Was braucht es um "normales" Kabelfernsehn über den Projektor anzuschauen?

+A -A
Autor
Beitrag
Barnie@work
Inventar
#1 erstellt: 04. Jan 2006, 18:08
Wahrscheinlich ne blöde Frage aber wie schliesse ich das an einen Beamer überhaupt an? Der Beamer hat doch keinen Eingang wo ich das Antennenkabel einstöpseln könnte, wie geht das?

Bin etwas ratlos , bitte um Hilfe!

Danke im voraus & Grüsse
Barnie
MerlinX
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jan 2006, 18:18
Entweder über einen Videorekorder,einen TV-Tuner,DVD-Rekorder oder einen Receiver. Der Beamer hat ja keinen eingebauten TV-Tuner. Du kannst die Geräte dann halt entweder über Scart,Chinch oder Yuv an den Beamer schließen.Es gibt auch noch Adapter,falls der Beamer z.B. keinen Scart-Anschluss hat...
Barnie@work
Inventar
#3 erstellt: 04. Jan 2006, 18:19
Sehr gut, danke schön!!
Lapinkul
Inventar
#4 erstellt: 13. Jan 2006, 16:48
Vielleicht kann mir dann hier auch jemand helfen?!

Habe gestern mal versucht meinen Videorekorder über RBG anzuschliessen...aber es wollte einfach kein Bild kommen, weder von der Kassette noch ein Fernsehbild.

Habe am Beamer (Epson TW-10 H) alle Einstellungen probiert (S-Video, Video, Input A und B). Nichts zu machen!!!

Woran kann es liegen?

Bedanke mich für eure Hilfe.

Gruß Sven
Mister_Beam
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jan 2006, 17:12
Hi,
Was für ein kabel hast du denn benutzt dafür?
Welche anschlüsse hat dein Videorecorder denn?
Weil scart hat der TW 10H ja nicht wenn ich nich irre.
Oder meinst du vielleicht gar nicht RGB sondern YUV?
Lapinkul
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2006, 17:27
Na RGB ist doch das mit den 3 bzw. 4 Farben
das habe ich in den Beamer gesteckt...auf der anderen Seite endet es dann ja mit einem Scart Adapter.
Also Scart Kabel dran und ab in den Videorecorder!
Der VR hat 2x Scart und Cinch für Ton.

Der Epson hat kein Scartanschluss
Guenniguenzbert
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2006, 19:21
1.
Hat kein mir bekannter VHS-Recorder einen RGB-Ausgang,
das höchste der Gefühle ist bei einem SVHS-Recorder ein
S-Video-Ausgang. Alle "normalen" VHS bieten nur einen
Video-Ausgang im SCART-Stecker.

2.
Benötigst Du also einen Adapter SCART-VIDEO (gelb Cinch), um
Deinen Recorder erfolgreich am Proki anschließen zu können.

3.
Darfst Du Dir nicht das beste Bild erhoffen...

4.
Benötigst Du für Deinen SCART-YUV(RGB)-Adapter auch einen
entsprechenden YUV-Eingang am Proki, der auf den RGB-Farbraum
umschaltbar ist (keine Ahnung ob der Epson das kann).


Hoffe geholfen zu haben,

Gruß
Günni
Lapinkul
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2006, 19:46
Geholfen? Weiss nicht...
also ich habe in etwa folgendes Kabel (allerdings "weiblich" statt "männlich"):
http://www.homecinemapage.de/scvgr.jpg

Das dient doch zum Anschluss eines z.B. Videogerätes

Das beste Bild möchte ich damit auch gar nicht erreichen, denn das habe ich dann, wenn ich DVD gucke.
Möchte ab März nur Formel 1 auf Leinwand gucken
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 13. Jan 2006, 19:55
Du benötigst ein aderes Kabel, nämlich Scart auf 3x Cinch (mit gelbem, weißem und rotem Stecker)). Kein VHS-Recorder gibt RGB oder gar YUV aus, sondern nur simpeles Composite. Die weißen und roten Stecker sind für Audio.
Guenniguenzbert
Inventar
#10 erstellt: 13. Jan 2006, 20:03

andisharp schrieb:
Du benötigst ein aderes Kabel, nämlich Scart auf 3x Cinch (mit gelbem, weißem und rotem Stecker)). Kein VHS-Recorder gibt RGB oder gar YUV aus, sondern nur simpeles Composite. Die weißen und roten Stecker sind für Audio.


