Thema Aufstellung: TV im Schrank

+A -A
Autor
Beitrag
Trent
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jul 2015, 02:23
Hi!

Ich hoffe mit meinem Anliegen hier richtig zu sein.
Wüßte sonst nicht wohin damit.

Ich hab mir überlegt meine 2 alten Röhren-TVs plus einen neuen Flachmann in einen Schiebetürenschrank einzubauen.
Hier mal eine Skizze zur Vorstellung:

Konsolen-Schrank

Nun zu meinem Problem, so banal es auch erscheinen mag:
Der Schrank wäre Modell PAX von IKEA ( BxHxT 200x200x58 ). Sprich eine Hälfte wäre 100cm mit Aussenwand.
Heute im IKEA gewesen und Innenmaße genommen:
Das Regalbodenbrett hat eine Breite von 96,15 bis 96,2
Schrankinnenmaß ist 96,2 bis 96,5 - leider schlecht zu messen. Weder mit Ausziehband, noch mit Papierband von IKEA genau festzustellen.
So weit so gut, jetzt das Problem.
Den TV welchen ich mir im Prinzip rausgesucht habe, wäre der Sony 43W805C. Die Breite von der Kiste ist dummerweise 96,2 *bäm*

Jetzt steh ich vor der Frage ob sich das gut ausgehen kann oder nicht?!
Dazu würd ich gerne mal eure Meinung hören.

Ich seh jetzt nicht unbedingt das Problem in Sachen Wärmeableitung oder Sichtbeschneidung/Blickwinkel (eher immer direkte Sicht darauf), sondern eher in Vibrationsaufnahme oder wie ich das "eng auf knapp" betiteln soll. Ist ja ein Schiebetürenschrank...kommt ja noch dazu...
Oder hab ich noch was anderes übersehen?

Alternativen bezüglich anderem TV wären:
- Sony 42W805B - zuviele Nachteile imo im Verhältnis zum 43er Nachfolger, aber Breite von 95,8
- Sony 40W705C - noch mehr Nachteile zum 43er im P/L-Verhältnis imo, aber Breite von 92,4 und somit optimal.
TV wird dann für Videospiele benutzt. Hin und wieder TV und Netzwerkstreaming. BR auch möglich. Wäre Pioneer BDP-170 (ebenfalls Neukauf). Wäre unsere 3D Nutzungsmöglichkeit und auch Gedankengang bei TV-Auswahl. Im Grundsatz als Zweit-TV / Ausweich-TV gedacht. Und bei geringstem Aufpreis eben 3D-Option.
Andere Hersteller fielen bei grober Sondierung wegen "Gaming" durchs Raster. Bin aber für fast alles offen.

"Aber" eigentlich steht das Setup mehr oder weniger. Und Frau würde es absegnen, was wichtig wäre, da es Ihr Gerät wird.
Was mich/uns zu unserem Maß-Problem führt.
Und wie schon oben gefragt:
Was denkt ihr? Geht sich das aus auf Dauer?

Für ein paar Gedankengänge von euch zu dem Thema wäre ich echt dankbar!
Merci!


[Beitrag von Trent am 11. Jul 2015, 02:28 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2015, 09:24

Trent (Beitrag #1) schrieb:
....Ich seh jetzt nicht unbedingt das Problem in Sachen Wärmeableitung....


Wenn du meinst...

Ich sehe das als das Hauptproblem an! Wie man auf so eine Schnapsidee kommen kann...
Trent
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2015, 14:11
Hallo und danke für die Antwort!

*ErsterGedanke*
Woot - Schnapsidee - hmm...dann haben Generationen an Menschen Jahrzehnte lang ihr Wohnzimmer in einer Schnapsidee aufgestellt. Ah ja...

Meiner Erinnerung nach kamen die TVs erst so gegen die Jahrtausendwende aus den Schränken raus und das auf Grund ihrer Größe und nicht wegen Wärme. Ein ganzer Möbelmarkt hat sich dann erst neu orientieren müssen. Defekt sind die Kisten früher auch nicht gegangen. Im Gegenteil. Ein TV von heute kommt wahrscheinlich nicht mal an die Hälfte der Lebensdauer eines der Damaligen ran. Anyway...
Sorry! Wollte jetzt keinen Angriff starten, sondern eher an anscheinend längst Vergessenes erinnern...

Aber zur Erläuterung warum mir diese Idee kam:
Es handelt sich um ein ca 25qm grosses Zimmer in dem 3 frei herumfliegende Wellensittiche sich befinden. Sie haben ein Eck mit Ihrem Käfig (24/7 offen). In der vertikalen(?) Ecke des Raumes haben sie noch einen Verschlag. Sprich, es herrscht viel Flugverkehr in dem Raum. Ergo viel Umherwirbelungen und Staubaufwirbelung. Die beiden Röhren-TVs werden sehr sehr selten benutzt und der andere bis jetzt noch nicht vorhandene LCD soll ja als Zweit-TV dienen und läuft somit auch nicht täglich. Es ist somit ein "Kompromiss" zwischen Vogelzimmer und "Eigennutzung" *g* gepaart mit einfacherer Sauberhaltung basieren auf Effizienz/Bequemlichkeit/Faulheit weil häufigerer Putzrotation

Nun zur Erklärung, warum ich das Wärmeproblem nicht als Hauptproblem ansehe - hoffe dadurch wird es verständlicher. Aber vielleicht hab ich mich auch total geirrt und muss alles über Board werfen:
Die beiden Röhren-TVs sind ein 4:3 Modell und ein 16:9. Das 4:3 Modell passt von der Tiefe (45cm bis keine 50cm) in Schrank hinnein. Auf der Höhe des TVs bekommt die Schrankrückwand aber Lüftungslöcher eingebohrt. Breit ist das Teil ca 80cm. Also links und rechts jeweils knapp 10cm. Über dem TV zur Schrankdecke hat er auch nochmal ca 10-15cm Platz. Lightgun-TV (Loewe 50/60Hz) - deshalb die Höhe.
Der 16:9 (100Hz) hat eine Breite von 83cm. Also auch links und rechts Platz. Die Höhe ist 62,5cm in einem 78cm hohen Regalabteil, also 15,5cm Platz nach oben.
Bei der Tiefe sieht es allerdings anders aus. Die ist mit 58cm gleich der Schranktiefe. Aber das hab ich vor zu lösen, indem die Schrankrückwand an entsprechender Stelle eine Aussparung bekommt, durch welche der 16:9 durchragt. Ist ein Loewe Xelos zur Information. Der ist hinten mittig mit einer Rundung gebaut im Gegensatz zu bspw. Sony von damals, die hinten ganzflächig eckig gebaut waren. Dadurch wäre es mir möglich den TV so zu intergrieren. Hinzu kommt das fast die komplette Luftableitungslöcher vom TV sich an dieser Rundung befinden und somit eigentlich mehr oder minder hinten aus der Schrankwand ragen würde.
Diese Schrankwand würde auch mit einem Wandabstand von 10-15cm aufgestellt werden. Hinzu das Vorhaben die Zwischenbretter zwischen den einzelnen Schrankabteils/fächer nicht in der ganzen Tiefe zu nutzen, sondern ein wenig zu kürzen um keinen Luftstau in den einzelnen Abteils/Fächer entstehen zu lassen. Möglich ist dies, da ich ja nur den Korpus und die Türen vom IKEA-Schrank verwenden möchte. Der Innenaufbau besteht aus meinem alten Rack (Metallstangen mit Gewinden an beiden Enden - Durchmesser 6cm) und entsprechend zugeschnittenen Brettern vom Schreiner.
So die linke Seite des Schrankes.
Rechts im Prinzip die gleiche Rangehensweise. Innenaufbau mit "Metalltischbeinen" aus dem Baumarkt in "Dreh-" und Gewindekombination. Einzig der Unterschied das die obersten beiden Regalböden original vom IKEA sein werden. Aber dort soll ja nur Konsolenzubehör wie Pistolen,Gitarren,Bongos,Matten,etc gelagert werden. Also nicht unbedingt das Gewicht wie im Rest der Fächer. Dadurch verhinder ich auch den Sichtverbau auf den LCD durch nach oben führende Trägerstangen.
Die Wärmeproblematik versuche ich auf dieser Seite ebenfalls mit Luftlöcher an der Schrankrückwand zu lösen. Flächentechnisch verdeckt der LCD ja genügend Schrankwand. (Gedanken an dieser Stelle: Der LCD hat keinen Lüfter im Gegensatz zu unserem Haupt-TV 46X4500 der allerdings frei auf einem Rack (anderer Raum) steht. Sprich, keine automatische Zirkulaztion aus dem Gerät heraus? Haben Röhren-TVs aber auch nie gehabt. Hm...verzwickt) Nach oben zum nächsten Regalboden wären es ca 10cm mit Luft nach oben, da ja variabel einstellbar bei Nutzung der original Bretter. Auch die Kürzung der restlichen unteren Bretter ist angedacht um Raum zur Ableitung zu geben. Unter dem TV ist ne 360 und der Pio-BDP geplant. Darunter Boxen/Schachteln für Gamesarchivierung (weniger Ableitung, da Boxen Abteil fast ausfüllen).
Dazu die Tatsache das es sich um Schiebetüren handelt. Bei Nutzung einer Seite ist die Seite komplett von oben bis unten auf und sollte bei in Betrieb genügend Ableitung zulassen. So zumindest meine Hoffnung bei genauerer Konstruktionsplanung und der Erinnerung an jahrzehntelange flächendeckende Wohnzimmereinrichtungen. Ich hoffe inständig das meine Erinnerungen mich nicht trüben
Und weiter muss man ja nicht zwangläufig das Gerät ausschalten und im selben Atemzug die Schranktür zuziehen. Man kann ja eine gewisse Ab-/Auskühlungszeit verstreichen lassen.
Ich bretter ja auch nicht mit nem Turbomotor auf der Autobahn ne Stunde lang rum, um dann auf dem nächsten Parkplatz den Motor sofort abzustellen, sondern gib ihm ja auch ne Luftzugspause bevor ich ihn abstelle.

Aber die Geschichte mit der Breite beim LCD bereitet mir irgendwie "Kopfschmerzen". Aber wie gesagt eher in Richtung Vibrationsaufnahme.
Oder sollte ich mich doch komplett getäuscht haben?
Hoffe meine Erläuterung bringt ein wenig mehr Fakten / Gedankengänge ins Spiel.

Danke nochmals!
KuNiRider
Inventar
#4 erstellt: 22. Jul 2015, 14:28
Damit die Vibrationen dem LCD schaden können, müsste dein Boden schon sehr 'wackelig' sein, wenn es dirch beruhigt, kannst du ja die kleinen runden Filzpunkte (normal unter Möbelfüße damit sie das Parket nicht zerkratzen) je oben links und rechts in deine Schrankwand kleben, dann kann er nur noch weiche, gedämpfte Vibrationen abbekommen.

Die früheren Truhen-TV waren so konstruiert und diese Kisten hatten daher auch eine massive Lüftung um die Hitze der Röhrentechnik los zu werden.

So wie beschrieben, sollte es aber keinen Wärmestau geben.
. . . warum man aber zum neuen großen LCD noch gleich zwei alte Röhren-Briefmarken braucht, macht mich neugierig - ich würde einen LCD >50" wählen der TwinTuner und PIP bietet.
Trent
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Mrz 2016, 02:49
So...lange nichts lesen lassen. Aber ich habe das Ganze jetzt umgesetzt. Teilweise mit deutlichen Änderungen.


KuNiRider (Beitrag #4) schrieb:
Damit die Vibrationen dem LCD schaden können, müsste dein Boden schon sehr 'wackelig' sein, wenn es dirch beruhigt, kannst du ja die kleinen runden Filzpunkte (normal unter Möbelfüße damit sie das Parket nicht zerkratzen) je oben links und rechts in deine Schrankwand kleben, dann kann er nur noch weiche, gedämpfte Vibrationen abbekommen.


Auch eine Möglichkeit. Vielen Dank.
Hab das aber jetzt so gelöst, dass ich in der Seiteninnenwand der "LCD-Hälfte" ein Stück herausgesägt habe. Somit hab ich auf "LCD-Höhe" ein Breitenzugewinn von der Holzstärke. Der LCD (43") passt wunderbar rein. Links und Rechts zwischen LCD und Seitenwand passt jeweils ein kleiner Fingerbreit.


KuNiRider (Beitrag #4) schrieb:
Die früheren Truhen-TV waren so konstruiert und diese Kisten hatten daher auch eine massive Lüftung um die Hitze der Röhrentechnik los zu werden.

So wie beschrieben, sollte es aber keinen Wärmestau geben.


Denk ich auch nicht. Die letzten Tage mal beide Seiten gut laufen lassen und mit "Nachlüften", sprich nicht gleich schliessen, fühlt es sich ganz tauglich an *g* Gleich noch ein paar Bilder zur Veranschaulichung.


KuNiRider (Beitrag #4) schrieb:
. . . warum man aber zum neuen großen LCD noch gleich zwei alte Röhren-Briefmarken braucht, macht mich neugierig - ich würde einen LCD >50" wählen der TwinTuner und PIP bietet.


Stand oben in dem wahrscheinlich zu langem Text drin
Kürzer - hoffentlich *g*
Ist nicht neuer großer LCD, sondern Zweit-TV. Erst-TV ist 46X4500 und dient als reines Panel. TV-Empang verläuft über eine Dreambox8000HD-PVR mit doppel-DVB-C Tuner. Somit wäre das alles bereits abgedeckt und noch mehr.
Das ganze soll lediglich als Ausweich-TV dienen und dazu noch den Zweck erfüllen, das alles relativ gut verräumt ist und somit Pflegeleichter (frei im Raum fliegende Wellensittiche vorhanden = Grund).
Dazu wollte ich noch mein Hobby gut, wenn auch seltener Nutzungsfähig machen. Alte Videospiele in Original darzustellen bzw überhaupt nutzen zu können. 4:3 Briefmarke ist 50Hz Röhre und jetzt mit PS2 und XBox Lightgun-fähig. 16:9 Röhre 100Hz spielt alle Versionen ab und deshalb auf der "Röhren-Seite" der Haupt-TV. Geiles Teil btw...weshalb es mir schwer fiel mich davon zu trennen und deshalb erst die ganze Idee entstand.
Warum nicht richtig nutzbar machen, wenn man es schon hat, das Zeug...

Und es geht doch (so nach dem Motto *g*)

IMG_1226IMG_1227IMG_1232IMG_1233IMG_1234IMG_1235
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 05. Mrz 2016, 08:46
Herzlichen Dank für die Sachstandsrückmeldung!

Wird immer häufiger nicht gemacht...
Dante86
Neuling
#7 erstellt: 26. Feb 2017, 11:20
Hallo ich habe mir einen 4 k Fernseher voIMG_8556n Sony gekauft. Beim durchlesen der Bedienungsanleitung steht, dass mindestens 10cm Abstand zu den Seiten sein soll. Nun habe ich eine Schrankwand (siehe Bilder) wo das schlecht geht. Allerdings sind seitlich ja keine Lüftungsschlitze. Ist der TV so nutzbar oder auf Dauer schädlich. Zwischen Regal und Lüftungsschlitze sind 40 cm Platz und der Spalt 10 cm, ist das ausreichend?. Überlegungen gehen auch dahin, Regal weg und TV zwischen den Schränken an die Wand.

IMG_8554
Nick_Nickel
Inventar
#8 erstellt: 26. Feb 2017, 12:59
Ich glaube nicht das dein TV schaden nimmt so wie er jetzt steht.
Die Warmluft kann doch gut abziehen.
Trent
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Feb 2017, 16:39
Ich kann dich auch beruhigen.
Kannst so stehen lassen.
Du hast im Rückraum des TVs genügend Volumen in dem die warme Luft sich nicht stauen kann, bevor sie nach oben abzieht. An der linken Seite des TVs sieht es auch so aus, als wenn Luft hinter ihn einströmen kann, so das eine Zirkulation im Rückraum stattfindet.

Ich kann nach inzwischen einiger Nutzungsdauer von meinem Schrank her grünes Licht geben, falls dich das beruhigen sollte

OT:
Hörst du über TV-Lautsprecher oder externe Anlage?
Falls über TV, dann könntest du evtl sogar durch die Aufstellung des TV im Regal einen Basszugewinn erzielen als Nebeneffekt durch die "Begrenzung" des Volumens.
Was durch Vor- und Rückversetzen des TV (Volumengröße + "Abdichtung" des Rückraums) rauszufinden sein sollte. Aber immer an Abzugsschlitz für Warmluft denken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellung Tv, Receiver, Beamer & PC
maik96 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  2 Beiträge
Kabelkanal zwischen TV und Schrank
guiman am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  3 Beiträge
Präsentations Multimedia Schrank
Lasse112 am 12.05.2019  –  Letzte Antwort am 18.05.2019  –  2 Beiträge
LS Aufstellung/Verkabelung/Grösse. Was ist wichtig?
S3NS3 am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  8 Beiträge
[InFocus IN72] Aufstellung im Raum + Beste Verkabelung über 10m [Beratung]
robertternes am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  4 Beiträge
Leidiges Thema. TV höhe
Shoti72 am 15.07.2018  –  Letzte Antwort am 04.08.2018  –  8 Beiträge
Kabellose TV Übertragung.
TravisBickle11 am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  8 Beiträge
Funkübertragung vom Sat-Receiver zum TV
Bettina52 am 21.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  2 Beiträge
Bräuchte Eure Hilfe! Thema ARC
cheru# am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  11 Beiträge
Thema: Scart/Komponente
TheToxicAvenger am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.06.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied#Ernesto#
  • Gesamtzahl an Themen1.449.743
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.226

Hersteller in diesem Thread Widget schließen