Jedenfalls hat der Käufer mir auch gesagt das zwischen den BenQ und den JVC keine unterschiede festzustellen sind im schwarzwert. Jedoch wird das Gerät immer hoch gelobt, was mich natürlich auch etwas dazu geneigt hat, mich für diesen zu entscheiden.

Oder sollte ich mir lieber einen DLP zulegen.
Natürlich sollten keine Kopfschmerzen und Regenbogenefekte auftreten beim Filmeschauen.

Was würdet ihr mir nun enpfehlen in sachen Bild und haltbarkeit über mehrere Jahre?

Gruß René
Signature
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2007, 10:53
Was möchtest Du maximal ausgeben?

Gruß
- sig -
sirgoele
Gesperrt
#3 erstellt: 28. Mrz 2007, 10:59
Also wer das mit dem einschicken alle drei Monate gesagt hat gehört geteert und gefedert. Wenn er es im Zusammenhang mit dem HC 5000 gesagt hat dann sollte er gleich seinen Laden zu machen, denn der HC 5000 hat D6 Panel die sind anorganisch und sollen keinem Verschleiss unterliegen.

Die BENQs sind für mich persönlich auch die besten DLPs.
Der W 10000 ist für 7300 Euro zu bekommen und den Nachfolger der W 9000 ist glaube auch schon am Start.

Dennoch meine ich das der HD 1 der "Best-Buy" ist.


DLPs machen im 3 Chip Bereich ein schärferes Bild, ich habe noch nie erlebt das ein DLP um die 1k ein schärferes Bild macht als ein vergleichbarer LCD.

Siehe ganz Konkret Z5 zu Optoma HD 70...nur ein Beispiel.
Signature
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2007, 12:58

Dennoch meine ich das der HD 1 der "Best-Buy" ist.

Denke ich auch.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#5 erstellt: 28. Mrz 2007, 13:23
Ich ebenfalls,

es gibt jedoch auf noch genügend DLP-Freunde.

Alle drei Technologien sind nun aufgrund des "anorganischen" Aufbaus der LCD-Derivate unproblematisch. Jedoch kann es nach wie vor Shading geben. Das hat nichts mit "anorganisch" oder "organisch" zu tun. Fragt mich jetzt aber bitte nicht nach den Hintergründen des Phenomens. Das ist komplex und irgendwann machen wir wohl mal ein Special. Das Wetter ist einfach zu schön.

Gruß Uli
Longxiang
Stammgast
#6 erstellt: 28. Mrz 2007, 18:56
Hallo,

Also kann ich getrost den JVC DLA-HD1 mir kaufen, und länger Zeit(also mehrere Jahre) damit mich erfreuen?

Oder welchen würdet Ihr mir entpfehlen der unten aufgeführeten?
Alle Geräte sind Full HD, Lege aber großem Wert auf Schärfe, Plastizität und Schwarzwert

JVC DLA-HD1 (D-ILA)
OPTOMA HD81 + HD3000 (DLP)
BenQ W10000

Gruß René
sirgoele
Gesperrt
#7 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:11

Cinemafreak schrieb:
Hallo,

Also kann ich getrost den JVC DLA-HD1 mir kaufen, und länger Zeit(also mehrere Jahre) damit mich erfreuen?

Oder welchen würdet Ihr mir entpfehlen der unten aufgeführeten?
Alle Geräte sind Full HD, Lege aber großem Wert auf Schärfe, Plastizität und Schwarzwert

JVC DLA-HD1 (D-ILA)
OPTOMA HD81 + HD3000 (DLP)
BenQ W10000

Gruß René



Kauf dir den JVC und lass dir von keinem was anderes erzählen. Der Optoma ist es nicht mal Wert zwischen diesen beiden Beamern in der Aufzählung genannt zu werden.
Wenn du dann noch Geld über hast überwiest du mir 6500 auf mein Konto und ich kaufe mir auch einen
Cinemateq
Stammgast
#8 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:16
Bitte einmal die vernichtende Kritik am Optoma erläutern.

Danks
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#9 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:19
...und hier die Knaller-Standard-Antwort:

Ins Geschäft gehen, anschauen, auswählen, einpacken, feddisch

Nur sollte ein HD-1 nicht den besten Schwarzwert besitzen, dann würde ich ööhmm mal kurz nachfragen.

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#10 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:22

Cinemateq schrieb:
Bitte einmal die vernichtende Kritik am Optoma erläutern.

Danks



Kurz und knapp, ich habe ihn gesehen und fand ihn "scheisse". Ich denke das ist kurz und knapp genug.
Ich beziehe das jetzt allerdings auf die beiden anderen die er nannte. Neben einem Z5 wäre er grandios.
Ich hoffe die Relationen sind nun klar geworden. Schade das ULi nichts zu dem sagen kann, ich glaube der findet den bestimmt auch scheisse.....oder sollte ich mich bei dem guten Stück so getäuscht haben.
Ich sah ihm an einem Tag mit dem JVC HD1, dem HC 5000 , dem Pearl. Alle drei waren m. E deutlich besser.

Den W 10000 hat mir mein Freund vom Mediastar gezeigt....der ist für mich zu 95% euf einem Niveau mit dem HD1, in gewissen Punkten sogar besser, aber in anderen schwächer.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#11 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:29
Hi,

der war mal wieder so geil, sir. Wie immer lach ich mich wech. Und du hast recht, ich sag nix dazu.

Ich denke übrigens auch, dass der W10000 ein guter DLPler ist. Das lässt hoffen. Ich schreibe DLP auch noch nicht ab, auch wenn der JVC sehr geil ist. Die DLPs müssen was am On/Off-Kontrast tun. Der In-Bild bleibt ontop.

Gruß Uli
Cinemateq
Stammgast
#12 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:33
tja, mein probem ist ja:

ich hätte gerne einen DLP der hell genug ist (weil ich ihn auch für die PS3 nutzen möchte)...
aber ich denke dass man derzeit eben erst am anfang der 1080er beamer steht und man daher für viel geld noch nicht wirklich viel erhält

demnach werde ich noch bis ende des jahres warten und mir auch noch keine ps3 kaufen (ich kauf sie nicht bevor ich kein 1080er display habe, basta)

grüße
sirgoele
Gesperrt
#13 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:35

Uli_von_Cine4home schrieb:
Hi,

der war mal wieder so geil, sir. Wie immer lach ich mich wech. Und du hast recht, ich sag nix dazu.

Ich denke übrigens auch, dass der W10000 ein guter DLPler ist. Das lässt hoffen. Ich schreibe DLP auch noch nicht ab, auch wenn der JVC sehr geil ist. Die DLPs müssen was am On/Off-Kontrast tun. Der In-Bild bleibt ontop.

Gruß Uli



Sehr sehr interessante Aussage :

"Ich schreibe DLP noch nicht ab " ! Als ich neulich schrieb das ich davon ausgehe das DLPs mittelfristig verschwinden werden bzw. deutlich an Marktanteil verlieren werden wäre ich hier fast gesteinigt worden. Scheinbar hat der dumme sir doch einige Dinge nicht zwingend fehlinterpretiert. Der W 10000 ist gut, aber den muss man mit zwei Mann nach Hause schleppen. Würde ich mir einen aussuchen können, zwischen W 10000 und HD 1 würde ich vielleicht sogar den Benq nehmen, weil er einfach leiser ist und eine Technik hat von der ich weis das sie robust und zuverlässig ist. Bei allem Respekt, aber der JVC muss sich noch beweisen. Lassen wir mal 2 Jahre vergehen und bewerten ihn dann nochmal.
Longxiang
Stammgast
#14 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:53
Das bring mich jetzt nicht weiter. Den BenQ habe ich gesehen jedoch nicht den JVC. Ist der schwarzwert gleich oder zieht der JVC voran?
Werde wohl mal nach Herne fahren müßen und mir den JVC anschauen.
Habe nur Angst wenn ich mir den kaufe das er dan nach 2-3 Jahren auch in die Tonne kann.
Ich warte noch ab bis zur IFA und dan entscheide ich mich.
Am liebsten wäre mir ein Röhrenprojektor jedoch sind diese noch zu groß für meine Räumlichkeiten.

Gruß René
Prince_Ray
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Mrz 2007, 19:55

Cinemateq schrieb:
tja, mein probem ist ja:

ich hätte gerne einen DLP der hell genug ist (weil ich ihn auch für die PS3 nutzen möchte)...
aber ich denke dass man derzeit eben erst am anfang der 1080er beamer steht und man daher für viel geld noch nicht wirklich viel erhält

demnach werde ich noch bis ende des jahres warten und mir auch noch keine ps3 kaufen (ich kauf sie nicht bevor ich kein 1080er display habe, basta)

grüße


Ende des Jahres wird alles schon wieder ganz anders aussehen.

Wenn du solange warten willst, bekommst du sicher für dein Geld mehr.

Das ist aber immer so, warten kann man immer und wenn man dann kauft, kommt auch in einem halben Jahr wieder was besseres/billigeres.

Wenn du das Geld für Heimkino übrig hast, würde ich auch jetzt zuschlagen, warten kann man noch lange genug, wenn man unter der Erde liegt.

Bei so einer Kaufsumme, würde ich immer alle Alternativen ausführlich testen.
Eine Fachzeitschrift testet die Geräte nie mit "deinen" Augen. Und auch andere Forenuser werden immer andere Ansprüche ans Bild haben.

Einfach mal eine Test DVD und einige deiner Lieblings DVD's einpacken und zum Fachhändler aufmachen.
Cinemateq
Stammgast
#16 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:13
stimmt schon prince ray, doch diese technologie ist halt noch ganz am anfang und ob dieses umstands haben wir es denke ich ein wenig mit einer "sondersituation" zu tun.

ausserdem sagt mir wie gesagt noch kein 1080er so richtig zu, habe den JVC hd1 aber auch noch nicht gesehen, vielleicht wirds der, ein besserer DLP als der optoma wär halt nicht schlecht.

grüße
sirgoele
Gesperrt
#17 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:16

Cinemafreak schrieb:
Das bring mich jetzt nicht weiter. Den BenQ habe ich gesehen jedoch nicht den JVC. Ist der schwarzwert gleich oder zieht der JVC voran?
Werde wohl mal nach Herne fahren müßen und mir den JVC anschauen.
Habe nur Angst wenn ich mir den kaufe das er dan nach 2-3 Jahren auch in die Tonne kann.
Ich warte noch ab bis zur IFA und dan entscheide ich mich.
Am liebsten wäre mir ein Röhrenprojektor jedoch sind diese noch zu groß für meine Räumlichkeiten.

Gruß René


Also ich sage mal was und ULI möge mich korrigieren wenn es falsch ist, es war halt mein Eindruck. On/Off Kontrast hat der JVC mehr. Ansi-Kontrast hat der Benq
mehr was für die die Tiefenwirkung und Plastizität wichtiger ist. Schwarzwert ist beim Benq besser. Der JVC hat das ruhigere Bild. Wenn man nicht alles durch die JVC Brille sieht könnte das auf einen Gleichstand hinaus laufen. Wenn du beim JVC nicht sicher bist, nimm den BENQ schlecht ist der Weis Gott nicht.
Prince_Ray
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:24
@Cinemateq

Natürlich, gerade am Anfang einer neuen Technologie gibt es ziemlich schnell einen Preisverfall und auch Fortschritte in der Qualität.

Aber auch bei LCD gibt es mit den D6 Panels einen ziemlichen Sprung, und LCD ist ja schon recht etabliert.

Falsch macht man sowieso immer etwas, ich bin halt der Meinung, man sollte sich, wenn man sich für eine Projektion entschieden hat, den holen, der der beste für das jeweilige Budget ist.

Wenn man einen gut funktionierenden ProJ hat, kann man auch mal abwarten, aber auch da kann man, wenn man will ewig warten.

Oh, man, meine Schachtelsätze sind mal wieder genial.
Cinemateq
Stammgast
#19 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:32
was mich am meisten wurmt ist, dass ich mir aufgrund des dilemmas keine PS3 kaufen kann
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#20 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:37
Hi sir,

damit kannst du recht haben. Ich bin schon selbst gespannt und werde mir den Benq W10000 bald beim Markus Schneider näher anschauen. Das Gerät ist sehr wertig. Schade finde ich, dass die Optik so tele ist. Darauf sollte man achten, denn solche Maschinen brauchen eine Leinwand. Das wäre doch sonst Perlen für die Säue.

Hattest du beim Schwarzwert ein reines Schwarzwert gesehen oder reine Filmszenen.

Konkurrenz ist gut und belebt das Geschäft. Ansonsten könnten wir ja alle nur noch vom JVC in dieser Preisklasse quatschen.

Ich denke auch, es ist ein Luxus-Problem in dieser Preisrange. Ich habe übrigens gestern auch den Panasonic PT-AE1000 bekommen. Auch ein sehr geiles wertiges Gerät. Technisch hat die Maschine richtig viel. Alleine die Software kommt mit einigen neuen Features. Hier greife ich aber Ekkis Test nicht vor.

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#21 erstellt: 28. Mrz 2007, 20:48

Uli_von_Cine4home schrieb:
Hi sir,

damit kannst du recht haben. Ich bin schon selbst gespannt und werde mir den Benq W10000 bald beim Markus Schneider näher anschauen. Das Gerät ist sehr wertig. Schade finde ich, dass die Optik so tele ist. Darauf sollte man achten, denn solche Maschinen brauchen eine Leinwand. Das wäre doch sonst Perlen für die Säue.

Hattest du beim Schwarzwert ein reines Schwarzwert gesehen oder reine Filmszenen.

Konkurrenz ist gut und belebt das Geschäft. Ansonsten könnten wir ja alle nur noch vom JVC in dieser Preisklasse quatschen.

Ich denke auch, es ist ein Luxus-Problem in dieser Preisrange. Ich habe übrigens gestern auch den Panasonic PT-AE1000 bekommen. Auch ein sehr geiles wertiges Gerät. Technisch hat die Maschine richtig viel. Alleine die Software kommt mit einigen neuen Features. Hier greife ich aber Ekkis Test nicht vor.

Gruß Uli


Ich habe beim Medistar nur Filmszenen gesehen und auch nur DVD, aber der erste kurze EIndruck war echt brutal. Ich habe nur zweimal in meinem Leben bei Beamern wirklich gestaunt, der eine war der JVC und der andere der W10000. Den W 9000 werde ich auch bewundern dürfen wenn er ihn hat.

Wenn du bei Makus Schneider bist dann grüß ihn mal von sirgoele.... er kennt mich unter meinem Künstlernamen !
Sag ihm aber nicht das ich Illbrand heiße, ich kann dem Mann nie wieder vor die Augen treten.
TheMarsToolVolta
Stammgast
#22 erstellt: 30. Mrz 2007, 00:24
@Uli_von_Cine4home

Auch wenns off-topic ist: Werdet ihr von Cine4home in Zukunft auch Rückpros und Plasmas testen?
Vor einigen Monaten habt ihr einen SXRD-Rückpro unter die Lupe genommen, war das nur eine Ausnahme?
sirgoele
Gesperrt
#23 erstellt: 30. Mrz 2007, 08:06

TheMarsToolVolta schrieb:
@Uli_von_Cine4home

Auch wenns off-topic ist: Werdet ihr von Cine4home in Zukunft auch Rückpros und Plasmas testen?
Vor einigen Monaten habt ihr einen SXRD-Rückpro unter die Lupe genommen, war das nur eine Ausnahme?



Eine sehr gute Frage, ich meine dort gelesen zu haben das die das künftig tun wollen und auch Scaler und sowas, will hier aber nicht für andere sprechen.

Ich hoffe das die Rückpros ja wiederkommen. Ich kan mich einfach mit den Bildern die LCDs und Plasmas machen nicht anfreunden. Ich hatte einen LCD im Wohnzimmer, den habe ich verkauft und nun steht da ein alter 16:9/100hz TV.

A)für das bischen TV reicht der und
B)das BIld ist besser als beim LCD
TheMarsToolVolta
Stammgast
#24 erstellt: 30. Mrz 2007, 16:05

sirgoele schrieb:
Eine sehr gute Frage, ich meine dort gelesen zu haben das die das künftig tun wollen und auch Scaler und sowas, will hier aber nicht für andere sprechen.


Es wäre auf alle Fälle interessant, insbesondere weil die Rückpros auch immer besser, größer und zugleich billiger werden.


Ich hoffe das die Rückpros ja wiederkommen. Ich kan mich einfach mit den Bildern die LCDs und Plasmas machen nicht anfreunden. Ich hatte einen LCD im Wohnzimmer, den habe ich verkauft und nun steht da ein alter 16:9/100hz TV.


