Mantelstromfilter

+A -A
Autor
Beitrag
ch606
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2006, 16:09
Hallo beisammen!!!

Ich hätte (leider zum 100. Mal in diesem Forum) eine Frage zu Mantelstromfilter.
Ich hatte bereits vor längerer Zeit ein Brummen auf meinen Boxen, welches ich durch das Dranhängen eines Mantelstromfilters beheben konnte. Nun habe ich einen Tuner gekauft und den 2. Pol meiner Antennensteckdose besetzt. Wieder brummt´s.

Kann es sein das ich nun einen 2. Mantelstromfilter dazwischenhängen muß???
Mein 1. Filter hat 25 EUR gekostet. Da kann ich doch ggf. bestimmt einen billigeren nehmen???

Vielen Dank und Gruß

CH606
Uwe_Mettmann
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2006, 20:24

ch606 schrieb:
Kann es sein das ich nun einen 2. Mantelstromfilter dazwischenhängen muß???

Hallo CH606,

wenn Du die Antenneleitung abziehst und das Brummen ist weg, dann ist ein zweiter Mantelstromfilter die beste Lösung.

Alternativ kannst Du auch hinter dem ersten Mantelstromfilter ein T-Stück schalten und dort die zwei Antennenleitungen anschließen. Je nach Antennendose könnte es funktionieren. Allerdings auch wenn es die richtige Dose ist, besteht die Gefahr, dass das Fernsehbild schlechter wird, weil ja weniger Pegel zur Verfügung steht.

Daher ist halt die beste Lösung ein zweiter Mantelstromfilter.


Mein 1. Filter hat 25 EUR gekostet. Da kann ich doch ggf. bestimmt einen billigeren nehmen???

Ich denke schon, dass Du einen billigeren verwenden kannst. Leihe Dir doch am besten einen aus einem nahen Fachgeschäft aus. Wenn der Filter nicht geeignet ist, sind Störungen in Form von Zwitschern bei den Radiosendern zu hören.

Viele Grüße

Uwe
ch606
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2006, 08:50
Vielen Dank für den Tip. Komm ich wohl um einen 2. nicht drum rum.
Leider kann ich mir aus einem nahen Fachgeschäft nix ausleihen, weil gerade der mir das teure Teil angedreht hat und keine billigere Alternative hat.

Gruß
deckwise
Stammgast
#4 erstellt: 15. Mrz 2006, 16:57
hi ch606,

lass mich raten:

du kommst aus münchen und hast den filter in den "münchener fernsehstuben" erworben, oder?
da war ich gestern auch, wollte einen leihen, und bin schliesslich mit einem für 25,- rausmarschiert, ohne umtauschmöglichkeit. GRRRRR
bei mir hilft der MSF nämlich nix. hast du dir schon einen zweiten besorgt?

viele grüße

deckster
kow123
Inventar
#5 erstellt: 15. Mrz 2006, 19:29

deckwise schrieb:
.. bin schliesslich mit einem für 25,- rausmarschiert, ohne umtauschmöglichkeit.

Tipp für Leute, die vor einem ähnlichen Problem stehen: bei amazon für 9,95 EUR mit Rückgabemöglichkeit!
ch606
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Mrz 2006, 09:39
Vielen Dank für die guten Ratschläge. 10 EUR in einen 2. zu investieren werde ich schon noch auf mich nehmen könnnen. Ich komme nicht aus München, aber schon aus der Ecke. Den Mantelstromfilter für 25 EUR habe ich aus einem kleinen örtlichen Elektroladen. Der war bisher bei Reparaturen immer sehr entgegenkommend und darum bin ich halt da wieder hin. Aber ich werde künftig darauf achten, dass ich so kleine Dinge beim nächsten Mal lieber wo anders kaufe....

Viele Grüße
CH606
nickm_de
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Mrz 2006, 11:53
Hallo

Das Brummen kommt eher von einer Masseschleife.Da ist der Mantelstromfilter nicht ganz das richtige.

Besser ist ein BRUMMENTSTÖRFILTER,der trennt die Masse Galvanisch und das Brummen ist weg.

Die Teile gehen bei 5 Euro los und werden nur dazwischen gesteckt.

Viele Grüße Frank
KuNiRider
Inventar
#8 erstellt: 21. Mrz 2006, 12:41

nickm_de schrieb:
Hallo

Das Brummen kommt eher von einer Masseschleife.Da ist der Mantelstromfilter nicht ganz das richtige.

Besser ist ein BRUMMENTSTÖRFILTER,der trennt die Masse Galvanisch und das Brummen ist weg.

Die Teile gehen bei 5 Euro los und werden nur dazwischen gesteckt.

Viele Grüße Frank


Also einen Brummentstörfilter habe ich noch nie in einem Katalog gesehen Vermutlich denkst du an die TV-Anschlusskabel mit Ferritringen rum, die auch ab und an fälschlich als Mantelstromfilter verkauft werden.
Es gibt:
DC-Trennglieder: Da wird der Innenleiter mit einem Kondensator gleichstromentkoppelt. 3-6€
Mantelstromfilter: Da wird der Außenleiterleiter mit einem Kondensator gleichstromentkoppelt, also richtig bei einer Massescheife. 6-20€
Galvanische Trennglieder: Hier sind Außen- und Innenleiter meist mittels Übertrager niederfrequent völlig vom Eingang abgekoppelt. Ist quasi die Topversion eines Mantelstromfilters. Diese Teile sind auch bei fast allen Kabelanbietern vor dem BK-Verstärker vorgeschrieben. 10-40€
nickm_de
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Mrz 2006, 17:56
Hallo

Das Teil nennt sich

TZU12-00 BRUMMENTSTÖRFILTER 4...2400MHZ

hier auch eine Seite wo verschiedene angeboten werden.

http://www.ersatztei...antelstromfilter.asp

Viele Grüße Frank
deckwise
Stammgast
#10 erstellt: 11. Mai 2006, 10:44
Da ich ja mit meinem "luxus" mantelstromfilter nicht wirklich glücklich geworden bin, mal ne ganz dumme frage:

dieses brummen ergibt sich laut diverser quellen im internet aus einem potentialunterschied zwischen der erdung des gerätes und der abschirmung des kabels bzw. der masse der antennensteckdose.
nachdem sich ja im carhifi bereich massenprobleme durch zusammenführen, sternförmige verlegung etc. beseitigen lassen, kann man zuhause evtl. etwas durch verbinden der antennenmasse und der erdung der gerätesteckdose erreichen?

oder brennt mir dann die bude ab?

sofern es sich bei der antennenmasse auch um eine art erdung handelt, treffen sich ja alle erdungen nach umwegen spätestens wieder beim fundamenterder des gebäudes, haben also gemeinsamen "ursprung". oder nicht?

ich habe das gefühl, das im internet viel gefährliches halbwissen kursiert und viel zu viel mit begriffen wie masse, erdung, potential etc. jongliert wird. vielleicht könnte hier ja mal ein fachmann licht ins dunkel bringen.

viele grüße

deckster
Uwe_Mettmann
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2006, 11:12
Hallo deckster,

mir ist nicht ganz klar, was Du nun meinst mit:


deckwise schrieb:
Da ich ja mit meinem "luxus" mantelstromfilter nicht wirklich glücklich geworden bin, ....

Ist das Brummen trotz Filter noch vorhanden oder ist das Brummen weg, aber dafür der Radio- bzw. Fernsehempfang gestört? Ich betrachte mal beide Fälle.


Wenn der Mantelstromfilter das Brummen nicht beseitigen konnte, so wird auch die Verbindung des Schirms der Antennendose mit dem Schutzleiter der Steckdose nichts bringen.

Beide Maßnahmen bringen nur dann etwas, wenn das Brummen auch weg ist, wenn Du alle Antennenleitungen abziehst. Stecke dann einzeln die Leitungen wieder in die Antennendose. Bei jeder Leitung, bei der es brummt, ist ein Mantelstromfilter zwischenzuschalten.


Wenn das Brummen zwar weg ist, aber durch den Mantelstromfilter der Radioempfang oder das Fernsehbild nicht mehr optimal ist, so verwende einen hochwertigen Filter, mit einer guten Schirmung, wie z.B. diesen hier:



An der Angabe Class A ist zu erkennen, dass der Filter eine gute Schirmung aufweist.

Weil der Filter allerdings F-Buchsen hat, brauchst Du entsprechende Adapter. Kabel, auf deren einen Seite F-Stecker und auf der anderen Seite normale Antennenstecker angeschlossen sind, geht natürlich auch. Solche Kabel kannst Du Dir in einem kleinen Fachgeschäft mit Werkstatt konfektionieren lassen.


