Konvergenz? unscharf -- Hitachi Service! was soll das?! letztendlich doch alles gut!

+A -A
Autor
Beitrag
hitpjler
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jun 2005, 19:57
mahlzeit leute,
ich mach hier mal nen neuen thread auf weil ich mittlerweile glaube das meine Optik ( Hitachi pj tx 100 )in ordnung ist.

alle Hitachi -user bitte an die Leinwand gekrochen:
wenn ich mir die Menüschriftzüge aus der Nähe ansehe dann sehen die Buchstaben nicht einheitlich weiss aus, sondern wie folgt: es ist zb.das E (zB. bei dem Wort "Cinema") und hier der untere Querstrich so wie es den Anschein hat, aus zwei zeilen gebildet, bei mir ist über einem leicht ins cyan gehenden unterem pixel ein leicht gelblicher Pixel und darüber ein rot erscheinender Schatten/ Pixel in Pixelgrösse sichtbar, zudem zeigen die "weissen" Pixel einen hellen weisslichen Schatten der unter 45 grad nach schräg unten verläuft und spitz ausläuft ( schwer zu beschreiben aber ich glaube so versteht man es?!)
ist das bei euch auch so, oder habe ich vielleicht konvergenzprobs?????
hitpjler
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Jun 2005, 22:04
für alle die es interessiert: KONVERGENZ und OPTIK Problem:
hab mir testprogramm für beamer von nokia runtergeladen, pc an beamer angeschlossen und folgendes festgestellt:
konvergenz stimmt bei rot um eine zeile in der höhe nicht und grün strahlt eine spalte nach rechts aus.
dazu kommt eine ungleichmässige unschärfe über den oberen linken bis mittleren bereich, er lässt sich nur getrennt vom übrigen Bild scharf stellen, drehen und kippen des Prokis bringt keinen Vorteil.....

bin echt unzufrieden
wie lange ist der wohl weg? im Versand gekauft!

hätt`ich man doch pana oder sanyo gekauft!
audiophob
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jun 2005, 00:53
Mit meinem Z3 hatte ich genau dasselbe Problem (ungleiche Schärfe), bis ich gemerkt hab, daß das Benutzen des Lens Shifts dafür verantwortlich ist. Bild nach rechts stellen sorgt für die Ungleichheit, Bild wieder nach links (es reichen wenige Grad) und es ist wieder ok.
hitpjler
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Jun 2005, 08:16
das währe natürlich interressant, zu wissen ob das bei anderen hitachis schon aufgetaucht ist?
webRacer
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jun 2005, 16:36
Hi Leute,

leider muß man sagen, daß dieser Fehler bei LCD´s nicht selten ist und auch in (absehbarer) Zukunft immer wieder auftreten wird. LCD´s in diesem Preissegment sind eben allesamt "mit der heißen Nadel gestrickt".
Ein Grund mehr für DLP...
Ob der Fehler innerhalb der Garantie behoben wird, ist fraglich. Gerne liegt so ein Fehler "innerhalb der Herstellertoleranz". Drücke trotzdem beide Daumen!!

Gruß, webRacer
hitpjler
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jun 2005, 09:48
Mahlzeit Leute,

ich habe das Gerät gestern zu Deubel und Höfermann in HH versandt und denke eigentlich schon an eine Garantiereparatur, da sich die Konvergenz im Servicemenü einstellen lässt. zudem habe ich darum gebeten das shading was bei mir ebenfalls vorhanden ist zu beheben, gespannt bin ich, was aus der optischen unschärfe gemacht wird, da ich den proki auch für berufliche zwecke nutze und eine scharfe Darstellung für die geplanten CAD-Anwendungen notwendig ist.

werde berichten!!
hitpjler
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Jul 2005, 08:14
moin moin,

habe eben gerade einen zweiten unschärfe beitrag entdeckt, es wird ja wohl keine "unscharfe" serie in den verkauf geschickt?
haben dieses Phänomän schon vorher leute beobachtet oder ist das neu?
webRacer
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jul 2005, 11:57
Hi hitpjler!

siehe mein Beitrag Nr. 5!
Das ist fast bei jedem LCD so!!

Gruß, webRacer
kitesailer
Stammgast
#9 erstellt: 02. Jul 2005, 16:32
Moin,

diese Konvergenzprobleme habe ich auch schon bei 3k€ DLP´s gesehen, aber nur wenn man näher an die Leinwand herantritt.

Wenn man erst mal weiß wo man hinschauen muß findet man so einiges.

Crt´ler sind für Konvergenzprobleme besonders offen.
webRacer
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jul 2005, 23:38
Konvergenzfehler bei DLP??? Wie soll das gehen???

webRacer
zoppo
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jul 2005, 00:04
Hallo.

Bei 1Chip DLPs kann es durch Linsenfehler auch zu Konvergenzproblemen kommen, zB durch chromatische Aberation.

Der Hitachi als LCD hat imho eine Linse aus ED(Extra Low Dispersion)-Glas, da sollten Farbfehler durch die Linse
eigentlich ausgeschlossen sein......dafür wird das von den nicht perfekt übereinstimmenden Panels übernommen.

Gruß
zoppo


[Beitrag von zoppo am 03. Jul 2005, 00:05 bearbeitet]
cdbutsch22vinyl
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jul 2005, 22:53
hallo
bei meinem hitachi verhält es sich so:
um so höher ich über DVI zuspiele umso "schlechter" wird das bild.macht sich bemerkbar (aus nächster nähe)duch pixel die sich wirrkürlich um buchstaben(vorspann des films)verteilen oder beim dvd menü.zuspieler ist ein denon 1910.bei 480p sind absolut keine zu sehn sogar bei schärfe 5 keine fremdpixel. bei 720p sind es ein paar(schärfe 3) und bei 1080 sind es ein paar mehr(schärfe 3) .um so höher ich zuspiele umso mehr fremdpixel schmeißt er an die wand.hört sich jetzt natürlich sehr erschreckend an ist es aber nicht da man es nur aus nächster nähe sieht.meint ihr das mit schärfe oder konvergenz?Schärfeprobleme hab ich keine egal wo ich mein bild hinschiebe. am lensshift liegt es nicht.liegt es vielleicht daran dass der hitachi fehler,beim umsetzten des pal signals auf seine auflösung, macht und ein paar falsche pixel dazudichtet?

oder gibt es eine andere erklärung.würde mich freuen wenn mich jemand aufklärn könnte.oder liegts vielleicht am zuspieler.
hitpjler
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jul 2005, 23:06
Hallo Beamergemeinde!!

interessante Neuigkeiten:

vom Kauf eines Hitachi-Projektors kann ich aufgrund des mir wiederfahrenen Services beim Hamburger Vertragspartner von Hitachi nur schärfstens abraten!!!!!

denn:
ich habe heute meinen 76h und 1,5 Monate alten PJ TX 100 vom Service wiederbekommen:

1. leichtes Shadingproblem = unbehandelt (ok ist auch erträglich)
2. Filter von Anfang an an einer Stelle durchlässig = getauscht also iO.
3. Konvergenzproblem = ist jetzt gespiegelt, das heisst rot und grün strahlen jetzt eher noch stärker zur anderen Seite aus!!!! = unakzeptabel
4. Unschärfe = genauso wie vorher = unakzeptabel

Auf dem Beipackzettel von D+H, HH:
"Gerät entspricht der Herstellernorm!"

Da zusätzlich zum Filmgenuss( so nicht möglich! )auch beruflich CAD-Anwendungen über den Beamer dargestellt werden sollen, ist es für mich eine Zumutung, mit einem fast neuen Gerät, das man aufgrund von besonders guten Testergebnissen der Optik ausgewählt hat, vom Service so sitzengelassen zu werden.

schönen Dank!



Der Verkäufer hat eine Rücknahme des Gerätes bereits abgelehnt!

hätt`ich man doch den Sanyo...!

Für irgendwelche vertragsrechtlichen Tipps, wie ich den Beamer wieder los werde, währe ich sehr dankbar!


[Beitrag von hitpjler am 08. Jul 2005, 08:04 bearbeitet]
webRacer
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jul 2005, 23:34
Hi hitpjler,

Gerät zurückgeben siehe schlecht aus...
Mit dem Sanyo kann Dir aber genau das selbe passieren! Das ist eben bei allen LCD´s so.
Deubel & Hövermann hat übrigens den Service für viele Projektorhersteller übernommen, Sanyo hat aber einen anderen (MCS).

Viele Grüße, webRacer
istef
Inventar
#15 erstellt: 07. Jul 2005, 23:38
starker tobak....

gehe ich richtig in der annahme, dass dieser vertragspartner NICHT hitachi IST? dann würde ich hitachi direkt kontaktieren. die haben sicher einen kundensupport. ist zumindest ein versuch wert bevor du dich da auf mühsame rechtsstreitigkeiten einlässt. einfach die leute kontaktieren und nicht abwimmeln lassen... good luck!
zoppo
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jul 2005, 08:51
Hallo.

Leichte Konvergenzfehler hat praktisch jeder LCD(1/2Pixel).
Dein Unschärfeproblem konnte ich eigentlich die ganze Zeit nicht nachvollziehen,
ich bleibe bei meiner Vermutung das du den Beamer/die Leinwand schief aufgestellt hast.

Wenn man vor die Leinwand kriecht sieht man immer Fehler.
Aus normalen Betrachtungsabständen (Bildbreite * 2) sollte das nicht mehr auffallen.

Das mit den CAD-Anwendungen ist doch auch nicht dein ernst?
Dafür ist das Teil doch nicht gemacht, der ist fürs Heimkino.

Sorry, dein Post halte ich für übertrieben.

Gruß
zoppo
hitpjler
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Jul 2005, 09:36
hi nochmal,

Der Hitachi Projektor ist als High-End Projektor auf der Hitachi Webseite ausgewiesen und von dem darf man doch wohl erwarten das er ein scharfes Bild produziert, oder?

das mit der Unschärfe ist für mich auch nicht verständlich!
Aber deswegen ist es trotzdem vorhanden, und du darfst mir glauben das ich als Dipl.-Ing. ( soll nicht Arrogant klingen! ) eine geforderte lotrechte Aufstellung verstehen und durchführen kann!

Zudem zeigt die konträre Konvergenz doch, das man Einstellungen vornehmen kann! Wieso dann nicht richtig?

die ungleichmässige Unschärfe über den oberen linken bis mittleren bereich lässt sich nur getrennt vom übrigen Bild scharf stellen, soll heissen entweder ist dieser Bereich scharf oder der übrige! dieser Punkt ist für mich auch der Entscheidende: selbst die normale Windowsmaske mit ihren Schriften sieht dann Bereichsweise schrecklich aus ( keine übertriebene Pedanterie! glaub mir das würde dich auch stören )


[Beitrag von hitpjler am 08. Jul 2005, 09:41 bearbeitet]
zoppo
Stammgast
#18 erstellt: 08. Jul 2005, 09:59
Hallo htpjler,

ich wollte dich in meinem Post sicher nicht beleidigen oder deine Fähigkeiten anzweifeln.

Aber einige Dinge passen für mich halt nicht zusammen.
Ein Beispiel.
Das Hersteller ihre Produkte anpreisen halte ich zB für normal.
Das du für 1000€(Holzklasse ) einen "High-End Projektor" tatsächlich erwartest kann ich aber nicht wirklich ernst nehmen.

Ich hoffe aber das du mit einem anderen Projektor glücklicher wirst.

Gruß
zoppo
hitpjler
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Jul 2005, 10:05
mahlzeit nochmals,

das ein projektor sich optisch scharf stellen lässt erwarte ich sogar tatsächlich vom Billigproki!
das kann nämlich zB. auch jede Billigkamera ( ich weiss das der Vergleich hinkt bitte nicht köpfen! Ändert aber nichts an meiner Erwartungshaltung das gehört für mich zu den vertragsrechtlich zugesicherten Eigenschaften!!! )
ciao!
zoppo
Stammgast
#20 erstellt: 08. Jul 2005, 10:32
Also in deinem Falle würde ich mich noch einmal an den Service wenden.
Kann ja sein das den Leuten dein spezielles Unschärfeproblem durchgegangen ist?

Die Auskunft "Gerät entspricht Herstellernorm" impliziert das bei Hitachi unscharfe Projektoren der Herstellernorm entsprechen.
Das kann ich nicht glauben.
Habe selber den Hitachi und absolut kein Problem mit der Schärfe.

Gruß
zoppo
hitpjler
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Jul 2005, 10:44
hi,
habe gerade mit dem Internethändler B.V. aus München telefoniert!
die wollen das Gerät am Montag bei mir abholen lassen und es auch nochmal testen!
Auf meinen Wunsch nach einem Austauschgerät von Panasonic oder Sanyo wird man eingehen sofern sich der Fehler so wie beschrieben darstellt!

Panasonic wird laut Händler übrigends weniger beanstandet als der Sanyo!

Guter Händler, wenns denn so passiert!

In Hoffnung
htpjler
hitpjler
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Jul 2005, 11:29
hi Leute,
wenns was neues gibt werde ich wohl trotzdem den Sanyo nehmen da der Pana genau in den bei mir aufgetretenen Disziplinen sowieso Schwächen hat!
einzige Angst die ich vor Sanyo hab ist Shading!!!!!

mal schaun
webRacer
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jul 2005, 14:12
Mahlzeit!
Wenn man mal ein wenig sucht, findet man auch in anderen Foren Beiträge über eine ungleichmäßige Schärfe. Das Betrifft aber auch den Sanyo und andere.
Die Größe (Durchmesser) und Güte der Optik spielt bei der Schärfe eine ganz entscheidende Rolle!
Das Problem ist ganz einfach die Preisklasse...

Irgendwo muß man da Einbußen hinnehmen, nicht umsonst ist die Preisspanne bei Projektoren so groß! Das Problem ist doch hausgemacht, alle schreien nach billigen "Heimkinobeamern". Darauf reagiert der Hersteller eben mit noch weniger Qualität und daraus resultierenden Billigstpreisen.
Wenn ich ein Auto brauche mit dem ich 30tkm/Jahr fahre, kaufe ich ja auch keinen Lada!

Gruß, webRacer
hitpjler
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Jul 2005, 09:38
hi leute,
muss jetzt eine Lanze für die Internethändler brechen!
Hificomponents aus München hat meinen Hitachi Beamer mit 80 Stunden zurückgenommen obwohl der Beamer angeblich den Richtlinien entspricht!!!!!!
für einen geringen Aufpreis bekomme ich jetzt den Panasonic. Das lob ich mir, preisgünstig und super Service was will man mehr?
mcwilliams
Stammgast
#25 erstellt: 15. Jul 2005, 13:05
Na dann greif zu ! Wieviel hast Du denn für ihn bezahlt und wieviel dann für den Pana?
Gruss MArc
Signature
Inventar
#26 erstellt: 15. Jul 2005, 15:21

das ein projektor sich optisch scharf stellen lässt erwarte ich sogar tatsächlich vom Billigproki!


Ist leider nicht so. Ein Zoom-Objektiv mit den von Dir geforderten Eigenschaften ist schon erheblich teuer als der gesamte Proki... Außerdem ist der PJ TX 100, wie bereits von einigen anderen Mitgliedern angedeutet, ausschließlich für den Heimkinobereich ausgelegt - das bedeutet ein Verschieben der im Preisrahmen verfügbaren Stärken und Schwächen. Darüber hinaus wirst Du bei LCD-Technik immer eine gewisse Unschärfe bei stehenden Bildern haben, da das Bild zu über 30% aus Leiterbahnen besteht. Im Filmbetrieb fällt das nicht so auf aber mit dem Z3 oder dem Pana 700 wirst Du bei Deiner Erwartungshaltung auch nicht wirklich glücklich.

Dü benötigst für Deine Ansprüche einen heimkinofähigen Business-Projektor - am besten einen robusten DLP.

Ach ja - High End-Projektoren fangen in Preisbereichen von ca. 20.000,- EUR an.

Gruß
- sig -
istef
Inventar
#27 erstellt: 15. Jul 2005, 15:43

Dü benötigst für Deine Ansprüche einen heimkinofähigen Business-Projektor - am besten einen robusten DLP.

Ach ja - High End-Projektoren fangen in Preisbereichen von ca. 20.000,- EUR an.


na ja, bleiben wir mal auf dem boden.... das mag ja alles stimmen. aber ich denke darum gehts hier doch gar nicht. der vergleich hinkt einfach gewaltig.

beamer in der preisspanne von 1500 oder 2000 EUR müssen auch gute qualität bieten können, sodass man ohne grosse einwände gutes kinofeeling haben kann zuhause. und das tut mein pana absolut. und das sollte auch ein hitachi oder sanyo können.

es gibt für alles immer eine steigerung. weil aber highendprokkis 20000 kosten, muss nicht heissen dass 1500 geräte schrott sind.

also zu sagen dass ein beamer der nicht highendig ist, nicht scharf gestellt werden kann, ist schlichtweg eine unüberlegte aussage...


Ist leider nicht so.



istef
Signature
Inventar
#28 erstellt: 15. Jul 2005, 17:02
Hi,
das habe ich so nicht gesagt und meine Aussage ist im übrigen auch nicht nicht übertrieben. Wenn "hitpjler" seinen Beamer für CAD-Anwendungen benutzen möchte ist ein Heimkinoproki nun mal die falsche Entscheidung. Ist nun mal so.

Und "High-End" fängt nun mal ab den von mir angegebenen Preissegmenten an. Das bedeutet ja nicht, dass ein 1.500,- EUR Proki Schrott ist, aber die Erwartungshaltungen sollten sich ebenfalls in dem angestrebten Preisrahmen bewegen.



Gruß
- sig -
hitpjler
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 16. Jul 2005, 19:12
hi nochmals,

ich habe vor fast 2 monaten 1114,- plus versand 13,- bezahlt(hitachi) hab jetzt 103 euronen draufgezahlt und bekomm den panasonic; endpreis günstige 1217,-


[Beitrag von hitpjler am 16. Jul 2005, 19:13 bearbeitet]
hitpjler
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 25. Jul 2005, 18:06
so nu`isser da der Neue,

und ich nun auch ein Anhänger der Panasonic-Fraktion!!!!
Sauscharf so wie man sich es immer gewünscht hat, tolle Farben, kein Shading, super Kontrast, eine echte Verbesserung! Nachteil: Doppelkonturen etwas stärker als beim Hitachi aber es wird auch momentan nur über Video-Kabel geguckt, DVI-HDMI Kabel ist bestellt, und leichte Konvergenz bei starker Ausnutzung des Lens-Shifts.

mfg
der Glückliche
Kino_Joe
Inventar
#31 erstellt: 25. Jul 2005, 18:24
Hallo!!
hitpjler

Du hast ein @Mail

Gruß:Kino Joe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
konvergenz pt ae700
urmelie am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  6 Beiträge
Hitachi PJ TX100 Service Menu
Triklops am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  3 Beiträge
Konvergenz LG PF80g
_#kowalski#, am 27.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  10 Beiträge
Epson TW4400 - Konvergenz = normal oder Servicefall
Dovahkiin am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  18 Beiträge
Hitachi Problem
Megido am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 31.12.2006  –  13 Beiträge
Infocus LP730 - Konvergenz?
Jackman am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  6 Beiträge
PLV-Z1 Unscharf
Steast am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  13 Beiträge
epson tw 6100 konvergenz
marcus261287 am 07.08.2019  –  Letzte Antwort am 12.08.2019  –  2 Beiträge
Bild unscharf mit Rahmenleinwand??
chrost77 am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  4 Beiträge
PLV-Z2000 Konvergenz Probleme oder was?
TomV am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.02.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 51 )
  • Neuestes Mitglied-mhe-
  • Gesamtzahl an Themen1.466.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.891.809

Hersteller in diesem Thread Widget schließen