HD Modul für CI+ Gerät und mein DVD Recorder

+A -A
Autor
Beitrag
Strutte
Neuling
#1 erstellt: 02. Aug 2011, 20:20
Hallo, folgende Situation hat sich ergeben.
Habe meinen schicken B+O Röhren gegen einen Philips 37PFL7605H712 getauscht.
In diesem Zuge bin ich von analog auf digital umgestiegen.
Habe nun, da ich keinen HD-Receiver und keine weitere Fernbedienung haben wollte, von unitymedia ein HD Modul, welches ich direkt in den Fernseher reinschieben kann.

Aus der Antennenbuchse gehe ich -wie bisher- direkt mit dem Antennenkabel in den Panasonic DMR-EH 495 DVD-Recorder. Con dort mittels HDMI-Kabel in den Fernseher. Auch habe ich noch eine Antennenverbindunge vom Recorder in dieses HD-Unitymedia-Modul.

Fernsehen klappt gut, Aufnahmen mit dem Recorder sind allerdings eine Katastrophe geworden. Das Bild sieht aus wie nach dem ixsten Gintonic.

Daher meine Fragen:
1. War die Lösung via HD Karte Blödsinn oder habe ich das ganze Zeugs nur falsch angeschlossen?

2. Ist mein analoger Recorder hierfür überhaupt geeignet?

3. Kann es auch sein, dass ich dem Recorder "sagen" muss, dass ich nun HDMI und nicht wie vorher Scart nutze oder merkt er das selber?

Sorry für die blöden Fragen, doch mit die Technik hab ich das nicht so ;-)

Danke
dialektik
Inventar
#2 erstellt: 02. Aug 2011, 21:03
1. Der Recorder zeichnet analoge Sender auf, welche nun mal auf einem HD-TV schlecht aussehen.
2. Der Recorder könnte über Scart vom TV aufnehmen, nur geben die meisten neuen Phipplipps am Scart kein Signal mehr aus.
3. Es ist vollkommen egal, ob die anlogen Aufnahmen per Scart oder HDMI dem TV zugespielt werden. Scart sollte allerdings auf RGB eingestellt sein.

4. Wesentliche Verbesserung lässt sich nur mit einem DVB-C Receiver/Recorder erreichen. Der bräuchte für die verschlüsselten Werbesender aber ein eigenes Modul + Karte
Strutte
Neuling
#3 erstellt: 02. Aug 2011, 21:31
Danke für die schnelle Antwort.

zu 1.
Heißt, da ich jetzt digital vom Antennenkabel eingespielt bekomme kann ich den analogen Recorder eigentlich in die Tonne kloppen, oder?

zu 2.
Du meinst, ich soll das Antennekabel direkt in den Fernseher stecken und dann in den Rekorder und via Scart verbinden?

Danke
dialektik
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2011, 22:54
1. Du bekommst aus der Antennendose genauso alle digitalen und analogen Sender, wie vorher auch....
Nur sieht analog auf einem Flach-TV halt aus.
2. Vom TV aufnehmen (hat nichts mit dem Antennenkabel zu tun) wird deshalb nicht gehen:
nur geben die meisten neuen Phipplipps am Scart kein Signal mehr aus.

Fazit:
Wenn Du mit dem Bild der aufgenommenen analogen Sender nicht leben kannst bleibt:
Punkt 4. meiner obigen Antwort.
panasoo
Stammgast
#5 erstellt: 08. Aug 2011, 09:04
So einen Verkabelung hatte ich vorher auch :
Antennenkabel direkt in den Samsung-TV mit eingebautem DVB-C,
dann Scartkabel in den analogen Sony-DVD-Recorder zum Aufnehmen und Abspielen.

Die Bilder sind eigentlich akzeptabel, aber im Vergleich mit meinem neuen Panasonic-DVD-Recorder mit eingebautem DVB-C nicht so cristal-klar.

Die Umstellung auf einen DVD-Recorder mit eingebauten DVB-C lohnt sich dann , wenn man viele Sendungen auf DVD-R/+R (ca. 36 cent) speichern möchte und wem die BluRay-Rohlinge (ca. 3,60 EUR) noch zu teuer sind.
Strutte
Neuling
#6 erstellt: 14. Aug 2011, 14:25
Danke panasoo für Deine Antwort.

Das heißt, ich habe dann, wenn ich direkt mit der Antenne in den TV gehe, keine Verkabelung, außer Scart zum DVD-Recorder?

Das (Antennen)kabel von DVD-Rekorder in den TV fällt somit flach?

Und wenn ich das richtig verstehe, lieber Scart vom TV in den Rekorder als HDMI-Anschluss?

Dank Dir
Thomas
dialektik
Inventar
#7 erstellt: 14. Aug 2011, 15:38
Hast Du eigentlich meine Ausführungen gelesen

Logischerweise kommen beide Geräte weiterhin ans Antennenkabel.
Strutte
Neuling
#8 erstellt: 14. Aug 2011, 16:37
Ja habe ich, doch nicht so richtig verstanden.

Sonst wäre ich ja nicht mehr hier im Forum, oder?

Der eine schreibt, ich soll direkt von der Antenne in den Fernseher, der andere schreibt was anderes.

Darum wiederhole ich meine Frage:
Wenn ich mit der Antenne direkt in den Fernseher gehe, reicht es dann, wenn ich den Rekorder nur mittels Scart oder HDMI verbinde (Du schreibst, ich soll Scart nehmen, stimmts? Kann ich mir nicht vorstellen.

Und da der Antennenanschluss am TV ja nun belegt ist, wirds eng, oder?

Danke
n5pdimi
Inventar
#9 erstellt: 14. Aug 2011, 16:50
haben so Kabelgeräte nicht einen Antennen Ein- und Ausgang? Also Antenne in den Rekorder, und dann vom Rekorder zum TV?
dialektik
Inventar
#10 erstellt: 14. Aug 2011, 17:05

(Du schreibst, ich soll Scart nehmen, stimmts?

Ich habe geschrieben, dass das Aufnehmen von einem aktuellen Phillipps vermutlich nicht geht

Antwort 1:

2. Der Recorder könnte über Scart vom TV aufnehmen, nur geben die meisten neuen Phipplipps am Scart kein Signal mehr aus.


Was Du zwischenzeitlich auch schon hättest ausprobieren können

Also nimmst Du entweder weiter analog mit dem Recorder mit seinem Antennenanschluss auf und schaust digital mit dem TV, der auch am Antennenkabel hängt

oder

Punkt 4 Antwort 1
Strutte
Neuling
#11 erstellt: 14. Aug 2011, 17:06
Doch klar,

ich hatte ursprünglich die Antenne aus der Wand in den Rekorder und vom Rekorder ein Antennenkanel in den TV.

Ein Forummitglied hatte mir wegen des analogen Rekorders allerdings geschrieben, ich soll direkt aus der Wand in den TV gehen. Und von dort in den Rekorder. Das geht natürlich nicht mit einem weiteren Kabel, da der TV nur einen Antennenanschluss hat.

Daher meine Frage
n5pdimi
Inventar
#12 erstellt: 14. Aug 2011, 17:32
Weil er davon ausgeht, dass analog für Dich gestorben ist, und Du nur noch digital aufnehmen willst, über den Empfänger des TV. Darauf deutet auch Dein Threadtitel hin.
Den Knackpunkt, den Dialektik beschreibt, hast Du glaube ich immer noch nicht ganz verinnerlicht:
Das Aufnehmen über Scart wird wahrscheinlich nicht gehen, da bei den aktullen Philips anscheinend der Scart nur noch als Eingang ausgeführt ist.
Die beste (und teuerste) Lösung wäre, zusätzlich einen neuen Rekorder mit digitalem Receiver zu kaufen.
Wie wäre es denn, einfach mal die ganzen Vorschläge auszuprobieren?
Strutte
Neuling
#13 erstellt: 14. Aug 2011, 18:18
Danke für Eure Beiträge und vor allem für Eure Geduld, bin halt nicht der Technik-Freak.

Ja stimmt, Scart vom Philips sendet nicht, in de Tat -leider- nur Eingang, habe ich ausprobiert. Somit gehts so rum nicht. Trotzdem danke für den Tipp. Klang logisch.

Der teuersten und einfachsten Lösung eines Rekorders habe ich mich nun auch schon angenommen. Habe allerdings gelesen, dass dieses Rekorder, wie z.B. der Panasonic DMR-EX 93 C ein eher schlechtes HD Bild gibt. Bin mir eh nicht sicher, ob es HD-fähige Recorder gibt?!?

Meine Idee war ja, dass ich mit diesem HD-Modul, was ich direkt in den Philips TV stecken kann, einen Receiver und somit eine weitere Fernbedienung sparen kann. Das hörte sich so schick an.

Aus Euren Profibeiträgen entnehme ich, dass ihr allerdings eher einen Receiver mit Rekorder, das solls wohl auch geben, bevorzugen würdet. Konkretes Gerät?

Die preiswerteste Lösung ist wohl den aktuellen Analogrekorder in die Tonne zu kloppen ;-)
Strutte
Neuling
#14 erstellt: 14. Aug 2011, 19:24
Meine letzte Frage:

Obwohl der DVD analog Rekorder von Panasonic einen HDMI-Anschluss hat würdet ihr ihn mittels Scart an den TV anschließen?
n5pdimi
Inventar
#15 erstellt: 14. Aug 2011, 19:38
Ja.
dialektik
Inventar
#16 erstellt: 14. Aug 2011, 20:14

bin halt nicht der Technik-Freak.

Dann kauf Dir lieber, wenn genügend Geld verfügbar, den Panasonic DVB-C Recorder.
Funktioniert dann quasi alles wie gewohnt

Alle Receiver haben so Ihre Besonderheiten und spätestens, wenn man was auf einem PC sichern will, sollte man da auch noch einigermaßen fit sein.

Bei mir dient ein Technisat Digicorder zum Aufnehmen der unverschlüsselten freien Sender.

Und falls mal was in den Werbesendern kommt, nimmt mein alter Panasonic halt analog auf
Ubaasch
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 18. Aug 2011, 22:45
Hallo,
ich stehe, wie in den vorstehenden Beiträgen bereits besprochen,vor dem gleichen Problem.
Ausgang: Philips 32PFL9604/H12, Alphacrypt Classic mit Smartcard UM03 von Unity Media. Möchte meinen Panasonic DVD
Rekorder DMR-EH675 anschließen und auch die neuen HD- und analogen Programme aufnehmen. Wird zuerst der TV an den Antennenanschluss angeschlossen und dann der DVD Rekorder via HDMI Kabel an den TV oder muss der Rekorder über Scartkabel zwecks Aufnahme verbunden sein? Zur Zeit funktioniert es nur mit dem direkten Anschluss an die Antenne mit einem Adapter und Aufnahme der bisherigen nicht entschlüsselten Programme.
Was geben Sie mir für einen Rat, um den DVD Rekorder mit dem Tv optimal zu verbinden?

Danke
dialektik
Inventar
#18 erstellt: 18. Aug 2011, 22:53
Beiträge lesen! Es wurde schon alles gesagt.
Antennekabel von Recorder zu TV.
Scart von Recorder zu TV.
Ubaasch
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 20. Aug 2011, 15:22
Ja, vielen Dank für die Aufklärung. Leider ist dies nur ein Teil des Problems. Ich möchte natürlich auch die Sender die über das CI+-Modul im Fernseher freigeschaltet werden meinem
DVD-Recorder beibringen und natürlich aufnehmen.
Nach erfolgter Installation und einem Setup beim DVD-Recorder
habe ich nur wieder die gleichen Programme, die über Guide+
angezeigt werden.
Was passiert, wenn ich zuerst das Antennenkabel in den Fernseher stecke und erst danach via Scart bzw. HDMI zum DVD-Recorder gehe. Funktioniert dies eigentlich, denn bei mir fällt ja der früher zwischengeschaltete analoge DVB-Receiver TT Micro 264 weg.

Dank vorab
dialektik
Inventar
#20 erstellt: 20. Aug 2011, 16:41

DVD-Recorder beibringen und natürlich aufnehmen.

Du solltest doch die Beiträge (bei 1 angefangen) lesen
Ubaasch
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 20. Aug 2011, 17:55
Du hast ja recht. Also hilft nur der Kauf eines DVB-C Receivers. Bei manchen Leuten dauert es ein bisschen länger.

Vielen Dank
Kakuta
Inventar
#22 erstellt: 20. Aug 2011, 18:05

Ubaasch schrieb:
....auch die Sender die über das CI+-Modul im Fernseher freigeschaltet werden meinem
DVD-Recorder beibringen und natürlich aufnehmen.

Zur Deiner Information - ein Alphacrypt ist kein CI+, sondern ein CI Modul, dass ist ein sehr grosser Unterschied.

Kakuta
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CI+ Modul und HD-Recorder
Kakarot am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  4 Beiträge
Unitymedia CI-Modul+DVD Recorder
Schloga am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  2 Beiträge
CI-Modul und AVR
Zurry am 28.06.2012  –  Letzte Antwort am 04.07.2012  –  3 Beiträge
Tonaussetzer mit CI-Modul HD+
hessijames71 am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.08.2013  –  69 Beiträge
Anschluss CI+, HDD-Recorder und LCD-Fernseher
Flo1896 am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  4 Beiträge
Ci Modul für Bulsatcom
Austria35 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  5 Beiträge
"Verlängerung" für CI-Modul
zobelix am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2014  –  10 Beiträge
Panasonic TX-37LZD80F CI-Modul
666locke am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 12.06.2014  –  3 Beiträge
LC-46D65E CI Modul?
Die_Ratte am 22.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  4 Beiträge
Meldung "Kein CI Modul"
liz99x am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.472 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedFoodTrucker
  • Gesamtzahl an Themen1.449.900
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.588.394

Hersteller in diesem Thread Widget schließen