Digitales Sat-Signal an DVB-T Dose?

+A -A
Autor
Beitrag
Warhorse
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Aug 2010, 08:49
Hallo Zusammen,

ich bin letzte Woche nach Frankreich umgezogen. Dort gibt es auf unserem Hausdach eine DVB-T Antenne. Doch (leider) empfängt man hier nur die öffentlichen, deutsche Sender.

So muss also eine digitale Sat-Anlage ins Haus. Jetzt meine Frage:

Das DVB-T Signal vom Dach geht in ein Signalverstärker in die Garage und von dort auf ein Verteiler, welches das Signal auf 6 Dosen im Haus verteilt. Meine Überlegung war es nun, von der Sat-Antenne ein Kabel in die Garage zu legen und dieses dort anstelle des DVB-T Kabels an den Verstärker anzuschließen.
Somit müßte dann doch das Sat-Signal an den Dosen im Haus anliegen und ich müßte nurnoch von der Dose auf ein Decoder gehen, oder?

Die Dosen jedoch sind "normale" Kabeldosen. Sind diese Sat tauglich, oder muss ich diese austauschen?

Vielen dank schonmal für die Antworten
Warhorse
bui
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2010, 09:46
Hi Warhorse,

Somit müßte dann doch das Sat-Signal an den Dosen im Haus anliegen und ich müßte nurnoch von der Dose auf ein Decoder gehen, oder?


Nein, das geht leider nicht!

Sat-TV wird in einem viel höheren Frequenzbereich übertragen als DVB-T und benutzt eine andere Empfangstechnik.

Folgendes muss eingebaut werden:
1. Eine vorschriftsmäßig geerdete Sat-Antenne mit Quattro LNB,
2. Vier Antennenkabel von diesem Quattro LNB zu einem 5/8-Multischalter (für max. 8 Antennendosen),
3. Antennenkabel sternförmig vom Multischalter direkt zu jeder einzelnen Antennendose,
4. 6 Sat-Antenndosen,
5. Sat-Receiver oder TV´s mit eingebautem Sat-Empfänger.

Wenn die sternförmige Verkabelung nicht möglich ist, gibt es auch sogn. Unicable-Lösungen, dabei können die Antennendosen auch hintereinander geschaltet sein.
Hansxy
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2010, 12:51

Das DVB-T Signal vom Dach geht in ein Signalverstärker in die Garage und von dort auf ein Verteiler, welches das Signal auf 6 Dosen im Haus verteilt.

Wenn vom Verteiler zu jeder Dose ein Kabel geht, dann könntest Du die Verkabelung verwenden und brauchst nur den Verteiler durch den Multischalter ersetzen und die Dosen austauschen. Natürlich auch Satantenne wie o.g..
KuNiRider
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2010, 13:00
Ergänzung:
Die DVB-T-Antenne samt Verstärker kann verbleiben und wird dann am terrestrischen Eingagn des Multischalters mit eingespeist
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dvb-s und dvb-t an einer sat-dose
sub4 am 08.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  12 Beiträge
DVB-S-Kabel und DVB-T-Kabel über eine Dose
stroggi11 am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  5 Beiträge
Kabelanschluß / DVB-T an Sat Multiplex ?
DJatTime am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  4 Beiträge
DVB-S ohne SAT-Dose besser?
HendrikT am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  3 Beiträge
digitales sat- signal splitbar?
free am 07.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.11.2003  –  5 Beiträge
Kein Signal aus SAT Dose?
daskruemo am 07.09.2020  –  Letzte Antwort am 21.09.2020  –  14 Beiträge
DVB-T, DVB-C u. DVB-S per Multischalter einspeisen
RS3 am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  3 Beiträge
DVB-T Anschluss, DVB-S nutzen?
snaky2k6 am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  9 Beiträge
Sat-Dose an Sat-Dose anschließbar?
gdogg2003 am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 02.07.2014  –  5 Beiträge
DVB-T oder DVB-C Reciver an einer Sat Schüssel?
Scheich8682 am 21.08.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTigraDirk
  • Gesamtzahl an Themen1.529.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.397