Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Epson EH-LS11000 & EH-LS12000 2021 Laser, 3LCD, Shift 4k

+A -A
Autor
Beitrag
AmigoHD
Stammgast
#101 erstellt: 25. Sep 2021, 14:58
Ob der 12k die bessere Lichtleistung und Kontrast bei gleicher Leistungsaufnahme wohl über Selektion erreicht, oder ob zusätzliche Komponenten verbaut sind, wie bei den neuen JVC?
Ich bin auf jeden Fall gespannt. 5 Jahre Garantie hören sich auch sehr gut an.
Das Menu ascheint ja komplett neu gestaltet. Ich gehe deshalb davon aus, dass auch komplett neue Chips und Boards verbaut sind. Das würde das Streichen von 3D erklären. Ob die Panels LCD oder RLCD sind werden wir hoffentlich nächste Woche erfahren. Ebenfalls, ob die FullHD Panels weiterhin nur 2-fach (resp. 3-fach beim TW-9400 SW Update) oder bestenfalls 4-fach shiften.
AmigoHD
Stammgast
#102 erstellt: 25. Sep 2021, 14:58

olsch (Beitrag #100) schrieb:
man konnte die LS10x00 auch verlängern wenn man wollte.

Gegen Aufpreis, ja. Nun scheinen 5 Jahre aber Standard zu sein.
hotred
Inventar
#103 erstellt: 25. Sep 2021, 16:39

Faulkner (Beitrag #99) schrieb:
5 Jahre Garantie (ohne Aufpreis ?) ist schon gut. Die haben bei Epson gelernt, dass die damalige Garantie von nur 3 Jahren für die EH-LS10000/10500 Projektoren nicht so gut ankam, während man bei Sony auf 5 Jahre verlängern konnte.


(Wie auch bei Sony) gegen Aufpreis die Garantie verlängern geht / ging bei Epson immer - eben nur nicht kostenlos wie ev. bei den neuen (wenn die Info dann auch für DACH zutrifft)
Nunu1989
Stammgast
#104 erstellt: 26. Sep 2021, 15:52
3 mal schlafen noch
MHoefler
Stammgast
#105 erstellt: 26. Sep 2021, 17:24

Nunu1989 (Beitrag #104) schrieb:
3 mal schlafen noch :D


Ja, und dann weiter träumen...
Nunu1989
Stammgast
#124 erstellt: 27. Sep 2021, 19:50
Post in thread 'New Epson 4k Lasers' https://www.avforums...379373/post-29673177

Also falls ich das richtig deute sollte es

-4k
-Keine reflektierenden Panels
-8-9000:1 native Kontrast

sein?

Ist natürlich reine Spekulation und meine Interpretation des geschriebenen
Mankra
Inventar
#125 erstellt: 27. Sep 2021, 19:56
Ne, wegen der NDA gibt Albriscoe Spaßantworten:
Shifter?
Es hat 6 Flaschen und schüttelt nichts, aber ich schüttle, wenn ich davon Welche getrunken hab.

Durchscheinend oder reflektierend?
Ich sehe alle Sorten, nach 5 Flaschen.

Kontrast im Vergleich zum LS10000:
Ich kann mich nach den 6 Flaschen nimmer erinnern
Nunu1989
Stammgast
#126 erstellt: 27. Sep 2021, 20:08
Wackelt er oder hat er 4 Räder?
Es hat 6 Flaschen drin und wackelt nicht aber ich wackele herum, nachdem ich ein paar davon getrunken habe

= 6 minus ein paar gleich 4

Kann man es auch durchschauen oder ist es ziemlich reflektierend?
Nach ca. 5 Flaschen kann ich alles Mögliche sehen


Ich kann alles mögliche sehen =durchscheinend

Auch wenn man sagen könnte, dass man es mit dem Fall vergleichen könnte, den man hatte, als der LS10000 herauskam - das wäre faszinierend

Ich kann mich nicht an den LS10000-Koffer erinnern, da ich alle 6 Flaschen getrunken habe, aber er hatte oben 9 Knöpfe und nachdem ich alle Flaschen getrunken hatte, konnte ich nur 8 befestigen

Das ist von mir sehr frei interpretiert Anzahl der Knöpfe gleich Kontrast...

Ich würde es noch etwas anders übersetzen als Google aber alleine von dem, wie ich es im englischen verstehe habe ich meine Spekulation aufgebaut aber übermorgen wissen wir mehr


[Beitrag von Nunu1989 am 27. Sep 2021, 20:14 bearbeitet]
Alex_Quien_85
Inventar
#127 erstellt: 28. Sep 2021, 11:20
Laut grobi kein 3D. Fact sheets sind wohl richtig
Nunu1989
Stammgast
#128 erstellt: 29. Sep 2021, 07:34
In ein paar Stunden sollten wir mehr wissen
Alex_Quien_85
Inventar
#129 erstellt: 29. Sep 2021, 08:05
Um 11 kommen die Infos
MoDrummer
Inventar
#130 erstellt: 29. Sep 2021, 08:31
Sehr gut...
Zaphod2
Stammgast
#131 erstellt: 29. Sep 2021, 10:06
Einen Stream zur Präsentation gibt es vermutlich nicht?
lodenlutz
Stammgast
#132 erstellt: 29. Sep 2021, 10:41
Über google ist kein stream zu finden 😕
Alex_Quien_85
Inventar
#133 erstellt: 29. Sep 2021, 11:06
hotred
Inventar
#134 erstellt: 29. Sep 2021, 11:17
Danke für den link - die Wünsche zur (besseren?) 4K tauglichen FI wurden offenbar erhört

Der native on/off soll (LEIDER!!!) noch geringer sind als beim TW9400.

Hdmi nun 40Gbit tauglich (sollte reichen - 48 wie bei Jvc wäre schöner gewesen)

Das 4x Shift muss sich wohl erst noch in der Praxis "beweisen" - es wird jedenfalls zu einem "analogeren" Bildeindruck führen. nativ 4K wäre zweifellos schöner.

Interssant wird zweifellos der Preis für den LS12000.

Also "facts" lt. Cine Science youtube video:

Epson EH-LS12000B:

-Laser
-geringerer nativer on/off Kontrast - was aber ev. durch das Laserdimming relativiert wird (wenn es gut implementiert ist...)
-Nativ FHD wie bisher - 3 Lcd wie beim TW9400, KEIN RLCD.
-Neues HDMI Board mit 40Gbit und auch 4K/120hz + geringem Input lag
-NEUE 4K taugliche FI die auch im FHD besser sein soll
-NEUES E-Shift, nun 4-fach mit (vermeintlich?) eindeutiger Zuordnung der jeweiligen Bildpunkt = alle Pixel der 4K Auflösung werden dargestellt.
-Abmessungen identisch


[Beitrag von hotred am 29. Sep 2021, 11:28 bearbeitet]
Lueg
Stammgast
#135 erstellt: 29. Sep 2021, 11:20
5000€
Alex_Quien_85
Inventar
#136 erstellt: 29. Sep 2021, 11:23
Kein 3D wie vermutet. Das tut schon weh
Alex_Quien_85
Inventar
#137 erstellt: 29. Sep 2021, 11:25
4500 nativer Kontrast beim 12000. wieviel hat denn der 9400?
Cyclion
Stammgast
#138 erstellt: 29. Sep 2021, 11:27
Schade, ohne 3D ist der für mich leider sofort uninteressant und der Shifterei stehe ich auch etwas skeptisch gegenüber...
hotred
Inventar
#139 erstellt: 29. Sep 2021, 11:32

Alex_Quien_85 (Beitrag #137) schrieb:
4500 nativer Kontrast beim 12000. wieviel hat denn der 9400?


ca. 5-7000:1 - je nach Einstellung und Messung...

Aber alleine das Laserdimming könnte in der Praxis nat. mehr ausmachen als ein geringfügig kleinerer nativer on/off. Und interessant ist ja dann auch wie der weitere native "Kontrastverlauf" ist in Richtung 50%...
Boot
Inventar
#140 erstellt: 29. Sep 2021, 11:35
Schade, dass es eher 9xxx mit Laser statt "legitime" Nachfolger der LS1xxxx sind. Die hatten es mir damals ziemlich angetan. Ich weß nicht mehr, warum ich mich für JVC entschieden hatte, glaube jedoch es war der Situation um die Panele geschuldet. Schade, wirklich schade.

Der Shift bügelt im Testbild ganz schön glatt. Zwar softer, aber viele Details verschluckt. Der Baum sieht eher wie ein Lego-Bauteil aus. Ist das Testbild FHD oder 4k?


Boot


[Beitrag von Boot am 29. Sep 2021, 11:36 bearbeitet]
Mr.Floppy_
Stammgast
#141 erstellt: 29. Sep 2021, 11:36
Was ist denn der Unterschied zwischen dem LS11000 und LS12000?
hotred
Inventar
#142 erstellt: 29. Sep 2021, 11:40

Lueg (Beitrag #135) schrieb:
5000€


Woher kommt der Preis?

Wenn der Preis stimmt, so wird sich zeigen müssen ob es sich "lohnt" im Vergleich zum TW9400.

Die originale Ersatzlampe für den TW9400 kostet im Moment ca. 130€.
Wenn man mal "nur" mit 1500h rechnet pro Lampe, so sind das ca. 13 Lampen wenn man den Laser tatsächlich mit 20.000h rechnet. Also ca. 1700€.

Dann wäre aber der TW9400 selbst mit (fiktiven) 13 Ersatzlampen noch günstiger.

Das der Laser in dieser Zeit auch an Helligkeit verliert und die meisten ihre Lampen länger nutzen werden als nur 1500h nicht eingerechnet.


Es wird sich also zeigen ob die "features" dann den Aufpreis rechtfertigen - für mich wäre da ev. ein Jvc N5 oder auch Sony VW270 die sinnvollere Alternative mit "echtem" 4K.

Aber das liegt dann sicher auch daran wie man das Gerät nutzt usw.

Fakt bleibt dann aber auch das dieser Epson zumindest nativ (wieder) nicht annähernd an den nativen (on/off) Kontrast der LCOS rankommt - ob das (hoffentlich vorhandene...) Laserdimming in der Praxis hier viel retten kann wird sich zeigen.
hotred
Inventar
#143 erstellt: 29. Sep 2021, 11:42

Mr.Floppy_ (Beitrag #141) schrieb:
Was ist denn der Unterschied zwischen dem LS11000 und LS12000?


Es sollen "unterschiedliche Geräte" sein - wobei der LS11000 wohl nur den (sehr geringen) nativen (on/off) Kontrast haben soll wie bisher die TW7300/7400.

Aber trotzdem Laser.

In wie weit die Geräte sonst unterschiedlich sein sollen - keine Ahnung. Es wird wohl im Grunde genau so sein wie vorher mit TW7400 vs. TW9400.
lodenlutz
Stammgast
#144 erstellt: 29. Sep 2021, 11:42
Der Unterschied scheint nur in der Helligkeit zu liegen 🤔
Heimkinopirat
Ist häufiger hier
#145 erstellt: 29. Sep 2021, 11:42
Mehr Lumen, besserer Kontrast lt Gunnar und die 5 Jahre Garantie. Meiner Meinung nach 1000e zu teuer für das Gebotene. Der Optoma UHZ4000 hat 5000 Lumen und 3 D und kostet nur 3999e. Bei 5000e sind wir ja schon im Bereich 4k nativ.


[Beitrag von Heimkinopirat am 29. Sep 2021, 11:42 bearbeitet]
Heimkinopirat
Ist häufiger hier
#146 erstellt: 29. Sep 2021, 11:45
Preisquelle: Kraine/Gregory :

"4699€ pour la version blanche Epson EH-LS11000 disponible fin octobre 2021

4999€ pour la version noire Epson EH-LS 12000 disponible fin novembre 2021"
hotred
Inventar
#147 erstellt: 29. Sep 2021, 11:46

Boot (Beitrag #140) schrieb:
Schade, dass es eher 9xxx mit Laser statt "legitime" Nachfolger der LS1xxxx sind. Die hatten es mir damals ziemlich angetan. Ich weß nicht mehr, warum ich mich für JVC entschieden hatte, glaube jedoch es war der Situation um die Panele geschuldet.


Auch die Epson LS10000/10500 konnten (können) bzgl. nativem on/off nicht annähernd mit einem zb. Jvc X7900 mithalten. Was sich aber nat. bei einer vollständigen ADL Messung wieder relativiert und somit wirklich nur sehr dunkle Szenen tatsächlich betrifft in der Praxis.

Dafür fehlt dann die Laserdimmung.

Die Epson waren (und sind) schon toll, ich hätte mal einen neuen relativ günstig damals für ca. 4T€ kaufen können - hab es dann aber speziell auch aufgrund fehlendem 18Gbit Hdmi und der vergleichsweise geringeren Helligkeit gelassen.


Heimkinopirat (Beitrag #145) schrieb:
Mehr Lumen, besserer Kontrast lt Gunnar und die 5 Jahre Garantie. Meiner Meinung nach 1000e zu teuer für das Gebotene. Der Optoma UHZ4000 hat 5000 Lumen und 3 D und kostet nur 3999e. Bei 5000e sind wir ja schon im Bereich 4k nativ.


Ja - wobei man das aber nicht vergleichen kann mit dem Optoma da der native on/off (und damit auch die unteren ADL Stufen) hier DEUTLICH schlechter ist. Außerdem fehlt das ganze "drum rum" wie Motoroptik und großer Zoom/ Lens Shift. Einfach nicht vergleichbar.
Selbst der bzgl. Kontrast bessere UHD65 kann da nicht mithalten.

Aber bzgl. Preis sehe ich das vorerst auch so - lohnt es sich "nur" wegen Laser, wenn man fürs selbe Geld auch nativ 4K UND viel besseren Kontrast UND das sehr gut funktionierende DTM bekommt?

Es bleibt nat. abzuwarten wie gut der neue Epson mit HDR umgeht?!?

Aber klar, der Preis ist trotzdem heiß für ein ev. "nativ 4K ähnliches" Lasergerät mit Vollausstattung und OHNE DRIFT!



[Beitrag von hotred am 29. Sep 2021, 11:50 bearbeitet]
Mr.Floppy_
Stammgast
#148 erstellt: 29. Sep 2021, 11:49
Grobi hat jetzt auch was dazu im Blog gepostet und die beiden Geräte sind schon im Shop gelistet
holzi89
Stammgast
#149 erstellt: 29. Sep 2021, 11:51
grobi macht gerade einen LiveStream
https://www.youtube.com/watch?v=5tcmMpbgmrk
hotred
Inventar
#150 erstellt: 29. Sep 2021, 11:51
Zaphod2
Stammgast
#151 erstellt: 29. Sep 2021, 11:52
Der Vergleich von Cine Science fällt für mein Auge nachteilig für den neuen 4xShift aus.
Geworben wird dafür mit einem weichen, analogen Bild. Das stimmt auch, nur sieht es einfach verwaschen und detailärmer aus. Für diesen Effekt kann ich einfach den Fokus unscharf stellen. Zumal bei normalem Sitzabstand der digitale Look einer Nahaufnahme ohnehin verloren geht.

Der Sinn vom Shift sollte aber in erster Linie eine höhere Auflösung und Detailschärfe sein, was damit ad absurdum geführt wird. Vor allem, wenn auch der native Kontrast niedriger ist, was ja den subjektiven Schärfeeindruck zusätzlich senkt.
Sollte der Preis von €5000 stimmen, pokert Epson mMn. zu hoch für ein Full HD Panel.
Natürlich heißt es jetzt erstmal vollständige Reviews abzuwarten, aber der Ersteindruck ist für mich persönlich etwas gedämpft, da ich weder 4x Shift, mehr Datendurchsatz noch Frame Interpolation brauche, bleibt nur noch der Laser, der aber offenbar mit Kontrastverlust einhergeht.

Vergleich 4x Shift vs. 2x Shift (Quelle: Cine Science)
2xShift

4xShift


[Beitrag von Zaphod2 am 29. Sep 2021, 12:03 bearbeitet]
Mr.Floppy_
Stammgast
#152 erstellt: 29. Sep 2021, 11:55
Sollte nicht auch noch ein 3. Modell mit UHP Lampe vorgestellt werden?
hotred
Inventar
#153 erstellt: 29. Sep 2021, 11:59

Zaphod2 (Beitrag #151) schrieb:
Der Vergleich von Cine Science fällt für mein Auge nachteilig für den neuen 4xShift aus.
Geworben wird dafür mit einem weichen, analogen Bild. Das stimmt auch, nur sieht es einfach verwaschen und detailärmer aus. Für diesen Effekt kann ich einfach den Fokus unscharf stellen. Zumal bei normalen Sitzabstand der digitale Look einer Nahaufnahme ohnehin verloren geht.

Sehe ich auch so - aber ich denke da sollte man auch nicht direkt "zu viel" reininterpretieren. Denn das Gerät wird für das Bild vermutlich nur "schnell aufgestellt" worden sein ohne jetzt im Detail auf perfekte Ausrichtung, Einstellung zu achten. Ich denke da wird sich dann erst im Laufe der Zeit zeigen ob das 4x Shift auch hält was es verspricht. Nur nach den Bilder sieht da für mich ein 4K Shift Dlp besser aus...


Sollte der Preis von €5000 stimmen, pokert Epson mMn. zu hoch für ein Full HD Panel.

JA - und nein. Mit welchem Preis sollte man sonst "anfangen"? Für Laser und die vorhandene Ausstattung gibt es ja dennoch nichts vergleichbares...
Barchetta1966
Inventar
#154 erstellt: 29. Sep 2021, 12:00
Kein schönes Beispiel...es gehen scheinbar viele Details verloren. Allein schon das Schild mit dem Parkverbot.

Das Foto ist UHD, das nutzt GL doch ständig in seinen Tests zur Demonstration.
hotred
Inventar
#155 erstellt: 29. Sep 2021, 12:07
Ja, das ist keine gute "Werbung" für das neue Gerät - solche Bilder sollte man denke ich generell nur mit Ruhe und höchster Sorgsamkeit anfertigen damit auch was sinnvolles dabei rauskommt.

Ich denke nicht das Epson so inkompetent ist eine neue 4x Shift Funktion einzuführen die am Ende schlechter aussieht als FHD oder das alte Shift.
Mankra
Inventar
#156 erstellt: 29. Sep 2021, 12:12

Heimkinopirat (Beitrag #145) schrieb:
Der Optoma UHZ4000 hat 5000 Lumen.

Aber nur brutto. Was bleibt kalibriert übrig?
Der UHZ65 verliert durch die Kalibration knapp 50%, statt 5000lm lt. Audiovision Test nur 2500lm kalibriert.

Ist die Frage, was bei Epson von den 2700lm übrig bleibt.
Schade, dass sie nicht mehr Licht als die UHP Modelle bieten.


Zaphod2 (Beitrag #151) schrieb:
Der Vergleich von Cine Science fällt für mein Auge nachteilig für den neuen 4xShift aus.

Stimmt. Beim Fenster über der Türe, beim Halteverbotszeichen, die WSS des FF-Autos, usw. gut zu sehen.
Ist zu hoffen, dass nur die Fotografie unscharf ist
Zaphod2
Stammgast
#157 erstellt: 29. Sep 2021, 12:15
[quote]JA - und nein. Mit welchem Preis sollte man sonst "anfangen"? Für Laser und die vorhandene Ausstattung gibt es ja dennoch nichts vergleichbares...[/quote]

Ein Preis knapp über dem TW9400 wäre passend.
Die neuen Features sind nur das, was im Jahr 2022 sowieso Standard sein muss.
Es ist ja nicht so so, dass die Geräte gleichzeitig erscheinen, der TW9300/9400 basiert auf dem technischen Stand von 2016. Die technologischen Fortschritte in diesen 6 Jahren sind obligatorisch und kein tolles, neuartiges Feature.
Wäre es anders, dann müssten aktuelle CPUs heute im sechsstelligen Preisbereich liegen, sie sind ja x-fach schneller als ein Intel 80386.

Leider hast du nicht unrecht, dass es mangels Konkurrenz keinen Preiskampf gibt, Epson hat die Monopolstellung in dieser Preisklasse und kann daher die 5000 Euro aufrufen. Für mich persönlich ist das aber dem Ersteindruck nach zu wenig fürs Geld, da kaufe ich lieber weitere ELPLP89 Lampen auf Vorrat.


[Beitrag von Zaphod2 am 29. Sep 2021, 13:22 bearbeitet]
Alex_Quien_85
Inventar
#158 erstellt: 29. Sep 2021, 12:22
Man wird nur live sehen wie der Kontrast in Verbindung mit Laser ist. Ein gutes laserdimming macht viel aus

Mich würde echt mal interessieren, was bei Sony gerade abläuft. Wenn alle anderen auf Laser umsteigen
Nunu1989
Stammgast
#159 erstellt: 29. Sep 2021, 12:23
Der Farbraum ist vom Messwert ja nicht beeindruckend... Ich vermute er wird wenigstens ohne Filter erreicht aber dennoch 5 oder 10 Prozent mehr als rec 709 finde ich schwach


[Beitrag von Nunu1989 am 29. Sep 2021, 12:28 bearbeitet]
Alex_Quien_85
Inventar
#160 erstellt: 29. Sep 2021, 12:57
woher hast du die Info zum Farbraum.

Interessant wird auch der ANSI Kontrast und ob wieder ein Vollglas Objektiv verbaut wird
Heimkinopirat
Ist häufiger hier
#161 erstellt: 29. Sep 2021, 13:11
Ich frage mal etwas provokant: Wer braucht diesen Projektor?

- Der preisbewusste Wohnzimmer-Beamer-Fan greift zum/bleibt beim 9400er als Preis-Leistungs-König (und holt sich ggf 1-2 Ersatzlampen)
- Der Heimkino-Experte mit dezidiertem Heimkino greift zum N5 bis NZ9 - je nach Budget.
- Der 10500/10000er Besitzer wird auch nicht umsteigen.

Die Infos zum Farbraum waren übrigens aus dem avforums: Thread Post #308


[Beitrag von Heimkinopirat am 29. Sep 2021, 16:48 bearbeitet]
Nunu1989
Stammgast
#162 erstellt: 29. Sep 2021, 13:13
Ich dachte ich hätte es hier gelesen...finde es nicht wieder aber irgendwo stand 85 Prozent dci p3
Barchetta1966
Inventar
#163 erstellt: 29. Sep 2021, 13:15

Alex_Quien_85 (Beitrag #158) schrieb:

Mich würde echt mal interessieren, was bei Sony gerade abläuft. Wenn alle anderen auf Laser umsteigen


Ja, so langsam tritt das ein, was viele schon länger erwartet haben. Der Abgesang der UHP Lampe

Wenn jetzt relativ zeitgleich mehrere große Hersteller auf Laser oder LED umstellen, wird das auf die Industrie einen ziemlichen Druck ausüben, insbesondere im höheren Preisbereich. Wahrscheinlich kippt das Ganze jetzt recht schnell.

Zumal das UST Segment ja gleich die UHP übersprungen hat.
Yoz26
Ist häufiger hier
#164 erstellt: 29. Sep 2021, 13:26

Heimkinopirat (Beitrag #161) schrieb:
Ich frage mal etwas provokant: Wer braucht diesen Projektor?

