Beamer bis 2000,- EUR empfehlen? Auf was alles achten, bei der einrichtung, auswahl...? Brauche Exp.

+A -A
Autor
Beitrag
Danix
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Dez 2005, 02:04
Hallo,

ich suche schon seit einer weile einen Beamer und habe mich derweilen für die 3LCD Technik entschieden.

Jedoch soll es auch gute DLP Beamer bis 2000,- EUR geben?

Soweit habe ich eigentlich den Epson EMP-TW600 (meinen Platz 1) und den Sanyo Z4 (Platz 2) im Auge.

Bisher hatten wir nur einen 78cm Röhren Flat TV. Nun sind wir daher vom Bild sehr verwöhnt.

Ist der umstieg auf ein Beamer gezwungenermaßen schlecher? Überall ließt man was von rastern, schlieren und kantenverläufen!? Ist das bei den Testzeitschriften rein gemessen oder wirklich SICHTBAR?

Zum geplanten Beamerzimmer:

- Projektionsfläche zur Sitzfläche ca. 3,5-4m (je nach Sitzposition) entfernt
- seitliche Sitzplätze seltenst!
- gewünschte diagonale in 16:9 ca. 1,50m
- Stellplatz direkt hinterhalb der Couch auf dem Fenstersimms, später vielleicht and die Decke

Mehr kann man wohl so gerade nicht zum Wunsch schreiben!?

Vielleicht kann der eine oder andere Experte was dazu sagen, bzw. was empfehlen oder sogar auf wichtige Punkte hinweisen!?

Danke schon mal fürs lesen und Tips geben.

Danix
mcwilliams
Stammgast
#2 erstellt: 24. Dez 2005, 12:29
Hi Danix-- ich sach nur BEnq PE 7700! Ich weiß, der kostet im schlimmsten FAll 2-300 Euros mehr, aber TW 600 und Z4 dagegen

Der ist momentan der preisgünstigste DLPler mit WXGA Auflösung.
Reicht eine XGA-- also zum DVD, TV, PC Verwendung solltest DU mal bei Toshiba MT 4 oder 500!! schauen.
Gruss und frohe Weihnachten
MC
kitesailer
Stammgast
#3 erstellt: 24. Dez 2005, 13:53
Moin moin,

den Sharp Z2000 müßte es auch schon in den Preisrahmen reinfallen, schaue dich da mal um.

mary X-mas
Megido
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Dez 2005, 17:34
Hallo Danix,

bei den Projektoren solltest du noch den Hitachi TX 200 und
den Panasonic 900 ins Visier nehmen. Beide kosten unter 2.000 Euro.

Eigentlich reicht auch eines der Vorgängermodelle: Sanyo Z3, Panasonic 700 oder Hitachi TX 100. Diese Geräte sind vielleicht noch als Restposten günstig (1000 Euro)zu beziehen - den gesparten Betrag lieber in einen guten DVD-Spieler stecken.


Ich selbst habe einen Hitachi TX 100 - angeschlossen an einem Samsung HD DVD 850 (Anschluss HDMI auf DVI). Das Bild (Sitzabstand 3m und 1,80m Leinwanddiagonale) ist - entsprechend gutes DVD-Material vorausgesetzt - hervorragend. Selbst bei einer Projektion an die weiße Zimmerwand ist das Ergebnis noch akzeptabel. Zum Lärm: Könnte zwar noch leiser sein, aber das Gerät hört man so richtig deutlich nur in leisen Passagen und dann ist das Geräusch relativ "angenehm" (so dass ich es meistens gar nicht mehr wahrnehme). Aus den User-Berichten schließe ich , dass von Gerät zu Gerät gleichen Typs kleinere Unterschiede bestehen (oder die Leute einfach verschieden empfindlich sind).

Gruß und schönes Fest

Megido
TheSoundAuthority
Inventar
#5 erstellt: 24. Dez 2005, 17:36
BenQ...wie war das nochmal mit dem Staubproblem bei JEDER Serie? Würde alles andere nehmen als einen BenQ!
Andreas1968
Inventar
#6 erstellt: 24. Dez 2005, 21:32
außerdem soll der 7700 einen erheblichen rbe (regenbogeneffekt)produzieren, für leute die darauf empfindlich reagieren sicher die total falsche wahl, wie die meisten dlp beamer wenn man auf rbe allergisch ist.


kann aus eigener erfahrung den pana700 empfehlen. sicher auch kein perfekter beamer (kein wirklich abgrundtief dunkles schwarz, ev. shading und vertical banding, bei meinem nur minimal und in keiner weise störend) aber zu dem preis einfach nur klasse. super zoombereich, lensshift, 1280x720 auflösung, gute farbvoreinstellung und leise, im eco modus kaum hörbar.

dlp und lcd sind leider immer noch nicht total ausgereift, für mich haben dann aber die vorteile der lcd´s immernoch überwogen. wirklich gute dlp´s gibts nicht unter 3000€, mich hat da z.b. der mitsubishi hc3000 überzeugt, tolles schwarz, gute farben, leise, von mir erstmal kein rbe sichtbar. aber der hat kein lesshift, zoombereich auch nicht dolle...
Danix
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Dez 2005, 00:50
Oh, danke erst mal für die schnellen Antworten!

