Pegeleinbruch nach Wechsel int. Tuner auf Sky

+A -A
Autor
Beitrag
Fellflugzeug
Stammgast
#1 erstellt: 26. Feb 2019, 16:44
Sky UHD Receiver seit gut 2 Wochen da. Dieser misst bei Suchlauf Signalqualität 95 % aber Pegel/Signalstärke 55 % (db).
Antennenkabel Marke dcsk mit 4-Fach-Schirmung 70cm lang.

Vorher 2m langes dcsk 4-fach Schirmung Antennenkabel verwendet, das direkt zum Sony TV ging, weil damals noch ci+ Modul und interner Kabeltuner genutzt. Pegel damals bei 79

muss den AVR bzw. die Surroundanlage nun deutlich mehr aufdrehen als zuvor.
Problem bei Sky Receiver oder eher beim Kabel ?
Kürzerer Kabelweg würde doch bei baugleichen Antennenkabel eigentlich mehr db bedeuten und nicht weniger oder ?

nach kurzem Einlesen in die Thematik Signalpegel, ist ja anscheinend nicht unbedingt ein Pegel von 100 notwendig, sondern eher die gleichzeitige Signalqualität entscheidend. . . aber dennoch 55 etwas arg dünn und auch merkwürdig, dass jetzt schlechter als vorher oder ?


[Beitrag von Fellflugzeug am 26. Feb 2019, 16:45 bearbeitet]
ehrtmann
Stammgast
#2 erstellt: 26. Feb 2019, 17:08

ist ja anscheinend nicht unbedingt ein Pegel von 100 notwendig

Sicher richtig, kann aber nicht schaden.

Problem bei Sky Receiver

Das Dingens ist ´ne Diva! Ich hatte Stunden bei meinem Nachbarn auf dem Dach verbracht, weil wir nach einem Schneesturm davon ausgingen, dass sich was verstellt hat. Der Vergleich mit dem internen Receiver des TV Gerätes brachte dann den ´´wahren´´ Schuldigen hervor.
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 26. Feb 2019, 17:13
Mag eine Diva sein, aber der Ton-Ausgabe-Pegel hat doch nichts mit dem Empfangsstärken-Pegel zu tun.

Ich vermute, das der externe Receiver eine eigene Lautstärkeregelung hat und runtergedreht ist.

Gruss
Jochen
Fellflugzeug
Stammgast
#4 erstellt: 26. Feb 2019, 17:21

Ich vermute, das der externe Receiver eine eigene Lautstärkeregelung hat und runtergedreht ist.

externer Receiver meint was ?
sowohl Sky Receiver als auch AVR haben keine separate Lautstärkeregelung. Ton kommt gemeinsam über HDMI ARC.
oder vermutest, der Sky Receiver selbst hat ne zusätzliche Dämmung drin ?


Mag eine Diva sein, aber der Ton-Ausgabe-Pegel hat doch nichts mit dem Empfangsstärken-Pegel zu tun.

dachte eigentlich schon, dass ich ausm Recherchieren online herausgelesen hab, dass der Empfangsstärkenpegel trotz Prozentanzeige im Suchlauf eigentlich Dezibelstärke meint
Highente
Inventar
#5 erstellt: 26. Feb 2019, 17:48
Die Empfangsstärke des Antennensignals hat nichts mit der ausgegebenen Lautstärke zu tun. Auch ARC spielt zwischen Sky Receiver und AVR keine Rolle. Wenn der Sky Receiver Bitstream ausgibt, hat das Signal einen festen Pegel der nicht verändert werden kann. Nur bei PCM Ausgabe kann das Signal in der Lautstärke beeinflusst werden.
hgdo
Moderator
#6 erstellt: 26. Feb 2019, 17:58
Das sind doch keine Messgeräte. Das sind willkürliche, nicht verglichbare Werte.

Die Signalstärke kann sich ja auch nicht dadurch ändern, dass du das Antennenkabel an den TV statt an den Sky-Receiver anschließt. Es ist völlig normal, dass ein Gerät 55 % und ein anderes 79 % anzeigt. Es gibt keine Norm, die festlegt, wie hoch der Pegel bei 100 % ist.

Die Pegelanzeige in % hat auch nichts mit dB zu tun. Man kann den Pegel eines Antennensignal zwar in dB (besser in dBµV) angeben, aber das hat dann nicht das Geringste mit der Lautstärke zu tun.

Und selbst in der Akustik sind 100 dB Schalldruck und 100 dB Schallleistung zwei paar Schuhe und nicht vergleichbar.
Fellflugzeug
Stammgast
#7 erstellt: 26. Feb 2019, 18:34
okay - heißt übersetzt, es ist keine Verschlechterung wenn man von 75 auf 54 Pegel runterfällt und es hat auch nichts damit zu tun, dass evtl. das 70cm Kabel nen Hack hat ja?

wie gesagt: Signalqualität ist während des Suchlaufs des Sky Receivers auch manchmal nur bei 95 %. verarbeitet der Sky Receiver schlechter als der Sony TV direkt vor Umstellung? direkt am Sony angeschlossen waren es immer konstant 100 % Signalqualität


[Beitrag von Fellflugzeug am 26. Feb 2019, 18:35 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 27. Feb 2019, 10:50

Fellflugzeug (Beitrag #7) schrieb:
okay - heißt übersetzt, es ist keine Verschlechterung wenn man von 75 auf 54 Pegel runterfällt und es hat auch nichts damit zu tun, dass evtl. das 70cm Kabel nen Hack hat ja?

Es geht hier um digitalen Empfang. Dabei geht es nur darum, dass das digitale Signal von Reciever (0 und 1) störungsfrei gelesen werden kann. Dass ist der Fall, solange keine Signalabbrüche stattfinden. Die Qualität der emfangenen Signals wird nicht durch unterschiedliche Empfangpegel beeinflusst, da eine 0 einen Null und eine 1 eine 1 bleibt, unabhängig mit welchem Pegel sie empfangen wird. Die Lautstärke des übertragenen Audiostreams ist somit natürlich ebenso unbeindruckt vom Empfangpegel.

Digitaltechnik funktioniert eben schon deutlich anderes als Analogtechnik, der offenbar deine Schlussfolgerungen entstammen.

Slati
Fellflugzeug
Stammgast
#9 erstellt: 27. Feb 2019, 12:45

Digitaltechnik funktioniert eben schon deutlich anderes als Analogtechnik, der offenbar deine Schlussfolgerungen entstammen.


von digitaler TV-Empfangstechnik hab ich tatsächlich nicht wirklich ne Ahnung.
Danke für die Erklärung.

hatte schon etwas zu Signalverstärkern gelesen, die man als kleine Geräte zwischen Dose und Receiver schalten kann um den Pegel zu heben.
aber das ist dann wenn ich dich richtig verstanden habe auch Blödsinn, solange mein Bild und Ton ja gut ist. wenn auch etwas leiser über den Sky Receiver
n5pdimi
Inventar
#10 erstellt: 27. Feb 2019, 12:59
Wie schon geschrieben, steht der Sky Receiver wahrscheinlich auf DolbyDigital Ausgabe. Diese hat keinen regelbaren Pegl. Wenn Du keine 5.1 Anlage betreibst, bringt das gar keinen Vorteil und Du kannst die Tonausgabe im Sky Receiver auf PCM umstellen, dann sollte er sich wieder regeln lassen uns Du kannst ihn ggf. so weit anheben, dass es wieder passt.
Fellflugzeug
Stammgast
#11 erstellt: 27. Feb 2019, 13:51
steht auf DD+ ist richtig. weil Surroundanlage vorhanden.

hatte mir mal gemerkt:
bei PCM eingestellt, kodiert das Gerät und reicht an AVR weiter, der unverändert ausgibt (also z.B. bei Stereoquelle stereo, bei 5.1 dann 5.1).
bei Bitstream (DD etc.) eingestellt, kodiert der AVR bzw. die Anlage selbst

ist doch noch aktuell oder ? ist doch besser dann AVR kodieren zu lassen
n5pdimi
Inventar
#12 erstellt: 27. Feb 2019, 13:59
Nein, beim SAT Receiver ist PCM schlicht und ergreifend die Stereospur, da wird garnix dekodiert.
Fellflugzeug
Stammgast
#13 erstellt: 27. Feb 2019, 14:01
Kabel-Receiver.
dachte die HD Sender übertragen mit DD 2.0 und teilweise DD 5.1 .
zumindest zeigt das die Audioquelle am Sony an. die gleichen Quellen müsste doch auch der Sky Receiver kriegen
n5pdimi
Inventar
#14 erstellt: 27. Feb 2019, 14:04
Ja, aber Deine Aussage bezüglich "besser den AVR dekodieren lassen" kommt aus der Mehrkanal (also 5.1 aufwärts) Ecke, über HDMi kann man ja auch unkodiertes Mehrkanal PCM übertragen.
Fellflugzeug
Stammgast
#15 erstellt: 27. Feb 2019, 14:11
bin verwirrt
magst mir nicht einfach sagen, ob PCM oder DD+ jetzt die korrekte Einstellung am Sky Receiver ist, wenn ich ne 5.1 Anlage betreibe ?
n5pdimi
Inventar
#16 erstellt: 27. Feb 2019, 14:24
Ganz eindeutig DD+ - aber da ist der Laustärkepegel halt so wie er ist.
Fellflugzeug
Stammgast
#17 erstellt: 12. Mrz 2019, 17:30
muss jetzt noch mal nachfragen:
ich vermute aber ehrlich gesagt, es ist ein Bug des neuen SkyQ Receivers.
was kann ursächlich dafür sein, dass der SkyQ als Signalwerte
Signalpegel 51 %
Signalqualität 90 %

angibt ?

hab jetzt sowohl Kabeldose als auch Receiverbuchse gecheckt. keinen Mangel festgestellt.
beim CI+ Modell zuvor hatte ich 69 % Pegel und 100 % Signalqualität (allerdings auch an deutlich längerem Kabel).
wieso Signalqualität 90 . ..

evtl nen Fernsehtechniker hier unterwegs, der mir sagen kann ob der Receiver nen Hack hat oder ich mit anderem Kabel was reißen kann ?
irgendwo muss die Einbuße an der Signalqualität ja herkommen.


[Beitrag von Fellflugzeug am 12. Mrz 2019, 17:31 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#18 erstellt: 12. Mrz 2019, 17:44
Hast Du irgendwelche Ausfälle oder Empfangsprobleme?
Fellflugzeug
Stammgast
#19 erstellt: 12. Mrz 2019, 17:46
das Bild ist generell auf dem Großteil der HD Sender okay.
es gibt aber auch Sender - gerade die Öffentlich Rechtlichen - bei denen es schon pixliger ist und auch die Bewegungsdarstellung ruckelt oder teilweise auch Artefakte gibt.
so scharf wie auf dem CI# Modul ist es jedenfalls - gefühlt - nicht

wenn 10 % Signalqualität noch zu 100 fehlen, ist ja auch noch Potential drin oder
KuNiRider
Inventar
#20 erstellt: 12. Mrz 2019, 20:47
Ein Messgerät das vernünftige und Gewichte Werte anzeigt kostet über 2000€ und Topgeräte über 10000€.
Die Anzeigen von Receiver und TV sind grobe Hausnummern und bezeugen mehr wie sie sich selber fühlen als irgendwelche Messwerte.
Deine Werte sind also in der üblichen Schwankungsbreite. Einen Bildunterschied zwischen 90% und 100% Qualität ist nicht sichtbar da nicht vorhanden. Wenn du Pixelfehler hast, muss die Q weit niedriger sein.

Aus was besteht denn deine Empfangsanlage?
Fellflugzeug
Stammgast
#21 erstellt: 13. Mrz 2019, 11:02
meine Empfangsanlage ? kann nicht mehr dazu sagen, als dass es eine relativ neue Kabelfernsehen-Dose ist, die direkt per Antennenkabel in den Sky+ Pro Kabelreceiver geht
kenn mich was die Signale und deren Verarbeitung angeht null aus. weiß nur, dass ich vorher 100 % Qualität hatte


[Beitrag von Fellflugzeug am 13. Mrz 2019, 11:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Senderprobleme Sky-Receiver nach TV-Wechsel
Marten18 am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 25.01.2015  –  10 Beiträge
Wechsel auf digitales TV!
Honkey am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  4 Beiträge
Festplatte nach TV Wechsel nicht erkannt
black.adam am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  7 Beiträge
Wechsel von Satelit auf Kabelanschluss
aldermagger am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  3 Beiträge
Wie Videorekorder mit int. CI-Schacht vom TV verkabeln ?
Slashbeat am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  3 Beiträge
Samsung BD-D6300 Analog Tuner
koshmotic am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  2 Beiträge
Streifen, Laufbilder und Ton nach Wechsel von Scart auf HDMI
nordthueringer am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  2 Beiträge
TV: Ständiger Wechsel von Farbe auf Schwarzweiß
Plüschchen am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  2 Beiträge
Sateliten Anschluss wechsel von Kabel auf Drahtlos
Robb13 am 02.03.2017  –  Letzte Antwort am 07.03.2017  –  6 Beiträge
Sky auf 2 Fernsehern
korgorg am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 06.06.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.322 ( Heute: 44 )
  • Neuestes MitgliedL560
  • Gesamtzahl an Themen1.436.234
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.330.338

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen