Plötzlich kein Empfang mehr von Pro7 HD Gruppe

+A -A
Autor
Beitrag
mcfly666
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2017, 15:48
Hallo,

ich habe seit paar Tage Empfangsprobleme, aber nur bei Pro7 HD, Sat1 HD, Kabel1 HD usw,
RTL HD, RTL2 Hd usw geht normal.

Wenn ich auf meine SD Senderliste umschalte funktionieren alle Sender ohne Probleme,
nur die oben genannten HD Sender haben Signal Probleme.

Wenn ich zb Pro7 HD schalte, springen die Signalwerte ständig hoch und runter 0% 25% mal 40%, aber nichts konstantes.
Bei der RTL HD Gruppe ist das Signal auf ca 50%.

Der 2te Wert ist glaube ich die Qualität, die steht bei allen Sendern auf ca 70%.

Was meint Ihr? Spiegel schlecht justiert, LNB defekt?

Oder gibt es dort zur Zeit Signalstörungen, wunder mich halt nur warum es nur bei den Pro7 HD Sendern ist.
Bollze
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2017, 08:35
Ja, es sieht so aus, als wäre das Signal von der Schüssel im allgemein zu schlecht.
Folgende Massnahmen würde ich durchführen, also in Prinzip mal die ganze Anlage überholen.
Grundsätzlich mal alle Anschlüsse überholen, die Kontakte auffrischen, besonders zwischen Kabelabschirmung und Stecker. Die Stecker stets fest auf die Anschlüsse schrauben. Die Anschlüsse sollten insich nicht wackeln. Eventuell vorhandene Kabelkupplungen sollten in F-Stecker /Kupplung ausgeführt sein.
Das LNB mal in Augenschein nehmen, z.B. ist der Feeddeckel noch dicht ? Starke Fäulnis an den LNB- Anschlüssen deuten darauf hin, dass das LNB Wasser drin hat, dann sollte es ersetzt werden.
Mal die Schüssel begutachten auf Deformierungen usw. Beulen im Blech, besonders an der Verschraubung des Reflektor, sind ein Hinweis auf ein Sturmschaden u.a.
Und selbsverständlich mal die Schüsselausrichtung prüfen.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 20. Mai 2017, 08:36 bearbeitet]
mcfly666
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Mai 2017, 08:33
Hi,

denke über eine neue Schüssel nach, macht es da einen großen Unterschied bei der Empfangsqualität ob man
eine Gibertini 85 SE nimmt oder zB eine Octagon 80 die nur die Hälfte kostet???
Bollze
Inventar
#4 erstellt: 22. Mai 2017, 13:29
Haben die Massnahmen nichts gebracht ? Ist die alte Schüssel nun defekt ?
Ich denke bei fehlenden Empfang der Pro 7 HD Gruppe, als erstes an eine dejustierte Schüssel.

Gute Schüssel sollten genau geformt sein und stabil. Nebenbei: das Ausrichten ein hochwertigen Schüssel geht leichter on der Hand, als bei einen klapprigen Modell.
Die Satschüsseln verarbeiten Wellenlängen um 2..3 cm... Bereit kleinste Ungenauigkeiten können dafür sorgen, dass am Feed unerwünscht starke Interferenzen entstehen ( das Signal zerstört sich dabei mit seiner eigenen Energie) oder die Wellen gehen sogar am LNB vorbei.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass man selbst mit Baummarktschüssel ein guten Empfang hinbekommt, aber alles ist wacklig und klapprig. Manchmal nickt die Baumarktschüssel auch ab, sie verstellt sich dabei also nach unten, dass ist eigentlich nur bei Schüssel mit einen Plastikchassis der Fall. Bei einigen Schüssel stehen die LNB schief zur Schüssel, das LNB schaut dabei nicht zielgerichtet in die Schüssel rein, sondern seitlich vorbei und kann somit nicht optimal die Wellen aufnehmen.
Hier eine Werbefilmchen von DR.DISHTV für FUBA, die Im Vergleich stehende Billigschüssel ist natürlich unterirdisch.
https://www.youtube.com/watch?v=meI48-9KRZQ

Dagegen ist die Octagon deutlich besser und sollte keine Probleme machen. Falls es die Stahlvariante ist, kann es mal vor kommen, dass sie rostig wird.. In aller Regel halten die Stahlantennen aber meist über 10 Jahre durch. Eine Alternative dazu, ist die etwas teure Gibertini OP 80L
Für Orte mit einer starke Windbelalstung sind stabilere Antennen erforderlich, hier wurde ich aber ehern über kleinere Schüssel nachdenken, wie die FUBA DAA78 oder gar die Gibertini OP 65 L. die hat ein kräftiges Chassis auf den Rücken. Kleine Schüssel habe ein geringer Angriffsfläche bei Wind und sind meist stabiler, halten bei grossen Windgeschwindigkeiten besser die Form und liefern dann meist ein stabileres Signal, als grössere Schüsseln die dann anfangen zu flattern.
Und selbst die Gibertini 65 liefert ein ausreichend Signal auf Astra 19.2 Zum Vergleich: Ich habe Tests mit einer 40 cm-Gibertini Schüssel gemacht, mit einen ausgewählten LNB, also ein Gutes aus meiner LNB-Sammlung selektiert, es natürlich Tilt/ Skew optimiert ( der kleine Dreh am LNB) und so über eine Test-Woche problemlos alle deutschen FTA- HD- Programme empfangen, natürlich auch die SD- Varianten. Die Transponder der HDplus Gruppe wurden ebenfalls empfangen und dies mit guten und stabilen Signalwerten, mangels Decoder aber meist nur mit Schwarzbild auf den Schirm. Also wenn es mit der Kleinen hinbekommt... dann auch mit einer Gibertini 65. oder besser ..dann mit mehr Reserve natürlich.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 22. Mai 2017, 13:45 bearbeitet]
Volterra
Inventar
#5 erstellt: 23. Mai 2017, 19:32

Bollze (Beitrag #2) schrieb:
Ja, es sieht so aus, als wäre das Signal von der Schüssel im allgemein zu schlecht.
Bollze

Ach:

ich habe seit paar Tage Empfangsprobleme,

Und vor einigen Tagen war das Signal noch ok....

Der 2te Wert ist glaube ich die Qualität, die steht bei allen Sendern auf ca 70%.

Bei 70% SQ gibt es normalerweise keine Empfangsprobleme.
Wenn bei beispielsweise mit einer 80er Antenne ein Profi Messgerät ca.15dB anzeigt,
ist stabiler Empfang bis runter auf 8dB gegeben....

@mcfly666:
Teste mal ein anderes LNB und lies mal was hier steht:
https://topfield.abock.de/wiki/index.php/Frequenzdrift

Auszug:
Frequenzdrift
Durch Bauteilalterung, aber auch durch Temperatur- und Feuchtigkeitsunterschiede kann es zu einer Veränderung der LOF des LNB kommen. Wird diese Drift zu groß, führt das dazu, dass die Tuner des Receivers nicht mehr auf das Signal abgestimmt sind und einen oder mehrere Transponder nicht mehr empfangen können
mcfly666
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jun 2017, 19:13
Hi,

Habe nun eine neue Schüssel parallel montiert.
Und mit einem Satlink ws-6933 sehr schnell ausgerichtet,
Signal auf 94 und Qualität komme ich nicht höher als 73.
Db-wert ist auf 14db.
An allen Dosen im Haus kommt das gleiche Ergebnis am Messgerät
Wie direkt am lnb.

Leider bekomme ich kein Bild mit vu+ box es zeigt mir nur 90% Qualität an
aber kein Signal.

Verstehe das nun überhaupt nicht was da los ist.
Stecke ich die alte Schüssel wieder ein kommt wieder ein Bild.

Jemand ne Idee oder ein Tipp was ich tun kann?
Volterra
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2017, 21:45

mcfly666 (Beitrag #6) schrieb:
Hi,
Jemand ne Idee oder ein Tipp was ich tun kann?

Bei der geschilderten Sachlage, habe ich leider Flasche leer....
mcfly666
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jun 2017, 11:30
Habe auch keine Idee mehr wad ich tun kann, hoffe
hier auf Rat

Was mir grad noch einfällt, am Messgerät kann ich nur
Ku-Astra1 auswählen, ist das richtig?
Was heißt das Ku?

Lnb auf universal
Auf was sollte low freq und high freq stehn?


Wenn ich das Messgerät an die alte Schüssel hänge bekomme ich
auch sofort Ausschlag aber Signal nur ca 70 und Qualität zwischen
40-50, ergo sollte das Messgerät stimmen oder.


[Beitrag von mcfly666 am 07. Jun 2017, 11:46 bearbeitet]
Bollze
Inventar
#9 erstellt: 07. Jun 2017, 14:19
KU : KU- Band. Der Astra sendet im KU- Band : 10,7 -12,75 GHz
Das Universal-LNB ist der heutige Standard der stinknormalen (KU-Band-) LNBs, sie werden auch digitaltaugliche LNBs genannt. Die LNBs arbeiten mit zwei Konverterfrequenzen (LOF) eine LOF ist die 9750 MHz und sie setzt das Low-Band runter in die SAT-ZF. Die andere LOF ist 10600MHz und setzt das Highband runter in die SAT-ZF. Die Grenze zwischen HIGH- und LOW- Band ist auf 11700 MHz festgelegt worden.

Wahrscheinlich war bei der alten Schüssel vergammelte Anschlüsse eins der Probleme, durch das Ab- Anschrauben der Stecker haben sich die Kontakte wieder verbessert. Der Tuner bekommt ein sauberes Signal dadurch und lockt wieder.

Ich würde mal das Messgerät mit die Daten des Pro7 HD- Transponders füttern und diesen TP an der neuen Schüssel messen. Ist das Signal über das Messgerät gut, so kann es am Receiver ein Übersteuerungsproblem geben oder ein AFC -Problem geben.
Beim einen Übersteuerungsproblem müsste der Receiver bei vielen Transponder eine Signalstärke von 100 % anzeigen. Abhilfe: ein SAT-Dämpfungssteller,

Bei einen AFC-Problem kann man bei den Receiver etwas nachhelfen, bzw. austesten.. dazu den manuelle Suchlauf starten und die Daten des Pro 7 HD- Transponders 11464 MHz (H) 22000 eingeben und dann die Frequenz in 2 MHz -Schritten variieren, also mal die Frequenzen 11462, 11466, 11460, 11468 durchtesten, vielleicht lockt der Receiver.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 07. Jun 2017, 14:24 bearbeitet]
a33
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jun 2017, 15:16

mcfly666 (Beitrag #6) schrieb:
Leider bekomme ich kein Bild mit vu+ box es zeigt mir nur 90% Qualität an
aber kein Signal.


VU+ duo? Das könnte das bekannte VU+duo Kondensator-problem (Edit: C848) sein?

Also: kannst du testen ob das gleiche Problem auftritt mit einem anderen receiver?
Dan weisst du ob dein VU vielleicht die Ursache sein kann.

MfG,
A33


[Beitrag von a33 am 07. Jun 2017, 16:27 bearbeitet]
mcfly666
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jun 2017, 16:08
Hi,

direkt am tv eingesteckt kommt nur 94% Signal und keine Qualität.

Alte Schüssel ca 10db neue Schüssel 14,7, ist da was faul?

Vom lnb habe ich fertige sat Kabel 5m bis ins Dach, von dort geht normales satkabel bis zur Dose.
Das fertige sat Kabel 5m soll 120db haben, normales Kabel hat glaub ich 100db, könnte das das Problem sein?

Ist es zwingend das man den lmb tilt einstellt oder ist das nur feintuning?
Volterra
Inventar
#12 erstellt: 07. Jun 2017, 17:29

mcfly666 (Beitrag #11) schrieb:
Hi,
Das fertige sat Kabel 5m soll 120db haben, normales Kabel hat glaub ich 100db, könnte das das Problem sein?
Nein!!!
Ob ein Kabel eine Schirmung von 100dB oder 120dB hat, ist für den Empfang bedeutungslos.
Die Verwendung fertiger / vorgefertigter Kabel ist eher nicht zu empfehlen.

Ist es zwingend das man den lmb tilt einstellt oder ist das nur feintuning?

Beim Empfang von Astra1 erreicht man durch Drehung des LNB (Tilt) nur geringe Verbesserungen der Signalqualität.
Wenn das Ausgangskabel des LNB lotrecht nach unten zeigt, müssen die Astra1 Kanäle zwingend empfangen werden.

Du solltest mal das hier lesen:
http://satellitenempfang.info/
mcfly666
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jun 2017, 17:50
Also kann mir nur noch vorstellen das das Signal zu stark ist und ich mit so einem regler mal runter regeln muss.
Liest man sehr oft das receiver ein Problem mit zu hohen Signal haben oder liege ich damit falsch?

Kann das dann sein das ein zu hohes Signal die Qualität zu nichte macht.

Komisch ist halt das Messgerät zeigt alles gut an nur die receiver nicht.
a33
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Jun 2017, 20:03

mcfly666 (Beitrag #13) schrieb:
.... nur die receiver nicht.


Hast meinen Post hieroben schon gelesen......?
mcfly666
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Jun 2017, 20:24
Sagte ich doch, habe auch schon direkt am tv eingesteckt und dort ist nur eine Signalstärke von mitte 90 da keine Qualität.
Meine vu+ box ist ok sie läuft ja mit der alten Schüssel.
Bollze
Inventar
#16 erstellt: 08. Jun 2017, 05:59
Möglicherweise ist das neue LNB, (irgend ein so Teil, hauptsache billig ? ) mangelhaft oder irgendwo ist noch ein fauliger Anschluss. Typischerweise leiden darunter die Programme der oberen ZF zuerst, wozu auch der Pro7 HD Transponder gehört.

Nimm doch einfach das LNB von der alten Schüssel an die neue Schüssel.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 08. Jun 2017, 06:14 bearbeitet]
mcfly666
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Jun 2017, 07:43
Die Ursachen liegt wohl am zu hohen db Wert.
Alte Schüssel die noch funktioniert liegt bei 71db
und die neue liegt bei 79db.
Ideal wären glaub ich ca 60-65db.
Wodurch entstehen so hohe Werte wie bekomme ich den Wert runter
oder geht das nur mit so einem kleinen regler?
mcfly666
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Jun 2017, 18:59
Hi,

ich gebe es auf, habe einen neuen Lmb montiert und auch mit dem dämpfungsregler
getestet, aber kein Erfolg.
Messgerät zeigt gutes Signal und Qualität an und
an allen receivern nur Signal und keine Qualität, wie
wenn ich den Satellit nicht habe.
Bollze
Inventar
#19 erstellt: 16. Jun 2017, 20:53
Also wenn mit den Messgerät, MIT den Daten des Pro7-HD Transponders, gemessen am Satkabel, welches zum betreffenden Receiver geht, ein guter Empfang gemessen wurde und am Receiver der manuelle Suchlauf des Pro 7- HD- Transponder mit leicht geänderten Frequenzen ( wie oben bereits beschrieben (das AFC -Problem) nichts gebracht hat, dann liegt der Verdacht eines defekten Receivers nahe.. Der Dämpfungsteller hat ja auch nichts gebracht...
Eventuell mal das alte LNB testen.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 16. Jun 2017, 20:56 bearbeitet]
mcfly666
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 17. Jun 2017, 08:01
Meinst du damit das eigentlich alles passt aber die receiver den Satelliten nicht einloggen?

Wenn ich die alte Schüssel anschließend bekomme ich am receiver immer ein Haken bei Signal
und eben Ausschlag bei Qualität und Signal.

Bei der neu installierten zeigt es mir nur signal 95% an und kein Haken
und das bei 3 verschiedenen receiver.

Oder soll ich einfach ein Suchlauf machen obwohl keine Qualität da ist.

Es sollte doch eigentlich so sein wenn die Schüssel passt das einfach wieder ein Bild da ist wie vorher oder?
Bollze
Inventar
#21 erstellt: 17. Jun 2017, 12:00
Es haben also 3 verschiedene Receiver ein Problem den Pro7 HD- Transponder zu erkennen oder zu empfangen, es deutet stark auf ein mangelhaftes LNB hin.
Die Schüsselausrichtung ist ok, soweit ich das hier einschätzen kann. Also ich gehe mal davon aus, dass man es mit dem Satlink gut hinbekommt.
Bei den alten LNB war der Ausfall wahrscheinlich durch mangelhafte Kontakte am LNB- Anschluss verursacht worden, durch das Ab- und Anschrauben, wurden diese beseitigt und nun läuft es wieder. Das war der eigentliche Fehler, der zum Ausfall führte.
Also verstehe ich das nun jetzt richtig ? Das mit den alten LNB und Schüssel nun wieder der Pro 7 HD Transponder läuft ?

Nächstes MÖGLICHE ( eventuelle) Problem, sind die fertigen Kabel...die können ok sein oder Schrott... Angaben, wie 120 dB und sowas.. können Märchen sein, sagen nichts aus..

Wenn wir dir helfen sollen, den Fehler zu finden, solltest du schon mal die paar Fragen eingehen und die Tests, durchführen so weit wie dir möglich ist.
Was zeigt das Messgerät an den neuen LNB und Schüssel bei den HD-Pro 7 Transponder- Daten an, direkt am Kabel bei dem Receiver an ? Keine Antwort.
Den manuellen Suchlauf gestartet, die Daten des Pro 7 HD-Transponder eingeben, dabei leicht die Frequenz variiert, wie vorgeschlagen ? Keine Antwort..
Was bringt nun das alte LNB an der neuen Schüssel ? Keine Antwort
->> Das alte LNB muss nicht schlecht sein.. ich habe bis vor kurzen noch LNBs von 1998 an der Schüssel, in meinen Fall sind die heutigen LNB kaum ein Sch..... besser bei den plumpen Astraempfang.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 17. Jun 2017, 12:15 bearbeitet]
mcfly666
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Jun 2017, 12:33
Hallo,

sorry für das durcheinander.

Hier nochmal genau was nun ist:

Alte Schüssel:
Hat auch ein quad LMB, nachdem ich eine andere Leitung davon angeschlossen habe ist der Empfang
bei den HD Sendern wieder besser, aber auch nur knapp über 50%.
Laut Messgerät komme ich auf 91%Signal und auf 54% Qualität.
71dbuV und 11,1db.

Aufgrund der sehr schlechten Erreichbarkeit der alten Schüssel habe ich ja dann eine neue gut Erreichbare
Schüssel montiert.

Neu Schüssel (85er Gibertini)
Habe 2 neue LMB, 1x Opticum und 1x Inverto, die beide am Messgerät gleich gute Ergebnisse liefern.
Signal ca auf 94% und Qualität auf ca 73%, besser bekomme ich nicht hin laut Satlink 6933.
Das Messgerät zeigt mir dann noch 2 db-Werte an, einmal 79dbuV und einmal 14,7db.

An 2 TV-Geräten mit Tuner und mit meiner VU+ Duo Box bekomme ich kein Bild
und auch nur Signal angezeigt, keine Qualität.
Wenn die alte Schüssel angeschlossen ist, bekomme ich an allen Receivern auch ein Haken,
denke das bedeutet das der Tuner den Sateliten eingelockt hat oder liege ich da falsch???

Und genau diesen Haken bekomme ich mit der neuen Schüssel auch nicht.

Der einzigste Unterschied den ich jetzt noch ausmachen kann ist, von der alten Schüssel gehen
selbst gemachte Kabel vom LMB ins Dach, bei der neuen Schüssel sind es fertige 5m Satkabel.
https://www.cyberpor...-4B24-00F_11572.html

Meine Frage wäre nun noch die, solange ich am Receiver keine richtigen Daten angezeigt bekomme kann ich dort
auch kein Suchlauf machen richtig???

Ich kenne das eigentlich nur so das wenn man die Schüssel oder auch nur das LMB tauscht man keinen
neuen Sendersuchlauf machen muss, sondern nur wieder kabel anschliessen und fertig.
Habe ich zuvor schon bestimmt 10mal gemacht, also das ist nicht meine erste Satanlage,
darum verstehe ich das ganze auch überhaupt nicht was da los ist.

Hier mal noch 2 Bilder vom Messgerät:
http://prntscr.com/flilis
http://prntscr.com/flilqp
raceroad
Inventar
#23 erstellt: 19. Jun 2017, 16:10

mcfly666 (Beitrag #22) schrieb:
Neu Schüssel (85er Gibertini)
[....]
An 2 TV-Geräten mit Tuner und mit meiner VU+ Duo Box bekomme ich kein Bild
und auch nur Signal angezeigt, keine Qualität.
[...]
Und genau diesen Haken bekomme ich mit der neuen Schüssel auch nicht.

Frage als Quereinsteiger, der nicht alles gelesen hat: Fehlt der Haken nur beim Transponders mit u.a. Pro 7 HD oder generell bei allen Transpondern? Sollte er generell fehlen, würde ich die Ausrichtung der neuen Antenne auf einen falschen Sat in Betracht ziehen.
mcfly666
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Jun 2017, 16:28
Hi,

ich kann nur sagen wenn ich zB direkt über den TV Tuner gehe dort in den Einstellungen auf Satinstallation,
dort wird mir das Signal und die Qualität angezeigt und eben dieser Haken der mit der alten Schüssel grün ist.
Mit der neuen bekomme ich nur Signal und keinen Haken.

Möglich das mein Satlink 6933 schrott ist, aber es liefert ja an der alten Schüssel ähnliche Daten und
beide Male s-lock also Satelit gelockt.

Weiß jemand ob man das Satlink 6933 auch nur mit daten von einem Transponder einstellen kann oder geht das nur
was vorgegeben ist?
Bollze
Inventar
#25 erstellt: 19. Jun 2017, 19:11
Das Messgerät ist völlig ok, um eine Astraschüssel auszurichten,
Es fehlt nur der Pro 7 HD Transponder ? Die anderen relevanten Programme funktionieren ?
Welche richtige Daten soll den der Receiver anzeigen ? Wenn der Haken bei den Pro 7 Transponder fehlt , so wird dieses Transponder nicht gelockt.
Eine Ursache kann sein, dass die Signalqualität nicht ausreicht...
Möglicherweise ist aber der Transponder empfangbar, nur die AFC der Reciver versagt.
Die Pro 7 HD Transponder sendet auf 11464 MHz und wird durch das LNB auf 1714 MHz (SAT-ZF) umgesetzt ( Die Rechnung geht so : 11464 - 9750 MHz (LOF des LNBs für das LOW- Band) = 1714 MHz
Nun ist so, dass die LOF in den LNB auch daneben liegen kann, ausserdem ist LOF bei den meisten LNB nicht 100 % stabil, ist ständig am leichten Driften. Nehmen wir mal an das LNB liegt 2 MHz bei der LOF daneben...(9748MHz statt 9750 MHz) Der Pro 7 HD- Transponder ist dann z.B. bei 1716 MHz finden. Der Receiver sucht dann bei 1714 MHz den Transponder und dank einer AFC erkennt der Tuner den Transponder auf 1716 MHz und lockt... Die Funktion der AFC kann aber beeinträchtig werden, z.B. durch ein mieses Signal bedingt durch schrottige Kabel, mangelhafte Kontake an den Anschlüssen, sonstige Signalverzerrungen oder durch Übersprechungen von der anderen Polarisation, dann kann es passieren, dass die AFC sogar von der gewünschten Frequenz wegzieht, dann ist selbst bei korrekter LOF kein Empfang möglich, der Transponder wird nicht gelockt.
Mit oben beschrieben Trick mit den manuellen Suchlauf mit variablen Transponderfrequenz, kann man der AFC unter Umständen auf die Sprünge helfen, der Transponder wird gelockt...
Die fertigen Kabel sehen minderwertig aus !! Es könnte die Ursache sein. Wenigstens mal testweise ein normales Kabel testen.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 19. Jun 2017, 19:12 bearbeitet]
mcfly666
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Jun 2017, 08:23
Moin,

bitte geht mal von dem uhrsprünglichen Problem mit dem Pro7 HD weg, wie oben schon gesagt
läuft das grad wieder mit der alten Schüssel, zwar nicht perfekt aber es geht.
Lag wohl am Kabel oder den Anschlüssen.

Mir geht es eig nur noch um die neue die nicht zum laufen kommt.

Nochmal die Frage, sollte der Receiver nicht sofort ein Bild bringen wenn die neue Schüssel ordnungsgemäß
angeschlossen und ausgerichtet ist???
Oder wird nach einer Neuinstallation immer ein neuer Suchlauf nötig???

Mit richtigen Daten anzeigen am TV/Receiver meine ich, sobald ich das Kabel einstecke sollte ich doch
Signal und Qualität angezeigt bekommen oder nicht???
Anderst erklärt, wenn ich zB zum Ausrichten direkt einen TV anschliesse und dann die Schüssel drehe/bewege,
sollte doch in der Anzeige irgendwann ein Ausschlag von Signal/Qualität kommen oder nicht???

Werde mal noch so schnell wie möglich selbst gemachtes Kabel mit f-Stecker testen,
glaube aber kaum das es was ändern wird, warum sollte so ein Kabel besser sein.
Bzw warum soll ein fertiges Kabel beschriebenes Problem verursachen.

PS: Am Messgerät kann ich unter den Satdaten LMB Power on/off einstellen, was sollte ich da machen???


[Beitrag von mcfly666 am 20. Jun 2017, 08:28 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#27 erstellt: 20. Jun 2017, 09:54

mcfly666 (Beitrag #26) schrieb:
bitte geht mal von dem uhrsprünglichen Problem mit dem Pro7 HD weg,
[...]
Mir geht es eig nur noch um die neue die nicht zum laufen kommt.

Bezüglich der neuen Antenne hast Du weder

raceroad (Beitrag #23) schrieb:
Fehlt der Haken nur beim Transponders mit u.a. Pro 7 HD oder generell bei allen Transpondern?

noch
Bollze (Beitrag #25) schrieb:
Es fehlt nur der Pro 7 HD Transponder ? Die anderen relevanten Programme funktionieren ?

zufriedenstellend beantwortet. Mir ist immer noch nicht klar, ob über die neue Antenne überhaupt 19,2°-Programme empfangen werden.


mcfly666 (Beitrag #26) schrieb:
Nochmal die Frage, sollte der Receiver nicht sofort ein Bild bringen wenn die neue Schüssel ordnungsgemäß
angeschlossen und ausgerichtet ist???

Ja, sofern nicht auf einen, sondern den richtigen Satelliten ausgerichtet wurde.

Oder wird nach einer Neuinstallation immer ein neuer Suchlauf nötig???

Nein.

Sollte über die neue Antenne kein nur über 19,2° gesendetes Programm zu empfangen sein, obwohl das Messgerät, dessen Eigenheiten bzgl. der Identifikation des Satelliten mir nicht bekannt sind, eine gute Signalqualität anzeigt, würde ich allerdings einen Suchlauf anstoßen, um einer möglicherweise doch falschen Ausrichtung auf die Spur zu kommen.
mcfly666
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 20. Jun 2017, 10:48
Hi,

so habe mich grad mit einem Sat Spezi unterhalten.
Sind alle Punkte nochmal durch und haben vielleicht was endeckt woran es liegt.

Auf meinem Bild vom Messgerät ist ja zu erkennen das er was gefunden hat.
Die dort eingestellte Frq steht auf 11739 V was das Gerät automatisch gemacht hat.

Vermutung ist das auf dieser Frq nicht nur Astra sondern auch andere Satelliten senden
und ich den falschen habe, das Messgerät aber nicht so schlau ist das zu unterscheiden.
Soll heißen wenn zb Hotbird auf der gleichen Daten sendet, erkennt das Messgerät diesen auch als Astra.

Wenn ich jetzt die Frq am Messgerät auf zb 12544 H stelle (hoffe das kann man umstellen)
oder auf die Frq von zB Pro7HD wie oben genannt, sollte er ja nur den Astra finden,
weil diese Frq nur dort gesendet wird.

Wenn Ihr mir das gleiche schon geraten habt tut es mir leid, dann habe ich es nicht richtig verstanden, sry.

Hoffe nun so den richtigen Satellit zu finden oder ist das auch der falsche Weg so?
raceroad
Inventar
#29 erstellt: 20. Jun 2017, 11:24

mcfly666 (Beitrag #28) schrieb:
Die dort eingestellte Frq steht auf 11739 V was das Gerät automatisch gemacht hat.

Vermutung ist das auf dieser Frq nicht nur Astra sondern auch andere Satelliten senden
und ich den falschen habe, das Messgerät aber nicht so schlau ist das zu unterscheiden.
Soll heißen wenn zb Hotbird auf der gleichen Daten sendet, erkennt das Messgerät diesen auch als Astra.

Eine Ausrichtung auf den falschen Sat als mögliche Ursache in Betracht zu ziehen, hatte ich ja bereits angeregt. Allerdings fand ich auf die Schnelle keinen der starken Sats, auf dem es einen Transponder mit hinreichender Übereinstimmung gibt. Auf 13° liegt für Polarisation V der nächstgelegene Transponder mit 11727 MHz immerhin 12 MHz niedriger, und auf 23,5° sowie 28,5° gibt es zwar 11739 V, aber mit Symbolrate 29900 bzw. 29500 kSym/s. Kann natürlich sein, dass sich das Satlink nicht an der abweichenden SR stört, mache Receiver / TVs zeigen mit falscher SR zwar einen Pegel, aber keine Signalqualität.


Hoffe nun so den richtigen Satellit zu finden oder ist das auch der falsche Weg so?

Ich würde wie gesagt einen Suchlauf durchführen. Einmal angenommen, die Antenne wäre nicht auf 19,2° ausgerichtet, werden meist selbst dann zumindest wenige Programme eingelesen, wenn auf Basis einer 19,2°-Liste gesucht wird. Aus diesen Programmen könnte man auf den Sat rückschließen, der empfangen wird. Dann weiß man, wie man korrigieren muss.
mcfly666
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 20. Jun 2017, 11:39
Hi,

das ist halt jetzt meine letzte Chance das Messgerät mit Daten füttern wo zu 100% nur auf Astra 19,2 gesendet wird.

Und vielleicht noch andere Kabel verwenden, was ich aber nicht glaube das es daran liegt.

Wenn ich das richtig sehe muss ich die SR auch auf 22000 stellen nicht auf 27500 oder?
Die meisten senden auf 22000.


[Beitrag von mcfly666 am 20. Jun 2017, 12:51 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#31 erstellt: 20. Jun 2017, 12:50
Was spricht denn dagegen, am Receiver einen Suchlauf entweder für Astra 19,2° oder einen Nachbarsat anzustoßen? Hast Du Sorge, dass man viel Müll in die Liste bekommt? Für den VU+ ist es doch grundsätzlich easy, die Liste vorher zu sichern.

Wie man am Satlink einen anderen Transponder wählt bzw. anlegt, kann ich Dir nicht sagen. Ich kenne das Teil nicht.
Bollze
Inventar
#32 erstellt: 20. Jun 2017, 15:17
Es kann doch kein Hit sein, mal die neue Schüssel mit einen Receiver zu verbinden und dann mal durch die abgespeicherten Programme zu schalten.
So bald ein paar der üblichen Programme empfangen werden, dann befinden wir uns auf den richtigen Satelliten. Auf den Nachbarsats gibt es kaum deutschsprachige Programme...

Bollze


[Beitrag von Bollze am 20. Jun 2017, 15:23 bearbeitet]
mcfly666
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 21. Jun 2017, 08:29
So Entwarnung,

es lag wirklich an der Freq die automatisch am Messgerät eingestellt war.
Diese sendet wohl nicht nur auf Astra, somit hat das Messgerät einen anderen Sat als Astra erkannt.

Andere Freq eingestellt die nur auf Astra sendet 12545 und Schüssel neu ausgerichtet
und zack Bild war da.
Am Messgerät bekomme ich Signal mit 95% und Qualität geht nicht mehr wie 52% warum auch immer.
Anzeige über Receiver, beide Werte bei 90%, wie auch immer diese Unterschiede kommen es geht nun endlich.

Nochmal vielen Dank für die Hilfe hier und Geduld mit mir.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro7-Gruppe - schlechter Empfang
CalimeroXXL am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 05.12.2011  –  3 Beiträge
Plötzlich kein Empfang von vielen Sendern u.a Sat1 Gruppe, ARD
Sakijumi am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  3 Beiträge
Plötzlich kein Empfang mehr
mink100 am 10.07.2010  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  6 Beiträge
Kein Empfang von Pro7, Sat1 etc.
nex1234 am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  26 Beiträge
Kein Empfang mehr von Pro7, Sat1 & Co
grobmutant am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  6 Beiträge
iCord HD - zeitweise kein Empfang der Pro7 - Sat1 Gruppe
iggi05 am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  7 Beiträge
Plötzlich kein Empfang mehr.
Kaioli1307 am 24.06.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  3 Beiträge
Plötzlich kein Empfang mehr?
SIM_23 am 16.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  9 Beiträge
Empfang der PRO7 HD Gruppe
djwicht am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  14 Beiträge
Kein empfang von Sendern der Pro7 Sat1 Media Gruppe
**Winni** am 15.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Satellit (DVB-S) Widget schließen

  • Technisat
  • Kathrein
  • Selfsat
  • Vu+
  • Humax
  • Samsung
  • Telestar
  • GIGABLUE
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedJonnyGmbH
  • Gesamtzahl an Themen1.376.344
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.781