Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 Letzte |nächste|

Welches HDMI-Kabel (oder ist das egal)? - Diskussionsthread

+A -A
Autor
Beitrag
Diego
Stammgast
#1 erstellt: 12. Dez 2005, 17:32
Hey Leute,
ist es eigentlich egal welches HDMI-Kabel man nimmt? Also n billiges von eBay werd ich mir eh nicht holen, aber wenn ich eins für etwa 40 EUR bei 2m Länge vom Media Markt nehme, ist es doch okay, oder muss es ein Oehlbach etc. sein? Beim MM gibts das Monitor Matrix S1 und das inAkustik darkblue, welches wäre denn besser?
opa38
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2005, 18:46
Ich habe bisher hier immer lesen können, das ein preiswerter HDMI Kabel bis 2m Länge völlig ausreichen soll.
Habe mir ein HAMA HDMI Kabel für 34€ zugelegt und bin zufrieden.
Allerdings futzt HDCP nicht, was aber nicht am Kabel liegen soll.

gruss oppa


[Beitrag von opa38 am 12. Dez 2005, 18:46 bearbeitet]
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Dez 2005, 20:41
Ich habe die Kabel bei MM gesehen. € 89,00 (Marke weiß ich nicht mehr) und eine Quali wie bei Kabeln für € 9,90 bei eBay.

Als Alternative gab es noch Kabel von Vivanco (gleiche Primiquali) für € 49,00 (2 m) bzw. € 59,00 (3 m). Die gleichen Vivancos kosten bei "Conrad Elektronik" € 29,95 bzw. 34,95. Auf die überzogenen Preise und auf die miserable Quali der Kabel angesprochen sagte mir ein MM-Verkäufer: "Ja die kosten alle soviel, weil es die noch so selten gibt. Das war bei den ersten Scart-Kabeln auch so." Aha!

Wie heißt der MM-Spruch: "Lasst Euch nicht verar...... Besonders nicht beim Preis!"


Also wenn Du ein gutes HDMI-Kabel willst (und eine gute Quali ist immer noch der beste Garant für gutes Bild und guten Ton), dann kauf´ Dir lieber eins bei den einschlägigen Versendern wie "Hifi-Regler" oder "Die Nadel". Da erhältst Du hochwertige Kabel, die wirklich besser sind als Billigkabel. Und Du hast im Versandhandel die Möglichkeit, die Kabel auszuprobieren und bei Nichtgefallen zurückzuschicken. Mein Tip: Bestell Dir zwei oder drei verschiedene (z. B. in verschiedenen Preisstufen) und such Dir das für Dich Beste aus. Die anderen schickst Du zurück. Damit kannst Du nichts falsch machen.
Krissl1979
Stammgast
#4 erstellt: 29. Dez 2005, 11:55
Hallo!

Heute ist mein Kabel von Ebay gekommen, 15m Hdmi für 34,95 Hatte schon Angst, das es nicht funktioniert, aber das Bild ist echt Spitze (Verbindung von Samsung HD850 nach Panasonic PT ae700e in 720P)

Weit besser als über Yuv per teurem Sommercable.

Also, testet ruhig auch mal Billigkabel, mich hat es überzeugt und ich werde es auf jeden Fall behalten

Würde natürlich gerne mal wissen, wie das Bild mit einem hochwertigen Kabel per HDMI ausschauen mag, aber ich denke mal es ist quatsch, mehr Geld für das Kabel als für den Player auszugeben.
cepheus
Neuling
#5 erstellt: 29. Dez 2005, 22:41
Hi
Kannste mal die Autionsnummer posten
oder den Shopnamen
Krissl1979
Stammgast
#6 erstellt: 30. Dez 2005, 20:03
5844082675 Sr-Tronic-GmbH... Auf dem Kabel steht nichts weiter. Die Stecker sind ein bisserl wackelig, aber ansonsten ist die Qualität für den Preis super.
Lars78NRW
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Dez 2005, 21:33
kannst Du uns nicht die Nummer von Ebay geben unter der du das Kabel ersteigert hast?

findest Du bei den Bewertungen.
Krissl1979
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jan 2006, 12:21
Das ist doch die Auktionsnummer:5844082675
das Ebaymitglied ist (www.sr-tronic.de) *Frohes Neues*


[Beitrag von Krissl1979 am 01. Jan 2006, 12:23 bearbeitet]
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Jan 2006, 17:00
Ich habe bei ebay einen HDMI/DVI-Adapter sowie ein HDMI-Kabel für 9,95 erstanden. Leider war der ebay-shop so ein unzuverlässiger Kantonist, dass der die Teile gar nicht vorrötig hatte und die Dinger erst sehr, sehr spät bei mir eintrafen.

Zwischenzeitlich hatte ich bereits meine AV-Ausstattung (Denon 3805 und 3910) verkauft und meinen testweise erstandenen Philips 9000er Receiver zurückgegeben. Ein Test der Teile war daher nicht mehr möglich.

Eins ist aber klar: Preislich geht es mit HDMI schon bei unter 10 Euronen los.
quatschundkram
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jan 2006, 16:58
Hallo allerseits,
ich kann vor "Billigstrippen" nur warnen. Habe bei Ebay ein 10m HDMI-HDMI für knapp über 20,- Euronen incl. Porto erstanden (ist immerhin auch Geld). Eine Verbindung zwischen dem Verstärker und meinem Epson Beamer gelang nur im 576p Modus bei der 710p Einstellung: kein Bild.
Ich dachte zuerst der HDMI Eingang am Beamer wäre das Problem, da mit direktem Anschluss eines DVD Player sich nichts änderte. Habe mir aber probeweise bei Reichelt ein 1m HDMI Kabel besorgt: und siehe da: ein Superbild mit 720p.
Krissl1979
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2006, 20:39
Also ich bin mit meinen 15 m absolut zufrieden.


Entweder ich habe Glück gehabt bei meinem Anbieter oder aber der Samsung Player gibt ein starkes Signal aus

Mein PANA zeigt alle Auflösungen bis hoch zu 1080i fehlerfrei in einer super Qualität an!


Obwohl 10m für zwanzig Euronen sind ja 2 Euronen pro Meter, bei meinem waren es 34,50 für 15m, also 2,30 Euronen pro Meter, dazu kam dann noch der Versand...


Also habe ich ja quasi schon ein Nobelkabel unter den Billigstrippen


[Beitrag von Krissl1979 am 10. Jan 2006, 20:41 bearbeitet]
HighDefDoug
Inventar
#12 erstellt: 15. Jan 2006, 15:58
aöso ich habe zu meinem toshi im MM ein JVC-kabel beko (3m u 99€),hoffe das das was taugt,wenn demnä mein pana s97 dran hängt..
catman41
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2006, 18:44
Moin,

da ich demnächst meinen 2. DVD/HDD-Rec. kriege, brauche ich ein vernünftiges HDMI-Kabel

Beim surfen bin ich auf den Elektronikhändler Conrad gestoßen. Dort würde man für 2m Kabel knapp 30€ (ohne Versand) bezahlen.

Ob das was ist!?

mfg
Harry
catman41
Inventar
#14 erstellt: 18. Jan 2006, 14:37
Moin,

keine Antwort ist auch ne Antwort.

DANKE!!!!

mfg
Harry
amathi
Inventar
#15 erstellt: 19. Jan 2006, 15:19
hi,

catman wir haben alle noch was anderes zu tun als innerhalb von wenigen std. zu antworten.zwischen deinen posts liegt noch nichtmal 24 std. seid mal nicht so ungeduldig.

mit conrad hatte ich noch nie problem und die haben auch eine gute qualität.bei nichtgefallen kannst du es ja zurück schicken.

einen tip habe ich noch, wenn ihr bei ebay bestellt dann habt ihr bei dem shop premium-cable sehr gute hdmi strippen zur auswahl.

mfg adi
Kreiselkopf
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Jan 2006, 15:43
Wollte auch nur mal kurz eine eBayempfehlung aussprechen. Schaut mal bei dem eBayshop save-it-smart_de (genauso schreiben wie ich es hingeschrieben habe und nein ich habe nichts mit dem Shop zu tun ausser das ich da was gekauft habe). Habe dort mein 15 Meter HDMI-DVI Kabel per Sofortkauf erstanden für 33,33 EUR. Absolut top, schneller Versand und auch das Kabel selber ist sehr gut. Der HDMI Stecker ist vergoldet und die DVI Stecker drinnen auch. Einziger Minuspunkt ist das der DVI Stecker etwas leicht draufzustecken ist demnach also auch leicht abfallen könnte, also festschrauben. Der HDMI Stecker sitzt aber stramm und perfekt.

