Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

PT-AX200 Shading und weitere Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
Saint1974
Stammgast
#1 erstellt: 22. Okt 2007, 15:55
Hallo,

leider haben sich bei meinem PT-AX200 nach ca. 80 Std. Betriebszeit die ersten gravierenden Mängel eingeschlichen!

1. Shading

das projezierte Bild wird unten rötlich und oben bläulich eingefärbt.

Ich habe bereits am Anfang unten eine minimale Einfärbung im Testbild 100% weiß bemerkt, diese zeigte sich aber bis dato nicht im Filmmaterial. Mir kommt es gerade vor als ob die Einfärbungen ins rötliche sich immer weiter ausbreiten. War am Anfang nur ganz leicht die untere Hälfte betroffen, zeigt sich das Rot mittlerweile auch oben re. Mein grösstes Problem ist aber, das die Farbtemparatur so weit voneinander abweicht, das die eine Hälte rötlich ist und der Grossteil der oberen Hälfte des Bildes sich bläulich färbt. Dadurch kommen leider mitlerweile sehr seltsame Gesichtsfärbungen zustande, z.B. rotes Kinn und blaue-grüne Stirn.

Bei Narnia, war z.B. der Schne unten immer leicht blutig und die oebere Hälfte des Bildes bekam bereits Eiszapfen.

Hierzu habe hänge ich noch einige Bilder an.

dieses Bild habe ich gemacht als ich den PT-AX200 gerade bekommen hatte. Schön zu sehen keine Einfärbunden unten ins rötliche!



jetzt nach ca. 80Std. sieht das ganze so aus, unten rot oben blau-grün




in Gesichtern wirds dadurch teilweise echt unschön! Siehe hier der eine hat nen rötlichen Taint und der andere bekommt Frostbeulen. Wenn mann die oberen Bilder mal drüberlegt, sieht man schön in welchem Bereich der Einfärbungen die beiden Gesichter liegen.


Auch schön hier, rotes Kinn und bläuliche Augenpartie...



Wie gesagt, als ich den AX200 geliefert bekommen habe, sah es mal so aus!



2. Menü ist in einer Ecke unscharf

Das Bildschirmmenü ist in der oberen li. Ecke unscharf, stelle ich das Bildschirmmenü in der Bildmitte zu 100% Scharf, sind die Mitte sowie oben li. unten li und unten re. ( minimal unschärfer ) scharf. Die re. obere Ecke ist jedoch deutlich unscharf und die Schrift des Menüs wird nahezu doppelt dargestellt. Im Filmmaterial ist es mir aktuell noch nicht aufgefallen, aber das hat ja nichts zu sagen.

Auch hierzu ein Bild.



3. ein leichtes hochfrquentes tinitusmässiges Pfeifen ist im Betrieb zu hören. Das Pfeifen kommt am lautesten aus der Hinteren Gitteröfnung des Projektors.

Da ich bis jetzt weder im amerikanischen Forum noch hier oder bei beisam... was derartiges über den PT-AX200 gelesen habe, hoffe ich das es mit einem Austausch des Gerätes getan ist.

Währe echt schade, wenn die ansonsten aus meiner Sicht sehr gute Bildqualität, durch diese Probleme in Serie ein negatieves Licht auf den AX200 werfen sollten.

Sobald mein Austausch über die Bühne gegangen ist, werde ich über das neue Gerät berichten.

Saint ( der leider immer Montagsgerätebezieher )

PS: Es kann doch nicht so schwer sein, Qualität zu produzieren!


[Beitrag von Saint1974 am 22. Okt 2007, 16:02 bearbeitet]
Maikj
Inventar
#2 erstellt: 22. Okt 2007, 17:51
Hi Saint !

Ähnlich sah es bei mir damals beim Hitachi TX 100 aus.
Wenn ich Shading erst einmal gefunden habe habe dann habe ich mich auch im Filbetrieb immer auf die Suche gemacht.

Deshalb jetzt DLP.

Ich drücke Dir kräftig die Daumen das Dein nächstes Gerät "sauber" bleibt.

Ist eigentlich ein D5 oder etwas höheres verbaut ?

Gruss

Maik
MichaW
Inventar
#3 erstellt: 22. Okt 2007, 19:06
Das sieht in der Tat nicht so gut aus Erinnert mich an meinem alten Z3. Der 5000er hat jetzt 800 Std. aber da ist noch nichts zu sehen und ich hoffe es bleibt auch noch einbißchen so
Augustiner
Stammgast
#4 erstellt: 22. Okt 2007, 19:23
tja mein Beileid hoffentlich ein einzelfall..........
Saint1974
Stammgast
#5 erstellt: 22. Okt 2007, 21:19
Danke für Eure Aufmunterung!

Habe mir gerade mit meinem Kumpel C.-P. Das fünfte Element auf Bluray angesehen. Was soll ich sagen, wir saßen immer wieder mit offenen Mündern staunend auf dem Sofa.

Mit HD Material macht der AX200 einfach ein gigantisches Bild!

Ich hoffe sehr, daß ich mit dem nächsten AX200 Glück habe!

Beim Fünften Element zeigte sich das Shading nicht ganz so deutlich. Liegt wohl auch daran, dass durch das 1:2.40 Format die extremstichigen Stellen von der Maskierung verdeckt wurden.

Beim anschliessenden "Apokalypto" Test mit den weißen kalksteinfarbenen Böden in der Mayastadt kam aber in 16:9 gleich wieder die Ernüchterung in rot und Blaugrün!

Grüsse

Saint
C.-P.
Inventar
#6 erstellt: 22. Okt 2007, 21:25
So, mein Mund ist wieder zu und weine mich jetzt in den Schlaf (bei meinem 50 Zoll Mäusekino)....

Gruß,

C.-P.
foehr4ever
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Nov 2007, 19:04
Hallo Saint,

gibt es schon Neuigkeiten von Panasonic? Hat sonst jemand Probleme mit dem AX200?

Danke und Grüße

f4e
C.-P.
Inventar
#8 erstellt: 19. Nov 2007, 20:28
Die Kiste soll diese Woche fertig werden, er wird dann berichten....


Gruß,

C.-P.
surbier
Inventar
#9 erstellt: 20. Nov 2007, 11:53
Hallo saint1974
Welchen BildModus verwendest Du? Mir ist z.B aufgefallen, dass Shading stärker auftreten kann, sobald der Farbfilter (also Cinema Modi) gewählt wird. Auch kann es dadurch intensiviert werden, weil Panasonic bekannt dafür ist, "kräftige Farbtöne" zu reproduzieren.

prinzipiell hat es aber mit der Konvergenz der drei panels zu tun: Bevor ich meinen PT-AX100 damals wegen eines Irisproblems einschickte, fiel mir das Shading vor allem beim blauen Hintergrundbild, welches bei leerem DVD Player zugespielt wurde, auf. Danach war hier praktisch nichts mehr zu sehen, dafür verfärbte sich das Bild an der linken Seite über eine Breite von ca. 5 cm leicht grünlich. Auch hier galt: Je nach Bildmodus mehr oder weniger sichtbar.

PT-AX100/200 verwenden beide die D5 Panels, offenbar scheint das Problem bei dieser Gerätegeneration nach wie vor grösser zu sein als bei D6/D7.

Du beschreibst jedoch auch stark auffallende Schärfeunterschiede innerhalb des Bildes, was detinitiv nicht Standard ist. Mein Rat: lass ihn von panasonic überholen, die panels scheinen mir ganz und gar nicht korrekt installiert zu sein.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 20. Nov 2007, 11:57 bearbeitet]
bmn0815
Neuling
#10 erstellt: 20. Nov 2007, 13:14
habe das selbe problem mit meinem pt-ax200e (gekauft 10/07). rotes shading von links unten, blau von rechts oben. war anfangs (~80std) nur leicht sichbar, ist mittlerweile (~130std) sehr auffällig.

werden diese mängel am panel vom support behoben?
wie lange dauert der reperaturvorgang?

lg
Saint1974
Stammgast
#11 erstellt: 20. Nov 2007, 14:49
@ surbier

wie von dir beschrieben, wurde das Shading im Cinema1, Cinema2 und Natürlich Einstellungen durch den Farbfilter, welcher automatisch vor die Linse fährt deutlich verstärkt. Aber auch im Normalmodus war es bei 100% weiss zu sehen. Was Bei mir halt extrem war, war der unterschied von oben nach unten, welcher sich einfach nicht wegoptimieren liess.

Ausserdem ist er mir im Normalmodus einfach zu laut. Das das shading nur an den D5 Paneln liegen soll glaube ich nicht. Wie der Test zum Panasonic 2000er FullHD aussagt, hatte das Testgerät auch starke Shadingprobleme und der 2000er hat ja andere Panels als der 200er!

siehe projectorreviews.com

@bmn0815

Durchlaufzeit laut Sonyservice sind 10Tage, ich würde aber mal mit 15Tagen rechnen. Ob die das Shading in den Griff bekommen, kann ich nicht sagen. Ich werde berichten wie es aussieht.

Grüsse

Saint
surbier
Inventar
#12 erstellt: 21. Nov 2007, 12:51

Saint1974 schrieb:
@ surbier

wie von dir beschrieben, wurde das Shading im Cinema1, Cinema2 und Natürlich Einstellungen durch den Farbfilter, welcher automatisch vor die Linse fährt deutlich verstärkt. Aber auch im Normalmodus war es bei 100% weiss zu sehen. Was Bei mir halt extrem war, war der unterschied von oben nach unten, welcher sich einfach nicht wegoptimieren liess.

Ausserdem ist er mir im Normalmodus einfach zu laut. Das das shading nur an den D5 Paneln liegen soll glaube ich nicht. Wie der Test zum Panasonic 2000er FullHD aussagt, hatte das Testgerät auch starke Shadingprobleme und der 2000er hat ja andere Panels als der 200er!

siehe projectorreviews.com

@bmn0815

Durchlaufzeit laut Sonyservice sind 10Tage, ich würde aber mal mit 15Tagen rechnen. Ob die das Shading in den Griff bekommen, kann ich nicht sagen. Ich werde berichten wie es aussieht.

Grüsse

Saint


... Der Bericht spricht davon, dass der PT-AE1000 als Vorserienmodell Shading hatte. Das Serienmodell danach hatte dann praktisch keins mehr, weshalb es gemäss projecorrewiews einen Preis erhielt

Der PT-AE2000, den der Tester direkt aus Japan importiert hat und auch ein Vorserienmodell ist, wäre sogar ziemlich dunkel gewesen. Nachdem er ein Serienmodell bestellt hat, konnte er feststellen, dass dies offenbar ein Mangel des Vorserienproduktes wäre ... was bei Panasonic leider oft der Fall ist

Dafür hat er scheinbar den besten Schwarzwert (gemäss Testbildern, wo auch mit dem Optoma DLP80 verglichen wurde wurde). Wenn das Serienmodell das Shading in den Griff bekommt (und davon gehe ich aus), müsste es ein guter Beamer sein

Dennoch: Derartige probleme, wie Du sie beschreibst, hatte ich noch nicht einmal mit meinem PT-AX100. Du solltest Dein Gerät also einschicken ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 21. Nov 2007, 13:10 bearbeitet]
fireblade123
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Nov 2007, 15:00
Hi Saint... ist deine Möhre mitlerweile vom Support zurück?
Und wenn ja, sind vor allem das shading und co. futsch...

mein 200er ist nämlich auf dem weg zu mir...
wenn der die gleichen macke krieg ticke ich glaube ich aus
Saint1974
Stammgast
#14 erstellt: 06. Dez 2007, 12:53
So der Pana ist heute endlich nach 4Wochen aus der Reparatur zurück.

Eigentlich habe ich schon Antrag auf Wandlung des Vertrages gestellt, aber jetzt kann ich einfach nicht wiederstehen und werde dem Pana und dem Händler noch eine letzte Chance geben.

Versichert wurde mir jedenfalls, das alle von mir bemängelten Probleme abgestellt wurden.

Also lasst Euch überraschen, was meine Ersten Erfahrungsberichte morgen so aussagen.

Saint
Saint1974
Stammgast
#15 erstellt: 07. Dez 2007, 10:20
Hallo,

wie gestern angekündigt, hier der Bericht zur Reparatur des AX200 auf die oben beschriebenen Fehlerpunkte.

Auf dem Begleitschreiben zur Reparatur stand :

"Die nach der Reparatur verblieben, leichten Farbunreinheiten lassen sich nicht beseitigen und entsprechen der gerätetypischen Spezifikation"

Natürlich verursachte diese Zeilen vom Panasonic Service bei mir direkt ein Unbehagen und ich machte mich mit einem eher schlechten Bauchgefühl an den Test des Gerätes.

1. Die deutliche Unschärfe in der rechten oberen Ecke:

Vor der Reparatur musste ich das Bild leicht defokusieren, um den Schärfeverlust re. oben auszugleichen und ein homogenes Ergebnis zu erreichen. Da sich das Bild jetzt gleichmäßig Scharfstellen lässt, hat die Bildschärfe des AX200 nochmals zugelegt und ich bin hier absolut zufrieden mit dem Ergebnis und dem Bildeindruck.

Fazit: Reparatur erfolgreich!

2. Das minimale Pfeifgeräusch aus dem hinteren Lüftungsgitter:

Das Betriebsgeräusch des AX200 wird jetzt im Kino1 Modus nicht mehr von diesem hochfrequenten leichten Pfeifen, welches aus der hinteren Lüfteröffnug kam, begleitet. Er kommt mir jetzt im Kino1 Modus leiser vor als vorher, was aber auch nur auf das Fehlen des Pfeifgeräusches zurückführbar sein kann.

Fazit: Reparatur erfolgreich!

Gestärkt von den ersten 2 positiven Punkten der Reparatur machte ich mich an den finalen Test.

3. Shading

Bereits beim Start der Burosch Test DVD viel mir auf, daß das Shading sich nicht wie vor der Reparatur zeigt. Das Menü der DVD erscheint ohne die gefürchteten Einfärbungen auf der Leinwand, ein erstes Grinsen macht sich breit.

Nun zu den Testbildern:

100% weiß: Bei diesem Testbild ist leider auch weiterhin eine leichte Rotfärbung der unteren li. Ecke sichtbar.
Graustufen100% - 50% weiß: Nur bei genauem Hinsehen, sind minimale Einfärbungen sichtbar. Der Gesamteindruck des Testbildes erscheint mir aber homogen.

Die Fotos auf der Burosch DVD, die vor der Reparatur deutlich eingefärbt waren, wie die Bilder im 1. Posting zeigen, werden ohne sichtbare Einfärbungen dargestellt.

Casino Royal ( Blu-ray ):

die gefürchtete schwarz/weiß Anfangssequenz, welche vor der Reparatur in blau/rot Einfärbung über die gesamte Fläche dargestellt wurde, erscheint nun bis auf minimale Abweichungen unten li. sehr homogen, mit diesem Ergebnis hatte ich eigentlich auch nach dem Graustufentestbild gerechnet. Die restlichen farbigen Bilder des Streifens werden ohne sichtbare Einfärbungen dargestellt.

Nach der Reparatur gesehen Filme:

Spiderman1 Blu-ray:

bis auf zwei Szenen, in denen eine grau-braune Zeitung des Telegraph durch Williem Dafoe im Gespräch mit seinem zweiten ich dem Goblin vor einem Spiegel, vollflächig in die Kamera gehalten wird, habe ich keinste Beanstandungen. In diesen Szenen ist in der homogenen Fläche der Zeitung einen leichte Rotabweichung in der unteren li. Ecke feststellbar.

Mr. & Mrs. Smith DVD:

keine Beanstandungen...

Was ich noch testen muß ist ein Streifen mit viel Schnee, wie Vertical Limit, hierzu werde ich noch berichten. Sollte sich auch in diesen problematischen Schneeszenen keine nennenswertes Shading zeigen, bin ich vollstens zufrieden. Bleibt nur zu hoffen, daß sich auch nach mehreren 100 Betriebsstunden keine Verschlechterung ergibt.

1. Fazit: Reparatur erfolgreich!

Fazit zum Service:

Reparatur:
sehrgut, alle Fehler erkannt und wohl bestmöglich behoben

Dauer:
ungenügend! 5-10 tage wurden angegeben, 30 sind es aufgrund fehlender Ersatzteile geworden.

Informationspolitik:
ungenügend! Ich als Kunde wurde nicht über die Verzögerungen informiert, ein definitiver Fertigstellungstermin konnte zu keinem Zeitpunkt genannt werden. Zugesagte Rückrufe wurden nicht durchgeführt.


Grüße

Saint
RINGO_
Stammgast
#16 erstellt: 07. Dez 2007, 10:54
Danke für die Meldung, es ging ja doch- warum nicht gleich so?
Ein leiches Shading, was im Film nicht auffällt ist bei einem LCD tolerierbar. Solche Wölkchen gibt's auch beim HD1 usw. auch.

Viel Spaß mit deinem 'neuen' Beamer
Grüße
surbier
Inventar
#17 erstellt: 07. Dez 2007, 19:20
Wenn ich die Berichte über "Shadingprobleme" beim PT-AX200 so lese, dann muss ich befürchten, dass sich hier leider nicht viel getan hat seit dem Vorgänger. Und leider ist es auch im laufenden Bild ersichtlich, man achte zum Beispiel auf einen hellblauen Himmel und vergleiche die linke und rechte obere Ecke. Mit ein Grund für mich, auf den PT-AE2000 umzusteigen, denn hier kann ich die bewährten Panasonic Vorteile ohne Shading geniessen. PT-AX200: An sich ein super Gerät - welches aber im 720p Bereich Panasonic typisch mehr oder weniger ausgeprägt mit Shading zu kämpfen hat, das leckt keine Geiss weg


[Beitrag von surbier am 07. Dez 2007, 19:24 bearbeitet]
Saint1974
Stammgast
#18 erstellt: 07. Dez 2007, 23:49
@surbier

wenn ich richtig informiert bin, sieht es leider beim AX2000 nicht wirklich besser aus, was das Shading angeht.

Ich glaube im avsforum einiges über shading behaftete 2000er gelesen zu haben.

Saint
surbier
Inventar
#19 erstellt: 08. Dez 2007, 03:57

Saint1974 schrieb:
@surbier

wenn ich richtig informiert bin, sieht es leider beim AX2000 nicht wirklich besser aus, was das Shading angeht.

Ich glaube im avsforum einiges über shading behaftete 2000er gelesen zu haben.

Saint


1. Der Beamer heisst PT-AE2000
2. Da ich den PT-AX100 ein knappes Jahr lang hatte, glaube ich sehr wohl, zwischen den beiden Beamern vergleichen zu können: Shading ist leider beim 720p Panasonic mehr oder weniger ausgeprägt, der PT-AE2000 ist frei von sichtbarem Shading, auch bei rein hellen Bildern. Ich habe im Gegensatz zu Dir nicht darüber im AV Forum gelesen, sondern in den eigenen 4 Wänden verglichen. Ich hätte den PT-AE2000 in diesem Falle kaum gekauft, da das Shading des PT-AX100 störend war und ich mir - nebst lauter Irisblende - vor allem hier Besserung gewünscht habe. Ich habe vermutet, dass der PT-AX200 weitgehend das gleiche Gerät ist wie der PT-AX100, was sich dann später auch in verschiedenen Testberichten scheinbar bestätigt hat. Wenn im AV Forum etwas betreffend Panasonic Shading steht, dann offenbar dies, dass der PT-AX200 diesbezüglich leider nicht besser ist als sein Vorgänger. Ansonsten bietet das Gerät eine sehr gute Performance, ich war sehr damit zufrieden - weshalb ich ja auch bei Panasonic geblieben bin

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 08. Dez 2007, 04:43 bearbeitet]
foehr4ever
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Dez 2007, 17:29
Hallo,

nach ca. 2 Stunden mit meinem AX200 ist mir auch leichtes rotes Shading in homogenen Standbildern aufgefallen. Bei bewegten Bildern sieht man es aber nicht. Es ist mir zudem aufgefallen, dass es in der Intensität variiert, z.B. in Abhängigkeit von der Betriebsdauer.

Ansonsten muss ich sagen, dass der Beamer etwas lauter als erwartet ist - kein großer Unterschied zu meinem immerhin vier Jahre alten Epson TW10. Dennoch akzeptabel.

Der Schwarzwert ist bislang keine Offenbarung - das möchte ich aber noch nicht ernsthaft kritisieren, da die Raumbedingungen bisher alles andere als ideal sind.

Richtig angetan bin ich aber von der Schärfe. Kritik in dieser Hinsicht kann ich absolut nicht nachvollziehen. SmoothScreen ist also schon was feines...

Grüße
f4e
pgx3d
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Dez 2007, 13:32
Hallo zusammen!

Das ist mein erster Beitrag in diesem Forum.

Ich habe letzten Samstag meinen PT-AX200E und Playstation 3 bekommen.
Verbunden wird das ganze mit einem Profigold HDMI Monitor Cable 5.0m.

Leider macht der Beamer schon sehr schnell Probleme:

-Shading auf der rechten Seite, fast 1/3 von der Bildbreite. Ist nicht wirklich störrend, das es nur bei grauen Bilder auffällt.
-Anfangs hatte ich alle halben Stunde kurze Bildaussetzer. Habe jetzt das Kabel auf den HDMI2 gehängt, seit das scheint es gut zu sein.
-Die Adaptive Blende scheint auch zu langsam zu arbeiten.
-Das grosse und nervende Problem : Der Beamer flackert merklich an allen Eingängen. Ob es nur ein Helligkeitsschwanken oder eine Farbänderung ist kann ich nicht sagen. Leider ist so der Beamer nicht gebrauchen.
Auch verschiedene Einstellungen im Setup des Beamers haben nicht wirklich geholfen.

Ich werde am Donnerstag bei meinem Händler anrufen. Hoffentlich wird der Beamer ersetzt, da die Probleme schon bei der ersten Inbetriebnahme auftraten.

Falls ihr aber nocht Tips habt, voran diese Probleme liegen könnten, dürft ihr sie natürliche gerne schreiben.

Ich muss aber Saint zusteimmen, das Bild von diesem Beamer ist echt der Hammer.

Gruss
pgx3d


[Beitrag von pgx3d am 25. Dez 2007, 14:22 bearbeitet]
surbier
Inventar
#22 erstellt: 26. Dez 2007, 17:25
Hallo

langsam arbeitende Blende: Das kann ich mir beim besten Willen bei einem Pana Beamer nicht vorstellen, da Panasonic die besten Blenden hat, die es auf dem Markt gibt. Die Bildaussetzer können mit der Verbindung zu tun haben, die Du aber scheinbar in den Griff bekommen hast. Flakerndes Bild: Entweder der Zuspieler ist falsch eingestellt (progressiv / interlaced etc.) oder die Lampe ist defekt. Versuch einmal, den Beamer im Normal Modus zu betreiben und vergleiche dann die Reaktionen. Vielleicht solltest Du den Sensor für die automatische Helligkeitserkennung im Raum abschalten.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 26. Dez 2007, 17:27 bearbeitet]
pgx3d
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Dez 2007, 09:41
Das Flackern liegt wahrscheinlich nicht am Zuspieler, da ich das gleiche Problem mit dem VGA und Video und ohne eingeschaltetem Zuspieler habe (blauer Hintergrund).
Ich habe auch von ECO auf Normal Modus gewechselt, das Problem besteht immer noch. Den Lichtsensor habe ich ausgeschaltet.
Das Flackern ist bei den ersten 2 Minuten, wenn ich den Beamer einschalte nicht vorhanden, und es ist auch nicht stetig.


Das mit der langsamen Blende konnte ich auch fast nicht glauben, vor Allem, da ich schon den Vorgänger in Betrieb gesehen, bzw nicht gesehen haben.
Leider braucht meine Blende bei Helligkeitswechsel ca. 0.2 Sekunden bis sie schaltet. Das ist für mich echt störrend, da ich früher als Operateur im Kino gearbeitet habe und mir deshalb solche Sachen um so mehr auffahlen.

Das Flackern hatte ich in den letzten zwei Tage einmal auf dem HDMI-Eingang. Da bin ich mir aber nicht sicher, ob es an der Playstation oder am Beamer liegt.

Ich werde das Gefühl nicht los, dass ich ein Montagsmodell bekommen habe.
fireblade123
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Dez 2007, 10:48
Also ich versteh beim besten willen nicht warum so viele leute probleme mit diesem beamer haben. ich hab ihn jetzt schon ca 40 stunden im betrieb gehabt... hab über ps3 gezockt, bluerays wie königreich der himmel oder die hard 4 geschaut und überwiegend cod4 und pgr4 über die 360 gezockt. Ich kann von wegen probleme mit blende, shading etc. nichts, aber auch garnichts festellen. das bild bei die hard 4 ist über den beamer fast schon plastischer als bei meiner full hd glotze von samsung. Sollte es etwa wirklich ne serie geben die totale probleme macht???

@pqx3d... check mal ein anderes hdmi kabel.. bei diesem hdmi schrott hab ich auch schon sachen erlebt, die ich mir nie vorgestellt hätte. hatte den beamer über ein 12 m oelbach hdmi kabel mit integriertem repeater dran und auf der anderen seite meinen yamaha rx 2700. hatte immer wieder bildaussetzer und grüne streifen im bild. Ich hab dann auf anraten von einigen jungs hier aus dem forum ein 15 m noname billig kabel genommen für 1/7 des preises vom oelbach kabel und siehe da... astreines bild.
pgx3d
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Dez 2007, 11:20
Salü Fireblade

Das mit dem Kabel werde ich mal probieren, wenn die anderen Fehler behoben sind.
Der grösste Teil der Probleme scheint schon vom Beamer zu kommen. Vor Allem das Flackern und die langsame Blende.

Ich werde morgen beim Lieferant vorbeigehen, und hoffentlich kann ich den Beamer austauschen und bekomme einen in der Qualität wie du ihn hast.
Signature
Inventar
#26 erstellt: 27. Dez 2007, 11:57

pgx3d schrieb:
Der grösste Teil der Probleme scheint schon vom Beamer zu kommen. Vor Allem das Flackern und die langsame Blende.

Hi,
Das Problem mit der Blende kann nicht auf die Serienstreuung zurückgeführt werden. Als Besitzer eines LCD-Projektors wird man damit leben müssen. Es gibt i.d.R. aber verschiedene Blendenmodi, die ich mal ausprobieren würde, denn möglicherweise trifft ein anderer Modus eher Deine Vorstellungen. Alternativ einfach mal die Blende abschalten und schauen, ob Dir das insgesamt besser gefällt.

Gruß
- sig -
pgx3d
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Dez 2007, 12:17
Danke für die Antworten.

Ich denke mit der Blende kann ich leben, aber das Flackern ist schon deftig.

Ich melde mich wieder, wenn ich weiss, wie es weiter geht.

Gruss
pgx3d
Marc1
Stammgast
#28 erstellt: 27. Dez 2007, 12:43
Hi,

schon seltsam, dass Panasonic das Flackern nun seit zwei Generationen mit sich rumschleppt.
Der AX 100 hatte schon das gleiche Problem.
Beim AX 200 scheint sich da nicht viel geändert zu haben, wenn man den Leuten im AV Forum glaubt.

@fireblade
Du scheinst mit deinem Pana ja Glück gehabt zu haben.
Allerdings (ohne dich beunruhigen zu wollen) scheint es bei vielen die ersten 100/200 Stunden problemlos zu laufen.
Dann geht die Flimmerei los.
So wie es scheint handelt es sich um ein Lampenproblem.
Ein User berichtet, dass das Flackern nach einem Lampentausch (vorerst) nicht mehr aufgetreten ist.
Was allerdings, wenn die Lampengarantie vorbei ist ?

Ich hatte den AX 200 auch auf meiner Liste.
Du hast recht: er macht ein super Bild. Die schnelle Blende ist Gold wert.
Aber nein danke, auf Beamerroulette hab` ich keine Lust.
Schon der Gedanke, während dem Filmgucken permanent das Damoklesschwert des Flackerns im Nacken zu haben ist absolutes K.O. Kriterium.

Gruss

Marc1
RINGO_
Stammgast
#29 erstellt: 27. Dez 2007, 13:06
@pgx3d,
durch den Wechsel von Lampen ECO auf Normal Modus sollte es nicht mehr Flackern. Winzige Ablagerungen in der Lampe sollen dafür verantwortlich sein, es kann u.A. aber auch am Netzteil liegen.

Grüße
pgx3d
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 27. Dez 2007, 13:10

RINGO_ schrieb:
@pgx3d,
durch den Wechsel von Lampen ECO auf Normal Modus sollte es nicht mehr Flackern. Winzige Ablagerungen in der Lampe sollen dafür verantwortlich sein, es kann u.A. aber auch am Netzteil liegen.

Grüße


Auch schon probiert. Habe den Beamer sogar mal an ein anderes Stromnetz gehängt, das Problem blieb bestehen.
fireblade123
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Dez 2007, 13:11
Hi Marc1

Ja ich hab auch so einige berichte gelesen wonach das flackern erst nach ner längeren betriebsdauer auftritt.
Wenn das der fall sein sollte, dann geht das ding zurück zu panasonic... saint hatte seinen ja auch bereits in reparatur und danach wohl keine probleme mehr

@saint1974 .. hoffe das stimmt auch noch

Mir ist zu Anfang bereits ein falckern aufgefallen wenn man in den menüs der 360 spielt... die kamen dann aber gott sei dank von der 360 (hab ich auf dem fernseher auch


für mich persönlich gab es in dieser preisklasse keine alternative... (ich seh den rbe bei dlp sehr stark) und vom sony aw15 war ich enttäuscht.... ich hoffe das flackern
bleibt bei mir aus... weil das teil ansonsten echt ein sehr feines bild macht.
RINGO_
Stammgast
#32 erstellt: 27. Dez 2007, 13:23
pgx3d,
dann sind wohl alle Möglichkeiten ausgeschöpft, das er nicht zum Service muß. Das mit dem Stromnetz als Ursache habe ich auch mal gelesen.
Hoffentlich geht's bei dir mit dem Service schnell, nach Userberichten kann die Panasonic Reparaturzeit von 1 Woche bis zu 2 Monaten dauern.
Saint1974
Stammgast
#33 erstellt: 27. Dez 2007, 15:37
Hallo zusammen,

ich werde dann mal zum aktuellen Stand meines AX200 mit 200 Betriebsstunden berichten.

Nach der Reparatur des Gerätes, war das Shading im Film nur noch minimal in homogenen hellen Flächen zu erkennen, aber in schwarz-weiß Filmen war es leider deutlicher zu erkennen, grün-rot Stich.

Mittlerweile habe ich mir ein Spyder2express Colorimeter für 80€ gegönnt, mit dem ich den AX200 nun bestmöglich auf D65 Norm abgestimmt habe. Das Shading ist durch die Kalibrierung in Filmen zu 100% beseitigt. Selbst schwarz-weiß Filme zeigen zu 99% keinerlei Shading. Die Farbgebung hat deutlich an Natürlichkeit gewonnen. Wer also die Ausgabe von 80€ nicht scheut und sich bei Beisammen mit dem Thema Kalibrierung mit HCFR auseinander setzt, kann aus meiner Sicht nur gewinnen ( auch an Kopfschmerzen ).

Das Flackerproblem trat bei mir, bei der Kalibrierung des AX200 in beiden Modi (ECO und Normal) auf. Ich habe den Projektor beim Kalibrieren öfters versehentlich ausgeschaltet, als ich ins Servicemenü wollte, dass war glaube ich die Ursache dafür.

Nach 5 Stunden Flackerndem Normalbetrieb war das Thema wieder erledigt und ist seit den letzten 20 Betriebsstunden nicht mehr aufgetreten. Wie gesagt denke ich lag es am öfteren, versehentlichen an und ausschalten bei der Kalibrierung. Ich vermeide es daher, den Projektor nur mal kurz an zuschalten.

Sonst bleibt mir nur zu sagen, 100% Zufriedenheit mit dem aktuellen Stand.

Grüße

Saint
Cheater2
Stammgast
#34 erstellt: 27. Dez 2007, 15:44

Spyder2express Colorimeter für 80€ gegönnt

Wie funzt das ding denn? Im netz steht, das es eine Software ist? Wie kann ich aber mit einer SOftware vom Computer aus mein PT-AX damit einstellen?? Oder wie macht des teil das?
Beschreib mal deine Vorgangsweise mit dem Spyder..

lg
Saint1974
Stammgast
#35 erstellt: 27. Dez 2007, 15:47
@Cheater2

siehe http://www.beisammen.de/thread.php?threadid=82978&sid=

Der Spyder2 ist ein Farbsensor und die Software ist die HCFR von homecinemafrance.
Maikj
Inventar
#36 erstellt: 27. Dez 2007, 17:45
Hi !

Dann viele schöne Stunden mit dem kalibrirten Gerät. Wieviel Zeit hast Du den jetzt investiert um auf ein ordentliches Ergebnis zu kommen ?

Ich war bisher immer zu faul für eine Selbstlösung und habe tunen lassen bzw. zum HC gegriffen der von Haus aus schon fast perfekt auf D65 kommt.

Gruss

Maik
Saint1974
Stammgast
#37 erstellt: 27. Dez 2007, 20:26
@Maikj

Da ich absoluter Neuling in der Materie "Kalibrierung" war, sind es mit Einarbeitungszeit in die Soft.- und Hardware, sicher 10Std. geworden. Früher habe ich nur anhand der Burosch DVD grob die Kalibrierung gemacht. Wenn mann aber sieht, wie weit man Messtechnisch doch von der Norm weg liegt, ist das schon interessant.

Mit dem jetzigen Kenntnisstand würde ich glaube so 1Std. benötigen um auf mein Ergebnis zu kommen.

Aus meiner Sicht hat sich die Zeitinvestition aber zu 100% gelohnt. Ich habe mittlerweile die 3. Blu-ray nach der Kalibrierung mit dem Spyder gesehen, ohne mich auch nur ein einziges mal über eine Verfärbung zu ärgern. Da vor war dies nicht möglich, da ich immer im Hinterkopf auf "Shading" Suche war.


Saint


[Beitrag von Saint1974 am 27. Dez 2007, 20:31 bearbeitet]
pgx3d
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 28. Dez 2007, 15:47
Ich konnte gestern meinen Beamer noch austauschen gehen.
Bis jetyt ist alles in Ordnung, auch das Shading bei diesem ist nicht allzustark.

Die Bildaussetzer habe ich immer noch, dass scheint aber am Kabel zu liegen.

Das mit der Farbkalibrierung muss ich mir mal genau anschauen. Hört sich recht interessant an.

Danke für all die Infos!
fireblade123
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 23. Jan 2008, 17:15
Ja Mahlzeit liebe Leidensgenossen.

Nach fast 100 h Betribesdauer hat es meine Möhre nun auch erwischt... Shading hab ich imme rnoch keins...

aber dafür so ein nerviges bildflackern an allen eingängen,
mit allen bildmodi und sonstigen einstellungen

Ich könnte ausrasten... die kiste geht nächste woche zum support.
Marc1
Stammgast
#40 erstellt: 23. Jan 2008, 18:27

fireblade123 schrieb:
Ja Mahlzeit liebe Leidensgenossen.

Nach fast 100 h Betribesdauer hat es meine Möhre nun auch erwischt... Shading hab ich imme rnoch keins...

aber dafür so ein nerviges bildflackern an allen eingängen,
mit allen bildmodi und sonstigen einstellungen

Ich könnte ausrasten... die kiste geht nächste woche zum support.

Mein Beileid .
Ich hoffe dein Beamer ist bald aus der Reparatur zurück.

Scheint also doch was dran zu sein, dass das Flackern erst nach einiger Zeit auftritt.

Wie schon erwähnt, ist das für mich ein absolutes K.O. Kriterium beim AX200.
Mich würde mal die Rückläuferquote bei den Teilen interessieren.
Hab` nun schon von `ner ganzen Menge Leute gehört, die dieses Flackern hatten.


Gruss und viel Glück

Marc1
Cheater2
Stammgast
#41 erstellt: 23. Jan 2008, 22:27
Die Uhr tickt.. 45 betriebsstunden...

...eins is klar: Spinnt das ding bei mir geht Beamer zurück.. so ja ein sehr gutes Teil.. aba was bringt mir das, wenns nur 120std gut ist...

Scheiß Beamerroulette...

lg
fireblade123
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 24. Jan 2008, 14:04
mich regt das auch tierisch auf...
vor allem muss ich saint recht geben was den servie angeht.
bis jetzt ist der telefonische support einfach nur zum in die tonne kloppen.

bin mal gespannt wie lange es dauert.

ERGO-> gerät an sich sehr gut... wenn der fehler wieder
behoben wird.... aber für mich steht fest

nie mehr was von PANA
Alex1983
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 24. Jan 2008, 15:31
Bekomm meinen AX 200 am Samstag. Werde dann berichten.
Saint1974
Stammgast
#44 erstellt: 24. Jan 2008, 18:45

fireblade123 schrieb:
mich regt das auch tierisch auf...
vor allem muss ich saint recht geben was den servie angeht.
bis jetzt ist der telefonische support einfach nur zum in die tonne kloppen.

bin mal gespannt wie lange es dauert.

ERGO-> gerät an sich sehr gut... wenn der fehler wieder
behoben wird.... aber für mich steht fest

nie mehr was von PANA


Hi,

Telefonich ist es leider nicht der beste, aber fachlich habe ich nichts auszusetzen. Mein AX200 ist seit der Reparatur 1a.

Auch Panasonic ansonsten ist vom Service top, bekomme jetzt im Austausch für meinen jetzt über ein Jahr alten PV60 ( lila Pest ) einen neuen PV71 geliefert.

Da habe ich mit Sony ganz ander Sachen erlebt...

Grüsse

Saint


Saint
Cheater2
Stammgast
#45 erstellt: 26. Jan 2008, 01:15

Mein AX200 ist seit der Reparatur 1a.

Und wieviel betriebsstunden hat er seiddem runter?
Saint1974
Stammgast
#46 erstellt: 26. Jan 2008, 14:38
ca. 120H seit der Reparatur
Cheater2
Stammgast
#47 erstellt: 26. Jan 2008, 16:18
i sag ja, roulette..
fireblade123
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 28. Jan 2008, 07:10
na ich hab ihn schon zusammengepackt und morgen geht er weg...
bin eh drei wochen nicht da, heißt ich kann den temporären verlust verkraften

Das beste: Seit gestern hab ich auch prima shading
Ist mir bei extreme rage mit dem disel vinnie aufgefallen...

war vorher die ganze zeit nicht zu sehen... das shading meine ich...

bin mal gespannt wie lange der wech bleibt...
Alex1983
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 28. Jan 2008, 18:16
Leider kommt mein AX 200 doch erst Ende dieser Woche. Gibt es etwas auf was ich besonders achten müsste am Anfang bezüglich Bildfehlern? Auf Reperatur hab ich keine Lust, wenn dann schicke ich ihn gleich wieder zurück.
Cheater2
Stammgast
#50 erstellt: 28. Jan 2008, 21:39
nö, eg nich eg funzt er auf Anhieb so wie er soll: schönes klares Bild ohne jegliche Fehler...
.. der mist soll erst ab ca. 80 std losgehen! ..

Kleiner Tipp: Bau eine Hushbox und stell die Höhenlage auf "hoch".. dadurch wird der Beamer besser gekühlt, die Lampe lebt länger sowie auch den Panals isses angenehmer...

lg
Alex1983
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 28. Jan 2008, 21:49
Hushbox??
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic Beamer PT-AX200 - REKLAMATIONEN
joerg999 am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  4 Beiträge
Panasonic PT-AX200E und Shading ?
parabola2712 am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  9 Beiträge
PT-AX200 oder lieber doch nicht ?
andara am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 19.07.2010  –  9 Beiträge
Epson TW700 oder Panasonic PT-AX200
bischi2000 am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  11 Beiträge
Lohnt Umstieg von PT-AE700 auf PT-AX200?
Muckmeister am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  11 Beiträge
Player für PT-AX200
RandirVithren am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.12.2007  –  4 Beiträge
TW680, Z5, PT-AX200 - ich kann nicht mehr!
Sodium100 am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  20 Beiträge
Lautstärke Panasonic PT AX200 u. Sony VPL AW15
derrico80 am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  45 Beiträge
Panasonic PT AX200, Epson EMP TW700, Sanyo PLV Z5
caniza am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  12 Beiträge
Panasonic PT-AX200 vs. "Entry Level" FullHD Geräte
stonie78 am 04.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedSoundMensch
  • Gesamtzahl an Themen1.386.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.812

Hersteller in diesem Thread Widget schließen