Computer an TV und Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
AndyW
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Aug 2005, 19:37
Hallo zusammen,

da ich bei mir gerade die Elektroinstallation erneuern muss, sollen bei dieser Gelegenheit gleich die entsprechenden Videokabel verlegt werden. Da sämtliche Geräte & Kabel noch angeschafft werden müssen, hätte ich vorher noch ein paar grundsätzliche Fragen.

Setup: ein Fernseher (evtl. auch Beamer) soll sowohl an einem DVD-Player als auch PC betrieben werden.

1.Wenn ich die ganze Kopierschutzproblematik richtig verstanden habe, besitzen Grafikkarten und TFT-Computerpanels an ihren DVI-Schnittstellen kein HDCP,
der DVI/HDMI-Aus- und Eingang bei neuen DVD-Playern, Beamern und Fernsehpanels schon. Bedeutet dies, dass ich den Fernseher/Beamer nicht DIGITAL über
den DVI-Ausgang des PC´s betreiben kann?

2.Bliebe in diesem Fall nur die Verbindung via VGA/RGB (DVI-I) oder gibt es auch Grafikkarten mit Komponentenausgang, wenn ja welche?

3.Habe mir die Anschlussfelder einiger aktueller AV-Receiver (HK 235/435, Yamaha 657) angeschaut. Da gab es keine DVI/HDMI-Schnittstellen.
Nüchtern ausgedrückt: DVD-Player, Fernseher, Beamer mit HDMI/DVI-Anschlüssen (HDCP) verbindet man direkt miteinander und der AV-Receiver ist eigentlich nur für
den Sound zuständig, d.h. die zahlreichen Video, Komponentenvideo-Ein- und Ausgänge am Receiver kauft man "sinnlos" mit?

Für jede sachdienliche Auskunft wäre ich sehr dankbar.

MFG
Andy
ch.weber
Stammgast
#2 erstellt: 16. Aug 2005, 21:35
OK, mal sehen ob ich da ein bisschen helfen kann:

1: Also, DVI bei PC-Grafikkarten und entsprechend auch bei TFT für PC-Gebrauch hat in der Tat kein HDCP. DVI bei DVD-Playern kann HDCP haben, muss aber nicht. HDMI kommt immer mit HDCP (bei einigen Playern kann man HDCP am HDMI-Out aber abschalten.... tststs... was die MPAA dazu wohl sagt...). Ist ein Display HDCP-fähig, kann es HDCP-verschlüsselte Datenströme dekodieren und darstellen, es akzeptiert am gleichen Eingang aber auch unverschlüsselte Datenströme. Antwort auf Frage 1 lautet also "Nein".

2: Ich kenne keine. Kann gut sein, dass es im Profibereich für viele tausende Euronen da was gibt... NB: Wenn Du Kabel in Wänden verlegen willst: HDMI ist in seiner Spezifikation auf 15 Meter limitiert, obs mit grösseren Längen geht, ist Glückssache. Bei analoger Übertragung (YUV) sind mit guten Kabeln auch 30 Meter kein grösseres Problem.

3: Aktuell ja. HDMI am Receiver findest Du derzeit nur an den viele tausend Euro teuren Flaggschiffen a la Denon A1XV. Ich denke mal, dass es noch ein oder zwei Jahre dauern wird, bis auch erschwingliche Receiver mit HDMI ausgestattet sind.

Hope that helps.
AndyW
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Aug 2005, 22:02
Hallo ch.weber,

vielen Dank für die schnelle Antwort!

Ich wußte nicht, das der DVI-Eingang mit HDCP auch unverschlüsselte Signale akzeptiert.
Das beruhigt mich in Bezug auf das PC-Anschlussproblem :-)

MFG
Andy
Stress
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2005, 16:38

AndyW schrieb:
...
2.Bliebe in diesem Fall nur die Verbindung via VGA/RGB (DVI-I) oder gibt es auch Grafikkarten mit Komponentenausgang, wenn ja welche?

Doch, YUV können einige Graka´s.
Schau mal u. a. bei ATI.
9800 AIW, X800 usw usw.


AndyW schrieb:

3.Habe mir die Anschlussfelder einiger aktueller AV-Receiver (HK 235/435, Yamaha 657) angeschaut. Da gab es keine DVI/HDMI-Schnittstellen.

z. B. Marantz 8500, Yamaha RX-V 4600
Penrose
Stammgast
#5 erstellt: 30. Aug 2005, 23:10

HDMI am Receiver findest Du derzeit nur an den viele tausend Euro teuren Flaggschiffen a la Denon A1XV. Ich denke mal, dass es noch ein oder zwei Jahre dauern wird, bis auch erschwingliche Receiver mit HDMI ausgestattet sind.

Das stimmt nicht ganz. Der DFR9000 von Philips kostet wie ich finde erschwingliche 650,- Euro und hat schon zwei HDMI-Eingänge. Für noch weniger gibt es den Panasonic SA-XR70EG, der hat aber auch nur einen HDMI-Eingang. Nach der IFA soll es noch weitere Modelle auch knapp über 1.000 Euro geben.

Gruß,
Penrose
Assrael
Neuling
#6 erstellt: 07. Sep 2005, 02:30
Auch der Pioneer VSX-AX2AV (1200 €), Pioneer VSX-AX4AVi (1500 €) und der Denon AVR-3806 (1200 €) haben HDMI.

Die Frage ist nur, ob der HDMI-Ausgang HDCP verschlüsselt ist, oder ob es abhängig vom Eingangssignal ist. Ich habe einen PC und einen EPSON TW-100 Beamer, beide ohne HDCP.

HDCP funktioniert nicht mehr über YUV, oder? Sprich wenn ich die Downmix-Funktion (HDMI -> YUV) am Receiver verwende, müßte ich doch ein Bild haben? Denn PS3 wird wohl HDCP haben?

Funktioniert eigentlich überhaupt ein DVI-HDMI Adapter am PC bzw. welche Auflösungen funktionieren?


[Beitrag von Assrael am 07. Sep 2005, 03:25 bearbeitet]
Stress
Inventar
#7 erstellt: 07. Sep 2005, 07:39

Assrael schrieb:
Die Frage ist nur, ob der HDMI-Ausgang HDCP verschlüsselt ist, oder ob es abhängig vom Eingangssignal ist. Ich habe einen PC und einen EPSON TW-100 Beamer, beide ohne HDCP.

HDCP hat nichts mehr der Umschaltung zu tun sondern ausschliesslich mit dem Eingangssignal.
Wenn also der Zuspieler kein HDCP ausgibt, ist auch kein HDCP da.


Assrael schrieb:
HDCP funktioniert nicht mehr über YUV, oder? Sprich wenn ich die Downmix-Funktion (HDMI -> YUV) am Receiver verwende, müßte ich doch ein Bild haben? Denn PS3 wird wohl HDCP haben?

Welcher Receiver macht den eine Downkonvertierung von HDMI nach YUV??
Das würde ja bedeuten, dass bei möglichen HDCP Signalen dieses entfernt wird um über YUV auszugeben.
Kann ich mir nicht unbedingt vorstellen.


Assrael schrieb:
Funktioniert eigentlich überhaupt ein DVI-HDMI Adapter am PC bzw. welche Auflösungen funktionieren?

Das was vorher auch funzte.
Assrael
Neuling
#8 erstellt: 11. Sep 2005, 09:48
Danke für die Antworten.

Es wird also nichts anderes übrig bleiben, als eine Konverterbox vor meinem Beamer anzuschließen um die HDCP-Signal rauszufiltern. Sonst gibts keine digitalen PS3-Bilder, da der Multi-AV-Ausgang von der PS3 bestimmt nicht digital ist.

Und meinen Montior kann ich dann auch gleich austauschen, da es sich bei HDMI doch um DVI-D handelt. Außer jemand kennt eine billige Konverter-Box HDMI oder DVI-D auf VGA.
Ronevi
Stammgast
#9 erstellt: 25. Okt 2005, 20:26
Es gibt eine Möglichkeit das verschlüsselte (HDCP) Signal an der HDMI-Buchse auch für Gräte sichtbar zu machen die nicht HD-Ready sind. Es gibt von der Firma Spatz-Tech.de ein Gerät mit Namen "DVIHDCP" dies ist ein DVI-VGA WAndler, d.h. er kann das HDCP-Signal entschlüsseln und gibt es analog über eine VGA-Buchse aus!
Verkabelung: HDMI - DVI Kabel zum "DVIHDCP" dann VGA - Scart Kabel, VGA - VGA Kabel oder VGA-Component Kabel und schon ist das Bild hell!!! Einen kleinen Haken hat das Ganze, das Modul ist nicht ganz billig 349,-€!

Für digitale Geräte ohne HDCP gibt es die Möglichkeit des DVIMAGIC gleicher Hersteller 399,-€, 1 Eingang DVI (HDCP)-
2 Ausgänge DVI und Verstärkung des DVI-Signals bis 20m !
Ich hoffe ich konnte einigen Usern helfen!

Ronevi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Liesegang Beamer an Computer anschließen
anfoch am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  7 Beiträge
DVB-T Zimmerantenne an Computer/Beamer
tramp87 am 10.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  4 Beiträge
Verbindung mit Computer zu Beamer falsche Farben
MichaelZ- am 14.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  5 Beiträge
Computer an Plasma
clyde1 am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  3 Beiträge
Röhren TV an Computer anschließen
neXgo am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  5 Beiträge
Computer-->TV - Kabellos
Unwissender_;-) am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  8 Beiträge
TV an Beamer anschliessen
Bertone83 am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  9 Beiträge
Beamer an TV anschliessen
playffo am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  11 Beiträge
beamer an tv anschliessen
kaha1703 am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  3 Beiträge
Computer anschließen
Fredderlange am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.726 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedGoennDirTV
  • Gesamtzahl an Themen1.412.453
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.889.672

Hersteller in diesem Thread Widget schließen