Hihi.. hab ich was anderes gesagt?

Sowas hier wird Dir helfen, dazu noch ein Video(Cinch)Kabel:


Gruß
Günni
Lapinkul
Inventar
#11 erstellt: 13. Jan 2006, 21:15
OKAY...sonnen "Adapter" habe ich noch irgendwo rumfliegen (u.a. von der PS2)
Würde also bedeuten, das ich nur den gelben in den Beamer stecke, da die anderen beiden (rot und weiss) ja eh in die Anlage gehen.

Also das werde ich dann am WE mal versuchen und mich dann wieder melden

Sage fürs erste vielen Dank

Gruß Sven
Lapinkul
Inventar
#12 erstellt: 01. Feb 2006, 17:09
Hallo @ll,

habe es jetzt mit den Adaptern versucht...funzt aber irgendwie nicht

Habe es so versucht:



Danke für die Hilfe

Gruß Sven
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 01. Feb 2006, 17:14

Lapinkul schrieb:
OKAY...sonnen "Adapter" habe ich noch irgendwo rumfliegen (u.a. von der PS2)

Der hat die falsche Richtung.
"In" statt des benötigten "Out".

Gruss
Jochen
Lapinkul
Inventar
#14 erstellt: 01. Feb 2006, 17:23
Da mangelt es mir wohl am technischen Verständnis!!!

Dieser Adapter kann also das empfangene Signal des VCR nicht an das (in diesem Fall) Cinchkabel weitergeben?
Guenniguenzbert
Inventar
#15 erstellt: 01. Feb 2006, 17:31
Im SCART-Stecker gibts Video-IN und Video-OUT.
Es gibt Adapter, die beides (Via Selektor) können.
In Deinem Fall benötigst Du "OUT".

Btw...: Wo hast Du denn am Proki eingesteckt? Doch nicht
etwa bei "S-Video"? (Ich frage nur, weil die gelbe Cinch-
Buchse frei ist...)

Gruß
Günni
Lapinkul
Inventar
#16 erstellt: 01. Feb 2006, 17:35
Ich habe alles versucht...auf dem Foto wohl gerade S-Video.
Bin doch ein technischer Tiefflieger
Aber mit den Adaptern wird es ja dann wohl eh nichts *heul* wieder in die Stadt tapern
Kater10000
Stammgast
#17 erstellt: 01. Feb 2006, 19:27
Hol Dir doch eine gebrauchte Nokia D-Box 1, oder
besser 2, oder eine andere Box fürs Kabel-TV zum Beamer.
Bekommste z. B. im Ebay hinterhergeworfen.
Dann kannst Du auch den bessereb YUV-Anschluss nutzen.


[Beitrag von Kater10000 am 01. Feb 2006, 19:28 bearbeitet]
otheo
Stammgast
#18 erstellt: 01. Feb 2006, 19:33
Moin,

warum mehr ausgeben als nötig und bis die D-Box dann mal da ist, vergehen noch ein paar Tage. Ein in/out Adapter ist da billiger!

Habe auch noch einen kleinen Epson und den hatte ich auch über den Viedeorecorder laufen.


Gruß

Otheo
beck-hansen
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 01. Feb 2006, 20:59
Mit der D-Box funktioniert es ganz gut, hab da allerdings nur ARD, ZDF usw.. (aber sehr ordentliches Bild)

Mit welchem Gerät könnte ich denn auch die privaten Sender empfangen?
Lapinkul
Inventar
#20 erstellt: 01. Feb 2006, 21:09
Also danke für die Tipps...

Ne komische D-Box (Kabel Digital) habe ich gehabt, den "Mist" habe ich verkauft

Also meine Frau war eh gerade eben los und hat mir so ein Adapter für 12,45 € mitgebracht. Mal sehen ob ich das gleich noch ausprobiere, oder erst morgen?!


Mit der D-Box funktioniert es ganz gut, hab da allerdings nur ARD, ZDF usw.. (aber sehr ordentliches Bild)


Also das einzige Programm das ich brauche, ist RTL (wegen Formel 1). Bei mir wird sonst kein Fernsehen auf dem Beamer geguckt.

Gruß Sven
Lapinkul
Inventar
#21 erstellt: 01. Feb 2006, 21:53
Kleine Berichtigung..waren 12,75€
Die haben sich aber gelohnt!!! Funktioniert *g* Meine Frau darf sich praktisch als Belohnung jetzt GZSZ auf dem Beamer anschauen

Vielen Dank an euch

Formel 1 ist gesichert
Kater10000
Stammgast
#22 erstellt: 01. Feb 2006, 23:12
Meine Antwort war ja auch an den Themenstarter gerichtet.
Da S-VHS nicht gerade das beste Bild überträgt und die
Frage war, wie man seine Kabelprogramme am besten auf einen
Proki überträgt, habe ich halt die D-BOX erwähnt, da die
nun mal das bessere TV-Bild zum Proki bringt.
Ist mir auch neu, dass man angeblich nur ARD und ZDF hiermit
empfangen soll?. Ich empfange alle üblichen Programme über
die D-BOX, incl. der Privaten Sender in genialer Qualität
und das ohne Extrakosten.

Von nachfolgenden Antworten, bzw. Lösungen, halt ich
persönlich eh nichts. Jede Kupplung/Adapter bedeutet
Einbuße, aber wer halt nur mittelmäßiges TV-Bild haben
will, für den sind solche Adaptern und den ganzen
Kram sicherlich eine Alternative.
Im Endeffekt auch nicht gerade billig. Dafür bekommt man
schon ne gebrauchte Box und hat den ganzen Adapterquatsch
nicht, mit denen man zudem das schlechter Bild hat.
S-VHS ist für mich persönlich eh keine Alternative zur
YUV-, oder HDMI-Verbindung, die ich persönlich verwende.
DJ-Duke1985
Stammgast
#23 erstellt: 02. Feb 2006, 00:27
Abend,

nutze auch momentan Kabel-TV üver Videorekorder und muss zugeben das das Bild so nicht das wahre ist, schon garnicht im Vergleich zu YUV und Konsorten. Würde es aber da was bringen auf digitales Sat-TV umzusteigen mit dem Receiver der RGB am Scart ausgibt, bringt das eine sichtbare Verbesserung zum Video-Scart des Videorekorders?
andisharp
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 02. Feb 2006, 00:28
Und wie
beck-hansen
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 02. Feb 2006, 00:42
" Ich empfange alle üblichen Programme über
die D-BOX, incl. der Privaten Sender in genialer Qualität
und das ohne Extrakosten."

Ich bekomme nur die Öffentlich rechtlichen Sender über Kabel und D-Box. Kann das am Kabelanbieter liegen, das die privaten nicht digital eingespeist werden oder gibt es dafür noch andere Gründe?

Gruss Beck
Lapinkul
Inventar
#26 erstellt: 02. Feb 2006, 01:07
Sagt mal, guckt ihr eigentlich alle Fernsehen über Beamer auf der Leinwand?
Mein Beamer ist nur für Kino (DVD)...da ist mir ab März die Qualität bei Formel 1 "realtiv" egal.

Gruß Sven

EDIT:

Hier mal ein Schnappschuss:


[Beitrag von Lapinkul am 02. Feb 2006, 02:24 bearbeitet]
Barnie@work
Inventar
#27 erstellt: 02. Feb 2006, 11:05
Ich schau auch nur DVD, aber vielleicht werde ich die WM auch darauf schauen, mal sehen!
Guenniguenzbert
Inventar
#28 erstellt: 02. Feb 2006, 11:40

Kater10000 schrieb:
Meine Antwort war ja auch an den Themenstarter gerichtet.
Da S-VHS nicht gerade das beste Bild überträgt und die
Frage war, wie man seine Kabelprogramme am besten auf einen
Proki überträgt, habe ich halt die D-BOX erwähnt, da die
nun mal das bessere TV-Bild zum Proki bringt.

Im Endeffekt auch nicht gerade billig. Dafür bekommt man
schon ne gebrauchte Box und hat den ganzen Adapterquatsch
nicht, mit denen man zudem das schlechter Bild hat.
S-VHS ist für mich persönlich eh keine Alternative zur
YUV-, oder HDMI-Verbindung, die ich persönlich verwende.


Hehe... eine gute Lösung ist und bleibt ein DVD(HDD)-Recorder.
Habe den JVC DR-M1 mit progressivem YUV-Ausgang am Beamer
und switche mit diesem sowohl DVDs, TV und Playstation
..und zwar wahlweise über SCART zum TV oder über YUV zum
Proki..

Ganz ohne Umstecken

Gruß
Günni
Kater10000
Stammgast
#29 erstellt: 02. Feb 2006, 11:45
Ich nutz den Beamer auch als TV-Ersatz.
Ich seh den Beamer nicht als was heiliges an,
daher läuft der bei mir auch wie ein normales
TV ( hin und wieder auch mal mehrer Stunden am
Tag ). So hab ich zwar im Jahr schnell mal an um
die 1000 bis 1500 Std. zusammen, aber das ist mir
egal. Alles ein Rechenexempel, denn selbst wenn
ich ca. alle 15 Monate eine neue Lampe für 300.-€
kaufen muss, ist das noch billiger, als wenn
ich mir z. B. einen Plasma-TV kaufe, der vielleicht
um die 3000 - 4000.-€ in der Anschaffung kostet und
den ich nach 5 Jahren auf den Müll werfen muss, da
die Leuchtkraft wech ist, bzw. der Alterungsprozess
betreffend des Phosphors, etc. so weit fortgeschritten
ist, dass der Plasma ein witschaftlicher Totalschaden
ist. Im Grunde sogar teurer, als wenn ich die Ausgaben
für Beamer-Ersatzlampen hochrechne. Ist ja aber alles
relativ und soll jeder halten wie er will.
Kater10000
Stammgast
#30 erstellt: 02. Feb 2006, 11:50
Hehe... eine gute Lösung ist und bleibt ein DVD(HDD)-Recorder.
Habe den JVC DR-M1 mit progressivem YUV-Ausgang am Beamer
und switche mit diesem sowohl DVDs, TV und Playstation
..und zwar wahlweise über SCART zum TV oder über YUV zum
Proki..

Ganz ohne Umstecken

Gruß
Günni[/quote]


Günni das bezweifelt sicher keiner, daher hab ich
meinen DVD-Recorder Sony RDR HX1010 auch als
"Verteiler" vor dem Beamer, da ich u. a. meine
PS2 darüber angeschlossen habe.
Zudem hab ich aber das ganze über HDMI-Kabel am
Beamer, da die Bild-Qualität eine wesentlich bessere
ist, als über YUV.
guta
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 02. Feb 2006, 15:53
hallo und wie sieht es mit dvb-t aus wohne in berlin habe so ein gerät mit scart tv out einfach ran an den video eingang und dan hab ick och digitales tv auf der leinwand oder wie. hat das einer von euch schon gemacht
otheo
Stammgast
#32 erstellt: 02. Feb 2006, 23:31
N´abend,

ja, ich nutze auch ab und zu meinen DigiCorder T1 um DVD-T über den Projektor (mit S-Video) zu schauen. Allerdings ist DVD-T nicht besonders gut. In Actionfilmen sieht man schon die "Klötzchen" aber es geht.

Grüße
Otheo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was braucht ein perfekter Projektor ?
Surroundman am 12.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  32 Beiträge
Wie Beamer mit Kabelfernsehn und boxen verbinden?
Isostar2 am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  8 Beiträge
Anfänger braucht Starthilfe
darko2004 am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  6 Beiträge
3D mit Projektor?
wildeagle am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.09.2011  –  84 Beiträge
Ist mein Projektor gay?
drpiety am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  6 Beiträge
Projektor Lampen.
Nephylim am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  2 Beiträge
Projektor über VGA oder DVI?
Executer1166 am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  12 Beiträge
Alles über den Epson EH-TW5500 Projektor
sped789 am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  3 Beiträge
Projektor Tuning gleich Projektor Tuning?
Raffa am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  21 Beiträge
Gamecube über RGB an Projektor
Buzz-Dee am 16.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.453 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedMilitaeryPolice
  • Gesamtzahl an Themen1.466.879
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.895.912

Hersteller in diesem Thread Widget schließen