SAT-Signal von SAT-Schüssel kabellos zum Fernseher übertragen

+A -A
Autor
Beitrag
Saxo123
Neuling
#1 erstellt: 01. Dez 2018, 15:53
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Weg das SAT-Signal aus der Buchse an der Wand kabellos zum Fernseher zu bekommen. Das SAT-Signal kommt von der SAT-Schüssel auf dem Dach. Es geht darum sich das Verlegen eines Kabelkanals zu sparen (weil es unschön aussieht).

Das SAT-Signal müsste nur ca. 5 m zum Fernseher übertragen werden, keine Wand dazwischen. Kabel am Boden verlegen geht nicht wegen großer Öffnung in der Wand zum Esszimmer. Andersrum im Zimmer verlegen geht auch nicht wegen Terassentür.

Was ich gelesen habe ist Singal über Steckdose/Stromleitungen zu störanfällig, z.B. stellt jemand das Bügeleisen an und dann ist das Singal schlecht. Deswegen bin ich auf Wireless HDMI Adapter gestoßen. Das "Optoma Wireless HDMI Adapter schwarz" soll sehr gut sein. Aber dann müsste ich das SAT-Singal zu HDMI konvertieren, richtig? Sorry ich habe da gar keine Ahnung.

Wäre dankbar für einen Hinweis ob das überhaupt geht und wenn ja vielleicht wie.

Grüße, Saxo
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2018, 15:58
Das geht mit dem Signal aus von der Schüssel nicht. Du müsstest also einen SAT Reciever an die Dose im WZ hängen, und über dessen HDMI Ausgang dann per Wireless-HDMI zum Tv übertragen. Dir muss aber klar sein, dass das dann Dein SAT Empfänger ist, den im Tv kannst Du so nicht nutzen.
poopswindle
Inventar
#3 erstellt: 01. Dez 2018, 16:00

Saxo123 (Beitrag #1) schrieb:
Aber dann müsste ich das SAT-Singal zu HDMI konvertieren, richtig?

Richtig und das macht ein Sat-Receiver.
An den kannst du dann, wenn so gewünscht, ein wireless System anhängen.
XN04113
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2018, 16:01
drahtlos geht nur wie folgt
1. dort wo die SAT Dose ist muss ein DVB-S Receiver installiert werden
2. an den Receiver kommt der Wireless HDMI Sender
3. an den TV kommt der Wireless HDMI Empfänger
4. und wahrscheinlich brauchst Du noch einen IR Transmitter um den Receiver zu steuern (ggf. ist der im Wireless HDMI Set bereits eingebaut)
poopswindle
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2018, 16:03
Na, dann sind wir uns ja einig...
Saxo123
Neuling
#6 erstellt: 01. Dez 2018, 16:45
Boah, schon Antworten da und auch noch viele :-). Nur noch ein paar kleine Fragen:

* DVB-S Receiver und Wireless HDMI Adapter würden ständig Strom verbrauchen "so wie ein Kühlschrank"?

* Auf der Fernbedienung des Fernsehers gibt es einen Knopf für Programmübersicht. Wenn der DVB-S Receiver den Sendersuchlauf macht statt der Fernseher wie jetzt, bleibt diese Funktion der Programmübersicht auf dem Fernseher erhaltem? Wechsel der Sender geht auch weiterhin mit der Fernbedienung des Fernsehers?

Vielen Dank, Saxo
poopswindle
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2018, 16:59
...wie ein Kühlschrank, nur erheblich weniger...
Du mußt dich damit anfreunden, daß dein TV in diesem Falle nur als Monitor verwendet wird.
Du kannst am TV lediglich laut & leise sowie an & aus bedienen.
Alles andere geht über den Sat-Receiver.
Inwieweit die FB des TVs auch den Sat-Receiver steuern kann, ist modellabhängig.
Ich weiß ja nicht, wie du eingerichtet bist aber vielleicht lässt sich ein ultradünnes HDMI-Kabel vom Sat-Receiver
zum TV unter dem Teppich verlegen.
Macht die Sache erheblich billiger.
Wie hast du eigentlch bisher ferngesehen oder bist du gerade neu in diese Wohnung gezogen ?


[Beitrag von poopswindle am 01. Dez 2018, 17:06 bearbeitet]
verso18
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Dez 2018, 17:08
Hallo,

der Sat-Receiver verbraucht Strom und ist im Zweifel immer an. So wie ein Kühlschrank. Wird nicht ganz soviel Strom fressen, aber das Prinzip hast Du erkannt

Mit dem Wireless Adapter überträgst Du das Signal des Sat-Receivers auf den Fernseher. Das hat mit deiner internen Lösung im TV nichts mehr zu tun.

Dort stellt sich dann die Frage ob dein Fernseher evtl. universell einsetzbar ist. Meine TV-Fernbedienung ist z. B. eine Universalfernbedienung.


Aber mir stellt sich die Frage, wie hast Du das denn bisher gelöst? Oder ist der TV umgezogen?

Weil die angestrebte Lösung finde ich sehr abenteuerlich. Dann lieber die Wand aufstemmen oder hinter Fußleisten, oder einen Kabelkanal das Kabel verstecken?!?

@poopswindle ... da war ich wohl gerade noch am tippern


[Beitrag von verso18 am 01. Dez 2018, 17:09 bearbeitet]
Saxo123
Neuling
#9 erstellt: 01. Dez 2018, 17:39
Jedes Forum müsste so sein wie dieses: Sofort ein paar gute Antworten da :-).

Wie hast du eigentlch bisher ferngesehen oder bist du gerade neu in diese Wohnung gezogen ?

Ja, wir sind umgezogen. An der Wand mit der SAT-Buchse kann der Fernseher nicht hin. Man müsste dann das Sofa mitten ins Wohnzimmer stellen, wo er vor der Esszimmerecke stehen würde. Wer zur Haustür reinkommt, sieht dann als erstes das Wozi-Sofa. Keine Ahnung was sich der Architekt dabei gedacht hat :-).

Weil die angestrebte Lösung finde ich sehr abenteuerlich. Dann lieber die Wand aufstemmen oder hinter Fußleisten, oder einen Kabelkanal das Kabel verstecken?!?

Der Boden ist gefliest so wie auch im offen angrenzenden Essbereich. Deswegen geht Laminat anheben und Kabel drunterverschieben nicht.

Weil die angestrebte Lösung finde ich sehr abenteuerlich. Dann lieber die Wand aufstemmen oder hinter Fußleisten, oder einen Kabelkanal das Kabel verstecken?!?

Okay, ob das Ganze "abenteuerlich" ist oder nicht, ist eigentlich auch die Info, die ich brauche :-). Es ist kein Problem eine Kabelleiste ganz oben an der Wand entlang anzubringen. SAT-Buchse und Fernseher auf der anderen Seite grenzen direkt an diese Wand. Es geht mir nur um die Abklärung, ob es mit ein bisschen Elektronik ohne optisch nicht ganz tolle Kabelleiste gehen würde.
verso18
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Dez 2018, 18:12
Hi,

ist die Fußleiste dann auch gefliest? Da könnte man das Kabel ja drauf verlegen.

Und zum technischen ... möglich ist alles, ist nur die Frage ob man damit glücklich wird.
Saxo123
Neuling
#11 erstellt: 01. Dez 2018, 18:37

verso18 (Beitrag #10) schrieb:
Hi,

ist die Fußleiste dann auch gefliest? Da könnte man das Kabel ja drauf verlegen.

Und zum technischen ... möglich ist alles, ist nur die Frage ob man damit glücklich wird.

Die Leiste an der Wand unten ist durchbrochen durch die Terrassentür und die Öffnung zum Essbereich. Man könnte die Kabelleiste an der Wand oben ganz gut hinter der Gardinenstanke verstecken. Aber dann bräuchte man ein Sat-Kabel, das 22 m lang wäre. Wohl nicht teuer, aber ob die Signal-Qualität das auf die Strecke mitmacht?
verso18
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Dez 2018, 19:19
Der Signalstärke macht das nichts aus. Alles gut.

Und was die Optik angeht ...

ich habe auch immer gedacht, das mich das stört, wir haben im April renoviert, und wieder habe ich gedacht das mich das Kabel stört, aber es ist immer noch da, und stört auch net wirklich ...
Kabel

und das ist der Aufgang von der Treppe, man schaut da immer gegen wenn man die Treppe runterläuft.


[Beitrag von verso18 am 01. Dez 2018, 19:20 bearbeitet]
poopswindle
Inventar
#13 erstellt: 01. Dez 2018, 20:23
Ein langes bzw verlängertes Antennenkoaxkabel ist empfangstechnisch am unproblematischsten.
Saxo123
Neuling
#14 erstellt: 02. Dez 2018, 11:12

verso18 (Beitrag #12) schrieb:
Der Signalstärke macht das nichts aus. Alles gut.

Und was die Optik angeht ...

ich habe auch immer gedacht, das mich das stört, wir haben im April renoviert, und wieder habe ich gedacht das mich das Kabel stört, aber es ist immer noch da, und stört auch net wirklich ...
Kabel

und das ist der Aufgang von der Treppe, man schaut da immer gegen wenn man die Treppe runterläuft.

Das kannst du mit einer gerundeten Kabelleiste abdecken, wenn du willst. Der besteht aus einer Schiene für das Kabel und einer gerundeten Abdeckung. Die Schiene weglassen und die abgerundete Deckleiste drüberkleben mit einem beidseitig klebendem Klebeband. Dieses muss aber speziell fest kleben. Gibt es auch im Baumarkt von Tesafilm. Heisst dann "ultra strong" oder so. Wird so €20.- kosten (weil das Klebeband so teuer ist, die Schiene kostet wenig).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sat-Signal kabellos übertragen
Shakerz am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  2 Beiträge
Sat Signal kabellos übertragen
joschka* am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  10 Beiträge
SAT Signal kabellos in zweiten Raum übertragen
ReneCGN am 15.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  2 Beiträge
Kabellos von der Sat-Schüssel zum Decoder?
DevSolar am 22.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  2 Beiträge
Kabellos TV Signal übertragen
Se_Gall am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  3 Beiträge
TV Signal kabellos übertragen?
DVD-25 am 25.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.06.2015  –  7 Beiträge
TV Signal kabellos übertragen - Hilfe
BlackVoodoo am 20.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  4 Beiträge
Digitales SAT Signal per Funk übertragen
Pommes01 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  18 Beiträge
Fernsehsignal kabellos übertragen?
hins am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  4 Beiträge
Sat Signal ohne Kabel übertragen
VaPi am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.613 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSauerländer57
  • Gesamtzahl an Themen1.443.548
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.471.101

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen