Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Nachfolger der Beamer HC1100/HC3100 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Nudgiator
Inventar
#1 erstellt: 12. Mrz 2007, 00:03
Wollte kurz nachfragen, ob und wann ein Nachfolger zu den Beamern HC1100/HC3100 erscheinen soll ? Gibt es sonst irgendwelche Informationen dazu ?

Frage deshalb, da momentan die Cebit beginnt und ich ungern 2000 Euro für einen Beamer ausgeben möchte, wenn demnächst ein Nachfolger für den HC3100 erscheint. Dann dürfte der Preis des HC3100 fallen.

Wann ist der HC3100 eigentlich auf den Markt gekomen ? Herbst 2006 ?
Signature
Inventar
#2 erstellt: 12. Mrz 2007, 13:41
@Nudgiator,
die CeBit ist in diesem Punkt irrelevant. Neue Digitalos wird es immer geben und der Preisverfall ist in diesem Segment immens. Preise halbieren sich i.d.R. alle 18 Monate.

Gruß
- sig -
sirgoele
Gesperrt
#3 erstellt: 12. Mrz 2007, 13:49
@Nudgiator:

Ich würde dir empfehlen den Optoma HD 73 anzugucken.
Der ist von den reinen Daten her sogar noch vor dem HC 3100 anzusiedeln oder zumindest auf gleichem Niveau.
Da ich selbst auch gerade suche kann ich deine Gedankengänge nachvollziehen.

Gruß,sir
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mrz 2007, 13:56
Ich würde empfehlen die Projektoren stets in echt mit ner Menge Filmmaterial zu betrachten. Dabei bemerkt man dann doch des öfteren wie unwichtig (öhhm, unseriös ) technischen Daten werden können.

Ein Nachfolger für die HC1100 und HC3100 ist übrigens momentan nicht in der Ankündigung. Und ja richtig, der HC 3100 hatte im Sept. 06 seinen offiziellen Marktstart in D.

@sir: ...na wenn dir der letztere mal nicht zu laut ist.

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#5 erstellt: 12. Mrz 2007, 14:03
Hallo Uli,

hast du den schon gesehen/gehört ? Ich lese was von 27DB.
Leider war es mir bisher nicht möglich einen Händler zu finden der den hat. Habe nur eine Quelle gefunden wo ich ihn für 1349 Euro kaufen kann, aber ungesehen....nein !
Nudgiator
Inventar
#6 erstellt: 12. Mrz 2007, 14:25
@Uli

Welchen Proki siehst Du vorne, HC3100 oder IN76 ? Laut Eurer Website schneidet der HC3100 ja deutlich besser ab.

@Sirgoele

Hm, preislich ist der Optoma HD73 schon interessant. Technik ist wie beim HC3100. Müßte man sich mal anschauen. Werd wohl doch mal nach Frankfurt oder Nürnberg fahren müssen.

Achja, noch etwas am Rande: gibts ne günstige Bezugsquelle für den HC3100 ??? Mit c4home-Tuning für Raum Schweinfurt - Würzburg ?
Signature
Inventar
#7 erstellt: 12. Mrz 2007, 14:29
... der HD73 kann AFAIK HD-Material bei 24p@50Hz ruckelfrei darstellen. Das ist schon ein Riesenvorteil. Das Bild des HD73 habe ich jedoch noch nicht live gesehen. Ich denke mal, der ist einen Tick besser als der 72i aber genau kann ich es natürlich nicht wissen.


Achja, noch etwas am Rande: gibts ne günstige Bezugsquelle für den HC3100 ??? Mit c4home-Tuning für Raum Schweinfurt - Würzburg ?

AFAIK (lt.Cine4Home) gibt es im PLZ-Raum 9 keine Anbieter dafür. Aber warum willst Du das überhaupt machen lassen?

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 12. Mrz 2007, 14:38 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#8 erstellt: 12. Mrz 2007, 15:45
@Signature:

ich könnte halt für knapp 2000 Euro einen HC3100 mit Tuning (abre nicht c4h) und Lampengarantie nagelneu kaufen.

Daher wollte ich mal anfragen, wer das sonst noch anbietet.
Maikj
Inventar
#9 erstellt: 12. Mrz 2007, 16:09

Nudgiator schrieb:
@Signature:

ich könnte halt für knapp 2000 Euro einen HC3100 mit Tuning (abre nicht c4h) und Lampengarantie nagelneu kaufen.

Daher wollte ich mal anfragen, wer das sonst noch anbietet.


Hi !

C4H bietet für den HC 3100 meines Wissens kein Tunning an da das Gerät laut deren Website praktisch perfekt voreingestellt ist. Aus eigener Erfahrung würde ich dem auch zustimmen, ich habe entgegen meinen sonstigen Gewohnheiten noch nie an den Einstellungen rumgefummelt.

Nur am Gamma-Equilizer versuche ich mich derzeit, stelle aber nur geringe Veränderungen fest. Wenn jemand hiermit Erfahrungen hat so wäre ich für Tipps dankbar

Gruss

Maik
Signature
Inventar
#10 erstellt: 12. Mrz 2007, 16:16

ich könnte halt für knapp 2000 Euro einen HC3100 mit Tuning (abre nicht c4h) und Lampengarantie nagelneu kaufen.

Mit dem Tuning wäre ich beim HC3100 mehr als vorsichtig. Ich würde dafür kein Geld ausgeben - zumindest dann nicht, wenn es wie üblich extern gemacht wird.
Nudgiator
Inventar
#11 erstellt: 12. Mrz 2007, 17:47

Signature schrieb:

ich könnte halt für knapp 2000 Euro einen HC3100 mit Tuning (abre nicht c4h) und Lampengarantie nagelneu kaufen.

