Sanyo Z5 Lens-Shift kaputt ?

+A -A
Autor
Beitrag
stibbler
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2007, 10:21
Hallo !

Ich habe seit 2 Wochen den Sanyo Z5 und wollte diesen jetzt auf meine neu Leinwand einstellen. Das ist trotz der Lens-Shift Funktion leider nicht gerade einfach, denn bei mir verhält sich diese ziemlich seltsam.
Wenn ich z.B. die vertikale Lage des Bildes nach oben verschiebe und dann wieder ein Stück nach unten drehen will, dann kann ich das Einstellrad erstmal ziemlich lange ohne Widerstand drehen, bis dann auf einmal wieder Widerstand da ist und sich das Bild ruckartig in Bewegung setzt. Noch schlimmer ist aber, dass wenn ich dann die horizontale Lage einstelle, sich dabei das Bild von selbst auch in der vertikalen nach unten verschiebt. Ich muss also ewig rumprobieren, bis ich die passende Einstellung hinbekomme. Ausserdem habe ich auch den Eindruck dass das Bild im normalen Betrieb mit der Zeit nach unten wegdriftet, wie wenn der vertikale Lens-Shift nachgibt.

Was sagen die anderen Z5 Besitzer unter euch dazu ? Ist das eher normal oder ein Garantiefall ?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe,
Stibbler
sirgoele
Gesperrt
#2 erstellt: 13. Mrz 2007, 10:27

stibbler schrieb:
Hallo !

Ich habe seit 2 Wochen den Sanyo Z5 und wollte diesen jetzt auf meine neu Leinwand einstellen. Das ist trotz der Lens-Shift Funktion leider nicht gerade einfach, denn bei mir verhält sich diese ziemlich seltsam.
Wenn ich z.B. die vertikale Lage des Bildes nach oben verschiebe und dann wieder ein Stück nach unten drehen will, dann kann ich das Einstellrad erstmal ziemlich lange ohne Widerstand drehen, bis dann auf einmal wieder Widerstand da ist und sich das Bild ruckartig in Bewegung setzt. Noch schlimmer ist aber, dass wenn ich dann die horizontale Lage einstelle, sich dabei das Bild von selbst auch in der vertikalen nach unten verschiebt. Ich muss also ewig rumprobieren, bis ich die passende Einstellung hinbekomme. Ausserdem habe ich auch den Eindruck dass das Bild im normalen Betrieb mit der Zeit nach unten wegdriftet, wie wenn der vertikale Lens-Shift nachgibt.

Was sagen die anderen Z5 Besitzer unter euch dazu ? Ist das eher normal oder ein Garantiefall ?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe,
Stibbler


War bei mir genauso, beim Z1X beim Z3 und auch beim Z5.
Mach dir mal keine Sorgen, dass ist normal.
Tschernomyrdin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Mrz 2007, 11:18
Jau...kann ich bestätigen. Ist bei mir auch so.


M.f.G. Tschernomyrdin
stibbler
Neuling
#4 erstellt: 13. Mrz 2007, 11:32
Danke für eure Meldungen ! Aber irgendwie finde ich das Verhalten ziemlich schwach, geradezu enttäuschend.
Ich frage mich, wie die Jungs von cine4home dann in ihrem Test ernsthaft folgendes schreiben können :

"Der Lensshift arbeitet stabil, präzise und kann arretiert werden, so dass selbst leichte Erschütterungen keine Bildverschiebung mehr verursachen können."


Und bei uns verschiebt sich das Bild von ganz alleine, die Arretierung bringt gar nix. Von Präzision keine Spur.
sirgoele
Gesperrt
#5 erstellt: 13. Mrz 2007, 11:42
Wenn du die Bildposition erstmal eingestellt und arretiert hast dann darf sich da nichts verschieben. Meinst du das das Bild im Filmbetrieb wegpflutscht oder was ?
stibbler
Neuling
#6 erstellt: 13. Mrz 2007, 15:46
Ja ich muss es nochmal genau austesten, aber gestern war es so. Ich hatte nach ewigem justieren die richtige Einstellung gefunden und nach einer viertel Stunde war das Bild auf einmal deutlich nach unten verschoben.
stibbler
Neuling
#7 erstellt: 19. Mrz 2007, 11:22
Ok, muss etwas anderes gewesen sein. Jetzt bleibt das Bild stabil wenn ich den Lens-Shift "locke".
Danke für eure Antworten !
Lighty'
Stammgast
#8 erstellt: 19. Mrz 2007, 12:08
Ist bei mir ebenfalls so (Z4) und ich hab auch das gefühl, dass sich der lensshift bei mir nach ca. einem monat wieder ein bissl verstellt hat. nicht viel, maximal eine pixelreihe aber dennoch ein bissl verstellt sichs. naja oder es liegt an anderen einflüssen. insgesamt find ich dennoch dass der lensshift von den sanyos noch ganz gut is. man muss sich halt ein bisschen dran gewöhnen.

grüße, lighty
Maikj
Inventar
#9 erstellt: 19. Mrz 2007, 13:35
Hi !

Die "Problematik" hatte ich beim LS meines Z5 auch. Wobei ich keine Veränderungen nach dem feststellen mehr erkennen konnte.

Aber glaube mir : Wenn Du einmal versucht hast das Bild eines DLP mittels Deckenhalterung zu justieren, dan wirst Du Dich nach dieser Frickelei sehnen

Ich habe bestimmt 90 Minuten "verstellt" bis das Bild auf die LW passte. Der Lohn in Form des Bildes war die Mühe aber allemal wert.

Gruss

Maik
rgordon
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Mrz 2007, 11:24
Habe den Z5 seit gestern, und mit der lens-shift kann ich auch bestätigen. Ist nicht grade einfach, es einzustellen, aber mit wenig Geduld klappt´s schon. Nach dem Fixieren verrucht bei mir nicht mehr.
golf16v
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Jul 2008, 13:49
Hab meinen Beamer auch seit gestern in Betrieb genommen (mal kurz aufgebaut und getestet)
Bin auch erst erschrocken als ich den shift zurückdrehte nen Leerlauf drin hatte , aber jetzt bin ich beruhigt wenn das allen so geht


[Beitrag von golf16v am 17. Jul 2008, 13:50 bearbeitet]
funnystuff
Inventar
#12 erstellt: 18. Jul 2008, 17:30
Hatte beim Z4 auch schon Spass mit dem Lens-Shift. Manchmal mache ich die Kiste an und das Bild ist von der Ursprungssituation verrutscht, manchmal auch während des Betriebs.
Dann wiederum hält das Bild lange Bombenfest an seiner Position, k.a. warum das so ist.

"Toll" ist in der Tat die Verschiebung der einen Achse, wenn man an der anderen dreht oder wenn man das Bild am Objektiv aufzoomt =
Maximale Flexibilität in der Aufstellung auf Kosten der Nerven...
wombi_007
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Jul 2008, 08:26
Keine Ahnung was Ihr da macht. Habe den Z5 seit zwei Wochen.
Alten Beamer runter, Z5 rauf. Habe den Lensshift etwas verstellt, hat sicher 5 sec. gedauert, arretiert und das wars. Was man da hin und her schrauben muß, weiß ich nicht.

Ich habe eine Deckenhalterung auf Kugelkopf, da mache ich die Grobeinstellung mit der Halterung. Den Lensshift brauche ich nur, weil der Sanyo die Linse nicht in der Mitte hat sondern etwas ausserhalb. Lensshift kann auch nicht wunder bewirken, wenn der Beamer total aus dem Mittel steht.

Ich würde immer mal schaun, ohne Lensshift das Bild hinzubekommen und dann das letzte Prozent mache ich mit Lensshift.

Ist mir klar, das vielleicht nicht jeder den Beamer auf der Mittelachse der Leinwand hat, da kann ich mich aber dann nicht beschweren wenn irgendwo ein totlauf im Gewindegang drin ist ? Letztendlich hat es doch funktioniert bei Euch.

Finde den Z5 preis leistungsmäßig super.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Z5 - Deckenmontage + Lens-Shift
juripon am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  3 Beiträge
Probleme mit Lens Shift - Sanyo PLV-Z5
sempree am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  14 Beiträge
Lens Shift am Anschlag
florida-1 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  4 Beiträge
Lens-Shift
SonyFriend am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  2 Beiträge
Lens shift
harald3333 am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  24 Beiträge
Sanyo Z5 defekt?
cme am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  7 Beiträge
maximales lens shift Hilfe!
santa10 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  3 Beiträge
Frage zu Lens-shift.
BakerX am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  11 Beiträge
Sanyo Z3 - Aufstellung & Lens Shift - Klappt das?
wolfker am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  4 Beiträge
Sanyo PLV-Z3 und Lens-Shift
Moebbel am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  15 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Projektoren / Beamer Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedmoisestorres45
  • Gesamtzahl an Themen1.467.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.909.279

Top Hersteller in Projektoren / Beamer Widget schließen