Schlechte Performance desSanyo Z4 bei TV-Fußball!

+A -A
Autor
Beitrag
moncheeba
Inventar
#1 erstellt: 31. Okt 2006, 23:14
Hallo an alle,

da ich leider nach ausgiebigem Suchen keinen passenden Thread hier gefunden habe, möchte ich diesen nun mit dem oben bereist angesprochenen Problem eröffnen.

Meine Konfiguration ist wie folgt:

Sanyo Z4 über SCART-> VGA Kabel(10m) mit einem Humax Fox PR-C verbunden, beide Anschlüsse RGB.

Nachdem ich dieses Bildflackern in den Griff bekommen habe (http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=94&thread=4424)
steht also ein stabiles Bild auf der LW, welches für ein TV-Pal Bild schon ok ist. Auch wenn ich mir jetzt von meinem digitalen Signal schon ein wenig mehr erhofft habe, aber nun gut...

Absolut schlecht beinahe hingegen ist die Bildqualität die sich auftut, wenn man Fussball gucken möchte:

Egal ob über Arena oder Premiere, das Bild aus der Totalen ist zum weggucken; Spieler sind schlecht zu erkennen (Nur anhand Haarfarbe auseinanderzuhalten, Gesichter überhaupt nicht zu erkennen, Trikotnummer sehr schwer und verpixelt);
Rasen erscheint wie eine grüne Matschdecke; Pixelschleier um jeden einzelnen Spieler herum.
Ich habe zwischen den Modi L1 und Filmmodus gewechselt, kein großer Unterschied

Also das kanns doch nicht sein, oder??
Der Test bei Cine4Home attestiert dem Z4 einen guten De-Interlacer!!

Ich meine mir ist bewusst, dass es PAL ist und das die Sender auch teils mit niedrigen Bitraten senden, aber das muss man doch besser hinbekommen, oder??

In Nahaufnahmen ist das Bild wieder wunderbar, aber beim Fussi bringts halt nur die Totale! Wenn man denn was erkennt...


Also an die Z4 FußballFans:

Wie habt ihr euren Beamer eingestellt? Was habt ihr alles machen müssen für ein vernünftiges Bild??

Würd mich über Tips und Feedback sehr freuen

Schönen Gruss

moncheeba
Jan_R
Stammgast
#2 erstellt: 01. Nov 2006, 12:03
Hi,

warum faengst du schon im dritten Thread damit an? Im "Thread fuer Z3 udn Z4-Besitzer" habe ich meine Theorie dazu doch schon dargelegt.

Viele Gruesse,

Jan
moncheeba
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2006, 12:23
Hi,

klar, die habe ich grade gelesen, aber ich habe diesen Thread ja vorher angefangen, also gestern abend geschrieben.

Ich denke auch dass durch den Titel einfach mehr Leute angesprochen werden, die den Z4 auch zum Fussball gucken einsetzen und diese können ja dann hier ihre Erfahrungen einbringen oder über Probleme reden.
Im anderen Thread hat sich bis dato niemand weiteres zu diesem Thema gemeldet.
Dennoch find ich deinen Beitrag in dem anderen Thread aufschlußreich und werde ihn hier reinkopieren, allein schon als technische Grundlage;)

Gruss moncheeba
moncheeba
Inventar
#4 erstellt: 01. Nov 2006, 12:25
Diesen Beitrag von Jan_R aus dem anderen Thread reinkopiert:


Hi,

MPEG2 ist das Kodierungsverfahren fuer den Videostream. Die Bitrate wird dabei vom Sender festgelegt, ebenso der benutzte Encoder. Ich denke, das genau da die Ursache eures Problems liegt. Da sich die Probleme ja gerade in der Umgebung der Spieler zeigen (die sich - so nehme ich das ungeachtet meiner Fussballunkenntnis an - normalerweise ja schon recht flot bewegen), reicht da lokal die verfuegbare Bitrate einfach nicht aus, so dass es zu Artefakten kommt, die im harmloseren Fall wie Unschaerfen aussehen.

Das koennte man gut analysieren, wenn man es digital aufnimmt und sich dann im Standbild am PC oder so anschaut.

Ein ueblicher TV ist vermutlich zu klein, als dass es sichtbar ist.

Am Receiver liegt das damit kaum, wobei der natuerlich auch einen miesen Decoder haben kann. Halte ich aber fuer nicht so wahrscheinlich.

Kann natuerlich sein, dass auch noch die LCDs da reinspielen, aber das ist dann prinzipbedingt und auch nicht wegzubekommen, indem man an den Einstellungen rumtestet.

Zum Vergleich muesste man mal ein rein analoges Signal nehmen - das sollte zwar insgesamt rauschiger und unschaerfer sein, sowas aber nicht zeigen.

Viele Gruesse,

Jan
Inga_
Stammgast
#5 erstellt: 01. Nov 2006, 13:10

ch denke auch dass durch den Titel einfach mehr Leute angesprochen werden, die den Z4 auch zum Fussball gucken einsetzen und diese können ja dann hier ihre Erfahrungen einbringen oder über Probleme reden.


wollte nur kurz meinen Senf dazu geben
finde ich Top diesen Thread und hoffe auch dadurch eine Lösung zu finden
( jaja Frauen und Fußball *g* )
Inga_
Stammgast
#6 erstellt: 01. Nov 2006, 13:53

Du wirst nicht viel an der Qualitätändern können. Wenn in der Entfernung ein Spielerkopf zB 4 Pixel groß ist kann man damit kein komplettes Gesicht darstellen. Auf dem Fernseher fällt das nur nicht so auf, weil es ansich schon kleiner ist. Das Problem ist dort aber dasselbe.


Habe ich gerade von jemanden gesagt bekommen...
moncheeba
Inventar
#7 erstellt: 01. Nov 2006, 14:00
Hi Inga,

ja das denke ich auch dass dieses Bild-Aufblähen in keinem guten Ergebnis resultieren kann...mir wärs auch net soo schlimm wenn man die Gesichter nicht erkennt, dafür ist es auch schon aufm TV zu undeutlich und es ist eben nicht HDTV!

Aber wenigstens dieser Pixelbrei "um" die einzelnen Spieler herum könnte ein bißchen weniger werden, ich finde der stört das Gesamtbild sehr; auch das die Spielfeldlinien manchmal Querverzerrungen aufweisen, geht im Gucken unter...aber dieser Pixelbrei an Spielern ist wirklich unschön!!

Ich muss aber sagen dass man sich im Laufe des Spiels durchaus an das Bild gewöhnt und irgendwann war ich auch so drin, dass mir das nur noch bei sehr groben Bildpatzern wieder aufgefallen ist...dennoch nicht befriedigend diese Erkenntnis
Inga_
Stammgast
#8 erstellt: 01. Nov 2006, 14:08
wie siehts denn aus wenn man sich einen SCART auf YUV Adapter zulegt und dann das TV Bild mit YUV überträgt...
Dann müsste das Bild doch noch ein bißchen schärfer sein oder ??

sowas z.b. : Scart - YUV
moncheeba
Inventar
#9 erstellt: 01. Nov 2006, 14:11

Inga_ schrieb:
wie siehts denn aus wenn man sich einen SCART auf YUV Adapter zulegt und dann das TV Bild mit YUV überträgt...
Dann müsste das Bild doch noch ein bißchen schärfer sein oder ??

sowas z.b. : Scart - YUV



Hmm, sowas kannte ich noch gar net, klingt interessant, wenns funktioniert....ich hatte nur mal nen Oehlbach Stecker, von SCART auf YUV, dieser funktionierte aber nicht und ich habe ihn zurückgegeben....danach hab ich gelesen, dass diese beiden Signale, also RGB auf YUV, nicht so ohne Umwandeln kompatibel sind.

Da müsste mal jemand aus erster Hand berichten, ob dieser Wandler gute Arbeit leistet...allerdings ist der Preis nicht ohne
Inga_
Stammgast
#10 erstellt: 01. Nov 2006, 14:16
also das Bild über YUV ist auf jeden Fall besser als über das Scart-VGA kabel wurde mir gesagt.
Die frage ist halt wirklich nur ist es soooo dolle besser das sie die 99 € lohnen...

sag mal Monchee hast du eigentlich icq msn oder sowas


[Beitrag von Inga_ am 01. Nov 2006, 14:17 bearbeitet]
moncheeba
Inventar
#11 erstellt: 01. Nov 2006, 14:22

Inga_ schrieb:

sag mal Monchee hast du eigentlich icq msn oder sowas ;)


Hast PM
fischmeister
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2006, 15:41

Inga_ schrieb:
also das Bild über YUV ist auf jeden Fall besser als über das Scart-VGA kabel wurde mir gesagt.


Das Bild kann gar nicht besser sein, weil das Ausgangssignal RGB ist und bleibt. Durch die Wandlung kann es nur schlechter werden.

Über YUV ist das Bild dann besser, wenn auch ein Original-YUV-Signal eingespeist wird (am besten noch Progressiv).

So ein Wandler macht nur Sinn, wenn z.B. der Beamer keinen Scart-Eingang hat und man auf ein YUV-Signal angewiesen ist.


[Beitrag von fischmeister am 01. Nov 2006, 15:43 bearbeitet]
moncheeba
Inventar
#13 erstellt: 01. Nov 2006, 15:59

fischmeister schrieb:

Inga_ schrieb:
also das Bild über YUV ist auf jeden Fall besser als über das Scart-VGA kabel wurde mir gesagt.


Das Bild kann gar nicht besser sein, weil das Ausgangssignal RGB ist und bleibt. Durch die Wandlung kann es nur schlechter werden.




Hmm, klingt logisch...tja, also ist das Bild dann einfach halt so schlecht und man muss es hinnehmen??

Wär echt schade...
Inga_
Stammgast
#14 erstellt: 01. Nov 2006, 17:26

Das Bild kann gar nicht besser sein, weil das Ausgangssignal RGB ist und bleibt. Durch die Wandlung kann es nur schlechter werden.


ja stimmt... klingt wirklich logisch...
ich wüsste jetzt wirklich nicht wie man das Bild noch besser bekommen könnte..
wäre echt schade
Jan_R
Stammgast
#15 erstellt: 01. Nov 2006, 19:19
Hi,

Leute, ALLES steht in der Antwort von mir drin, die Moncheeba oben reinkopiert hat. Lest die einfach und ueberlegt, was das bedeutet.

Aus Muell kann man auch mit hochwertigen Kabeln oder diversen Adaptern nichts gutes machen - was nicht da ist, kann nicht dazukommen!

Es sieht anders aus, wenn man etwas wegwirft (z.B. bei Composite) und das dann mit etwas vergleicht, das nichts wegwirft (z.B. RGB).

RGB und YUV nehmen sich halt wirklich nichts... da steckt nur simple Mathematik dahinter:

http://de.wikipedia.org/wiki/YUV

Genau das tut der Adapter, diese Formeln werden quasi in Hardware gegossen. Das braucht ein paar Widerstaende, vermutlich einen kleinen Verstaerker und gut ist. Kann man vermutlich fuer <10 Euro zusammenbraten, wenn man denn will. Bringt in dem Fall aber einfach nichts, weil es halt nichts zurueckholen kann, was der Sender weggeworfen hat.



Hmm, klingt logisch...tja, also ist das Bild dann einfach halt so schlecht und man muss es hinnehmen??


Noe. Ruf deinen DVB-Betreiber (wen auch immer... kommt halt drauf an, was fuer ein DVB es ist) an und beschwer dich bei ihm - sie sollen die Bitrate hochsetzen und an den Parametern des Encoders so drehen, dass diese Bewegungsartefakte geringer werden.

Viele Gruesse,

Jan
Inga_
Stammgast
#16 erstellt: 01. Nov 2006, 19:37

Noe. Ruf deinen DVB-Betreiber (wen auch immer... kommt halt drauf an, was fuer ein DVB es ist) an und beschwer dich bei ihm - sie sollen die Bitrate hochsetzen und an den Parametern des Encoders so drehen, dass diese Bewegungsartefakte geringer werden.


DVB Betreiber ???? Telekom oder wie *ggggg*
Jan_R
Stammgast
#17 erstellt: 02. Nov 2006, 18:16
Hi,

bei DVB-T recht wahrscheinlich. Bei DVB-C halt dein Kabelprovider und bei DVB-S die Satelliten-Fuzzis.

Viele Gruesse,

Jan
moncheeba
Inventar
#18 erstellt: 02. Nov 2006, 18:22

Jan_R schrieb:
Bei DVB-C halt dein Kabelprovider

Jan


Hmm, ob Kabel Deutschland da was ändern wird...naja, ich kann ja mal anrufen und fragen...kostet ja nix, bezweifle aber dass ich ne befriedigende Antwort erhalten werde
Inga_
Stammgast
#19 erstellt: 02. Nov 2006, 22:46

DVB-S die Satelliten-Fuzzis.


hmmm ich steig da gerade nich ganz durch...
Woher weiß ich denn wer meine Sattelitenfuzis sind ??
Hab doch keinen vertrag oder so mit einem Satellitenanbieter

Monchee ich dachte du hast auch nen Sat Receiver ?
moncheeba
Inventar
#20 erstellt: 02. Nov 2006, 23:28

Inga_ schrieb:

DVB-S die Satelliten-Fuzzis.




Monchee ich dachte du hast auch nen Sat Receiver ?


Ne, der Humax Fox PR-C ist für Kabel, ich habe leider kein Sat Da wür ich ja auch wenigstens in den Genuss von Pro7 und Sat.1 HD kommen (bei entsprechendem HD Receiver, versteht sich).

Hab aber auch keinen Plan wen man bei einem Sat Empfang ansprechen könnte. Aber wie ich schon sagte: ich denke nicht dass sich da was ändern wird.
Gruss
Inga_
Stammgast
#21 erstellt: 03. Nov 2006, 01:07

Ne, der Humax Fox PR-C ist für Kabel,


ahso dann hatte ich wohl den PR-S für Sat ...
okay
noname83
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Nov 2006, 12:32
hm
also ich benutz nen yuv - yuv verbindung und hab nichts zu beklagen. find das klasse das bild

quellgeber ist ne dbox 2(linux), die kann yuv ausgeben..
ich mach beim nächsten fussball mal nen bild, wenn das klappt
moncheeba
Inventar
#23 erstellt: 03. Nov 2006, 16:59

noname83 schrieb:
hm
also ich benutz nen yuv - yuv verbindung und hab nichts zu beklagen. find das klasse das bild

quellgeber ist ne dbox 2(linux), die kann yuv ausgeben..
ich mach beim nächsten fussball mal nen bild, wenn das klappt


Ja mach mal, da wär sehr interessant...hoffentlich kommt es auf dem Bild gut rüber...

Wie empfängdt du denn?? Kabel od. Sat? Welcher Provider? Wie groß ist dein Bild? Du haßt auch den Z4?? Welchen Modus lässt du laufen (L1 od. Film)?

Gruss moncheeba
Inga_
Stammgast
#24 erstellt: 03. Nov 2006, 17:52

also ich benutz nen yuv - yuv verbindung und hab nichts zu beklagen. find das klasse das bild


hmm angenommen das Bild is über YUV wirklich besser...
dann brauch man ja auch nen Sat Receiver der reines YUV ausgibt...
Gibts sowas überhaupt ? die sind doch dann bestimmt schweine teuer...
Signature
Inventar
#25 erstellt: 03. Nov 2006, 19:00

Inga_ schrieb:

also ich benutz nen yuv - yuv verbindung und hab nichts zu beklagen. find das klasse das bild


hmm angenommen das Bild is über YUV wirklich besser...
dann brauch man ja auch nen Sat Receiver der reines YUV ausgibt...
Gibts sowas überhaupt ? die sind doch dann bestimmt schweine teuer...

Ja das gibt es und ja es ist teuer. Günstigere Receiver können aber i.d.R. RGB ausgeben. Das ist nicht schlecher als YUV.

YUV hat gegenüber RGB nur den Vorteil, dass auch progressiv übertragen werden kann. Da das TV-Signal interlaced übertragen wird, ist das in diesem Fall egal.

Gruß
- sig -
DJ-Duke1985
Stammgast
#26 erstellt: 04. Nov 2006, 22:53
Das nur teuere Receiver YUV Ausgeben können stimmt so nicht, mein ansich günstiger Medion Receiver (80 € mit 80GB HDD) kann auch YUV ausgeben, getestet habe ich es noch nicht, da das Scart-YUV Kabel noch nicht da ist, aber im Menü kann ich problemlos zwischen FBAS, Y/C, RGB und YUV wählen, müsste man mal im Reveiver Menü schaun welche Einstellmöglichkeiten gegeben sind. Wenn er YUV über Scart ausgeben kann nutzt er i.d.r. die gleiche Scartbelegung wie ein Scart-RGB Kabel.
YUV hat gegenüber RGB aber den Vorteil das eigentlich alle aktuellen AV-Receiver YUV unterstützen, einen der RGB unterstützt kenne ich selber noch nicht.


[Beitrag von DJ-Duke1985 am 04. Nov 2006, 22:54 bearbeitet]
Jan_R
Stammgast
#27 erstellt: 05. Nov 2006, 00:23
Hi,



YUV hat gegenüber RGB aber den Vorteil das eigentlich alle aktuellen AV-Receiver YUV unterstützen, einen der RGB unterstützt kenne ich selber noch nicht.


Das ist vollkommen richtig, aber solange der Projektor genuegend Eingaenge hat, wuerde ich das komplett ignorieren. Wenn das Ziel ist, die Qualitaet der Uebertragung zu maximieren, dann ist jede unnoetige Komponente im Signalweg eine zuviel, insbesondere eine solche, die noch Schaltelemente einbringt. Von daher sehe ich kein Problem darin, Bild und Ton getrennt umzuschalten und den AVR einfach zu umgehen.

Hat bei mehreren YUV-Quellen zumindest am Z4 sogar den Vorteil, dass der Z4 sich viele Einstellungen pro Eingang merkt (das kann er ja nicht mehr, wenn der AVR zwischen zwei YUV-Quellen umschaltet), die dann bei Umschaltung am Z4 automatisch passend sind.



Wenn er YUV über Scart ausgeben kann nutzt er i.d.r. die gleiche Scartbelegung wie ein Scart-RGB Kabel.


Nicht wirklich. Er benutzt die gleichen Pins, belegt sie aber mit anderen Signalen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Scart

Damit kann man dann natuerlich ein Kabel von SCART auf 4 Einzelstecker (R, G, B + Sync) unter Weglassung von Sync auch fuer SCART->YUV benutzen. Umgekehrt ist schlecht, weil RGB ueblicherweise eine extra Leitung fuer Sync nimmt (alternativ geht auch Sync on green, macht der Z4 aber nicht). An der Stelle ist obige Beschreibung bei Wikipedia uebrigens nicht ganz korrekt, fuer Sync wird bei RGB-Scart naemlich die FBAS-Leitung (19) benutzt, wenn man kein Sync on Green macht. Bei YUV ist das Sync-Signal in Y mit enthalten.

Viele Gruesse,

Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Z4
kalister1 am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  26 Beiträge
16:9 TV mit dem Sanyo Z4
Woxx am 25.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.07.2006  –  2 Beiträge
Sanyo PLV-Z4
confusyna am 06.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  8 Beiträge
externer TV Tuner für PLV-Z4
barmy am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  6 Beiträge
Fußball über Beamer
mamü am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  31 Beiträge
Beamer Epson EH-TW6600W - Unscharf bei Fußball
gonzo002 am 30.09.2016  –  Letzte Antwort am 30.09.2016  –  2 Beiträge
Fußball schauen über Beamer
Mü10 am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  19 Beiträge
BenQ TH683 schlechtes Bild bei Fußball
DennisZ1980 am 19.02.2017  –  Letzte Antwort am 21.01.2019  –  2 Beiträge
Sanyo Z4
I_am_here am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  76 Beiträge
Preisentwicklung Z4
Flashgrabber am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.646 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedwaynered
  • Gesamtzahl an Themen1.467.123
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.899.797

Hersteller in diesem Thread Widget schließen