Bei mir verhält es sich ähnlich. Eine handvoll Plasmas gehen IMO schon in Ordnung, aber Kinderkrankheiten sind einfach noch da und die Bildqualität kann mich bisher nicht vollends überzeugen.
Rückpros mit D-ILA- und SXRD-Technik werden übrigens in Deutschland verkauft bzw. in näherer Zukunft angeboten:

http://www.sony.de/v...P+Rear+Projection+TV

http://www.sony.de/v...P+Rear+Projection+TV

http://www.jvc.com/p...64&pathId=139&page=1
sirgoele
Gesperrt
#25 erstellt: 30. Mrz 2007, 17:52
Also ganz ehrlich, Full HD nur für TV brauche ich nicht, mir würde ein schöner Rückpro mit der kleinen HD Auflösung in 42 Zoll völlig genügen. Bedingung : CRT !
D-ILA akzeptiere ich auch nocht, aber am liebsten einen 720p Röhrenrückpro mit HDMI in 42 Zoll...herrlich.
OlliF
Stammgast
#26 erstellt: 30. Mrz 2007, 17:59
Systembedingt sind das aber echte Schränke, die entsprechenden Platz benötigen.
Meinen 55 Zoll CRT Rückpro habe ich ja dieses Jahr (nach 9 Jahren :)) erst gegen den Z5 ausgetauscht.

Allerdings muss ich zugeben, ich vermisse die natürliche Bilddarstellung und den Schwarzwert etwas.
sirgoele
Gesperrt
#27 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:03
Ich meine mal gelesen zu haben das es Crt Rückpros mit eine Tiefe von nur 30cm geben sollte. Natürlich mit HD Auflösung, habe aber nie wieder was davon gehört.
Signature
Inventar
#28 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:05

sirgoele schrieb:
Also ganz ehrlich, Full HD nur für TV brauche ich nicht, mir würde ein schöner Rückpro mit der kleinen HD Auflösung in 42 Zoll völlig genügen. Bedingung : CRT !
D-ILA akzeptiere ich auch nocht, aber am liebsten einen 720p Röhrenrückpro mit HDMI in 42 Zoll...herrlich.

Ach Sir,
wie Dir bekannt ist sehe ich ja ab und an auch RBE. Auf einem DLP-Rückpro habe ich noch nie RBE gesehen (selbst bei einem schwarz-weißen Filmabspann nicht). Das Bild selbst ist wirklich gigiantisch gut. Vielleicht hast Du ja mal die Mäglichkeit Dir so ein Teil live anzusehen.

Gruß
- sig -
sirgoele
Gesperrt
#29 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:08

Signature schrieb:

sirgoele schrieb:
Also ganz ehrlich, Full HD nur für TV brauche ich nicht, mir würde ein schöner Rückpro mit der kleinen HD Auflösung in 42 Zoll völlig genügen. Bedingung : CRT !
D-ILA akzeptiere ich auch nocht, aber am liebsten einen 720p Röhrenrückpro mit HDMI in 42 Zoll...herrlich.

Ach Sir,
wie Dir bekannt ist sehe ich ja ab und an auch RBE. Auf einem DLP-Rückpro habe ich noch nie RBE gesehen (selbst bei einem schwarz-weißen Filmabspann nicht). Das Bild selbst ist wirklich gigiantisch gut. Vielleicht hast Du ja mal die Mäglichkeit Dir so ein Teil live anzusehen.

Gruß
- sig -


Hi Sig,

jetzt wo du es sagst, du hast völlig Recht ! Auf einem Rückpro sehe ich auch keinen RBE....und warum ist das so meine Damen und Herren....wer weis es, wer weis es ?

Wie lange halten die Lampen in den Dingern ? Wenn die auch nach 1000 Stunden dahin sind dann wird das der teuerste TV in der Geschichte der sirgoeles !
Signature
Inventar
#30 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:12

jetzt wo du es sagst, du hast völlig Recht ! Auf einem Rückpro sehe ich auch keinen RBE....und warum ist das so meine Damen und Herren....wer weis es, wer weis es ?

Keine Ahnung - habe mich auch schon gewundert. Ich habe bislang zwei verschiedene DLP-Rückpros ausgiebig mit Material befeuert und ... nix RBE - trotz exzessiven "Kopftanz" .
Nudgiator
Inventar
#31 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:38

Signature schrieb:

jetzt wo du es sagst, du hast völlig Recht ! Auf einem Rückpro sehe ich auch keinen RBE....und warum ist das so meine Damen und Herren....wer weis es, wer weis es ?

Keine Ahnung - habe mich auch schon gewundert. Ich habe bislang zwei verschiedene DLP-Rückpros ausgiebig mit Material befeuert und ... nix RBE - trotz exzessiven "Kopftanz" .


Versteh ich nicht. Die Technik ist doch identisch, der Proki wird nur auf Rückprojektion gestellt !

Ich kenne zumindest User, die auch bei Rückpros RBE sehen.
Signature
Inventar
#32 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:40

Nudgiator schrieb:

Signature schrieb:

jetzt wo du es sagst, du hast völlig Recht ! Auf einem Rückpro sehe ich auch keinen RBE....und warum ist das so meine Damen und Herren....wer weis es, wer weis es ?

Keine Ahnung - habe mich auch schon gewundert. Ich habe bislang zwei verschiedene DLP-Rückpros ausgiebig mit Material befeuert und ... nix RBE - trotz exzessiven "Kopftanz" .


Versteh ich nicht. Die Technik ist doch identisch, der Proki wird nur auf Rückprojektion gestellt !

Ich kenne zumindest User, die auch bei Rückpros RBE sehen.

Versteh' ich auch nicht.
Nudgiator
Inventar
#33 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:43

Signature schrieb:

Nudgiator schrieb:

Signature schrieb:

jetzt wo du es sagst, du hast völlig Recht ! Auf einem Rückpro sehe ich auch keinen RBE....und warum ist das so meine Damen und Herren....wer weis es, wer weis es ?

Keine Ahnung - habe mich auch schon gewundert. Ich habe bislang zwei verschiedene DLP-Rückpros ausgiebig mit Material befeuert und ... nix RBE - trotz exzessiven "Kopftanz" .


Versteh ich nicht. Die Technik ist doch identisch, der Proki wird nur auf Rückprojektion gestellt !

Ich kenne zumindest User, die auch bei Rückpros RBE sehen.

Versteh' ich auch nicht. :.


Falscher Smilie - der isses
Z
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 30. Mrz 2007, 21:50
Hi

Den RBE kann man auf einem DLP-Rückpro auch sehen, mir ist es bei einem Sim2 aufgefallen. Warum sollte es auch anders sein, wenn da 1-Chip-Technik drin ist?

Abgeschwächt wird es wohl durch das allgemein höhere Verhältnis Sitzabstand/Leinwandbreite, weil das Auge dann beim Hin- und Herschauen nicht so grosse Winkel zurücklegen muss wie bei der Leinwand/Beamerkombi. Rückpros sind auch eigentlich keine echten Schwarzwertwunder, was auch etwas gegen den RBE hilft.

Gruß,
Z
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#35 erstellt: 30. Mrz 2007, 22:07
@ TheMarsToolVolta:

wir werden diesen Bereich in nächster Zeit mit Rüückpro, Flatpanels, etc.

Ich finde deine Nachfrage klasse, und wir werden weiterhin versuchen hier objektiv und vor allen Dingen bezogen auf die interessanten Produkte zu testen.

Hier suchen wir uns gerade die interessanten Produkte aus. Wenn hier jemand interessante Produkte als Tipps hat, nehmen wir diese gerne auf.

Gruss Uli
derMasterBeamer
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 31. Mrz 2007, 09:55

Nudgiator schrieb:

Signature schrieb:

Nudgiator schrieb:

Signature schrieb:

jetzt wo du es sagst, du hast völlig Recht ! Auf einem Rückpro sehe ich auch keinen RBE....und warum ist das so meine Damen und Herren....wer weis es, wer weis es ?

Keine Ahnung - habe mich auch schon gewundert. Ich habe bislang zwei verschiedene DLP-Rückpros ausgiebig mit Material befeuert und ... nix RBE - trotz exzessiven "Kopftanz" .


Versteh ich nicht. Die Technik ist doch identisch, der Proki wird nur auf Rückprojektion gestellt !

Ich kenne zumindest User, die auch bei Rückpros RBE sehen.

Versteh' ich auch nicht. :.




Moin aus Athen,

das liegt vermutlich daran, dass ihr einfach nicht wusstet , dass man(n) mit mem Rückpro auch RBE haben kann.

Ergo seht ihr keinen...

HäHäHä
clehner
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 31. Mrz 2007, 11:05

derMasterBeamer schrieb:


das liegt vermutlich daran, dass ihr einfach nicht wusstet , dass man(n) mit mem Rückpro auch RBE haben kann.

Ergo seht ihr keinen...

