Verständnisfrage zu Twin-PVR Receivern

+A -A
Autor
Beitrag
angryjack
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mai 2009, 21:35
Hallo,

ich habe mal eine Frage zu den Twintunern, weil ich es noch nicht wirklich verstanden habe

Als Beispiel geht es mal um die 3 "Haupttransponder"

77 -> 3Sat, ZDF etc. -> 11,95350 GHz Horizontal
107 -> Kabel1, Sat1, Pro7 etc. -> 12,18750 GHz Horizontal
89 -> RTL, RTL2, VOX etc. -> 12,18750 GHz Horizontal

Ist es richtig, das ich mit einem Twinreceiver nur dann auf einem gucken und auf einem anderen aufnehmen kann, wenn sich diese im gleichen Frequenzband befinden ?

Im obigen Beispiel würde das bedeuten, das ich RTL sehen könnte während ich SAT1 aufnehme. RTL sehen und ZDF aufnehmen ginge demnach nicht.

Oder ist es vielmehr so, daß es nicht möglich ist auf einer horizontalen Polarisation zu sehen und gleichzeitig auf einer vertikalen aufzunehmen ?

Vielen Dank im voraus für die Aufklärung

Gruß
angryjack
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2009, 23:53
Twinreceiver meint einen Receiver mit zwei Tunern. Damit kann man parallel zur Aufnahme einer Sendung ohne jede Beschränkung ein anderes Programm ansehen. Das setzt allerdings voraus, dass beide Antenneneingänge unabhängig voneinander mit der Empfangsanlage verbunden sind (= i.d.R. zwei Kabel vom Receiver bis zur Anlage).

Auf Sender des selben "Frequenzbandes" (genauer: der selben Satebene) ist die Auswahl dann beschränkt, wenn für den Twinreceiver nur ein Antennenanschluss zur Verfügung steht. Nur sind die Beispieltransponder nicht glücklich gewählt, da es sich allesamt um solche der selben Ebene (horizontales High-Band) handelt. Man könnte also auch bei nur einem Antennenanschluss über die beiden Tuner ZDF und RTL parallel empfangen, nicht ginge z.B. ARD Eins Festival (horizontales Low-Band) parallel zu RTL.

Eine Unterscheidung zwischen Sat1 + Pro7 und Sat1 + ZDF besteht beim Einsatz von Singlereceivern, die es gestatten, parallel zur Aufzeichnung ein anderes Programm anzusehen. Da diese nur über einen Tuner verfügen, ist man auf Sender eines Transponders beschränkt > Sat1 + Pro 7 ginge parallel, Sat1 + ZDF aber nicht.

P.S.: Da war doch was...Das mit dem Singlereceiver kennst Du ja vom Comag SL50.;)


[Beitrag von raceroad am 27. Mai 2009, 00:12 bearbeitet]
bui
Inventar
#3 erstellt: 27. Mai 2009, 08:04
Hi angryjack,
hier noch eine Erklärung zu Twin-Receivern, die übrigens bis zu vier Programme gleichzeitig aufnehmen können und noch eines live darstellen können, aber nur wenn die fünf Programme auf max. zwei Transpondern liegen:
Erläuterung zur Anzahl der gleichzeitig zu empfangenden Programme
Hierzu eine einleitende Erklärung: Je nachdem, welcher Sender am Receiver eingestellt ist, benötigt der Receiver eine andere Polarisationsebene und/oder einen anderes Frequenzband. Zur Umschaltung überträgt der Receiver über die Antennenleitung zum Multischalter bzw. zum LNB verschiedene Signale:
-Horizontale Polarisation, oberes Frequenzband (High-Band, 11,75–12,75 GHz) 22 kHz + 18 V -horizontal
-Horizontale Polarisation, unteres Frequenzband (Low-Band, 10,950–11,75 GHz) 18 V - horizontal
-Vertikale Polarisation, oberes Frequenzband (High-Band, 11,75–12,75 GHz) 22 kHz + 14V -vertikal
-Vertikale Polarisation, unteres Frequenzband (Low-Band, 10,950–11,75 GHz) 14 V - vertikal
Die Wahl der Polarisationsebene erfolgt durch Änderung der Höhe der Fernspeisespannung, die zwischen Innenleiter und Schirm des Koaxialkabels anliegt. 14 V signalisieren hier vertikal, 18 V horizontal.
Die Wahl des Frequenzbands (9,75-GHz-Umsetzung bei Low-Band, 10,60-GHz-Umsetzung bei High-Band) erfolgt über ein aufmoduliertes 22 kHz-Tonfrequenzsignal. Wird dieses Signal vom Receiver ausgegeben, schaltet der Multischalter auf High-Band, fehlt es, schaltet er auf Low-Band zurück.

Variante 1: Ein Kabel vom LNB/Multischalter ohne Durchschleifkabel (Das Durchschleifkabel verbindet beide Tuner)
Damit ist es möglich, die Programme aufzunehmen und zu sehen, die auf einem Transponder liegen.
Variante 2: Mit einem Kabel vom LNB/Multischalter und mit Durchschleifkabel
Damit ist es möglich, die Programme aufzunehmen und zu sehen, die auf zwei Transpondern liegen. Da die Umschaltung im LNB per Gleichspannung erfolgt (14V oder 18V) und nur eine Leitung vorhanden ist, können nur horizontal oder vertikal polarisierte Transponder gleichzeitig empfangen werden. Zudem müssen die Programme auf dem gleichen Band (low oder high) liegen, da nur ein Band zur Zeit übertragen werden kann.
Beispiel: Transponder 51 (horizontal) hat die Programme EinsExtra, EinsFestival, EinsPlus, ARTE Deutsch und Phoenix. Man kann also z. B. Phoenix gucken und EinsExtra, EinsFestival, EinsPlus und ARTE Deutsch gleichzeitig aufnehmen.
Variante 3: Zwei Kabel vom LNB/Multischalter
Damit ist es möglich, die Programme aufzunehmen und zu sehen, die auf zwei Transpondern liegen. Dabei ist es egal, mit welcher Polarisation die Transponder senden.
Beispiel: Transponder 51 (horizontal) hat die Programme EinsExtra, EinsFestival, EinsPlus, ARTE Deutsch und Phoenix.
Transponder 82 (vertikal) hat die Programme Kabel Eins Österreich, Kabel Eins Schweiz, ProSieben Österreich, ProSieben Schweiz, Plus 4, Sat.1 Österreich und Sat.1 Schweiz
Man kann also z. B. Phoenix gucken, EinsExtra, Kabel Eins Österreich, Plus 4 und Sat.1 Schweiz gleichzeitig aufnehmen.
Hinweis:
In der Praxis liegen sie meisten relevanten Deutschen Sender mit Ausnahme von beispielsweise DMAX in einer Polarisationsebene (horizontal) und im High-Band (Ausnahme: ARTE-HD liegt im Low-Band). Daher ist die Beeinträchtigung einer Einkabelanlage mit Durchschleifkabel verglichen zu einem Doppelkabelanschluss gering. Dieses gilt nicht für österreichische und Schweizer Sender, da hier mehr Sender auf der vertikalen Polarisation liegen (siehe Variante 3).


[Beitrag von bui am 27. Mai 2009, 08:06 bearbeitet]
angryjack
Stammgast
#4 erstellt: 27. Mai 2009, 10:27
Sorry, aber ganz verstehen tue ich das immer noch nicht ganz.

Mir geht es um die "Einkabellösung" und beispielsweise den gleichzeitigen Empfang von RTL und SAT1 mittels Twin-Receiver.

Ist das dann möglich oder braucht man dafür zwingend eine 2-Kabeleinspeisung ?

Mir reicht das mit dem Comag Singlereceiver, weil ich nur dann mal was aufnehmen will, wenn wir nicht Zuhause sind.

Mein Schwager will sich auch einen PVR Receiver zulegen, wünscht sich aber das er möglichst frei wählbar aufnehmen und gleichzeitig einen anderen Sender gucken kann. Dabei geht es ihm um die frei empfangbaren Privatsender.

Gruß
angryjack
bui
Inventar
#5 erstellt: 27. Mai 2009, 10:54
Hi angryjack,
wenn Du in die Programmlisten der Sat-Betreiber guckst, kannst Du leicht erkennen, welches Programm auf welchem Transponder, mit welcher Polarität und ob im High- oder Lowband liegt.
ASTRA: http://www.ses-astra...nderlisten/index.php
angryjack
Stammgast
#6 erstellt: 27. Mai 2009, 11:30
@bui,

demnach sind die Transponder 107 (12,54475 GHz) und 89 (12,18750 GHz) auf Highband und haben die gleiche (horizontale) Polarisation.

Man kann also mit einem Kabel, TwinPVR und Durchschleifkabel z.B. Sat1 gucken während man RTL aufnimmt, richtig ?

Gruß
angryjack
bui
Inventar
#7 erstellt: 27. Mai 2009, 11:39
Ja genau
Und noch max. drei Programme von diesen beiden Transpondern aufnehmen.


[Beitrag von bui am 27. Mai 2009, 11:41 bearbeitet]
angryjack
Stammgast
#8 erstellt: 27. Mai 2009, 12:28
Jetzt hab ich's...

Danke für die Hilfestellungen

Gruß
angryjack
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RADIX DSR-9900 TWIN PVR
RINO60 am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  19 Beiträge
Tevion PVR 8005 Twin Probleme
AHeiNK am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  2 Beiträge
Verständnisfrage!
ZaSa am 10.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  3 Beiträge
Verständnisfrage Multiswitch
Capone2000 am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  3 Beiträge
Multytenne (TWIN?) und Vantage HD 8000S Twin PVR
Georg.E am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  6 Beiträge
Kaon KVR 1000 TWIN Plus PVR ?
ronny98 am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  4 Beiträge
Wie USB-PVR bei Twin-CI+ S2
Teufel-Th.1-Fan am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  8 Beiträge
comag pvr 2 100ci twin tuner Problem
SirAlex am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  12 Beiträge
Unicable Konfiguration - Verständnisfrage
kitesailer am 22.07.2017  –  Letzte Antwort am 24.07.2017  –  9 Beiträge
Verständnisfrage Receiver DVB-S
WENZEL am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.772 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedHoernchen117
  • Gesamtzahl an Themen1.528.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.089.182

Hersteller in diesem Thread Widget schließen