Z3

+A -A
Autor
Beitrag
JuergenII
Inventar
#1 erstellt: 26. Jul 2005, 12:50
Bin seit gestern Besitzer eines Z3 und muss sagen Hut ab! Was dieses Teil an Bild produziert ist schon klasse und das bei Straßenpreisen von unter 1.300 Euro. Dagegen sieht mein 5 Jahre alter Philips im wahrsten Sinne des Wortes blass aus.

Habe mir vor dem Kauf auch noch mal die DLP-Projektoren (HD-TV Einstiegsklasse) angeschaut und muss sagen, das Bild ist etwas besser, aber auch nicht so wie das hier von manchen geschrieben wird. Die Bildeigenschaften sind nicht soweit entfernt, dass sich ein doppelt so teurer Einstiegspreis rechtfertigt (Muss aber jeder mit sich selber ausmachen).

Jedenfalls kann ich bei einer Bildbreite von 2,40 und einem Sitzabstand von knapp 3,5 m weder ein Fliegengitter noch irgendeine Art von VB feststellen. Habe mir deshalb extra ein Stunde Fußball angetan. Auch der Rasen hatte eine einheitliche Grünfärbung was auf geringe Shading - Einflüsse schließen lässt.

Als Leinwand habe ich mich für eine Rolloleinwand der Firma Vision entschieden (Crystal Vision Pro 16:9). Ein paar Forumsmitglieder setzten die ja schon ein und ich muss sagen von der Verarbeitung macht sie trotz des günstigen Preises einen guten Eindruck. Die Zeit wird aber zeigen was sie wirklich kann.

Krass ist aber der Qualitätsunterschied zwischen einer DVD und dem was uns das Fernsehen vorsetzt. Da liegen ja Welten dazwischen. Auch habe ich jetzt zum ersten Mal die unterschiedlichen Auflösungsformate - vor allem bei Premiere - mitbekommen. Da wird es wirklich Zeit das HD-TV kommt.

Frage betreibt eigentlich jemand den Z3 mit einem Scart-VGA Kabel für den SAT-Empfänger? Das Bild über S-Video ist nicht so der Hit und ich würde gerne wissen wie hier die Erfahrungswerte sind.
dl8chr
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jul 2005, 14:51
Servus Juergenll,

ja, ich benutze auch einen Z3. Bin ebenso zufrieden.
Als Kabel zwischen SAT-Receiver und Z3 benutze ich ein Scart-VGA Kabel.
Leider kann ich dir aber nicht berichten, wie groß der Unterschied zu S-Video ist.
Nachdem ich hier im Forum gelesen habe, dass Scart-VGA aber erheblich besser sein soll, habe ich mir gleich ein solches Kabel zusammengelötet (ca. 15m).

Nun, der Qualitätsunterschied zwischen Fernseher und DVD ist schon groß, aber ich kann ganz gut damit leben.

Grüße vom Ammersee,
Christian
mcwilliams
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jul 2005, 19:15
Glückwunsch an JuergenII!
Schön dass Du zufrieden bist vorallem mit dem Shading und Vertikal Banding!
Allerdings kann ich bei LCD dazu nur aus eigender Erfahrung sagen: " WENNS DOCH NUR SO BLEIBEN WÜRDE!"
Gruss MArc


[Beitrag von mcwilliams am 26. Jul 2005, 19:16 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2005, 14:47
Das ist das Problem an den LCDs und auch meine Angst...
mcwilliams
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jul 2005, 00:18
meine auch! Aber bis jetzt spielt mein Hitachi recht famos und ich komme allmählig auf seiner konstruktiven Schwächen auf die Schliche.
Gruss mc
sternblink
Inventar
#6 erstellt: 28. Jul 2005, 14:46
Hallo Christian,


dl8chr schrieb:
Leider kann ich dir aber nicht berichten, wie groß der Unterschied zu S-Video ist.
Nachdem ich hier im Forum gelesen habe, dass Scart-VGA aber erheblich besser sein soll, habe ich mir gleich ein solches Kabel zusammengelötet (ca. 15m).


sowas bräuchte evtl. auch (15m Scart-VGA für DVB-T Receiver). Bisher habe ich solche Kabel fertig konfektioniert nur in 2m Länge gefunden. Wie hast du das gebastelt? Kabel, Stecker alles separat besorgt oder ein gutes 15m Scart-Kabel genommen, eine Seite ab und dort einen VGA-Stecker angelötet?

Hat jemand mal S-Video gegen Scart-VGA (RGB) beim Z3 mit gleichen Zuspieler ausprobiert? Ist der Unterscheid sichtbar?

Bisher hängen alle Zuspieler bei mir per YUV (DVB-C Receiver, HD-Recorder) bzw. HDMI (DVD) am Sanyo.
cu,
Volkmar
Kino_Joe
Inventar
#7 erstellt: 28. Jul 2005, 15:06

sternblink schrieb:
Hallo Christian,


dl8chr schrieb:
Leider kann ich dir aber nicht berichten, wie groß der Unterschied zu S-Video ist.
Nachdem ich hier im Forum gelesen habe, dass Scart-VGA aber erheblich besser sein soll, habe ich mir gleich ein solches Kabel zusammengelötet (ca. 15m).


sowas bräuchte evtl. auch (15m Scart-VGA für DVB-T Receiver). Bisher habe ich solche Kabel fertig konfektioniert nur in 2m Länge gefunden. Wie hast du das gebastelt? Kabel, Stecker alles separat besorgt oder ein gutes 15m Scart-Kabel genommen, eine Seite ab und dort einen VGA-Stecker angelötet?

Hat jemand mal S-Video gegen Scart-VGA (RGB) beim Z3 mit gleichen Zuspieler ausprobiert? Ist der Unterscheid sichtbar?




Bisher hängen alle Zuspieler bei mir per YUV (DVB-C Receiver, HD-Recorder) bzw. HDMI (DVD) am Sanyo.
cu,
Volkmar

Hallo!!
Es gibt beim al-Kabelshop das richtige Kabel
http://www.al-kabelshop.de/shop/

Sonderkonfektion Scart auf VGA Kabel für RGB+S Verbindung
Bestellnummer: ALK-VGA-SCART

SONDERKONFEKTION VGA auf Scart.

Kabel: Multikoax 5-adrig
VGA-Stecker: EMV-Vollmetallgehäuse
Scart-Stecker: Vollmetallgehäuse mit verg. Kontakte
Länge: auf Wunsch
Preis: auf Anfrage
Lieferzeit ca. 1-2 Wochen nach Auftragseingang

Anfragen bitte per e-mail info@al-kabelshop.de


!!! ACHTUNG !!!
DIESES KABEL IST NUR FÜR PROJEKTOREN GEEIGNET ODER FÜR DIE VERBINDUNG GRAKA MATROX G400 + G450 DUALHEAD KARTE MIT DEM FERNSEHER

Bitte darauf achten, dass der Proki >15KHz syncronisieren kann und keinen TTL-Pegel beim H-Sync erwartet, da sonst ein Sync-Stripper für diese Verbindung benötigt wird. Ein solches Gerät kostet ca. 200,00 Euro und wandelt das vom Scart kommenende Compositesignal u. a. in ein H/V-Sync mit TTL Pegel.
Das Scart auf VGA-Kabel ist eigentlich für Projektoren gedacht, die auf dem VGA-Eingang die Signale RGB+S verstehen. Wenn Sie Ihre Grafikkarte (besitzt diese keinen TV-OUT) an einen Fernseher anschließen wollen, so ist das so nicht möglich. Über den VGA-Ausgang werden die Signale RGB + H + V ausgegeben. Hiermit kann ein Fernseher so nichts anfangen. In diesem Fall benötigen Sie einen VGA nach TV Konverter.

