BenQ W1300 - Obejktivfehler !

+A -A
Autor
Beitrag
AdrianW
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mrz 2014, 21:51
Hallo

nachdem inzwischen das Heimkino halbwegs steht, standen natürlich ein paar Tests an, dabei ist mir etwas aufgefallen.

In der rechten Bildhälfte treten seltsame Strukturen auf... an 3 verschiedenen Stellen.

Ich habe mal versucht ein Bild mit der DSLR zu machen :
IMG_9371

Dieser seltsame "Schleier", den man im ersten Moment für evtl. ein nicht gerade hängendes LW Tuch halten könnte... und nein die LW ist es nicht (Selbstau BlackWidow auf absolut planer HDF Platte)
Auch wenn ich testweise ein Stück Blackout von Rabenring dazwischen halte treten diese Fehler auf.

Ebenso wandert der Bildfehler mit dem LensShift mit : bewege ich also das Bild per LS nach oben, wandert der Fehler ebenso.

Der Bildfehler fällt nur bei komplett weißem Bild auf.

Hier mal 2 Bilder vom Objektiv :
IMG_9372IMG_9373

Hier nochmal als Link bei abload :
http://abload.de/img/img_9372tdju4.jpg
http://abload.de/img/img_93736ekik.jpg

Lässt sich darauf etwas erkennen ? (Außer natürlich etwas Staub).
Könnt ihr mit diesen "Perlchen" am Rand etwas anfangen ? So auf den ersten Blick sieht es aus wie ein Tropfen, muss das morgen bei Tageslicht mal etwas genauer begutachten noch.

VIelen Dank schon mal für die Hilfe.


Grüße
Adrian
George_Lucas
Inventar
#2 erstellt: 11. Mrz 2014, 01:37
Hallo Adrian,

die Flecken sehen ja übel aus. Das ist nicht normal.
Schick den Projektor zurück - und lass Dir einen neuen Projektor kommen.

Der Benq W1300, den ich hier zum Testen hatte, besaß diesen Mangel nicht und war fehlerfrei.
AdrianW
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mrz 2014, 07:12
Hi...
Einfach zurück senden ist leider nicht möglich, da die 14 Tage bereits rum sind.
Die Fehler waren auf normaler Raufaser nicht wirklich gut zu erkennen.

Gut - BenQ sollte das auf Garantie beheben...aber ich denke dies wird sicher paar Wochen dauern - paar Wochen ohne Projektor

Siehst du am Objektiv was Ungewöhnliches?


[Beitrag von AdrianW am 11. Mrz 2014, 07:13 bearbeitet]
AdrianW
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:24
Auf dem oberen Bild wirkt aber das ganze Bild relativ fleckig...

hier nochmal das gleiche Bild, etwas bearbeitet :

http://abload.de/img/img_93719ckgx.jpg
George_Lucas
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2014, 11:36
Wende Dich direkt an Deinen Händler.
Der ist Dein Vertrgspartner.

Eventuell findet sich eine andere (schnellere) Lösung.
AdrianW
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mrz 2014, 23:28
Mails an Shop und an BenQ sind seit heute Vormittag raus - bin mal gespannt welche Reaktionen kommen.
AdrianW
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Mrz 2014, 10:48
Also... die Flecken sind bei hellem Bild leicht grau, bei schwarzem Bild sind dort hellere Flecken.

Sieht also nach Staub im Lichtweg aus. Der Fleck wird am schärfsten dargestellt, wenn ich auch das eigentliche Bild scharfstelle - bedeutet dies, dass der Staub auf der Lampe bzw. dem Chip sitzt ?

Kann man das evtl. selber mit Druckluft aus der Dose versuchen von außen zu beseitigen ?




Achja :
Shop sagt -> bitte an BenQ wenden
BenQ sagt -> wir holen ab per UPS, dauert 2-3 Wochen


[Beitrag von AdrianW am 14. Mrz 2014, 10:49 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#8 erstellt: 14. Mrz 2014, 10:55
Versuche diesen "Fleck" zu fokussieren, in dem du den Schärferegler über dem Objektiv langsam nach max. links und rechts drehst.
Auf diese Weise lässt sich unter Umständen erkennen, um was es sich handelt.

Selber reinigen solltest Du übrigens nicht, wenn es sich um Staub handeln sollte. Dafür muss das Gerät geöffnet werden. Wenn Du das machst, führt das zum sofortigen Garantieverlust.

Sende den Projektor zur Reparatur oder gib ihn dem Händler zurück. Reparaturauftrag grundsätzlich über den Händler. Nur so hast du nach 2 fehlgeschlagenen "Nachbesserungsversuchen" ein Rückgaberecht.
AdrianW
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Mrz 2014, 10:56
Wie gesagt, Fokussieren bringt nichts... das schärfste Bild vom Fleck bekommt man, wenn auch das eigentliche Projektionsbild scharf ist.

Händler sagt : Gerät an BenQ schicken
George_Lucas
Inventar
#10 erstellt: 14. Mrz 2014, 11:14

AdrianW (Beitrag #9) schrieb:

Händler sagt : Gerät an BenQ schicken

Für den Händler sicherlich am bequemsten.
Für Dich möglicherweise mit weiteren (neuen) Problemen behaftet, wenn die Reparatur fehlschlagen sollte.
Dein Vertragspartner ist der Händler. Schick ihm das Gerät.
AdrianW
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Mrz 2014, 11:16
Danke für den Tip, aber dadurch verlängert sich die Reparaturzeit noch weiter....
ich weiß auch nicht - ich habe nunmal nur den einen Projektor hier und selbst 1 Woche ohne Gerät nervt schon
George_Lucas
Inventar
#12 erstellt: 14. Mrz 2014, 11:19
Ich kann Dich verstehen.
Bedenke aber auch, dass Benq Dir nicht garantiert, dass Du den Original-Karton zurück bekommst. Viel Spaß dann beim Weiterverkaufen...

Darüber hinaus hast Du nach 2 fehlgeschlagenen Reparaturversuchen das Recht, dem Händler das Gerät zurückzugeben und es gibt das Geld zurück - wenn Du das Gerät direkt an Benq schickst, hast Du das Recht nicht. Dann darf der Händler selbst noch 2 mal versuchen, das Gerät zu reparieren!
hajo777
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Apr 2014, 21:58
Oh Mann, habe jetzt auch diesen Fehler. Ganz links in der Mitte. Dachte erst es ist die Leinwand.
Ist es aber nicht, was ich beim Rein und Raus-Zoomen erkennen konnte.
Ich meine, am Anfang hatte der den Fehler nicht, oder habe ihn schlicht nicht gesehen.
Jetzt geht er wohl doch zurück zu Amazon...
AdrianW
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Apr 2014, 22:14
Also ob meiner den am Anfang hatte oder nicht kann ich nicht sagen, mir ist es erst aufgefallen als die Leinwand fertig war.

Ich habe meinen trotz verstrichener 14 Tage Frist beim Händler auf Kulanz tauschen können, der Neue hat das Problem nicht.

Einzig dumm, dass meinen (mit Fehler) dann wohl ein anderer armer Kerl bekommt
loslobos
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Apr 2014, 22:15
Welche Firmware habt ihr drauf ,ich meine gelesen zu haben dass die aktuelle 102.00 auf den Benq w1300 ist??Stimmt das?
AdrianW
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Apr 2014, 22:16
korrekt
hajo777
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Apr 2014, 22:27
Richtig, bei mir auch. Wäre interessant zu Wissen, ob vielleicht durch den Transport so etwas passieren kann.
George_Lucas
Inventar
#18 erstellt: 15. Apr 2014, 23:49
Ich würde da gar nicht lange nach einer Fehlerursache forschen.
Dieser Defekt muss behoben werden.
Kontaktiere Benq oder Deinen Händler und lass den Projektor im Rahmen der Gewährleistung/Garantie instand setzen.
hajo777
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 16. Apr 2014, 11:16
@George
wie würdest du denn die Benq Beamer im Vergleich mit z.B. dem JVC X3 sehen?
Der Gebrauchtpreis liegt bei dem JVC etwa bei 1100 Euro, also ähnlich dem W1300.
Überlege mir so einen, anstelle des Benq zu kaufen.
George_Lucas
Inventar
#20 erstellt: 17. Apr 2014, 22:47
Da ich beide Projektoren sehr gut kenne zähle ich einfach mal die Vorteile/Nachteile auf:

Vorteil JVC DLA-X30:
- deutlich plastischeres 2D-Bild, da erheblich höherer Kontrast (On/Off und Im-Bild) (vor allem im Heimkino oder gut verdunkelten Wohnzimmer)
- besserer Schärfeeindruck
- Brillanteres 3D-Bild, da deutlich besserer Schwarzwert
- leiser
- voll motorische Optik (Fokus, Zoom und Lens-Shift können bequem mit der Fernbedienung am Sitzplatz eingestellt werden)
- großer Lens-Shiftbereich und Zoombereich, daher viel flexibler aufzustellen
- sieht optisch hochwertiger aus

Vorteil Benq W1300:
- deutlich heller (ideal für Wohnräume mit suboptimaler Verdunkelungsmöglichkeit oder sehr großen Bildwänden > 3,50 Meter)
- ab Werk nahezu perfekte Farbdarstellung
- Aufstellen, einschalten, Film erleben
- 3D ohne nennenswerten Crosstalk-Effekte
- 3D etwas flimmerärmer durch die 144 Hz-Technik (Triple Flash)

Geht es rein um die Bildwiedergabe in 2D, würde ich den JVC DLA-X3 wählen. Im Heimkinoraum bis 3 Meter Bildbreite, ist der JVC DLA-X3 sichtbar überlegen.
Geht es um die Projektion in einem suboptimalen Raum mit Restlichteinfall und ist 3D sehr, sehr wichtig, dann würde ich den Benq W 1300 wählen.


[Beitrag von George_Lucas am 17. Apr 2014, 22:50 bearbeitet]
hajo777
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Apr 2014, 14:57
Danke George,
kann das was du über den W1300 sagst absolut bestätigen.
Das 3D Bild ist Klasse und das 2D Bild schön hell. Habe ein abgedunkeltes Heimkino.
Und genau die Vorteile des JVC vermisse ich sehr (vor allem großer LensShift). Bin halt ein Sanyo Z5 gewohnt...

@Adrian: du hast deinen Beamer wegen des Fehlers noch nicht eingeschickt, oder?
AdrianW
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Apr 2014, 15:08
ich hatte meinen an den Händler zurückgeschickt und auf Kulanz (trotz abgelaufener 14tage Frist) einen anderen bekommen...
stoker85
Inventar
#23 erstellt: 22. Apr 2014, 22:45
Ich bin offensichtlich von einem ähnlichen Problem betroffen

In dunklen Szenen ist mir jetzt schon mehrfach ein heller Punkt in der linken Bildhälfte aufgefallen.
Heute bin ich dem ganzen mal ein wenig auf den Grund gegangen und habe festgestellt, dass der Punkt sich mit dem Zoom mitbewegt. Zoome ich das Bild kleiner wird also auch der Punkt kleiner.

Ich habe das mal als Foto festgehalten, sort ist er noch wesentlich besser zu erkennen als in der realität (das Foto ist überbelichtet).

Außerdem habe ich ein Foto vom Objektiv gemacht. Dort ist zwar nicht die Ursache des Punktes zu erkennen, dafür aber ein Kratzer im Inneren des Objektives. Dessen Bildeinfluss kann ich jedoch nicht sehen.

Vieleicht wäre es eine gute Idee den Beamer während meines Sommerurlaubes in die Reperatur zu schicken, oder würdet ihr das direkt beim Händler reklamieren. Der Beamer ist noch kein halbes Jahr alt und würde noch nicht unter die Beweislastumkehr fallen, außerdem ist Amazon ja recht kullant...

Verunreinigung
Kratzer
stoker85
Inventar
#24 erstellt: 24. Apr 2014, 09:42
Ich frage mich auch gerade ob ich beim Hersteller oder Händler eine Chance habe dass dieses Problem auch als solches Anerkannt und behoben wird.

Das ist ja im Grunde ähnlich wie Clouding beim LCD TV. Es ist sehr unschön, aber wird nicht als Defekt anerkannt.

Wie seht ihr das?
AdrianW
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Apr 2014, 09:46
Also ich hatte diese Fehlerbeschreibung und Bilder an den Technischen Support von BenQ gesendet und bekam innerhalbt von 12h eine RMA Nummer.
Die ich dann aber storniert habe, da ich den Beamer beim Händler tauschen konnte.

Hilft dir das weiter ?
Also ich denke BenQ hat den Fehler erkannt und er schien wohl evtl. auch bekannt zu sein.


Grüße
stoker85
Inventar
#26 erstellt: 24. Apr 2014, 12:28
Super, dann werde ich den Support mal anschreiben...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq w1300
Razor187 am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  2 Beiträge
*** Test: BenQ W1300 ***
George_Lucas am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  15 Beiträge
Benq W1300 aufstellung (Deckenabstand)
psyex am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  6 Beiträge
Trapezkorrektur BenQ W1300
stoker85 am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 19.03.2014  –  5 Beiträge
BenQ W1300 weiße Flecken?
Polypropylen am 11.10.2014  –  Letzte Antwort am 02.11.2014  –  7 Beiträge
BenQ W1350, W1300 Nachfolger
kraine am 28.10.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2015  –  18 Beiträge
BenQ W1300 999? W1100 Nachfolger
kraine am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  29 Beiträge
Benq W1300 - Unscharf in Ecke
no-access am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  3 Beiträge
Benq W1300 - Fragen zu Deckenmontage
Xelleron am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  5 Beiträge
Benq W1300 schaltet sich ab
pmax am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 13.12.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedbigbose
  • Gesamtzahl an Themen1.451.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.981

Hersteller in diesem Thread Widget schließen