Satellitenschüssel ausrichten auf 19.2, 28.5, 13.0

+A -A
Autor
Beitrag
xbruceleex
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Sep 2010, 11:32
Hallo,

ich möchte gerne in meiner neuen Wohnung meinen Satellitenschüssel auf die drei Satelliten ausrichten(19.2, 28.5,13.0)

Ich habe die jetzt schon mehrere Tage versucht und bekomm leider nicht mal einen einzigen Satelliten empfangen(19.2).

Es gibt viele Seiten, die die Elevation und Azimut Werte angeben. Da ich in Dortmund lebe sind die Werte für 19.2 wie folgt:

Elevation: 30°
Azimut: 165°

An meiner 80cm Satellitenschüssel vertraue ich die Skalierung für die Elevation und stellte es auf 30°.

Dann habe ich für den Azimut mich an die Sonne gerichtet. Wenn die Sonne um genau 12:00 bei 180° steht, um 9:00 bei 90° steht, dann müsste 165° bei 11:30 sein.

Dies habe ich dan an meinen Technisat receiver angeschlossen.

Aber bis jetzt habe ich nur sehr starke Signale mit einer Signalqualität von 0.

Ich habe die Elevation bei 30° gelassen und habe die Schüssel von ungefähr 120°-240° langsam gedreht. Da habe ich leider auch keinen Erfolg.

Da ist noch eine dritte Einstellung an dem Satelliten, man kann die Schüssel selbst drehen, sodass die Stange mit den drei LNB schräg steht. Aber diese Einstellung habe ich zunächst auf 90° gelassen.

Die gesamte Anlage hat in meiner alten Wohnung funktioniert, jedoch hat diese mein Vater eingestellt.

Kann mir jemand helfen, die Schüssel richtig auszurichten?
hgdo
Moderator
#2 erstellt: 18. Sep 2010, 12:11

xbruceleex schrieb:
Dann habe ich für den Azimut mich an die Sonne gerichtet. Wenn die Sonne um genau 12:00 bei 180° steht, um 9:00 bei 90° steht, dann müsste 165° bei 11:30 sein.

Da sind gleich drei Überlegungsfehler drin

1. Ein Tag mit 24 Stunden entspricht 360°. Nicht 9:00 Uhr entspricht daher 90°, sondern 6:00 Uhr.

2. Wir haben Sommerzeit. Da steht die Sonne nicht um 12:00 Uhr im Süden.

3. Der Sonnenstand ist längengradabhängig. Die Sonne steht (bei Winterzeit) um 12:00 Uhr bei 15° östl. Länge genau im Süden. Diesen Längengrad gibt es in D gar nicht, das liegt schon in Polen. Dortmund hat aber etwas mehr als 7° östl. Länge. Da wird der höchste Sonnenstand etwa 30 Minuten später erreicht.

Besorg dir einen Kompass und dreh dann die Schüssel sehr, sehr langsam von 150° bis 180° (Süden).


[Beitrag von hgdo am 18. Sep 2010, 12:14 bearbeitet]
xbruceleex
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Sep 2010, 14:25
Ich hab schon versucht, das ganze mit dem Kompass auszurichten, jedoch bekomme ich auch nichts in Signalqualität.

Es kann vllt. daran liegen, dass ich ein Digital Kompass habe und das Gefühl habe, dass es total störanfällig ist. Aber ich habe versucht mich an den anderen Satellitenanlagen zu richten, also die Richtung und Neigung so zu richten, wie die anderen. Dies hatte jedoch auch nicht wirklich geholfen.
Volterra
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2010, 17:05
Wenn die Berechnung mit Hilfe der Sonne über dieses Tool für DO stimmt:
http://sat.drossel-services.de/check.php?lg=GE

Drehst Du die Schüssel um 12Uhr38 horizontal direkt auf die Sonne.

Oder nutzt für die Grobanpeilung den Dishpointer:
http://www.dishpointer.com/

In DO kannst Du Astra1 in den Fokus nehmen, da Astra2 und Hotbird auch schielend machbar sind.