HäHäHä



Der war aber gemein

Allerdings ist da natürlich viel Wahres dran, wenn man mal reale Erfahrungen dagegensetzt: Der RBE scheint nur in Internetforen wirklich eine Rolle zu spielen. Dabei muss man natürlich zugeben, dass man bei den billigen DLPs, die hier so die Runde machen, eine größere 'Chance' hat, ihn überhaupt wahrzunehmen (wenn man es denn darauf anlegt).
Nudgiator
Inventar
#38 erstellt: 31. Mrz 2007, 13:55
Ich behaupte jetzt einfach mal, daß jeder den RBE sehen kann, wenn er es provoziert. Aber wie sooft im Leben, gewöhnt man sich daran. Ich sehe mittlerweile kaum noch RBE.
Z
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 31. Mrz 2007, 17:04
Hi, Nudigator

Geht mir genauso. Weil nicht jeder den RBE gleich empfindet kann man es natürlich nicht verallgemeinern. Aber ich glaube schon, das sehr viele Leute den RBE nach kurzer Zeit nicht mehr bemerken - auch wenn sie es im Moment nicht für möglich halten. Viele Leute haben anscheinend so eine Heidenangst vor den Farbblitzern, dass sie den Effekt geradezu provozieren und dann sagen: ich habe den RBE gesehen und jetzt ist die Technik für mich unten durch.

Das sollte jetzt keine Werbung oder Verteidigung für die DLP-Technik sein, nur meine Ansicht zum RBE...

Gruß,
Z
Cinemateq
Stammgast
#40 erstellt: 31. Mrz 2007, 17:43
mal ganz ehrlich, ich würde gerne mal wissen wie der RBE-Effekt überhaupt aussieht...

habe seit 4 jahren nur DLP Projektoren und keine ahnung was man das sehen soll, aber egal..

ich hätte mal ne frage zu den RÜCKPROS:

irgendwie habt ihr mich neugierig gemacht und ich muss zustimmen, dass ich das bild der aktuellen FLAT-TV's nicht gerade berauschend finde, ausserdem habe ich in meinem wohnzimmer seeeehr viel platz...

was ist denn mit dem Sony KDS-55A2000 ??? der soll ja sehr gut sein. mein Fragen wären:

- könnt Ihr mir das bestätigen (also dass der ein mega bild hinkriegt)
- habe ich hier igrendwelche probleme mit 1080p zuspielung jeglicher art? also PLAYSTATION 3 ? oder BLUE-Ray (da gibts ja diesen 24hz Aspekt)
- brauche ich da noch einen Scaler ? (nee oder??)

Über Eure (kompetenten) Antworten freue ich mich..

Grüße
Cinemateq
Stammgast
#41 erstellt: 31. Mrz 2007, 17:48
Übrigens kostet das gute Teil nur 2.200 Euro

schon sehr günstig wenn man ihn mit den aktuellen 1080er Beamern vergleicht, wo ich ja noch warten möchte auf besseres...

derweilen könnte ich mir ja dieses baby ins WZ stellen.

UND MIR AUSSERDEM ENDLICH EINE PS3 KAUFEN

Was haltet ihr von dieser Überlegung???
Z
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 31. Mrz 2007, 18:14
Hi, Cinemateq

Komm, ich ärgere Dich mal ein bisschen. Ob der Rückpro HD oder FullHD hat spielt erstmal keine grosse Rollen, weil der Auflösungsvorteil nur dann zu sehen ist, wenn man etwa 2m vor dem Gerät sitzt. Kann man zwar machen, aber die meisten werden wohl eher weiter davon wegsitzen.

Gruß,
Z
Cinemateq
Stammgast
#43 erstellt: 31. Mrz 2007, 18:26
um mir jetzt mal nicht den spass zu nehmen behaupte ich dass Du dass herunterspielst (vielleicht hast Du ja nur einen 720er gekauft )

ausserdem bin ich GEIL AUF DIE PS3 !! und finde keinen für mich passenden 1080er beamer dafür, ohne den kauf ich sie mir nicht..basta

danke dennoch
Nudgiator
Inventar
#44 erstellt: 31. Mrz 2007, 18:41

Cinemateq schrieb:
um mir jetzt mal nicht den spass zu nehmen behaupte ich dass Du dass herunterspielst (vielleicht hast Du ja nur einen 720er gekauft )

ausserdem bin ich GEIL AUF DIE PS3 !! und finde keinen für mich passenden 1080er beamer dafür, ohne den kauf ich sie mir nicht..basta

danke dennoch :Y


Was willst Du mehr als den HD1 ? Der kostet halt
Cinemateq
Stammgast
#45 erstellt: 31. Mrz 2007, 18:45
ich denke wie gesagt, dass die 1080 er beamer-technologie noch einiges mehr zu weniger geld am ende des jahres bieten wird.
drum eher warten wenn ich dann schon 5K oder mehr ausgebe, das wär so ne zwischenlösung.
TheMarsToolVolta
Stammgast
#46 erstellt: 31. Mrz 2007, 22:20

sirgoele schrieb:
Ich meine mal gelesen zu haben das es Crt Rückpros mit eine Tiefe von nur 30cm geben sollte. Natürlich mit HD Auflösung, habe aber nie wieder was davon gehört.


Also die kommenden JVC-Rückpros (D-ILA) werden flacher. Dieser 58" http://www.jvc.com/p...64&pathId=139&page=2 misst bspw. nur noch ca. 27 cm Tiefe.


Uli_von_Cine4home schrieb:
@ TheMarsToolVolta:

wir werden diesen Bereich in nächster Zeit mit Rüückpro, Flatpanels, etc.

Ich finde deine Nachfrage klasse, und wir werden weiterhin versuchen hier objektiv und vor allen Dingen bezogen auf die interessanten Produkte zu testen.

Hier suchen wir uns gerade die interessanten Produkte aus. Wenn hier jemand interessante Produkte als Tipps hat, nehmen wir diese gerne auf.

Gruss Uli


Find ich gut.
Meiner Meinung nach wären die kommenden 1080p-Rückpros von Sony (wahrscheinlich Herbst) und JVC (später Frühling?) für einen Test sehr interessant. Die anderen Hersteller haben sich ja leider in Deutschland (vorerst?) aus diesem Segment zurückgezogen.

Dann wären IMO noch die großformatigen 1080p-Plasmas von Panasonic und Pioneer ein heißes Thema.


Cinemateq schrieb:
was ist denn mit dem Sony KDS-55A2000 ??? der soll ja sehr gut sein. mein Fragen wären:

- könnt Ihr mir das bestätigen (also dass der ein mega bild hinkriegt)
- habe ich hier igrendwelche probleme mit 1080p zuspielung jeglicher art? also PLAYSTATION 3 ? oder BLUE-Ray (da gibts ja diesen 24hz Aspekt)
- brauche ich da noch einen Scaler ? (nee oder??)

Über Eure (kompetenten) Antworten freue ich mich..

Grüße :Y


Vor Ort machte das Gerät einen guten Eindruck auf mich, auch in vielen sogenannten Fachmagazinen schnitt der Koloss sehr gut ab. Der KDS55A2000 hat zwei HDMI-Eingänge und stellt die 1080 Zeilen nativ dar. Der Overscan ist lediglich optischer Natur.
Über die 24p-Kompatibilität gibt es von den Besitzern widersprüchliche Aussagen. Negativ aufgefallen sind bei manchen Geräten Shading-Probleme, in welcher Breite die Produktionslinien davon tatsächlich betroffen sind, ist schwer zu sagen.
Gibt auch einen seeeehr umfangreichen Thread dazu => http://www.hifi-foru...132&thread=1293&z=78

Gruß, TheMarsToolVolta
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC DLA-HD1 D-ILA
sirgoele am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  6 Beiträge
DLP mit Full-HD-Auflösung ?
Nudgiator am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  48 Beiträge
Beamer säubern lassen?
Rach78 am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  2 Beiträge
Älterer D-ILA-Beamer: JVC DLA-G10E
Ezeqiel am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  5 Beiträge
BEAMER JVC DLA-HD1
loki80 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  7 Beiträge
Lebensdauer von DLP, LCD, D-ILA, CRT Beamern?
Longxiang am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  15 Beiträge
Full HD DLP vs. LCD
heimkinobauer am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  13 Beiträge
JVC D-ILA HD1 Eigenarten
denondenon am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  35 Beiträge
DLP oder LCD Full-HD Beamer kaufen?
Reno_Raines am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  108 Beiträge
JVC DLA HD1
celle am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMotorradmanni
  • Gesamtzahl an Themen1.466.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.774

Hersteller in diesem Thread Widget schließen