Optoma HD83 Einstellungs- und Bilderfahrungsthread

+A -A
Autor
Beitrag
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 11. Dez 2011, 15:53
Power off,links,links,hoch
Aber wie gesagt,alles vorher notieren und Vorsicht mit den anderen Parametern.
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#52 erstellt: 13. Dez 2011, 14:24
Soo, das Große Thema im Mitsubishi HC 7800 Thread ist im Moment Chromatische Aberration. Hier mal Bilder von CMA auf dem HD83.
CMA auf dem Optoma HD83Konvergenz Optoma HD83 003
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#53 erstellt: 14. Dez 2011, 00:50
Ich möchte hier nochmals betonen das dieses ab einem Abstand von 30cm nicht mehr wahrzunehmen ist, und er ein Super scharfes Filmbild zaubert. Also keinen Grund für Hysterie.
jamesryan
Stammgast
#54 erstellt: 14. Dez 2011, 01:49
Ich habe mein WZ jetzt teiloptimiert, 130 cm über und neben der Leinwand mit schwarzen Molton verkleidet, erstmal provisorisch.

Das Bild ist aber immernoch nicht sowie ich es beim Shoutout gesehen habe.

Habe jetzt mal meinen Plasma mitlaufen lassen.

Der SW ist ok, aber das weiss ist eher hellgrau, wirkt wie analog.
LW-Breite 290 und Beamerabstand 550cm.

Habe jetzt versucht durch verstellen eine Verbesserung beim weiss zu bekommen kann aber nichts brauchbares finden.
Gibt es eine Möglichkeit bei den Einstellungen oder liegt das an Grösse und Abstand zur LW.



beam me up!
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#55 erstellt: 14. Dez 2011, 12:42
Das ist schwer zu sagen ! Da müssen noch ein paar Informationen von Dir kommen.
1. Ist der Beamer Kalibriert ?
2. Welchen Gain hat die Leinwand ?
3. In welchen Modus Läuft der Beamer ?
4. Ist die Blende Aktiviert ?
5. Welche leinwand , und welcher Abstand war denn beim Shootout gegeben ?

290 cm leinwandbreite und 550cm Abstand ist natürlich schon ne Ansage, da musst Du ihn zwangsläufig im Hohen Modus Laufen lassen, sonst wird es knapp mit dem Licht.
Da würde ich Dir auch evtl. zu einer Leinwand mit einem höheren Gain als 1.0 Raten.
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#56 erstellt: 14. Dez 2011, 14:53
Der HD83 verliert zudem viel licht in der Telestellung. ich würde so nah wie möglich an die Leinwand heran und dann das Bild Aufzoomen .
jamesryan
Stammgast
#57 erstellt: 14. Dez 2011, 19:20
Der Beamer ist vom Händler kalibriert.

LW Gain 1,2.

Modus Kino kalibriert, bzw. Benutzer wo ich mit den Einstellungen probiert habe.

Blende Kino 1, habe aber bei den anderen Einstellungen kaum einen Unterschied gesehen.

Beim Shoutout war die LW 2 Meter breit, der Beamer ca 3 Meter entfernt. Laut Optoma liege ich mit meinen Maßen mittendrin.

Näher ran ist problematisch. Die Decke ist 30cm mit Trockenbau abgehangen und wo ich darüber Halt bekomme weiss ich nicht. Habe daher den Beamer an der Wand befestigt.



beam me up!
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#58 erstellt: 15. Dez 2011, 00:40
Und wenn Du den Kontrast hoch regelst ?
Wenn das Weiß in überwiegend dunklen Szenen grau ausschaut, macht die Blende zu stark zu. das kannst Du im Service-Menü regeln.
Stimmt die Signal-Zuspielung ? Beide Geräte auf RGB normaler (oder begrenzter) bereich eingestellt ?
Fritz*
Hat sich gelöscht
#59 erstellt: 15. Dez 2011, 01:17
servus Heinz,

hier ist der screenshot eines DLP Beamers wie er sein sollte:

planar-desktop-large_14709


Fritz
jamesryan
Stammgast
#60 erstellt: 15. Dez 2011, 01:31
Es ist nicht nur in den dunkelen Szenen, auch im Normalbild wirkt das Weiss eher hellgrau.

Was mir aufgefallen ist, aber wohl doch täuscht, das das Weiss der Schrift im Menüfeld weisser wirkt. Liegt aber wahrscheinlich am schwarzen Kasten.

RGB, keine Ahnung, habe es mit der Dreambox parallel laufen lassen und die DM habe keine Einstellung für den RGB-Bereich.

Die Blende habe ich erstmal deaktiviert aber keine Veränderung festgestellt.

Der Lampenmodus hat eine kleine Wirkung, bleibt aber gegenüber dem Plasma immernoch grau, ausserdem ist er viel lauter. Bei 3D kann ich damit leben, aber ständig?

Ich dachte erst es liegt an der fehlenden Verdunklung, und habe dann oben und seitlich den schwarzen Molton angebracht.

Die Balken sind jetzt so dunkel wie beim Plasma, aber das Weiss eben nicht so hell.



beam me up!
George_Lucas
Inventar
#61 erstellt: 15. Dez 2011, 01:36
Wieviel Stunden hat dein Projektor auf der Uhr?
Wieviel Lumen wies der Messschrieb aus, den der Kalibrierer dir (hoffentlich) von der Vorher/Nachhermessung ausgehändigt hat?
Hast du mal selbst Helligkeit und Kontrast mit entsprechender Testbilder (Burosch, Finzen, THX-Optimizer) eingestellt?
jamesryan
Stammgast
#62 erstellt: 15. Dez 2011, 01:51
30 Stunden.
Lumen stehen nicht drauf, nur die ermittelten Einstellungen sind aufgeführt.
Nach Testbilder habe nichts eingestellt, habe den Plasma parallel laufen und versucht dem nahe zu kommen.
SW und Farbe kommt hin aber bei den hellen Bereichen fehlt das Spitzenweiss.



beam me up!
George_Lucas
Inventar
#63 erstellt: 15. Dez 2011, 01:54
Nimm dir mal die DVD von Star Wars, Indiana Jones, Alien und geh ins Sprachenmenü.
Dort klickst du auf THX-Optimizer und folgst mal der Anweisung bezüglich der Bildeinstellungen. Die sind gut erklärt. Vielleicht kannst du so noch etwas rausholen.
Nimm dafür aber einen anderen Bildmodus als den vom Händler kalibrierten. Nicht das die Einstellungen noch verloren gehen.

Auf 2 Meter Bildbreite solltest du ein wirklich brillantes Bild erhalten, zumal die Leinwand auch noch ein Gain von 1,2 besitzt.
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#64 erstellt: 15. Dez 2011, 02:07
ne,ne george ,er sprach von 2,9 m leinwand breite ! wenn das menü in ordnung ist dann stimmt was mit der signal zuspielung nicht .probier mal den 2. hdmi eingang.
jamesryan
Stammgast
#65 erstellt: 15. Dez 2011, 02:10
Danke, werde ich ausprobieren.

Nur auf 2 Meter komme ich nicht.
Habe heute zwecks Verbesserung vom weiss das Bild kleiner gestellt.
240 ist bei meinem Abstand das kleinst Mögliche gewesen.



beam me up!
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#66 erstellt: 23. Dez 2011, 09:17
Leider muss ich über einen scheinbaren Defekt meines Beamers berichten. Er "Vergisst" manchmal die Farbeinstellungen und steht dann auf den Werkseinstellungen.Das passiert bei ca jedem 5. Einschalten. Gestern aber hatte ich dann andere Einstellungen verloren , so das ich nach dem Einschalten das Bild wieder auf dem Kopf stand und er mich nach der Sprache im Menü fragte. ebenfalls war das Komplette CMS verloren und die Rändermaske (musste ich erst suchen , da ich kein volles Bild hatte) war eingeschaltet.Scheinbar so eine art Werkszustand.Ob da wohl der Speicher-puffer Defekt ist ?
Nach Absprache mit Oliver werde ich ihn nun nächstes Jahr einschicken , da er so ja noch Läuft.
Habt ihr ähnliche Probleme ?

@Jamesryan :
Was ist aus deinem Bild Geworden ? Wird Spitzenweiß nun akkurat abgebildet ?
trancemeister
Inventar
#67 erstellt: 23. Dez 2011, 12:44
Bevor Du ihn ohne Grund in die Reparatur schickst:
Tausche mal Deine HDMI-Kabel aus! Wohlgemerkt auch das kurze, welches evtl. vom Blu-Ray Player zum AV-Receiver geht.
Das ist eine offensichtliche Optoma Empfindlichkeit, die mein Gerät (800x) reproduzierbar ebenfalls machte.
Nach Austausch des Kabels lief er ~500Std ohne Kummer. Nach dem Verkauf schoss ihn der Kunde ebenso 3 mal ab!
Darauf Kabel nach Rücksprache mit mir getauscht: Läuft seit Monaten absolut problemlos!
Gibt übrigens noch die "Out of Range 320x200 OSD" Variante mit Total-Freeze, die beim einschalten geschehen kann: Ebenfalls Kabel!

Achja: Er ging auf Nummer sicher und kaufte das gleiche 10m Kabel wie ich: Für ~8€uro inkl. Versand bei Amazon Marketplace
Mein Problemkabel davor war ein sauteureres Oelbach..mit einem kurzen InAkustik hatte ich ebenfalls verschärfte Probleme (mit Fehlermeldung im Blu-Ray Player Display!).

Viel Erfolg und ein frohes Fest wünsche ich Dir!

PS. Wenn es klappt solltest Du auch Olli darüber kurz informieren - könnte hilfreich für ihn sein!


[Beitrag von trancemeister am 23. Dez 2011, 12:55 bearbeitet]
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#68 erstellt: 23. Dez 2011, 17:34
Danke für den Tip, trancemeister.
Denke mal es könnte an dem Kabel zwischen TV-Receiver und AV-Receiver Liegen.Werde es mal austauschen.


[Beitrag von Heinz,2,3 am 23. Dez 2011, 17:35 bearbeitet]
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#69 erstellt: 08. Jan 2012, 11:29
So, wollte mal Rückmeldung erstatten.
Konfiguration:
Comag SL60 HD Receiver-3m noname HDMI Kabel- Yamaha RX-V-767 Receiver-10m HDMI von Goldkabel-Optoma HD83. Ebenfalls hängt die PS3 mit 3m Hochwertigem HDMI kabel am Yamaha.

Seit dem Absturz hat sich nichts mehr getan. Habe die PiPro Kalibrierten Werte nochmals eingegeben und es läuft seitdem. Allerdings macht er bei 1080p Signalen von meinem TV-Receiver Probleme. Es kann sein , das das Bild "einfriert". Bevorzugt bei den HD+ Sendern.Ob das wohl einer der Hirnrissigen Beschränkungen der HD+ Sendern ist ? Kann aber auch am Comag SL60 Receiver liegen, der nach etlichen Softwareupdates endlich einigermaßen funktioniert.(Wir haben immer gewettet , was nun nach dem neuen Firmware-update nicht Funktioniert ) Wenn ich dann auf 1080i Stelle läuft es.Das Bild ist dann aber nicht so Ruhig wie bei 1080p Signalen.
Bin noch am überlegen ,ob ich ihn einschicke zwecks Softwareupdate, da er ja dann neu kalibriert werden müsste. Hab auch keinerlei Informationen , was die neue Firmware bewirken kann.
Klausi4
Inventar
#70 erstellt: 08. Jan 2012, 13:24

jamesryan schrieb:

SW und Farbe kommt hin aber bei den hellen Bereichen fehlt das Spitzenweiss.


Falls noch relevant - evtl. ist der HDMI-Level im Beamer-Menue falsch eingestellt: BD-Player geben nur verringerten Videopegel ab ("Standard" oder "Normal"), während PC-Grafikkarten den vollen Kontrastumfang abliefern können ("Extended")...
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#71 erstellt: 11. Jan 2012, 12:56
Ich habe jetzt das 1080p -Problem meines TV Receivers gelöst , in dem ich das 3m noname Hdmi Kabel gegen ein 3m Amazon Basics High speed Kabel ausgetauscht habe. Nun läuft 1080p vom TV-receiver problemlos
an meinem HD 83.
trancemeister
Inventar
#72 erstellt: 11. Jan 2012, 17:00
Teile das doch bite auch Olli mit!
Dieser Fehler ist bei Optoma kein Defekt, sondern eine Empfindlichkeit mit bösen Folgen (Absturz & evtl. Werksreset).
Freut mich, dass der einfache Tipp mit dem Kabeltausch dir die Mühen des hin- und her versendens erspart hat
Davon wird das Gerät ja auch nicht unbedingt besser.


[Beitrag von trancemeister am 11. Jan 2012, 21:15 bearbeitet]
peipline
Ist häufiger hier
#73 erstellt: 11. Jan 2012, 19:31
Habe jetzt auch um die 100h drauf und bin immernoch begeistert. Eine gute Bluray zaubert immernoch ein Lächeln auf mein Gesicht. Einfach mit Abstand der schärfste Beamer den ich je hatte
Und die 3D Helligkeit ist mit den "getunten" Brillen auch für mich vollkommen ok.
Ich würde Ihn auch heute wieder kaufen, sehe am Markt immernoch nichts besseres.

Gruß
Ingo
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#74 erstellt: 12. Jan 2012, 00:42
Hallo Trancemaster,
ich bin sicher das Olli hier mit liest .
Habe aber mit meiner Firmware trotzdem noch das Problem , das scheinbar die Gammaeinstellung und das CMS nicht richtig funzen. OK,Ollis Einstellungen sind super. sonst hätte ich ihn schon eingeschickt.Rufe Olli morgen mal an und frage nach.
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#75 erstellt: 15. Jan 2012, 11:25
Ich möchte nochmals meine Begeisterung für den Optoma kundtuen.
Scheinbar scheint mit dem neuen Kabel auch die FI bei Fernsehmaterial besser zu funktionieren. So konnte ich gestern bei den Krimis im zweiten (Stubbe, von Fall zu fall, Komissar Stolberg)eine saubere Arbeit der FI bewundern.Auch beim zwischenzeitlichen umschalten auf James Bond funktionierte diese tadellos.Die natürlichen Farben und die Plastizität ist der Hammer.Beim anschließenden Boxen gucken leuchteten die weißen Ringseile auf dunklen Hallen-Hintergrund und die Scheinwerfer förmlich , und sie stachen scharf und Hell auf der Leinwand Hervor.Dort konnte man schön den hohen Ansi-Kontrast sehen , trotz des nicht Optimierten Raumes.Hier muss ich sagen, das man nicht unbedingt den Raum optimieren muß ,wie von einigen Leuten behaubtet wird, um den Hohen Ansi-Konrast zu genießen.
Vorher war 3D gucken (Legende der Wächter) mit den Kindern einer befreundeten Familie angesagt.Über Die allgemeine Begeisterung brauche ich nicht viel zu sagen.
Der Optoma hat uns gestern viel Spaß bereitet !

Ich habe mitlerweile die Einstellungen der Iris korrigiert und bin jetzt auf folgende Einstellungen gekommen:
Full Step: 17, 1/4 step 65 , 1/10 step 78
Ebenfalls habe ich Pure Color auf 1 gestellt , was noch mehr Punsh bringt. Pure Motion (FI) auf Mittel. Farbeinstellungen, wie gehabt die kalibrierten Werte von Oliver.
Ich habe nun beschlossen , den Beamer nicht einzuschicken , sondern werde das Firmware-Update mit dem kommenden Lampenwechsel und evtl. neuer Kalibrierung verbinden .


[Beitrag von Heinz,2,3 am 15. Jan 2012, 11:27 bearbeitet]
blaufichte
Inventar
#76 erstellt: 15. Jan 2012, 11:34
Moin Heinz,

das lese ich doch mal gerne.

Mich freut das Du Dich immer noch sehr über Dein Schätzchen freust und Dich nicht hast "Irre" machen lassen.

Gut finde ich auch das Du immer wider Deine Einstellungen und Werte postest, daß ist bei den "Jüngern" anscheinend etwas verschrien.

Ich fand das prima immer mal wieder Settings von anderen Usern auszuprobieren, gut die Räumlichkeit sollte schon identisch sein.

Ich habe sowieso den Eindruck das im hochpreisigen Segment
mehr genörgelt und gezickt wird, a´la ich hab den Größeren.

Geile Geräte werden schlecht geredet usw.

Im Einstiegsbereich freut man sich am Bild und schraubt !

Super Bild, geiles 3D geiler Optoma...weiter machen !!!

Grüße Fichte
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#77 erstellt: 15. Jan 2012, 12:11
Hallo Fichte

Ich habe sowieso den Eindruck das im hochpreisigen Segment
mehr genörgelt und gezickt wird, a´la ich hab den Größeren.


Ja , das geht mir auch schwer auf den Senkel. Man sollte doch endlich dazu übergehen , einfach nur mal das Bild, in meinem Fall des HD83, zu genießen, und sich nicht mit den (vermeintlichen) Schwächen zu beschäftigen.Unerfahrene Mitleser könnten sonst ein falsches Bild von den Projektoren bekommen , nach dem Motto:"Was ist das denn für eine Gurke".Leider wird dieses gefördert , indem sich einige Spezies hier in die Threads einmischen,um auf subtile Art und Weise einen Beamer schlecht zu reden oder zu Sticheln ,um die eigene Hausmarke hervorzuheben.Diese Leute beziehen sich meistens ausschließlich auf Messergebnisse. Denke , das auch die Hersteller-Firmen um das Gewicht dieser Kaufberatungs-Foren wissen, und hier Ihre eigenen Intressen vertreten werden.
Die Projektoren der neusten Generation haben mittlerweile alle so ein hohes Bild Niveau erreicht , das sie einfach nur Spaß bereiten.Auch ist dort ist für jeden Geschmack und für jede Begebenheit etwas dabei.
Nur : man sollte vorher nach dem Begebenheiten sorgsam auswählen.
edit: So , das musste ich mal Loswerden.


[Beitrag von Heinz,2,3 am 15. Jan 2012, 13:03 bearbeitet]
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#78 erstellt: 15. Jan 2012, 12:27
Zur Blende : Rein theoretisch müsste es auch möglich sein die Blende auf einen gewissen Punkt zu fixieren indem man die Werte einfach sehr nah Beieinander legt. Aber das würde Bilddynamik Kosten.
Nudgiator
Inventar
#79 erstellt: 15. Jan 2012, 17:17

Heinz,2,3 schrieb:
Dort konnte man schön den hohen Ansi-Kontrast sehen , trotz des nicht Optimierten Raumes.Hier muss ich sagen, das man nicht unbedingt den Raum optimieren muß ,wie von einigen Leuten behaubtet wird, um den Hohen Ansi-Konrast zu genießen.


Dann miß doch mal den ANSI-Kontrast in einem hellen, unoptimierten Wohnzimmer Da liegst Du nicht über 80:1. Was auch immer Du da gesehen hast, ein hoher ANSI-Kontrast war es sicherlich nicht. Das ist nämlich physikalisch unmöglich.
Was durchaus sein kann: wenn man die Detailschärfe oder Super Resolution anhebt, dann hat man den Eindruck, daß das Bild kontrastreicher wird - auch in einem unoptimierten Wohnzimmer.

Übrigens: ich bin durchaus dafür, daß man hier im Forum auch Settings postet, aber bitte keine reinen Kalibriersettings wie GAIN und Offset usw. Das macht wenig Sinn, da sich diese immer von Gerät zu Gerät unterscheiden.


[Beitrag von Nudgiator am 15. Jan 2012, 17:20 bearbeitet]
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#80 erstellt: 21. Jan 2012, 09:50

Dann miß doch mal den ANSI-Kontrast in einem hellen, unoptimierten Wohnzimmer Da liegst Du nicht über 80:1.

Bei einem reinen Testbild mag dass zutreffen , wo ein Schachbrett mit ca.50% Hellen Bildanteil gemessen wird. Aber das Filmbild besteht nicht aus Testbildern, wie verhält es sich also , wenn z.b.nur 20 % weiße Bildsegmente auf die leinwand Treffen, also die Reflektionen dadurch gemindert sind ?Dort kann man den Hohen Ansi gut sehen.Zusätzlich reduziert ja die Blende die Spitzenhelligkeit , wie du ja selber feststellen konntest.Also gehen die Variablen Richtung unendlich.
Ich habe kein Mess-Equipment um das nachzumessen , ich vertraue da auf meine Augen.
Das Bild bei mir wirkt am plastischten , wenn die Blende ca. Halb zu ist.Dann kommen Helle Segmente sehr schön scharf und Plastisch heraus . Ebenfalls ist das schwarz nicht eingefärbt, und wird glaubhaft dargestellt. Auch wenn es nicht ganz so Tief ist, wie beim X30.Aber das brauch es im Wohnzimmer auch nicht.


[Beitrag von Heinz,2,3 am 21. Jan 2012, 09:59 bearbeitet]
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#81 erstellt: 21. Jan 2012, 10:38
Übrigens: Hier eine schöne Lektüre von Cine4home über den Kontrast und seine Wechselwirkungen (habe ich gerade erst gefunden): klick
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#82 erstellt: 10. Feb 2012, 13:58
Es ist nun ziemlich ruhig geworden um den HD83 ! ob das wohl an den vielen zufriedenen Usern liegt ?
Ich habe meinen doch noch eingeschickt um zumindest die neueste Firmware zu laden .Das Optoma bei den Themescene-Modellen eine premium Garantie mit Abholservice bietet hatte ich doch glatt überlesen.Also beim Service angerufen, Probleme erklärt , und das Gerät am nächsten Tag von UPS abholen Lassen. Super Komfortabel. Nach ca. 1 1/2 Wochen war er wider da, mit neuer Firmware. Steht jetzt irgentwas von B09 und B10 im Service-menue. Habe das Gefühl , das alles noch ein bisschen Besser geworden ist ( Blende,FI,Farbinstellung, Gammaeinstellungen) . Werde das mal beobachten und dann Posten.
Gruß : Heinz


[Beitrag von Heinz,2,3 am 10. Feb 2012, 13:59 bearbeitet]
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#83 erstellt: 12. Feb 2012, 17:22
Es ist natürlich schwer zu beurteilen , was nach dem softwareupdate besser geworden ist, da man logischerweise nicht direkt vergleichen kann. Einiges ist mir sofort aufgefallen:
-Die FI funktioniert jetzt auch mit "schlechteren " Fernsehmaterial scaliert auf 1080i oder p. Zum beispiel die 3. Programme.
-Er merkt sich jetzt die Einstellungen unabhängig vom zugespielten Signal.
-Keine Bildunterschiede mehr bei Zuspielung 1080i oder 1080p.
-CMS und Gamma funktionieren ohne sich gegenseitig zu beeinflussen.

3D habe ich noch nicht getestet, werde ich nachreichen.
Nudgiator
Inventar
#84 erstellt: 12. Feb 2012, 17:40

Heinz,2,3 schrieb:

-CMS und Gamma funktionieren ohne sich gegenseitig zu beeinflussen.


Das ist Wunschdenken und in der Praxis nicht möglich. Das gilt selbst für das CMS in meinem Radiance.
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#85 erstellt: 12. Feb 2012, 18:03

Das ist Wunschdenken und in der Praxis nicht möglich

Die erste firmwareversion hatte einen Bug , indem sich das Gamma und die Farbeistellungen gegenseitig stark beeinflusst haben. Das wurde bereits mehrmals von Oliver bestätigt. Dem ist jetzt nicht mehr so.
Nudgiator
Inventar
#86 erstellt: 12. Feb 2012, 18:17
Einen ähnlichen Bug hatte damals auch JVC beim X70. Dann ist das CMS nahezu unbrauchbar, da bereits minimale Änderungen das Gamut zusammenbrechen haben lassen.

Was ich meine: es gibt kein CMS, daß vollkommen losgelöst zwischen Gamut und Graustufen / Gamma arbeitet. Theoretisch sollte das so sein, aber in der Praxis ist das leider nie der Fall. Insbesondere bei Beamern ist das ziemlich krass, TVs interagieren hier deutlich weniger.
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#87 erstellt: 28. Apr 2012, 07:54
Hallo,
Kleiner Tip am Rande zu der HDMI Befindlichkeit des HD83 . Ich hatte ja festgestellt , das sich ab und zu die menüs des HD83 zurücksetzen.Habe ihn deswegen sogar eingeschickt.
Wenn man nämlich zuerst den Zuspieler oder AV Receiver ausschaltet und dann den Beamer , kann es sein , das sich der Beamer resettet.
Bei mir ist das jedenfalls So.
Man sollte also unbedingt immer den Beamer zuerst ausschalten. Dann passiert auch nichts.
trancemeister
Inventar
#88 erstellt: 28. Apr 2012, 12:14
Glaube ich nicht: Das Problem liegt (wie geschildert) ganz sicher beim HDMI-Kabel!
Ich konnte es mit einem schlechten Kabel reproduzieren und wir sprachen in diesem Thread schon drüber.
Wenn es bei Dir jetzt nicht mehr vorkommt, dann liegt das schlicht am erfolgten Kabeltausch.
Sollte es weiterhin noch bei bestimmten Schaltkombinationen kommen: Nochmals Kabel tauschen!
Mein alter 800x läuft seit dem Kabeltausch bei meinem Bekannten schon fast 400 Stunden ohne weiterer Abstürze!


[Beitrag von trancemeister am 28. Apr 2012, 12:25 bearbeitet]
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#89 erstellt: 04. Jun 2012, 10:23
So, ich habe bei dem Shootout bei Fichte im komplett optimierten Kino nochmal die Einstellungen verändert. Vor allem das Gamma habe ich wesentlich geändert .Die Durchzeichnung ist mit der Einstellung :
Kurve -3, Abstand +1
doch nochmals wesentlich besser geworden. wir hatten das an der Berühmten Nadelstreifen-Anzug Szene im Zug von Bond "Casino Royal" eingestellt; Sehr zufrieden.
Die Blende lass ich jetzt in "Kino 2 " laufen.
PS.: Seid ihr auch noch so zufrieden ? Oder habt ihr ihn bereits verkauft ?
Prolex
Stammgast
#90 erstellt: 04. Jun 2012, 21:17
Ich habe meinen noch bzw. wieder.

Mein Optoma schaltete immer die Lampe aus (44 Stunden auf der Uhr) und zeigte über die Status LEDs einen Lampenausfall an, leider nur bei mir. Bei M&S ging er wohl, die konnten am Anfang keinen Fehler feststellen(5Wochen lang ), dann hatte ich den Beamer wieder bei mir Zuhause, bis die Lampe dann endgültig den Geist aufgab. Sie wurde dann gewechselt. Diese Lampe hat dann das Einstellen und einen Film überlebt, dann ging das Spiel von vorne los Ich habe dann Herrn Daab eingeschaltet und der Optoma wurde ausgetauscht.
Nun habe ich einen neuen, die Kalibrierung ist natürlich weg, aber ich bin froh jetzt einen funktionierenden Beamer zu besitzen, mit dem ich sehr zufrieden bin

Evtl. werde ich noch Deine Einstellungen ausprobieren, jetzt will ich aber erstmal nur Filme schauen.

Gruß Frank
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#91 erstellt: 04. Jun 2012, 23:01
Das ist natürlich ärgerlich ! Dort schien irgendwas mit dem Luftdurchsatz nicht zu stimmen ,was dann einen schnellen Lampentod zur Folge hatte.
Der guten Händlerservice ist ein Grund , warum ich so teure Geräte nie beim Kistenschieber bestellen würde.Der ist dann plötzlich nicht mehr zuständig.Das ist mir bei meinem damaligen Acer so passiert.
Das Deiner Ausgetauscht wurde , zeigt den guten Service von Oliver (Pipro).
jamesryan
Stammgast
#92 erstellt: 12. Dez 2012, 00:40
Hier ein kurzes Feedback.

Habe den 83 jetzt seit einem Jahr, ca 450 Std.
Nutze ihn nur für Bluray, davon ca 30 3D.

Das 3D-Bild mit den Funkbrillen ist immer noch ein Genuss, sagt auch jeder der mal mitschaut.
Völlig ruhig und und ohne Ghosting, keiner hatte Kopfschmerzen.

RBE im Gegensatz zum HD 33 sehe ich garnicht.

Das 2D-Bild ist auch super, auch der Schwarzwert, hab allerdings teiloptimiert, 1,3 m Decke und 3 m seitlich.
Hatte damals beim Shoutout den Vergleich zum JVC 30, der im Schwarzwert minimal besser war.
Beim ersten Shoutout fand ich sogar den Optoma besser, lag aber wohl nicht optimal eingestellten JVC.

Was mir negativ aufgefallen ist, das Bild hat sich auf meiner 270 cm Leinwand leicht verschoben hat,
musste bisher 2mal neu zentrieren.
Das kann man aber in dem einen Jahr vernachlässigen.

Der grösste Störfaktor ist die Lautstärke vom Lüfter.
Ich sitze 3m entfernt, da stört es kaum, aber wer ihn über dem Kopf montieren muss, da kann das schon störend sein.

Ich habe den Kauf keinesfalls bereut und es wundert mich das der Optoma HD 83 keine grössere Anhängerscharr und Besitzer hat.

MFG jamesryan, besonders an die zufriedenen HD 83 Besitzer.
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#93 erstellt: 12. Dez 2012, 01:03
Kann ich nur bestätigen !
Meiner hat jetzt knapp 600 stunden runter. Er macht mir immer noch viel Spaß !
Arno-k
Stammgast
#94 erstellt: 17. Dez 2012, 18:24
Mich wundert es auch, dass der HD83 im Forum kaum auftaucht, obwohl es sich um einen der besten Beamer handelt, dies auch im Vergleich zu deutlich teureren DLA-Projektoren.
Nur 0,04 Lum Restlicht, excellente Farbdarstellung, sehr hoher Kontrat und perfektes 2D- und 3D-Bild.

Zur Zeit habe ich den HD300X.
Hat jemand diesen im Vergleich zum HD83 gesehen. Die Farbbrillianz und Darstellung dunkler Details sollten beim HD83 noch deutlich besser ausfallen.


[Beitrag von Arno-k am 17. Dez 2012, 18:29 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#95 erstellt: 17. Dez 2012, 18:39

Arno-k schrieb:

Nur 0,04 Lum Restlicht, excellente Farbdarstellung, sehr hoher Kontrat und perfektes 2D- und 3D-Bild.


Das 3D-Bild des HD83 ist in der Tat sehr ansprechend. Das gilt aber nicht für 2D. Verglichen mit den von Dir angeführten DILAs ist der native Kontrast und Schwarzwert beim HD83 recht bescheiden. Von "perfekt" ist das Gerät da ziemlich weit entfernt.


[Beitrag von Nudgiator am 17. Dez 2012, 18:39 bearbeitet]
Heinz,2,3
Hat sich gelöscht
#96 erstellt: 20. Dez 2012, 18:42

Das 3D-Bild des HD83 ist in der Tat sehr ansprechend. Das gilt aber nicht für 2D.

Da muss ich schmunzeln . Das 2D Bild ist meiner Meinung nach sogar sehr ansprechend. Scharf, sehr gute Farben, Tolle FI , guter Kontrast mit Blende.Und sehr Hell.
Arno-k
Stammgast
#97 erstellt: 20. Dez 2012, 19:08
Ich bin seit langem und nach vielen Life Vergleichen absoluter DLP-Fan.
Regenbogeneffekte habe ich bei guten DLP`s noch nicht festgestellt.

