Sat Empfang über Steckdose

+A -A
Autor
Beitrag
birdy
Stammgast
#1 erstellt: 22. Okt 2018, 10:41
Kann mir jemand ein gutes System empfehlen um ein Sat Signal über die Steckdosen zu verteilen ?
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 22. Okt 2018, 11:05
Was stellst Du Dir darunter vor?

Sat auf Stromnetz und wieder zurück, so dass man einen x-beliebigen Sat-Receiver bzw. TV mit Sattuner so nutzen kann, als sei das Sat-Kabel direkt angeschlossen, geht nicht.

Man kann das lediglich mit Sat > Sat>IP-Server > Power-Lan-Adapter > Stromnetz > Power-Lan-Adapter > Sat>IP-Client aufziehen. Damit das dann auch klappt, muss die Datenrate der über das Stromnetz hergestellten LAN-Verbindung ausreichend sein. Und den Bedienkomfort, den man von Sat-Receiver bzw. TV mit Sattuner und Direktverbindung zur Satanlage gewohnt ist, hat man nur mit einem TV, der Sat>IP unterstützt. Von den Massenhersteller gibt es meines Wissens solche Modelle nur von Panasonic. Wer bereit ist, sich in die Materie einzuarbeiten, kann alternativ auch zwei Linux-Receiver (E² / 1x in der Funktion als Server, 1x Client) vernetzen.
birdy
Stammgast
#3 erstellt: 22. Okt 2018, 16:07
Danke für deine ausführliche Antwort.
Gedankenspiel. Könnte ich mit einem Sat IP Receiver ( z.B. Kathrein SAT>IP Server EXIP 4124) das Sat Signal in das Heimnetz speisen u. dann mit dem Receiver in den anderen Zimmern eine Netzwerksuche machen, und somit die Sender empfangen ?
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 22. Okt 2018, 16:28

birdy (Beitrag #3) schrieb:
[...] u. dann mit dem Receiver in den anderen Zimmern eine Netzwerksuche machen, und somit die Sender empfangen ?

Mit welchem Receiver?

Der Begriff "Netzwerksuche" bedeutet nicht Sat>IP! Viele (nicht alle) herkömmliche (= Signalzuführung über Antennenkabel) Receiver bieten Netzwerksuche. Netzwerk bezieht sich in diesem Zusammenhang aber darauf, dass die Transponder einer Satellitenpostion ein Netzwerk bilden. Wenn sich der Receiver aus einem empfangenen Transponder die Empfangsdaten der anderen sucht, nennt sich das "Netzwerksuche".

Du bräuchtest einen Sat>IP-Receiver. Reine Sat>IP-Receiver kenne ich gar keine (mehr), was vmtl. daran liegt, dass sich Sat>IP nicht wirklich durchgesetzt hat. Der Telestar DIGIO 33i HD+ wird als tauglich für "Sat-to-IP" angeboten. Mit dem sollte das gehen, wobei ich allerdings keinerlei Erfahrung damit habe (... und die BDA gibt fast nichts dazu her.). Also mal nach Rezensionen suchen.
birdy
Stammgast
#5 erstellt: 22. Okt 2018, 16:37
Ganz herzlichen Dank für die super schnelle Antwort. Es war mir sehr hilfreich !!!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sat-Empfang kein Empfang
Data_life am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  21 Beiträge
Radio Empfang über Sat
MarcHL am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  6 Beiträge
Sat-Empfang über Laptop
midit74 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  2 Beiträge
SAT-Empfang
skipper am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.10.2003  –  6 Beiträge
Sat Empfang plötzlich weg
Nuschel19 am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  3 Beiträge
SAT Empfang
heili76 am 02.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  6 Beiträge
SAT-Empfang
gau_trebor am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  3 Beiträge
Sat Empfang
Jenser008 am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  3 Beiträge
Sat Empfang
chrisbhv am 17.01.2020  –  Letzte Antwort am 20.01.2020  –  8 Beiträge
Störung Sat Empfang durch stromquelle
darkman888 am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.188 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedgreenalero1
  • Gesamtzahl an Themen1.552.312
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.566.271

Hersteller in diesem Thread Widget schließen