Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Optoma HD141x

+A -A
Autor
Beitrag
loritas
Stammgast
#1 erstellt: 12. Aug 2014, 13:06
Hi zusammen,
wie ich heute im Netz gefunden habe kommt wohl ein neuer Optoma HD141x DLP Projektor.
Ist wohl der Nachfolger zum 131XE.

http://www.optomaeur...ertainment&PC=HD141X

Folgende Infos konnte ich finden:

Optoma HD141X
Projektionsverhältnis: 1,48-1,62 :1
Lichthelligkeit: 3000 ANSI
Auflösung: 1920 x 1080 HDTV
Typ: DLP
Kontrast: 23.000 : 1
Gewicht: 2,45 (kg)
Betriebsgeräusch ECO: 26 dB
Lampenlebensdauer: 5000 h
Lampenlebensdauer ECO: 6500 h
Herstellergarantie: 24 Monate
Besonderheiten:
integrierte Speaker >= 8 Watt
mit Fernbedienung
Full HD
Anschüsse: 2 HDMI
Mini USB Typ A
out 3.5 mm Mini Jack
MHL Connectivity

Was sagt ihr dazu und habt ihr wohl noch mehr Infos?

Gruß
Micha


[Beitrag von loritas am 12. Aug 2014, 13:08 bearbeitet]
James_Cameron
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Aug 2014, 14:54
Kann man sogar schon kaufen: Klick mich
Rafunzel
Inventar
#3 erstellt: 12. Aug 2014, 19:18
Neuer Optoma??? Wohl eher ein Acer H6520BD/P1510 Clone.

Eigentlich schade, das Optoma keine eigenen Modelle in der untersten/preisgünstigsten 3D FullHD Kategorie/Klasse mehr anbietet.
Larry666
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Dez 2014, 22:35
Die Kiste ist ganz in Ordnung! Mit wenig Aufwand leicht noch etwas zu dämmen. Der verbaute Lüfter ist relativ laut. Weiß jemand zufälligerweise den Code des Servicemenus und den Typ des Lüfters?

Grüße
steloe
Neuling
#5 erstellt: 27. Dez 2014, 00:50
So, nachdem sich mein Optoma HD67 mit einem herrlichen Sternenhimmel verabschiedet hat, bin ich auch auf den HD141x umgestiegen - Das Gerät kommt am nächsten Dienstag endlich bei mir an. Rund 500€ hat der Spaß noch gekostet, ich hoffe mal auf eine Verbesserung...Ich habe meine Leinwand hintergrundbeleutet, damit der etwas schlechtere Schwarzwert nicht so sehr zur Geltung kommt, das war ja schon beim Optoma HD67 so und hat gut funktioniert.Leinwand hintergrundbeleuchtet (das Foto stammt noch vom alten Optoma HD67!) Ich werde meine Erfahrungen hier teilen, da der Beamer hier noch keine so große Aufmerksamkeit genießt :-) Er soll ja baugleich zum Acer H6520BD sein, war halt etwas günstiger als der Acer. Gibts mittlerweile mehr Erfahrungen mit dem Gerät hier?

Zur Info: Angeschlossen sind zur Zeit ein Onkyo TX-SR313, im Stereo-Betrieb 2 Marantz-3 Wege-Standboxen, für den Filmgenuss in 5.1 ein Teufel Consono-35-Mk3-System.
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Jan 2015, 21:17
Habe ihn jetzt seit 2 Wochen, 14 Lampenstunden getestet. Lüfter ist meiner Meinung im Eco Modus sehr leise, 3D ist top, im 2D Modus gibt es ab und zu leichten RBE, sehr hell. Beim zocken über PC/Xbox360 gibt es für mein Empfinden keinen Input Lag :-).....alles in allem für das Geld ein super Gerät, wunder mich das es noch sehr wenig Erfahrungsberichte darüber gibt. Bei Fragen einfach melden.

Gruß Oli
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Jan 2015, 14:54

Larry666 (Beitrag #4) schrieb:
Die Kiste ist ganz in Ordnung! Mit wenig Aufwand leicht noch etwas zu dämmen. Der verbaute Lüfter ist relativ laut. Weiß jemand zufälligerweise den Code des Servicemenus und den Typ des Lüfters?

Grüße :*


Wie lässt sich das Teil denn dämmen?
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Jan 2015, 16:05
Für alle die es interessiert, schaut Euch mal die Bewertungen auf Amazon.com an.....

http://www.amazon.co...ed/dp/B00MK39P92#Ask
hourglass
Neuling
#9 erstellt: 06. Jan 2015, 00:04
Heute ist derHD141x bei mir eingetroffen. Angeschlossen am Rechner läuft alles wunderbar, das Bild ist astrein und die Farbbrillanz sehr überzeugend. Das Signal wird über meinen Onkyo 307 Receiver ohne Probleme durchgeschleift, nur bei der Playstation gibt es ständig Aussetzer. Zwar bekomme ich eine Verbindung hin, aber nach einer Weile setzt das Bild komplett aus und es beginnt zu schneien. Das geht soweit, dass ich gar nicht mehr in der Lage bin, irgendwelche Einstellungen im Playstation Menü vorzunehmen. Weiß jemand, wie ich das Bild ohne ständige Aussetzer zum Laufen bekomme? Das Problem entsteht sowohl wenn ich die PS3 über Hdmi direkt mit dem Beamer verbinde, als auch wenn ich es über den Receiver laufen lasse.
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Jan 2015, 08:36
Versuch mal ein anderes HDMI Kabel, bei mir läuft es einwandfrei.
hourglass
Neuling
#11 erstellt: 06. Jan 2015, 12:14
Ja, danke für den Hinweis, das hatte ich gestern tatsächlich noch probiert, bei einem kürzeren (billigen) Kabel lief sie auch ohne Probleme. Ich habe mir jetzt mal ein etwas teureres 10 Meter Kabel gekauft und hoffe, dass es jetzt funktioniert. Ansonsten habe ich aktuell echt nix zu beantanden, also Daumendrücken.
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 06. Jan 2015, 19:11
Welche 3D Brillen nutzt Ihr?
hourglass
Neuling
#13 erstellt: 06. Jan 2015, 23:26
Aktuell habe ich mir noch keine zugelegt, erstmal warte ich auf das Hdmi-Kabel Aber heute ist erstmal der zweite Film dran!
Larry666
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Jan 2015, 08:48
Enjoy the Silence-5€-15Minuten-Mod

Stecker raus. Auf gute Beleuchtung achten.
Lampenabdeckung entfernen.
6 KS-Schrauben auf der Unterseite raus.
Vorsichtig den geclippten Deckel des Geräts lösen.
Halter Flachbandkabel Steuermodul auf Platine vorsichtig nach unten klappen und Kabel abziehen.

Krawallgenerator ist der nicht entkoppelte Katastrofen-Lüfter. Auf der gegenüberliegenden Innenseite des Deckels ein passendes Stück Selbstklebebitumen aus schwer entflammbarer PC-Dämmmatte anbringen (ca.4cm x 8cm). Dieses habe ich vor vielen Jahren bei KM-Elektronik gekauft. Ist ca. 6mm dick und besitzt eine graue Schaumstoff-Wabenstruktur. (Ähnliches: http://www.kmcompute...ower-schw.stoffvlies, gibt es in der Bucht oder beim Schrauber ums' Eck bestimmt in kleineren Mengen)
Habe noch an mehreren anderen leeren Stellen im Gehäuse Bitumen verklebt, aber entscheidend ist das über dem Lüfter, da es die Vibrationen deutlich reduzierte. Bei aller Kleberei nicht vergessen: Wichtig ist, dass die Zirkulation erhalten bleibt! Lüfter-Streifen wird durch Druck in Position gehalten aber sonstige freie Klebestreifen immer besonders gut festdrücken!

Optional: Mit einem Pinsel den Lüfter oder mit trockenem Tuch das Gehäuse von Staub befreien. (Gerät besitzt keine Luftfilter) Keine Panik - Soweit ich das beurteilen konnte, ist der Lichtkanal vollständig gekapselt.

Flachbandkabel vorsichtig wieder einklemmen.
Deckel mit moderater Kraft einschnappen lassen.
Vorsichtig zuschrauben, Plastikgewinde mögen keine Kraftmeierei am Anschlag!
Bei Bedarf auf Innenseite Lampendeckel neben Lüfter einen weiteren 4-6 cm Streifen einkleben. Lampenschacht zu.

Fertig!

Wollte das Gerät eigentlich umtauschen, da mir das widerliche Brummen des Lüfters den letzten Nerv geraubt hatte. War schon drauf und dran mir eine fürchterliche Hush-Box zuzulegen oder ein Loch in die Wand zu kloppen Aber nach dieser Modifikation, bin ich mit der Lautstärke sehr zufrieden. Sie bewegt sich dann ungefähr auf dem Niveau meines alten Acer PD523, welcher angenehm leise ist. Vor dem Mod ausgiebigen Funktionstest (100h) laufen lassen. Sollte der Projektor innerhalb der Garantie den Geist aufgeben, vor der Einsendung die Matten wieder entfernen!!!
Seit dem Umbau 300 Stunden Betrieb ohne Probleme.





Auf eigene Gefahr! Viel Erfolg!