Gruß:Kino Joe

dl8chr
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Jul 2005, 09:14

sternblink schrieb:
Hallo Christian,


dl8chr schrieb:
Leider kann ich dir aber nicht berichten, wie groß der Unterschied zu S-Video ist.
Nachdem ich hier im Forum gelesen habe, dass Scart-VGA aber erheblich besser sein soll, habe ich mir gleich ein solches Kabel zusammengelötet (ca. 15m).


sowas bräuchte evtl. auch (15m Scart-VGA für DVB-T Receiver). Bisher habe ich solche Kabel fertig konfektioniert nur in 2m Länge gefunden. Wie hast du das gebastelt? Kabel, Stecker alles separat besorgt oder ein gutes 15m Scart-Kabel genommen, eine Seite ab und dort einen VGA-Stecker angelötet?

Hat jemand mal S-Video gegen Scart-VGA (RGB) beim Z3 mit gleichen Zuspieler ausprobiert? Ist der Unterscheid sichtbar?

Bisher hängen alle Zuspieler bei mir per YUV (DVB-C Receiver, HD-Recorder) bzw. HDMI (DVD) am Sanyo.
cu,
Volkmar


Hallo Volkmar,

ja, ich habe es mir selber zusammengelötet. Die Stecker hatte ich in der Bastelkiste und das Kabel habe ich mir bei Conrad besorgt.

Die Belegung habe ich hier gefunden:
http://www.hifi-regl...4afcb3c70df01b950d81

Nachdem ich es so gemacht hatte, war das Bild jedoch schwarz/weiß. Da hat das Einlöten eines Widerstandes geholfen. Dazu gabe es von mir auch einen Thread:
http://www.hifi-foru...ead=701&postID=10#10

Ich hoffe, es hilft dir...

Grüße aus Oberbayern,
Christian
sternblink
Inventar
#9 erstellt: 29. Jul 2005, 17:12
Hallo,


dl8chr schrieb:
ja, ich habe es mir selber zusammengelötet. Die Stecker hatte ich in der Bastelkiste und das Kabel habe ich mir bei Conrad besorgt.

Die Belegung habe ich hier gefunden:
http://www.hifi-regl...4afcb3c70df01b950d81

Nachdem ich es so gemacht hatte, war das Bild jedoch schwarz/weiß. Da hat das Einlöten eines Widerstandes geholfen. Dazu gabe es von mir auch einen Thread:
http://www.hifi-foru...ead=701&postID=10#10


ich weiss, der al-Kabelshop ist sehr empfehlenswert (habe auch schon dort bestellt) aber "Sonderkonfektion" hört sich nicht gerade preiswert an...

Vor allen da ich nicht weiss, ob Unterschiede zwischen S-Video oder VGA-RGB Einspiesung am Z3 überhaupt sichtbar sind. Hängt vielleicht auch wieder vom Zuspieler ab.

Danke, für den Link mit dem Widerstand-Thread. Sehr interessant. Die Belegung kannte ich schon. Habe allerdings bei Conrad oder Reichelt keine Multi-Koaxkabel (min. 4adrig) gefunden. Allerdings ist gerade der Conrad-Onlineshop auch eine Zumutung. Glücklicherweise gibts hier ein Ladenlokal vor Ort.

Anfang nächsten Monat will ich mir den DVB-Receiver zulegen, falls ich mit der S-Video Qualität nicht zufrieden, werde ich mir so ein Kabel mal basteln. Es sei denn, jemand hat das mal ausprobiert und es lohnt sich beim Z3 nicht.

cu,
Volkmar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Z3 bei RGB unscharf?
dl8chr am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  6 Beiträge
unscharfes Bild am Z3
Manny am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  5 Beiträge
Z3 Bildfehler....
biffix am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  4 Beiträge
Bild beim Z3 wandert > normal??
thor35 am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  4 Beiträge
Z3 im Vergelich zum Z4
epsigon am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  46 Beiträge
Problem mit Bild beim Z3
Kiecker am 31.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  2 Beiträge
Sanyo Z3 - Lampe defekt?
dödeldumpf am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  17 Beiträge
Schwarzwert Vergleich: Z3 und DLP für unter 1000 Euro
dr-dre am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 30.04.2005  –  5 Beiträge
Z3=schlechtes bild?
Steast am 03.02.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2005  –  14 Beiträge
Einstellungen beim Sanyo Z3
SebiGF am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitglieddermanu93
  • Gesamtzahl an Themen1.466.878
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.895.878

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen