4K Beamer und 2 Full HD Fernseher mit 4K HDCP 2.2 AV-Receiver verbinden

+A -A
Autor
Beitrag
marcus_locos
Stammgast
#1 erstellt: 13. Sep 2019, 12:53
Hallo,

ich habe meinen BenQ W2700, 2 Panasonic Full HD Fernseher an meinen AVR angeschlossen.
Im Wohnzimmer befindet sich der Beamer und ein TV und im Schlafzimmer der Zweitfernseher.
Damit ich zwischen Beamer/TV und TV umschalten kann habe ich dazwischen noch einen HDMI Splitter um auch den SKY Q Receiver am Zweitfernseher zu steuern.

Ich habe gestern alles Mögliche versucht aber ständig Probleme bekommen. Bei dem 4K Beamer hab ich die Auflösung auf 2160p - 10bit eingestellt. Als ich dann zum TV umgeschaltet habe stand da: Das Bild kann nicht angezeigt werden weil er kein HDCP 2.2 unterstützt.

Mit Viera Link von Panasonic hatte ich auch Probleme. Ich konnte es aktivieren aber wenn ich den TV ausgeschaltet habe dann war der AVR immer noch an. Bei Viera Link Einstellungen steht Player und manchmal steht da auch noch Andere. Wenn ich das starte dann dauert das kurze Zeit und dann passiert nichts. Wozu soll das gut sein?
IMG_20190913_113202 IMG_20190913_113827

Das andere Problem ist. Bei meinem SKY Q Receiver habe ich bei der Audio-Einstellung über HDMI Dolby Digital Plus eingestellt. Mit dem 4K Beamer funktioniert das wunderbar aber bei dem zweiten Fernseher (Soundbar 3.1) muss ich dann jedesmal auf Stereo stellen um Ton zu bekommen.
Ist etwas nervig wenn man das ständig ändern muss. Jetzt frage ich mich ob ich meine Full HD Fernseher gegen 4K Fernseher umtauschen muss oder ob es trotzdem funktionieren muss. Vielleicht liegt es bloß an irgendwelchen Einstellungen oder an der Verkabelung.

Wenn ich vom Beamer zum TV schalte dann ändert sich die Auflösung jedesmal auf 1080i obwohl der TV 1080p unterstützt, ist ja ein Full HD Fernseher. Ich hoffe hier nutzt jemand neben dem Beamer noch ein Full HD Fernseher der mir vielleicht dabei helfen kann am besten mit einem Panasonic Fernseher der Viera Link unterstützt.

Nochmal kurz zusammen gefasst:
Wenn ich den TV einschalte dann muss ich unter dem Viera Link-Menü bei der Lautsprecher Auswahl Heimkino auswählen:
IMG_20190913_113231

Das geht aber nicht sofort. Ich muss ca. 30sek. warten. Wenn man das sofort aktivieren möchte dann taucht diese Fehlermeldung auf:
IMG_20190913_113025

Manchmal taucht auch diese Fehlermeldung auf:
IMG_20190913_105825

Mein zweiter Fernseher im Schlafzimmer wo nur eine 3.1 Soundbar ist speichert diese Angaben. Wenn ich ihn einschalte ist schon Heimkino aktiviert. Im Wohnzimmer wo sich der Beamer und TV befindet da speichert er das nicht ab. Wenn ich dort den TV einschalte dann muss ich immer unter Viera Link Heimkino auswählen.Wenn ich ihn Ausschalte (SKY Receiver und AVR ist noch an) und wieder einschalte dann merkt er sich das aber sobald ich den AVR ausschalte dann muss ich das am TV wieder ändern. Ich weiß jetzt irgendwie nicht mehr weiter. Ganz schön nervig das ganze weil ich nicht genau weiß woran es liegt. Irgendwas defekt. falsche Kabel oder muss ich in den Einstellungen was ändern? Hoffe hier hat noch jemand eine Idee.


Gruß
marcus locos


[Beitrag von marcus_locos am 13. Sep 2019, 23:48 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2019, 13:02
Also Prinzipiell wird das so nix. Du kannst kein 4K SIgnal auf einen 4K und 2 Full-HD Splitten, das endet mit dem Effekt, den Du gezeigt bekommst. HDMI Geräte kommunizieren, und da wird immer der kleinste gemeinsame Nenner geschaltet.
Was ist denn für ein AVR im Einsatz? Der X2500 aus dem Profil? Der hat doch 2 Ausgänge: Also einmal den 4K BEamer an den einen, und die beiden Tvs mit Splitter an den anderen. Allerdings kannst Du dann gleoichzeitig nur FHD Material ausgeben. Wenn der SkyQ auf 4K steht, wird der halt ggf. die Ausgabe verweigern.

Die ganzen anderen Probleme kann ich nix zu sagen. Nutze kein Viera Link und die Dropbox Links kann ich hier nicht öffnen (Tip: man kann auch Bilder direkt hochladen und muss nicht über einen Hoster gehen).
marcus_locos
Stammgast
#3 erstellt: 13. Sep 2019, 23:44
Ok danke, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Ich hatte beim AVR den 4K Beamer an Ausgang 2 und den Full HD TV an Ausgang 1 angeschlossen. Der Splitter HDMI IN ist mit dem SKY Receiver verbunden und an Ausgang 1 ist der AVR und an Ausgang 2 der zweite Fernseher.
So konnte ich immer per Knopf Druck zwischen Beamer/TV im Wohnzimmer und TV im Schlafzimmer schalten je nachdem wo man SKY schauen möchte.

Also ich habe das jetzt mal getestet und wie schon von Dir vermutet, das Bild wird auf beiden TV Geräten nicht angezeigt:
IMG_20190914_001651

Im AVR habe ich aber eingestellt das an Monitor 1 die Auflösung in 1080p ausgegeben werden soll.
Müsste dann nicht trotzdem das Bild angezeigt werden?
IMG_20190914_003923

Viera Link funktioniert auf diese Weise auch nicht richtig:
https://www.dropbox....0914_003311.mp4?dl=0

Das Problem ist auch wenn ich den Splitter an Ausgang 1 vom AVR anschließe und ich im Schlafzimmer TV schauen möchte dann habe ich das Bild aber der Ton läuft weiter über meine Lautsprecher im Wohnzimmer also ist es auch nicht die richtige Lösung.

Da hat es besser funktioniert so wie ich das vorher angeschlossen habe. Ich werde noch weitere Splitter testen. 2 habe ich bestellt die nicht günstig waren aber sollten mit 4K@60Hz HDCP 2.2 keine Probleme haben. Ich denke das Problem ist der Splitter. Bis jetzt habe ich es nur mit diesem getestet:

https://www.ebay.de/...3:g:EQ8AAOSwb2hdY7sA


[Beitrag von marcus_locos am 14. Sep 2019, 01:05 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2019, 04:28
mit einem HD-Fury-Vertex-4K müsste sich das Problem technisch umgehen lassen.

Mit der bereits vorgeschlagenen Verteilung über die beiden HDMI Ausgänge am Receiver sollte man das wie folgt realisieren können.

Über den HDMI 1 Out des Onkyo X2500 wird der 4K Beamer direkt angesteuert
Über den HDMI 2 Out des Onkyo X2500 wird der Vertex angeschlossen, dieser wiederum versorgt die beiden FullHD TV Geräte indem man im Vertex intern die Signalausgabe in der Auflösung auf 1080p runter skalieren lässt.
Die HDCP Abfrage kann auf der 1080p Seite dazu m.W.n. ausgehebelt werden, damit sollte so dann eine gleichzeitige Nutzung der Geräte möglich sein wie in dem gezeigten Splitt Beispiel

Snap180


[Beitrag von Ralf65 am 14. Sep 2019, 04:43 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2019, 10:31
Ich denke, das wird so nix. Aus dem Sky Receiver wirst Du immer nur 1080p rausbekommen, da ja der Schlafzimmer TV immer nur das zurückmeldet, auch im Standby.
Entweder das was Ralf65 geschrieben hat, ist aber auch nicht billig und bleibt "gebastel", oder ein AVR (z.B. der 3400er) mit 2., HDMI Zone. Aber mal im Ernst, das ist doch Moppelkotze. Wieso das Signal fürs Schlafzimmer krampfhaft über das Wohnzimmer schleifen, ungeachtet der Probleme mit langen HDMI Strecken. Wäre es nicht einfacher, einen 2. Receiver fürs Schlafzimmer zu besorgen?
marcus_locos
Stammgast
#6 erstellt: 14. Sep 2019, 12:58
@Ralf95

Es ist ein Denon X2500
Ich müsste an den HDMI 1 Out den Panasonic Fernsehr anschließen weil der die ARC Funktion hat.

Ich werde mir das wahrscheinlich kaufen, zurück schicken kann man ja immer wenn was nicht funktioniert.
Bin sowieso am überlegen beide Fernseher gegen 4K auszutauschen und die 3.1 Soundbar gegen eine mit 5.1.
Wenn ich es gebraucht einkaufe dann würde mich das ganze wahrscheinlich auch ca. 500eur kosten.

Gestern nochmal ein Versuch gemacht:
Splitter an HDMI IN vom AVR und SKY Receiver und der zweite Fernseher an HDMI OUT vom Splitter. Jetzt bekomme ich im Wohnzimmer überhaupt kein Bild wegen HDCP 2.2 selbst bei normalen HD Sendern wie Pro7 HD etc.

...aber im Schlafzimmer funktioniert es außer natürlich bei den UHD Sendern. Dort habe ich aber jetzt keine Viera Link Funktion. Im Schlafzimmer hängt der ältere Fernseher GT30. Schon etwas seltsam.
marcus_locos
Stammgast
#7 erstellt: 14. Sep 2019, 13:15
@n5pdimi

wenn das ganze funktioniert wie Ralf das vorgeschlagen hat dann auf jeden Fall günstiger als das was ich jetzt vor habe
Viel gebastel ist da doch nicht. Einfach Kabel anschließen und testen ob es funktioniert. Was ist daran gebastel? Mein AVR hat doch 2 HDMI OUT Anschlüsse. Wozu soll die HDMI Zone gut sein? Welchen Vorteil hätte ich dadurch. Den AVR möchte ich wirklich ungerne umtauschen. Bin mit diesem eigentlich sehr zufrieden.

Moppelkotze? Dann erkläre mir mal bitte wie ich das Bild vom SKY Receiver in meinem Schlafzimmer bekomme?

Das Problem ist doch nicht die lange Strecke vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer sondern das ich 2 Full HD Fernseher und einen 4K Beamer über einen 4K AVR betreibe. Da geht es nur um die Auflösung und den Kopierschutz HDCP.

Ich meine lassen wir den Fernsehr im Schlafzimmer komplett weg. Im Wohnzimmer ist der 4K Beamer und der Full HD Fernseher. Das funktioniert doch auch nicht. Ich bekomme zwar Ton weil der Fernseher direkt an HDMI Out 1 angeschlossen ist aber dort müsste ich auch jedesmal die Auflösung auf 1080p stellen und Viera Link funktioniert dann auch nicht richtig.
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2019, 13:34
Die "Moppelkotze" und das Gabastel ist, dass Dein Setup eben nicht dafür ausgelegt ist, 3 Displays zu versorgen. In der Theorie hört sich das alles einfach an, mit Splitten und 2 Ausgänge und so, aber dann kommt der ganze HDMI CEC und HDCP Mist, den die Industrie zu Selbstschutzzwecken implemetiert hat, und macht einen Strich durch die Rechnung.
Ein AVR mit einer 2. HDMI out Zone könnte das Signal inklusive Ton von einem HDMI Eingang einfach an das Schlfazimmer weitergeben, ohne dass das Wohnzimmer tangiert wäre. Und das ist doch genau das, was Du brauchst, oder? Insofern wäre die Nummer größer als der 2500er in Deinem Fall sinnvoll gewesen.
Auch ich habe Jahrerlang mit Splittern und solchen Geräten hantiert. Das hat im Prinzip auch funktioniert, aber irgendwann hat das immer mal wieder angefangen eben nicht zu funktionieren. Meistens dann, wenn man Leute zu Gast hat, mit denne man einen Film gucken will. Dann fängt man an an- und auszustecken, Geräte neu zu starten, HDMI Kabel zu tauschen usw..
Die Gäste denken sich "Schau - der hat tausende Euronen in Sein Heimkino investiert, aber funkionieren tut es wohl nicht".
langsaam1
Inventar
#9 erstellt: 14. Sep 2019, 13:43
offftopic Allgemeine Info:
zu HDMI "Splitter" 1 auf 2 > es gibt 3 Varianten !
Variante 1 es wird ein Festes Signal auf 2 Display Signalidentisch Splitter Eingang gegeben (kein Skalieren)
Variante 2 hier wird das an Port1 anliegen Signal als Master Referenz verwendet; kleinste Signal Anzeige Display MUSS dort angeschlossen werden
Variante 3 ist dazu gedacht um bestimmte Funktion zu "manipulieren" nicht erlaubt

- die erwünschte Variante an Port 1 ein 1080p an Port 2 ein 4K kann nur eine Skalier "Matrix"
(hierbei ist wegen Sky Box auf " tatsächliche " !!! Unterstützung 4K 60 Hz sowie HDCP 2.2 zu achten)

---- habe auch etliche Splitter; mangels passend 4K 60 Gerät kann die nicht testen;
als empfindlichst fast schon mimosisch HDMI Kabel Adapter Gerät hab ich aktuell den LG UBK90 ;
dagegen ist der Samsung K8500 null wählerisch
- es gab vor Jahren diese manuell 4 zu 1 Plastikkisten Umschalter, dem ist die Signalquelle egal ...
ich glaub der arbeitet intern mit einfach Leiterbahnen . ;-)


--- Nachtrag zu folge Post:

- mangels aktuell direkt konkreter Alternative : ist der bereits genannte Vertex

- CEC und dann noch ARC > eher Nein

-- wenn schon so viele Splitter hattest warum nicht als Kette gesteckt getestet ?


[Beitrag von langsaam1 am 14. Sep 2019, 14:31 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#10 erstellt: 14. Sep 2019, 13:57
Das war der Grund wieso ich mir einen neuen AVR mit 2 HDMI Ausgängen gekauft habe. Davor bestimmt 10 verschiedene HDMI Splitter getestet und nur einer davon hat einigermaßen funktioniert aber auch nicht 100%. Amazon dachte sich dann bestimmt auch: "Was kauft er ständig diese Splitter und schickt die wieder zurück" deshalb hab ich das mit diesen Splittern aufgegeben. Leider brauche ich in diesem Fall doch einen da 3 Displays vorhanden sind. Die werden aber ja nicht alle gleichzeitig versorgt. Entweder HDMI Out 1 oder 2.

Mit dem alten SKY Receiver von Pace hatte ich ja noch keine Probleme. Da lag zum einen das ich die Auflösung auf Max. 720p/1080i einstellen konnte.
Bei der Ton Wiedergabe hat allerdings Dolby Digital funktioniert. Wieso das jetzt nicht geht, keine Ahnung.
marcus_locos
Stammgast
#11 erstellt: 14. Sep 2019, 13:59
@langsaam1

Kannst du da was empfehlen?
Variante 1 kommt ja nicht in Frage.
Brauche ja einen der 1080p für die Fernseher durchschleift und 2160p zum 4K Beamer.
Ralf65
Inventar
#12 erstellt: 14. Sep 2019, 14:26
ein reiner Splitter, also passiv, kann beides ausgeben, sowohl 4K als auch 1080p, aber eben nicht gleichzeitig und vom Eingangssignal abhängig.
Der HDFury ist ja quasi ein aktiver Baustein mit Splitter Funktion, der kann auch beides gleichzeitig ausgeben, 4K und 1080p


[Beitrag von Ralf65 am 14. Sep 2019, 14:27 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#13 erstellt: 14. Sep 2019, 14:51
@Ralf65

Ich habe den HDFury schon bestellt. Meinst du damit sollte es funktionieren? Wird aber das Tonproblem (Dolby Digital) im Schlafzimmer nicht trotzdem weiter bestehen da dort nur eine 3.1 Soundbar hängt?

2 4K TVs habe ich schon gefunden (ca. 900eur) + Soundbar (ca. 400eur). Wenn das also mit dem Splitter nicht funktioniert dann würde ich wohl das ganze austauschen.


[Beitrag von marcus_locos am 14. Sep 2019, 15:13 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#14 erstellt: 14. Sep 2019, 17:31
nach den bisherigen Infos zum HDFury würde ich vermuten, das es funktioniert.

Wenn die 3.1 Soundbar mit dem empfangenen Dolby Digital Signal jedoch generell nicht zurecht kommt, dann wird sich dahingehend vermutlich nichts ändern und ob man mit dem HDFury auch etwas in Bezug auf das Audio Signal anpassen kann, das kann ich ad hoc leider nicht beurteilen.
marcus_locos
Stammgast
#15 erstellt: 15. Sep 2019, 13:19

Ralf65 (Beitrag #14) schrieb:
nach den bisherigen Infos zum HDFury würde ich vermuten, das es funktioniert.


Hier verkauft jemand seinen HD Fury Vertex auf Ebay:
https://www.ebay.de/...1:g:z-sAAOSwM~ldVeTt

Ganz unten steht folgendes:
2x2 HDMI Matrix, einsetzbar als Switcher, Splitter, Kreuzschalter, etc. mit einer Bandbreite von 18Gbps mit 600MHz für 4K / UltraHD mit 60Hz, 8bit Farbtiefe, 4:4:4 Farbunterabtastung

Der SKY Q Receiver unterstützt doch auch 2160p 10bit. Wird es mit dem HD Fury also nur bis max. 8bit funktionieren?

Dann hätte ich noch eine allgemeine Frage zu dem HD Fury. Habe mir einige Videos dazu angeschaut und ich werde irgendwie nicht schlau daraus. Der hat 4 HDMI Anschlüsse (2 auf jeder Seite) und noch einige Schalter an der Seite. Zusätzlich kann man die Einstellungen von dem HD Fury am PC einstellen. Ich frage mich im ersten Moment wie ich mit dem HD Fury den 4K Beamer und die beiden Fernseher verbinden soll.
Ralf65
Inventar
#16 erstellt: 15. Sep 2019, 16:36

marcus_locos (Beitrag #15) schrieb:
Ich frage mich im ersten Moment wie ich mit dem HD Fury den 4K Beamer und die beiden Fernseher verbinden soll.


wie im Post 4 schriftlich erklärt

Über den HDMI 1 Out des Onkyo X2500 wird der 4K Beamer direkt angesteuert
Über den HDMI 2 Out des Onkyo X2500 wird der Vertex angeschlossen, dieser wiederum versorgt die beiden FullHD TV Geräte.


[Beitrag von Ralf65 am 15. Sep 2019, 16:37 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#17 erstellt: 15. Sep 2019, 17:16

Ralf65 (Beitrag #16) schrieb:
Über den HDMI 1 Out des Onkyo X2500 wird der 4K Beamer direkt angesteuert
Über den HDMI 2 Out des Onkyo X2500 wird der Vertex angeschlossen, dieser wiederum versorgt die beiden FullHD TV Geräte.


Ok super vielen Dank. Der HD Fury wurde heute laut Amazon verschickt. Ich denke ich kann am Dienstag damit rechnen und dann werde ich mal testen.
Habe da aber eigentlich wenig Hoffnung das alles zu 100% funktioniert. Und bei dem Preis von fast 300eur was ich ehrlich gesagt etwas übertrieben finde muss es auch zu 100% funktionieren. Das heißt er muss mit Viera Link klar kommen, 2160p 10bit, HDR und mit Dolby Digital wenn nur eine 3.1 Soundbar gesteuert wird. Wenn nicht dann geht's wieder zurück und dann werde ich meine Hardware nach und nach umtauschen.

Wieso nennst du eigentlich den Denon X2500 immer Onkyo?


[Beitrag von marcus_locos am 15. Sep 2019, 17:20 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#18 erstellt: 15. Sep 2019, 17:42
weiß ich auch nicht
da hatte ich wohl stets irgendwie noch was anderes im Hinterkopf
marcus_locos
Stammgast
#19 erstellt: 15. Sep 2019, 20:02
Nochmal kurz zu dem Bild:
4k

Der Blu-ray Player ist quasi der AVR X2500. Der 4K Beamer wird gar nicht mit dem HD Flury verbunden sondern direkt am AVR, richtig? Also 4K Beamer direkt an HDMI Out 2

HDMI Out 1 vom AVR an HDMI INP0 oder INP2? vom HD Flury?
Und dann hab ich noch HDMI Out 1 und 2. Sind doch beides Full HD Fernseher aber HDMI Out 1 überträgt 1080p
und HDMI Out 0 überträgt 2160p. Also ich verstehe jetzt doch noch nicht ganz wie das funktionieren soll :-/


[Beitrag von marcus_locos am 15. Sep 2019, 20:03 bearbeitet]
Ralf65
Inventar
#20 erstellt: 16. Sep 2019, 18:35
anstelle einer schriftlichen Erklärung, vielleicht besser eine Skizze

Snap186
marcus_locos
Stammgast
#21 erstellt: 16. Sep 2019, 20:26
Also muss ich doch einen Full HD Fernseher an HDMI Out 2160p anschließen.

Morgen soll das Teil kommen aber so wie es aussieht habe ich mein Problem selbst gelöst aber noch nicht zu 100%.
Ich denke ich habe die Fehlerquelle gefunden. Es ist mein Media Player:
https://www.amazon.d..._title?ie=UTF8&psc=1

Wenn ich diesen von meinem AVR entferne dann funktioniert soweit alles. Sobald ich ihn anschließe passieren ganz komische Sachen.
Heimkino konnte ich jetzt aktivieren aber wenn ich mit der TV Fernbedienung die Lautstärke ändern möchte dann tut sich da nix. Auf dem Display vom AVR wird auch nichts angezeigt. Am TV sieht man zwar das plus und minus Zeichen aber es verändert sich nichts. Auch wird das Bild immer für ne Millisekunde schwarz wenn ich die Tasten von der TV FB drücke. Vorhin als ich den Media Player einschalten wollte hat er nicht reagiert. Direkt am Player den Power Knopf gedrückt passierte nichts. Zu dem Player gab es noch eine zusätzliche Fernbedienung dazu. Aber er hat auf keinen reagiert. Den Netzstecker gezogen, wieder reingesteckt dann ist der Player hochgefahren und die Fernbedienung hat wieder funktioniert. Habe zum testen noch einen weiteren Media Player bestellt.

Im Schlafzimmer hatte ich auch das Problem das Viera Link nicht funktioniert hat. Dort habe ich den Schalter von der Steckdose gedrückt wo der Fernseher angeschlossen war, paar Sekunden gewartet, seitdem funktioniert es wieder. Jetzt muss ich nur noch hinkriegen das der TV im WZ richtig funktioniert.

Kann man die Fernbedienung von dem Media Player auch zurück setzen wie die vom Sky Receiver. Vielleicht gibt's da ein Problem.
marcus_locos
Stammgast
#22 erstellt: 17. Sep 2019, 19:38
Habe jetzt den HDFury mit dem AVR verbunden und mit meinen beiden Full HD Fernsehern. Ergebnis bei UHD = Kein Bild
Bin jetzt nicht sicher ob ich auch alles richtig gemacht habe. Die Schalter an der Seite habe ich alle getestet. Hab HDCP 2.2 eingestellt und 4K60. Kein Unterschied. Vielleicht hat hier noch jemand eine Idee. Ansonsten geht das Teil wieder zurück. Ganz ehrlich 300eur für so ein Stück Plastik. Die Verarbeitung ist in meinen Augen richtig Billig. Wäre wenigstens schön wenn es funktioniert hätte weil darum geht es schlussendlich. Den Splitter hätte ich sowieso in meinem Lowboard versteckt sodass man ihn nicht sieht. Das grüne Licht hätte ich auf Dauer sowieso nicht ertragen.

IMG_20190917_191920

Habe im Internet noch einen HDMI Splitter gefunden (für 60€) der das 4K Bild auf einem FullHD Fernseher überträgt. Hoffe damit habe ich mehr Glück.
marcus_locos
Stammgast
#23 erstellt: 17. Sep 2019, 20:03
In den Einstellungen vom AVR Denon X2500 hab ich den I/P Scaler aktiviert und dort die Auflösung auf 4K gestellt:
IMG_20190917_195558

Damit wurde das 4K Bild auf dem Full HD TV übertragen mit 2160p 8bit.

Jetzt gibt es aber noch ein Problem. Ich habe vor einigen Tagen Spiele in 3D getestet und da
hat immer das Bild stark geruckelt. Erst als ich den Scaler ausgeschaltet habe lief alles wieder in Ordnung.

Ich müsste jetzt weiter testen. Vielleicht müsste ich am AVR noch was verändern oder in der Nvidia Systemsteuerung damit es vernünftig läuft. Kennt sich da jemand zufällig aus?
marcus_locos
Stammgast
#24 erstellt: 18. Sep 2019, 16:29
Ok folgendes hab ich jetzt gemacht:

SKY Receiver direkt am AV-R (CBL/SAT) angeschlossen.
AV-R HDMI Out 1 mit HDMI Splitter (Input) verbunden.
HDMI Splitter Out 1 ist mit TV im Wohnzimmer verbunden.
HDMI Splitter Out 2 ist mit TV im Schlafzimmer verbunden.

