Verkabelung zwischen TV und Stereo-Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Schadie
Neuling
#1 erstellt: 31. Mrz 2015, 21:14
Hallo zusammen,

ich habe bereits einige Einträge in den unterschiedlichsten Foren durchgelesen aber keiner hat mir insofern helfen können, dass mein Problem gelöst wurde.
Ich habe seit ein paar Monaten einen Samsung TV UE48H6770. Der Sound (egal ob Fernsehsender, DVD, ext. Festplatte oder Spielekonsole) soll zukünftig über meinen Stereo-Verstärker Yamaha AX397 und entsprechenden externen Boxen laufen. An meinem alten TV war der Verstärker normal über die zwei Cinch-Stecker verbunden, was ohne weiteres funktionierte.
Diese Konstellation geht nun nicht mehr. Daraufhin habe ich mir nun einen DA-Wandler von Oehlbach gekauft.
Den optischen digitalen Ausgang vom TV habe ich mit dem „optical in“ vom Wandler verbunden, am Stromnetz hängt der Wandler auch. Die zwei Cinch Ausgänge vom Wandler habe ich dann mit den Eingängen „Tuner“ am Verstärker verbunden und den Kanal „Tuner“ vorne am Verstärker ausgewählt. (Ebenso habe ich „AUX“ usw. ausgewählt und die dazugehörigen Eingänge auf der Rückseite des Verstärkers belegt….ebenso ohne Erfolg). Die Boxen sind (je Box) mit zwei Kupfer-Kabel am Verstärker angeschlossen.
Am TV habe ich unter „Lautsprechereinstellungen“ als "TV-Ausgabegerät" anstatt dem TV-Gerät auf „Audioausgabe“ (Beschreibung: "Sie können den TV-Ton über Kopfhörer oder ein optisches Kabel mit Audioausgabe hören") gestellt. Daraufhin stellen sich die Lautsprecher vom TV folgerichtig ab. Allerdings geht über den Verstärker nichts. Egal welchen Kanal ich am Verstärker auswähle inkl. den dazugehörigen Eingängen.

Vielleicht noch was zu meiner weiteren Installation um den TV herum: Ich habe Kabelanschluss über Kabel BW. Der Kabelanschluss geht von der Buchse in den HD Receiver. Von dort geht es vom „Cable out“ zum TV, sowie ein HDMI Kabel von Receiver zum TV. Somit kann ich Sender empfangen über den TV-Receiver (Source Auswahl „TV“) oder über den HD-Receiver von KabelBW (Source Auswahl „HDMI1“). Gewöhnlicher weise schaue ich über den zusätzlichen HD-Receiver (also über den HDMI Eingang des TV). Könnte es deshalb sein, dass das digitale optische Signal vom TV was anderes ausspuckt wie das, was der Bildschirm zeigt? Allerdings kommt gar kein Ton über den Verstärker.

Wo ist der Fehler, dass ich keinen Sound über den Verstärker bekomme? Ist es die Installation zwischen TV und Verstärker? Ist es reine Einstellungssache am TV? Oder ist es die Installation zwischen der Kabel Buchse über Receiver zum TV in Kombination der sonstigen Installation?


Es wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Denn so langsam fällt mir nichts mehr ein….

Viele Grüße
dialektik
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2015, 22:11
Der SPDIF sollte am TV auf PCM eingestellt sein.
Hat eigentlich der KBW-Receiver keinen Audio-Cinch-Out
Schadie
Neuling
#3 erstellt: 01. Apr 2015, 19:59
Hallo,

also den ersten Satz versteh ich leider nicht... Könnten Sie den vielleicht nochmal für einen Laien umschreiben? :-)
Nee...hab nochmal geschaut, der Kabel BW Receiver hat keine Audio-Cinch-Ausgänge. Aber was hätte das gebracht? Dann hätte ich DVDs trotzdem über die Lautsprecher vom TV hören müssen, oder?

Vielen Dank
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 01. Apr 2015, 20:12
Die Tonausgabe für den digitalen Ausgang muss am Tv auf "PCM" eingestellt sein. Nicht auf Bitstream oder DolbyDigital.
Schadie
Neuling
#5 erstellt: 01. Apr 2015, 21:38
Habe gerade geschaut. Das Format am TV war bereits auf "PCM" eingestellt.
Also es bleibt dabei...bisher kein Ton über den Verstärker.

Was für Ideen habt ihr noch?
dialektik
Inventar
#6 erstellt: 01. Apr 2015, 21:46
Wandler an anderem Gerät ausprobiert?
Oder haben die alle kein Toslink?
n5pdimi
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2015, 22:23
Jast Du im Tv auch auf "externen Verstärker" umgestellt?
AlexG1990
Inventar
#8 erstellt: 01. Apr 2015, 23:52

Nee...hab nochmal geschaut, der Kabel BW Receiver hat keine Audio-Cinch-Ausgänge. Aber was hätte das gebracht?

Der Receiver hat mit Sicherheit eine Scart-Buchse, und da ist auch das analoge Audiosignal drauf . (Sind nur keine separaten Cinch-Buchsen vorhanden)
Das ginge mit so einem Adapter: http://www.amazon.de/Scart-Adapter-3x-Cinch-S-VHS/dp/B0014HB4YO

...dann käme aber NUR der Ton vom Kabel-Receiver aus dem Verstärker, und NICHT vom internen TV-Tuner und anderen externen Geräten.

Was ist es denn für ein TV?

Bei vielen muss man die Tonausgabe auf den korreten Ausgang (in diesem Fall Optical/PCM) legen.

Alternativ kannst du auch einfach den Kopfhörer-Ausgang (3,5mm-Klinke) verwenden, und die Kopfhörerlautstärke auf 100% hochdrehen. Dann einfach per Klinke-Cinch-Kabel auf den Verstärker. Dann hast du ALLES über die Anlage!

Als Cinch-Eingang am Verstärker kannst du JEDEN beliebigen Input verwenden (AUßER PHONO!!). Also "Tuner" ist völlig OK...
schraddeler
Inventar
#9 erstellt: 02. Apr 2015, 13:40
Kommt aus dem Ende des Toslink-Kabels rotes Licht?
Sind die Schutzkappen von den Toslink-Steckern entfernt worden und sind diese an den Geräten eingerastet?
Ist bei dem Wandler (der hier http://www.oehlbach.com/de/detail/index/sArticle/47 ?) auch der Schalter auf optical gestellt.

gruß schraddeler
Schadie
Neuling
#10 erstellt: 02. Apr 2015, 21:14
hahahaha ich brech weg.

Der Wandler war auf coaxial gestellt! An die Kappen hatte ich noch gedacht, aber der kleine schalter ist mir garnicht aufgefallen!
Was so ne Kleinigkeit ausmachen kann :-)

Jedenfalls bin ich jetzt überglücklich und danke euch allen für die Hilfe!!!

Jetzt kann Ostern kommen!!! Ben Hur kommt bestimmt ;-)
Viele Grüße
schraddeler
Inventar
#11 erstellt: 02. Apr 2015, 22:03

Schadie (Beitrag #10) schrieb:
Jedenfalls bin ich jetzt überglücklich und danke euch allen für die Hilfe!!!

Das freut mich!

Schadie (Beitrag #10) schrieb:
hahahaha ich brech weg.

Der Wandler war auf coaxial gestellt! An die Kappen hatte ich noch gedacht, aber der kleine schalter ist mir garnicht aufgefallen!
Was so ne Kleinigkeit ausmachen kann :-)

Und jetzt kann ich nicht verstehen was daran so lustig ist
Ich meine, der Verwels auf diesen Schalter befindet sich im ersten Satz einer zweiseitigen Bedienungsanleitung
Ist es denn zu viel verlangt sich maximal 2 Minuten Zeit zu nehmen um diese BDA zu "studieren" wenn es auf Anhieb nicht funktioniert? Stattdessen lieber mal 2 Tage auf einen Tip vom Forum warten? Ich bin selbst Ingenieur und hab selbst schon Anleitungen geschrieben, das ist eine der ätzengsten Aufgaben überhaupt, aber sie ist ungemein wichtig. Und wenn selbst solch einfache Anleitungen noch nicht mal ansatzweise gelesen werden krieg ich schon einen kleinen Hals
Schlußendlich hab ich dann ja die Anleitung für dich gelesen, aber das kanns ja in dem Fall auch nicht sein.
Ich hab durchaus Verständnis wenn jemand eine Anleitung nicht versteht, die Konsequenzen der Einstellung von Seite 35 auf das Auswahlmenü auf Seite 163 nicht nachvollziehen kann, alles gut, man kann von jemandem der In seiner bisherigen Karriere nur eine Röhre an einem analogen Kabelanschluß betrieben hat und keine technikaffine Ausbildung genossenhat auch nicht erwarten im Selbststudium die Tiefen der Konfiguration eines AVR zu ergründen mit dem er einfach nur den Klang seines neuen Flattys pimpen möchte!
Aber die BDA eines Gerätes einfach nur als Verpackungsmaterial anzusehen, das ist entweder Arroganz oder Ignoranz

gruß schraddeler
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 03. Apr 2015, 08:07

Schadie (Beitrag #10) schrieb:
....aber der kleine schalter ist mir garnicht aufgefallen! ......


steht doch deutlich in der BDA! Mal wieder -trotz Volldeppen/anfängerzustand/HiFi/Noob bezogen- nicht zuerst gelesen?!?!

So kann man ja auch nicht klüger werden....


[Beitrag von Apalone am 03. Apr 2015, 11:23 bearbeitet]
Schadie
Neuling
#13 erstellt: 03. Apr 2015, 11:07
Na ja, ich kann euer Unverständnis teilweise nachvollziehen.

Aber ich kann euch sagen, dass ich es mir alles andere als leicht gemacht habe. Sieht man vielleicht auch an meinem ausführlichen ersten Beitrag. Ich habe die Bedienungsanleitungen vom Receiver und TV durchforstet, habe sämtliche Steck-Varianten ausprobiert usw. Dass das Problem an der Einstellung von dem Wandler liegt hätte ich mir nicht vorstellen können weil mir nicht bewusst war, dass es dort überhaupt Einstellungsmöglichkeiten gibt. Deshalb habe ich mich auch nicht näher damit beschäftigt.
Ich behaupte mal, dass fast jedes Problem das hier im Forum gelöst wird irgendwo in irgendeiner Bedienungsanleitung steht. Deshalb verstehe ich eure Aufregung wiederum doch nicht ganz, es sei denn ihr macht das jedes mal, wenn ihr jemanden weiterhelfen konntet.

Und nur, weil ich diese Art von Technik nicht sonderlich verstehe mich als Volldeppen zu bezeichnen ist ja wohl völlig deplatziert. Ihr seid in anderen Themen sicherlich auch nicht allwissend, trotzdem würde ich mich hüten euch so zu verurteilen.
Aber sei es drum....

Danke trotzdem für die Unterstützung!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung der Verstärker
Hobbes83 am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.01.2004  –  3 Beiträge
Verkabelung Verstärker und TV
Julson90 am 01.02.2017  –  Letzte Antwort am 01.02.2017  –  5 Beiträge
Lichtleiter zwischen LCD-Tv und Stereo-Verstärker
karsab am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  5 Beiträge
TV-Verkabelung
thfrank am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  3 Beiträge
Verkabelung PanaGW20 --> PS3 --> Stereo Anlage
Gunth am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 30.04.2010  –  2 Beiträge
Verkabelung zwischen Flat-TV und DVD-Recorder
dilooha am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  4 Beiträge
Verkabelung TV und Receiver
Hurricane49 am 24.05.2017  –  Letzte Antwort am 18.07.2017  –  9 Beiträge
Beamer + Verstärker + xbox360 Verkabelung?
ChuckEllis am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  2 Beiträge
Verkabelung
Thorsten_A am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  5 Beiträge
Verkabelung
sambaleone am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.310 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedandi-ffo
  • Gesamtzahl an Themen1.449.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.582.291

Hersteller in diesem Thread Widget schließen