Hatte vorher mal zur Probe ein hochwertiges 5 Meterkkabel (50 EUR) dran aber mein neues 15 Meter ist um nichts schlechter. Sehe problemlos mit tollem Bild und meinem Samsung HD850 in 768p Auflösung über diese Entfernung. Dabei läuft das Kabel auch noch oft an normalen Netzkabeln vorbei für Lampen, Beleuchtung usw. Macht ihm aber nichts aus. Also eindeutig Kaufempfehlung.

Gruss
Chris

Ach ja, nette Moderatorin hier in dieser Rubrik (auch Optisch ;-) (war vorher hier nur oberflächlig Gastleser).


[Beitrag von Kreiselkopf am 19. Jan 2006, 15:47 bearbeitet]
HighDefDoug
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2006, 13:54
@Kreiselkopf

woher nimmst du die gewissheit,daß ein 5m-hdmi-kabel für 50€ hochwertig ist.ich selber habe ein 3. hdmi kabel von JVC für 99€ gekauft u bin mir nich sicher,ob ich es als hochwertig bezeichnen kann/sollte..

du schaust auf deinem samsung 768p-auflösung?es gibt aber eigentli keine 768p-auflösung,wenn dann gibt der player 720p oder 1080i aus.allerdings muß es für dein tv auf 768 gewandelt werden,sicher meinst du das,oder?

PS: welche nette moderatorin? ich hoffe du meinst nich amathi..!?
amathi
Inventar
#18 erstellt: 20. Jan 2006, 14:18
hi,

@ HighDefDoug womit sollte ich dich meinen?

mfg adi
HighDefDoug
Inventar
#19 erstellt: 20. Jan 2006, 14:23
nee nich du,war doch an Kreiselkopf adressiert weil er was von ner netten moderatorin schrieb..
Kreiselkopf
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Jan 2006, 18:14
@HighDefDoug
Hallo, ja nette Moderatorin meinte ich (wenn Sie/Er/Es so aussehen würde wie auf dem Bild) .

Ich habe natürlich keine echte Gewissheit das das Kabel für 50 EUR hochwertig ist aber man orientiert sich dann an Kleinigkeiten. So sind die Stecker an dem Kabel fast Vollmetall gewesen und auch das Kabel war deutlich dicker und dabei aber auch noch flexibel. Eigentlich ein Zeichen für ein teueres Kabel im allgemeinen. Jedenfalls wirkt das 15 Meter Kabel durch die Stecker und das dünnere steifere Kabel nicht so hochwertig (Bild ist aber trotzdem Top).

Wegen der Auflösung von 768p auf meinem Samsung HD 850. Nein, ich meinte schon echte 1024x768 Pixel also 768p. So wird es mir am Beamer dann auch unter Info angezeigt als gerade aktuelle Auflösung wenn ich am Samsung unter HDMI Auflösungen 768p anwähle. Du hast Recht es ist keine HDReady Auflösung, aber mein Beamer ist auch kein HDReady Beamer. Er macht dann seine native Auflösung von echten 1024x768. Deshalb ist mit dem HDCPfree Hack für den HDMI Anschluss der Samsung HD850 für mich und meinen Beamer ja auch optimal weil er auch noch einen DVI Eingang hat und ich somit trotzdem HDTv sehen kann wenn auch nicht in den Standardauflösungen. Das ist mir aber egal weil so das Bild schon megageil ist. Wenn ich echt HDReady will nehme ich halt meinen JVC LT37 LCD. Zum Glück hat man ja Auswahl und es gab Weihnachtsgeld .

Gruss
Chris
clawi06
Neuling
#21 erstellt: 20. Jan 2006, 19:14
hallo zusammen,
bin neu hier und platziere deswegen meine frage hier, da es irgendwie zum thema passt und der thread auch aktuell ist wäre dankbar für irgendeine rückmeldung und bei "platzverweis" zumindest der verweis auf den richtigen thread ... :
habe einen beamer panasonic pt-ae 500e. der lief zwei jahre problemlos mit einem samsung dvd player hd-935. jetzt ist der samsung kaputt, und ich habe als ersatz einen denon 1920 gekauft. dazu ein kabel belkin hdmi-dvi 5m lang. das kabel ist gut, sauerstoff-freie, versilberte kupferlitzen, vierfachgeschirmt, hartvergoldete anschlüsse. macht auch einen wertigen eindruck. allerdings bekomme ich keinen kontakt. das bild vom beamer bleibt blau. player an beamer mit scart funktioniert. was kann ich tun? von der panasonic hotline bekomm ich nur so sinnvolle hinweise wie "der player muss HDCP-kompatibel sein". von denon bekomme ich gar keine antwort. habe in net nur einen hinweis gefunden, was ich probieren könnte: ein billigkabel verwenden. soeines hatte ich auch vorher problemlos in betrieb (dvi-dvi).
bin für jeden hinweis dankbar, mein beamer ist jetzt schon fünf wochen schwarz (blau)
gruss
claus
amathi
Inventar
#22 erstellt: 20. Jan 2006, 19:50
hi,

@ kreiselkopf was für einen beamer hast du?

mfg adi
Kreiselkopf
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jan 2006, 20:08
@clawi06
Ich denke Du bist hier im falschen Forum. Aber gut, ich habe mal schnell nachgesehen und Dein AE500 scheint keine HDReady Auszeichnung zu haben. Nur HDTv reicht nicht das bezieht sich nur auf die Auflösung. Wenn das wirklich so ist versteht er kein HDCP. Also er kann den Kopierschutz nicht auswerten der automatisch bei einer Verbindung über HDMI eingeschaltet und verwendet wird.

Dein neuer Denon spielt über HDMI immer den HDCP aus und somit muss der Empfänger (Dein AE500 Beamer) auch wieder den HDCP entschlüsseln sonst gibt´s kein Bild (genau wie Du sagts nur ein blaues Bild). Bei Deinem Samsung HD950 gibt es mit dem Regionfree Hack eine Möglichkeit gleichzeitig auch den HDCP Schutz abzustellen. Ich denke das war bei Deinem so. Deshalb gab der AE500 auch ein Bild. Bei meinem alten DP6150 (ohne HDCP) geht mit dem Hack auch über HDMI alles mit einem HD850 Player (da geht der Hack auch).

Fazit: entweder Du gehst wieder auf einen HD850 oder HD950 Samsung und macht mit der Tastenkombi den Region- und HDCPfree Hack, oder Du holst Dir einen Beamer mit HDReady Logo (ein HDReady Logo sagt aus das mit 100%iger Sicherheit HDMI mit HDCP ausgewertet werden kann).

Gruss
Chris
engel-freak
Stammgast
#24 erstellt: 20. Jan 2006, 22:39
Hallo ,
da ich mich grade mit einer ähnlichen Fragestellung beschäftige, bringe ich mich hier mal ein und bitte euch um eure Meinung
Ich hab seit Mai 2005 einen Loewe Xelos A32 und ihn über HDMI mit einem Denon 2910 verbunden. Mein bisheriges HDMI-Kabel ist so eine Ebay-Billigstrippe (Marke weiß ich nicht). Ich möchte mir jetzt ein hochwertigeres Kabel kaufen und bin mir nicht sicher, was ich nehmen soll bzw. ob es sich überhaupt lohnt . Zur Auswahl stehen:

1. Vivanco 1,5m bei MM für 49,- (gibts nicht kürzer)
2. Oehlbach 0,75m bei DCSKabel für 64,- (übers Internet)

Was soll ich nehmen, gibt es bei der Länge einen Qualitätsunterschied zwischen den Kabeln(Bildruhe,Farben,Kontrast,...)und ist überhaupt eine Verbesserung zu erwarten (auch zu meinem jetzigen Billigkabel) ?

Danke und Gruß


[Beitrag von engel-freak am 20. Jan 2006, 22:40 bearbeitet]
Myki
Stammgast
#25 erstellt: 20. Jan 2006, 23:02
Ich war heute mal im MM (Berlin), um zu gucken, was da so die Oehlbach-Kabel kosten und siehe da, ein 1,5m HDMI Kabel (Real Matrix, 4 Sterne) hat gerade einmal 65€ gekostet, das kostet im Netz ca. 80€, schon erstaunlich, schau dich doch nochmal im MM danach um Engel-Freak.
Komponenten-Kabel (2m) kostet da auch nur ca. 60€. Entweder hab ich völlig falsche Internetpreise gesehen oder der MM ist da mal wirklich konkurrenzfähig
engel-freak
Stammgast
#26 erstellt: 20. Jan 2006, 23:28
Hallo,
unser MM hat leider keine Oehlbach-Kabel und auch sonst scheinen diese Kabel bei unseren örtlichen Händlern nicht sehr verbreitet zu sein.
Allerdings war ja meine eigentliche Frage, ob sich zwischen Oehlbach und anderen Kabeln (Länge 0,75m bzw. 1,5m) ein Qualitätsunterschied im Bild bemerkbar macht.

Trotzdem danke...

Gruß
clawi06
Neuling
#27 erstellt: 21. Jan 2006, 07:37
@kreiselkompass, @all
danke für die info.
ok, ich war mir sicher, der beamer kann hdcp. die hotline von panasonic hat es mir auch indirekt bestätigt. aber richtig, im handbuch steht nichts davon. also, alles funktioniert, player und beamer und das kabel wird wahrscheinlich auch in ordnung sein. jetzt gibt es zwei möglichkeiten:
1.) ich kauf mir wieder einen billig dvd-player, den samsung hd-950 (eigentlich wollte ich keinen samsung mehr ) und mach ihn codefree, dann ist er wohl auch hdcp free.
2.) ich versuche, meinen denon 1920 player hdcp free zu bekommen. hat dazu schon jemand einen hack gefunden (oder weiss, wo ich suchen soll)? ich habe schon einige stunden danach verbraten (naja, dass sich die geräte aufgrund von komunikationsproblemen nicht verstehen, hab ich schon vermutet).
dank auch schön
Kreiselkopf
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Jan 2006, 10:09
@amathi
Mein Beamer ist ein Proxima DP6150 (letztes Baujahr 2002)

@clawi06
Ich bin kreiselkopf und nicht kreiselkompass . Aber warum bist Du gegen einen Samsung ? Die HD Serie ist doch nicht schlecht. Ich wundere mich auch nicht das Du keinen Hack für den Denon gefunden hast. Ist schon ziemlich selten bzw. fast aussichtslos einen HDCPfree Hack zu finden. Bei Samsung soll das auch ein Programmierfehler sein weshalb mit Regionfree auch HDCPfree geht.

@all
Bezüglich HDMI Kabel habe ich so meine Bedenken das teuer auch gleich gut sein soll. Ich denke bei 1-2 Metern sieht man keinen Unterschied wenn die Stecker in Ordnung sind. Weil bei so kurzen Leitungswegen gibt´s ja kaum Störungen bzw. Wiederstände der Leitungen. Nur bei den Steckern darf nicht gesparrt werden.

Gruss
Chris
clawi06
Neuling
#29 erstellt: 21. Jan 2006, 10:53
@kreiselkopf
sorry, for misspelling
wegen samsung: ich habe den damals (ende 2003) "blind" bestellt. und als der kam, hätt ich ihn am liebsten zurückgeschickt. wegen vearbeitungsqualität. naja, der denon ist bestimmt nicht besser. der samsung hat damal rund 250 euro gekostet, glaub ich ("vergleichbare" von sony etc. mind. 200 euro mehr). der punkt ist: er hatte von an fang an probleme mit dvds. gekaufte, und unbenutzte, wohlgemerkt. immer wieder dvds nicht genommen. oder beim laufen hängengeblieben. zum schluß hat nur noch stecker ziehen geholfen. u.a. ein thermisches problem, glaub ich. dann dachte ich, mit denon kann man ja nichts falsch machen. der 1920 ist sicher kein schlechtes problem. aber verarbeitung/ laufwerksqualität ist bescheiden. hoffe, ich muß in zwei jahren nicht wieder einen neuen kaufen (mein philips ist jetzt 8 jahre alt (?) und funktioniert immer noch, ...
aber gehört alles nicht hier her, sorry, i know. werd mich in zukunft zurückhalten

aber noch zur kabelqualität (das gehört hier her):
es gibt keine einfachen kabel mit hochwertigen steckern, kreisekopf. macht, glaub ich, auch keinen sinn. mein altes dvi-dvi kabel war auch billig, und hat gut funktioniert. natürlich weiss ich nicht, wie das mit einem teuren kabel ausgesehen hätte, ...
HighDefDoug
Inventar
#30 erstellt: 21. Jan 2006, 12:15
@Kreiselkopf

aha,jetz hab ich verstanden (beamer/auflösung etc.)
yep,nettes bild im avatar bei amathi.