Danke!

Mal eine Frage. Wie lange halten eure Glühlampen bis zu einem objektiven gutem Bild? 2000 Stunden oder 3000 Stunden oder mehr???

Oder ist schon ab, sagen wir mal, 1500 Stunden das ergebniss nicht mehr so toll?

Ich bin gerade so am schwanken zwischen Sony 50" 3LCD HDTV Rücklichtprojektion und Beamer.

In unser neuen Wohnung hätte es für beides endlich platz dafür. Eigentlich habe ich als kleines Kind von einem Beamer geträumt.

Wir schauen ca. 5 Stunden Täglich TV (unter der Woche weniger, am Wochenende mehr). Wir haben schon einiges wegen Leuchtdauer durchgerechnet, wissen aber nicht so recht, alle 3 Jahre eine neue Leuchte für ca. 350,- - 400,- EURO?

Meint Ihr das ein TW600 oder Z4 besser in schwarzwerten, Bild ist wie ein Rücklicht von Sony (aktuelles 50" 3LCD HDTV Modell)?

Oder schenkt sich da ein Rücklicht (Sony) zu den genanten Beamern nichts?

(Hoffe das ich bald ein Teststellungsgerät von TW600 bekomme.)

Danke
Palpatine
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Dez 2005, 08:40
Hi Danix
Einen Beamer als Fernseh Ersatz
Na Ich weiß nich willst Du
denn am Wochenende immer im Dunkeln
sitzen auch am Tag Das müßtest Du
nämlich ,im Hellen funktioniert Ein
Beamer nämlich nicht
Aber wer es mag zum Kaffee Beamer an
und Licht aus




mfg Palpatine
Danix
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Dez 2005, 12:29
Bei einem 1700 ansilumen muß mann doch nicht absolut im dunkeln sitzen? Oder?

Der Beamer oder Rücklicht währe dann der tägliche TV ersatz.

Für mich stellt sich einfach die Frage was besser ist? Ein Beamer z.B. von Epson TW600 kostet auch nicht mehr als ein Rücklichtpro. (klar kommt noch eine Leinwand dazu, etc.).

Aber was gibt mir ein besseres Bild!?

Hauptsächlich schauen wir Abends Fernsehr. Im Sommer scheint die Sonne zwar in unser Wohnzimmer, aber wenn das Licht auf einen RöhrenTV scheint, sieht man auch nix mehr.

Hat einer erfahrungen, ob ein Rückpro oder ein Beamer besser ist!?

Gruß
Danix
JuergenII
Inventar
#10 erstellt: 25. Dez 2005, 13:02
Hallo Danix,

bei Deinen Betrachtungsmöglichkeiten braucht ein Beamer ein sehr gutes Zoom. 4m Abstand und nur 1,50 m Diagonale, da scheidet z.B. ein Z3 schon mal aus.

Schau Dir in einem guten Beamergeschäft die Projektoren alle an. Ich kam bei mir damals zum Entschluss, dass für das bisschen mehr an Schwarzwert ein DLP viel zu teuer war. Sieht aber z.Zt. etwas anders aus, da die Preisdifferenz nicht mehr so groß ist wie vor einem halben Jahr.

Auf jeden Fall sollte man eine Auflösung von 1280 x 720p wählen. Wer einmal darüber HD-TV gesehen hat wird süchtig. Zumal auch nächstes Jahr die ersten HD-DVD Spieler angeboten werden.

Tendenziell würde ich auch Richtung Z4 gehen. Der hat mit dem einfachen Staubreinigungssystem der Panels die Nase vorn. Das kann Geld sparen und vor allem auch eine deutliche Zeitersparnis bringen.

Korrekt eingestellt dürften die Bilder bei den einzelnen Projektoren kaum Unterschiede zeigen. Evtl. auch noch mal die neuen Epson LCDs ins Auge fassen. Durch den eingebauten Farbfilter stellen die ein sehr sauberes Farbsignal da. Wäre auch für mich eine Alternative gewesen, nur gab es damals bei den kleinen Modellen keinen HDMI oder DVI Eingang.

Zur Lampenlebensdauer: Wenn der Beamer frei steht und der Entlüftung keine Hindernisse im Wege stehen und auch nicht dauernd ein und ausgeschaltet wird dürfte die Lampenlebensdauer je nach Betriebsart den Herstellerangaben entsprechen. Würde mal im Schnitt so mit 1.8- 2.300 Stunden rechnen.

Natürlich kann man einen Beamer auch als TV Ersatz nutzen. Wir machen das jetzt schon seit über 5 Jahren. Alleine wenn man sich an das große Bild gewöhnt hat ist der normale TV-Schirm eine Zumutung. Kommt aber wirklich auch auf die Nutzung an. Wir sehen viele Spielfilme und Sportevents. Da ist der Beamer super.

Er hat auch noch einen großen Vorteil: Bei Nichtbenutzung ist die Leinwand aufgerollt und es steht kein klobiges Gerät mehr im Raum.


[Beitrag von JuergenII am 25. Dez 2005, 13:04 bearbeitet]
metoman
Stammgast
#11 erstellt: 25. Dez 2005, 15:36
Den Sharp Z2000 gibt es jetzt fast überall für 1999,- mit einer 2 Jahres Garantie auch auf die Lampe!!!
Bist du also viel gucker, wäre dieser Projektor auch sehr interessant.

Den Toshiba mt700 gibt es im netzt sehr günstig, ab 1600,-, hier würde sich ein Sehtest auch lohnen.
Danix
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Dez 2005, 18:13
Danke.

Ich habe mir bisher in fünf Geschäften den Sony 50" Rückpro (aktuelles Modell angeschaut). Teils bin ich begeistert (super Bild, schärfe), teils auch nicht. In einigen Geschäften lief Pro7 über normale Schüssel und das Bild war furchtbar!

In zwei Geschäften bin ich dabei auch noch auf den Epson TW600 gestoßen und es war einfach wunderbar.

Nun weiß ich aber nicht so recht, ob ein Beamer für den täglichen TV Einsatz gewappnet ist!? Wir schauen auch viel TV schrott an.

Ich glaube ich werde wahnsenig, bis ich endlich ein Testgerät (Epson TW600) bei uns daheim habe!!!

P.S. Habe derweilen mit meiner Lebenspartnerin darüber geredt, und durch ummontage der beiden Regale wäre eine Motorleinwand von ca. 2.00 - 2.50 m breite möglich. :-)

Wie sieht es eigentlich mit den Siganlanschlüssen aus?

Wir haben die Yamaha S120 Dolby DVD Anlage, eine Humax 5400Z im "TVRack". Gibt es eine möglichkeit ein gutes Signal zum Beamer zu bringen (ca. 10-12 Meter)???

Gibt es was, in dem man alle Geräte einsteckt und dann das Signal über ein Kabel zum Beamer bringt!?

Gruß
Danix
Andreas1968
Inventar
#13 erstellt: 26. Dez 2005, 14:21
solltest den beamer mit einem hochwertigen yuv oder wenn möglich mit hdmi kabel verbinden. es gibt receicer die mehrere eingänge haben und wo du dann mit einem kabel zum beamer gehen kannst. in den meisten fällen mit yuv, gibt jetzt aber einige (teure, so ab 1000€) die dann auch hdmi ausgeben.

bei deinem betrachtungsabstand würde ich eine 2m breite leinwand nehmen, die 1,5 m wären viel zu wenig.

zum tv gucken: ist eben eine frage obs einem das wert ist nach relativ kurzer teit eine neue lampe zu kaufen.
tv macht über den beamer natürlich auch viel spass, aber mir ist der dafür in den meisten fällen einfach zu schade, deshalb habe ich noch einen 82er tv.
über den beamer in der regel nur sportsendungen, die kommen dann aber wirklich gut.
clehner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Dez 2005, 10:37

mcwilliams schrieb:
Der ist momentan der preisgünstigste DLPler mit WXGA Auflösung.


Der neue Mitsubishi HC3000 sollte auch einen Blick wert sein, kostet 2.990 Euro inkl. kostenloser Ersatzlampe (!) und verfügt über tolle Werte nebst 1280x768 Auflösung(ohne Probleme bei 720p).
Danix
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jan 2006, 21:23
Der HC3000 kommt mir leider zu teuer. Die Leute kostet so um die 550,- - 600,- EUR. Dazu noch der über 1000,- EUR höhre Anschafungspreis.

Leider nicht ganz das richtige für mich. Obwohl das Bild traumhaft ist.

Mal eine Frage bezüglich der Leinwand. Wir wollen eine Rahmenleinwand nehmen. Sind die ebay Angebote nur ein "scheiß" oder gehen die auch.

Inwiefern lohnen sich die mehrfach "betuchten"?

Danix
Signature
Inventar
#16 erstellt: 03. Jan 2006, 20:33
Hi,

Der HC3000 kommt mir leider zu teuer.


Den Toshi MT 700 (bauchleich mit dem 7700er) gibt es inzwischen für unter 1.700 Euronen.

@Andreas1968,

außerdem soll der 7700 einen erheblichen rbe (regenbogeneffekt)produzieren, für leute die darauf empfindlich reagieren sicher die total falsche wahl, wie die meisten dlp beamer wenn man auf rbe allergisch ist.

Macht er nicht. Das ist eine Frage der Einstellung im Setup. Die CRF des 7700er kannst Du bei PAL-Material bis auf 300Hz hochjubeln. Mehr kann kein anderer Proki.

@Danix

ich suche schon seit einer weile einen Beamer und habe mich derweilen für die 3LCD Technik entschieden.

Würde ich bei den derzeitigen Preisen für 720p-DLPs wirklich überdenken. Am besten die Prokis mal "live" vergleichen und dann entscheiden.

[EDIT]
Ach ja...

gewünschte diagonale in 16:9 ca. 1,50m

... 130x73 cm (16:9) ist IMO für's Heimkino etwas zu wenig (bei Scope-Filmen beträgt dann die Bildhöhe gerade mal 55 cm). Tipp: Du solltest beim HK nicht von der Bilddiagonale, sondern von der maximalen Bildbreite bei einem Verhältnis von 21:9 oder besser 24:9 ausgehen. Durch Bilddiagonalen wird die fixe Bildgröße von TV-Geräten kassifiziert. Beim HK macht das durch die verschiedenen Bildformate für die Planung wenig Sinn.

[NOCH MAL EDIT]

Projektionsfläche zur Sitzfläche ca. 3,5-4m (je nach Sitzposition) entfernt

Sorry, aber das macht überhaupt keinen Sinn. Bei 1,30m LW-Breite sollte der Sitzabstand nicht viel mehr als 2,60m betragen; eher weniger. So hart es klingt: Bei einer 1,30m-LW und 4m Abstand "tötest" Du jedes HK.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 03. Jan 2006, 21:16 bearbeitet]
Magicable
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Jan 2006, 19:26

Danix schrieb:
Der HC3000 kommt mir leider zu teuer. Die Leute kostet so um die 550,- - 600,- EUR. Dazu noch der über 1000,- EUR höhre Anschafungspreis.

Leider nicht ganz das richtige für mich. Obwohl das Bild traumhaft ist.

Mal eine Frage bezüglich der Leinwand. Wir wollen eine Rahmenleinwand nehmen. Sind die ebay Angebote nur ein "scheiß" oder gehen die auch.

Inwiefern lohnen sich die mehrfach "betuchten"?

Danix


Das stimmt so nicht !!


Das Gerät bekommt man schon ab 2299 Euro.

Hab sogar die kostenlose Ersatzlampe vor zwei Wochen bekommen welche im Handel 300 Euro kostet (VLT-HC910LP),leider galt dies nur bis 31.12.05



Ich bin sehr zufrieden mit dem Gerät .


[Beitrag von Magicable am 05. Jan 2006, 19:31 bearbeitet]
Danix
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Jan 2006, 22:59
Danke für eure Hilfe!

Vielen, vielen Dank.

Habe mich folgender maßen entschieden:

- Epson TW600 (bestellt)
- Yamaha 2600
- Signalübetragung via HDMI (warscheinlich 15 Meter)
- DVD Player mit HDMI wird noch gesucht
- Stewart Firehawk oder Studio 130 Rahmenleinwand, warscheinlich 2 Meter breit, 16:9 (Teststoffe kommen noch)

Vielen Dank nochmals für die Hilfe und anregungen.

Was könnt Ihr mir für einen DVD HDMI Player empfehlen?

Evtl. will ich noch einen HDMI HDTV SAT Reciever.

Kennt da jemand schon was gutes???

Vielleicht will einer meine Humax 5400Z abkaufen? :-)

Danix
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe bei Beamer Auswahl!
moncheeba am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  26 Beiträge
Brauche Beratung bei Beamer-Auswahl
FantomXR am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  54 Beiträge
kaufentscheidung dlp beamer bis 1000 EUR
maar70 am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  6 Beiträge
Beamer bis 800 Eur
leon_der_profi am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  3 Beiträge
Kaufhilfe! LCD Beamer bis 2000 ?
Rygel am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  10 Beiträge
Beamer bis 1200 EUR
Empire2005 am 05.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Full HD Heimkino mit gutem Schwarzw. bis 2000 EUR
bulroth am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  3 Beiträge
Beamer bis 2000.- ?, Händler Saarland
perpl am 09.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  3 Beiträge
Beamer Kalibrieren, was brauche ich, worauf achten .
minu am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  31 Beiträge
Hilfe ! Welchen Beamer bis 2000?
Bernie_Bernstein am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedLardonn
  • Gesamtzahl an Themen1.466.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.894.286

Hersteller in diesem Thread Widget schließen