Verkabelung PC / AVR / TV

+A -A
Autor
Beitrag
matschie
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Aug 2011, 07:59
Hallo alle zusammen!

zuerst die Hardware:

TV: Fujitsu Myrica P42-2H (42" Plasma, 1024x768)
AVR: DENON AVR-1707

Und ein Media-PC, der z.zt. via DVI an den Fernseher und Koaxial an den AVR angeschlossen ist.

Da ich noch mehr Hardware an den AVR angeschlossen habe (CD, DVD, DVB-C...) möchte ich gerne das Bild des PCs ebenfalls über den AVR laufen lassen.

Composite-Video genügt meinen Qualitätsanforderungen nicht und HDMI-EIngänge hat der AVR nicht, daher kommt eigentlich nur Component-Video in Frage.

Da die Grafikkarte (HD3870) über DVI-I Anschlüsse verfügt, müsste es doch mit den erhältlichen DVI-I auf Component - Kabeln möglich sein, in den Component-Anschluss des AVRs zu gehen, oder?

Das hätte abgesehen davon, dass man am Fernseher nicht mehr umschalten muss, den großen Vorteil (hoffe ich zumindest), dass die Umrechnung auf 16:9-Format besser funktioniert. Außerdem genügt die Auflösung, die Component zur Verfügung stellt, für die Auflösung des Fernsehers allemal.

Ist es möglich, die Verbindung mittels eines solchen Kabels herzustellen?

Über Antworten würde ich mich freuen!
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2011, 08:52
Composite? Component? Was den nu? DVI auf Component? Digital auf analog per Stecker Adapter?
matschie
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Aug 2011, 14:26
Ein PC, der nur DVI-I hat an einen YPbCBPrCr - Anschluss eines DENON AVR-1707 anschließen.

Er hat auch einen DIN-Anschluss, aber wenn man da eine YUV-Kabelpeitsche anschließt, bekommt man ein Bild, welches extrem Grünstichig ist.
hgdo
Moderator
#4 erstellt: 31. Aug 2011, 14:40
Am DVI-I-Ausgang werden das digitale DVI-Signal und das (analoge) VGA-Signal ausgegeben. Beides ist kein Komponentensignal und kann daher nicht per Adapter an den AVR übertragen werden.

Es gibt (nicht ganz billige) Signalwandler DVI->YUV oder VGA->YUV.
Slatibartfass
Inventar
#5 erstellt: 31. Aug 2011, 15:56

matschie schrieb:

Das hätte abgesehen davon, dass man am Fernseher nicht mehr umschalten muss, den großen Vorteil (hoffe ich zumindest), dass die Umrechnung auf 16:9-Format besser funktioniert. Außerdem genügt die Auflösung, die Component zur Verfügung stellt, für die Auflösung des Fernsehers allemal.

Die Auflösung ist hier nicht die Frage. Component kann auch HD-Auflösungen übertragen, keine Frage. Eine digital -> Analog Convertierung und im TV zurück ist aber immer mit deutlichen Qualitätsverlusten verbunden. Eine Umrechnung auf 16:9 ist auch nur erforderlich, wenn 4:3 gesendet wird, was heute nur noch Ausnahmefälle sind. Warum Du davon ausgeht, dass der AVR das besser kann ist mir zudem nicht klar.

Ich würde niemals eine Qualitätsverschlechterung in Kauf nehmen, damit ich mehr Bequemlichkeit beim wechseln der Eingangsquelle habe. Das steht für mich in keinen Verhältnis.

Aber das muss jeder slebst entscheiden.

Slati
matschie
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 31. Aug 2011, 17:31
Also folgendes:

der Fernseher hat eine 4:3-Auflösung bei 16:9-Seitenverhältnis. Wenn ich einen PC per DVI anschließe und die (native) Auflösung von 1024x768 auswähle, ist das Bild wunderbar scharf - nur leider verzerrt. Es gibt die Möglichkeit, via FFDshow das Bild umzurechnen, was allerdings nur bei videos funktioniert.

Wenn ich das Bild per composite an den Receiver anschließe, der via YPbPr/CbCr (welches er verwendet weiß ich nicht, da am Anschluss beides steht) am TV angeschlossen ist, klappt ebenfalls alles wunderbar, inklusive Seitenverhältnis, nur leider ist das Bild grausam unscharf (composite-video halt).

Wenn ich die YUV-Kabelpeitsche an der Grafikkarte (S-Video) anschließe und mit dem YPbPr Verbinde, bekomme ich ein extrem Grünstichiges, aber sehr scharfes Bild, bei dem das Seitenverhältnis passt.

Das liegt daran, dass der TV bzw AVR das Seitenverhätlnis dann selber "errechnet", was bei DVI leider nicht klappt.

Problem verstanden?


[Beitrag von matschie am 31. Aug 2011, 17:32 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2011, 18:16
Ähm, sorry, aber S-Video auf YUV? Componente, Composite...
Kann es sein, dass Du da immer noch einiges verwechselst?
Der Tv hat zwar nur eine 1024er Auflösung, aber trotzdem 16:9. Wenn Du nun 1024*768, also die eigentliche native Auflösung zuspielst, spielst Du 4:3 zu, und das wird nur gestreckt. Spiel doch via DVI mal 1280*720 zu, also 720p. Nur so testweise...
matschie
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 31. Aug 2011, 19:35
Naja, also zu den Anschlüssen

Die Grafikkarte hat 2x DVI-I und 1xS-Video

Dazu wird das Kabel mit 3 Farbigen Clinch Steckern geliefert, das laut Hersteller YUV überträgt.

Composite ist Zusammengesetzt, ein einzelner Gelber Chinch-Stecker und Component das YPbPr was ich haben möchte.

Verwechsle ich da was?!

Zu deiner Idee: Ja, das habe ich mir auch schon gedacht, aber 1) ist das Bild dann an den Rändern abgeschnitten und 2) gnadenlos unscharf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV verkabelung, PC - AVR- SAT-R.
newi am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  4 Beiträge
HDMI Kabellänge / PC, Beamer, AVR, TV -Verkabelung
lofogi am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 20.10.2015  –  9 Beiträge
Verkabelung TV/AVR/Sat Receiver
jjens am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  2 Beiträge
Verkabelung TV - AVR - BP - FPRec
Thommac am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  4 Beiträge
HDMI Verkabelung TV, AVR, Beamer
trego am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  3 Beiträge
Verkabelung Denon AVR/Samsung TV
alexthegreat am 15.10.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  2 Beiträge
Verkabelung AVR ->TV und Chromecast
hifi-mensch am 17.05.2018  –  Letzte Antwort am 18.05.2018  –  8 Beiträge
Verkabelung Beamer AVR / Playstation
Ron1986 am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 23.05.2016  –  8 Beiträge
Zukunftssichere Verkabelung PC => TV
Sebili91 am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  2 Beiträge
TV Verkabelung
bazZ am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.894 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedprinterhelpcenter
  • Gesamtzahl an Themen1.460.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.779.641

Hersteller in diesem Thread Widget schließen