@Clawi06

die neuen samsung-player sollen aber sehr ordentli sein.
amathi
Inventar
#31 erstellt: 21. Jan 2006, 12:57
hi,

macht euch keine hoffnungen auf mein avatar. mehr sage ich nicht.

der punkt ist ja wohl, was sollen denn billigere kabel besser machen können? mehr als leiten können die doch auch nicht.

mfg adi
HighDefDoug
Inventar
#32 erstellt: 21. Jan 2006, 13:07
mhm,bei scrt u yuv gibts mega unterschiede.bei hdmi weiß ichs jedenfa nich,wäre mal ein test in ner seriösen FZ angebracht.mein JVC hat vergoldete kontakte u is au ziehmli dick.mhm..

das avatar is schick amathi.her damit..
patresen
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Jan 2006, 12:04
servus und danke für die tipps. suchte ein hdmi-kabel und kam so auf den ebayshop "www.sr-tronic.de"
solche fairen bedingungen habe ich ja noch nie gesehen. whow.

dürfte ich mit diesem kabel glücklich werden, für die verbindung DVD/HD Thomson 8550 (will ich bestellen) <-> Philips 32" PF9966 (hab ich schon)? -

"High End HDMI - High Definition Multimedia Interface Kabel" - High Definition Multimedia Interface )

• HDMI-Stecker 19pol. --> HDMI-Stecker 19pol.
• mehrfach geschirmte Leitungen (Folie, Metallgeflecht)
• 24 Karat vergoldete Kontakte
• vergossenes Gehäuse
• angespritzte Stecker
• mit Absorberferrit
• Länge: 2,0m
• Ø 9,3 mm

Der Philips hat ja nur 1x DVI... da hängt derzeit bedarfsweise der Laptop über VGA-Adapter dran.

Was haltet ihr von diesem Umschalter? (Artikel 5840220696)

"HDMI 4-fach Umschalter (Box)"

Zum Anschluss von 4 Geräten an einen Monitor/TV.
Leicht zu schalten, unterstützt eine digitale Auflösung bis zu 1920x1080 dpi.

• Eingang: 4x HDMI Kupplung
• Ausgang: 1x HDMI Kupplung
• Auflösung bis zu 1920x1080 dpi

Besten Gruß und Dank!
patresen
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 24. Jan 2006, 13:46
mir kommt grad noch ne andere idee bzw. frage.

was ich möchte: mpgs/avis auf dem lcd-tv schauen.
was ist hier die beste lösung?

-> der geplante dvd/hd recorder thomson 8550 hat einen usb-eingang. da könnte man die dateien drauf kopieren und kann dann den computer aus machen. ist aber usb 1.1, dürfte also länger dauern?

-> notebook an lcd-tv anschließen:
vga out -> adapter vga/dvi -> dvi umschalter -> dvi in am tv

-> pc anschließen:
wie oben, jedoch kabellänge ca. 5m


an den DVI-I 2-fach Umschalter (Zum Anschluss von 2 Geräten an einen Monitor/TV, Eingang A: DVI-I (24+5) Buchse, Eingang B: DVI-I (24+5) Buchse / Ausgang: DVI-I (24+5) Buchse) müsste ich dann wiederum ein dvi-hdmi kabel zum hd-recorder anschließen. umstöpseln ohne umschalter rockt gar nicht.
und geht das überhaupt...?

würd mich freuen, wenn mir jemand zum durchblick verhilft :)

besten gruß & dank!
patresen
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 24. Jan 2006, 14:04
nachtrag: hab grad mal gerechnet.
per usb 1.1 (max 12 Mbit/s) würde ein gut 700mb großer film in ca. 10min auf den hd-recorder kopiert werden.
da könnte man natürlich eher auf den ganzen kabelkram verzichten und vom gesparten geld in den 10min öfters mal ein leckeres pils zischen ;-)
amathi
Inventar
#36 erstellt: 24. Jan 2006, 14:59
hi,

na dann sgae ich nur mal prost

mfg adi
patresen
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 24. Jan 2006, 15:19
Nen guten Rat würd ich aber trotzdem annehmen :-)

________

Hier noch ein Artikel von heute, verweist auf die "video":

"Scart-Nachfolger HDMI patzt im Test"
http://www.spiegel.de/netzwelt/technologie/0,1518,396903,00.html


[Beitrag von patresen am 24. Jan 2006, 15:19 bearbeitet]
HighDefDoug
Inventar
#38 erstellt: 25. Jan 2006, 19:07
der link war sehr interessant..
scr
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 12. Jul 2006, 17:52

Krissl1979 schrieb:
Also ich bin mit meinen 15 m absolut zufrieden.


Entweder ich habe Glück gehabt bei meinem Anbieter oder aber der Samsung Player gibt ein starkes Signal aus

Mein PANA zeigt alle Auflösungen bis hoch zu 1080i fehlerfrei in einer super Qualität an!


Obwohl 10m für zwanzig Euronen sind ja 2 Euronen pro Meter, bei meinem waren es 34,50 für 15m, also 2,30 Euronen pro Meter, dazu kam dann noch der Versand...


Also habe ich ja quasi schon ein Nobelkabel unter den Billigstrippen :D



ich hab mir jetzt ein 15m kabel um knapp 60€ bei ebay geleistet. problem ist, dass ich nach nicht mal 1min plötzlich ein schneegestöber als bild bekomme! beamer ist ein sanyo z3 und der dvd-player der neue pio 696! beide geräte sollten hdcp tauglich sein! kann es also am kabel liegen?!? will mir nicht um 200€ eines leisten, um dann das selbe problem zu haben!
HighDefDoug
Inventar
#40 erstellt: 13. Jul 2006, 08:46
@scr

umso länger das kabel,umso grösser die wahrscheinlichkeit,dass es fehler/störungen gibt.habe letztens erst irgendwo wieder gelesen,dass man nach möglichkeit nur hdmi-kabel bis max 5m länge verwenden soll..

deinem bericht nach,scheint es das problem siehe link aus post von @patresen zu sein..

MfG HDD
scr
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 13. Jul 2006, 14:48
werd mal den player ins servicecenter bringen und samt kabel testen lassen. dann hab ich hoffentlich den übeltäter gefunden vermute aber, dass es wohl am kabel liegt
HighDefDoug
Inventar
#42 erstellt: 14. Jul 2006, 11:41

scr schrieb:
.. vermute aber, dass es wohl am kabel liegt :(



dito
t3
Stammgast
#43 erstellt: 14. Jul 2006, 18:23
Kann die nur Supra empfehlen !!!
HDMI HF 100
amathi
Inventar
#44 erstellt: 14. Jul 2006, 18:26

t3 schrieb:
Kann die nur Supra empfehlen !!!
HDMI HF 100



hallo,

hast du mal ein link?

mfg adi
t3
Stammgast
#45 erstellt: 15. Jul 2006, 05:06
Bernie_Bernstein
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 18. Jul 2006, 10:06
@all

Ich bin gerade etwas sprachlos, denn ich habe mir just zwei Oehlbachkabel ( HDMI Real Matrix und Componenten Video Verbindung ) beides mit 4 Sternen bezeichnet gekauft und nun lese ich hier, dass es nicht notwendig ist so ein teures Kabel zu kaufen.

Oder hat man mich doch richtig beraten, denn ich muss eine Strecke von 10 m überwinden.

Ich habe das HDMI für 176 € ( bester Internet Preis 189 € )
und das YUV-Kabel für 90 € ( bester Internet Preis 98 € ) gekauft, also 266 € + Verasndt, muss ich jetzt kotzen, weil ich die Dinger von HAMA oder einer anderen Marke auch für insgeamt 100 € bekommen hätte, oder macht sich die Marke Oehlbach doch bemerkbar ???

Danke für jede Antwort!!!

Als Beamer schwanke ich noch zw. PLV-Z4,PJ-TX200 und PT900AE, jemand Erfahrungen oder eine Tip ( auch wenn es nicht ins Tread passt )
HighDefDoug
Inventar
#47 erstellt: 18. Jul 2006, 10:11
bei hdmi-kabeln über 5m kann das schon besser sein,wenn es ein ordentliches von oehlbach etc ist.unter 5m gibts da wohl eher weniger unterschiede.

bei yuv hätte es ein sommer transit auch getan,bekommt man ab 20€ (je nach länge) und ist lt. tests besser als andere kabel,die weit über 100€ kosten etc.


