Heimkino einrichten..

+A -A
Autor
Beitrag
Bigitalo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2005, 17:36
Hallo alle Miteinander ,

ich lese schon länger in diesem Forum und bin begeistert wieviele Profis hier sich rumtreiben und gute Hilfe an Neulingen weitergeben.

Ich möchte mir nun mit der Zeit , mir ein schönes Heimkino einrichten. Da ich absoulter Großleinwandfan bin , sind mir die kleinen Rückprojektionsfernseher einfach zu klein. Ich will eine mind 2m Leinwand.

Nun zu meiner Frage:

Ich habe mir ein Budget von c.a 3000 € festgelegt für Leinwand + Beamer. Nun möchte ich natürlich das bestmögliche für dieses Geld rausholen. Mir ist schon bewusst das die richtig geilen Beamer erst so ab 5000€>> zu bekommen sind. Aber welche Nachteile haben denn die billigeren? Z.b preist der MM immer schöne HDTV taugliche Beamer schon für unter 1000€ an. Welche Nachteile habe ich da?

Zu der Leinwand:

Was ist da denn so zu Empfehlen? Da gibt es auch soviel. Kann mir jemand vielleicht einen guten Shop empfehlen?

Ich werde über den Beamer nur DVD's schauen und eventuell Premiere mal nen FIlm oder Fußball.

Wenn mir jemand Helfen kann wäre ich wirklich sehr dankbar , denn für ein Neuling ist es echt schwer zu entscheiden.

vielen dank.
MaddogMcCree
Stammgast
#2 erstellt: 11. Feb 2005, 18:57
Leinwand am besten selber bauen, kostet dann ca. 200€, ist aber auch schon für 120€ machbar. Anleitungen gibts im Internet.
Bei den Beamern gibts so viele gute Teile und so viel Schrott.
Am besten vergleichst du sie mal alle bei Mediastar oder Grobi. Bei deinem Budget von 3000€-200€ bleiben noch 2800€.
In der Preisklasse würde ich empfehlen:
Mitsubishi HC900 als DLP (ca. 2100-2200€)
oder Sony VPL HS50/51, den aber noch Farbtunen lassen. (ca.2300-2400 + 240€(tuning) = 2640€).
Damit dürftest du ein schönes Bild hinbekommen und hast sogar noch 200€ gespart)
Bigitalo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Feb 2005, 21:18
Ich hier mal ein Angebot gefunden bei Netonnet.de

Hitachi PJ-TX100 - 1333 €

Panasonic PT-AE700 - 1574 €

sieht die zu empfehelen ? Denn dann habe ich noch etwas über mir ne gute Sorroundanlage zu kaufen.
ch.weber
Stammgast
#4 erstellt: 11. Feb 2005, 21:46

Bigitalo schrieb:
Ich hier mal ein Angebot gefunden bei Netonnet.de

Hitachi PJ-TX100 - 1333 €

Panasonic PT-AE700 - 1574 €

sieht die zu empfehelen ? Denn dann habe ich noch etwas über mir ne gute Sorroundanlage zu kaufen.


Die drei Beamer TX100, AE700 und Sanyo Z3 nehmen sich letzten Endes nichts und liegen preislich nahe beieinander. Sind alle drei HDTV 16:9-Beamer (1280x720 Pixel) und unterscheiden sich in der Bildqualität und Ausstattung nur in Details. Ich hab den AE700, für mich waren folgende Gründe ausschlaggebend:

- kein Fliegengitter (SmoothScreen nennt Pana das). Bei den beiden anderen Geräten hat mich das einfach zu sehr gestört, ist aber individuell sehr unterschiedlich

- 2x-Zoom, brauchte ich wegen räumlich eingeengter Aufstellmöglichkeiten. Die beiden anderen mit 1,5x-Zoom haben knapp nicht gereicht

- SCART-Anschluss mit RGB, zum problemlosen Anhängen der PS2

Hope that helps.


[Beitrag von ch.weber am 11. Feb 2005, 21:46 bearbeitet]
HarzerJung
Stammgast
#5 erstellt: 11. Feb 2005, 22:15
Hallo!

Da ich auch am überlegen bin, mir demnächst einen Beamer zu kaufen, habe ich mir diese zwei mal unter die Lupe genommen:

Liesegang Solid Cinema
Liesegang Picadilly Plus

Beide sind im Preis sehr ähnlich. Den Solid Cinema habe ich schon getestet - Super Bild.
Was mich jetzt aber wundert, ist, dass der Picadilly deutlich bessere Werte als der Solid Cinema hat, hab ihn aber selbst noch nicht gesehen.

Vielleicht kann mir das mal einer erklären, warum zwei Beamer des selben Herstellers bei gleichem Preis so unterschiedliche technische Werte haben kann!?! Es sind beides LCD-Beamer!

Welcher von beiden ist nun der bessere???
istef
Inventar
#6 erstellt: 12. Feb 2005, 01:35

ch.weber schrieb:

Bigitalo schrieb:
Ich hier mal ein Angebot gefunden bei Netonnet.de

Hitachi PJ-TX100 - 1333 €

Panasonic PT-AE700 - 1574 €

sieht die zu empfehelen ? Denn dann habe ich noch etwas über mir ne gute Sorroundanlage zu kaufen.


Die drei Beamer TX100, AE700 und Sanyo Z3 nehmen sich letzten Endes nichts und liegen preislich nahe beieinander. Sind alle drei HDTV 16:9-Beamer (1280x720 Pixel) und unterscheiden sich in der Bildqualität und Ausstattung nur in Details. Ich hab den AE700, für mich waren folgende Gründe ausschlaggebend:

- kein Fliegengitter (SmoothScreen nennt Pana das). Bei den beiden anderen Geräten hat mich das einfach zu sehr gestört, ist aber individuell sehr unterschiedlich

- 2x-Zoom, brauchte ich wegen räumlich eingeengter Aufstellmöglichkeiten. Die beiden anderen mit 1,5x-Zoom haben knapp nicht gereicht

- SCART-Anschluss mit RGB, zum problemlosen Anhängen der PS2

Hope that helps.



genau die gleichen punkte waren auch bei mir ausschlaggebend für den pana!

also für 3K bekommst du aber ein ordentliches HK! wenn du dich mit einem der 3 beamer (pana, sanyo, hitachi) anfreunden kannst, hast du sogar noch cash für einen fetten player oder andere geräte (falls erforderlich). leinwand würde ich auch selber machen. mein bau steht kurz bevor. werde das resultat dann mal hier rein stellen.

im leinwandforum findest du noch eine sehr gute anleitung von cult_driver:

http://www.hifi-foru...d=105&thread=118&z=1
speedikai
Inventar
#7 erstellt: 12. Feb 2005, 12:11
hallo,

habe auch den pana700 und bin sehr zufrieden.
für 2000 und mehr euro würde ich allerdings einen sehr guten dlp-projektor empfehlen. da sieht es dann alles noch einen tick besser aus.

kai
gaylord
Gesperrt
#8 erstellt: 12. Feb 2005, 12:24

Bigitalo schrieb:
Hallo alle Miteinander ,

ich lese schon länger in diesem Forum und bin begeistert wieviele Profis hier sich rumtreiben und gute Hilfe an Neulingen weitergeben.

Ich möchte mir nun mit der Zeit , mir ein schönes Heimkino einrichten. Da ich absoulter Großleinwandfan bin , sind mir die kleinen Rückprojektionsfernseher einfach zu klein. Ich will eine mind 2m Leinwand.

Nun zu meiner Frage:

Ich habe mir ein Budget von c.a 3000 € festgelegt für Leinwand + Beamer. Nun möchte ich natürlich das bestmögliche für dieses Geld rausholen. Mir ist schon bewusst das die richtig geilen Beamer erst so ab 5000€>> zu bekommen sind. Aber welche Nachteile haben denn die billigeren? Z.b preist der MM immer schöne HDTV taugliche Beamer schon für unter 1000€ an. Welche Nachteile habe ich da?

Zu der Leinwand:

Was ist da denn so zu Empfehlen? Da gibt es auch soviel. Kann mir jemand vielleicht einen guten Shop empfehlen?

Ich werde über den Beamer nur DVD's schauen und eventuell Premiere mal nen FIlm oder Fußball.

Wenn mir jemand Helfen kann wäre ich wirklich sehr dankbar , denn für ein Neuling ist es echt schwer zu entscheiden.

vielen dank.


Du irrst ! Richtige Beamer sind schon ab 600 Euro zu bekommen. Das was du meinst sind HI-END Produkte.
Man muss nicht mehr als 1000 EUro ausgeben um sehr gutes Kinofeeling zu Hause zu genießen. Man kann, aber man muss nicht zwingend !
Du solltest mal ein paar Magazine kaufen und recherchieren.
Donny
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Feb 2005, 15:38
Hallo Bigatello,
wie weit sitzt Du eigentlich von der Leinwand weg? Wie weit entfernt wird Dein Beamer sein? Damit legst Du schon mal den Zoombereich den Dein Beamer haben muss um die gewünschte Bildgröße zu projezieren fest. Kannst Du den Beamer "mittig" aufstellen/hängen oder benötigst Du die Möglichkeit das Bild zu "Verschieben" (Lens Shift, Trapezkorrektur)? Hast Du schon einen DVD-Player - wenn ja welche Ausgänge besitzt er? Kannst Du Deinen Raum gut abdunkeln? Das sind Punkte die du erst klären solltes (evtl fällt damit das ein oder andere Gerät durchs Raster). Ich bin der Meinung, dass eine Kombi (Beamer + Kabel + DVD Player) stimmig sein muss - also beziehe evtl. auch einen Player und ein Kabel in Deine Rechnung mit ein. Kannst Du die Leinwand fix aufhängen (Rahmenleinwand) dann ist das sicher Optimum - Mit Eigenbauten haben hier Einige schon gute Erfahrungen. Ansonsten Rollo Leinwand (Ich habe ne Delux Standard 16:9 und bin seit 4 Monaten sehr zufrieden damit.
Nun zu den Beamern es gibt DLP und LCD. Das ist Geschmacksache - KO Kriterium für einen DLP wäre, wenn Du oder einer Deiner Mitschauer für den Regenbogeneffekt empfindlich ist. Im "unteren" Preissegment würde ich zum LCD (am meisten verbreitet Sanyo, Hitachi Panasonic, Epson)tendieren. Geht man Richtung 2000 Euro werden die DLPs auch sehr interresant.
Viel Spaß beim Entscheiden
Bigitalo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Feb 2005, 21:17
Vielen dank für all eurere Antworten. So wie sich das ganze anhört ist ja der Panasonic AE700 wirklich ein sehr gutes Gerät ,dann auch noch mit echter HDTV Auflösung.

Also ich sitze c.a 3,5 m weg von der Leinwand , der Beamer kann an die Decke oder auch an die Wand montiert werden , beides ist möglich. Denn Raum kann ich abdunkel aber natürlich nicht komplett. Als DVD Player habe ich eineni billigen Scott Player denn ich aufjedenfall ersetzen muss.

Für c.a 3000€ will ich mir auch noch ne Sorroundanlage dazu kaufen eventuell ne Teuefel , deswegen denke ich doch der Pana vom Preis/Leistung her recht ordentlich , außerdem will ich mich nicht festlegen an Raum und gegebenheiten , werde ja vielleicht ja mal ausziehen.

Welche DVD Player sind denn zum Anschluß an den Pana optimal zu empfehlen?

Warscheinlich werde ich mir dann eher ne Rahmenleindwand besorgen dafür brauche ich c.a 300 € oder c.a 150 € Selberbau.
Donny
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Feb 2005, 23:27
Hallo,
der Panasonic hat eine HDMI Schnittstelle. Dein neuer Player sollte dann möglichst auch eine HDMI bzw. DVI Schnittstelle besitzen. Ich selber habe einen Denon 1910 (unter 300€) mit Hitachi PJ 100 - mit DVI Kabel (50-100€) das funktioniert super.
Speziell für den Panasonic und passenden DVD steht hier schon einiges im Forum. Wenn Du die Chance hast solltest Du Dir die Beamer (z.B. Panasonic 700 Hitachi 100 Sanyo Z3, ..) mal beim Händler anschaun. Ach ja, wenn man sich gar nicht entscheiden kann, ist evtl. der Preis für eine Ersatzlampe noch ein Kriterium - aber ich hoffe die hält so lange, dass man anstelle der neuen Lampe besser einen neuen Beamer kauft. Für Deinen Raum 3,50m (bei mir 3,60) würde ich ne 16:9 Leinwand nehmen. Die Breite 1,90 halte ich hier für gut (ich pers. könnte noch etwqas mehr (2,20) vertragen - aber das ist Geschmacksache.
Viel Spaß mit dem Heimkino


[Beitrag von Donny am 12. Feb 2005, 23:31 bearbeitet]
LMD
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Feb 2005, 23:56
Hallo Bigitalo,

wenn es doch mehr in Richtung "Heimkino komplett für 3000,- Euro" geht, bekommt man trotzdem einiges geboten. So könnte eine Anlage für 3000,- Euro aussehen :

Projektor : Sanyo Z3 ca. 1600,-
Verstärker : Denon AVR 1705 ca. 280,-
DVD-Spieler : Samsung HD-745 ca. 180,-
Leinwand 16:9 ca. 300,-
Lautsprecher : Teufel Theater 1 6.1 System 615,-

Auch für Musik sehr gut geeignet - inkl. DVD-Audio und SACD.

Die 1000,- Euro Angebote von Mediamarkt und Konsorten sind nicht wirklich interessant. Technisch veraltet, hauptsächlich Präsentations-Projektoren, 4:3 Format, laut, zu hell und zuwenig Auflösung. Die Werbeaussage "HDTV-Tauglich" ist irreführend, da diese Geräte kein HDTV darstellen können.

Gruß
Michael
celle
Inventar
#13 erstellt: 18. Feb 2005, 14:09
@Bigitalo

Na da setz ich doch mal eine mir besser erscheinende Anlage dagegen

AV-Receiver: Kenwood KRF-V6080 ab ca. 230€ inkl, Versand, mehr Bumms als der mickrig ausschauende "Baby-Denon"

DVD-Player: Samsung HD-DVD745 ab ca. 160€ inkl. Versand
-> günstigere gute digitale Bildverbindung gibt´s nicht!

Beamer: Sanyo Z3 ab ca. 1510€ inkl. Versand
Pana 700 ist aber deutlich flexibler und ca 40€
teurer...

Leinwand: Bekommst schon locker ab ca. 150€ inkl. Versand
bei EBay, oder selberbauen...

Boxen: Magnat THX-Select-> besser als das Teufel, mit ordentlichem Subwoofer und für den Preis auch gute Musikqualität ca. 900€.
Wenn du richtig suchst, bekommst du für den Preis auch ein CANTON-LE-Set (Ebay). Z.B. 2x LE107 für max. 400€ Standboxen, 2x LE102 Regalboxen max. ca. 200€ , Center LE-150CM ca. max. 140€, gute Subwoofer gibt es auch für ca. 250€ (z.B. Acoustic Research Status 30)

Kabel findest günstig bei Ebay oder auch bei www.DCSKabel.de

Bei den HDTV-LCD-Beamern bist du auf jeden Fall gut aufgehoben. Du kannst natürlich auch noch im Surroundbereich die Gewichtung auf Boxen und Receiver verschieben. D.h. z.B. gleich richtig gute Lautsprecher und dafür günstigeren Receiver, oder besser lieber ein günstiges Satelliten-Boxen-Set (gib´s schon ab ca. 150€) und dafür lieber einen besseren AV-Receiver. Z.B. Denon 2105, Yamaha RX 750/1500RDS, Kenwood KRF-V8080/9080D, Pioneer VSX-1014, Onkyo 502/602 und dann wenn wieder Geld da ist durch bessere Lautsprecher aufrüsten.
So kannst du dir nach und nach ein richtig feines Heimkino aufbauen und musst nicht gleich komplett alles wieder heraushauen, weil es deinen gewachsenen Ansprüchen nicht mehr genügt. Geld hast du dann auch noch übrig. Im Netz gibt´s die guten AV-Receiver schon ab 420€. Habe ich so gemacht (Mit einem Kenwood 8060 für damals 500€ und Magnat-Cubus.5.1. Set für 100€) und kann ich dir nur empfehlen!
Einige Händler bieten aber auch gute AV-Receiver komplett mit guten Lautsprechersets an z.B. auch www.Hifi-regler.de
Manchmal ist so ein Bundle günstiger als der Einzelkauf. Einfach nur vergleichen!

Weitere Links;

www.hifi-schluderbacher.de
www.hirsch-ille.de
www.hifi-edition.de
www.hifinesse.com
www.hifi-alt.de
www.netpower24.de
www.electronica24.de
www.pixmania.de
www.zarsen.de
www.preissuchmaschine.de

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 18. Feb 2005, 14:28 bearbeitet]
audi
Stammgast
#14 erstellt: 19. Feb 2005, 17:22
Hallo,
ich habe für heutige verhältnisse "veraltete Technik" zu Hause, mit dem ich jedoch weiterhin sehr zufrieden bin. Diese bestehen aus:
a) Roll-Leinwand (dadurch hast Du nicht immer so etwas großes herumhängen, allerdings musst Du gewisse "Wellen" in der Leinwand hinnehmen, was sich leicht negativ bei horizontalen schwenks auf das Bild auswirkt)
b) Sanyo Z1. Hat die PAL 16:9 auflösung, somit kein (kaum) Pixelverluste
c) Deckenhalterung für Beamer
d) Sony 730 DVD-Player -> Progressive Scan-Ausgabe
e) YUV-Kabel 10m
f) Yamaha Receiver+Verstärker mit DTS/Dolby Dig. Decoder
g) Teufel Theater 1 (5+1) Lautsprecherset

Wenn ich heute erneut einkaufen würde, hätte ich nur 2 Änderungswünsche:
b) Statt dem Sanyo Z1 ein Sanyo Z3 oder evtl. den neuen Z1X (Leiser und mehr Kontrast)
d) einen DVD-Recorder mit Progressive Scan (Panasonic / JVC)
--> Diese Geräte haben den Vorteil, dass sie auch Progressive Scan beim normalen Fernsehen ausgeben können (sonst nur beim DVD-Schauen)

Was die Kosten angehen musst Du für dieses Set folgendes rechnen: (ungefähre Angaben)
a) 300 Euro
b) Z1X=1000 Euro, Z3=1500 Euro
c) 100 Euro
d) ohne Festplatte = 250 Euro, mit Festplatte=500 Euro
e) 100 Euro
f) 400 Euro
g) 600 Euro
Rechne nochmal 200 Euro für Kleinteile wie Verbindungskabel etc.
Macht zusammen je nach Wahl 3000-3700 Euro

Ich habe das Ganze über einen Zeitraum von 4 Jahren stück für Stück aufgebaut (erst Audio, dann Video, DVD-Brenner kommt jetzt, wenn im März die neuen Panasonic Geräte kommen).

Also Berücksichtige immer das Ganze drumm herum. Es ist preislich leider nicht zu vernachlässigen, besonders wenn Du statt YUV auf die neuen DVI Standards gehen willst (damit habe ich noch keine Erfahrungen).

Vielleicht noch ein Tipp, den ich immer im Hinterkopf habe.
Gebe so viel aus, dass Du zufrieden bist, aber nicht so viel, dass Du es in einem Jahr bereust, da alles viel billiger bzw. die Technologie wieder viel weiter gegangen ist. Denn folgendes wird u.A. in den nächsten Jahren kommen:
DVD: Double-Layer DVD-Rekorder, Blue-Ray
TV: Digital-TV / HDTV / Internet-TV
Sound: 7+1 , ?+1
Somit ist enorm viel im Wandel. Außerdem haben die Beamer auch noch immer teure Lampen. 2000 Stunden sind ungefähr mit 3-4 Jahren Sehvergnügen anzusetzen. In der Zeit ist es eine Überlegung wert, ob man eine neue Lampe kauft oder ein neues Gerät, da die LCD´s durch die Benuztung auch nicht besser werden.

Gruß
Audi
Bigitalo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Feb 2005, 18:59
Lohnt es sich vielleicht denn Z2 zu nehmen anstatt des Z3 ? Ich meine es ist mein erster Beamer und vielleicht merke ich den Unterschied nicht so doll. Dann hätte ich noch c.a 400 € mehr übrig für ne bessere Soundanlage.


Ist diese Leinwand o.k? Und hat jeman Erfahrungen ob die Leinwand auch sehr lange schlecht riecht am Anfang.

Liesegang Cinema Spezial für 98 € 1,80 cm x 201 mit Vorlauf und schwarzes Tuch hinten.

Format: 16:9
Tuchmaß: 180 cm x 201 cm (B x H)
Bildmaß: 172 cm x 97 cm (B x H)
Gehäusemaß: 192 cm x 7 cm x 7 cm (L x B x H)
Oberer Rand: 104 cm (H)
Gewicht: 11 kg

Technische Daten
Projektionstuch aus cadmiumfreiem PVC der Feuerschutzklasse M1
Robuster Federrollmechanismus
Stabiles Gehäuse aus 0,9 mm Stahlblech
Serienmäßig mit schwarzer Rückseite und schwarzem Rand
Zusätzliche schwarze Markierung oben
Wand- oder Deckenmontage ist in den seitlichen Endkappen des Gehäuses integriert
Wand- oder Deckenabstandshalter sowie Zugstange optional erhältlich
Garantie: 2 Jahre

Tuchsorte
Tuchname: Mattweiß
Gain: 1
Reflektionsart: Diffus
Projektionsart: Aufprojektion
Betrachtungswinkel: 100°
Tuchstärke: 0,31 mm
Rückseite schwarz

gibts bei www.Videoprojektor24.de


[Beitrag von Bigitalo am 19. Feb 2005, 19:07 bearbeitet]
celle
Inventar
#16 erstellt: 20. Feb 2005, 01:17
@Bigitalo

Ich denke für den Anfang ist die Leinwand durchaus ausreichend.
Zum Z2. Hatte ich auch neben den Panasonic PT-AE500E und PT-AE700E ins Auge gefasst. War der günstigste. Habe mich dann aber für die goldene Mitte entschieden und den 500er Pana genommen. Ausschlaggebend war die geringere Anschlußvielfalt, kein Smooth Screen, weniger Kontrast und wohl auch Staubanfälliger auf Seiten des Z2. Der PT-AE500 hatte auch in mehreren Testzeitschriften besser abgeschnitten als der Sanyo Z2.
Versuch doch einmal günstig einen PT-AE500 zu bekommen...

Welcher AV-Receiver, welches Boxensystem und DVD-Player soll es denn nun sein?
Von DVD-Recordern als Zuspieler rate ich dir eher ab!! Deren PRo-Scan ist nicht gerade hochwertig. Das beste Bild erlangst du sowohl bei den Sanyos, als auch bei den Panasonic-Projektoren über DVI bzw. HDMI. Die Samsung Player (HD745 mit DVI (150€) und HD945 (206€) mit HDMI) sind günstiger zu bekommen als ein hochwertiger ProScan-Player und nebenbei ist das digitale Bild auch besser als das über YUV. Denke daran bei den Player solltest du bei über 2m Bilddiagonale nicht sparen!! Hochwertige Signalqualität ist ein Muss bei einem Projektor um den vernünftig zu betreiben! Sonst verschenkst du Potenzial!
Der Vorteil des Samsung HD-945 ist der, dass sowohl ein HDMI-HDMI, als auch ein HDMI-DVI Kabel dabei sind. Damit kannst du dir evtl. je nach Aufstellungsort der Anlage den Kauf eines solch teils recht teuren Kabels (50-150+ €) sparen! Stelle die Anlage in die Nähe des Beamers und du brauchst kein langes Digikabel zum Beamer ziehen. Oder wenigstens den DVD-Player beim Beamer. Ein z.B. 10m Audio-Coax-Kabel von Receiver zu Player ist auch günstiger zu bekommen als ein 10m HDMI-Kabel.

"Audi" hat auf jeden Fall Recht, dass der AV-Markt durch ständigen Wandel geprägt ist. Gerade zur Zeit steht die Branche vor einer Technik-Evo-/Revolution. Mit BluRay/HD-DVD und HDTV stehen die möglichen Nachfolgestandarts kurz vor der Marktreife. Nicht nur neue Bildstandarts (mit den Panasonic HDTV-LCD-Beamern und den Sanyo Z3 bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite bei HDTV, beim Z2 bin ich mir nicht 100%ig sicher ob er bei DVI den nötigen HDCP-Kopierschutz mitbringt und ob er 720p/1080i-Bildsignale bei 50Hz über DVI wiedergeben kann), sondern auch neue Tonstandarts mit DTS-HD und Dolby Digital Plus. Informiere dich hier auch am Besten über Fachmagazine, z.B. "Audiovision", "Heimkino", "Video", "Audio" und CO...Gerade nach Messeveranstaltungen (wie der z.B. im März stattfindenden Cebit) geben diese einen informativen Überblick über das was kommt. In den aktuellen Ausgaben findest du einen Überblick über die CES in LA.
Hier musst du selbst entscheiden, wie viel dir ein heutiger AV-Receiver Wert ist. Die neuen Tonformate (z.B. mehr Kanäle = mehr Boxen, höhere Auflösung = bessere Tonqualität) können die nämlich noch nicht wiedergeben.

Was solch einem starken Wandel nicht unterworfen ist, sind übrigens gute Lautsprecher!! Hier ist die klassische Variante bestehend aus robusten Standboxen, Regalboxen, Centerbox und Subwoofer einem designorientierten Satelliten/Säulen-LS-Set vorzuziehen. Da spreche ich aus Erfahrung!

Setze Prioritäten und schmeiße dein Geld nicht vorschnell zum Fenster hinaus! So ein Komplettset mag am Anfang auch begeistern, aber mit der Zeit, wenn dich der AV-Virus gepackt hat , steigen deine Ansprüche an dein System. Es ist besser wenn man da schon vorsorgt und lieber hier und dort bewußt verzichtet, um später einmal da effizienter nachzurüsten.

Mein Tipp. Gebe nicht zu viel Geld für einen Player aus, dennoch solltest du beim Beamer zugunsten der Bildquali nicht auf die digitale Verbindung verzichten! Hier sind die Samsungs perfekt!
Beim AV-Receiver kannst du sparen. Kennwood bietet meiner Meinung nach das beste Preis-Leistungsverhältniss! Hier bekommst du recht günstig viel Heimkinosound! Ein älterer AV-Receiver aus EBay ist auch eine gute Wahl. Hier bekommst du Top Auslaufmodelle von Yamaha, Denon, Sony, Kenwood, Onkyo, Pioneer... zu günstigen Preisen. Gerade die oft jedes Jahr überarbeitete UVP 500-800€ Klasse. 50% Preisnachlass sind da locker drin!
Bei den Lautsprechern sollte man nicht sparen! Falls es für ein Komplettset nicht reicht, evtl. halt nur erst den Frontbereich (Standboxen) mit Center (aus der selben Serie wie die Front-LS!) abdecken und die passenden Surroundboxen nachkaufen und vorerst durch günstige Satellitenspeaker von EBay ersetzen. Gerade Musik profitiert durch eine gute LS-Wahl. Die LS sind auch meist mehr Klangentscheidend als der Receiver selbst.
Achtung bei Regalboxen benötigst du unter Umständen passende Ständer. So ein Ständerpaar kostet auch schnell mal 100€! Im Regal klingen Regalboxen, trotz Namen nicht wirklich gut. Vielleicht ist da auch eine Standbox als Rearspaeker finanziell sinnvoller...

Gute günstige LS-Serien z.B.

Canton LE/ Canton Ergo, Quadral Platinum, Yamaha NS 515 (hier am Besten auch die Surrounds = Standboxen), Sony SS-X,
Magnat THX-Select, Magnat Quantum, Kef Q-Serie...
Bei LS, wenn möglich probehören!

Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 20. Feb 2005, 01:34 bearbeitet]
Bigitalo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Feb 2005, 16:59
Wow , das ist ja echt verblüffend wieviel Mühe sich einige hier machen , fragen von Neulingen zu beantworten.

Also ich habe mich für den Beamer von Sanyo Z 3 entschieden.
eine Leinwand werde ich mir bauen sobald es draußen wieder ein wenig wärmer wird. Bis zu dieser Zeit werde ich mir einen Rollo kaufen und zwar das Hamaxx Rollo. Habe einen Händler gefunden der den Z 3 + Hamaxx Rollo 16:9 / 2,44 m für zusammen 1639 € anbietet. ( Hat jemand erfahrungen mit dem Rollo? , riecht der stark? )

Hifi Technisch werde ich mich für den Yamaha Receiver entscheiden , ich denke ich nehme den RX-V 650. Bei einem Lokalen Händler für 319 €

Lautsprecher weiß ich noch nicht so genau , aber ich denke ich werde mir 2 gute Standlautsprecher holen für Musik und für Heimkino ein Set in der Preisklasse von c.a 600 - 800€ Damit kostet es mich ein bisschen mehr , aber ich habe einen 1 A Stereo Sound.

Nur einzig und allein mit dem DVD Player bin ich mir unschlüssig , ich habe gelesen das es demnächst günstige DVD Player geben wird mit DVI bzw HDMI Anschluss geben wird. Aber warscheinlich werde ich den Samsung nehmen mit DVI Anschluß inkl 10 m DVI Kabel so für c.a 150 €

Also:

Sanyo Z 3 + Rollo = 1639 ,- €
Yamaha V-650 Receiver = 319 €
Heimkino Lautsprecher c.a 600 €
DVD Player Samsung c.a 150 €

Summe: 2007 ,- €

Damit habe ich schonmal ein gutes Heimkino und dann mit der Zeit kaufe ich mir 2 gute Standlautsprecher. Aber die muss ich mir einfach anhören. Bei uns in der nähe gibts den Händler Nubert , das sollen richtig geile Lautsprecher sein. Mal sehen.

Oder hat jemand noch einen anderen Vorschlag?
nitrox
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 22. Feb 2005, 22:38
summe = 2708 €
Ikebellchen
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Feb 2005, 23:49
hehe
Bigitalo
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Feb 2005, 17:44
weißt du was ? Diesen einen € schenke ich dir , musst aber persönlich abholen in Stuttgart , bekommst dafür nen Bier aber nur Stuttgarter Hofbräu. Wenn du lieb bist , lade ich dich auch ein , einen schönen Film in meinem neuen Heimkino anzuschauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimkino Beamer und Leinwand
wusel123 am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  6 Beiträge
Passenden Beamer und Leinwand für Heimkino
Crysis777 am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  39 Beiträge
Kaufberatung Beamer und Leinwand für Heimkino
Ober-Noob am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.06.2010  –  6 Beiträge
Erstanschaffung Beamer + Leinwand
an[Dre] am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  15 Beiträge
Beamer, Leinwand, HDMI - woher?
dionys83 am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  9 Beiträge
Kaufempfehlung Beamer + Leinwand /Diagonale?
tuscha108 am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  3 Beiträge
Beamer Einrichten.
johncord am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  8 Beiträge
Erstes Heimkino
Spacy0815 am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  34 Beiträge
Beamer für Heimkino
hawk20 am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  8 Beiträge
Beamer Höhe ?
Karli_Katastrofski am 06.04.2020  –  Letzte Antwort am 06.04.2020  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitgliedleopoldt2
  • Gesamtzahl an Themen1.508.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.702