Viele Grüße

Uwe
deckwise
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mai 2006, 12:04
wow, uwe, das war schnell! vielen dank!

fall zwei trifft zu, das brummen ist weg, sobald ich den "stöpsel" ziehe, und wird auch mit mantelstromfilter merklich leiser. allerdings wurde durch den filter der empfang beeinflusst, einige programme wurden gröber, körniger, nicht mehr so klar (hoffe du kannst einigermassen nachvollziehen, was ich meine). und ich meine, der filter hätte auch die gewollten tiefen frequenzen gedämpft, der klang wurde etwas dünner. (soviel zum thema highend händler)

kannst du den class A filter aus eigener erfahrung empfehlen? dann würd ichs mal probieren. (übrigens gibts den gleichen bei "die nadel" samt steckeradapter für 24,90, müssen ja teure stecker sein )

rein interessehalber: was hältst du von der variante "masse + schutzleiter verbinden"?

EDIT: und noch ne frage hinterher:
bist du sicher, dass dieser mantelstromfilter für kabelanschluss ist, und nicht für SAT? mich machen die f-stecker stutzig, weil angeblich MSF für kabel nicht für sat taugen und umgekehrt...


[Beitrag von deckwise am 11. Mai 2006, 12:12 bearbeitet]
KuNiRider
Inventar
#13 erstellt: 11. Mai 2006, 12:37
Jedes Bauteil im Signalweg dämpft das Signal, wenn deine Pegel an den Dosen eh schon sehr knapp ist, wirst du die 2DB Dämpfung schon sehen können. Aber egal ob Radio oder TVeine Klanfarbenbeeinflussung durch einen Mantelstromfilter in der Antennenleitung ist ausgeschlossen.

Wenn dein MSF hilft aber nicht ganz, ist wahrscheinlich der BK-Verstärker nicht auf das Hauspotential geerdet worden dadurch sind die Potenzialunterschiede zu groß. Oder der BK-Verstärker hat einen Fehler am Netzteil oder jemand hat ein defektes Gerät an die Anlage angeschlossen.

MSF für Sat gibt es nicht, da bei Satempfang ja ein Gleichstromweg für die Schaltspannungen da sein muss.
Uwe_Mettmann
Inventar
#14 erstellt: 11. Mai 2006, 13:10

deckwise schrieb:
kannst du den class A filter aus eigener erfahrung empfehlen? dann würd ichs mal probieren. (übrigens gibts den gleichen bei "die nadel" samt steckeradapter für 24,90, müssen ja teure stecker sein )

Hallo deckster,

selber habe ich den Filter nicht ausprobiert. Die Qualität kann man aber schon an den Daten beurteilen. Die Durchgangsdämpfung ist kleiner 0,5 dB, also wird der Pegel kaum abgesenkt, daher ist es ein Kriseln durch den Filter nicht zu erwarten. Die Class A Angabe zeigt, dass die Schirmung recht gut ist, so dass es keine Einstrahlungen durch Fremdsender geben wird. Bei anderen Mantelstromfilter werden diese Daten erst gar nicht angegeben.

Allerdings hat ein ehemaliger Kollege von mir auf meine Empfehlung hin den Filter ausprobiert und ist sehr zufrieden damit.


rein interessehalber: was hältst du von der variante "masse + schutzleiter verbinden"?

Das kann das Brummen durchaus reduzieren und eventuell ist es auch weg. Ich habe allerdings immer ein ungutes Gefühle, solche Änderungen an Steckdosen vorzunehmen.

Es gibt auch noch andere (bessere) Möglichkeiten, das Brummen zu reduzieren. Um aber etwas sagen zu können, ist es notwendig Deine Anlage zu kennen. Nur soviel, Cinch-Verbindungsleitungen sollten einen dichten Schirm haben, der auf beiden Seiten angeschlossen ist.

Die beste Lösung ist aber in den meisten Fällen ein Mantelstromfilter, weil diese keinen Einfluss auf den Klang hat. Bei der richtigen Wahl hat er auch keinen Einfluss auf den Radio- und TV-Empfang.


EDIT: und noch ne frage hinterher:
bist du sicher, dass dieser mantelstromfilter für kabelanschluss ist, und nicht für SAT? mich machen die f-stecker stutzig, weil angeblich MSF für kabel nicht für sat taugen und umgekehrt...

Schaue Dir mal den Frequenzbereich an. 5-862MHz ist eindeutig der BK-Frequenzbereich. Wäre er für den SAT-Bereich, wäre ein Frequenzbereich von über 1000MHz angegeben.

