Allgemein Fragen zum Thema Projektoraufstellung!

+A -A
Autor
Beitrag
moncheeba
Inventar
#1 erstellt: 01. Aug 2006, 13:55
Hallo an alle,

also ich werde mir demnächst einen Beamer zulegen, wobei ich mich aber noch entschieden habe, welches Gerät es wird.

Es soll ganz klar ein Heimkinobeamer werden, also mind. sowas wie der Benq W100 oder der Infocus4805....sollte ich mehr Geld zur Verfügung haben, greif ich zu nem LCD wie dem Hitachi TX200, vor allem auch wegen des Lens Shifts.

So, unabhängig davon interessiert mich jetzt mal, wie ich den Beamer grundsätzlich aufstellen muss.

Also ich wollte mir eine Rahmen-LW (160x90cm) selbst bauen, die ich an 2 Ketten, welche von der Decke runterhängen, hängen kann und bei Nichtbenutzung abhängen wollte. Diese LW sollte mit der Bildmitte etwa auf Augenhöhe sein, sonst krieg ich mit dem Center Speaker Probleme.

Aber: wenn die LW so niedrig hängt, wie kann ich denn dann den Projektor waagerecht zur Bildmitte positionieren, ohne dass der Beamer genau über meine Kopf oder gar genau davor/dahinter ist???

So wie ich das verstanden habe ist diese Beamerausrichtung generell ein muss, auch bei einem Proki wie dem Hitachi, denn die Lens Shift Korrektur regelt ja nach links und rechts das Bild.

Oder habe ich da grundsätzlich nen Denkfehler drin? Ich meine ich kann doch net den Infocus mal z.B. so weit von der Decke baumeln lassen, das sieht doch total merkwürdig aus und kommt so einfach nicht Frage...

Hoffe ihr könnt mir das mal erklären, sonst müsst ich doch (ungern, wegen der doch kleineren Diagonale) zu nem Rückpro greifen.

Dank und Gruss moncheeba
Norbarde
Stammgast
#2 erstellt: 01. Aug 2006, 14:28
Hi moncheeba!

Guck Dir Deine Favouriten doch mal hier an:

http://www.projektoren-datenbank.com/pro/index.php

Projektoren ohne Lens-Shift haben meist ein Offset (Abstand von der Linse zur Bildunterkante) damit der Proki halt nicht direkt auf Deinem Kopf hängt. Muss man halt mal genau ausmessen. Alternative kann man abhängig von der Wohnung und dem Zoom-Objektiv hinter sich ein Wandregal nehmen und den Beamer darauf stellen (aufm Kopf, oder von unten dranhängen). Und so hässlich finde ich die meisten Projektoren nicht, das man die nicht an die Decke hängen möchte

Und fng jetzt bitte nicht mit Rückpro an, alles unter 50" ist Handy-Display

Gruß,
Norbarde
moncheeba
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2006, 14:52

Norbarde schrieb:
Hi moncheeba!

Guck Dir Deine Favouriten doch mal hier an:

http://www.projektoren-datenbank.com/pro/index.php

Projektoren ohne Lens-Shift haben meist ein Offset (Abstand von der Linse zur Bildunterkante) damit der Proki halt nicht direkt auf Deinem Kopf hängt. Muss man halt mal genau ausmessen. Alternative kann man abhängig von der Wohnung und dem Zoom-Objektiv hinter sich ein Wandregal nehmen und den Beamer darauf stellen (aufm Kopf, oder von unten dranhängen). Und so hässlich finde ich die meisten Projektoren nicht, das man die nicht an die Decke hängen möchte

Und fng jetzt bitte nicht mit Rückpro an, alles unter 50" ist Handy-Display

Gruß,
Norbarde


Hehe, der mit dem Handy Display ist gut

Aber das mit dem Offset versteh ich nicht! Die Seite kenn ich ja, aber da hab ich bis jetzt immer nur wegen dem Abstand und der Diagonle geschaut, das ist soweit ok....

Kann man das mit dem Offset für Einsteiger mal in einfache Worte fassen, bzw. an einem Beispiel erklären??

Dank und Gruss
Signature
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2006, 18:11

oder der Infocus4805....sollte ich mehr Geld zur Verfügung haben, greif ich zu nem LCD wie dem Hitachi TX200

Würdest Du echt wegen des Lensshifts downgraden?

Gruß
- sig -
moncheeba
Inventar
#5 erstellt: 01. Aug 2006, 19:56
Hehe, klar is der Hitachi qualitativ ne andere Liga, deswegen ja auch erst in Frage kommend wenns Geld reicht...

Aber ich bin jetzt immernoch net schlauer in punkto Aufstellung, Leute
Norbarde
Stammgast
#6 erstellt: 02. Aug 2006, 01:35

Kann man das mit dem Offset für Einsteiger mal in einfache Worte fassen, bzw. an einem Beispiel erklären??


Also... Angenommen Du stellst den Beamer auf den Boden. Dann fängt das Bild sagen wir mal 30 cm vom Boden aus gesehen an. Je nach Hersteller-Offset und relativ zum Abstand von der Wand.

Der Beamer projeziert das Bild also steil nach oben. Je weiter Du ihn nach hinten verschiebst (also den Abstand zur Wand vergrößerst) desto höher fängt das Bild an.

Zum Beispiel hat ein Infocus SP 4805 bei einem Abstand der Linse zur Wand von 2m einen Offset von 11 cm. Bei 4m Abstand sind es dann schon 23 cm.

Das kannst Du hier nachvollziehen: http://www.projektoren-datenbank.com/pro/index.php (Da ist beim SP 4805 ein kleiner Link wo Offset draufsteht.

Noch besser kann ich es nicht erklären. Ist doch auch gar nicht so schwer, oder?

Gruß,
Norbarde
Signature
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2006, 09:25

Hehe, klar is der Hitachi qualitativ ne andere Liga, deswegen ja auch erst in Frage kommend wenns Geld reicht...

Ich meinte das "eher" andersherum.
moncheeba
Inventar
#8 erstellt: 02. Aug 2006, 10:20
Super Nordbarde, jetzt schnall ichs endlich auch, danke

@Sig: Achso, du meinst der Infocus is besser als der Hitachi ?

Ich meine der Hitachi hat ne wesentlich höhere Auflösung, ist flexibler in den Aufstellungsmöglichkeiten und auch leiser. Bei HD Zuspielund hat der 4805 doch auch nichts mehr zu lachen...ob das DLP Bild jetzt bei PAL DVD´s so unterschiedlich is weiß ich nich so genau....

Wie dem auch sei, am Ende wird das liebe Geld halt entscheiden

Gruss moncheeba

...der sich heute vielleicht ein paar Beamer live anschaun geht....
Signature
Inventar
#9 erstellt: 02. Aug 2006, 10:48

Achso, du meinst der Infocus is besser als der Hitachi ?

Nicht zwingend. Ich habe den 4805 nie mit dem Hitachi verglichen also kann ich dazu nichs sagen. Es gibt jedoch kaum Leute die von DLP auf LCD aufsteigen. Wenn Du einen DLP hast bleibst Du auch in der Regel dabei (es sei dann, Du bist stark RBE anfällig aber in diesem Fall erfolgt oft der Systemtausch binnen weniger Tage).

DLPs mit LS sind hingegen sehr teuer. Wenn LS aufgrund der Aufstellung ein wichtiges Kriterium ist, ist oft LCD die einzige Alternative. Wenn Du auf der anderen Seite den 4805 aufstellen kannst, sollte auch die Aufstellung eines höherwertigen Prokis ohne LS möglich sein.


Bei HD Zuspielund hat der 4805 doch auch nichts mehr zu lachen

IMO ist HD-Zuspielung ist die nächste Zeit (auf Jahre gesehen) völlig uninteressant. Erst wenn ich meine Lieblingsfilme auf BlueRay kaufen kann wird es für mich interessant.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 02. Aug 2006, 10:54 bearbeitet]
moncheeba
Inventar
#10 erstellt: 02. Aug 2006, 16:37

Signature schrieb:

Achso, du meinst der Infocus is besser als der Hitachi ?

Nicht zwingend. Ich habe den 4805 nie mit dem Hitachi verglichen also kann ich dazu nichs sagen. Es gibt jedoch kaum Leute die von DLP auf LCD aufsteigen. Wenn Du einen DLP hast bleibst Du auch in der Regel dabei (es sei dann, Du bist stark RBE anfällig aber in diesem Fall erfolgt oft der Systemtausch binnen weniger Tage).

DLPs mit LS sind hingegen sehr teuer. Wenn LS aufgrund der Aufstellung ein wichtiges Kriterium ist, ist oft LCD die einzige Alternative. Wenn Du auf der anderen Seite den 4805 aufstellen kannst, sollte auch die Aufstellung eines höherwertigen Prokis ohne LS möglich sein.


Bei HD Zuspielund hat der 4805 doch auch nichts mehr zu lachen

IMO ist HD-Zuspielung ist die nächste Zeit (auf Jahre gesehen) völlig uninteressant. Erst wenn ich meine Lieblingsfilme auf BlueRay kaufen kann wird es für mich interessant.

Gruß
- sig -



Das seh ich bezogen auf Filme genauso, da wird auf Jahre hauptsächlich noch die PAL-DVD Qualität Standard sein...aber Konsolentechnisch sieht es da ja ganz anders aus!! Da hätt ich nix gegen nen 720p Beamer.

Nunja, ich war vorhin im Saturn und da liefen folgende Beamer:

-Benq MP610: schön hell, allerdings etwas unscharf, auch am Rädchen rumspielen brachte kein scharfes Bild, komisch.

-Benq MP720: sehr hell, krätige Farben, etwas unnatürlich vielleicht, aber schärfer als der 610er

-Epson EMP S3: oh mein Gott...keine weiteren Worte...

-Panasonic PT AE900: hmm, ich dachte das wär besser, ok für den LCD wars wohl eindeutig zu hell, aber auch so wars nicht wirklich knackig...aber die Farben waren sehr ansehnlich...

-Epson TW520: war der Falsch eingestellt?? Total blass und unscharf

Soviel zum kurzen Saturngang...Beratung ganbs keine, es lief an allen Beamern das gleiche Bild, ne Fotodiashow und vorher ein HD Tierfilm...
Signature
Inventar
#11 erstellt: 02. Aug 2006, 16:51
Habt Ihr kein Beamerstudio in der Nähe?

Alle DLPs die Du bei Saturn gesehen hast waren Präsentationsbeamer und sind für's HK nur bedingt geeignet. So hast Du leider keinen guten Vergleich.
Norbarde
Stammgast
#12 erstellt: 03. Aug 2006, 02:22

Das seh ich bezogen auf Filme genauso, da wird auf Jahre hauptsächlich noch die PAL-DVD Qualität Standard sein...aber Konsolentechnisch sieht es da ja ganz anders aus!! Da hätt ich nix gegen nen 720p Beamer.

Nunja, ich war vorhin im Saturn und da liefen folgende Beamer:

-Benq MP610: schön hell, allerdings etwas unscharf, auch am Rädchen rumspielen brachte kein scharfes Bild, komisch.

-Benq MP720: sehr hell, krätige Farben, etwas unnatürlich vielleicht, aber schärfer als der 610er

-Epson EMP S3: oh mein Gott...keine weiteren Worte...

-Panasonic PT AE900: hmm, ich dachte das wär besser, ok für den LCD wars wohl eindeutig zu hell, aber auch so wars nicht wirklich knackig...aber die Farben waren sehr ansehnlich...

-Epson TW520: war der Falsch eingestellt?? Total blass und unscharf

Soviel zum kurzen Saturngang...Beratung ganbs keine, es lief an allen Beamern das gleiche Bild, ne Fotodiashow und vorher ein HD Tierfilm...


Mit Deinen Schilderungen hast Du den Sachverhalt schon ganz gut erfasst. Auch wenn ich nicht verstehe wo der TW520 unscharf sein soll. Die Farben fand ich bei ihm auch sehr gelungen. Das Problem ist wirklich die zu helle Umgebung.

Der Unterschied in der Schärfe zwischen dem 610 und dem 720 wird wohl die Auflösung sein.

Wie -sig- schon sagte solltest Du Dir am Besten jetzt nochmal die oder ähnliche Beamer bei einem Fachhändler unter optimalen Lichtbedingungen vergleichen.

Mediastar (obwohl die eher Beamer-Discounter als Fachmärkte sind) bieten ganz gute Vergleichsmöglichkeiten. Die sind inzwischen glaube ich mittlerweile 7 mal in Deutschland vertreten. Da müsste auch einer in Deiner Nähe sein, oder?

Und achte mal auf Bildfehler. Dazu solltest Du natürlich ungefähr den Abstand einhalten den Du Dir auch für zu Hause vorstellst.

Macht Spass und lohnt sich.

Gruß,
Norbarde

...der sich mal wieder einen Farrelly-Brothers-Film reinzieht und sich über volle PAL-Auflösung und die Farben + Kontrast freut.


[Beitrag von Norbarde am 03. Aug 2006, 03:57 bearbeitet]
moncheeba
Inventar
#13 erstellt: 03. Aug 2006, 08:39
Ja, die DLP Heimkinobeamer waren leider nicht an, hatten aber einige da:

Angefangen beim Benq W100 bis zum Toshiba MT400 usw. ...aber die waren ausgeschaltet und wie gesagt kein Verkäufer ansprechbar, da hatte ich dann kein Lust mehr noch länger zu warten.

Das mit den Fachhändlern mach ich auf jeden Fall noch, ich wohne in Hamburg und da gibt es ja schon einige bei denen ich mal schaun kann, z.B. Grobi in Noderstedt.

Fands nur mal wieder interessant wie ein anderer Kunde eigentlich die Bilder nur anhand der Lichtstärke abstufte, obwohl ihm der Verkäufer schon klipp und klar auf die nicht idealen Lichtverhältnisse hinwies...dennoch war es keine gute Kundenberatung, wie ich das vom halben mithören mitbekommen habe.

Gruss
Norbarde
Stammgast
#14 erstellt: 04. Aug 2006, 12:19

moncheeba schrieb:
Ja, die DLP Heimkinobeamer waren leider nicht an, hatten aber einige da:

Angefangen beim Benq W100 bis zum Toshiba MT400 usw. ...aber die waren ausgeschaltet und wie gesagt kein Verkäufer ansprechbar, da hatte ich dann kein Lust mehr noch länger zu warten.

Das mit den Fachhändlern mach ich auf jeden Fall noch, ich wohne in Hamburg und da gibt es ja schon einige bei denen ich mal schaun kann, z.B. Grobi in Noderstedt.

Fands nur mal wieder interessant wie ein anderer Kunde eigentlich die Bilder nur anhand der Lichtstärke abstufte, obwohl ihm der Verkäufer schon klipp und klar auf die nicht idealen Lichtverhältnisse hinwies...dennoch war es keine gute Kundenberatung, wie ich das vom halben mithören mitbekommen habe.

Gruss


Stimmt ich erinnere mich wieder, Hamburg war ja bei Dir in der Nähe, oder?

Ja im Saturn habe ich auch schon ein lustiges Verkaufsgespräch belauscht. Da meinte der Verkäufer zu einem älteren Kunden das der DLP ja zukunftsicher wäre ( vor allem bei einem alten DLP mit 800x600 Auflösung ). Ich glaub der hätte ihm alles erzählt was er hören will nur um einen Projektor zu verkaufen. Als er dann noch mehr Quatsch erzählen wollte musste ich weggehen, weil die beiden sonst mein hämisches Grinsen mitbekommen hätten.

Gruß,
Norbarde
moncheeba
Inventar
#15 erstellt: 04. Aug 2006, 18:29
Genau, seit über 2 Jahren mitlerweile ein Hamburger

Habs verwechselt, Grobi is in Jesteburg...naja, da wrd ich mal nen Termin abmachen, sonst fährt man da umsonst hin und sieht nicht die Geräte die man sehen will.

Auch bei 2 MM bin ich heut vorbeigefahren, oh mein Gott, was für ne erbärmlich Auswahl...nene, da muss ein Fachhändler her ganz ehrlich

Gruss
otheo
Stammgast
#16 erstellt: 07. Aug 2006, 17:11
Moin,

ja, zum Fachhändler sollte diech dein Weg führen, es besteht natürlich eine große Gefahr, Du könntest mehr Geld dort lassen als Du wolltest, kommst aber mit einem wesendlich besseren Beamer nach Hause, an dem Du in der Regel lange Spaß haben wirst. So ist es mir auch ergangen.

Und ich hab es nicht bereut.

Gruß
Otheo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fragen zum Z4
jeromew am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  7 Beiträge
Frage zur Bildgrösse (Allgemein)
Cassie am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  10 Beiträge
fragen zum LG AN 100
Motu am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  9 Beiträge
Umfrage zum Thema Kalibrierung
trancemeister am 12.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  81 Beiträge
Statistik zum Thema 4K
miro_1111 am 14.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  27 Beiträge
mal allgemein gefragt: gratis Kalibrierungshilfen?
kdm2000 am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  6 Beiträge
IFA 2010 Allgemein
Isostar2 am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  108 Beiträge
zum Vorigen thema (Welcher Beamer)
Austria am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  2 Beiträge
C4H-Artikel zum Thema Kontrast
Z am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  2 Beiträge
PDF zum Thema Kalibrierung gesucht
SaWe69 am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedSirwalt
  • Gesamtzahl an Themen1.466.653
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.891.311

Hersteller in diesem Thread Widget schließen