Mit dem Tuning wäre ich beim HC3100 mehr als vorsichtig. Ich würde dafür kein Geld ausgeben - zumindest dann nicht, wenn es wie üblich extern gemacht wird.


Sehe ich normalerweise auch so, ABER: der HC3100 kostet nahezu überall 1990 Euro. Bei dem Händler wären bei diesem Preis die Farboptimierung und Lampengarantie bereits inbegriffen.

Warum also woanders OHNE Lampengarantie und OHNE Optimierung bestellen ?

Eine Frage noch: nomalerweise wird die Optimierung doch so vorgenommen, daß man bei Nichtgefallen auch auf die Standardeinstellung umstellen kann, oder ändern die die Parameter direkt im Servicemenü ??? Möchte im Zweifelsfall auf alle Fälle auch die normale Werkskalibrierung nutzen können, oder ist das dann nicht mehr möglich ???
Signature
Inventar
#12 erstellt: 12. Mrz 2007, 17:56

Sehe ich normalerweise auch so, ABER: der HC3100 kostet nahezu überall 1990 Euro. Bei dem Händler wären bei diesem Preis die Farboptimierung und Lampengarantie bereits inbegriffen.

Naja - ab und an habe ich den schon für ca. 1750,- gesehen, aber wenn die Lampengarantie gut ist sind knappe 2K sicherlich ein guter Preis.
Nudgiator
Inventar
#13 erstellt: 12. Mrz 2007, 18:21

Signature schrieb:

Sehe ich normalerweise auch so, ABER: der HC3100 kostet nahezu überall 1990 Euro. Bei dem Händler wären bei diesem Preis die Farboptimierung und Lampengarantie bereits inbegriffen.

Naja - ab und an habe ich den schon für ca. 1750,- gesehen, aber wenn die Lampengarantie gut ist sind knappe 2K sicherlich ein guter Preis.


Naja, die Lampengarantie beträgt 12 Monate bzw. 500h. Pixelfehlergarantie (ok, dürfte beim DLP wenig Probleme machen) und Kalibrierung ist mit dabei. Auf meinem Z1 (der ist fast 5 Jahre alt) habe ich bisher etwa 1000h mit der ersten Lampe drauf.

Ich suche jetzt schon ne kleine Ewigkeit nach einem günstigen Preis für den HC3100. Unter 1970 Euro konnte ich nirgends was finden. Für 1750 würde ich sofort kaufen. Weißt Du noch, wo das war ? Bei Geizhals.at/de war der HC3100 für wenige Tage für knapp 1800 im Angebot. Seit ein paar Wochen bleibt der Preis wie festgemeiselt bei 1990 stehen.

Also: wer weiß ne günstige Bezugsquelle für den HC3100 ???
Takamine
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Mrz 2007, 18:37
Hi,

nicht wirklich berauschend, ab er besser als nix:

1892,- bei www.fairprice4u.com

Viele Grüße
Takamine
Signature
Inventar
#15 erstellt: 12. Mrz 2007, 18:47

Weißt Du noch, wo das war ?

Nein - weiss ich leider nicht, da ich das nur so nebenbei gesehen habe. Diese Lockangebote gibt es aber - sie gelten i.d.R. aber nur eine Woche.

Bei "Grobi" gibt's übrigens eine wirklich gute Lampengarantie:

Preis bei uns inkl. Versandkosten und einer erweiterten Lampengarantie von 1.200h oder 12 Monaten (je nachdem was zuerst eintrifft) auf die 1. Lampe sowie Pixelfehlerfreiheit bei Auslieferung.

Preis ebenfalls: 1990,- EUR

Gruß
- sig -
Signature
Inventar
#16 erstellt: 12. Mrz 2007, 19:26
Hier bekommst Du den 3100er für 1235,-. Musst aber noch die Steuer draufrechnen.

http://pricejapan.com/front/e_main_page.php
sirgoele
Gesperrt
#17 erstellt: 12. Mrz 2007, 19:29
Hallo Nudi,

wenn du nichts gegen einen Vorführer hast mit 10Std. dann weis ich wo du einen für 1600 bekommst.

Ich hatte letzte Woche sehr regen PN Verkehr mit ULI von C4H, die bieten für den HC 3100 kein Tuning an.

Der HD 73 gibt nicht nur 1080p/24 wieder, er hat auch einen Faroudja Deinterlacer den der HC 3100 nicht hat. Ferner ist er auch im AI Modus -auf dem Papier- mit 6000:1 Kontraststärker.
Was da hinter steckt muss man mal sehen, aber ich finde hier in der Umgebung niemanden der den hat und 400Km fahren tu ich deswegen nicht.....nicht mehr
Maikj
Inventar
#18 erstellt: 12. Mrz 2007, 20:37

Takamine schrieb:
Hi,

nicht wirklich berauschend, ab er besser als nix:

1892,- bei www.fairprice4u.com

Viele Grüße
Takamine


Hi Taka !

Wann kommt Dein Gerät aus der Reparatur ?

Gruss

Maik
celle
Inventar
#19 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:04

Der HD 73 gibt nicht nur 1080p/24 wieder



Ist das sicher? Hast du einen Link? Habe bisher leider noch nix dazu in Erfahrung bringen können. Der HD72 kann es jedenfalls nicht. Kann es der HD70?


Gruß, Marcel!
Takamine
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:07

Maikj schrieb:

Takamine schrieb:
Hi,

nicht wirklich berauschend, ab er besser als nix:

1892,- bei www.fairprice4u.com

Viele Grüße
Takamine


Hi Taka !

Wann kommt Dein Gerät aus der Reparatur ?

Gruss

Maik


Hallo Maikj,

noch nichts gehört ... die haben mir aber so 2 Wochen in Aussicht gestellt. So viel Zeit werd' ich denen auch geben, und dann fang' ich an, zu nerven! Das wäre dann ca. Mitte der nächsten Woche ...

Bei Dir noch alles schick ... ? hab' irgendwo Fotos von Deinem Wohnzimmer aufgeschappt ... nette Holzeisenbahn, sogar mit so'ner coolen Hängebrücke

Gruß
Takamine
Nudgiator
Inventar
#21 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:30

Signature schrieb:


Bei "Grobi" gibt's übrigens eine wirklich gute Lampengarantie:

Preis bei uns inkl. Versandkosten und einer erweiterten Lampengarantie von 1.200h oder 12 Monaten (je nachdem was zuerst eintrifft) auf die 1. Lampe sowie Pixelfehlerfreiheit bei Auslieferung.

Preis ebenfalls: 1990,- EUR

Gruß
- sig -



Grobi ist wirklich ein super Laden. Hab dort damals meinen Z1 bestellt
sirgoele
Gesperrt
#22 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:33
Da Chappie hier mit liest bin ich mal diplomatisch. Ich wollte dort einen Termin vereinbaren und mir den HD 70 anschauen und damals vielleicht sogar kaufen. Leider wurde mir mitgeteilt das es zum HD 70 keine Vorführung gäbe, da es in keinem Verhältnis stünde zu dem was der Beamer abwirft.
Nudgiator
Inventar
#23 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:37

sirgoele schrieb:
Hallo Nudi,

wenn du nichts gegen einen Vorführer hast mit 10Std. dann weis ich wo du einen für 1600 bekommst.

Ich hatte letzte Woche sehr regen PN Verkehr mit ULI von C4H, die bieten für den HC 3100 kein Tuning an.

Der HD 73 gibt nicht nur 1080p/24 wieder, er hat auch einen Faroudja Deinterlacer den der HC 3100 nicht hat. Ferner ist er auch im AI Modus -auf dem Papier- mit 6000:1 Kontraststärker.
Was da hinter steckt muss man mal sehen, aber ich finde hier in der Umgebung niemanden der den hat und 400Km fahren tu ich deswegen nicht.....nicht mehr :D


Ähm, bitte nicht Nudi sondern Nudge - das ist mein eigentlicher Spitzname

Ok, dann ist das Tuning für den HC3100 wohl überflüssig. Wundert mich aber schon etwas, da C4H selbst gesagt haben, daß der HC3100 NTSC-optimiert ist. Sieht man auch deutlich auf deren Homepage.
Der HC1100 ist ja genausogut kalibriert. Die c't schrieb jedoch, daß bei Analogzuspielung etwas zuviel Rot im Spiel ist, bei HDMI soll ein leichter Grünschleier über dem Bild sein, der nur sehr schwer zu beseitigen ist. Hat auch schon ein Forenuser so berichtet.

Der HD73 soll ebenfalls laut eines Forenusers in allen Belangen etwas schlechter sein als der HC3100. Interessant wäre sicherlich 24p, evtl. gibt es aber bald DVD-Player, die auch 24p-Material ruckelfrei wiedergeben können. Der Markt dafür wäre sicherlich da.

Wegen dem Vorführgerät: wieso nimmst Du den nicht selbst ??? Warum wird der verkauft ? Antwort auch gern per PM
Nudgiator
Inventar
#24 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:39

Signature schrieb:
Hier bekommst Du den 3100er für 1235,-. Musst aber noch die Steuer draufrechnen.

http://pricejapan.com/front/e_main_page.php


Die Preise sind ja echt der Hammer ! Insbesondere der HC5000. Witzig finde ich den Preis des Z5 - den gibts selbst bei amazon billiger
Nudgiator
Inventar
#25 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:41

Takamine schrieb:

Bei Dir noch alles schick ... ? hab' irgendwo Fotos von Deinem Wohnzimmer aufgeschappt ... nette Holzeisenbahn, sogar mit so'ner coolen Hängebrücke

Gruß
Takamine


Hehehe, auf die Holzeisenbahn hab ich auch schon ganz neidisch geschaut
sirgoele
Gesperrt
#26 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:47
Wofür braucht ein Erwachsener Mann eine Holzeisenbahn im Wohnzimmer ? Egal.

Also welcher User sagt denn der HD 73 sei schlechter ?
Wer hat den denn hier überhaupt gesehen und dazu im direkten Vergleich mit dem HC 3100 ?

Ich habe mit einem Mediastar Verkäufer gesprochen und der meinte Optoma sei grundsätzlich Schrott, die Elektronik wäre für den A... Mitsubishi wäre völlig überschätzt und alle LCDs nur bessere Lichtdosen. Natürlich schlägt der Benq 7700 alle und der neune Sharp 3300 ist der Burner ! So ein schwachsinniges Gespräch hatte ich schon lange nicht mehr.
Alle Marken die die nicht führen waren schlecht und nur Benq und Sharp taugen was ????
Nudgiator
Inventar
#27 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:50
Es war Sunbeam ! Der Thread steht momentan an dritter Stelle hier im Projektorenforum. Hast selbst erst vor ein paar Minuten dort gepostet
sirgoele
Gesperrt
#28 erstellt: 12. Mrz 2007, 21:52

Nudgiator schrieb:
:? Es war Sunbeam ! Der Thread steht momentan an dritter Stelle hier im Projektorenforum. Hast selbst erst vor ein paar Minuten dort gepostet


Schande über mein Haupt Den Holzhammer mal auf den eigenen Kopf geschlagen
Maikj
Inventar
#29 erstellt: 12. Mrz 2007, 22:06

sirgoele schrieb:
Wofür braucht ein Erwachsener Mann eine Holzeisenbahn im Wohnzimmer ? Egal.


Überfordert Dich der Gedanke, dass mein Kind auch mal im Wohnzimmer spielen darf ?

Anscheinend ja.

Gruss
Maik


[Beitrag von Maikj am 12. Mrz 2007, 22:09 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#30 erstellt: 12. Mrz 2007, 22:17
Ach du hast Kinder, na dann wird ja einiges klarer.
Maikj
Inventar
#31 erstellt: 12. Mrz 2007, 22:31
Hi !

Warte mal, wo ist er doch gleich ? Ach da :

Gruss

Maik
Maikj
Inventar
#32 erstellt: 12. Mrz 2007, 22:32

sirgoele schrieb:

Also welcher User sagt denn der HD 73 sei schlechter ?
Wer hat den denn hier überhaupt gesehen und dazu im direkten Vergleich mit dem HC 3100 ?


Hi !

Zum Thema Spass : Dürfen andere User auch noch Ihre Meinungsagen oder zählt nur die Deine ?

Gruss

Maik
sirgoele
Gesperrt
#33 erstellt: 12. Mrz 2007, 23:08

Maikj schrieb:

sirgoele schrieb:

Also welcher User sagt denn der HD 73 sei schlechter ?
Wer hat den denn hier überhaupt gesehen und dazu im direkten Vergleich mit dem HC 3100 ?


Hi !

Zum Thema Spass : Dürfen andere User auch noch Ihre Meinungsagen oder zählt nur die Deine ?

Gruss

Maik


Wenn es denn zwingend sein muss

Nein, mich interessierte nur wer den gesehen hat um es beurteilen zu können. Der könnte ja mal verraten wo einer steht......ich finde nämlich keinen !
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#34 erstellt: 13. Mrz 2007, 10:27
Hi und guten Morgen,

@Nudge:
ich hatte bereits beschrieben, das ein Tuning mit Farbfiltern für den HC 3100 keinen großen Sinn ergibt, da die Farbrad-Technik von Mitsubishi intern auf D65 abgestimmt wurde. Wir hatten hier den Entwicklern (explizit Herrn Sato) das Defizit beim Vorgänger HC 3000 ( den man noch mit Farbfiltern optimieren konnte ) erläutert.

Daraufhin wurde es beim Nachfolger umgesetzt. Gleiches gilt beispielsweise auch für einen Infocus IN 76. Also - nix tunbar. Aber falls mal einer ab Werk ausreist, sollte eine Kalibrierung helfen. Jedoch sind die Teile werksmäßig sehr gut eingestellt. Wenn man einen HC 3100 mit einem Filter versieht, dann verliert man nur "Licht" und gewinnt keinen Kontrast. Und wenn man ihn mit dem falschen Filter bearbeitet, dann hat man sogar noch Schlieren im Bild. Ich wäre da sehr vorsichtig. Wir von C4H tunen sehr gerne, da es einer unserer Geschäftsbereiche ist. Nur sollte es auch realistisch sein. Diese Aussagen kann ebenfalls Mitsubishi bestätigen.

Der Infocus IN 76 gefällt mir übrigens auch sehr gut. Er hat leider etwas wenig "Grün" (siehe Farbraum). Aber wenn das nicht stört, ist das ein sehr gutes Gerät. Er ist sehr lichtstark. Der HC 3100 ist jedoch deutlich leiser.

Was beim Tuning ebenfalls immer wichtig ist. Achtet darauf, dass man nach den gesamten Zuspielgeräten fragt. Ebenfalls, das die verwendeten Kabel auf Farbneutralität gecheckt wurden. Denn auch hier können böse Überraschungen auftauchen, da muß ich signature Recht geben. Wir hatten das ja damalig mal bei einem größeren Elekronikhersteller erläutert. Auch hatten wir mal billige HDMI-Kabel, welche einen extremen Grünstich ins Bild zauberten. Das hat jedoch nichts mit Tuning zu tun. Denn den Grünstich hat man dann immer. Aber hier kennt sich Holger vom AL-Kabelshop viel besser aus als ich.

Ach ja, und 6000:1 Kontrast beim Optoma halt ich doch bei D65 für ein wenig gewagt. Der Wert ist naja, ich sach mal nix dazu. Ein HC3100 schafft stolze 3000:1 on/off bei D65. ( aber nicht wie im Datenblatt 4500:1 ). Und das ist ein Spitzenwert. Es wird extrem viel Marketing über die Kontrastwerte betrieben. Hier sollte man sehr sehr gut aufpassen und vor allen Dingen "hinschauen". Ein guter Verkäufer erläutert, was D65 ist. Und in einem Fachgeschäft sollten die Geräte auf die Videonorm eingestellt sein. Das hilft.

Gruss Uli
sirgoele
Gesperrt
#35 erstellt: 13. Mrz 2007, 10:41
Hallo Uli,
im komme mal schnell zur Sache. Ich bin oft und gerne bei dem von Euch als "bester Laden" ausgezeichneten Soundbrothers.
Dort haben die alle neuen Geräte bis auf Benq und Sharp stehen. Pana und Toshiba haben sie auch nicht. Der Laden ist gut keine Frage, aber warum verhalten die sich wie Kinder ?
Auf meine Frage nach den fehlenden Marken hieß es...mit denen kann man nicht zusammenarbeiten, die sind schlecht.........Blödsinn so eine Aussage.

Dann haben die wie erwähnt alle Geräte stehen und führen selbst das billigste Gerät explizit vor....toll, aber auch hier ist kein einziges Gerät vernünftig ausgestellt und das Fachwissen über die Geräte die vorgeführt werden ist gering.

In Kassel wußte mannicht das der LG AN 110 einen vertikalen Lens-Shift hat und man wußte auch nicht, dass die Auflösung des Gerätes nicht 1280x720 ist!

Dieser Mangel an Wissen setze ich beim IN 72 fort.
Wie kann das sein, das ich die Spezifikationen der Geräte besser kenne als ein Fachverkäufer zu dessen täglich Brot das gehört ?

Wie kann es sein das ein Fachverkäufer nichts über 1080p/24 weis ?

Wieso werden die Geräte nicht so vorgeführt das sie ihr gesamtes Potential zeigen können ?
So wie die Geräte dort eingestellt bzw verstellt sind kann ich auch im Internet bestellen.
sirgoele
Gesperrt
#36 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:03
NACHTRAG :


Sagen wir mal so, ich halte von Optoma deutlich mehr als von Mitsubishi. Die Mitsubishis sind bei RBE empfndilichen Personen als RBE-Schleudern bekannt. Vor dem HC 910 haben sie sich im Beamerbau eigentlich auch kaum irgendwie hervorgetan.
Seit dem HC 910 muss ich allerdings sagen das sie wirklich mit zu den besten zählen.
Nudgiator
Inventar
#37 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:05

Uli_von_Cine4home schrieb:
:D Hi und guten Morgen,

@Nudge:
ich hatte bereits beschrieben, das ein Tuning mit Farbfiltern für den HC 3100 keinen großen Sinn ergibt, da die Farbrad-Technik von Mitsubishi intern auf D65 abgestimmt wurde. Wir hatten hier den Entwicklern (explizit Herrn Sato) das Defizit beim Vorgänger HC 3000 ( den man noch mit Farbfiltern optimieren konnte ) erläutert.

Daraufhin wurde es beim Nachfolger umgesetzt. Gleiches gilt beispielsweise auch für einen Infocus IN 76. Also - nix tunbar. Aber falls mal einer ab Werk ausreist, sollte eine Kalibrierung helfen. Jedoch sind die Teile werksmäßig sehr gut eingestellt. Wenn man einen HC 3100 mit einem Filter versieht, dann verliert man nur "Licht" und gewinnt keinen Kontrast. Und wenn man ihn mit dem falschen Filter bearbeitet, dann hat man sogar noch Schlieren im Bild. Ich wäre da sehr vorsichtig. Wir von C4H tunen sehr gerne, da es einer unserer Geschäftsbereiche ist. Nur sollte es auch realistisch sein. Diese Aussagen kann ebenfalls Mitsubishi bestätigen.

Der Infocus IN 76 gefällt mir übrigens auch sehr gut. Er hat leider etwas wenig "Grün" (siehe Farbraum). Aber wenn das nicht stört, ist das ein sehr gutes Gerät. Er ist sehr lichtstark. Der HC 3100 ist jedoch deutlich leiser.

Was beim Tuning ebenfalls immer wichtig ist. Achtet darauf, dass man nach den gesamten Zuspielgeräten fragt. Ebenfalls, das die verwendeten Kabel auf Farbneutralität gecheckt wurden. Denn auch hier können böse Überraschungen auftauchen, da muß ich signature Recht geben. Wir hatten das ja damalig mal bei einem größeren Elekronikhersteller erläutert. Auch hatten wir mal billige HDMI-Kabel, welche einen extremen Grünstich ins Bild zauberten. Das hat jedoch nichts mit Tuning zu tun. Denn den Grünstich hat man dann immer. Aber hier kennt sich Holger vom AL-Kabelshop viel besser aus als ich.

Ach ja, und 6000:1 Kontrast beim Optoma halt ich doch bei D65 für ein wenig gewagt. Der Wert ist naja, ich sach mal nix dazu. Ein HC3100 schafft stolze 3000:1 on/off bei D65. ( aber nicht wie im Datenblatt 4500:1 ). Und das ist ein Spitzenwert. Es wird extrem viel Marketing über die Kontrastwerte betrieben. Hier sollte man sehr sehr gut aufpassen und vor allen Dingen "hinschauen". Ein guter Verkäufer erläutert, was D65 ist. Und in einem Fachgeschäft sollten die Geräte auf die Videonorm eingestellt sein. Das hilft.

Gruss Uli


Hallo !
Bezüglich des HC3100 bin ich nicht an einem Tuning interessiert, sondern an einer Kalibrierung. Das Tuning nicht viel bringt, war mir klar. Ich selbst dachte eigentlich an eine D65-Kalibrierung, so daß man auch unter PAL einen anständigen Farbraum erhält. Auf c4h habt Ihr ja selbst gesagt, daß wohl auf NTSC hin optimiert wurde. Mittlerweile frage ich mich aber, ob eine Fernkalibrierung (sog. Vorkalibrierung) überhaupt etwas bringt ? Bei beisammmen.de gibts dazu nen interessanten Thread. Da ist man der Ansicht, daß Fernkalibrierung reine Verar.... ist - was meisnt Du dazu ? Ich sehe keinen Sinn in einer Fernkalibrierung, wenn dabei nix berücksichtigt wird (z.B. Player, Leinwand, örtliche Gegebenheit). Ich frage mich nur, wie Mitsubishi die Projektoren dann D65-kalibriert ? Haben die einen Normraum, Normplayer, etc. ?

Noch eine Frage: ist Euch bei HDMI-Zuspielung am HC3100 kein Grünstich aufgefallen ? Bei Analogzuspielung soll auch das Rot überbetont sein (ist aber leicht zu beheben). Ein User hier im Forum hat auch was von "grünlichen" Gesichtern geredet.

Übrigens, Danke für Deine ausführliche Info ! Fand ich sehr lehrreich !
Signature
Inventar
#38 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:13

Sagen wir mal so, ich halte von Optoma deutlich mehr als von Mitsubishi. Die Mitsubishis sind bei RBE empfndilichen Personen als RBE-Schleudern bekannt. Vor dem HC 910 haben sie sich im Beamerbau eigentlich auch kaum irgendwie hervorgetan.
Seit dem HC 910 muss ich allerdings sagen das sie wirklich mit zu den besten zählen.

Hi sirgoele,
ich kann Deine Argumentation nachvollziehen aber finde die Wortwahl etwas übertrieben. Eine "RBE-Schleuder" ist beispielsweise der seinerzeit ansonsten hervorragende X1 von Infocus. Die Optomas sind etwas RBE-ärmer als die Mitsus. Ich denke das hast Du auch gemeint.

@Nudgiator,

Bezüglich des HC3100 bin ich nicht an einem Tuning interessiert, sondern an einer Kalibrierung.

Das Kalibrieren macht eigentlich nur zu Hause wirklich Sinn. Würde ich auf jeden Fall selbst machen.
Nudgiator
Inventar
#39 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:13

sirgoele schrieb:
NACHTRAG :


Sagen wir mal so, ich halte von Optoma deutlich mehr als von Mitsubishi. Die Mitsubishis sind bei RBE empfndilichen Personen als RBE-Schleudern bekannt. Vor dem HC 910 haben sie sich im Beamerbau eigentlich auch kaum irgendwie hervorgetan.
Seit dem HC 910 muss ich allerdings sagen das sie wirklich mit zu den besten zählen.


Nur ne Frage am Rande: ich sehe beim IN76 so gut wie keinen RBE (nur sehr selten). Heißt das dann, daß ich beim HC1100 oder HC3100 (bei 4x Farbradgeschwindigkeit) weitaus mehr Probleme mit dem RBE bekomme ?

Welche Reihenfolge gilt denn bei RBE (von schwach bis stark, nur 4x Betrieb):

-Optoma
-Infocus
- Mitsubishi ?


[Beitrag von Nudgiator am 13. Mrz 2007, 12:15 bearbeitet]
Signature
Inventar
#40 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:15
Nein. Das kann sein, muss aber nicht. Hier hilft nur ein Selbstversuch.
sirgoele
Gesperrt
#41 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:23
Ich muss mich Signature anschließen. Das fällt je nach Betrachter anders aus. Der eine so der andere so.
Ich persönlich höre halt sehr viel in Zusammenhang mit Mitsubishi von RBE Problemen, aber wie gesagt das ist nicht repräsentativ zu sehen.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#42 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:48
Hallo nudge,

ich hatte schon einmal hier die Frage gestellt, warum ein
a. Infocus ScreenPlay 4805
b. MetaVision NHT576
c. Planar 7130
d. JVC HD-1
e. Panasonic PT-AE700
etc.

von uns aus dem Karton "neu" ausgpackt wird, gemessen wird und so gut wie auf den Punkt stimmt?

Leider wurde diese "nie" beantwortet. Soviel zu der tollen Kette. Es gibt in der Zuspielung Ausreißer. Nur sind die gering. Die meisten Geräte verhalten sich Farbneutral. Auch Denon hatte damals direkt nachgebessert. Wir stehen hier im direkten Kontakt. Auch gibt es keine Probleme mit hochwertigen Kabeln wie von AL oder Oelbach (was die Farbneutralität angeht).

Wie kann es also sein, dass ein Gerät in Japan oder Fernost auf D65-Norm eingestellt wird und hier ausgepackt wird und das Gerät ist immer noch D65?

signature, da du ja behauptest eine Fernkalibrierung ist quatsch ( ich nehme mal an du beziehst das auf die unterschiedlichen Räume und die Zuspielkette und unterschiedliche Leinwände ), wie geht es denn bei den oben genannten Geräten. Ist das auch alles Quatsch?

Noch ein Denkanstoß, da gleich das Argument der Raumeinflüsse kommt. Wie kann man den die Raumreflektion an jede Filmszene anpassen. Eine Filmszene ist manchmal mit vielen blauen Bildinhalten versehen ( Beispiel Himmel ), manchmal viel Grün ( Beispiel Urwaldszene ), manchmal ganze viele Farben. Manchmal hell, manchmal dunkel. Wie will man denn diese ganze Faktoren bezogen auf den Raum berücksichtigen? Es würde doch bedeuten, dass in einer Filmszene mehr blau, in einer mehr grün, in der nächsten blau/gelb/orange/violett und der nächsten verstärkt braun an die Tapete reflektieren. Und so entstehen je Film tausende verschiedene farbliche Situationen, die alle auf den Raum Einfluß nehmen. Kann man diese berücksichtigen? Entschuldigung, wennn ich gerade ein wenig schmunzeln muß, wenn ich auf diesem Niveau immer wieder diskutieren muß. Was sind macht, ist wenn man beispielsweise eine Leinwand a la Stewart Firehawk hat. Da würde ich ebenfalls direkt drauf kalibrieren, da diese sich anders verhält, als eine neutrale 1,0-1,2 Gain Leinwand.

Sodele, jetzt warte ich auf fundierte Antworten, die dann vielleicht ein wenig mehr wissenschaftlichen physikalischen Background besitzen. Ich bringe dieses nicht als Verteidigung in Bezug auf Tuning an. Ich berate die Industrie ( siehe Beispiel Mitsubishi HC 3100 ) stets in Richtung Optimierung. Und das ein Farbkorrektur-Filter anscheinend Sinm machen kann zeigen uns die "direkten" Industrielösungen von Epson oder jetzt auch Panasonic. Hey, und ist das nicht auch ein Ferntuning, was die Kollegen "Entwickler" aus diesen großen Industriekonzernen betreiben? Oder haben die etwa auch keine Ahnung?

Es wird stets viel geschrieben. Ich glaube nur das was ich sehe. Und so wird auch unser C4H-Tuning bei Fachhändlern wie Grobi West, Heimkinoraum, JBS, DiscSoft, House of Cinema u.v.a vorgeführt. Andere wie ProBeam oder Pipro bieten ein eigenes Tuning mit jahrerlanger Erfahrung ebenfalls an. Es ist manchmal nicht nachvollziehbar, wie man da immer noch auf so veralterte Berichte zurückgreifen kann.

...ach ja, und jetzt wieder einam auf eine heitere Diskussion, prost

Gruss Uli
celle
Inventar
#43 erstellt: 13. Mrz 2007, 12:50
Kann der LG AN 110 eigentlich 1080p24? Deren Multiplayer kann es ja überaschenderweise doch. Vielleicht haben die ja auch bei ihrem Beamer schon mitgedacht.

@Nudigiator


Nur ne Frage am Rande: ich sehe beim IN76 so gut wie keinen RBE (nur sehr selten)...


Hast du einen IN76 und willst du ihn evtl. loswerden? Ich suche nämlich ein günstiges Gebrauchtgerät.


Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 13. Mrz 2007, 12:52 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#44 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:07


Hast du einen IN76 und willst du ihn evtl. loswerden? Ich suche nämlich ein günstiges Gebrauchtgerät.


Gruß, Marcel!



Nein, ich besitze keinen IN76, würde mir aber evtl. einen zulegen wollen. Tendiere aber momentan eher zum HC3100
Nudgiator
Inventar
#45 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:13
@Uli:

Schön, daß Du auch darüber rätseltst, wie die Hersteller das hinbekommen. Demzufolge müßte eine Kalibrierung ja auch was bringe.

Daher meine Frage an Dich: macht beim HC3100 eine Vorkalibrierung (D65) seitens des Händlers überhaupt Sinn oder ist das rausgeschmissenes Geld ? Ich bin übrigens kein Perfektionist in dieser Hinsicht und kann mit halbwegs guten Farben problemlos leben.
Signature
Inventar
#46 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:14

signature, da du ja behauptest eine Fernkalibrierung ist quatsch ( ich nehme mal an du beziehst das auf die unterschiedlichen Räume und die Zuspielkette und unterschiedliche Leinwände ), wie geht es denn bei den oben genannten Geräten. Ist das auch alles Quatsch?

Hallo Uli,
"Quatsch" habe ich nie gesagt. Ich habe geschrieben, dass ich das die Kalibrierung in den eigenen 4 Wänden sinnvoller finde und beziehe mich in der Tat auf Zuspielkette, Raum, Bildgröße und unterschiedliche Leinwände. Natürlich kann eine Fernkalibrierung - je nach Projektor - sehr viel bringen aber ein "vor Ort"-Tuning ist immer noch das Beste, da alle Einflüsse mit einbezogen werden. Es wäre schön wenn es mehr Händler gäbe, die einen derartigen Service anbieten.

Ein anderer Punkt ist das Thema "Geschmack". Es gibt einige Leute die nach dem Tuning Ihres Projektors etwas entäuscht waren. Das bedeutet jetzt nicht, dass das Tuning nicht richtig durchgeführt wurde, sondern das der jeweilige Besitzer ein aus technischer Sicht Dekalibriertes Gerät als angenehmer "empfunden" hat. Ich will damit nicht sagen, dass das die Regel ist aber auch sowas kommt vor.

Gruß
- sig -
celle
Inventar
#47 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:18
@Nudgiator

Schade! Ich persönlich tendiere eher zum IN76, weil der halt 1080p24 kann. Da der technisch aber nicht mehr der Neueste ist, suche ich noch andere 720p DLP-Alternativen die 1080p24 können.
Am liebsten gebraucht.

Im LCD-Bereich schaut es da besser aus, aber deren Laufzeitprobleme schrecken mich ab, viel Geld dafür zu bezahlen. Am Besten würde mir da noch der Sony HS60 gefallen.
Toller Kontrast und DLP-ähnlicher SW, da der Proki nah an der LW steht und die LW nur 1,8 m breit ist, reicht auch die Helligkeit vollkommen aus und er kann auch 1080p24. Zudem schicke Optik, flexible Aufstellung und leise. Aber das Fliegengitter wird mir auf der LW aus 2,6 m wohl leider zu sehr ins Auge fallen...


Gruß, Marcel!


