Anschluss alter HD-Recorder an neuen TV

+A -A
Autor
Beitrag
-WeBu-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Okt 2019, 04:01
Guten Morgen,

ich habe einen alten Festplattenrecorder (Pioneer DVR-530H von 2005), der Composite und Scart als Output kann, aber noch kein HDMI!

Ich würde mir gerne einen neuen 32"-TV mit FullHD-Auflösung kaufen, aber die heutigen TV haben ja oft keine Scart-Buchsen mehr. Hilft mir da ein preiswerter Scart-2-HDMI oder sowas? Oder muss ich beim Kauf bereits darauf achten, dass der TV doch noch Scart kann? Oder geht noch was mit Compsite?

Dass der Pioneer nicht so gute Qualität aufnehmen/liefern kann, ist klar, aber das wäre erstmal egal!

Hier Rück- und Vorderseiten-Darstellung mit den verschiedenen Anschlussmöglichkeiten

Pioneer-Rückseite
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2019, 12:50
der Recorder hat doch COMPONENT OUT, achte darauf einen TV mit diesem Anschlußtyp zu kaufen
-WeBu-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Okt 2019, 19:06
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Drei Nachfragen dazu, wenn es geht:

1. COMPONENT hat eine bessere Qualität als Scart?

2. COMPONENT liefert nur Video, richtig? Für Audio brauche ich dann weitere Kabel?

3. Aktuell drängt sich der Recorder beim Fernsehen sofort in den Vordergrund, sobald er etwas von sich gibt, was ich sehr praktisch finde, da ich dann nicht erst auf den Recorder schalten muss. Wird dies Verhalten so bleiben, wenn er den TV nicht mehr per Scart ansteuert?
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 08. Okt 2019, 19:29
Die große Frage zuerst:
Was willst Du mit einem komplett veralteten Recorder und einem Mini-Fernseher (meinen 32" von 2009 habe ich verschenkt)?
Analoge Aufnahmen willst Du auch darauf nicht schauen...

TVs der letzten Jahre nehmen auf ein USB-Speichermedium auf.


-WeBu- (Beitrag #3) schrieb:
1. COMPONENT hat eine bessere Qualität als Scart?

Scart ist eine Steckerart.
Da kann alles mögliche an Signalarten drüber laufen.
Component ist immer noch weniger als FullHD, welches selbst schon wieder überholt ist.


-WeBu- (Beitrag #3) schrieb:
2. COMPONENT liefert nur Video, richtig? Für Audio brauche ich dann weitere Kabel?

Reine Bildsignale haben keinen Ton.
Bei Scart ist der nur zufällig mit im Stecker eingebaut (analog Stereo).


-WeBu- (Beitrag #3) schrieb:
3. Aktuell drängt sich der Recorder beim Fernsehen sofort in den Vordergrund, sobald er etwas von sich gibt, was ich sehr praktisch finde, da ich dann nicht erst auf den Recorder schalten muss. Wird dies Verhalten so bleiben, wenn er den TV nicht mehr per Scart ansteuert?

Eine Schaltspannung kennen reine Bildprotokolle nicht.

Mit HDMI gibt es CEC, was auch nicht wirklich funktioniert.

Gruss
Jochen
-WeBu-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Okt 2019, 20:04

Was willst Du mit einem komplett veralteten Recorder und einem Mini-Fernseher (meinen 32" von 2009 habe ich verschenkt)?

Recorder: Der Pioneer ist ein sehr gutes Gerät (damals 700 EUR) und er kann etwas, was ich noch nicht gefunden habe, wir aber sehr oft nützen: Er hat bei schnellerer Abspiel-Geschwindigkeit zwar auch eine schnellere Tonwiedergabe, aber diese ist nicht höher, es gibt keine Mickymaus-Stimme. Das ist bei Nachrichten, Textsendungen überhaupt und beim Überspulen von Werbung sehr hilfreich!

TV: 32 Zoll sind völlig ausreichend, da nur so einer in unser Schrankfach passt (Breite 81,5 cm) und wir außerdem von der einen Langseite des Wohnzimmers auf die andere Langseite des Wohnzimmers gucken. Das bedeutet, dass wir nur 2,4 m vom Fernseher weg sind. Würden wir von der kurzen zur anderen kurzen WoZi-Seite gucken, dann wäre ein 80-Zöller gut!

Durch die bessere Bildqualität sind natürlich auch kürzere Sitzabstände opportun, aber wir wollen zunächst den kaputten Fernseher ersetzen und irgendwann mal die Schrankwand wegwerfen! BTW: Dein 2009er 32-Zoll hatte FullHD?

Bei Scart ist der nur zufällig mit im Stecker eingebaut (analog Stereo).

Ja, diesen "Zufall" hat HDMI auch, so weit ich weiß!

Eine Schaltspannung kennen reine Bildprotokolle nicht.

Was dann doch wieder für Scart spricht!
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 08. Okt 2019, 20:42
Aber wenn Du Dir einen Scart -> HDMi Adapter kaufst, funzt das auch nicht automatisch. Es wird schwer ein Gerät mit Scart zu finden, denn 32" ist inzwischen nur noch die absolute Billigklasse, da wurde alles wegrationalisiert,w as aktuell nicht gebraucht wird, u.a. Scart. Der Pioneer ist. Der hat doch nichtmal einen digitalen Tuner, oder? Wie willst Du da aufnehmen? Von HD wollen wir nciht reden...


[Beitrag von n5pdimi am 08. Okt 2019, 20:49 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#7 erstellt: 08. Okt 2019, 20:43

-WeBu- (Beitrag #5) schrieb:
BTW: Dein 2009er 32-Zoll hatte FullHD?

Hat er immer noch.

Das mit der Schrankwand ist ein Argument.
Die wäre bei mir halt der erste Rauswerf-Kandidat.

Die Frage ist auch, ob der Tuner (analog?) noch lange was empfangen kann.
Klar kann man dann noch einen Digital-Receiver dazu stellen, nur von einer sauberen Lösung hat das dann gar nichts mehr.

Ich sehe hier Geld verbrannt, weil an einer ehemalig guten Lösung festgehalten wird.

Gruss
Jochen
-WeBu-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Okt 2019, 21:05

Die Frage ist auch, ob der Tuner (analog?) noch lange was empfangen kann. Klar kann man dann noch einen Digital-Receiver dazu stellen

Wir haben schon seit 2017 nur noch digitalen Kabelanschluss, daher bekam der Pioneer damals umgehend einen 33-EUR-Thomson Tuner THC300 und schon klappte das alles wieder.

Wir sind eher an den Inhalten unserer Medien interessiert und nicht so sehr an der Qualität. Ich weiß, dass ich damit hier im HiFi-Forum (von "high") nicht so zum Mainstream gehöre! Wir nehmen Nachrichten und einige langlaufende Serien auf und gucken diese zeitversetzt. Da kommt es z. B. darauf an, ob Daenerys Targaryens Drachen am Leben bleiben und nicht, ob und wie gut ihre Schuppen abgebildet sind!

Mir selbst geht es auch um die usability, daher sind die Prioritäten eben etwas anders!


[Beitrag von -WeBu- am 08. Okt 2019, 21:07 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#9 erstellt: 08. Okt 2019, 21:47
Aber genau bei der Usability fängts doch an.
Ich meine Aufnahme aktuell: Rekorder manuell auf zeit und Scart Eingang programmieren, Sendung im digitalen Receiver programmieren.
Aufnahme auf modernen TV mit integr. Tuner (idealerweise Twin tuner) und USB Rekording: Im EPG des Tv auf gewünschte Sendung gehen, Taste drücken - fertig.
-WeBu-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Okt 2019, 22:17

Ich meine Aufnahme aktuell: Rekorder manuell auf zeit und Scart Eingang programmieren, Sendung im digitalen Receiver programmieren.

Wie gesagt: Serien programmiert man nicht so oft, da sie regelmäßig kommen und die Nachrichten erst recht, daher machen wir da wochenlang gar nix in Sachen Programmierung! Aber ja: Wenn Programmieren, dann zwei Geräte!

Da der Pioneer grundsätzlich von einem Sat-Receiver angesteuert werden *könnte*, aber das bedeuten würde, dass der TV das gleiche Protokoll wie der Recorder können müßte, sind wir dazu in einem anderen thread von mir schon keinen Schritt weitergekommen. Also, nicht zu ändern!


Aufnahme auf modernen TV mit integr. Tuner (idealerweise Twin tuner) und USB Rekording: Im EPG des Tv auf gewünschte Sendung gehen, Taste drücken - fertig.

Unser vorheriger 32-Zöller-TV von Sony konnte manuell, auf USB per Timer und aus dem EPG aufnehmen. Aber: Die Play-Funktionen waren eine absolute Katastrophe, denn es gab rein gar nichts außer Play/Stop/Pause! Es gab nicht mal eine Playlaufzeit, zu der man wieder hätte hinspulen können, wenn man später weiter gucken wollte, der letzte rudimentäre Mist!

Also, wenn dein Recorder in deinem TV das alles kann, was mein Pioneer kann, dann wüsste ich gerne, was du da hast! Wir gucken sehr viel aus der Retorte, weil wir wenig live schauen, daher ist der Recorder mit seinen Schnitt-, Skip-, Spul und Abspielfunktionen(!) sehr bedeutsam. Darauf aber legen die TV-Hersteller (und die Nutzer?) heute aber keinen Wert und das ist das Problem an den eingebauten Recordern!

Und wieder sind die Bedürfnisse der Menschen unterschiedlich!


[Beitrag von -WeBu- am 08. Okt 2019, 22:20 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2019, 07:55
Das stimmt, jeder hat unterschiedliche Bedürfnisse. Ich habe IPTV von der Telekom, da läuft sowieso alles über eine externe Box, inklusive Aufnahme. Das Programmieren geht super Bedienerfreundlich u.a. übers Internet. Und ich kann sogar P7/Sat1 HD+ vorpsulen.
Bei Deinen Anforderungen wäre es wohl das sinnvollste, einen neuen HDD Rekorder mit BluRay Brennfunktion, HDMI und passendem intgriertem Digital-Tuner zu erwerben.
Anonsten würde ich wirklich per Component anschließen, wenn lediglich das automatsiche Wechseln des Tv auf diesen Eingang Dein Problem ist. Ein Druck auf die Fernbedienung ist da noch der geringste Kompromiss. Abe reinen aktuellen 32" mit Componenet In wird auch schwierig. Da würde ich mal im Abverkauf nach LOEWE schauen...
EiGuscheMa
Inventar
#12 erstellt: 09. Okt 2019, 17:34

-WeBu- (Beitrag #5) schrieb:
Der Pioneer ist ein sehr gutes Gerät (damals 700 EUR) und er kann etwas, was ich noch nicht gefunden habe, wir aber sehr oft nützen: Er hat bei schnellerer Abspiel-Geschwindigkeit zwar auch eine schnellere Tonwiedergabe, aber diese ist nicht höher, es gibt keine Mickymaus-Stimme.


Das können die aktuellen Blu-Ray Recorder von Panasonic auch. Allerdings nur in der ersten Vorlaufstufe ( etwa 1,3 fach)

Ich habe noch einen alten Pio433H im Keller, bin aber zu bequem den in Betrieb zu nehmen um zu prüfen ob das bei dem auch so war.
Ich meine allerdings zu erinnern dass bei dem die Tonwiedergabe auch nur in der ersten Vorlaufstufe funktionierte.

DMR-BCT765 (DVB-C Tuner) ist gegenwärtig im Abverkauf. Ich würde an Deiner Stelle zusehen noch einen zu ergattern, da diese Gerätegattung insgesamt im Aussterben begriffen ist.

Und Dein Pio530 is auch längst am Ende seiner (kalkulierten) Lebensdauer angelangt. Ist zwar schön dass er noch läuft aber wer weiß wie lange noch.

Allerdings, wie zuvor erwähnt: das automatische Hinschalten zu dem Recorder wirst Du künftig vermissen, weil es so etwas wie eine SCART-Schaltspannung bei HDMI nicht gibt.

Da der BCT aber einen Twin-Tuner hat kannst Du dauerhaft auf dem eingeschaltet bleiben und etwas Anderes aufnehmen als Du gerade siehst ohne irgendetwas umschalten zu müssen. Der TV ist dann quasi nur ein Monitor.


[Beitrag von EiGuscheMa am 09. Okt 2019, 17:44 bearbeitet]
-WeBu-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Okt 2019, 19:29

Das können die aktuellen Blu-Ray Recorder von Panasonic auch. Allerdings nur in der ersten Vorlaufstufe ( etwa 1,3 fach)

Das wäre natürlich interessant, wenn meiner kaputtgeht! Bist du sicher, dass die Stimme nicht verzerrt und nach oben moduliert werden bei diesem Vorlauf?`Und weiß jemand, wie dieses "Stimmen-nicht-verzerren"-Feature heißen könnte?


DMR-BCT765

Das klingt gut, was ich da lese, nur weiß ich nicht, ob der auch das og. Feature der schnellen unverzerrten Wiedergabe hat!

Wegen meinem neuen geplanten TV war ich heute in einem bekannten Hifi-Großhandel, der einen Planet mit Ringen im Namen hat! Dort erwähnte ich meinen Ärger mit meinem Sony und schaute mir 32"-Fernseher mit 1080p und 720p an. Da ich ein paar Telefunken-Geräte im Sinn hatte (z. B. http://www.hifi-forum.de/themen/produkte/telefunken/d32f289m4cw denn der hat Scart), schlug der Mann die Hände über dem Kopf zusammen und meinte, das wäre nicht mehr die Fa. Telefunken, die ich vielleicht von früher noch kannte und sie wüssten schon, warum sie niemals mehr Telefunken anbieten würden, das wäre eben mittlerweile allerunterster Schrott, da sie aufgekauft wurden, nur noch die C-Ware der Großen umlablen und unter dem Namen Telefunken verkaufen würden. Ist da was dran?

Er meinte, die besten Displays der unteren Mittelklasse hätten heute immer noch Sony und Panasonic, auch wenn ich jetzt vielleicht mal Ärger mit dem Sony-Service gehabt hätte! Daher sollte ich mich eher da umschauen.
n5pdimi
Inventar
#14 erstellt: 09. Okt 2019, 19:32
Ich halte ja generell wenig von der Kompetenz der Verkäufer in diesen Kistenschieberläden, aber da hat er ausnahmsweise leider vollkommen recht. Bei Grundig und Telefunken wurden einfach nur die Namensrechte von den Chinesen erworben und jetzt zur Aufwertung auf billigstkram draufgepappt. Aber die Kosten halt auch nix.
-WeBu-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Okt 2019, 19:39

Aber die Kosten halt auch nix.
Das ist der grund, warum man darauf stößt, wenn man sucht, was ich suche:

https://geizhals.de/...3952_LCD%7E5043_WLAN
EiGuscheMa
Inventar
#16 erstellt: 09. Okt 2019, 21:21

-WeBu- (Beitrag #13) schrieb:
Bist du sicher, dass die Stimme nicht verzerrt und nach oben moduliert werden bei diesem Vorlauf?`Und weiß jemand, wie dieses "Stimmen-nicht-verzerren"-Feature heißen könnte?


Ja ganz sicher. Heute noch einmal extra mit meinem DMR-BCT720 getestet.

Das Feature heißt bei Panasonic "Quick View" und ist für den BCT 765 auf Seite 48 der Bedienungsanleitung beschrieben.
(Anleitung kann man online beziehen)
-WeBu-
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Okt 2019, 15:24
Da Telefunken zwar wohl nicht so toll ist, aber aktuell mal als schnelle und vorübergehende Ersatzlösung dienlich sein könnte, habe ich gefunden, was ich bräuchte: https://www.salenso.de/wie-neu-telefunken-l32f800m4cw-eek-a.html

Die arbeiten mit B-Ware und einem Jahr Garantie. Da stellt sich die Frage, ob man da bei diesen 135 € viel falsch macht?

Kann man hier im Forum fragen, ob jemand so einen in Betrieb hat? Gefunden habe ich nichts bei dem Typ.


[Beitrag von -WeBu- am 11. Okt 2019, 15:25 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#18 erstellt: 11. Okt 2019, 17:22
Da würde ich ja mal hier gucken oder fragen: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=330
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss TV/DVD-HD-Recorder/SAT-Receiver
barbal am 09.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.10.2010  –  7 Beiträge
TV Anschluss Panasonic DVD Recorder
bibo01 am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  2 Beiträge
Alter Videorecorder an neuen HD-TV anschließen
Yosh1962 am 30.04.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2017  –  3 Beiträge
Anschluss DVD-Recorder / Twin-Receiver
coco03 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  7 Beiträge
Anschluss von DVD Recorder an LCD-TV
LinkinPark85 am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  5 Beiträge
anschluss von dvd recorder
woody119 am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  2 Beiträge
Anschluss-Problem Röhren-TV + SAT-Receiver + HD-Recorder
guenterg am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  6 Beiträge
Anschluss DVD-Recorder
ilm84 am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  15 Beiträge
Panasonic TX-L 37GW10 probleme beim Anschluss HD Recorder
bahnfranky am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  2 Beiträge
Anschluss TV/DVD-Recorder/DVD-Player/DVBT
Marvinlee am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.917 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedThori99
  • Gesamtzahl an Themen1.451.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.621.882

Hersteller in diesem Thread Widget schließen