YPbPr über Scart?

+A -A
Autor
Beitrag
godofthunder
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Okt 2006, 20:21
Hallo ich habe erst jetzt bei meinem DVD Player (Yamakawa DV 365) die Option welches Videosignal über den Scart Ausgang gesendet werden soll entdeckt.

Zur Wahl stehen:
C/S-Video
C/YPbPr
C/RGB

Vorneweg:
http://www.dvd-tipps...fo-bildanschluss.php
hab ich schon gelesen, bin aber nicht wirklich schlauer.

1)Meine Frage ist nun ob das Komponentensignal C/YPbPr tatsächlich überhaupt über SCART übertragen werden kann?

2)Und wenn ja sollte dann die (theoretisch mögliche) Bildqualität ungefähr in dieser Reihenfolge verlaufen?:
S-Video < RGB < YPbPr

In der Praxis erscheint mir das Bild unter der Option YPbPr am ruhigsten, allerdings hat der Fernseher dann Probleme mit der 16:9 Erkennung...Der Fernseher Thomson 28VK44E bietet keine Einstellmöglichkeiten bezüglich der SCART Eingänge an.

3) Weitere Frage am Rande:
Mein Fernseher erkennt (an DigiSat Receiver angeschlossen, der korrekt auf 16:9 TV eingestellt ist) mehr oder weniger gut TV Sendungen im 16:9 Format. Nur bei Fussball (Länderspiel D gg. Slovakei) auf der ARD, was wohl in 16:9 gesendet wurde, gehts gar nicht. Wie man es dreht und wendet, er schneidet LINKS und RECHTS das Bild ab, und quetscht es zu allem Überfluss zusammen...Durchgehen sämtlicher möglicher Optionen zur 16:9 Einstellung bei Receiver und TV brachte gar nix! Weiss einer woran das liegen könnte?

Thanks für alle Anregungen
-Blockmaster-
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2006, 11:56

1)Meine Frage ist nun ob das Komponentensignal C/YPbPr tatsächlich überhaupt über SCART übertragen werden kann?
Ungewöhnlich aber möglich. Mach ja keinen großen Unterschied zu RGB.


2)Und wenn ja sollte dann die (theoretisch mögliche) Bildqualität ungefähr in dieser Reihenfolge verlaufen?:
S-Video < RGB < YPbPr
Ja


In der Praxis erscheint mir das Bild unter der Option YPbPr am ruhigsten, allerdings hat der Fernseher dann Probleme mit der 16:9 Erkennung...Der Fernseher Thomson 28VK44E bietet keine Einstellmöglichkeiten bezüglich der SCART Eingänge an.
In der Regel sind Scart Eingänge aber nicht YPbPr tauglich. In dem Fall würden die Farben komplett vermurkst werden. Kann der TV tatsächlich YPbPr über Scart?


3) Weitere Frage am Rande:
Mein Fernseher erkennt (an DigiSat Receiver angeschlossen, der korrekt auf 16:9 TV eingestellt ist) mehr oder weniger gut TV Sendungen im 16:9 Format. Nur bei Fussball (Länderspiel D gg. Slovakei) auf der ARD, was wohl in 16:9 gesendet wurde, gehts gar nicht. Wie man es dreht und wendet, er schneidet LINKS und RECHTS das Bild ab, und quetscht es zu allem Überfluss zusammen...Durchgehen sämtlicher möglicher Optionen zur 16:9 Einstellung bei Receiver und TV brachte gar nix! Weiss einer woran das liegen könnte?
Was gibt es denn für Einstelloptionen am Receiver?
godofthunder
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Okt 2006, 13:10
Danke für die Antwort!


In der Regel sind Scart Eingänge aber nicht YPbPr tauglich. In dem Fall würden die Farben komplett vermurkst werden. Kann der TV tatsächlich YPbPr über Scart?


-Tja keine Ahnung, die Bedienungsanleitung schweigt sich drüber aus. Jedenfalls hab ich ein gutes Bild, ruhiger als bei den anderen Einstellungen. Deshalb nehm ich schon an dass er irgendwas erkennt!?


Was gibt es denn für Einstelloptionen am Receiver?


Receiver:
1)Justage: Letterbox / Pan Scan

2)Ausgangssignal Scartbuchse: FBAS / RGB / Y/C...wobei ich hier sowieso nur über RGB ein Bild krieg, sonst bleibt der Bildschirm schwarz.

3) Signal Format: 16:9 /4:3

TV:
A) Formatumschafltung: 4:3 / 16:9 / Automatisch


[Beitrag von godofthunder am 15. Okt 2006, 13:11 bearbeitet]
-Blockmaster-
Inventar
#4 erstellt: 15. Okt 2006, 17:58

godofthunder schrieb:
Danke für die Antwort!


In der Regel sind Scart Eingänge aber nicht YPbPr tauglich. In dem Fall würden die Farben komplett vermurkst werden. Kann der TV tatsächlich YPbPr über Scart?


-Tja keine Ahnung, die Bedienungsanleitung schweigt sich drüber aus. Jedenfalls hab ich ein gutes Bild, ruhiger als bei den anderen Einstellungen. Deshalb nehm ich schon an dass er irgendwas erkennt!?

Ich nehme eher an das er auf progressiv umschaltet, aber nicht auf YUV. Hat der Player noch sperate YPbPr Cinch Augänge?


godofthunder schrieb:


Was gibt es denn für Einstelloptionen am Receiver?


Receiver:
1)Justage: Letterbox / Pan Scan

2)Ausgangssignal Scartbuchse: FBAS / RGB / Y/C...wobei ich hier sowieso nur über RGB ein Bild krieg, sonst bleibt der Bildschirm schwarz.

3) Signal Format: 16:9 /4:3

TV:
A) Formatumschafltung: 4:3 / 16:9 / Automatisch

Tja, 16/9 ist naürlich die richtige Auwahl, aber Justage??? Da sollte am besten nichts stehen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe! YPbPr auf scart
chris3410 am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  8 Beiträge
Scart oder YPbPr
ScHliTz3R am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  6 Beiträge
Scart-RGB oder Scart-YPbPr?
cr am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  12 Beiträge
Von YPbPr an Scart?
bigmat7 am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  2 Beiträge
ypbpr und scart
frederik.absolutus am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 13.05.2007  –  2 Beiträge
Scart YUV RGB YPbPr Kabel
omegamann2007 am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  2 Beiträge
HDTV über YPbPr
uboot am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  24 Beiträge
Scart - Component (YPbPr) Adapter sinnvoll?
sschix am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  4 Beiträge
YUV zusammen mit YPbPR?
Samiel85 am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  12 Beiträge
SCART, YUV, YPbPr ich blicks nicht.
fox.hunter am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.12.2008  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedfengzhong
  • Gesamtzahl an Themen1.409.283
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.841.677

Hersteller in diesem Thread Widget schließen