Kann ich einfach bei einem Beamer den Lüfter tauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
Master_M_M_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Okt 2006, 18:46
Hallo
Ich habe einen Epson TW 10 bekommen .
Leider ist der Lüfter etwas laut.Da hab ich mir überlegt es gibt ja auch leisere Lüfter kann ich nicht einfach den internen Lüfter gegen einen vom PC oder so tauschen?
mfg M M
alpoe
Neuling
#2 erstellt: 02. Nov 2006, 16:48

Master_M_M_ schrieb:
Hallo
Ich habe einen Epson TW 10 bekommen .
Leider ist der Lüfter etwas laut.Da hab ich mir überlegt es gibt ja auch leisere Lüfter kann ich nicht einfach den internen Lüfter gegen einen vom PC oder so tauschen?
mfg M M


Hi !
Das würde mich auch interessieren, ich hab einen Infocus X1a und der Lüfter ist ein HORROR Die Lampe war schon einmal defekt, hab ich aber reparieren können. Ich werd einmal den Lüfter rausnehmen und versuchen, einen CPU/Gehäuselüfter stattdessen einbauen.

Hat jemand Erfahrung mit sowas ?
dividi
Inventar
#3 erstellt: 02. Nov 2006, 19:38
die frage ist würde ich sagen ja wenn mann weiß mit welcher drehzahl, spannung versorgt wird sotwas war ich auch schon mal am überlegen .

DU weißt wenn du das Gerät öffnest ist die Garantie futsch
rossi22
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Nov 2006, 11:30
hi,
die lüfter haben meistens!! 12 volt.
muss aber einer sein, welcher über variable drehzahlsteuerung verfügt.
gruß maddin
dawn
Inventar
#5 erstellt: 03. Nov 2006, 14:22
IMHO ist das ne Schnapsidee.

Die machen die Lüfter ja nicht absichtlich besonders laut, ganz im Gegenteil, die machen die so leise wir nur möglich, da dies ein Qualitätskriterium bei einem Beamer ist. Wenn Du da selbst irgendeinen Lüfter reinfrickelst, der leiser ist, dann wird der nicht die entsprechende Leistung bringen.
Z
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Nov 2006, 14:48
Hi

Ich bin gerade ein wenig zu faul zum suchen. Wie machen es eigentlich die CRT-Modder? Tauschen die ihre Lüfter gegen gleich grosse, aber leisere Lüfter aus oder werden da leisere, aber dafür grössere Lüfter genommen (bei den riesen Schiffen eventuell kein grosses Problem)?

Gruß,
Z
alpoe
Neuling
#7 erstellt: 05. Nov 2006, 21:36
Hi !
Ich hab jetzt bei meinem Infocus X1a die Lüfter getauscht. War ordenltich viel arbeit, weil man den Projektor total zerlegen muss. Jetzt hör ich nurmehr noch das surren vom Farbrad.
Ich hab 2 Gehäuselüfter eingebaut, die den gleichen Luftstrom erzeugen, wie die originalen Lüfter. - Allerdings muss man dazu sagen, dass der Beamer jetzt wesentlich heisser wird (durch die verringerte Drehzahl), ich werd mal schauen, wie lange es die Lampe macht.... Aber grundsätzlich bin ich mit dem Ergebnis zufrieden !
Z
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Nov 2006, 22:05
Hi


Allerdings muss man dazu sagen, dass der Beamer jetzt wesentlich heisser wird (durch die verringerte Drehzahl), ich werd mal schauen, wie lange es die Lampe macht


Uiuiui. Das mit dem "wesentlich" hört sich nicht wirklich gut an.

Gruß,
Z
dawn
Inventar
#9 erstellt: 05. Nov 2006, 23:49
Na, dann zähl schon mal die Tage, wielange sie´s noch macht.
Jan_R
Stammgast
#10 erstellt: 06. Nov 2006, 22:21
Hi,

ich verstehe nicht, wss so kompliziert daran ist, Luefter so zu tauschen, dass der Luftstrom wirklich erhalten bleibt. Das scheint bei diesem Beispiel ja nicht der Fall zu sein.



Ich hab 2 Gehäuselüfter eingebaut, die den gleichen Luftstrom erzeugen, wie die originalen Lüfter.


steht ja im Widerspruch zu



Allerdings muss man dazu sagen, dass der Beamer jetzt wesentlich heisser wird (durch die verringerte Drehzahl),


Normalerweise kann man durchaus hochwertige Luefter finden, die den gleichen Luftstrom (also gleiche l/h oder so) schaffen, aber dabei leiser sind als die originalen. Papst waere da eine Marke, die mir sofort einfaellt. Irgendwelcher PC-Schrott fuer 2 Euro das Stueck von eBucht gehoert da sicher nicht dazu.

Ausserdem kann man auf Kosten der Optik auch eine geraeuschgedaemmte "Absaugung" aussen ranbauen, die wiederum fuer den passenden Luftstrom (oder sogar mehr) sorgt, dabei aber viel weniger Krach macht. Ein 12 cm Luefter braucht nunmal viel weniger Drehzahl als einer mit 8 cm fuer den gleichen Effekt.

Grosse Radialluefter laufen auch sehr schoen leise.

Noch besser ist natuerlich, wenn man die Innentemperatur des Geraetes auslesen kann (geht z.B. beim Z4 ueber die serielle Schnittstelle), dann kann man das Lueftermodding perfekt kontrollieren und anpassen.

Viele Gruesse,

Jan
dividi
Inventar
#11 erstellt: 07. Nov 2006, 18:38
hat vielleicht jemand bilder
Matschtaucher
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Jan 2007, 12:49
Und?
Lebt der Beamer noch?
PamDeluxe
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Jan 2007, 19:05
hi Leute hab mir vor einer Woche den in72 zugelegt, und mir ist auch der zu laut jetzt hab ich mich mal ein bisschen schlau gemacht hier im forum und im inet, und bin auf die Hush-Box gestoßen.

Ist eine Kiste wo man den beamer reintut, Kiste gut dicht machen und schalldämmen was das Zeug hällt und fertig ist der leise Heimkino genuss

hab mir mal eine Prototypen-Zeichnung für mein Exemplar angefertigt, is noch nicht ausgereift, nur mal so der erste gedanke, wäre nett wenn ihr mir hier einige Tipps dazu geben könntet und auch ev. verbesserungsvorschläge

Die 2 Lüfter sind Noisblocker (26dB/A @12V, 109m³/h @12V) die sind sehr leise hab ich bei meiner Radiator von der PC Wasserkühlung, ich glaub das müsste reichen um die Wärme abzuführen, oder was meint ihr...

hIER mal ein Bildchen von der Zeichnung
PamDeluxe
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 25. Jan 2007, 19:07
hi Leute hab mir vor einer Woche den in72 zugelegt, und mir ist auch der zu laut jetzt hab ich mich mal ein bisschen schlau gemacht hier im forum und im inet, und bin auf die Hush-Box gestoßen.

Ist eine Kiste wo man den beamer reintut, Kiste gut dicht machen und schalldämmen was das Zeug hällt und fertig ist der leise Heimkino genuss

hab mir mal eine Prototypen-Zeichnung für mein Exemplar angefertigt, is noch nicht ausgereift, nur mal so der erste gedanke, wäre nett wenn ihr mir hier einige Tipps dazu geben könntet und auch ev. verbesserungsvorschläge

Die 2 Lüfter sind Noisblocker (26dB/A @12V, 109m³/h @12V) die sind sehr leise hab ich bei meiner Radiator von der PC Wasserkühlung, ich glaub das müsste reichen um die Wärme abzuführen, oder was meint ihr...

hIER mal ein Bildchen von der Zeichnung


ohh entschuldigung für doppelpost, hab da an fehler gehabt beim bildeinstellen!!!



[Beitrag von PamDeluxe am 25. Jan 2007, 19:10 bearbeitet]
opto01
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jan 2007, 04:20
sieht gut aus!

mein TIPP:
kiste bauen, beamer rein, mit digitalthermometer die innentemperatur messen
(ca. 30 min. laufen lassen),
wenn innen mehr als 21-23°C gemessen werden

dann:
andere lüfter rein
oder kiste als keksdose verwenden
oder kiste entsorgen.

p.s. hitze ist gift für lampe und filter des beamers.


gruß
rené
PamDeluxe
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Jan 2007, 07:59
danke

ja werde es mit einer 200 WATT glühbirne testen!

---müssen aber schon laute kekse sein für eine keksdose
sirgoele
Gesperrt
#17 erstellt: 26. Jan 2007, 08:49
Hallo Pam,

wo ist auf der Skizze die Luftzufuhr oder bin ich zu blöd es zu erkennen ? Ich sehe nur Luftabfuhr.

Ich kenne das so das ein "Kühler" reinbläst und zwei raus.
Vor dem "Einbläser" sitzt noch ein Filter, damit kein Staub reingeblasen wird.
PamDeluxe
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jan 2007, 09:08
Hi sirgoele, du hast recht, kein Lüfter der reinbläst, hab mir gedacht das ich keine brauchen würde das ja sowieso 2 die Luft ansaugen, aber das mit dem Filter klingt wirklich einleuchtend!
Was meinst du das hier am geeignetsten wäre als Luftfilter, vorallem gibt es da dan das Problem das der auch wieder ausgetauscht gehört, was ich mir wieder schwierig vorstelle das in die Praxis umzusetzen, da man ja immer IN die Box reinkönnen muss!

In der PC-Modding Szene wird als Luftfilter auch of das Material von Strumpfhosen verwendet?!?!
sirgoele
Gesperrt
#19 erstellt: 26. Jan 2007, 10:04
Ich wollte gerade die gute alte Strumpfhose nennen.
Es gibt aber auch Leute die Kleenex nehmen oder diese Filter von Dunstabzugshauben, da scheint der Fantasie kaum grenzen zu kennen.
PamDeluxe
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Jan 2007, 10:57
HMM...ja muss ich mir mal überlegen wie ich das mache bzw welches material!
danke für den Gedanken mit dem Filter!
Joker45b
Neuling
#21 erstellt: 25. Feb 2008, 22:15
Mein erster Beitrag hier, also ersteinmal Hallo zusammen,

ich möchte eine Hushbox bauen und sammele Infos hierzu. Nun habe ich hier folgendes gelesen;


opto01 schrieb:

kiste bauen, beamer rein, mit digitalthermometer die innentemperatur messen
(ca. 30 min. laufen lassen),
wenn innen mehr als 21-23°C gemessen werden


Dies kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Wenn ich im Winter meinen Kamin anschmeiße oder im Sommer entsprechende Temperatutren in der Stube habe, kann der Beamer doch auch sehr viel mehr ab wie maximal 23 Grad.

Damit möchte ich nicht dementieren sondern möchte Verstehen und alle punkte zum hushboxbau berücksichtigen.

Vielen Dank vorab für Infos und Hilfen.

Gruß

Ingo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer-Lüfter tauschen
AngryC am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  3 Beiträge
Alternative Kühlung/Lüfter tauschen bei Z2 !
miwe am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  3 Beiträge
Lüfter tauschen bei Panasonic PT-AE 4000
Maestro83 am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  6 Beiträge
Xiaomi Ecosystem Wemax One Pro Lüfter tauschen Fan Mod
wireframeman am 12.12.2019  –  Letzte Antwort am 14.12.2019  –  5 Beiträge
Beamer Lüfter bei Benq TH681 wechseln
taaank am 09.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  2 Beiträge
Beamer LED tauschen
bassreaktor am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  2 Beiträge
Lüfter in Projektoren wechseln.
Nephylim am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  3 Beiträge
Wandhalterung Beamer
Lui88 am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  7 Beiträge
Benq TH681 silent Lüfter verbauen?
sascha1254 am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  23 Beiträge
Externer Lüfter für Projektor?
holgaaar am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.920 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedTrSaby
  • Gesamtzahl an Themen1.456.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.715.863

Hersteller in diesem Thread Widget schließen