[Beitrag von Larry666 am 08. Jan 2015, 09:48 bearbeitet]
hourglass
Neuling
#15 erstellt: 08. Jan 2015, 14:37
So, mit dem neuen Hdmi-Kabel funktioniert alles wunderbar. Jetzt kann ich mich detaillierter mit dem Beamer befassen. @Oli67 hast Du schon irgendwo eine Übersicht mit passenden Farb/Kontrast etc. Einstellungen gefunden?
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 08. Jan 2015, 16:03
Probiere die mal aus und berichte bitte :-)

Display Mode- Cinema
Brightness - (-7)
Contrast - (2)
Sharpness - 4
Color - 7
Farbton - (-5)

(Advanced)
Gamma - Video
Brilliant Color - 4
Dynamic Black - Off
Color Temp - Standard

(Color Settings)
Red (-3), (-2), (-20)
Green (20), (0) (0)
Blue 0, 0, 12
Cyan (10), 4, 1
Magenta 21, 7, 6
Yellow (-6), (-25), (-11)
White (-8, 8, (11)

Lamp Mode - Eco



@hourglass Was für eine Leinwand nutzt Du?
Bezüglich der 3D Brille....davon habe ich 2 Stück, abslut zu empfehlen :-)

http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT


[Beitrag von Oli67_ am 08. Jan 2015, 16:25 bearbeitet]
hourglass
Neuling
#17 erstellt: 09. Jan 2015, 11:55
Ich hab Dein Farbspektrum mal übernommen und bei mir für den Film nur die Helligkeit (10) deutlich nach oben skaliert. Danke für den Link mit den Brillen, die werde ich auch gleich mal testen. Wer etwas warten kann derdie kann sie auch hier bestellen: http://www.aliexpres...for/32241452759.html Eine Leinwand nutze ich nicht, mir reicht meine große weiße Wand aus, wenn ich es schaffe, mache ich die Tage auch mal ein Bild davon.
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 09. Jan 2015, 12:57
@Larry666 Sicher das der Lichtkanal vollständig gekapselt ist?
Larry666
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Jan 2015, 00:19
Das winzige Farbrädchen ist komplett in einem Gehäuse verbaut. Der Lichttunnel ist dicht. Sehr ausgereifte und stark miniaturisierte Konstruktion im Vergleich zu den Geräten, welche ich bisher zerlegt habe. Fussel im Bild dürften damit der Vergangenheit angehören.
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 11. Jan 2015, 00:26
Das hört sich doch ,al gut an :-)
Wie sieht es bei Euch mit dem RBE aus?
Wäre ein reiner Lampenwechsel ohne Gehäuse noch machbar?


[Beitrag von Oli67_ am 11. Jan 2015, 00:28 bearbeitet]
ESX_V._1000D.
Stammgast
#21 erstellt: 11. Jan 2015, 15:43
Moin,

ich werde vermutlich auch bald auf den Optoma umsteigen von einem Acer HD5360BD

kann mir einer sagen welche 3D Brillen er benötigt ? 120HZ oder 144Hz

habe unterschiedliche aussagen im Internet gefunden
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 11. Jan 2015, 16:48
Die mit 144 Hz. Ich habe diese hier, günstig und zu empfehlen :-)

http://www.ebay.de/i...475736022&rmvSB=true
ESX_V._1000D.
Stammgast
#23 erstellt: 12. Jan 2015, 10:37
Ja ok die sind ja echt günstig mittlerweile.

Hast du mal mit 120HZ Brille probiert ?

weil auf der HP von Optoma steht

Vertikale Frequenz24 ~ 85Hz (120Hz für 3D)

Weil 120HZ Brillen habe ich 4 Stück von Optoma wenn die noch gehen wäre es ja perfekt.
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 12. Jan 2015, 13:03
Das wusste ich nicht...dann bist Du ja bestens ausgestattet, hast recht laut Optoma sind es 120Hz.
Die günstigen Brillen aus der Bucht haben ja eine Frequenz von 96 - 144Hz, deswegen ist mir das gar nicht aufgefallen.


[Beitrag von Oli67_ am 12. Jan 2015, 13:07 bearbeitet]
mich0r
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Jan 2015, 13:06

Larry666 (Beitrag #19) schrieb:
Das winzige Farbrädchen ist komplett in einem Gehäuse verbaut. Der Lichttunnel ist dicht. Sehr ausgereifte und stark miniaturisierte Konstruktion im Vergleich zu den Geräten, welche ich bisher zerlegt habe. Fussel im Bild dürften damit der Vergangenheit angehören.