Oben im Pointer Deine Adresse eintippen und Astra 19,2 auswählen. Den Pointermarker genauestens am Gebäude platzieren / mit der Maus ziehn. Es werden auch ev. vorhandene Hindernisse angezeigt, was Dein bisheriges Justierungs - Problem erklären könnte.

Wenn die SQ Anzeige des Receivers nach Feinjustierung der Schüssel dann Maximalwerte anzeigt, erfolgt die Feinjustierung der anderen Positinen NUR noch durch LNB Verschiebung auf dem Feedhalter.
Auch hier ist die Justierung erst beendet, wenn der Receiver für beide Positionen maximale SQ anzeigt.
xbruceleex
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Sep 2010, 13:47
Also, ich habe die letzten paar Tage wieder versucht, die Satellitenschüssel wieder richtig auszurichten.

Die Seiten, die angegeben wurden habe ich bereits besucht und haben mir leider nicht zur Lösung geholfen.

Mein Vater war mal für eine kurze Zeit hier und hat die Satellitenschüsseleingestellt. Zunächst haben dann die Kanäle von 19.2° funktiniert, da er aber noch die anderen Satelliten erreichen wollte(28.5, 13.0) hat er die Schüssel selbst gedreht. Seitdem geht eigentlich nichts mehr. Momentan habe ich die Einstellung(Also den Grad des Satellitenschüssels) auf 90° gestellt, die Elevation auf 30° zur Schraubenmitte und dann die Schüssel um ca. 12:38 Uhr eingestellt und versucht leichte Veränderung zu 165° zu machen.

Die Schüssel sieht auf den ersten Blick so eingestellt wie die anderen im Haus, aber ich bekomme trotzdem kein Signalqualität.

Weil mein Vater es geschafft hatte, den 19.2 Satelliten zu erreichen, bin ich mir sicher, dass ich dies auch schaffen werde, momentan weiß ich bloß nicht wie.
Volterra
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2010, 15:51

Mein Vater war mal für eine kurze Zeit hier und hat die Satellitenschüsseleingestellt. Zunächst haben dann die Kanäle von 19.2° funktiniert, da er aber noch die anderen Satelliten erreichen wollte(28.5, 13.0) hat er die Schüssel selbst gedreht. Seitdem geht eigentlich nichts mehr

Nochmals wie bereits zuvor mitgeteilt:
Hat man bei Multiempfang eine Schüssel beispielsweise auf 19,2 optimal ausgerichtet, werden die Schrauben für die horizontale Anpeilung festgeschraubt und die Schüssel wird NICHT mehr gedreht.

Andere Positionen werden durch Verschiebung der LNBs auf dem Feedhalter angepeilt und wenn der vertikale Winkel wie Astra28,2 und 28,5 um ca. 2,3 Grad in DO vom Astra1 EL abweicht, muss das idealerweise durch einen höhenverstellbaren Feedhalter berücksichtigt werden.

Weil mein Vater es geschafft hatte, den 19.2 Satelliten zu erreichen, bin ich mir sicher, dass ich dies auch schaffen werde, momentan weiß ich bloß nicht wie.
In Post#3 schrieb ich was von einem ev. vorhandenen Hindernisproblem.
Darauf gehst Du mit keinem Wort ein.
Das wäre nämlich die einzige Erklärung.

Habe da so einen Helfer der die Schüsseln anschraubt.
Der stolziert mit der Schüssel auf den Schuhen wie ein Pinguin sein Ei auf dem Flachdach herum und findet Astra1 fast auf Anhieb.
xbruceleex
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Sep 2010, 17:10
Ein Wort zu den Hindernissen:

In der Richtung, wo der Satelliten sein soll, stehen mehrere Bäume und ein Gebäude, die den Empfang stören könnten.

Da ich mir jedoch gedacht habe, dass mein Vater, sowie die Mitbewohner über und unter mir, dies empfangen konnten, habe ich mir gedacht, dass es funktionieren wird. Von ganz oben betrachtet liegen die Schüssel praktisch aufeinander.

Selbst mir wäre das auch die einzige Erklärung, warum das bei mir nicht funktioniert.

Aber leider ist dies nicht wirklich die Erklärung, dass es bei meinen Vater funktioniert hat. Nachdem er die Horizontale(ka wieviel Grad) und Vertikale(mit 35° bis 40° eigentlich viel zu hoch) ausgerichtet hat hat er zudem noch die Schüssel um die eigene Achse gedreht (ka wie man dies erklären soll, jedenfalls würde der Feedhalter diagonal stehen, wenn man komplett in eine Richtung dreht).

natürlich kann es sein, dass mein Vater einen Satelliten erwischt hat, der auch die wichtigsten Kanäle(ARD, ZDF(info, doku), prosieben...) empfangen hat.
Volterra
Inventar
#8 erstellt: 21. Sep 2010, 17:47
Machst Du mal folgendes:

Nimm einen möglichst einige kleine Kosmetikspiegel und verteilst diese mit einem Stück Tesa auf der Schüssel.

Dann nimmst Du den LNC aus der Halterung und schaust durch das verbliebene Loch in die Kosmetikspiegel. Nun siehst Du, ob sich in Empfangsrichtung Hindernisse befinden.

Der von mir leicht modifizierte Tipp stammt vom Autor der bekannten Beitingerseite. Damit kann ein Hindernisproblem 100 prozentig erkannt oder ausgeschlossen werden.
http://sat.beitinger.de/

Die Seite wird auch hier in den FAQ genannt.
KuNiRider
Inventar
#9 erstellt: 21. Sep 2010, 17:48
Nach deinen ganzen Aussgaen vermute ich mal (nicht krumm nehmen ), dass du sehr viel zu hektisch bist um eine Schüssel auszurichten!
Prüfe erstmal die Voraussetzungen:
- ist dein Mast wirklich in alle Richtungen senkrecht?!
- ist die Schüssel richtig zusammengebaut? Wenn der Masthalter auf dem Kopf steht, stimm die Elevationstabelle nicht!
- Stelle die Elevation auf 30° und montiere ein LNB genau über dem Feedarm
- Schließe daran amm HH-Ausgang deinen Receiver an
- Stelle den auf ARD und so dass er Pegel + Qualität anzeigt.
- Merke dir laut Dishpointer einen Punkt am Horizont der auf der grünen Linie ist
- Peile längs dem Feedarm und richte die Schüssel auf den gemerkten Punkt.

-> kommt schon ein Bild?
- Nein, Schüssel am Rand max 1cm nach Links drehen - 10..20s warten usw ... wenn ohne Erfolg dann das ganze nach rechts, nach spätestens 10 cm (eigentlich 4) kannst du es vergessen, dann das Ganze mit 32° Elevation

Und wenn das jetzt geklaptt hat, dann war das nur zur Übung und wir machen das Ganze dann nochmal mit richtig angeordneten LNB und auf dem viel schwerer zu findenten 28,5°
Dipol
Inventar
#10 erstellt: 21. Sep 2010, 22:01

hgdo schrieb:
Da sind gleich drei Überlegungsfehler drin

3. Der Sonnenstand ist längengradabhängig. Die Sonne steht (bei Winterzeit) um 12:00 Uhr bei 15° östl. Länge genau im Süden. Diesen Längengrad gibt es in D gar nicht, das liegt schon in Polen.

Nicht ganz, einen kleinen Zipfel Schlesiens haben uns die Siegermächte des zweiten Weltkreigs noch gelassen. Die 15° Ost gehen durch Görlitz und ein Stückchen Land nördlich davon.

hgdo schrieb:
Dortmund hat aber etwas mehr als 7° östl. Länge. Da wird der höchste Sonnenstand etwa 30 Minuten später erreicht.

Mit einer Toleranz von grob +/- 15 Minuten um welche die Wahre Mittagszeit schwankt. Auch deswegen erfordern die Systeme mit Antennenausrichtung nach Sonne unbedingt tagesaktuelle Daten.
Volterra
Inventar
#11 erstellt: 21. Sep 2010, 22:20

Dipol1 schrieb:

hgdo schrieb:
Da sind gleich drei Überlegungsfehler drin

3. Der Sonnenstand ist längengradabhängig. Die Sonne steht (bei Winterzeit) um 12:00 Uhr bei 15° östl. Länge genau im Süden. Diesen Längengrad gibt es in D gar nicht, das liegt schon in Polen.

Nicht ganz, einen kleinen Zipfel Schlesiens haben uns die Siegermächte des zweiten Weltkreigs noch gelassen. Die 15° Ost gehen durch Görlitz und ein Stückchen Land nördlich davon.

hgdo schrieb:
Dortmund hat aber etwas mehr als 7° östl. Länge. Da wird der höchste Sonnenstand etwa 30 Minuten später erreicht.

Mit einer Toleranz von grob +/- 15 Minuten um welche die Wahre Mittagszeit schwankt. Auch deswegen erfordern die Systeme mit Antennenausrichtung nach Sonne unbedingt tagesaktuelle Daten.

Ab dem 09. 10. ist Astra 1 vertikal und horizontal mit der Sonne deckeungsgleich.

In Dortmund:

Date | UTC | UTC | | CETSummer| CETSummer
mm/dd/yyyy |hh:mm:ss| hh:mm:ss|mm:ss | hh:mm:ss| hh:mm:ss
--------------------|-----------|------------|-----------|------------|------------
10/09/2010 | 10:21:04 | 10:29:14 | 08:10 | 12:21:04 | 12:29:14
10/10/2010 | 10:19:35 | 10:30:15 | 10:40 | 12:19:35 | 12:30:15
10/11/2010 | 10:18:43 | 10:30:33 | 11:50 | 12:18:43 | 12:30:33
10/12/2010 | 10:18:14 | 10:30:29 | 12:15 | 12:18:14 | 12:30:29
10/13/2010 | 10:18:10 | 10:30:05 | 11:55 | 12:18:10 | 12:30:05
10/14/2010 | 10:18:31 | 10:29:11 | 10:40 | 12:18:31 | 12:29:11
10/15/2010 | 10:19:31 | 10:27:46 | 08:15 | 12:19:31 | 12:27:46
10/16/2010 | 10:22:10 | 10:24:45 | 02:35 | 12:22:10 | 12:24:45
xbruceleex
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 01. Okt 2010, 11:48
Ich habs endlich geschafft, den 19.2 Kanäle zu empfangen.

Das Problem war sehr warscheinlich, wie KuNiRider beschrieben hat, ein schiefer Mast. Ich hab dies mit einer Wasserwaage überprüft. Laut Skala an der Schüssel habe ich eine Elevation von ca. 40°.

Ich möchte jetzt gerne die 28.5 und 13.0 zusätzlich mit dem 19.2 auf der selben Schüssel empfangen.

Ich hab keine Ahnung, ob mein Vater beim Umzug die LNBs vom Feedarm abgenommen hat, aber ich gehe mal davon aus, dass es so ist.

Momentan ist die Einstellung die folgt:

Der mittlere LNB empfängt den 19.2° LNB und ist derzeit darauf auch ausgerichtet.

Der rechte vom Satelliten aus gesehene LNB soll der 13.0° LNB sein.

Der linke LNB soll dementsprechend auf 28.5° ausgerichtet werden.

Die drei LNBs sind am Feedarm recht eng eingestellt(ca. 3cm Abstand).

Ich wollte dann so dementsprechend wissen, wie man die anderen zwei LNBs richtig einstellt.

Eine andere Frage ist: Wie hoch sind die Toleranzen von den Elevations- und Azimutwerten, um noch ein ausreichendes Signal zu erhalten?
Volterra
Inventar
#13 erstellt: 01. Okt 2010, 12:38

xbruceleex schrieb:

Ich wollte dann so dementsprechend wissen, wie man die anderen zwei LNBs richtig einstellt.
Voraussetzung dafür ist, dass Astra 19,2 so angepeilt / feinjustiert wird, dass der vom Receiver angezeigte SQ Wert eines beliebigen Astra1 Kanals sich nicht mehr verbessern lässt.

Danach werden die für die horizontale Anpeilung zuständigen Schüsselschrauben bombenfst geschraubt. Ist der Feedhalter höhenverstellbar - auch die anderen Schrauben für den EL.

Da der EL in DO für Astra 28,5 eine
Elevation von 27.8° hat und Astra 19,2 hat 30 Grad, muss das idealerweise über einen höhenverstellbaren Feedhalter berücksichtgt werden.

Die Anpeilung der beiden anderen Positionen erfolgt nur noch über die LNB Verschiebung / Feinjustierung auch des EL auf dem Feedhalter unter Beobachtung der SQ Anzeige des Receivers.

LNB Abstände für die Grobanpeilung:
[url]http://sat.beitinger.de/lnb_abstaende.
htmlEine[/url] andere Frage ist: Wie hoch sind die Toleranzen von den Elevations- und Azimutwerten, um noch ein ausreichendes Signal zu erhalten?
Das merkst Du ganz schnell, wenn Du die Schüssel veränderst und dann der Receiver immer weniger SQ anzeigt.
KuNiRider
Inventar
#14 erstellt: 01. Okt 2010, 15:54
Einstellspielraum ist max. 0,5cm am Spiegelrand

Wie oben schon geschrieben war diese Suche nur zum warm machen

Wie in dem Link von Voltera zu sehen, schiebst du das Astra LNB nun um ca Gehäusebreite nach Osten (= rechts vom Sat aus) und die 28,5° + 13° LNB links und rechts daneben so dass noch ein kleiner Finger dazwischen passt. Wenn dein Schielhalter es zulässt, sollte der 13° ca 1,5cm höher stehen als der 28,5°
Nun wie geübt den Astra absolut maximal einstellen, dann die Spiegelschrauben laaangsam über Kreuz festziehen, dabei kontrollieren, dasss er sich nicht verstellt dabei. Nun das Kabel auf den 28,5°-LNB umstecken und durch verschieben des LNB optimieren - dabei auch nochmal die Höhe testen. Dann umstecken auf 13° und nur noch durch Verschieben einstellen.
Schon bist du fertig
*Hifimax*
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Feb 2016, 16:04
Hallo,

Ach, wie ich diese Probleme mit dem Ausrichten von Satellitenschüsseln hasse, bei jedem neuen Fernseher funktioniert der Sendesuchlauf bei mir so absolut wenig, naja wie dem auch sei.


Der erste Schritt bei der Suche nach der optimalen Einstellung ist die Ausrichtung der Satellitenschüssel nach Süden, denn die Ausrichtung nach Ost, West oder Nord wird keine Ergebnisse liefern. Dabei hilft der gute alte Kompass oder das Smartphone. Anschließend geht es an die Feinjustierung. Diese sollte am besten bei wolkenlosem Himmel und in der Mittagszeit zwischen 11 und 14 Uhr erfolgen.

Quelle - http://www.satellite...llitenschuessel-ein/

Vielleicht ist es bei dir auch ein Fehler vom aufstellen?

Gutes gelingen und viele Grüße + schönes Wochenende!
KuNiRider
Inventar
#16 erstellt: 12. Feb 2016, 17:18

Nach über 5Jahren wird det TE wohl seinen Spiegel eingestellt jaben oder er ist entnervt drauf rumgehüpft!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ASTRA und EUTELSAT Sateliten mit einer Schüssel und zwei LNB ausrichten
taalsperre am 14.11.2019  –  Letzte Antwort am 11.02.2020  –  15 Beiträge
Es werden nicht alle Sender auf 13.0°, 28.2° und 9.0°
martin74205 am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.06.2009  –  5 Beiträge
Satellitenschüssel ?
tomarces am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2006  –  6 Beiträge
Satellit ausrichten mit Hindernis
Namandar am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  2 Beiträge
Satellitenschüssel
paddinho2 am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  3 Beiträge
Anlage von Astra 1/Hotbird auf Astra 1/2 umstellen.
Tussy am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  14 Beiträge
Monoblock ausrichten
JonZon13 am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  3 Beiträge
Satschüssel ausrichten
Duckshark am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  4 Beiträge
Schüssel ausrichten!
Luma23 am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  2 Beiträge
auf Astra ausrichten
jens0r am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBurcardo
  • Gesamtzahl an Themen1.475.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.060.428

Hersteller in diesem Thread Widget schließen