Schwarz in sehr dunklen Scenen ist die einzige wirkliche Schwäche der DLP.
Bei sehr wenig Licht erscheint eher ein sehr dunkles Grau (Restlichtabhängig)..

Es gibt aber viele anderer wichtige Gesichtspunkte, einen Projektor zu kaufen( z. B. der Bild in Bild Kontrast). Neben hellen Flächen ensteht für das Auge ein tiefes Schwarz trotz geringem Restlicht.

Schärfe, Details, Farben und Brillianz sowie die 3D Darstellung eines guten 1-Chip DLP`s werden im Vergleich von vielen anderen Projektoren nicht erreicht oder übertroffen..

Projektoren wie der Optoma HD83, Mitsubishi HC 7800 und HC5 sind für mich eine klare Kaufempfehlung.

Test in Fachzeitschriften und Händlervorführungen zeigen oft ein anderen Ergebnis als im eigenen Heimkino. Also auch selbst testen, vergleichen und entscheiden.


[Beitrag von Arno-k am 20. Dez 2012, 19:16 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#98 erstellt: 20. Dez 2012, 19:37

Arno-k schrieb:

Schwarz in sehr dunklen Scenen ist die einzige wirkliche Schwäche der DLP.
Bei sehr wenig Licht erscheint eher ein sehr dunkles Grau (Restlichtabhängig)..


Genau das ist eben der springende Punkt, der mich bei meinem alten HC3100 gestört hat. Für mich ist dieser "Grauschleier" das Killerkriterium für einen DLP. Leider hat sich daran seit einigen Jahren nichts mehr im Consumerbereich geändert.
blaufichte
Inventar
#99 erstellt: 20. Dez 2012, 19:53
Nabend in die Runde,

@Nudge,

ich habe definitiv keinen Grauschleier.

Im Gengenteil. Filme wie SPace Cowboys oder andere Weltraumfilme
haben deutlich mehr punch in dunklen Szenen als es der HD 350 gezeigt hat.

Sogar die speziellen Szenen im letzten Harry Potter sind brillianter.

Grüße fichte
Nudgiator
Inventar
#100 erstellt: 20. Dez 2012, 20:37

blaufichte schrieb:

ich habe definitiv keinen Grauschleier.


Ich habe bisher noch keinen einzigen DLP im Preisbereich der 3000€-DILAs gesehen, der im Direktvergleich keinen Grauschleier besessen hat. Mal ernsthaft: das kann man garnicht übersehen - leider ! Zugegebenrnaßen hat sich der HC7800 noch recht wacker geschlagen, aber sobald der X30 dasselbe Bild projiziert hat, waren die Unterschiede unübersehbar.

Ich bin mir sicher, daß ein Interessent vom HC7800 in 2D begeistert ist, wenn er keinen Vergleich zum X30 hat. Sobald man das Vergleichsbild sieht, weiß man aber sofort, "was da noch geht". Könnte mir ein DLP dieses Bild liefern, würde einer bei mir daheim stehen


[Beitrag von Nudgiator am 20. Dez 2012, 20:38 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#101 erstellt: 20. Dez 2012, 20:41
was soll der "Grauschleier" Unfug

Das schwarz ist weniger tief bei DLP, das ist Fakt.
Aber Alles was über dem tiefsten Schwarz liegt hat defintiv keinen Grauschleier
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
optoma hd83 ~gammalux micro
thomas_r.01 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.05.2012  –  15 Beiträge
Optoma HD83 vs. optoma HD87
Heinz,2,3 am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  47 Beiträge
Günstige Deckenhalterung für Optoma HD83
AmigoHD am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  4 Beiträge
Optoma HD83 3D
Tw10 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  772 Beiträge
JVC X35 vs Optoma HD83 vs Benq W1070 vs Optoma HD87
Heinz,2,3 am 08.06.2013  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  37 Beiträge
Optoma HD3300: 1080p 3D 1900Lm
Rafunzel am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  27 Beiträge
Der Sanyo Z700 Einstellungs-Thread
bönhase am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  15 Beiträge
mehrere Einstellungs-Sets speichern möglich?
skfink am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  9 Beiträge
Optoma UHZ65
McElli am 16.06.2017  –  Letzte Antwort am 19.06.2017  –  11 Beiträge
OPTOMA HD65
ehmi am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2012  –  40 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmajchii
  • Gesamtzahl an Themen1.380.224
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.281

Hersteller in diesem Thread Widget schließen