Noch ein wichtiger Hinweis. Mantelstromfilter dürfen in der Regel nicht vor der Antennendose, sondern nur hinter der Dose (zwischen Dose und Empfangsgerät) zwischengeschaltet werden.

@ KuNiRider

Hallo KuNiRider,

KuNiRider schrieb:
MSF für Sat gibt es nicht, da bei Satempfang ja ein Gleichstromweg für die Schaltspannungen da sein muss.

HMS bietet einen Mantelstromfilter zur galvanischen Trennung für den SAT-Bereich an. Wie das mit der Schaltspannung läuft, habe ich mich auch schon gefragt. Der Preis von weit über 100 Euro ist aber ganz schön happig.


Viele Grüße

Uwe
deckwise
Stammgast
#15 erstellt: 11. Mai 2006, 13:12
[quote="KuNiRider"]Aber egal ob Radio oder TVeine Klanfarbenbeeinflussung durch einen Mantelstromfilter in der Antennenleitung ist ausgeschlossen.
quote]

aha, vielen dank!
muss ich heut abend gleich nochmal testen. ich war mir so sicher, dass sich der klang verschlechtert hat...

kann ich dem pegel mit einem verstärker auf die sprünge helfen? ginge allerdings nur ab antennendose, wohne in einem mehrfamilienhaus.

EDIT:

danke uwe,
dann werd ich das ding mal probieren und berichten!

is ja ein irres forum hier! toll!


EDIT 2:

dass der schirm von cinch-leitungen an beiden seiten angehängt wird, ist mir auch neu. ich denke mal, der schirm muss an masse, oder?


[Beitrag von deckwise am 11. Mai 2006, 13:22 bearbeitet]
deckwise
Stammgast
#16 erstellt: 02. Jun 2006, 08:11
so, hat etwas länger gedauert, aber gestern war der axing MSF samt steckeradapter in der post.

und es funktioniert! VIELEN DANK, UWE!

ich meine zwar, dass das bild minimal schlechter geworden ist, aber das können mittlerweile auch paranoia sein.

auf jeden fall brummts nicht mehr, und alle sender kommen gleich stark. sound hat sich (wie erwartet) nicht verschlechtert.

nochmals vielen dank und viele grüße

deckster
Uwe_Mettmann
Inventar
#17 erstellt: 02. Jun 2006, 13:07
Hallo deckster,

schön, dass es funktioniert hat.


ich meine zwar, dass das bild minimal schlechter geworden ist, aber das können mittlerweile auch paranoia sein.

Na ja, der Filter hat ja auch eine (wenn auch geringe) Dämpfung, hinzu kommt noch die Dämpfung der Adapter und auch des zusätzlichen Kabels. Wenn nun der Pegel gerade an der unteren Grenze ist, so kann sich das schon bemerkbar machen.

Wahrscheinlich ist der Pegel an der Dose dann aber schon unterhalb des minimalen Sollwertes. Normalerweise macht sich es noch nicht bemerkbar, wenn der Pegel etwas unterhalb dieses Wertes ist.

Viele Grüße

Uwe
deckwise
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jun 2006, 14:39
ja, hast recht, war auch nicht als gemecker gedacht.

bin froh, dass ich zum annehmbaren preis das brummen los bin!

schöne pfingsten und nochmals vielen dank!!!!!!!!!!!!!!!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mantelstromfilter bei digital Sat ?
RaulDuke am 13.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  6 Beiträge
Mantelstromfilter für DVB-S2
ga88to am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  10 Beiträge
Mantelstromfilter / Erdung Sat-Anlage
fabian16 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  14 Beiträge
Mantelstromfilter bei digitalem Sat-Receiver
pollux81 am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  4 Beiträge
Nach Mantelstromfilter: Kein Brummen mehr - dafür Streifen
WilliamLee am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  6 Beiträge
Kein Bild und Ton mit Mantelstromfilter
schloessi am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  5 Beiträge
Sat-Empfang weg wenn Mantelstromfilter an Radio-Buchse
Frittön am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  6 Beiträge
Brummen bei SAT-Anschluss an Anlage
meisterjoda am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2019  –  31 Beiträge
HUMAX PDR-9700 - 2 Tuner - 1 Empfang ?
SVING am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  6 Beiträge
Wie kann ich prüfen ob die Sat Schüssel richtig geerdet ist ?
MacGyverDTH am 22.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedHigh_End_Sub_Digital...
  • Gesamtzahl an Themen1.531.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.150.124