Lohnt es sich also folglich nicht wirklich einen Staubfilter, wie es in der Betriebsanleitung als Option beschrieben steht, einzubauen?
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 12. Jan 2015, 13:09
Hast Du schon mal versucht die Gitter an der Seite, also für den Filter abzuziehen?
Irgendwie gehen die bei mir nicht ab. Die 2. Frage wäre.....woher die Filter bekommen?
mich0r
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Jan 2015, 13:40

Oli67_ (Beitrag #26) schrieb:
Hast Du schon mal versucht die Gitter an der Seite, also für den Filter abzuziehen?
Irgendwie gehen die bei mir nicht ab. Die 2. Frage wäre.....woher die Filter bekommen?


Bislang habe ich noch nicht probiert die Abdeckung abzunehmen. Sofern möglicher Staub aufgrund der Konstruktion aber auch nicht in den Lichttunnel geraten kann, dann kann man auf einen Filter ja auch verzichten.

Einen für das Modell passenden Filter habe ich im Netz noch nicht entdeckt, aber sonst könnte man ja einfach einen Staubschutzfilter aus dem PC Bereich nehmen und zurecht schneiden.

@ESX_V._1000D.: Die Angabe "Vertical Scan Rate 24–85Hz, 120Hz" bezieht sich darauf, dass du dem Beamer auch ein Signal mit 120Hz zuspielen kannst (bis zu einer Auflösung von 720p), z.B. über einen PC.
Sofern du 3D Filme über den PC schaust mit 1080p@60Hz, müssten die Optoma Brillen funktionieren - dann sollte der Beamer mit 120Hz shuttern. Bei Zuspielung von 24p (24Hz) Material z.B. von einer Bluray stammend, shuttern Beamer und Brillen wiederum mit 144Hz.


[Beitrag von mich0r am 12. Jan 2015, 13:54 bearbeitet]
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 12. Jan 2015, 15:27
Wieso steht dann auf der Optoma Seite:

Vertikale Frequenz 24 ~ 85Hz (120Hz für 3D) ?
mich0r
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Jan 2015, 16:05
Wie gesagt, die auf der Optoma Seite angegebenen Frequenzen stellen diejenigen Frequenzen dar, welche das Eingangssignal umfassen kann. Die Frequenz des Eingangssignals ist jedoch nicht immer gleichzusetzen mit der Bildwiederholfrequenz, mit welcher der Beamer das Bild projiziert bzw. geshuttert wird.
ESX_V._1000D.
Stammgast
#30 erstellt: 12. Jan 2015, 23:11
ahh ok aber dann ist es echt komisch das nirgendwo steht welche Brillen benötigt werden.

wie kommt es denn das ich jetzt 120hz Brillen habe oder gibt es die nicht ?

das Signal ist bei meinem jetzigen auch 24p

irgendwie versteh ich das noch nicht
Razor187
Inventar
#31 erstellt: 13. Jan 2015, 04:31
Unteresiere mich auch für das gerät, jedich find ich nix zu lensshift?

Der zoom ist auch recht klein, der beamer wäre 3,5 meter weg, was ist die maximale bild größe?
Larry666
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 13. Jan 2015, 05:26
Bevor rohe Kräfte walten - Da läßt sich nichts abnehmen Die optionalen Filter müßen höchstwahrscheinlich von außen aufgesteckt werden.
Lensshift ist nicht. Bei den Preisen für eine ordentliche Optik, ohne Fokus-Probleme und starker chromatischer Aberration, kann man das von dem Kleinen auch nicht erwarten.
Aus 3,5m erreicht man ca.107 Zoll Diagonale.

Für alle Rechner:
http://www.projector...n-calculator-pro.htm


[Beitrag von Larry666 am 14. Jan 2015, 01:46 bearbeitet]
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 13. Jan 2015, 10:12
@Larry
Wie kommst Du auf chromatische Aberration?
Ich habe ein super scharfes Bild und keinerlei Probleme in 2/3D.

@ESX
Kauf Dir doch einfach mal eine Brille aus meinem Link, die funktioniert 1a-

@Razor187
Zur Berechnung der Größe:

http://www.optoma.de/distancecalculator/?model=HD141X
Razor187
Inventar
#34 erstellt: 13. Jan 2015, 12:37
Hm hatte schonmal den benq w1070. Welcher ist nun besser, der benq oder der optoma?
mich0r
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Jan 2015, 13:01
@ESX_V._1000D.: Wenn dein Beamer maximal 120Hz Bildwiedergabefrequenz unterstützt, dann wird im Falle von 24p das Bild mit 96Hz angezeigt bzw. geshuttert (2x48Hz pro Auge). Deswegen sind viele Beamer-Anwender auf die Einführung der 144Hz-Triple-Flash-Technologie scharf gewesen, weil hier die Wiedergabe mit 72Hz pro Auge funktioniert.

Back to topic: Ein Vergleich mit dem Benq W1070 würde mich auch sehr interessieren


[Beitrag von mich0r am 13. Jan 2015, 13:02 bearbeitet]
Razor187
Inventar
#36 erstellt: 13. Jan 2015, 13:16
Also der Benq macht jedenfalls schonmal ein wesentlich grösseres Bild bei gleichem Abstand, das hab ich nun anhand des Rechners rausbekommen
Oli67_
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 13. Jan 2015, 18:42
Wie auch immer....für den Einstieg in die 2/3D Welt per Beamer in 1080p ist das Modell für mich der perfekte Einstieg vom Preis/Leistungsverhältnis.....ich bin jedenfalls zu 100% zufrieden :-)


[Beitrag von Oli67_ am 13. Jan 2015, 18:43 bearbeitet]
ESX_V._1000D.
Stammgast
#38 erstellt: 13. Jan 2015, 20:37
dann werde ich das mit den brillen einfach testen müssen.

nur trotzdem komisch da es nirgends geschrieben steht.


ist nur bescheuert neue China Brillen zu kaufen wenn ich 4 Optoma Brillen besitze nur weil es nirgends steht.

naja dann halt die Brillen hinterher bestellen sonst noch.


[Beitrag von ESX_V._1000D. am 13. Jan 2015, 20:46 bearbeitet]
Larry666
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 14. Jan 2015, 02:05
@Oli67: In den Randbereichen, vorallem links oben, erkennt man bei meinem schon stark ausgeprägte Farbsäume, welche sich negativ auf die Bildschärfe auswirken. Beim "normalen" Schauen und Spielen sind sie vollkommen unauffällig, aber nicht bei feiner Textdarstellung und dem integrierten Gitter-Testbild. Ist das bei Eueren Geräten auch so? TestPattern (Bild um 90° gedreht)

@Razor187: Was mich vom W1070 abgehalten hat, waren der enorme Krawall durch Farbrad und 4(!) Lüfter. Auch wenn die Farben sauberer und der RBE reduziert sind - Wielange das Rad bei 10800 Touren durchhält, steht auf einem anderen Blatt. Mußte schon mal eines tauschen. Der nicht ausreichende Schutz gegen eindringenden Staub in den Lichttunnel, Ruckeln und Sync-Lost mit DLP-Link, wie man dem Forum entnehmen kann und nichtzuletzt der günstigere Preis, sprechen für den hd141x. Die Vielzahl von Anschlüßen am Benq benötige ich nicht und in der Bucht gibt es vga2hdmi Adapter für 10€. Optoma hatte 2 Jahre Zeit für die Weiterentwicklung. Das Gehäuse ist fast leer und enthält nur 1 Lüfter. Das Engineering des W1070 wirkt antiquiert. Wäre auch traurig, wenn sich da nichts getan hätte. Der ungebremste hysterische Fanatismus, welcher sich um dieses Gerät rankt, scheint eine Art von Stockholm-Syndrom zu sein

No comment: http://www.hifi-foru...408&back=&sort=&z=88


[Beitrag von Larry666 am 15. Jan 2015, 23:54 bearbeitet]
Thunderman67
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 21. Jan 2015, 16:02
Hier mal ein Preis für eine Osram Ersatz Lampe inkl. 5 Monate Garantie....86,51€
Ist doch ein vernünftiger Preis dafür das der Beamer noch nicht allzu alt ist, oder?

http://www.hcinema.de/lampen/index.php?id=n23024


[Beitrag von Thunderman67 am 21. Jan 2015, 16:03 bearbeitet]
ESX_V._1000D.
Stammgast
#41 erstellt: 08. Feb 2015, 21:45
Moin,

so mein Optoma hängt jetzt auch an der Decke.

Bild ist Top hab da nichts zu meckern, allerdings ist er lauter als mein alter Acer und mit fehlt eine Staubschutzkappe für die Linse.

3D Brillen muss ich noch neue kaufen meine Optoma ZD201 funktionieren nicht mit diesem Beamer.

Gruß
Micha78**
Neuling
#42 erstellt: 22. Mrz 2015, 13:33
Hallo alle zusammen,

also ich habe jetzt seit ein paar Tagen auch den HD141x von optoma. Muss sagen bin bis jetzt sehr zufrieden, was das gaming und Filme schauen angeht. Nun wollte ich gestern via sky go Bundesliga schauen und dabei fiel mir auf, dass das Bild doch recht pixelig war. Trotz HD Paket, qualitativ hochwertigem HDMI Kabel, ausreichender Bandbreite des Internets, Graphikkarte CPU Leistung des Rechners. Diese Fehlerquellen kann ich also schon mal ausschliessen.
Habe auch die sky go app vie Xbox 360 versucht mit dem gleichen Ergebnis.
Wenn das Bild kleiner dargestellt ist wirkt es schärfer aber im Vollbildmudus sind die Pixel in den Fernaufnahmen recht groß und bei Interviews von Spielern bspw in der Nahaufnahme wieder schärfer.
Ich bin ca 4,5 m weg von der Wand mit dem Beamer. Habe da ein Bild von ca 125" kann es sein, dass dann das HD Signal via Internet zu schwach ist oder das Bild trotz HD einfach zu groß?
Oder gibt es noch irgendwelche Einstellungsmöglichkeiten, die ich übersehen habe???

Danke für eure Unterstützung!
Micha
ESX_V._1000D.
Stammgast
#43 erstellt: 22. Mrz 2015, 15:37
Moin,

denke es liegt an der Auflösung die SKY dir bietet. Es ist bestimmt nur 720p HD Auflösung und nicht wie bei einer Blueray die 1080p oder wie z,b Games in 1080p.

Die Qualität der Online Bibliotheken ist meinst auch nur in 720p.

Ich habe 110" und da ist 1080p Auflösung gestochen scharf.

Teste mal eine vernünftige Originale Blueray.

Gruß
ESX_V._1000D.
Stammgast
#44 erstellt: 29. Mrz 2015, 18:11
Moin Leute,

nach ca 2 Monaten und ca 100 Stunden Laufzeit völliger Zufriedenheit, ist jetzt einer der Verbauten Lüfter sehr laut geworden.
Werde ihn wohl nochmal einschicken müssen.

Hatte diese Probleme schon jemand ?

Gruß
hourglass
Neuling
#45 erstellt: 29. Mrz 2015, 18:31
Bei mir läuft bislang alles tadellos.
tragetasche
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 04. Apr 2015, 14:26
hallo

ich hab bis jetzt viel über den optoma hd141x gelesen und ich finde ihn sehr interessant. alleine bei amazon.com ist er eingeschlagen wie eine bombe und von 538 kundenrezensionen, sind locker über 95 % positiv.

wie ich nachlesen konnte bringt er sogar die 720p signale, sei es über den pc, oder über den sat-receiver für tv oder die 720p spiele bei der ps3 in einer recht tollen bildqualität. die 1080p bildqualität über blu ray natürlich erst recht.

selbst 720p 3d filme über den pc sollen recht gut sein.

mit anderen worten, der kleine optoma 141x frisst so ziemlich alles und macht für einen preiswerten 3000 ansi lumen full hd beamer einen guten job.

mit einer tollen bildschärfe, schwarzwert und farbwiedergabe und dazu hat er noch 2 hdmi mhl anschlüsse und ist recht stromsparend und die ersatzlampe ist auch preiswert und im vergleich zu anderen beamern läuft er im eco-modus recht leise uuund bild-kalibrirungsfreudig ist er auch noch......fast könnte man ihn liebevoll als "Volksbeamer" bezeichnen. *zwinker*

natürlich kann man auch pech haben und erwischt ein schlechtes modell. dann hat man, wie ich nachlesen konnte, ein unscharfes bild an den seiten / bildrauschen. ich hoffe das passiert mir nicht, denn ich bestelle ihn mir.

ich habe nun schon so einige beamer live gesehen und ich bin der meinung, dass auch beamer die nicht ein RGBRGB farbrad haben und sogar mit einem weißsegment im farbrad, eine tolle bildqulatät mit einer super farbwiedergabe bringen können.

ein beamer muss auch nicht unbedingt teuer sein, um einen im eigenen heimkino mit einer tollen bildqualität zu erfreuen. davon abgesehen, würde ich mir auch schon aus prinzip nie einen beamer über 1000 euro kaufen.wozu auch, wenn es heute sogar gute full hd, 3d beamer bis 600-700 euro gibt, die mit einer guten bildqualität und langlebigkeit überzeugen.

das eingesparte geld verprasse ich lieber für billig-huren, suff, koks und verzocke es, bis die schwarte kracht. es gibt nicht schöneres als nach einer versoffenen, verhurten nacht, am sonntag-morgen neben dem rinnstein am straßenrand aufzuwachen und die verächtlichen blicke der katholiken zu genießen, die in ihrer sonntag-morgendlichen-kirchgangprozedur an mir im hohen bogen vorbei schreiten und angewidert die straßenseite wechseln. *lacht*

wie gesagt, ich freue mich auf den optoma 141x und ich hoffe, dass ich ein gutes modell ohne probleme erwische.

ich finde es auch klasse, dass es dieses toll threade hier im forum gibt, wo man näher mit erfahrungsaustausch und tipps auf den 141x eingeht. ich hoffe das dieses tolle threade nicht ein schläft und weiter läuft.

bedanken möchte ich mich auch bei oli67 der hier im threade seine 141x bilde-kalibrierungseinstellungen zur verfügung gestellt hat, die ich dankend übernehmen werde.

@ hourglass

hast du oli67 seine bilde-kalibrierungseinstellungen beibehalten?...und wenn nicht, was hast du geändert. für jeden tipp bin ich dankbar.

ich habe mir zwar spyder4-eltit gekauft und die HCFR-beamer-kalibrierungssoftware auf meinen rechner geladen, aber ich bin noch nicht so weit, dass ich mich an eine eigene beamerkalibrierung heran traue.

ich schätze mal, ich werde hier dem einen oder anderen mit der hcfr-kalibrierung noch auf den sack gehen....+feix*

ich finde es auch klasse, dass Larry666 uns allen ganz toll beschreibt, wie man den 141x noch leiser bekommt und wenn dein beamer noch nicht ab gefackelt ist, dann mache ich das eventuell auch.

okay...ich wünsche euch ein schönes osterfest.

gruß tasche.


[Beitrag von tragetasche am 04. Apr 2015, 14:27 bearbeitet]
Silvette
Stammgast
#47 erstellt: 05. Apr 2015, 13:15
Hi,

der Optoma HD141x ist weitgehend baugleich mit dem Acer H6520BD. Die Light-Engine (auch selbes Farbrad) ist identisch und liefert daher bei beiden Geräten den selben Kontrast und die selbe Bildhomogenität. Weiters sind beide Geräte sehr gut gegen Staub versiegelt. Ich hatte beide Geräte zuhause einige Tage getestet aber beide ebenfalls wieder zurückgeschickt.

Die Geräte unterscheiden sich durch die verwendete Lampe, dem Lautsprecher, den Anschlüssen und der Firmware. Während der Optoma eine 190W-Lampe verwendet, hat der Acer eine um 10W überlastete 240W-Lampe verbaut (250W). Der Kontrast beider Geräte liegt bei etwa 3000:1.
Jedoch erreicht der Acer gemessene 4200 Lumen und der Optoma nur rund 2800 Lumen. Das merkt man am Schwarzwert, welcher beim Optoma deutlich besser ist. Auch hat der Optoma einen wesentlich größeren Regelbereich der Lampe und dadurch einen höheren maximalen Kontrast mit Dynamic-Black. Zudem spart der HD141x durch den hohen Regelbereich in dunklen Bildinhalten viel Strom und ist zudem 3D-RF-fähig.

Die Serienstreuung ist jedoch bei beiden Geräten sehr hoch. Vor Allem das billige Objektiv streut leider zum Himmel. Hier muss man wirklich Glück haben. Ich habe mir 3 H6520BD und 2 Optoma HD141x schicken lassen müssen um ein Gerät mit brauchbarem Objektiv zu bekommen um einen aussagekräftige Vergleich zu anderen DLP ziehen zu können. CA und Unschärfen waren aber auch bei den besten Objektiven der beiden Geräte immer vorhanden...

Welches der beiden Geräte besser ist muss man selbst entscheiden. Es spricht fast alles für den Optoma. Der Acer H6520BD hat außer der wirklich besseren Helligkeit nichts zu bieten.

Daher halte ich den HD141x für die richtige Entscheidung und drücke dir die Daumen, damit du ein gutes Gerät bezüglich der Serienstreuung bekommst!
Die CA (Farbsäume an scharfen Kontrastübergängen) sollte an der schlechtesten Stelle nicht mehr als 1 Pixel breit vorhanden sein und jeder der 2 Millionen Spiegel sollte zumindest als solcher zu erkennen sein. Das die einzelnen Spiegel nicht über das ganze Bild komplett scharf abgegrenzt sein werden ist normal, dass schafft fast kein Objektiv. Aber die Spiegel sollten nicht in einer Fläche/Linie "zusammenschmelzen". Das lässt sich am besten mit einem Gitterraster überprüfen. Wenn Du auf das achtest, hast Du ein Gerät, welches optisch im Betrieb keine nennenswerte Defizite haben wird.
Hier lohnt es sich wirklich das Gerät bei der Lieferung genau zu testen.
Und warte vor dem Fokussieren ca. 15 Minuten damit der Beamer auf Temperatur kommt. Die Schärfte an bestimmten Stellen kann in den ersten Minuten noch zu- oder abnehmen.


lg

Andreas


[Beitrag von Silvette am 05. Apr 2015, 21:26 bearbeitet]
*Harry*
Inventar
#48 erstellt: 05. Apr 2015, 14:26
Hallo Andreas,

konntest Du prüfen, ob der Optoma bei HDMI-Neusynchronisation seine CMS-Einstellungen weiterhin aktiv anwendet? Aufgrund der mieserablen Acer-FW ist das bei einigen Acer-Modellen ja leider nicht der Fall (u. a.)
Silvette
Stammgast
#49 erstellt: 05. Apr 2015, 21:18
Hallo,

ich hatte bei Optoma noch nie solche gravierende Bugs wie bei den Acer-Geräten.
Die Firmware beider Geräte ist komplett unterschiedlich.

Der Acer H6520BD hat genau das selbe Problem wie der H7532BD und verliert bei jedem neuen Handshake die CMS-Einstellungen. Er merkt sich auch weiterhin nicht das deaktivierte Overscan.....

Der Optoma HD141x hat hier keine Probleme. Er braucht zwar nach jeder Neusynchronisation ein paar Sekunden um alle Einstellungen wieder anzuwenden, aber er tut es zuverlässig!

Acer verwendet bei allen Geräten vermutlich eine für das jeweilige Gerät abgeänderte SDK wo sich sämtliche Fehler durch ganze Serien ziehen.
Bei Optoma ist das nicht der Fall, da dort solche gravierende Fehler nie vorhanden waren oder schnell korrigiert wurden.
Bei Optoma schein die Qualitätssicherung im Bezug auf die Software wesentlich besser zu sein.

lg

Andreas
tragetasche
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 06. Apr 2015, 19:47
@ silvette

vielen dank für dein ausführliches posting, was vollgepackt ist mit wertvollen informationen und tipps.

das der optoma artgleich mit de acer sein soll, hatte ich mal gelesen. wie es sich nun genau verhält weiß ich jetzt durch dich.

nach deinen aussagen, finde ich auch das der optoma die besser wahl ist und dazu auch noch erheblich preiswerter.

ich freue mich schon auf den optoma und ich hoffe, dass ich gleich ein gutes modell erwische und das es mir nicht so ergeht wie mit dem benq mw526, den ich 3 x zu amazon zurück schicken musste. na.....ob das amazon noch mal mit mir mit macht, wage ich zu bezweifeln. *schwitzt*

mal schauen....was der test bringt....


ich wünsche dir für morgen eine angenehme arbeitswoche.

gruß tasche
Silvette
Stammgast
#51 erstellt: 06. Apr 2015, 20:02
Hi,

baugleich sind die Geräte was das Gehäuse und die Light-Engine angeht schon (selber Großhersteller).
Aber die Feinheiten stecken hier in den Details. Die Lampe, die Anschlüsse, das Systemboard und vor allem die Software sind unterschiedlich und hier hat Optoma meiner Meinung nach besser optimiert als Acer. Das Gesamtpaket ist einfach viel besser für den Betrieb im Heimkino geeignet.

Zudem hat der Optoma einen viel größeren Steuerbereich der Lampe was positiv auf den Schwarzwert und den Stromverbrauch auswirkt. Und der günstigere Preis kommt noch dazu.....

Als kleines Beispiel für baugleiche Geräte möchte ich noch den Benq W1070+ und den Acer H7550 anführen. Beide sehen optisch komplett unterschiedlich aus, haben deutlich andere Eigenschaften, aber die selbe Grund-Technik verbaut und kommen vom selben DLP-Großhersteller ;-). So verhält es sich auch beim H6520BD und dem HD141x. Nur hat sich Optoma nicht die Mühe gemacht das Design zu adaptieren, sondern hat das von Acer verwendete Design seit dem H5380BD verwendet und so Kosten gespart. Optoma hat nur die "inneren Werte" für sich passend abgeändert.

Ich bin schon gespannt wie Du mit deinem Gerät zufrieden bist wenn Du es bekommst.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Optoma HD141x - laut, wie messen?
frankenmatze am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  3 Beiträge
OPTOMA HD141X starke Chromatische Aberration
escoban1 am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  9 Beiträge
Optoma HD141X- Probleme nach dem Birnentausch
cob1o6 am 07.07.2018  –  Letzte Antwort am 07.07.2018  –  4 Beiträge
INFOCUS IN118HDa und IN118HDSTa FULL HD DLP Beamer unter 900?
kraine am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.12.2014  –  4 Beiträge
Frage zur Lampenlebensdauer (Optoma HD27)
PoLyAmId am 09.03.2017  –  Letzte Antwort am 12.03.2017  –  20 Beiträge
Optoma HD141x - 3D in OU (over under) Problem (gelöst)
ChiefJohnson am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.04.2015  –  7 Beiträge
OPTOMA HD91+
kraine am 04.05.2015  –  Letzte Antwort am 20.06.2017  –  39 Beiträge
Optoma Pico Beamer
DanielSensei am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  2 Beiträge
Optoma HD700x ECO mode?
theflasher86 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  4 Beiträge
Optoma HD26
kraine am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjonesdocu303
  • Gesamtzahl an Themen1.449.442
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.580.751

Hersteller in diesem Thread Widget schließen