[Beitrag von celle am 13. Mrz 2007, 13:19 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#48 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:30
Hallo Celle,

beschäftige dich doch mal mit dem IN 78 ! Aber Vorsicht, der kostet !

Der VPL HS 60 ist der einzige LCD der Einzug in meine Wohnung erhalten könnte(konjunktiv), falls es mit dem RBE gar nicht klappt.
celle
Inventar
#49 erstellt: 13. Mrz 2007, 13:41
Ne, der IN78 ist deutlich zu teuer. Da warte ich lieber bis man auf dem Gebrauchtmarkt für das Geld FHD´s bekommt.


Der VPL HS 60 ist der einzige LCD der Einzug in meine Wohnung erhalten könnte(konjunktiv), falls es mit dem RBE gar nicht klappt.


Wie groß ist denn deine LW und wie weit sitzt du weg? Das Fliegengitter ist ja zum HS50 weniger stark ausgeprägt, aber laut C4H z.B. noch so stark, dass man 2-fache Bildbreite entfernt sitzen sollte. Nur wer sitzt denn soweit von der LW weg? Da kann ich auch zu einem 50" Plasma greifen und mich 2 m davor setzen. Mir wäre dann das Bild für echtes Kinofeeling zu klein. Erst Recht bei HD.

Gruß, Marcel!
Signature
Inventar
#50 erstellt: 13. Mrz 2007, 14:14

Schön, daß Du auch darüber rätseltst, wie die Hersteller das hinbekommen. Demzufolge müßte eine Kalibrierung ja auch was bringe.


@Uli,
Das ist IMO relativ einfach zu erklären. Das hälst Du davon?
Die Vorkalibrierung der Hersteller sollte und wird sicherlich unter optimalen Bedingungen durchgeführt (100% abgedunkelter Raum, nicht refektierende Wände, weisse LW mit Gain um 1.0, sehr guter Zuspieler und optimale Zuspielung). In diesem Fall passt die Kalibrierung in ähnlich ausgestatteten Räumen.

Ich will wirklich nicht das Tuning schlecht machen aber hier ein Beispiel aus der Praxis:
Ein Kumpel von mir hat einen getunten AE900 und ist damit sehr zufrieden. In seinem HK macht der auch ein wirklich klasse Bild (selbst mehrfach gesehen). Wir wollten einen Vergleichstest zu meinem DLP machen und er hat dafür seinen Proki mitgebracht. Bei mir war das Bild des 900er plötzlich zu dunkel und etwas rotstichig. Bei ihm war wieder alles so wie es sein sollte.

Folgende Unterschiede fallen mir ein:
- Meine Deckenhöhe beträgt 3,30m und seine 2,55m
- Meine Wände sind (leider) weiss und seine dunkelbraun
- Ich projiziere durch einen Anamorphot und er nicht
- Seine Rollo-LW ist 2,25m breit (16:9) und meine Rahmen-LW hat eine Breite von 3,20m (21,5:9)
- Meine LW ist bei Scope-Material auch horizontal maskiert und seine nicht
- Er hat einen anderen DVD-P

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 13. Mrz 2007, 14:23 bearbeitet]
Maikj
Inventar
#51 erstellt: 13. Mrz 2007, 15:13

Signature schrieb:

Schön, daß Du auch darüber rätseltst, wie die Hersteller das hinbekommen. Demzufolge müßte eine Kalibrierung ja auch was bringe.


@Uli,
Das ist IMO relativ einfach zu erklären. Das hälst Du davon?
Die Vorkalibrierung der Hersteller sollte und wird sicherlich unter optimalen Bedingungen durchgeführt (100% abgedunkelter Raum, nicht refektierende Wände, weisse LW mit Gain um 1.0, sehr guter Zuspieler und optimale Zuspielung). In diesem Fall passt die Kalibrierung in ähnlich ausgestatteten Räumen.


Hi !

Deine Beobachtungen will ich nicht in Frage stellen, ähnliches hat Spinnebein aus beisammen.de auch schon berichtet.

Nur hiesse das nach obigen Worten, das die Tuner unter nicht so optimalen Bedingungen arbeiten wie der Hersteller ( in diesem Falle Mitsubishi )

Ich bin unter ähnlichen Umständen wie Du umgezogen ( in Altbau, Deckenhöhe, Rote Wand etc. ) und konnte subjektiv keinen Unterschied feststellen. Auch müssten dann ja einige User mit dem IHMO fast perfekt eingestellten HC 3100 in Ihrer Wohnumgebung bekommen. Und davon habe ich bisher noch nicht gelesen.

Gruss

Maik
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
HC1100 vs HC3100
track am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  219 Beiträge
Mitsubishi HC3000 versus HC1100 versus HC3100
Takamine am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  10 Beiträge
Mitsubishi HC1100 Beamer und 24p.
loritas am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 22.08.2008  –  7 Beiträge
HC1100 - Dead on arrival?
TheStig am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  2 Beiträge
HC1100, Planar 7010, oder einen LCD?
theallan am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  18 Beiträge
HC3100 DLP oder TW700
Rauwman am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  8 Beiträge
Mitsubishi HC3100 vs. Heute(?)
Tozupi am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  5 Beiträge
Mitsubishi HC3100 720P Problem
LANDOS am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  2 Beiträge
Lampe runter beim HC1100?
Neoxxx am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  6 Beiträge
Optoma HD73 vs. Mitsubishi HC3100
sunbeamHD am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  67 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.538 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedSimondasding
  • Gesamtzahl an Themen1.404.749
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.751.588

Hersteller in diesem Thread Widget schließen