- Der preisbewusste Wohnzimmer-Beamer-Fan greift zum/bleibt beim 9400er als Preis-Leistungs-König (und holt sich ggf 1-2 Ersatzlampen)
- Der Heimkino-Experte mit dezidiertem Heimkino greift zum N5 bis NX9 - je nach Budget.
- Der 10500/10000er Besitzer wird auch nicht umsteigen.

Die Infos zum Farbraum waren übrigens aus dem avforums: Thread Post #308


Ich z.B!
Der 9400er war für mich auf Grund der fehlenden FI bei 4K keine Option. Die neuen JVC mögen zwar sehr gut sein, kosten jedoch
das doppelte von den neuen EPSONS. Die Ersatzlampen der alten JVC sind für mich ebenfalls zu teuer.

Somit bin ich EPSON nicht abgeneigt.
Heimkinopirat
Ist häufiger hier
#165 erstellt: 29. Sep 2021, 13:33
...gut, dafür musst du aber auf 3D verzichten und darfst 2300 Euro mehr für eine hoffentlich gute FI ausgeben
Faulkner
Inventar
#166 erstellt: 29. Sep 2021, 13:38

Mankra (Beitrag #156) schrieb:

Heimkinopirat (Beitrag #145) schrieb:
Der Optoma UHZ4000 hat 5000 Lumen.

Aber nur brutto. Was bleibt kalibriert übrig?


Laut Ekki nachgemessen 4500 Lumen kalibriert bei korrekten Farben (Optoma gibt den UHZ4000 sogar mit 5500 Lumen an). Das ist schon eine ziemliche Lichtkanone.

Mal schaun, wie die Epson Laser Projektoren sich in der Praxis so machen. Auf jeden Fall mal eine Alternative zu den doppelt und dreifach teuren JVCs und Sonys.
Yoz26
Ist häufiger hier
#167 erstellt: 29. Sep 2021, 13:41

Heimkinopirat (Beitrag #165) schrieb:
...gut, dafür musst du aber auf 3D verzichten und darfst 2300 Euro mehr für eine hoffentlich gute FI ausgeben


3D interessiert mich nüsse !

120HZ 4k schon eher….
Heimkinopirat
Ist häufiger hier
#168 erstellt: 29. Sep 2021, 13:46
Alle Specs sind jetzt bei Grobi aufgelistet
harry3005
Stammgast
#169 erstellt: 29. Sep 2021, 13:52
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Epson 3LCD 4K Shift Beamern
Tao91 am 15.01.2020  –  Letzte Antwort am 17.01.2020  –  12 Beiträge
TEST : EPSON EH-TW6800
kraine am 03.04.2017  –  Letzte Antwort am 04.04.2017  –  4 Beiträge
Epson EH-LS 10500
George_Lucas am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2021  –  220 Beiträge
*** TEST: Epson EH-LS10000 ***
George_Lucas am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  28 Beiträge
Epson 2018: EH-TW7400, EH-TW9400
McElli am 29.11.2017  –  Letzte Antwort am 25.09.2022  –  5059 Beiträge
Lens shift beim Epson eh-tw4400
Steff70 am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  2 Beiträge
Epson EH TW 9200 Lens Shift Problem
Niiggii am 22.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  3 Beiträge
Epson EH-TW7200 - Projektionsabstand und Lens-Shift
jonnylander am 12.02.2017  –  Letzte Antwort am 12.02.2017  –  4 Beiträge
Epson EH TW 3200 - Lens Shift?
ChrisCla87 am 25.09.2022  –  Letzte Antwort am 26.09.2022  –  3 Beiträge
*** TEST: EPSON EH-TW9300W***
George_Lucas am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2017  –  131 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.809 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBreitlexAHL
  • Gesamtzahl an Themen1.528.782
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.090.312

Hersteller in diesem Thread Widget schließen