[Beitrag von HighDefDoug am 18. Jul 2006, 10:32 bearbeitet]
Bernie_Bernstein
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 18. Jul 2006, 10:27
also muss ich mir in den Arsch beißen und hätte das YUV Geld lieber in einen besseren AVR investieren ( 2807 anstatt 2106 z.B) sollen !?!
HighDefDoug
Inventar
#49 erstellt: 18. Jul 2006, 10:35

Bernie_Bernstein schrieb:
also muss ich mir in den Arsch beißen und hätte das YUV Geld lieber in einen besseren AVR investieren ( 2807 anstatt 2106 z.B) sollen !?! :|


90€ für ein 10m YUV-kabel ist sicher noch vertretbar..

und wenn du solch lange strecken zu überbrücken hast,ist es sicher nicht verkehrt,in wertigere kabel zu investieren.

ich sagte ja,unter 5m sind die unterschiede wohl nicht si gravierend,ab 5m wohl schon eher.so habe ich es mehrfach gelesen/gehört..
notaus
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 07. Jan 2007, 16:38
Hi,

ich hab auch das billige 15m HDMI Kabel bei sr-tronic geholt. Beamer ist Pana 700, der Player der Tevion 8000. Tja, leider geht nur SD Auflösung, bei 720 / 1080 hat der Beamer "Schluckauf". 720 / 1080 funktioniert allerdings mit einem 2m noName HDMI-Kabel tadellos...

Prinzipielle Frage: Hab ich Qualitätsverlust wenn ich erst im Beamer auf die Panelauflösung hochskaliere?

Gruß


scr schrieb:

Krissl1979 schrieb:
Also ich bin mit meinen 15 m absolut zufrieden.


Entweder ich habe Glück gehabt bei meinem Anbieter oder aber der Samsung Player gibt ein starkes Signal aus

Mein PANA zeigt alle Auflösungen bis hoch zu 1080i fehlerfrei in einer super Qualität an!


Obwohl 10m für zwanzig Euronen sind ja 2 Euronen pro Meter, bei meinem waren es 34,50 für 15m, also 2,30 Euronen pro Meter, dazu kam dann noch der Versand...


Also habe ich ja quasi schon ein Nobelkabel unter den Billigstrippen :D



ich hab mir jetzt ein 15m kabel um knapp 60€ bei ebay geleistet. problem ist, dass ich nach nicht mal 1min plötzlich ein schneegestöber als bild bekomme! beamer ist ein sanyo z3 und der dvd-player der neue pio 696! beide geräte sollten hdcp tauglich sein! kann es also am kabel liegen?!? will mir nicht um 200€ eines leisten, um dann das selbe problem zu haben!
Malterno
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 15. Jan 2007, 14:57
Hallo,

also, mein bisheriges Fazit dieses Threads: Bei Längen um die 2m geben sich mittelteure und superteure Kabel nichts.

Nun aber meine Frage: Gilt dies auch für 1080p-Material? Mein HD-DVD-Player (Toshiba XA2) kommt morgen, und dann hätte ich gerne bereits das richtige Kabel da...

Z.B. bei Oehlbach ist ja nur das superteure "Made in Blue" wirklich für 1080p zertifiziert. Macht das wirklich Sinn darauf zu achten, oder wird es bei 2m Kabellänge auch das preiswertere Real Matrix tun? Weiss da jemand was?

Greets,
Malte.


[Beitrag von Malterno am 15. Jan 2007, 14:58 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches 10m HDMI Kabel
kiramira am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  4 Beiträge
Welches hdmi Kabel?
tim002 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  12 Beiträge
Welches hdmi für PS3?
obi_flo am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  2 Beiträge
Welches DVI-HDMI Kabel für Dreambox 8000 ?
klincki01 am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  3 Beiträge
Scart-Kabel oder HDMI-Kabel?
ClassicFan am 26.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  4 Beiträge
hdtv sat kabel egal welches?
gtafan am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  2 Beiträge
Welches HDMI Kabel?
bosna505 am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  2 Beiträge
Welches HDMI Kabel?
mstylez am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  17 Beiträge
Welches hdmi Kabel?
alexander.frank am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  19 Beiträge
Welches HDMI Kabel?
richter36de am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedchristerserri
  • Gesamtzahl an Themen1.386.276
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.063