Infocus X1 Preis OK ?

+A -A
Autor
Beitrag
-_=_pRoPh3t_=_-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Sep 2005, 09:38
servus leute ich möcht im moment nen beamer haben für mein Wohnzimmer. da ich net viel geld habe hab ich einen Infokus X1 für ca 600€ angeboten bekommen.

Zustand:

200 von 4000 Stunden gelaufen
Gekauft August 04
MIT Deckenhalterung
und ND2 Filter


ist das OK ?
------------------------

in einem jahr / eineinhalb jahre würde ich ich mit dann vermutlich den Sanyo Z4 oder vergelcihbares kaufen.

Hab ja hier schon gelesen dass der Beamer echt gut ist.
Capone2000
Stammgast
#2 erstellt: 29. Sep 2005, 10:50
So hört sich der Preis OK an, der X2 liegt bei etwa 800€ glaub ich. Zudem haste ja noch etwas Zubehör dabei.
Aber ich selber bin beim Kauf von gebrauchten Elektronikartikeln immer etwas vorsichtig. Besser wäre es vielleicht wenn Du das Gerät mal testen kannst.
Aber solltest ja noch ein Jahr Garantie drauf haben (der X2 hat zumindest 2 Jahre Garantie). Lass Dir also die Orginalrechnung mitgeben.

Grüße - Thomas
-_=_pRoPh3t_=_-
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Sep 2005, 11:05
ja cool =)

ja ich hab ausgemacht dass ich das teil auf 2 raten abezahle. anschauen währe auch möglich ist aber leider zu arg weit zu ihm =(
aber ich hab bilder von ihm bekommen und die sehen klasse aus.
wenn ich ihn ich sag mal für 570€ bekomm denk ich ist es ein gutes angebot.

das Gerät an sich ist doch ein recht gutes gerät. vlt nicht ULTRA wollmichlsau aber für heimkino absolut ausreichend oder?
Barnie@work
Inventar
#4 erstellt: 29. Sep 2005, 11:40
kostja
Stammgast
#5 erstellt: 29. Sep 2005, 11:43
also ich würde keine 600 euro (auch nicht 570 ;-)) für das gerät ausgeben.
du solltest es dir zumindest vorher anschauen, denn wer da keinen störenden rbe sieht ist definitiv nicht anfällig für den rbe!(mir wird schwindelig und übel dabei, also bitte den rbe nicht unterschätzen!!)
der projektor hat auch nur eine auflösung von 800x600, was auch nicht gerade für ihn spricht.
der x1 war ein versuch dlp-beamer preisgünstig unters volk zu bringen, aber mit deutlichen abstrichen was die qualität anbelangt.
schau lieber, daß du dir nen preisgünstigen lcd zulegst.
gebrauchte z2 und pana500 etc. werden sicherlich für ähnlich viel geld zu bekommen sein und machen ein extrem bessere bild mit höherer auflösung und mehr anschlußmöglichkeiten.


[Beitrag von kostja am 29. Sep 2005, 11:45 bearbeitet]
-_=_pRoPh3t_=_-
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Sep 2005, 11:45
hm.....
ok

gut
was kostet denn dieser filter wenn ich den extra kaufe?

ich sag mal 400 für beamer, 30€ halterung, filter?
schreinerlein
Stammgast
#7 erstellt: 01. Okt 2005, 07:31

kostja schrieb:
also ich würde keine 600 euro (auch nicht 570 ;-)) für das gerät ausgeben.
du solltest es dir zumindest vorher anschauen, denn wer da keinen störenden rbe sieht ist definitiv nicht anfällig für den rbe!(mir wird schwindelig und übel dabei, also bitte den rbe nicht unterschätzen!!)
der projektor hat auch nur eine auflösung von 800x600, was auch nicht gerade für ihn spricht.
der x1 war ein versuch dlp-beamer preisgünstig unters volk zu bringen, aber mit deutlichen abstrichen was die qualität anbelangt.
schau lieber, daß du dir nen preisgünstigen lcd zulegst.
gebrauchte z2 und pana500 etc. werden sicherlich für ähnlich viel geld zu bekommen sein und machen ein extrem bessere bild mit höherer auflösung und mehr anschlußmöglichkeiten.