Wenn ich jetzt den Fernseher im Schlafzimmer einschalte dann bekomme ich kein Bild.
Ich muss ins Wohnzimmer und den AVR einschalten. Dann zeigt sich das Bild und der Ton kommt aus den Lautsprechern im WZ.
Dann schalte ich den AVR aus und stell die Lautsprecher auf Heimkino dann läuft auch der Ton über die Soundbar.

Ist das bloß ne Einstellungssache im AVR? Oder muss ich das ganze neu verbinden? Vielleicht TV im WZ an HDMI Out 1 vom AVR und den SKY Receiver an den HDMI Splitter (Input) und TV im SZ an HDMI Out 2 vom Splitter und den AVR (HDMI IN - CBL/SAT) an HDMI Out 2 vom Splitter. Würde es auf diese Weise besser funktionieren?
marcus_locos
Stammgast
#25 erstellt: 18. Sep 2019, 18:03
Diese ganze Technik nervt langsam. An einem Tag funktioniert "fast" alles. Ein Tag später stimmt wieder was nicht obwohl man nichts verändert hat.
Jetzt versuche ich grad im WZ "überhaupt" ein Bild zu bekommen. Wenn ich den TV direkt in den AVR stecke kommt die Fehlermeldung "das Bild kann nicht angezeigt werden wegen HDCP 2.2" usw.

Ok deswegen hab ich ein HDMI Splitter da der den HDCP 2.2 Kopierschutz umgeht. Also das ganze über den HDMI Splitter angeschlossen. Ergebnis:
Fehlermeldung wird nicht angezeigt, man hört den Ton aber das Bild bleibt schwarz. Das heißt den Kopierschutz HDCP 2.2 hat er umgangen aber trotzdem will er das Bild nicht anzeigen. Habe jetzt fast 10 verschiedene HDMI Kabel getestet zwischen AVR HDMI Out 1 und HDMI Splitter Input, alle relativ neu für 4K@60Hz geeignet. Jetzt weiß ich auch nicht mehr was ich noch testen könnte.

Morgen kommt der nächste HDMI Splitter der damit umgehen soll. Wenn das auch nicht funktioniert dann brauche ich wohl einen 4K Fernseher.
n5pdimi
Inventar
#26 erstellt: 18. Sep 2019, 18:37
Genau das meinte ich mit "Moppelkotze" und "Gebastel"... Alles schön in der Theorie, am Ende klappt es dann aber irgendwie doch nicht.
Das was Du machen willst, dafür ist Deine Hardware einfach nicht ausgelegt. Das würde tüffi funktionieren für einen 4K Beamer und einen FHD TV im Wohnzimmer. Aber mit dem zweiten TV der dann bei bedarf den Ton auch noch für die Soundbar durchgeleitet bekommen soll - dafür wäre eine 2. HDMI Zone im AVR nötig, hat aber erst der 3500er. Dann wietrhin viel Spaß beim ausprobieren von Splittern, Switchen, EDID manipulatoren usw.. irgendwann wird man einfach zu alt für son Mist und der Kram muss einfach funktionieren.
marcus_locos
Stammgast
#27 erstellt: 18. Sep 2019, 18:55
Hast ja schon irgendwie recht. Morgen mach ich auch den letzten Test mit dem neuen Splitter. Mit der 2. HDMI Zone könnte ich die 3.1 Soundbar nutzen auch wenn im Sky Receiver Dolby Digital eingestellt ist?

Wie gesagt, ich habe mir schon eine 5.1 Soundbar ausgesucht. Dann wäre ein Problem weniger. Ich will ja auch nicht beide TVs gleichzeitig laufen lassen. Es soll ja immer nur einer laufen. Wenn ich den Beamer nutze dann sind auch beide TVs ausgeschaltet. Ist natürlich etwas schwierig mit dem zweiten TV und dazu noch beide in Full HD wenn im Sky Receiver 2160p ausgewählt ist. Ich denke das hängt mit der hohen Auflösung zusammen. Würde ich auf 1080p stellen würde vielleicht alles super laufen. Werde ich vielleicht auch mal testen dann weiß ich wenigstens was die Ursache ist. Immerhin habe ich hin bekommen das bei beiden Full HD Fernsehern das UHD Bild angezeigt wurde. Am Ende brauche ich vielleicht doch 2 4K Fernseher damit es vernünftig läuft. Zum Glück sind die ja heute nicht mehr so teuer. Ich will ja max. 55zoll weil ich ja für Filme und Spiele sowieso immer den 4K Beamer nutze.
Ralf65
Inventar
#28 erstellt: 19. Sep 2019, 04:19
den AVR solltest Du im PassThrough Modus lassen, den Scaler also wieder deaktivieren.

an dem Vertex muss man wohl über den PC, oder das Menu die Scaler Funktionen dort einstellen, Auflösung und Bittiefe,
zusätzlich, ob dieser als Splitter fungieren soll.

Es gibt HIER auch einen Thread zum Vertex

wenn es an einem Tag funktioniert, am anderen wiederum nicht, dann würde ich das nicht zwingend dem Gerät auf die Fahne schreiben, sondern eher irgend einem Teil in der Kette, welches nicht korrekt arbeitet.
Das es mit der Darstellung des 4K Inhaltes auf beiden FullHD TV Geräten funktioniert zeigt doch, das die Technik als solches funktioniert (so habe ich es zumindest verstanden), also liegt der Fehler vermutlich eher woanders, vielleicht am AVR.

Hast Du eigentlich am Denon den 4K Modus, das "4K Signal Format" auf "Erweitert" stehen, oder ist hier evtl. noch der im Auslieferzustand aktivierte Modus "Standard" eingestellt ?


[Beitrag von Ralf65 am 19. Sep 2019, 04:53 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#29 erstellt: 19. Sep 2019, 18:00

Ralf65 (Beitrag #28) schrieb:
den AVR solltest Du im PassThrough Modus lassen, den Scaler also wieder deaktivieren.

Normalerweise wird dann das 4K Bild nicht angezeigt. Aber der neue HDMI Splitter hat einen Scaler integriert deshalb kann ich ihn im AVR deaktivieren.
IMG_20190919_172456

IMG_20190919_172527


Ralf65 (Beitrag #28) schrieb:
an dem Vertex muss man wohl über den PC, oder das Menu die Scaler Funktionen dort einstellen, Auflösung und Bittiefe,
zusätzlich, ob dieser als Splitter fungieren soll.

Das Teil hab ich wieder eingepackt. Wenn es ca. 60eur gekostet hätte dann würde ich das vllt nochmal testen aber für so ein Stück Plastik 300eur, nee da kauf ich mir lieber fürs gleiche Geld ein gebrauchten 4K Fernseher. Irgendwann werde ich die Full HD Fernseher sowieso austauschen und dann ist doch das Teil unbrauchbar.


Ralf65 (Beitrag #28) schrieb:
Das es mit der Darstellung des 4K Inhaltes auf beiden FullHD TV Geräten funktioniert zeigt doch, das die Technik als solches funktioniert (so habe ich es zumindest verstanden), also liegt der Fehler vermutlich eher woanders, vielleicht am AVR.

Ja das UHD Bild wurde auf beiden angezeigt. Heute habe ich den neuen HDMI Splitter getestet:
https://www.amazon.d...00_s00?ie=UTF8&psc=1

Das läuft auf dem Full HD sogar mit 2160 10-bit. Aber es gibt wie immer ein Problem bei der ganzen Sache. Ich schalte den Fernseher an. AVR bleibt aus. Obwohl Viera Link aktiviert ist und es wird auch die Heimkino-Lautstärke angezeigt aber der Ton ändert sich nicht. Ich muss dann erst den AVR einschalten. Manchmal zeigt er auch auf dem Front Display TV Audio dann muss ich erst zum CBL/SAT wechseln. Die Lautstärke lässt sich nur mit der AVR FB steuern. Wenn ich den TV ausschalte dann geht der AVR auch automatisch aus. Ich hoffe ich habe irgendwas übersehen.

Hier noch 2 HDMI Splitter die ich noch nicht weggeschickt habe:
https://www.ebay.de/...p2057872.m2749.l2649

https://www.ebay.de/...p2057872.m2749.l2649


Ralf65 (Beitrag #28) schrieb:
Hast Du eigentlich am Denon den 4K Modus, das "4K Signal Format" auf "Erweitert" stehen, oder ist hier evtl. noch der im Auslieferzustand aktivierte Modus "Standard" eingestellt ?

Ja ist auf Erweitert eingestellt.


[Beitrag von marcus_locos am 19. Sep 2019, 18:12 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#30 erstellt: 19. Sep 2019, 19:35
Ich glaub ich hab es jetzt fast geschafft. Ich hab noch das Problem wenn ich den TV im Schlafzimmer einschalte dann schaltet sich auch der AVR an. Kann man das nicht irgenwie einstellen das er sich nur mit der Soundbar verbindet und nicht mit dem AVR?
marcus_locos
Stammgast
#31 erstellt: 19. Sep 2019, 20:27
Wenn ich jetzt den TV im SZ einschalte dann bleibt der AVR aus aber ich bekomme kein Bild und kein Ton. Am HDMI Splitter wird der TV nicht erkannt. Hat noch jemand eine Idee?

Ich überlege jetzt doch das ganze mit nem AVR zu testen mit HDMI Zone 2. Das hat mir ja hier vor einigen Tagen schon jemand empfohlen. Sollte vielleicht besser funktionieren als mit den ganzen HDMI Splittern. Eigentlich wollte ich sowieso darauf verzichten deswegen habe ich einen neue AVR gekauft mit 2 HDMI Out Anschlüssen. Wie gesagt mit dem alten SKY Receiver hat das ganze funktioniert. Dazwischen war noch ein mini HDMI Splitter um zwischen den beiden TVs zu wechseln. Hat aber perfekt funktioniert.
marcus_locos
Stammgast
#32 erstellt: 19. Sep 2019, 20:45
Wenn ich den AVR einschalte dann taucht das Bild auf aber hab kein Ton. Wenn ich dann den AVR ausschalte dann funktioniert es.

Also muss es doch eine Einstellungssache sein. Der AVR ist jetzt aus und das UHD Bild wird auch im SZ empfangen mit dem Ton von der Soundbar.
Genau so wie ich das wollte aber leider über Umwege. Hoffe da findet sich noch ne Lösung.
marcus_locos
Stammgast
#33 erstellt: 19. Sep 2019, 20:58
ok nächstes Problem. Ich versuche jetzt komplett auf die HDMI Splitter zu verzichten. Jetzt bekomme ich natürlich kein UHD Bild weil das ja sonst immer durch den HDMI Splitter ermöglicht wurde. Den AVR mit HDMI Zone 2 habe ich jetzt bestellt aber das Problem mit "Das Bild kann wegen HDCP 2.2 nicht empfangen werden" wird weiter bleiben. Also welche Möglichkeiten habe ich da um HDCP 2.2 bei dem Full HD TV zu umgehen? Oder hilft da wirklich nur ein neuer 4K Fernseher? Dann brauche ich aber wahrscheinlich kein neuen 4KTV. Da würde wohl ein HDMI Splitter ausreichen.
Ralf65
Inventar
#34 erstellt: 20. Sep 2019, 04:01

marcus_locos (Beitrag #33) schrieb:
Also welche Möglichkeiten habe ich da um HDCP 2.2 bei dem Full HD TV zu umgehen?


a.) die Auflösung von vorne herein auf FullHD runter setzen, also alles nur in 1080p ausgeben, was in Bezug auf die Nutzung eines nativen 4K Beamers natürlich widersinnig wäre.

b.) die Nutzung eines Vertex und die Suche nach der richtigen Konfiguration, denn die Ausgabe in 1080p hat damit ja bereits funktioniert....

c.) neue 4K TV Geräte


[Beitrag von Ralf65 am 20. Sep 2019, 04:03 bearbeitet]
marcus_locos
Stammgast
#35 erstellt: 23. Sep 2019, 08:23

Ralf65 (Beitrag #34) schrieb:

a.) die Auflösung von vorne herein auf FullHD runter setzen, also alles nur in 1080p ausgeben, was in Bezug auf die Nutzung eines nativen 4K Beamers natürlich widersinnig wäre.

Das kommt auch nicht in Frage. Auflösung soll 2160p 10-bit bleiben.


Ralf65 (Beitrag #34) schrieb:
b.) die Nutzung eines Vertex und die Suche nach der richtigen Konfiguration, denn die Ausgabe in 1080p hat damit ja bereits funktioniert....
Den Vertex werde ich zurück schicken. Ich nutze zur Zeit einen HDMI Splitter für 30eur der ganz gut funktioniert. Er hat mit der UHD Auflösung keine Probleme. Ich muss nur die Tonausgabe auf Stereo stellen. Aber eine neue 5.1 Soundbar ist schon auf dem Weg. Die Vertex ist einfach überteuert.


Ralf65 (Beitrag #34) schrieb:
c.) neue 4K TV Geräte

meine FullHD Fernseher versuche ich zu verkaufen. Wenn das klappt werde ich die auch durch 4K ersetzen.
Wenn nicht dann muss ich es erstmal mit dem HDMI Splitter weiter testen. Die 5.1 Soundbar wird zumindest schon ein Problem beseitigen.

Überlegt habe ich noch die FullHD Fernseher einzeln direkt an den AVR anzuschließen, also ohne den HDMI Splitter.
Dann müsste ich nur die Kabel austauschen je nachdem welchen TV ich nutzen möchte. Damit ich die Sender auch in UHD schauen kann habe ich mir
solche HDCP Konverter gekauft:
https://www.amazon.d...00_s00?ie=UTF8&psc=1
Damit bekomme ich überhaupt keine Verbindung

https://www.ebay.de/...p2057872.m2749.l2649
Und dieser hat nicht funktioniert. Wahrscheinlich defekt.

2 sind aber noch unterwegs.


[Beitrag von marcus_locos am 23. Sep 2019, 08:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neueste HDMI Kabel Version/4K, HDCP 2.2
d0d0 am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  6 Beiträge
Amazon Fire Stick 4k und HDCP 2.2
hitokiride am 16.12.2018  –  Letzte Antwort am 16.12.2018  –  4 Beiträge
4K HDMI Splitter
Harumpa am 30.06.2018  –  Letzte Antwort am 08.07.2018  –  7 Beiträge
Verständnisfrage HDCP 2.2
Svenrutten am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  2 Beiträge
Frage zu hdcp 2.2
Benito82 am 28.07.2017  –  Letzte Antwort am 28.07.2017  –  2 Beiträge
HDCP 2.2 zu HDMI 1.4?
vishu_imtian am 04.03.2018  –  Letzte Antwort am 12.03.2018  –  10 Beiträge
4k TV mit nicht 4k AV-Receiver
Plasma59 am 02.05.2018  –  Letzte Antwort am 02.05.2018  –  7 Beiträge
Erfahrungen mit HDMI Konverter HDCP 2.2 auf HDCP 1.4
MOT1848 am 16.05.2018  –  Letzte Antwort am 28.05.2018  –  7 Beiträge
4K TV + AV Receiver ohne 4K
Felix2306 am 04.07.2016  –  Letzte Antwort am 04.07.2016  –  5 Beiträge
4K-Film am FHD-Beamer?
onkel.dittmayer am 02.10.2018  –  Letzte Antwort am 02.10.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitglieduwe6789
  • Gesamtzahl an Themen1.452.324
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.633.038

Hersteller in diesem Thread Widget schließen