qualitätsverlust bei 10m svhs kabel

+A -A
Autor
Beitrag
arsen
Gesperrt
#1 erstellt: 22. Mai 2004, 14:19
Hi.Was ist eigentlich besser wenn ich ein 10m svhs kabel benutze oder 10 m digitalkabel für den ton,wo hab ich am wenigsten qualitätsverlust?
eox
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2004, 14:32
ok ton und s-video kabel haben nicht direkt was miteinander zu tun, aber ich verstehe es stelle ich den rechner oder dvd da näher an beamer oder näher an reciver

10m digitalkabel sind besser.
ms-technik
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Mai 2004, 18:35
Mmh. Klingt zunächst wie die Wahl zwischen Pest und Cholera. Mit primitiven Kabeln wird beides recht übel ausgehen. Das wird Dir dann aber auch mit kürzesten Länger bei biligen Kabeln passieren!

Egal für welche Alternative Du dich entscheidest, solltest Du schon etwas Geld anlegen, dann sind Beeinträchtigungen nicht zu erwarten. Ich persönlich würde die Kombination aus kurzem Digitalkabel und längerem S-Videokabel aus Qualitätsgründen vorziehen. Das S-Video Signal ist sowieso schon kastriert.

Schau Dir mal die guten Kabel von AudioQuest (USA) und Supra (aus Schweden) an, da bist Du zwar sofort dreistellig dabei, aber wenn Du's mal im Vergleich mit sogenannten highend Kabeln von eBay siehst, weißt Du auch warum die Markenkabel nicht umsonst sind.

Viele Grüße
Ralf
eox
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2004, 18:39
naja dem kann ich wiedersprechen kauf dir billiges 75ohm antenneklabel länge es ab und löte zwei cinch stecker an, funktioniert wunderbar.
auch billigere fertigkabel sind bei 10m als coax noch absolut unproblematisch.
(das sind eigene erfahrungen)


[Beitrag von eox am 22. Mai 2004, 18:41 bearbeitet]
ms-technik
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Mai 2004, 19:47
Hallo eox,

ich muß natürlich ergänzen, daß der Qualitätsunterschied nicht auf Pioneer DVD Spielern hörbar wird und nicht auf ollen Digitalchassis sichtbar wird. Das wäre rausgeworfenes Geld.

Gerade Leute mit so einem anerkannt abgefahrenen Vorverstärker wie Du ihn hast, sollten es aber besser wissen. Der E9000 zählt nach wie vor zu den Besten.

Als Moderator hast Du m.E. auch eine besondere Verantwortung gebenüber den Leuten, die hier Rat suchen, und solltest nicht einfach alles "flamen", was nicht in Deine Erfahrungswelt paßt. Widersprechen schreibt man übrigens ohne "e", vielleicht solltest Du es seltener tun.

Nix für ungut.

Ralf
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 23. Mai 2004, 16:07
Wer flamet hier?


Ich persönlich würde die Kombination aus kurzem Digitalkabel und längerem S-Videokabel aus Qualitätsgründen vorziehen. Das S-Video Signal ist sowieso schon kastriert.

Aber dennoch analog und damit störanfälliger.

Der digitale Ton ist übrigens auch "kastriert", d.h. komprimiert.

Gruss
Jochen
eox
Inventar
#7 erstellt: 23. Mai 2004, 16:24

Als Moderator hast Du m.E. auch eine besondere Verantwortung gebenüber den Leuten, die hier Rat suchen, und solltest nicht einfach alles "flamen", was nicht in Deine Erfahrungswelt paßt. Widersprechen schreibt man übrigens ohne "e", vielleicht solltest Du es seltener tun.


äh ja, ich weiss nicht warum ich menschen kabel empfelen soll die unglaublich teuer sind und nicht wirklich was bringen ausser vielleicht dem händler geld in die kassen... bei super teuren und guten anlagen zu denne ich meine jetzt auch nicht zähle kann man das anders sehen da machen 100? für ein kabel den kohl auch nicht mehr fett aber bei einer normalen anlage und gerade einem digitalkabel kann ich das nicht einsehen.
bei dvi usw und bildkabeln kann ich das eher verstehen, bei analogen kabeln auch.
aber das ganze ist in meinen augen sowieso teilweise eine voodoo frage die nicht in dieses forum gehöhrt.
ms-technik
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Mai 2004, 19:35


äh ja, ich weiss nicht warum ich menschen kabel empfelen soll die unglaublich teuer sind und nicht wirklich was bringen ausser vielleicht dem händler geld in die kassen...


Und Du bist der Übergott, der das für alle Anderen hier abschließend entschieden hat? Ich weiß ja nicht, was Dir den Glauben an das Gute in der Welt genommen hat oder ob Dich mal einer über's Ohr gehauen hat. Hört sich an, als würde Dich das Thema emotional sehr mitnehmen. Ich rede hier ja nicht von irgendwelchen vierstelligen Beträgen. Wer wie Du zweitausend Mark oder Euro für einen Vorverstärker ausgibt, dem kann ein Hunderter für ein ordentliches Kabel doch nicht "unglaublich teuer" erscheinen?! Kollege, ehrlich, sogar mit Deinem Player und den Cantons bist Du mit Deiner Anlage ganz sicher in der Lage, den Unterschied zwischen einem selbstgelöteten Antennenkabel (mir wird schlecht) und einem ordentlichen Digitalkabel zu hören. Die Leute die sowas herstellen und die sowas kaufen sind soch nicht alle bescheuert oder vom bösen Händler bequatscht, nur weil Du das so willst. Schreib mir Deine Adresse und ich schickt Dir ein ordentliches Digital Koax Kabel völlig unverbindlich eine Woche zur Hörprobe. Kannst auch gerne vorbeikommen. Du mußt uns nur zusagen, daß Du hier nachher über Deine Erfahrungen schreibst. Bist Du mutig genug, zur Abwechslung mal Deinen eigenen Ohren zu trauen, statt Deinen Vorurteilen?

Ach ja, nur falls sich der Händlerhaßkomplex wieder rührt: Ich will Dir nix verkaufen und hier auch keine Werbung für irgendwen oder was machen. Aber das Internet und speziell dieses Forum verstehe ich so, daß Menschen Ihre Erfahrungen frei austauschen können. Dogmen wie Deine entmutigen dazu, überhaupt welche machen zu wollen und das paßt mir nicht.

Ralf
eox
Inventar
#9 erstellt: 23. Mai 2004, 20:27
ich habe keine lust mit dir eine voodoo diskusion zu führen.
ich hab auch gute kabel, aber ob man bei einem digitalen coax kabel das billig oder sauteuer ist einen unterschied höhrt ist in meinen augen voodoo.
benutze das kabel aber auch nur wenn ich mal eine mp3 von meinem etwas weiter entfernten pc abspielen will was selten vorkommt, aber trotzdem finde ich das es nicht wesentlich schlechter klingt als meine kurzen guten kabel.

ich habe im übrigen für keinen entschieden bin nur der meinung das man nicht immer unnötig viel geld ausgeben muss.

nein ich habe keinen händlerkomplex, kenne einige sehr nette und kann die sehr gut verstehen.

bei dvi empfele ich im übrigen oehlbach

ach so zur eigendlichen diskusion:
hm würde lieber das coax verlängern da die analogen signale anfälliger sind

hab mich endschlossen doch noch was dazu zu schreiben:
also kleiner exkurs in ET und NRT
ein coax digitalkabel überträt digitale signale die vom empfänger im verstärker emfpangen werden und dort verarbeitet werden die empfangenen signale sind digital also 0 und 1 übertragen werden sie entweder mit spannung oder keine spannung, oder wie bei spdif mit wenig oder viel spannung, also einem differenzsignal.
diesem signal ist es faktisch egal ob es über klingeldraht oder ein 200eur digitalkabel geschickt wird so lange es nicht komplet seine form verliert.
Also wenn die digitale verbindung funktioniert dann klingt es faktisch gleich egal ob 10eur oder 200eur kabel...
das signal wird sowieso beim empfänger wieder verstärkt und sogar korrigiert, falls nicht all zu grosse fehler aufgetretten sind. Viel wichtiger sind also die wandlerbausteine im amp selber.
Und wer von teuren kabeln redet müsste mal in seinen amp reingucken was hinter den buchsen steckt... entweder billiges kabel oder direkt eine leiterbahn die natürlich auch nicht das optimum in sachen abschrimung usw darstellt.
Wichtig ist natürlich bei langen kabeln die abschirmung um nicht das gesammte signal zu verlieren, die ist in der regl bei teurerem kabel besser, das ist wahr.

ich kann teure kabel verstehen, aber mehr als prestige oder fetisch zumindest im digitalen bereich, analog akzeptiere ich sie
und denkt mal darüber nach in bezug auf computertechnik, sind da überall super teure kabel drin? nein weil es nicht nötig ist...genau ist digital.


[Beitrag von eox am 23. Mai 2004, 21:03 bearbeitet]
amix
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Mai 2004, 02:06



äh ja, ich weiss nicht warum ich menschen kabel empfelen soll die unglaublich teuer sind und nicht wirklich was bringen ausser vielleicht dem händler geld in die kassen...


Und Du bist der Übergott, der das für alle Anderen hier abschließend entschieden hat? Ich weiß ja nicht, was Dir den Glauben an das Gute in der Welt genommen hat oder ob Dich mal einer über's Ohr gehauen hat. Hört sich an, als würde Dich das Thema emotional sehr mitnehmen.


LOL ! Was ist denn mit Dir los ? Der Einzige, der hier, von Anfang an und sehr aufgeregt, emotional an das Thema herangeht, das bist Du.

Du bist es, der es nicht ankzeptieren kann, daß etwas außerhalb "seiner Welt" geschieht.

Alles was 'eox' tat war es, aus eigener Erfahrung, etwas anderers zu empfehlen als Du und "dem" zu widersprechen.

Ist das etwa schlimm ? Verträgst Du keinen Widerspruch ? Fühlst Du Dich in Gefahr, daß Du gleich mit einem Flame konterst ?

Und als Moderator ist seine einzige Verantwortung zu moderieren. Und sonst nichts. Als Forumsteilnehmer ist es seine Pflicht zu sagen was er denkt
jd68
Inventar
#11 erstellt: 24. Mai 2004, 13:00
Hallo arsen,

bei einer S-Video-Verbindung über 10m mußt du schon ein sehr gutes (sprich teures) Kabel nehmen, sonst hast du eine sichtbare Verschlechterung der Bildqualität.

Ein gutes 10m Digital-Koaxial-Kabel kommt da relativ gesehen günstiger (ca. 30 Euro). Eine günstige Alternative wäre der Selbstbau: 10m RG59-Kabel (also 75 Ohm Koaxial) kostet weniger als 5 Euro, dazu zwei Cinch-Stecker und du zahlst nicht mal 10 Euro. Wenn du die Qualtät des Selbstbaukabels noch verbessern willst, dann nimmst du einfach bessere Stecker, z.B. die Neutrix-Stecker (Stückpreis ca. 8 Euro).

Ciao,
Jens
arsen
Gesperrt
#12 erstellt: 24. Mai 2004, 13:20
Hallo.Vielen dank für eure antworten.Da ich einen Denon AVC A1SE Besitze wäre es auch ratsam ein gutes digitalkabel zu kaufen oder?Vom player zum beamer habe ich gesehen reicht ein 5m svhs kabel.Da dürfte ja nicht allzuviel verloren gehen.Mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YUV oder SVHS
Wünschelrute am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  10 Beiträge
LCD Qualitätsverlust?
am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  3 Beiträge
Empfehlungen 10m YUV-Kabel?
smith1212 am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 01.06.2007  –  7 Beiträge
Qualitätsverlust bei Lensshift?
nightwolf2k am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  5 Beiträge
Qualitätsverlust bei LCD Beamern
der-koenig am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  17 Beiträge
Beamer an PC Kabellänge 10m
Inga_ am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  2 Beiträge
Qualitätsverlust durch Zoom/Lensshift?
kinopolis am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  10 Beiträge
DVI oder VGA bei 10m
philiph am 02.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  6 Beiträge
10m HDMI. Bitte um Hilfe
jan25494 am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  83 Beiträge
Sony VPL-HW Qualitätsverlust durch Zoom?
Ashuki1984 am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedUrhylianer
  • Gesamtzahl an Themen1.467.716
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.906

Hersteller in diesem Thread Widget schließen