Moin

Der X 1 war ein guter DLP Einsteigerbeamer .
Hat etwas heftigen RBE und einen zu lauten Lüfter.

Obwohl ich selbst wegen dem RBE ein LCD Fan bin (Epson TW 200) muß man klar zugeben,daß die Farben,der Schwarzwert und die Plastizität des Bildes für DLP Geräte sprechen.

Zu sagen LCD´s wären einfach besser halte ich für falsch.

Man sollte sich aber unbedingt selbst die Geräte ankucken und eine Entscheidung treffen.

600 € finde ich auch zu teuer,da kriegt man das Teil schon neu.

Sehr gut im LCD Einsteigerbereich ist der Epson TW 10 H,den verkauft mancher Mediamarkt im Ausverkauf schon für 550 bis 600 €.

Ich würde auf jeden Fall aber mal mehrere Geräte vergleichen,auch Geräte die vieleicht eigentlich zu teuer sind wie den Z 3,den Pani 700 oder den Toshiba 200.

Am Anfang begeistert einem das große Bild,nach kurzer Zeit fallen einem dann die Schwächen der ganz billigen Beamer auf
wie laute Lüfter,niedrige Auflösung und Wolkenbildung.

Aber wie gesagt selbst testen,jeder sieht und hört anders und kann daher nur selbst die Entscheidung treffen womit er leben kann oder womit nicht

Gruß
kostja
Stammgast
#8 erstellt: 01. Okt 2005, 19:03

schreinerlein schrieb:

kostja schrieb:
also ich würde keine 600 euro (auch nicht 570 ;-)) für das gerät ausgeben.
du solltest es dir zumindest vorher anschauen, denn wer da keinen störenden rbe sieht ist definitiv nicht anfällig für den rbe!(mir wird schwindelig und übel dabei, also bitte den rbe nicht unterschätzen!!)
der projektor hat auch nur eine auflösung von 800x600, was auch nicht gerade für ihn spricht.
der x1 war ein versuch dlp-beamer preisgünstig unters volk zu bringen, aber mit deutlichen abstrichen was die qualität anbelangt.
schau lieber, daß du dir nen preisgünstigen lcd zulegst.
gebrauchte z2 und pana500 etc. werden sicherlich für ähnlich viel geld zu bekommen sein und machen ein extrem bessere bild mit höherer auflösung und mehr anschlußmöglichkeiten.



Moin

Der X 1 war ein guter DLP Einsteigerbeamer .
Hat etwas heftigen RBE und einen zu lauten Lüfter.

Obwohl ich selbst wegen dem RBE ein LCD Fan bin (Epson TW 200) muß man klar zugeben,daß die Farben,der Schwarzwert und die Plastizität des Bildes für DLP Geräte sprechen.

Zu sagen LCD´s wären einfach besser halte ich für falsch.

Man sollte sich aber unbedingt selbst die Geräte ankucken und eine Entscheidung treffen.

600 € finde ich auch zu teuer,da kriegt man das Teil schon neu.

Sehr gut im LCD Einsteigerbereich ist der Epson TW 10 H,den verkauft mancher Mediamarkt im Ausverkauf schon für 550 bis 600 €.

Ich würde auf jeden Fall aber mal mehrere Geräte vergleichen,auch Geräte die vieleicht eigentlich zu teuer sind wie den Z 3,den Pani 700 oder den Toshiba 200.

Am Anfang begeistert einem das große Bild,nach kurzer Zeit fallen einem dann die Schwächen der ganz billigen Beamer auf
wie laute Lüfter,niedrige Auflösung und Wolkenbildung.

Aber wie gesagt selbst testen,jeder sieht und hört anders und kann daher nur selbst die Entscheidung treffen womit er leben kann oder womit nicht

Gruß



versteh mich icht falsch, dlps machen ganz klar ein besseres bild!
allerdings erst ab einer bestimmen preisklasse, die meiner meinung nach bei 3000-5000 euro anfängt.
ein dlp für unter 1000 euro kann einfach nichts taugen! ;-)
west4600
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Okt 2005, 15:12
so ein Blödsinn :

"ein Beamer unter 1000 Euro kann einfach nicht´s taugen"

man sollte nicht pauschalieren, sonder immer gucken und vergleichen und zwar dort wo man ungestört und verdunkelt
und in Ruhe testen kann.
Filmton abschalten lassen, damit man das Lüftergeräusch
beurteilen kann.

Einen Beamer kann man weder nach dem Preis noch nach Meinung anderer beurteilen.

Gruß
West
kostja
Stammgast
#10 erstellt: 02. Okt 2005, 19:22

west4600 schrieb:
so ein Blödsinn :

"ein Beamer unter 1000 Euro kann einfach nicht´s taugen"

man sollte nicht pauschalieren, sonder immer gucken und vergleichen und zwar dort wo man ungestört und verdunkelt
und in Ruhe testen kann.
Filmton abschalten lassen, damit man das Lüftergeräusch
beurteilen kann.

Einen Beamer kann man weder nach dem Preis noch nach Meinung anderer beurteilen.

Gruß
West




also wenn du mich schon zitierst, dann auch richtig!
ich habe gesagt, daß ein "dlp!!! unter 1000 euro nichts taugt".
und das ist kein "blödsinn" , sondern meine meinung dazu :-)
es gibt ja auch leute die niemals in einen "fiat panda " einsteigen würden, aber auch die leute die sich solch ein "auto" sogar kaufen.
und mit nem budget von 1000 euro ist man mit nem lcd besser bedient.


also "go west" ;-)


[Beitrag von kostja am 02. Okt 2005, 19:24 bearbeitet]
RMerz
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Okt 2005, 10:41
Hallo Kostja,
ehe du eine solche Behauptung aufstellst solltest du dir erst die in Frage kommenden Geräte anschauen. Du wirst dich wundern!
PS: Mein persönlicher Eindruck! Wenn ich hier im Forum Beiträge lese, in denen es um Probleme mit Prokis geht, dann handelt es sich meist um LCD`s.
Steinigt mich dafür!
Rudi
kostja
Stammgast
#12 erstellt: 03. Okt 2005, 13:54

RMerz schrieb:
Hallo Kostja,
ehe du eine solche Behauptung aufstellst solltest du dir erst die in Frage kommenden Geräte anschauen. Du wirst dich wundern!
PS: Mein persönlicher Eindruck! Wenn ich hier im Forum Beiträge lese, in denen es um Probleme mit Prokis geht, dann handelt es sich meist um LCD`s.
Steinigt mich dafür!
Rudi



ich glaube nicht, daß die diskussion wirklich lohnt.
es ist meine meinung zu diesem beitrag und keineswegs eine "behauptung".
ich habe schon etliche (also wirklich sehr viele ) projektoren gesehen.
jeder muß für sich selber schauen, welche faktoren für ihn wichtiger sind. d.h. jeder muß diese frage für sich selber entscheiden.
für meinen teil fallen dlps in der preisklasse eh weg, weil ich sehr stark rbe anfällig bin (schwindel, kopfschmerz, übelkeit etc. (kein scherz))
und gesteinigt wird hier niemand für seine meinung


[Beitrag von kostja am 03. Okt 2005, 13:55 bearbeitet]
west4600
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Okt 2005, 14:01
Frei nach dem Motto es "Kostja" alles nix, um mal bei Deinen Wortspielen zu bleiben,
setzt man im Zusammenhang mit einem Fiat Panda das Wort Auto natürlich in Anführungsstriche.
Es hat nicht jeder Geld im Überfluss.

Ich bleib dabei, nicht einfach pauschal urteilen sondern
die Augen auf machen und den Beamer ansehen.

Ich hab selbst den X1 und bis auf das Lüftergeräusch bin ich sehr zufrieden.
In der Zeit in der andere auf den Profi-Beamer sparen hab ich schon 768 Stunden Filmgenuss gehabt.

Gruß West
kostja
Stammgast
#14 erstellt: 03. Okt 2005, 15:30

west4600 schrieb:
Frei nach dem Motto es "Kostja" alles nix, um mal bei Deinen Wortspielen zu bleiben,
setzt man im Zusammenhang mit einem Fiat Panda das Wort Auto natürlich in Anführungsstriche.
Es hat nicht jeder Geld im Überfluss.

Ich bleib dabei, nicht einfach pauschal urteilen sondern
die Augen auf machen und den Beamer ansehen.

Ich hab selbst den X1 und bis auf das Lüftergeräusch bin ich sehr zufrieden.
In der Zeit in der andere auf den Profi-Beamer sparen hab ich schon 768 Stunden Filmgenuss gehabt.

Gruß West



freut mich, daß du spaß an deinem x1 hast. dann hast du für wirklich wenig geld ein ,für deine ansprüche, "zufriedenstellendes" heimkino.
so muß halt jeder selber entscheiden welche ansprüche er an sein heimkino stellt.
ich würde den x1 nichtmal geschenkt nehmen, weil er für mich einfach inaktzeptabel ist.
genauso wird es reichlich leute geben, die einen sim2 domino 30 als nicht ausreichendes heimkinoerlebnis sehen und sich lieber nen 3 chip dlp oder nen vernünftigen crt zulegen.
die ansprüche und geschmäcker sind halt sehr verschieden :-)
RMerz
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Okt 2005, 16:10
Übrigens,
ich hatte mal nen Panda.
Hat mich 12 Jahre überall hin gebracht wo ich wollte.
Hätt ich nen Mercedes gehabt wäre nichts anders,
als dass nun das Geld weg wär.
Rudi
-_=_pRoPh3t_=_-
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 03. Okt 2005, 18:13
also ist ja schön und gut eure diskussionen aber ich komme nun net direkt weiter.

bis auf die ersten 3 beträge.

also ich würde nun folgendes bekommen:

Beamer ( Verpackung, rechnung allem zubehör )

Beamer Deckenhalterung

Filter ( kostet laut ihm 35€ )

2M VGA & 10M VGA Kabel

10M SVIDEO Kabel

Adapter mit dem ich YUV & SVIDEO anschlissen kann
(ist ja standartmässig nicht dabei )

für 550€ incl Versand.

--------------------------
wenn ich mich im internet so umgugge komm ich bei den teilen auf folgende preise:

beamer 420€
Halterung 40€
Filter 30€
Adapter 20€
SVIDEO 10M (gescheites) 15€
VGA 10M (gescheites) 20€

Versand 10€

= ca. 550€

und ich kann das ding auf 2 raten zahlen.
und 2 wochen garantie will ich von ihm noch haben.

ich denke das passt doch dann oder?
oder giebt es für 550€ ein BESSERES Gerät?
hammer ansprüche hab ich nun nicht. tolles bild.
und viel spass einfach.

mfg Ben
RMerz
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Okt 2005, 19:02
Also im Konkurrenzforum Beisammensein läuft gerade eine Diskussion über den X1. Klingt zum Teil nicht recht hoffnungsfroh. Könnte sein, dass du nach einiger Zeit zwar eine Menge Zubehör, aber keinen funktionierenden Beamer mehr hast.
Kanns du nicht noch ein wenig sparen und dann etwa das Doppelte ausgeben?
Rudi
schreinerlein
Stammgast
#18 erstellt: 03. Okt 2005, 20:28

-_=_pRoPh3t_=_- schrieb:
also ist ja schön und gut eure diskussionen aber ich komme nun net direkt weiter.

bis auf die ersten 3 beträge.

also ich würde nun folgendes bekommen:

Beamer ( Verpackung, rechnung allem zubehör )

Beamer Deckenhalterung

Filter ( kostet laut ihm 35€ )

2M VGA & 10M VGA Kabel

10M SVIDEO Kabel

Adapter mit dem ich YUV & SVIDEO anschlissen kann
(ist ja standartmässig nicht dabei )

für 550€ incl Versand.

--------------------------
wenn ich mich im internet so umgugge komm ich bei den teilen auf folgende preise:

beamer 420€
Halterung 40€
Filter 30€
Adapter 20€
SVIDEO 10M (gescheites) 15€
VGA 10M (gescheites) 20€

Versand 10€

= ca. 550€

und ich kann das ding auf 2 raten zahlen.
und 2 wochen garantie will ich von ihm noch haben.

ich denke das passt doch dann oder?
oder giebt es für 550€ ein BESSERES Gerät?
hammer ansprüche hab ich nun nicht. tolles bild.
und viel spass einfach.

mfg Ben



Hi

Auf dem heutigen Stand ist das Teil nicht ,muß man klar sagen.

Ob er dir reicht kannst nur du entscheiden.
Aber ohne Geräte probegekuckt zu haben dürfte dir das schwerfallen.

Der Vergleich Panda / Mercedes hat schon was,beide Autos bringen dich zum Ziel.
Aber das Hinkommen dürfte mit dem Mercedes eben um einiges angenehmer sein.

Imo muß es kein Gerät für 2000 € sein,aber meiner Meinung nach kriegt man für einige hundert Euro mehr deutlich bessere Geräte wie den Infocus 4805,den Z 3 oder den Panasonic 700.

Vergessen solltest du auch nicht,daß man immer ne neue Beamerlampe mit einplanen sollte.
Und der X 1 sollte einen Zuspieler haben der richtiges Pal Progressive kann wie der Teac DV 7 D oder der Sony 730.

Einfache PP Player mit Automatik sind nicht in der Lage zu erkennen wenn das Erkennungsflag auf der Dvd falsch sitzt.

Folge: Bild flimmert und wirkt unruhig

Ich würde den Epson TW 10 H kaufen,den gibt es im Moment neu für um die 600 €.
Ersatzlampe kostet gerade mal um die 200 €.
Deutlich leiser als der X 1,guter Schwarzwert und Lensshift und daher flexibler in der Aufstellung.

Und Lampengarantie hat man dann auch noch.

Und im MM kannst du sogar in mehr als 2 Raten zahlen


Gruß


[Beitrag von schreinerlein am 03. Okt 2005, 20:30 bearbeitet]
-_=_pRoPh3t_=_-
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 03. Okt 2005, 20:30
und welches ist das konkurenzforum?
bzw wo is der thread?
würde gerne mal das dort lesen.
RMerz
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Okt 2005, 21:11
Versuchs mal hier.

http://62.206.102.34/forums/showthread.php?t=55943

Stand vor dem gleichen Problem wie du und rate deshalb ab. Der Preis klingt heiß, aber wie ist es mit Garantie und Lampe, wenn die plötzlich den Geist aufgibt. Da hast du dann viel Geld verloren.
Habe dann bei einem ordentlichen Händler gekauft (grobi) und fühle mich jetzt recht wohl dabei (3 Jahre Garantie, Überprüfung auf Pixelfehler, 1 Jahr Lampengarantie).
Kannst natürlich auch Glück haben und alles geht gut, dann wars ein Schnäppchen.
PS: Geh wirklich mal zum MM (wie dir jemand geraten hat). Die verkaufen Prokis zur Zeit sehr günstig. Habe z.B. meinen Toshi MT 200 unter 800 € entdeckt.
Rudi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
InFocus X1
Mike_O. am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  4 Beiträge
Infocus x1
textexter am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  2 Beiträge
Infocus X1.....???
onkel_tom am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  8 Beiträge
infocus x1
ibiza am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  5 Beiträge
infocus x1
ibiza am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  2 Beiträge
Infocus X1
ap-11 am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  2 Beiträge
Unterschied Infocus X1/ Sp4800
maexchen23 am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  8 Beiträge
Acer PD112 ./. InFocus X1
iris am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  5 Beiträge
Infocus X1 - welchen Anschluss ?
starfinder am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  14 Beiträge
Geräuschdämmung, Infocus X1
leasing19 am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedRupprecht_Riedel
  • Gesamtzahl an Themen1.466.704
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.892.253

Hersteller in diesem Thread Widget schließen