Luxmessung eines Beamers in 3D

+A -A
Autor
Beitrag
Redslim
Stammgast
#1 erstellt: 22. Sep 2011, 16:33
Hallo liebe Freunde,

habe gerade meinen Beamer mal mit dem Luxmeter ausgemessen.

Leinwand 2m breit 1.2 Gain, Modus Dynamisch 100IRE

Komme direkt im Lichtstrom gemessen, ca. 2cm von der Leinwand entfernt, auf 600 Lux. Wenn ich nun in den 3D Modus schalte bleiben noch 330 Lux über.(Duty Cycle) Nehme ich nun die Brille dazu bleiben knapp 100 Lux übrig.

Kann das so stimmen? Oder habe ich einen Fehler gemacht?

Gruß Redslim


[Beitrag von Redslim am 22. Sep 2011, 17:00 bearbeitet]
kickass
Stammgast
#2 erstellt: 22. Sep 2011, 18:22
Äh - verstehe ich nicht. Misst Du 3D hinter der Brille?
Rein vom Modus umschalten (ohne Brille) wird er ja nicht dunkler.
Und hinter der Brille reduziert der "Duty Cycle" (kann man das nicht anders nennen?) um mindestens die Hälfte, das wäre also von 600 auf 300... aber wie gesagt hinter der Brille...
Redslim
Stammgast
#3 erstellt: 22. Sep 2011, 18:29
ja, am schluss messe ich hinter der Brille.

Erst im direktem Lichtweg 600 Lux.

Dann umschalten auf 3D, bleiben im direktem Lichtweg 330 Lux.

Ich dachte den Duty Cycle kann man nicht messen

Danach die Brille vor den Sensor (immernoch im direktem Lichtweg) 100 Lux.

Mir kommen die 330 Lux auch sehr merkwürdig vor aber die zeigt das Luxmeter halt an. Zur Info das Luxmeter ist analog. Hat das Auswirkungen?

Gruß Redslim


[Beitrag von Redslim am 22. Sep 2011, 19:31 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#4 erstellt: 23. Sep 2011, 07:23
Auf ähnliche Werte kam ich Prozentual auch beim Umschalten.
Welchen Projektor nutzt du?
kickass
Stammgast
#5 erstellt: 23. Sep 2011, 10:28
Ich verstehe Bahnhof, ehrlich gesagt.
Warum sollte der reine Lichtstrom auf fast die Hälfte sinken, wenn man auf 3D umschaltet?

Kann der Lichtleistung doch egal sein, ob jedes Bild für beide Augen gedacht ist, oder immer nur für ein Auge - VOR der Brille gibt es doch lichtmäßig eine ganz normale Projektion
Oder macht allein die Umschaltung auf 120 Hz und der häufige Bildwechsel die Projektion derartig viel dunkler???
Cine4Home
Gesperrt
#6 erstellt: 23. Sep 2011, 11:52

kickass schrieb:
Ich verstehe Bahnhof, ehrlich gesagt.
Warum sollte der reine Lichtstrom auf fast die Hälfte sinken, wenn man auf 3D umschaltet?

Kann der Lichtleistung doch egal sein, ob jedes Bild für beide Augen gedacht ist, oder immer nur für ein Auge - VOR der Brille gibt es doch lichtmäßig eine ganz normale Projektion
Oder macht allein die Umschaltung auf 120 Hz und der häufige Bildwechsel die Projektion derartig viel dunkler???



Ist je nach Fabrikat unterschiedlich und hängt davon ab, wo das Blanking zum Bild- bzw. Brillenglaswechsel durchgeführt wird.

Beim JVC erfolgt das z.B. im Beamer:


Technische Erkärung im "Kapitel 4":

http://www.cine4home...ergleichsspecial.htm


Deshalb hat man psychologisch auch nicht diesen starken "Dunkeleffekt", wenn man die Brille aufsetzt, weil ein Teil des Lichtverlustes schon auf der Leinwand stattfindet.


Gruß,
EKki


[Beitrag von Cine4Home am 23. Sep 2011, 11:53 bearbeitet]
Redslim
Stammgast
#7 erstellt: 23. Sep 2011, 19:06

George_Lucas schrieb:
Auf ähnliche Werte kam ich Prozentual auch beim Umschalten.
Welchen Projektor nutzt du?


Ich nutze den Sharp XV-Z 17000. Hast du mit einem Digitalen Luxmeter gemessen oder mit einem analogen?

Gruß Redslim
George_Lucas
Inventar
#8 erstellt: 23. Sep 2011, 19:39
Ich nutze ein "Digitalluxmeter" und einen Spyder 3. Die Werte sind vergleichbar. Allerdings spuckt der Spyder 3 mittels Software gleich Lumen und Footlamberts aus.


Messungen von George Lucas: schrieb:

JVC-HD X3
3D:
1123 Lumen mit 8500 Kelvin auf der Bildwand, wenn ein 2D-Bildsignal (100 IRE-Testbild) im 3D-Bildmodus wiedergegeben wird.
688 Lumen mit 8500 Kelvin auf der Bildwand, wenn ein 3D-Bildsignal (100 IRE-Testbild) im 3D-Bildmodus wiedergegeben wird.
233 Lumen mit 6500 Kelvin hinter der 3D-Shutterbrille
12 Lumen Crosstalk


Hier der gesamte Bericht, da ich mehrere Projektoren durchgemessen habe.
Auswirkungen der 3D-Projektion - Messergebnisse von Projektoren/Brillen


[Beitrag von George_Lucas am 23. Sep 2011, 19:41 bearbeitet]
kickass
Stammgast
#9 erstellt: 24. Sep 2011, 12:23

Cine4Home schrieb:


Ist je nach Fabrikat unterschiedlich und hängt davon ab, wo das Blanking zum Bild- bzw. Brillenglaswechsel durchgeführt wird.


Danke für den Hinweis, habs jetzt nachgelesen.
Irgendwo steht bei Euch ja alles, man muss es nur finden
Vielleicht sollten wir mal einen "Begriffserklärungs-Verlinkungs-Blogeintrag" auf C4H haben, dann kann dort und in den Kommentaren auf all die verstreuten Erklärungen verlinkt werden ...

Trotzdem erscheint mir das schon heftig viel Lichtverlust rein fürs Umschalten. Sicher, wenn es Übersprechen verhindert, ist das sinnvoll. Aber das muss doch durch eine bessere Abstimmung von Beamer und Brille optimierbar sein - die DLPs schalten ja wahnsinnig schnell, die müssen sich eigentlich nur nach der Brille richten.

Ich mein: fast 40% Lichtverlust in redlims Messung! Das heisst doch: 40% der Zeit wartet der Projektor darauf, dass die dämliche Brille schaltet
Redslim
Stammgast
#10 erstellt: 24. Sep 2011, 13:59

kickass schrieb:


Ich mein: fast 40% Lichtverlust in redlims Messung! Das heisst doch: 40% der Zeit wartet der Projektor darauf, dass die dämliche Brille schaltet :|


Für ein Ghosting freies Bild ist dies aber leider nun mal notwendig. Das wird auch bei anderen DLP´s nicht zu umgehen sein.

Wie Georg es schon mal an anderer Stelle hier im Forum schrieb:

Wer Leinwandbreiten von 2m nicht überschreitet der bekommt mit den aktuellen 3D Projektoren (egal ob LCOS, LCD oder DLP) und einer sagen wir mal 1,2 - 1,5 Gain LW schon ein recht gutes helles Bild hin.

Bei mir sind es in etwa 250 Lumen hinter der Brille unkalibriert. (ca. 10,5 fL.)

Gruß Redslim
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufentscheidung eines Beamers
skymen am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  5 Beiträge
Anschluss eines beamers
schamidl am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  7 Beiträge
Betrachtungswinkel Beamerbild und 3D
*frankie am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 20.04.2012  –  4 Beiträge
Gesamtlebensdauer eines Heimkino-Beamers inkl. Lampentäusche?
asdfg3 am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  11 Beiträge
Anschluss eines Beamers
dotzerin am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 24.04.2010  –  5 Beiträge
3D DLP Beamerkauf (HD 720p)
Chemical_Boy am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  43 Beiträge
Epson EH-TW6000 3D Frage?
Dude_1983 am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  5 Beiträge
Dringend Hilfe für Kauf eines beamers gesucht! (Samsung Sp-A600B oder Optoma HD200X)
bece am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  3 Beiträge
Wie kalibriert man einen 3D-Beamer ?
Nudgiator am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  36 Beiträge
Kein 3D auf TW6100 W
pink_panter am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 21.07.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedSilentMagic85
  • Gesamtzahl an Themen1.389.746
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.463.803

Hersteller in diesem Thread Widget schließen