Sony VPL HW 45 vs VPL VW 95

+A -A
Autor
Beitrag
kartoffelface
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2018, 11:13
Hallo Leute,

ich stehe kurz davor einen VPL HW 45 neu zu kaufen, da das Teil in seiner Preisklasse wohl immernoch das Beste ist, was man kriegen kann.

Meine Frage: Wie schlägt sich der HW 45 gegen den älteren VW 95? Ich könnte einen VW 95 für 1000 bekommen, deshalb frage ich. Habe mich reingelesen und gesehen, dass der VW 95 vor mehreren Jahren mal das Flaggschiff Modell von Sony war und es gibt eigentlich nur sehr gutes im Netz zu ihm zu lesen.

Jedoch finde ich keine Vergleichstests zwischen den beiden genannten Beamern. Hat jemand von euch mit denen Erfahrungen und kann was dazu sagen?

Beste Grüße
hotred
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2018, 11:18
Am besten mal bzgl. Drift einlesen - der wird wohl den VW95 schon ziemlich "versaut" haben

http://www.hifi-foru...m_id=94&thread=13697


[Beitrag von hotred am 31. Mrz 2018, 11:33 bearbeitet]
kartoffelface
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Mrz 2018, 14:48
Habe mich reingelesen. Oh man, da habe ich ja gar keine Lust drauf... Ich will sehr, sehr lange was von meinem Beamer haben und das geht ja gar nicht. Es scheint beim VPL HW 45 ja inzwischen besser zu sein, aber irgendwie ist jetzt mein Vertrauen in das Sony Unternehmen angekratzt.

Ich hatte noch den Vivitek 1189 im Blick... Der ist erstmal halb so teuer und ein richtig guter DLP Projektor. Ich fand den Sony vor allem so toll und begehrenswert, weil er so leise ist und eine ungeschlagene Bildqualität für den Preis liefert... Gibt es bei dem Vivitek dieselben Probleme? Das scheint ja speziell mit der Technik, also SXRD zusammenzuhängen... Bei DLP sollte das anders sein?
hotred
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2018, 15:29
Ist ein wenig wie überall im Leben - was man nicht hat bzw. hatte kann man auch nicht verlieren...

Die Sony HW45/65 sind aber wohl scheinbar doch deutlich besser geworden in der Hinsicht als noch die Vorgänger...
Ein Alternative könnte ein JVC X5000 sein, mehr wird man aktuell fürs Geld wohl nirgends bekommen - die sind gebraucht schon ab ca. 2000€ zu haben...

Die driften zwar auch im Gamma, kann man aber sehr einfach selber mit Sensor (ca. 100€ neu) und Pc beheben - dann ist er wieder perfekt kalibriert (falls nicht bereits vom Vorbesitzer erledigt)

Bzgl. Ausstattung hat der Jvc im Grunde alles was es gibt (nur eben Shift 4K) - Schwarzwert ist Referenz.

Wenn man mit einem (günstigen?!?) DLP zufrieden ist und ihn gut installieren kann ohne Einschränkungen - so ist es eig. nur Vernünftig so ein Gerät zu verwenden... Die Benq W2000 zb. gab es neu schon für 750€...

Wenn man sich aber am schlechten Schwarzwert, der Lautstärke usw. stört oder gar den Regenbogeneffekt sehen kann - dann wären auch unter 1000E rausgeworfenes Geld...
kartoffelface
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Mrz 2018, 15:37
Der Vivitek wäre doch, wenn ich ihn dann kalibriert habe, eine gute Wahl als günstiger Einsteiger Projektor im DLP Bereich oder?
hotred
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2018, 16:09
Ich sag mal so, bevor ich 1400€ für diesen DLP hinlegen würde - würde ich eher gut 2000€ für einen HW45 oder ca. 2000 für einen X5000 oder sogar ca. 1500 für einen Epson TW9200 hinlegen...
Der Epson hätte den Vorteil von sehr gutem 3D und sehr günstigen Ersatzlampen...

Der genannte DLP ist den 3 Geräten fast in allen Eigenschaften unterlegen - einzig das 3D und die native Schärfe (wegen der 1-Chip DLP Technik) ist (vorausgesetzt man bekommt ein gutes Gerät) bei den DLP sehr gut.

Ein großes Manko ist oft schon die Aufstellung, da diese Geräte meistens keinerlei horizontalen und beinahe keinen vertikalen Lens Shift haben und auch der Zoom begrenzt ist, müssen sie meistens über den Köpfen der user montiert werden...
Das ist aber bei den meistens relativ lauten DPL nicht sehr angenehm (der Vivitek ist im Eco mit 29db angegeben - der Sony HW45 zb. mit 21db...

Wenn man gute Gründe hat für so einen DLP, weil man zb. die sehr hohe native Schärfe bei günstigem Preis haben will usw. und das Gerät gut montieren kann und die Nachteile nicht stören, wieso nicht?

Aber wenn es schon an die 1500€ oder darüber geht würde ich für die "übliche homecinema Nutzung" was anderes kaufen...

Aber so hat eben jeder seine Vorlieben, am Besten selber bei einem guten Händler vor Ort ansehen
Matzinger_P3D
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2018, 16:16

kartoffelface (Beitrag #3) schrieb:
Ich fand den Sony vor allem so toll und begehrenswert, weil er so leise ist und eine ungeschlagene Bildqualität für den Preis liefert... Gibt es bei dem Vivitek dieselben Probleme?


Wenn es möglichst leise sein soll dann wirst du mit einem DLP wahrscheinlich nicht glücklich.
Faulkner
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2018, 22:49
Den Vivitek unbedingt vorher anhören ob's mit der Lautstärke passt oder nicht.

Die Sony HW45 und VW95 haben beide Farbraumdrift und nicht korrigierbarer Kontrastverlust.
Würde ich in beiden Fällen lieber die Finger von lassen.
kartoffelface
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Apr 2018, 12:52
Ich habe die Finger auf einem JVC X70 für etwas mehr als Tausend. Hat der dieselben Probleme?
bernhard.s
Inventar
#10 erstellt: 01. Apr 2018, 13:31
Moin,

ich würde keinen so alten JVC mehr kaufen.

Wenn, dann - wie schon oben empfohlen - mindestens ein X5000.

Selbst die X5500 gehen ja teilweise schon für knapp über 2000 Euro weg.....

Ich habe zwischenzeitlich meinen dritten gebrauchten JVC (HD100 > X500 > X7000) und kaufe - aus den gleichen Gründen wie du offensichtlich jetzt - auch keinen Sony Projektor mehr, so lange man nicht liest dass sich der "Prime Support" erheblich verbessert bzw. es zu keinen solchen überflüssigen Fehlern, wie z. B. Netzteil-Fiepen, mehr kommt....

Die Xxx00 Serie beim JVC ist übrigens im niedrigen Lampenmoudus im normalen Filmbetrieb kaum hörbar....!
hotred
Inventar
#11 erstellt: 01. Apr 2018, 13:59
Besser ab 5000 aufwärts - die sind viel heller und man hat somit auch mehr Spielraum die Lampe lange zu nutzen...

Darunter nur für Batcave und maximalen Schwarzwert von Vorteil...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony VPL-HW 10
svrmarty am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  2 Beiträge
Sony VPl-VW 60
heiko331 am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  9 Beiträge
Sony VPL-HW20 vs Sony VPL-HW15
ipman81 am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  2 Beiträge
SONY VPL HW 20 defekt?
lili2101 am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2017  –  27 Beiträge
SONY VPL HW 40 - Bildfehler durch Rauchen?
FighterHL am 02.01.2017  –  Letzte Antwort am 23.10.2017  –  198 Beiträge
Sony VPL HW49/HW69
McElli am 09.07.2018  –  Letzte Antwort am 14.07.2018  –  6 Beiträge
Sony VPL-VW 60 Erfahrungsaustausch
panzer91 am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  3 Beiträge
Sony vpl?vw 260; ?Bildgrösse
Heimerdinger am 03.04.2018  –  Letzte Antwort am 04.04.2018  –  4 Beiträge
Sony VPL-HS51 / VPL-HS50??
ATM am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.02.2005  –  28 Beiträge
Sony VPL HW 45 ES in der kalibrierten GROBI Edition
maho69 am 03.04.2018  –  Letzte Antwort am 03.04.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied#Ernesto#
  • Gesamtzahl an Themen1.449.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.193

Hersteller in diesem Thread Widget schließen