Problem mit Fernsehempfang

+A -A
Autor
Beitrag
schnubbilein
Stammgast
#1 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:24
Tach...
ich brauch mal ein^paar Ideen bzw. Ratschläge.
Mein Problem ist, dass ein digitales Ferhsehkabel im 1. Stock anliegt ich jedoch im Raum darunter das Kabel brauch.
Deck durchbohren fällt raus und bis jetzt hab ich das mit Funkübertragung gelöst.
Das blöde daran ist die wiederliche Qualität.
Meine Frage ist, wie das mit dem DVB-T ist?
Empfängt man das übverall?
Ein Rechner steht bereit-das wäre als nicht das Problem.
Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit das Kabel herunter zu bekommen?

Danke!
KuNiRider
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:41
Also irgendwo wirst du ein bischen bohren müssen, evtl. kannst du dich ja paralell zu Wasserleitungen halten.
Aber wieso eigentlich von oben nach unten? Kabelfernsehen kommt i.d.R. aus'm Keller, dort einen Abzweiger setzen und dann bei dir ne Dose erscheint mir logischer

Ob bei dir DVB-T gut empfangbar ist, aknn nur ein Versuch zeigen und der zeigt meist, dass es schwieriger ist als versprochen


[Beitrag von KuNiRider am 28. Mrz 2006, 14:42 bearbeitet]
schnubbilein
Stammgast
#3 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:52
Aehm wir haben eine digitale Satellitenschüssel und die steht nicht im Keller^^
BOhren fällt einfach weg-Fertigeilhaus und die Pläne für die ganzen Dinge in der Decke sind ungenau...
mystica
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2006, 22:19
Hallo,
Was hat Fertigteilhaus mit bohren zu tun?
Gruß Horst
KuNiRider
Inventar
#5 erstellt: 29. Mrz 2006, 09:54
Uuuuuuuuuuuuuups... da hatte mich doch das digitale Fernsehkabel auf eine falsch Fährte gelockt

Aber bei einem Fertighaus ist es i.d.R. recht einfach, denn die sind nach DIN gebaut, d. h. dass alle Kommunikationskabel austauschbar in Rohren liegen! Wenn du zB oben und unten eine Telefondose hast, so sind die über Rohr entweder direkt oder über einen Schaltschrank verbunden und es lässt sich zumindest ein Midi-Koax-Kabel dazuziehen.
mystica
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2006, 09:59
Deswegen meine Frage
Gruß Horst
schnubbilein
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mrz 2006, 14:40
So leicht ist es leider nicht.
AN eine Art Kabelkanal oder Leererohrsystem ist leider nicht gedacht wurden.
Und die Decke ist dicker als bei Steinaufstein Häusern.
Dortmunder_in_Frankfurt
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Mrz 2006, 14:57
Hi!

Ich würde nicht auf DVB-T umsteigen, die Bandbreite ist viel geringer und die Anzahl empfangbaren Programm ist auch viel geringer!

Gruß

Jörg-Peter
mystica
Inventar
#9 erstellt: 30. Mrz 2006, 15:08
Hallo,
dann google mal unter DVB-T Empfangsprognose, da gibt´s für die Bundesländer Prognosen ob und mit was es geht.
Gruß Horst
KuNiRider
Inventar
#10 erstellt: 30. Mrz 2006, 15:29
@schnubbilein:
Also wenn das Haus nicht uralt ist, würde ich mal ein ernstes Wort mit dem Hersteller reden! Das mit den Rohren für Kommunikationskabel ist seit min 15 Jahren Vorschrift! Oder ist es gar ein Haus aus Röhrenspan? Dann bestehen die Wände eigentlich nur aus 4cm Kabelkanälen und du mausst dich nur im Sockelbereich oben mal durch den Boden wühlen Bohrer gibt es in jedem vernünftigen Baumarkt bis 60cm Länge. Notlösung raus ins Freie bohren mit Minikabelkanal runter und wieder reingebohrt
schnubbilein
Stammgast
#11 erstellt: 30. Mrz 2006, 21:18
Haus ist 10 Jahre alt und nein es sind keine 4 cm Wände...
Mir wurde nur gesagt,dasss es schwierig werden könnte,da die Kabelkanäöle dort fehlen, wo ich sie brauche..
WIll jetzt auch nicht mehr mit Bohren anfangen, da ich eh nicht mehr lang hier wohne.
ICh dachte es lohnt sich auf DVB-T umzurüsten, da ich in eine paar Monaten eh nach München umziehe und da vielleciht ein wenig mehr SIgnalstärke und vielfalt im Programm da ist^^
mystica
Inventar
#12 erstellt: 31. Mrz 2006, 08:29
Na dann mal schon herzlich willkommen in meiner Geburtsstadt. DVB-T knallt in München richtig. Meine Schwiegermutter hat Kabel analog, na ja geht so.
Gurß Horst
schnubbilein
Stammgast
#13 erstellt: 31. Mrz 2006, 13:23
was meinst du jetzt mit knallt richitg?
mystica
Inventar
#14 erstellt: 31. Mrz 2006, 14:30
Ich habe mal meinen LapTOp in München dabei gehabt, da kannst du mit 140 - 150 Sachen über die Autobahn fahren und hast ein astreines Bild im Auto.
Gruß Horst
schnubbilein
Stammgast
#15 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:19
genial...und fürn Laptop gibts dann welche Möglichkeiten das DVB-T zu empfangen?
mystica
Inventar
#16 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:22
USB Stick oder CA Modul
Gruß Horst
schnubbilein
Stammgast
#17 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:39
was...man brauch nur einen usb stick???
mahri
Inventar
#18 erstellt: 31. Mrz 2006, 15:58
Hi,

z.B. den Airstar Telestick 1 von TS.
Kostet inkl. Antenne,FB und Empfangsstick : 99,99
Nr.0000/4516

Gruß Mahri
mystica
Inventar
#19 erstellt: 31. Mrz 2006, 16:43
Danke Mahri,
hätte sonst suchen müssen.
Gruß Horst
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem Fernsehempfang DVB-S
Incubali am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  4 Beiträge
Digitales Sat-Fernsehen: Ein paar Fragen
RealC am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  3 Beiträge
Funkübertragung
zumorc am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  5 Beiträge
Digitales Sat-Signal an DVB-T Dose?
Warhorse am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  4 Beiträge
Digitales Fernsehen im Ausland
SamiBoss am 22.05.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2017  –  5 Beiträge
Hilfe bei Funkübertragung von analogem Sat-Siganl
Robotar am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Wie Satellit SIgnal im Ersten Stock empfangen?
Cortezs am 31.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  2 Beiträge
DVB-S-Kabel und DVB-T-Kabel über eine Dose
stroggi11 am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  5 Beiträge
Samsung TV Empfängt nur begrenzt HD+ Sender
xLeitZx am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  2 Beiträge
DVB-S oder DVB-C
Spieder am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.761 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedbasiech
  • Gesamtzahl an Themen1.526.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.049.959

Hersteller in diesem Thread Widget schließen