Hitachi Tx 100 "ruckelt"

+A -A
Autor
Beitrag
Geri75
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Jun 2005, 17:49
Hallo Leute,

da ich über die Suche nix passendes gefunden habe, mache ich nun einen eigenen Thread zu dem Thema auf:

Mein Hitachi TX 100 ruckelt bei der DVD Wiedergabe! Ist Euch das auch schon mal aufgefallen? Richtig krass fällt es mir bei langen, gleichmäßigen Kameraschwenks auf. Das unangenehme an der Sache finde ich vor allem, dass es vom eigentlichen Film ablenkt, da ich jedes mal darüber nachdenke, woran das wohl liegen könnte!

Und ich dachte, ich hätte nun alles im Griff... HTPC im Nebenraum (keine störenden Geräusche), gute Farben, satter Sound über die Stereoanlage, etc.

Nur das Problem mit den "Mini-Rucklern" habe ich noch nicht lösen können. Habt Ihr eine Idee?


Gruß,
Geri
Stress
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2005, 18:14
Hallo,


Geri75 schrieb:
.....Mein Hitachi TX 100 ruckelt bei der DVD Wiedergabe! Ist Euch das auch schon mal aufgefallen? Richtig krass fällt es mir bei langen, gleichmäßigen Kameraschwenks auf. Das unangenehme an der Sache finde ich vor allem, dass es vom eigentlichen Film ablenkt, da ich jedes mal darüber nachdenke, woran das wohl liegen könnte!

Und ich dachte, ich hätte nun alles im Griff... HTPC im Nebenraum.....
Gruß,
Geri


hast Du Powerstrip im Einsatz und das ganze auch via 50Hz??
mcwilliams
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jun 2005, 23:54
Liegt nicht am BEamer! MEiner ruckelt , wenn mein "preiswerter" Yami auf 1080 eingestellt ist. BEi 720 ruckelt er nicht. Engpass ist die Grafik des Players- scheinbar bei Dir die GRAKA.
Mc
bbmak
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Jun 2005, 09:39
also wenn du ne Grafikkarte brauchst habe meine Leadtek A400 TDH Nvidia 6800 128MB AGB bei Ebay drin hatte an dieser auch meinen Hitachi angeschlossen ohne Probleme lief alles über den DVI Anschluss.!!!

Such mal bei Ebay Leadtek A400 TDH und da ist ne sofort kauf aktion für 179 euro incl. Versand. Hat auch noch Garantie und alles.
Geri75
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Jun 2005, 13:23
Hmm... sollte das wirklich an meiner Grafikkarte liegen? Habe eine ATI 9600 in meinem 3 Ghz Rechner und das Ganze über DVI mit dem Beamer verbunden.

Warum ruckelt es aber dann nicht auch auf dem Bildschirm, wenn die Grafikkarte überfordert sein soll???

@Stress: Ich hab Powerstrip nicht im Einsatz, da ich bei den ATI Catalyst Treibern auch die Auflösung auf 1280x720 bei 50 Hz einstellen konnte.
mcwilliams
Stammgast
#6 erstellt: 15. Jun 2005, 14:12
hmm also die Radeon 9600 ist nicht die kräftigste Graka. Ich habe letztes Jahr einen Bekannten einen Rechner mkit AMD 2600 und ner Radeon 9600 gebaut und war über die schlechten BEnchmarks der Radeon echt erstaunt. Sicher die Bildquali ist gut aber halt die Frameraten so lala.
Abeer es kann aber sicher eine andere Ursache haben. Hast Du den anderen Monitor noch dran, wenn der BEamer angeschaltet ist?? Gruss mc
Geri75
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Jun 2005, 17:32
Ja, der andere Monitor ist noch angeschlossen, allerdings nicht aktiv, da ich in den Anzeigeeigenschaften den Beamer als primären Monitor verwende und "Windows Desktop auf diesem Monitor erweitern" deaktiviere. Damit schaltet der "normale" Monitor von grün auf gelb, was ja bekanntlich ein Zeichen dafür ist, dass er kein Signal mehr empfängt...

Ich glaube noch nicht so ganz, dass es etwas mit der Leistung der Graka zu tun hat, da es ein ganz gleichmäßiges Ruckeln an ganz bestimmten Stellen im Film ist... wie gesagt, fällt es mir nur bei langen Kameraschwenks auf.

Das Ruckeln in Computerspielen, wie ich es von früher kenne, wenn die Rechenleistung zu gering war, sieht irgendie anders aus.

Ich habe auch schon vorher immer wieder einmal etwas von "Mini-Rucklern" gelesen, bevor ich mir einen Beamer gekauft habe. Dabei habe ich mir aber noch nichts gedacht, da dies meist von den Anwendern als nicht so störend empfunden wurde... mich hingegen stört es dummerweise gewaltig!

Kann es denn wirklich nichts mit dem Beamer bzw. dessen Einstellungen zu tun haben?
mcwilliams
Stammgast
#8 erstellt: 16. Jun 2005, 00:23
Ich glaube Dir das, daS Ruckeln würde mich auch stören- bin ich auch empfindlich ist bei mir auch aber nur wie gesagt bei der Einstellung 1080 da kommt der DVD-Player nicht mehr hinterher. Sicher bist auch Du schon mit der Auflösung runter gegangen und hast Dir das dann angeschaut- ist es denn dann besser ? KAnnst Du Dir um das mit der Graka auszuschließen bei einem Kumpel mal eine andere leihen? Das würd ich tun. Das Kabel-nicht zu vergessen kann es auch sein!! Ich hatte anfangs 10 m DVI Kabel dran-- da ging fast gar nichts- nur geringste Auflösungen und ruckeln ohne Ende. Nun hab ich -wie viele auch, den Player neben dem Beamer stehn und legte ein langes Koaxialkabel für den Ton. Geht beim PC sicher nicht ohne weiteres aber testen sollte man es um Fehler auszuschließen. Gruss mc
audiophob
Stammgast
#9 erstellt: 16. Jun 2005, 16:21
Check mal mit einem geeigneten Anzeigegerät, ob das Teil auch wirklich in 50 Hz läuft. Manchmal "lügen" Treiber oder das Karten-BIOS einfach und laufen trotzdem mit 60 Hz, ist mir sogar unter Linux schon passiert, wo man normalerweise Einblick in alles hat.
Abgesehen davon brauchst du 48 oder 72 Hz (Vielfache von 24), wenn du NTSC-DVDs mit reverse pulldown abspielst oder einen DVD-Player benutzt, der den Film zeitlich wieder auf 24 FPS korrigiert.
Geri75
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Jun 2005, 11:15
@mcwilliams: Beim Kabel habe ich nicht gespart... ist ein 7m Oehlbach, so dass ich nicht glaube, dass es daher kommt. Auflösung hab ich noch nicht runtergefahren, um es mal auszuprobieren... werd ich beim nächsten mal aber mal testen.

@audiophob: Gute Idee, mal zu checken, ob der Treiber auch wirklich 50 Hz macht und mir keine Märchen erzählt
Muss mich gleich mal im Internet nach einer geeigneten SW umschauen...


Gruß,
Geri
audiophob
Stammgast
#11 erstellt: 17. Jun 2005, 17:11
Am besten, man testet das mit einem Röhrenmonitor. Die Anzeige im Menü über die Bildparameter zeigt an, was tatsächlich als Signal ankommt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hitachi PJ-TX 100
Logan79 am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  12 Beiträge
Hitachi PJ-TX 100
Sailking99 am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  21 Beiträge
Hitachi TX 100
diddl am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  8 Beiträge
Hitachi PJ TX 100
Kinofrenn am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  5 Beiträge
Hitachi TX 100 fragen
Beselchen am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  4 Beiträge
Hitachi PJ-TX 100
Stitchyde am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  12 Beiträge
Entfernungsrechner Hitachi TX-100
Megido am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  3 Beiträge
Hitachi TX-100: Helligkeitsschwankung
Megido am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  2 Beiträge
HITACHI TX 100 oder TX 200 ?
LÖWE2005 am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  8 Beiträge
Hitachi PJ TX 100 Anschluss
Zuerich2 am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.518 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Jansen_
  • Gesamtzahl an Themen1.466.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.896.413

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen