Kabel für SAT Anschluss legen. Was beachten?

+A -A
Autor
Beitrag
Matthias97
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Feb 2017, 15:10
Hey,

Ich bin absoluter Laie was dieses Thema angeht.
Ich habe in meinem Zimmer keinen SAT Anschluss und möchte nun ein Kabel verlegen. Mein Zimmer ist fast unter dem Dachboden, daher kein allzu großer Aufwand.
Die Frage ist nur was ich alles benötige.

Ich war auf dem Dachboden und habe folgende Kabel entdeckt (Position der Satelitenschüssel)
20170211_14100920170211_141017

Einfach an das lose Kabel ein Verlängerungskabel anschließen und fertig?
Wird sonst noch etwas benötigt? Reciever ist im Fernseher integriert (Samsung SyncMaster P2770HD)
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2017, 15:14
Ähm, ist jetzt zwar nicht Deine Frage, aber bist Du Dir ganz sicher, dass der TV einen SAT Tuner integriert hat? Ich lese da immer nur was von HDTV-Tuner DVB-C, DVB-T und analog...
Matthias97
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Feb 2017, 15:19
Mag mich auch getäuscht haben.
Bin wie gesagt Laie
Hab bisher hald gesehen dass ich bei den Quellen auf TV schalten kann und dort eine Senderliste und alles hätte.
KaptainNuss
Stammgast
#4 erstellt: 13. Feb 2017, 15:22
Hallo. Einfach an die Kupplung (das Teil was du in der Hand hälst) an ein weiteres Coaxialkabel anschließen. Du benötigst allerdings noch einen Receiver. Der Fernseher kann nur DVB-T, DVB-C.
Matthias97
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Feb 2017, 15:28
Hab grade mal nach den Begriffen gegoogelt.
Ich bräuchte quasi ein Empfänger für DVB S, oder?
KaptainNuss
Stammgast
#6 erstellt: 13. Feb 2017, 15:35
genau.

DVB - C -> Kabel
DVB - T -> Antenne
DVB - S -> Sat
Matthias97
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Feb 2017, 16:00
Thema geht jetzt in die falsche Richtung hier, aber wäre es irgendwie möglich durch Hardware die vom Bildschirm gegebene Quelle mit der Samsung Fernbedienung zu nutzen? Quasi die vorhandene "TV" Quelle nutzen
Wüsste grade nicht wo ich platz für den Reciever hätte, damit ich ihn mit der Fernbedienung bedienen könnte (TV hängt an der Wand)

Ich hoffe die Frage war verständlich
KaptainNuss
Stammgast
#8 erstellt: 13. Feb 2017, 16:09
Ohne den Tuner bekommst du kein Bild. Hilft nur ein neuer Fernseher oder ein Receiver.
boyke
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2017, 16:20
Ein fehlender Sat Receiver macht den Kohl ja nicht fett.
Was vernünftiges gibt es ja schon unter 30 Euro neu.
Und bei Ebay-Kleinanzeigen in der Nähe gebraucht bestimmt noch günstiger.
Matthias97
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Feb 2017, 16:47
Ich werde nebenher mal nach 'nem vergleichbaren TV mit DVB S schauen.
Vielleicht kann ich ja meinen verkaufen und durch ein wenig drauf zahlen auch nen TV bekommen welcher DVB S hat.

Ich hab's gerne einfach, ohne viel Geräte

Notfalls mach ich's einfach per Reciever.
schraddeler
Inventar
#11 erstellt: 13. Feb 2017, 18:03
Da gibts auch ganz kleine
https://www.satchef....hdtv-12-Volt-schwarz

gruß schraddeler
KuNiRider
Inventar
#12 erstellt: 14. Feb 2017, 00:19
Es sieht zwar aus, als könnte es ein Quad-LNB oben geben, sicher ist das aber erst, wenn die anderen Anschlüsse problemlos alle Programme empfangen können.

ABER
Diese Installation ist völlig unzulässig und kann lebensgefährlich sein!
Falls der Mast überhaupt geerdet ist, gehört da ein 4fach Erdungsblock drangeschraubt und darüber die Verbindungen gemacht! Damit hätten wir dann aber nur die direkte Lebensgefahr durch Gehäusespannungen beseitigt.
Wenn keine Blitzfangstange montiert ist, wären sogar noch je Leitung ein Überspannungsschutz vorgeschrieben, samt PA- Leitung
raceroad
Inventar
#13 erstellt: 14. Feb 2017, 03:27

KuNiRider (Beitrag #12) schrieb:
Wenn keine Blitzfangstange montiert ist, wären sogar noch je Leitung ein Überspannungsschutz vorgeschrieben, [...]

Nur dann, wenn es eine Blitzschutzanlage für das Gebäude gibt, sonst nicht. Denn EN 60728-11 verlangt das nicht.
Matthias97
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Feb 2017, 12:42
Wollt ihr mir grade sagen dass das Falsch installiert ist?
raceroad
Inventar
#15 erstellt: 14. Feb 2017, 12:56
Man sieht zumindest nichts von einem Potenzialausgleich für die Antennenkabel. Und der ist mit einer auf dem Dach montierten Antenne auf jeden Fall Pflicht.

Ein PA ließe sich, wenn etwa der Mast korrekt direkt geerdet wäre, noch relativ einfach und kostengünstig nachrüsten. Sollte aber die Erdung des Mastes fehlen (… und auch keine Fangeinrichtung vorhanden sein), kann die Beseitigung dieses Mangels richtig ins Geld gehen.
Matthias97
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Feb 2017, 13:30

raceroad (Beitrag #15) schrieb:
Man sieht zumindest nichts von einem Potenzialausgleich für die Antennenkabel. Und der ist mit einer auf dem Dach montierten Antenne auf jeden Fall Pflicht.

Ein PA ließe sich, wenn etwa der Mast korrekt direkt geerdet wäre, noch relativ einfach und kostengünstig nachrüsten. Sollte aber die Erdung des Mastes fehlen (… und auch keine Fangeinrichtung vorhanden sein), kann die Beseitigung dieses Mangels richtig ins Geld gehen.


Ich sprech das mal mit meinem Vater ab was da gemacht wurde.. sofern er sich da auskennt...


KaptainNuss (Beitrag #4) schrieb:
Hallo. Einfach an die Kupplung (das Teil was du in der Hand hälst) an ein weiteres Coaxialkabel anschließen. Du benötigst allerdings noch einen Receiver. Der Fernseher kann nur DVB-T, DVB-C.


Wo soll ich das am besten kaufen? Bräuchte 20 Meter. Geht das noch ohne Beeinträchtigung der Empfangsqualität?
Im Media Markt meinte der Typ zu mir, erst ab 50 Meter wirds kritisch.
KaptainNuss
Stammgast
#17 erstellt: 14. Feb 2017, 14:58
jedes kabel hat eien gewisse dampfung. allerdings sollte es bei 20 m kein problem sein.

sowas könntest du nehmen z.B. LINK
KaptainNuss
Stammgast
#18 erstellt: 14. Feb 2017, 15:02
Zum Thema Blitzschutzanlage. Wir sind hier im Wohnungsbau. Dort sind keine Blitzschutzanlagen gefordert. Also Fangstangen etc. kann man schonmal vergessen. Die Stange zu Erden ist sinnvoll. Einfach ein Potentialausgleich vom Erder bis an die Stange führen. Ich würde den PE nicht aus einer Verteilung holen. Sonst holst du dir den Blitz in die ELT-Verteilung.
raceroad
Inventar
#19 erstellt: 14. Feb 2017, 15:10

KaptainNuss (Beitrag #17) schrieb:
jedes kabel hat eien gewisse dampfung. allerdings sollte es bei 20 m kein problem sein.

sowas könntest du nehmen z.B. LINK

Selbst für 10 m würde ich kein (Schrott)Kabel mit Stahlkupfer-Innenleiter kaufen!


KaptainNuss (Beitrag #18) schrieb:
Die Stange zu Erden ist sinnvoll. Einfach ein Potentialausgleich vom Erder bis an die Stange führen.

Und was wird noch am Erder angeschlossen? So wie Du das schreibst, nämlich ohne Hinweis auf die zwingend notwendige blitzstromtragfähige Verbindung eines Erdes zur Haupterdungsschiene, wäre das absolut unzulässig und gefährlich. Wie es richtig gemacht wird, steht u.a. bei Kleiske und Dehn.
Matthias97
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Feb 2017, 15:38

raceroad (Beitrag #19) schrieb:

KaptainNuss (Beitrag #17) schrieb:
jedes kabel hat eien gewisse dampfung. allerdings sollte es bei 20 m kein problem sein.

sowas könntest du nehmen z.B. LINK

Selbst für 10 m würde ich kein (Schrott)Kabel mit Stahlkupfer-Innenleiter kaufen!


Welches empfiehlst du dann?
raceroad
Inventar
#21 erstellt: 14. Feb 2017, 15:56
Empfehlenswert ist ein Vollkupferkabel (= Innenleiter und Schimrdrähtchen aus Kupfer) vorzugsweise eines bekannten Herstellers. Die sind halt teurer als eines mit StaKu-Innenleiter. Noch relativ preisgünstig ist – nur als Angebotsbeispiel !! - das Ören HD 103.

Anders als zu einem unnötig 4-fach geschirmten Kabel (Link KaptainNuss) bekommt man zum HD103 auch ohne Verpresswerkzeug zu montierende Self-Install-Stecker (wieder nur Angebotsbeispiel).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sat Splitter --> Was beachten?
DrakoAc am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 31.03.2013  –  18 Beiträge
Sat Anschluss gewechselt, kein Signal
Regenbogen1905 am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  10 Beiträge
Anschluss Sat/Kabel
Kathy85 am 09.09.2020  –  Letzte Antwort am 09.09.2020  –  3 Beiträge
SAT Anschluss überbrücken ?
KamelKoKo am 07.10.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  7 Beiträge
Sat-TV schauen ohne kabel zu legen?
webuschi am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  10 Beiträge
Sat-Anschluss mit einem Kabel
mar-kon am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 20.09.2009  –  5 Beiträge
Sat- Anschluss
Damd am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  2 Beiträge
Sat-Anschluss
Sky1234 am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  9 Beiträge
Sky Satelliten Anschluss
alleinER am 05.12.2017  –  Letzte Antwort am 06.12.2017  –  5 Beiträge
Sat Reciver mit Lan Anschluss???
Cymex am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.754 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedötti
  • Gesamtzahl an Themen1.528.671
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.088.047

Hersteller in diesem Thread Widget schließen